E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Daiml., 240, 340, MK X, S-Type, 420, 420G 1962-1970  >>  Jaguar Daimler 250 V 8
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Rudi H. Eckert
registrierter Benutzer
Wehrheim



BeitragVerfasst am: So 03 Jun, 2007 16:42    Titel: Jaguar Daimler 250 V 8  

Hi,

kann man einen Daimler 250 V8 mit Automatik auf ein 4/5-Gang-Getriebe umbauen, wer macht so etwas?
Wäre für Tipps dankbar.

Gruß Rudi
Wer liefert was?
      
Udolahr
registrierter Benutzer
Baden-Baden



BeitragVerfasst am: Sa 30 Jun, 2007 13:57    Titel:  

es gab den Daimler V8 mit 4 und 5 Gang Getribe original , nur eine Frage des Geldes. Aber warum umbauen ?
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Mi 23 März, 2016 9:39    Titel:  

Man kann das und ich kann das.
Hallo Rudi,

Man braucht dazu ein Getriebeglocke die passt oder man baut sich eine Adapterplatte.
Es gibt Kits für Toyota 5-Gang Getriebe.
Es gibt die Möglichkeit auch das Jaguar-Getriebe mit OD zu nehmen. Das wäre meine Wahl.
Den Schalthebel an der Lenksäule sollte man dabei demontieren und gegen einen OD-Schalter ersetzen.
Natürlich braucht man auch eine Padalbox und einen Kupplungsgeber. Das ist ohne Probleme zu montieren.

Zu Prüfen ist, ob der Kardantunnel der Karosserie für das Wunschgetriebe passt. Man braucht ein Loch für den Knüppel. Man könnte auch das Tremec-Getriebe verbauen. Sinnvoll ist es auch das Differential mit seiner Übersetzung an die Motorleistung anzupassen. Da sind bis zu PS 260 drinnen.

Getriebe und Glocke liegen in der Garage bei mir - wenn ich die freigeschaufelt habe, lade ich mal ein Foto hoch.
Ich weiss auch wo man alles bekommt was man braucht -> PN

gruß
Jax
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Mi 23 März, 2016 9:41    Titel:  

@ Udolar

5-Gang gab es nie original. Nur 4-Gang mit/ohne Overdrive und nur beim 250er.
Warum Umbauen? Um den V8 so richtig zu entfesseln! Der ist eigentlich eine kleine Rakete und die Motoren sind in einigen Rennautos verbaut worden.

gruß
Jax
Wer liefert was?
      
Udolahr
registrierter Benutzer
Baden-Baden



BeitragVerfasst am: Do 24 März, 2016 14:30    Titel:  

Ich habe beide , den Daimler mit Automatik und mit 4 Gang / Overdrive . Meiner ist ein Echter - kein Umbau .Da ist so gut wie kein Unterschied . Zum Umbau braucht man das Jaguar Getriebe und die passende Kupplungsklocke . Allerdings ist die Kupplungsglocke fast nicht zu bekommen , da es nur sehr wenige gab . Ich glaube mich zu erinnern , Rechtslenker mit Schaltgetriebe 40 Stück . Ich habe noch 2 Antriebseinheiten mit Schaltgetriebe . Das der Daimler so lahm ist hat mit dem Motor zu tun , nicht unbedingt mit dem Getriebe . Man hat damals fürchterlich lahme Nockenwellen verbaut . Der Daimler Motor ist um einiges besser als der Jaguar Motor , und auch leichter .
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Do 24 März, 2016 15:29    Titel:  

Hallo Udolahr,
das sehe ich genau so - fast zumindest. Der Motor ist lahm, aber nicht nur wegen der Nockenwelle, sondern in der Kombination Vergaser, Einlass und Verdichtung.
Die Verdichtung lässt sich ja erhöhen - entweder mit dem Schraubenschlüssel und neuen Kolben und/oder mit der Fräsmaschine.
Es gibt eine bessere Nockenwelle.

Ich habe ausserdem noch einen Ansaugkrümmer für einen Holley-Vergaser zu Hause, da passt auch was von Edelbrock. Das sollte reichen, den besser zu beatmen. Die SU-Vergaser sind ja nicht unbedingt sportlich ausgelegt, auch weil die ja nicht direkt sondern durch Unterdruck aufmachen. Da gibts ja Leute die den Dämfper rausnehmen und das Verhalten den SU verändern und auch fetter fahren.

