E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  So langsam wird der V12 wieder schön! (Topbilder, aufwändige Restauration-lesenswert!)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 04 Okt, 2014 15:28    Titel: So langsam wird der V12 wieder schön! (Topbilder, aufwändige Restauration-lesenswert!)  

Moin zusammen!
Ich bin in letzter Zeit ziemlich langsam geworden, was die Fertigstellung meines XJ-S betrifft. Als ich meinen Tempomaten überholte, wurde ich freundlichst darauf hingewiesen, dass mein Motor ja nach nichts aussehen würde und total "dreckig" sei ;) Das bin ich gerade am Beseitigen... Neue Dichtungen, Abdeckungen, Gummis, Schläuche, usw. :) Komme zwar nicht an den Glanzgrad von Joe_1990 ran, aber ich denke, für eine 25 Jahre alte Dame, ist es ja ganz okay :)

So schaute der Motor nach 25 Jahren ohne viel "Sauberkeit" aus...:


Und wurde dann nach und nach weiter zerlegt...


Ventildeckel ordentlich am korrodieren. Ölnebel überall. Undichte Nockenwellendichtungen. Sifferende "Halbmonde" an der Rückseite der Nockenwellen.

Ventildeckel wurden ausgebaut, sandgestrahlt (damit der ganze Schmodder weg ist) und neulackiert. Dabei natürlich auf die Hitzebeständigkeit geachtet... :)



Ich habe mich auch für einen roten Öleinfülldeckel entschieden, da ich ein "Farbklecks" nicht schlimm finde. Gefällt mir ein wenig besser als nur alles mattschwarz. Neue Dichtungen sind natürlich eingesetzt.

Zwischen den Bänken habe ich ebenso 25 Jahre Ölschmodder und Schlamm rausgeholt. Jetzt sieht man sogar, dass der Motor aus Aluminium besteht! :)


Ebenso habe ich mich für andere Dichtungen für die Ansaugbrücken entschieden. Ab Werk sind ja irgendwann die einteiligen Dichtungen zwischen Zylinderkopf und Ansaugbrücke verwendet worden. Diese sehen irgendwann mit der Zeit ziemlich traurig aus. Ich steige auf 12 Einzeldichtungen (wie einst im E-Type) um. Optisch ansprechender (weil zwischen den Dichtungen keine Stege) und sicherlich auch einfacher im Gesamtergebnis :)

Momentan ist, wie immer im Leben, die "Wartephase" mal wieder eingetreten... Wartephase = warten bis genug Bares vorhanden ist um weitermachen zu können. In der Zwischenzeit habe ich alle Teile wie Einspritzrail und co von Korrosion befreit und auch etwas poliert. Nicht dass die Teile glänzen und strahlen, aber sie sehen deutlich besser aus als vorher :) Ansonsten hat der Motor wieder seine gesamte Kontinenz wieder. Alle Flüssigkeiten bleiben im Motor statt unter... So wie es sich gehört.


In der "Mache" sind: Kabelbaum für Einspritzdüsen, Glasperlenstrahlung der Ansaugbrücken, neue Schläuche für alle Einspritzdüsen (ich verwende dafür andere Presshülsen als die, die Jaguar nutzt), Schlauchaustausch im Verteiler (damit nicht die berüchtigten Marelli Brände weitergehen), uvm :)

Ich kann den Moment des "Anwerfens" nicht mehr abwarten! Dann sollte die Iron Lady mal wunderbar ruhig und leise laufen - bis ich dann die Cut-Outs in den Auspuff einsetze :D
Grüße Damien
Wer liefert was?
      
Joe_1990
registrierter Benutzer
Österreich/OÖ



BeitragVerfasst am: Di 07 Okt, 2014 10:27    Titel:  

Hallo Damien!
Ist schon eine große Aktion, gell?
Habe auf Deinen Fotos gesehen, dass Du am Bremsflüssigkeitsbehälter zumindest noch den roten Sticker dran hast.
Könntest Du mir den bitte Abmessen?
Siehe Thread: http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=48058
Vielen Dank und weiter so....
Gruß, Joe.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Di 07 Okt, 2014 18:58    Titel:  

Bei dem Motor gibt es natürlich eine Menge zu machen! :)

Heute habe ich die mit Glasperlen gestrahlten Teile abgeholt... WUNDERSCHÖN mal wieder! :D

Vorher:



Nachher:





Jetzt nur noch wieder alles zusammenbauen, ein Kabelbaum bauen, die Einspritzanlage wieder einsetzen, die Unterdruckleitungen mit Silikonschlauch versehen und wenn ich ganz viel Schwein habe, sprint die Iron Lady wieder sofort an! Und läuft ruhiger als vorher :)
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2017
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Di 07 Okt, 2014 19:53    Titel:  

Hallo,
in der aktuellen Oldtimer Markt ist ein Bericht bezüglich Alu blank machen usw. Betraf auch Guß ( so weit ich mich erinnere ) .
Aussage war, dass man nach reinmachen ( egal ob Strahlen , schleifen oder anderes ) man am besten einen Klarlack draufmacht,da frisch gestraht die Oberfläche sehr schnell oxidiert (und dann schlimmer als vorher aussieht ) . Es gibt auch Klarlacke , die locker mit 100° und mehr klarkommen.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Di 07 Okt, 2014 20:14    Titel:  

Hallo Willi,

habe ich auch schon gelesen, allerdings, so auch nach der fachkundigen Beratung beim Strahler, wird das Material zwar etwas verdrecken können, jedoch einmal kurz mit einem feuchten Tuch rüber und sauber :)

Daher denke ich mal, dass Klarlack unnötig ist... Zumal Lack nicht ewig hält. Irgendwann wird Klarlack ein wenig spröde und kann sich farblich verändern :(

Grüße

Damien
Wer liefert was?
      
Joe_1990
registrierter Benutzer
Österreich/OÖ



BeitragVerfasst am: Mi 08 Okt, 2014 6:30    Titel:  

Den Bericht habe ich auch mit Interesse gelesen.

Ich verwende bei meiner gesamten Restauration das im Bericht gezeigte Polyacrylwachs PROTEWAX und war Glücklich über die beschriebene Bestätigung. Es hält Temperaturen bis 390° Stand, ist Farbecht, gut zu verarbeiten, gut zum Nachbessern (z.B. nach anziehen einer Mutter) und es schützt vor allem vor Sauerstoff.
Ich habe es vorher auf einer Blechtafel getestet. Diese rund 30x von Backofen 250° in Tiefkühler und retour über einen längeren Zeitraum. Dabei habe ich extreme Verwindungen gemacht weil ich wissen wollte, wann es reißt.
Was soll ich sagen. Das Zeug ist Super!

DAS Problem nach jeder Restauration ist SAUERSTOFF. Er ist verantwortlich für das Anlaufen galvanisierter Teile und dem Korrodieren von Materialien wie Alu, Kupfer, usw. Das will man nach einer aufwendigen Restaurierung ja nun wirklich nicht.
Heute werden bei allen Autos diese Teile bereits lackiert verbaut.

Joe.
Wer liefert was?
      
Heikosch
Sponsor 2017
Köln



BeitragVerfasst am: So 12 Okt, 2014 9:16    Titel: Alu Korrosion  

Wenn ich mich recht an meine Werkstoffkunde Vorlesung vor etlichen Jahren erinnere, ist Sauerstoff für Alu kein Problem. Im Gegenteil. Aluminium bildet schnell eine Alu-Oxid Schicht, die sehr hart und widerstandsfähig ist. Aluminium ist auch Säure-resistent. Hat aber Probleme mit Laugen, z.B. Salzlösungen. D.h. unbehandelte Alu-Teile zeigen dann die z. B. von Felgen bekannten Aufblühungen.
Wenn aber die Motorteile nicht mit Salz oder anderen agressiven Laugen in Berührung kommen, soll das kein Problem sein.

Damien, super Sache, wie Du das machst. Ich bin immer wieder begeistert, wenn die Leute auch auf Details achten.
Gruß
Heiko
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Do 23 Okt, 2014 18:41    Titel:  

Heute sind wir mal etwas weiter:

Ansaugbrücken sind wieder zusammengebaut:







Und weil die Iron Lady eine Marelli Zündung hat, darf man nie im Leben die Entlüftung und Dichtung vergessen! Da der V-Bereich sowieso schon ausgeräumt war, habe ich die Gummischläuche durch haltbare und temperaturbeständige Silikonschläuche ersetzt. Eine andere Leitungsführung wurde auch beschlossen. Da die Silikonschläuche im Durchmesser größer sind, musste natürlich eine Schlauchschelle entsprechend gewählt werden statt den kleinen Klemmen...:






Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 25 Okt, 2014 19:05    Titel:  

Mehr Bilder! Ich komme langsam voran :)

















Entgegen der Jaguar Empfehlung, bin ich auf die alte Dichtungsart vom E-Type umgestiegen. Die großen "Einteiligen" sind etwas problematischer wenn man sich in der UK und US Szene einliest. Weiter habe ich ein paar Bauteile umgestellt. Den Thermoschalter von der rechten Ansaugbrücke findet man nun nicht mehr AUF sondern hinter der Ansaugbrücke. Die Massepunkte wurden ebenfalls dahin verschoben. Das Ausgleichsrohr ist nun mattschwarz statt billiges Stahlblech mit Korrosionsanfälligkeit. Gummi wird durch Silikon ersetzt. Das Ganze wird immer hübscher und sauberer...

Manch einer hätte den Motor gänzlich ausgebaut aber dazu fehlte mir die Lust. Der Motor läuft einwandfrei, also gibt es da kein Bedarf den auszubauen und zu überholen (knapp 115.000 km hat es gerade runter - in 25 Jahren!). Da mir Teile wie die Zusatzlufteinblasung und Lambdasonden und co fehlen, habe ich es etwas leichter. Kein Aktivkohlebehälter und co :)

Vielleicht bekomme ich den V12 morgen wieder zum Laufen...! :) Wenn es dann noch etwas unrund im Leerlauf läuft, liegt es an den Zündspulen bzw. an den Endstufen. Da die Endstufen offiziell nicht mehr hergestellt werden, gibt es günstige Ausweichprodukte. Angeblich passen die vom Fiat Tipo (in den USA und GB fahren genug Leute mit Fiat Zündendstufen umher...).
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 02 Nov, 2014 12:49    Titel:  

Immer näher rückt das Ziel! :) Alle Einspritzdüsen sind gereinigt und mit neuen Lagergummis versehen. Ich muss nur noch die Benzinschläuche schneiden, sie mit den Presshülsen einsetzen und die Kraftstoffanlage anschließen. Ein paar kleine Unterdruckleitungen noch verlegen (soweit nur möglich ohne sichtbar zu sein) und dann ist meine Iron Lady wieder startbereit... :)

Das Bild hier zeigt wie ich finde ein Verteiler aussehen sollte :D Aufgeräumt, sauber, alle Kabel gut verlegt :)

Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2017
Stuttgart



BeitragVerfasst am: So 02 Nov, 2014 13:26    Titel:  

Hallo,

ich kann es ja kaum glauben, dass man die Zünkabel so mit Schema verlegen verlegen kann. Aber Du hast es fertig gebracht. Respekt .

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Fr 29 Jul, 2016 19:33    Titel:  

Moin zusammen!

Es wird Zeit diesen Thread mal zu aktualisieren! Seit dem letzten Post ist eigentlich nicht viel passiert...

Ausser dass der Motor seit ca. Anfang Juni draussen ist, die Vorderachse ebenso. Der Motor untergeht einer gründlichen Reinigung. Der Block ist soweit sauber und die meisten Dichtungen wurden erneuert. Ölwanne und Sandwichplatte werden ebenso noch mit neuen Dichtungen versehen. Simmerringe Vorne und Hinten liegen fast bereit (sind gerade im Zulauf). Auspuffkrümmer sind sandgestrahlt worden, wie die Flammrohre, damit etwaige Schäden sichtbar gemacht werden (linkes Flammrohr hatte ein Loch - hatte! ;)). Die Halterungen der Nebenaggregate sind ebenso gereinigt worden. Die Klimaanlage habe ich bis auf Weiteres aus dem Motorraum verbannt. Ich will sicher gehen, das die alte Lady auf Dauer nicht ölt!

Das Getriebe ist komplett neuabgedichtet worden mit Simmerringen von GM (passend zur TH400 halt).

Bilder kommen noch, aber es werden viele sein, da ich jetzt erst an diesen Thread gedacht habe... :D

Grüsse

Damien
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 30 Jul, 2016 13:09    Titel:  

Achtung, jetzt kommen ziemlich viele Bilder! :) Als der Motor noch drin war, habe ich angefangen es zu reinigen. Mich nervte dass ich immer dreckige Hände bekam, wenn ich mich irgendwo anstieß... Somit wurde erstmal in der Stirn angefangen zu reinigen...





Als ich die Seiten nicht reinigen konnte, habe ich beschlossen: raus mit dem Motor sowie dem Getriebe und ebenso noch mit der Vorderachse! :) Gesagt, getan! :)










Die Karosserie wartet auf etwas Zuwendung (minimale Rostbildung, Motorraumreinigung) und solange mache ich am Motor und Getriebe weiter. Erstmal den Motor reinigen und soweit wieder ansehnlich bekommen...










Mit viel Handarbeit und einigen Dosen Bremsenreiniger wurde aus dem ölverschmierten Block eine saubere Sache! :)








Neue Teile bzw. gereinigte und neulackierte Teile fanden auch ihren Weg auf den Motor :)










Damit ist der Motor zumindest sauber an 3 von 6 Seiten. Ölwanne, Rückseite und V-Bereich kommen später... :)
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 06 Aug, 2016 20:35    Titel:  

Da der Motor ja draußen ist, habe ich auch mal die Automatik bearbeitet :) Schließlich sollte man alles im selben Schwung machen :) Hier mal eine Auswahl an Bildern zum Getriebeabdichten. Die gute TH400 von GM sollte jetzt für weitere 25 Jahre dicht sein. Ich halte die Bilder so langsam etwas zurück, weil es einfach zu viele sind :D Ich glaube ich bin mittlerweile bei den Bildern irgendwo bei 5000 angekommen... Meine Festplatte füllt sich immer weiter und ich glaube ich muss mir jetzt noch eine Externe kaufen. Unten ist der Link zu weiteren Bildern zum Thema Getriebe :)














Link zum Flickr Album: https://www.flickr.com/photos/28864200@N02/albums/72157668783695203

Und da die Achser raus ist, ist sie Vorderachse soweit komplett zerlegt. Bis auf die Vertikalanbindungen (also die Verbindungen zwischen den beiden Querlenkern) sind alle Teile zerlegt und zur Aufnahme neuer Teile vorbereitet. Ich habe mir metrische Teile bestellt, damit man es in der Werkstatt einfacher hat, wenn ich mal etwas tauschen lassen sollte statt es selbst zu erledigen ;)

Wie immer eine kleine Auswahl an wichtigen Bildern und der Rest im Link bei Flickr im Album zu finden... Ich kann nur jedem mal empfehlen die Links anzuklicken, da dort schon eine Menge informative Bilder (oftmals Schritt für Schritt) zu sehen sind :)

Wichtig bei der Vorderachse ist, dass man bei den oberen Querlenkern die Position der "Shims" notiert. Diese sind bei jedem Wagen anders und je nach Ausführung mal "aggressiver" oder "nachsichtiger"... :)

Im letzten Bild ist ein Rostloch im Fahrschemel zu sehen. Eigentlich sollte da niemals eine Durchrostung erfolgen können, weil da eben kein Wasser sitzen sollte. Wieso es hier der Fall ist? Keine Ahnung! Aber es wird, nach Sandstrahlung, geschweisst werden :)












Link zum Flickr Album: https://www.flickr.com/photos/28864200@N02/albums/72157671215146702
Wer liefert was?
      
The Right Honourable Fine
registrierter Benutzer
Germany



BeitragVerfasst am: So 07 Aug, 2016 9:58    Titel:  

Ich verstehe kein Wort von der Technik, geniesse aber den wirklich interessanten Bericht.

Hut ab zudem vor der Bereitschaft, so viel Arbeit in einen Wagen zu investieren, dessen eventueller Wiederverkauf die vielen Stunden und Euros, die in ihn geflossen sind, wohl nicht einspielen wird.

Aber darum geht es ja im Leben auch nicht.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 07 Aug, 2016 12:24    Titel:  

Da die alte Lady blechmässig in einem guten Zustand ist, ist sie einer Meinung nach erhaltungswürdig. Und da knapp vor dem H Kennzeichen noch eher. Oben drauf noch ist sienschon jetzt mehr wert als ich an Einkaufspreis und Teile drin habe :) Ich sehe da keinen Grund warum sie nicht auch mehr wert sein könnte :)
Wer liefert was?
      
The Right Honourable Fine
registrierter Benutzer
Germany



BeitragVerfasst am: So 07 Aug, 2016 12:31    Titel:  

Klar - es muss lediglich ein (1) anderer diesen Wert auch honorieren, in dem er den geforderten Kaufpreis bezahlt.

Das ist vermutlich bei einem 12-Zylinder-Coupe noch eher der Fall als bei einer 6-Zylinder-Limousine.

Aber generell ist ja der Betrieb und Erhalt dieser Autos erst einmal ein Genuss im Hier und Jetzt, ob man dann -irgendwann- einmal diesen oder jenen Preis erlöst, ändert ja am bis dahin erfahrenen Spass nichts. Und hier scheint ja die Restauration ebenfalls Spass zu machen.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 07 Aug, 2016 12:34    Titel:  

Genau so ist es. Die Kiste wird von mir auf jeden Fall gefahren werden. Die eisten 'Wertanlagen' stehen sich die Räder eckig und sind dann nur, wenn überhaupt, für Ausstellungen auf ein Anhänger geschoben.

Dass sie im Wert steigt, ist eine schöne Nebensächlichkeit. Aber richtig, der Spass und der Genuss sind die Prioritäten.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 14 Aug, 2016 15:50    Titel:  

Da ich momentan auf Teile warte, muss ich mich zwangsweise (haha) mit anderen Teilen beschäftigen. Unter anderem die rostigen Fahrwerksteile. Ich habe mich auf der Suche nach brauchbaren Mittelchen gemacht und bin dabei auf POR15 (empfohlen von Jay Leno, die Oldtimerlegende schlecht hin) gestoßen. Das Zeugs wird auf Rost aufgetragen (Paint Over Rust -> POR) und versiegelt diesen. Zeitgleich ist der Lack zäh und schlagfest. Allerdings nicht UV-fest (wenn an Karosserie verwendet, sollte es nicht von der Sonne angelacht werden). Läßt sich gut verarbeiten. Ich wollte kein Spiegelfinish haben und habe etwas zu viel aufgetragen. Ist aber nicht so schlimm :)






Damit sind die Fahrwerksteile der Vorderachse schon mal auf Dauer gesichert. Die Hinterachse wird genauso behandelt werden... Wenn ich da mal endlich angekommen bin :D
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 20 Aug, 2016 20:52    Titel:  

Heute mal ziemlich viel geschafft :)

Ich habe den hinteren Simmerring vom Motor erneuert (nicht wundern, ist ein Bentley Teil! :D Ja, mein Jaguar V12 hat ein Bentley Simmerring... 46€ kostet es bei SNG. Bei Bentley 214€... Wie das wohl geht!? :D). Da bin ich so froh, dass ich nicht einen älteren V12 habe. Davor hatte man eine Hanfseildichtung! Diese wurde mühsam zwischen Gehäuse und Kurbelwelle gestopft und war NIE dicht. Dafür ist mein Motor jetzt dicht, nachdem ich heute auch noch die Ölwannendichtung sowie die Zwischendichtung der Sandwichplatte erneuert habe. Ebenso sind die Hauptwasserrohre erneut gestrahlt worden und glänzen wie neu... Musste sein, nachdem mein Frostschutz im Motor meinte zu kristalisieren und damit das Ganze unbrauchbar wurde. Neue Dichtungen und Gummipfropfen sind drin... Neue Materialien und damit einen haltbareren V12... Yay! Waren nur eine Million Schrauben aber hey, was ich nicht alles für mein Traumauto mache? ;)



















Weitere Bilder gibt es bei Flickr unter: https://www.flickr.com/photos/28864200@N02/albums/72157672627577866
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 27 Aug, 2016 17:15    Titel:  

Zusammenbauzeit! :)

Also, Auspuffkrümmer sind montiert. Ebenso die Ölkühlungsleitungen und das Getriebe ist auch montiert. Damit ist alles soweit ziemlich weit vorangeschritten :)










Weitere Bilder gibt es unter: https://www.flickr.com/photos/28864200@N02/sets/72157671827711590
Wer liefert was?
      
Jaxman
registrierter Benutzer
Salzburg



BeitragVerfasst am: Sa 27 Aug, 2016 22:52    Titel:  

Wow, das ist ja einmal eine Fotostrecke!
Da ist wohl ein "Schatz-Ich-Putz-mal-eben-den-Motorraum"-Projekt ausgeartet. Sieht jedenfall klasse aus und ist sicher schon eine Restaurierung. Ich habe mal überlegt für den Motorraum einen Trockeneisstrahler zu bestellen. Hat da jemand Erfahrung?

Ich habe auch einmal einen Ansaugkrümmer mit Glasperlen gestrahlt. Ich hatte rieseg Bammel dass irgenwetwas davon in den Motorgelagt, also hab ich das sehr sehr gründlich mit Hockdruck gewaschen, ausgeblasen und alles was mir sonst noch eingefallen ist. Sei eine Motoreinigung macht immer was her.

Sieht super aus und Gruß
Jax
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mo 29 Aug, 2016 19:04    Titel:  

Mahlzeit!

Ich musste meinem V12 einer Endoskopie unterziehen... Vor 2 Jahren hatte ich beim Abbauen der Ansaugbrücken 2 Unterlegscheiben verloren. Einen habe ich unten im Motorraum gefunden. Das Andere war in den Motor gefallen. Nach erster Suche war keiner im Motor.

2 Jahre ließ mich das nicht locker. Ich habe darauf hin heute mit einem Profigerät eine Scheibe gefunden und aus dem Motor geholt. Ohne den Kopf abzubauen... :D




Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Fr 02 Sep, 2016 17:19    Titel:  

Geht weiter. Damit der Motor wieder in die alte Lady rein kann, muss die Vorderachse fertig werden. Ich habe nun angefangen die Querlenker zu überarbeiten. Hier mal "from start til finish"... Die Buchsen der Querlenker werden mit viel Montagefett zusammengebaut. Macht man das nicht, knarzt und rubbelt es immer... Außerdem muss man aufpassen, wo die Abstandsplättchen zwischen Traggelenk und Arm eingesetzt werden... Diese steuern nämlich den Nachlauf der Vorderachse...








Die unteren Querlenker bekommen gerade ihre Buchsen eingepresst. Weiter warte ich noch auf den Eingang von Original Federn und Stoßdämpfer sowie die kleinen Gummiteile, die unter den Querlenkern sitzen, damit, wenn überladen, die Querlenker nicht auf den Hilfsrahmen aufschlagen...

Es wird! Bald steht die alte Lady auf den eigenen 4 Rädern wieder :D Statt auf 2 Räder und 2 Böcke :D
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 03 Sep, 2016 18:54    Titel:  

Heutige Aufgabe: Anlasser zerlegen, neufetten, auf Verschleiß prüfen und wieder zusammenbauen.

Vorab: der Anlasser ist ein unbeliebter Zwitter in der XJ-S Gemeinde. Ab 1989 wechselte man nach und nach alle Teile der Zündung und Motorenelektrik (soweit wie möglich) von Lucas auf Magneti Marelli. Meine alte Lady hat bereits den neuen (leeren) Verteiler von Marelli (Digitalzündung) und verfügt über den "Zwitter" Anlasser. Ein 1.8 KW Anlasser mit Motor von Marelli, Getriebe und Magnetschalter von Lucas.

Warum unbeliebt? Weil der Motor nicht dauerhaft funktioniert (aber dafür sehr kräftig ist!) und weil beide Teile nicht besonders gut aufeinander abgestimmt sind. Ich habe damit kein Problem.

Also, Anlasser auseinander genommen (Motor nicht, nur Motor entrostet und mit eine neue Lackschicht versehen) und alles wieder gutgeschmiert zusammengebaut. Ergebnis: sieht gut aus und sollte den Motor problemlos treue Dienste leisten können :)









Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mi 07 Sep, 2016 19:21    Titel:  

Dann muck wi ma weita!

Da mein Hilfsrahmen noch beim Schweissen ist, kann ich gerade nur vorbereiten. Ergo habe ich die Vertikalanbindungen zerlegt und untersucht ob und wie ich da beigehen muss. Bremse kommt neu. Die Sättel werden aber wohl so bleiben (sind als ich den Wagen kaufte knapp 6 Monate vorher neueingebaut worden - das sieht man auch noch!). Ein ABS Geberring ist gebrochen. Gussfehler? Materialermüdung? Keine Ahnung. Kaputt ist kaputt. Muss neu... Ansonsten zeigen sich die beiden Achszapfen von ihrer guten Seite. Kaum bzw. kein Verschleiß. Neue Radlager sind aber selbsterklärend. Der Anlasser kam auch wieder rein sowie die letzten Buchsen der Querlenker unten...

Jetzt heißt es warten bis die restlichen Teile endlich ankommen und der Hilfsrahmen geschweisst, gestrahlt und lackiert wurde :)
























Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 10 Sep, 2016 16:59    Titel:  

Wir bewegen uns in kleinen Schritten weiter... Die Vertikalanbindungen aka Radnaben sind soweit nun gereinigt, entrostet, lackiert und mit neuen Traggelenken versehen. Wirkt schon mal wertiger... Jetzt müssen nur noch neue Radlager, Bremsscheiben, Beläge, Leitungen, Schutzbleche usw. kommen und ich kann die Vorderachse halbwegs fertigstellen. Naja, die Bremsen mache ich zuletzt, da diese sonst bis dahin wieder festgerostet sein werden :D




Wer liefert was?
      
SvPetz
registrierter Benutzer
Struppen



BeitragVerfasst am: So 11 Sep, 2016 14:08    Titel: Super Leistung  

Ich kann nur staunen über die gute Arbeit. Ein V12 ist schon mal eine Hausnummer zum Aus- und Einbau. Ich werde gespannt weiter schauen.

Grüße
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 17 Sep, 2016 17:27    Titel:  

Nächste Teileladung ist angekommen... Es ist wie Weihnachten... Alle 4 Wochen :D Oder Ramadan, Hanuka, Quiznox oder wie immer sonst alle Feste heißen, auf denen man einmal im Jahr außer zum Geburtstag beschenkt wird... :D

Die Federteller haben die Federwegsbegrenzer erhalten. Die oberen Querlenker auch die Ausfederwegebegrenzungen genauso. Die Stabikoppelstangen sind auch soweit vorbereitet. Wenn ich jetzt nur noch ein Hilfsträger hätte, wäre es perfekt :D Dann könnte ich die Vorderachse wieder zusammenbauen :D

Ich habe eins in Aussicht, muss aber noch etwas warten. Das Teil muss auch noch zerlegt werden und danach wird einiges mehr anstehen... Sandstrahlen, lackieren, zusammenbauen, unter die Kiste wieder einsetzen, usw. usf. :D










Wer liefert was?
      
BLUE_XKR_CABRIO
Sponsor 2017
Regensdorf



BeitragVerfasst am: Fr 23 Sep, 2016 8:36    Titel:  

Hallo Damien

Ich bin aus dem Forum XKR, habe zufällig hier mal vorbeigeschaut und deine Arbeit gesehen. Werde sicherlich noch weiter vorbeischauen um den Fortschritt zu sehen.

Persönlich bin ich gänzlich unbegabt (Fingerfertigkeit, Sorgfalt und Geduld), eine solche Arbeit auch nur anzufangen. Ich bin eher der Auftraggeber-Typ. Aber ich denke nicht, dass man eine Arbeit mit dieser Hingabe und Detailtreue gemacht bekommt, wenn es nicht für das eigene Kind ist.

Respekt - weiter so!

LG
Oli
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 01 Okt, 2016 16:51    Titel:  

Nu mit der Vorderachse! Also, neuen (alten) Hilfsrahmen aus 1976 zerlegt, sandgestrahlt, lackiert und nun wieder montiert. Ich bekomme leider die Fahrwerksfedern vorne nicht ausreichen komprimiert, um den Federteller festschrauben zu können. Dazu verziehen sich die Teller zu sehr. Also muss ich jetzt Gewindestangen verwenden, die ich aber eigentlich gestern/heute geliefert bekommen sollte aber nicht erhalten habe... Toll! Somit suche ich jetzt 3/8tel Zoll Stangen... Damit kann ich die Feder ausreichend spannen.


















Weil es sehr sehr viele Bilder hierzu gibt, habe ich einen großen Album bei Flickr, worin alle Fotos sind. Hier sind ja nur eine kleinere Menge. Bessere und eine größere Anzahl gibt es hier: https://www.flickr.com/photos/28864200@N02/sets/72157673901034316
Wer liefert was?
      
patrickfehr
registrierter Benutzer
Schweiz bei Basel



BeitragVerfasst am: Sa 22 Okt, 2016 10:12    Titel: XJ-S Restauration  

Hallo Damien

Respekt für deine ausführliche Dokumentation.
Habe ebenfalls vor einigen Jahren begonnen einen 1982 XJ-S aufzubereiten. Der Grund für das zerlegen des Motors war bei mir eine Ölundichtheit an den hinteren KW Dichtschnüren.
Bei deinem Motor ist es zum Glück weniger aufwändig den Simmering zu tauschen.

Grosser Verschleiss war bei meinem Motor an den zerlegten Bauteilen nicht vorhanden, da auch erst 119000km gelaufen. Neue Lagerschalen wurden trotzdem verbaut.

Auch mir ist bewusst, dass sich aktuell beim XJ-S eine derart umfangreiche Restauration wirtschaftlich gesehen nicht lohnt. Da bei mir keine arbeitskosten anfallen muss ich nur die Ersatzteile für mich rechnen. Es ist nicht nur die Freude am fahren sondern auch die Freude am Instandhalten, dies darf nicht immer mit einem Geldbetrag gewertet werden!

Wünsche dir weiterhin viel Spass bei deinen Arbeiten

Gruss Patrick




Motor Zerlegt (2).jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Motor ist fertig.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Motorraum.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
SvPetz
registrierter Benutzer
Struppen



BeitragVerfasst am: Sa 29 Okt, 2016 20:49    Titel:  

Ich bin riesig begeistert über Eure Arbeit. Wenn alles klappt erwerbe ich am kommenden Montag einen `89er Cabrio. Freue mich schon riesig darauf. Bei meinen Autos ist der Weg zum gut fahrbaren Untersatz das Ziel.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mo 31 Okt, 2016 17:46    Titel:  

Während ich - mal wieder - auf Teile warte, wollte ich mal anfangen den Motorraum für die Aufnahme des Motors vorzubereiten. Sprich mal reinigen, etwaige Roststellen beseitigen usw.

Was kam bei raus? Ich habe ein paar Stellen, wo dringend Bedarf besteht und 2 Stellen die später