Das Thema Auspuff könnte man auch noch in Angriff nehmen. Die sind schon sehr dünn, helfen würde auch eine Brücke zwischen den Rohren. Von den Getriebeglocken gibts ein oder zwei im XKStore in Österreich. Da habe ich meine her, die ist jedoch ohne "Innenleben", das sollte vom Jaguar passen. Ich bin mir noch nicht sicher was ich letztlich mit dem Daimler mache. Könnte auch am Markt landen, entscheide ich im Sommer, da ich "Projektedruck" habe und nicht alles behalten kann.

Aber vielleicht kauf ich mir einen Motor, mache das Thema Antrieb fertig und suche mir dann ein Auto wo das reinsoll ...




Jaguar_getriebe.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.


bellhouse_daimler.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Udolahr
registrierter Benutzer
Baden-Baden



BeitragVerfasst am: Do 24 März, 2016 16:50    Titel:  

Ich habe seit einiger Zeit die Regel : Investiere keine Zeit und Geld in einen Motor welcher nicht einen mindest Marktwert hat ! Ich denke nach dem was du schreibst hast du noch nie einen Rennmotor aufgebaut .
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Do 24 März, 2016 22:16    Titel:  

Du hast vollkommen Recht: ich habe noch nie einen Rennmotor aufgebaut.

Es gibt sachen im Leben die mache ich für einen Marktwert. An (m)einem Daimler schrauben gehört nicht dazu, das erfüllt mich mit Freude - bis auf die Ausnahmen, die mit laut Fluchen enden.

Und wenn ich mir einen Daimlermotor so aufbaue, wie ich denke, dass mehr Leistung rausschauen könnte - und ich bin mir sicher dass da Potential da ist - dann geht es mir eigentlich nur um Spass an der Freude.
Wer liefert was?
      
Udolahr
registrierter Benutzer
Baden-Baden



BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2016 0:46    Titel:  

So habe ich früher auch mal gedacht . Nur schau mal was die Grundüberholung eines Daimler Motors kostet , das geben die Daimler Leute nicht aus . Also bin ich auf andere Marken umgestigen . Allein der Satz Kolben für die hohe Verdichtung kostet dich mindestens 1000€ , und das wars dann . Wenn du nur die Nockenwelle wechselst kommt schon jede Menge . Kannst auch 8 Amal verbauen , oder Weber vom Ferrari . Wenn alles richtig machst 8500 u/m . Die billigsten PS , sind die , welche man fertig kauft .
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2016 1:19    Titel:  

Da hast du auch wirklich recht: Ich habe heute einen BMW V12 für € 1200 angeboten bekommen. Die Motorhaube gehört lackiert .. Billigere PS gibts nicht und der Motor hört sich Hammer an, da war mein XJS eine 2CV dagegen.

Derzeit ist der Daimler (im MK2) eigentlich unter seinem Wert gehandelt. Die Käufer hecheln den 3.8l hinterher als gäbs nichts anderes. Ich hab den Daimler auch eher zufällig und eher um weniger Geld bekommen, sonst wär ich gar nicht auf die Idee gekommen.

In den Staaten sind die Dart SP250 scheinbar für diverse Rennen ganz beliebt. Ich hab den MK2 - derzeit. An einen Renneinsatz hab ich nicht gedacht. Obwohl ich glaube, dass der Daimler auch beim Handling Vorteile hätte. Der kommt mir viel weniger Kopflastig vor.

Und klar Daimler-Leute bezahlen nichts, weil die Gemeinde sehr klein ist. Guck dir mal die Anzahl an Postings hier an. Aber das ist mir egal, jetzt wo ich das Konzept kenne und den Motor in den Händen hatte, mag ich das Teil. Ein einfaches und gutes Konzept.
Wer liefert was?
      
Udolahr
registrierter Benutzer
Baden-Baden



BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2016 1:56    Titel:  

Als erstes musst die Kurbelwelle neu schleifen und härten . Das ist ein Schwachpunkt , schmale Lager und zu weich . Und keinen Dart Motor , der ist nicht so gut . Zum Rennen Fahren ist der Dart OK obwohl der Rahmen sehr weich ist . Wenn du genügend umbaust machst allerdings die E-Types richtig platt . Die Leistung des XJ12 Motors ist eine Lachnummer , keine Ahnung was der Motor mit dem ganzen Benzin macht was er so verbraucht . Der XJ12 Motor gehört völlig überarbeited , aber das bezahlt auch keiner . Der Daimler Motor ist leichter , daher fährt er sich besser als der MK2 . Der Dart hätte zum Rennen fahren alles was man braucht . Richtig gemacht könnte der recht erfolgreich sein . Ich habe noch einen mit genügend ersatz Motoren .
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: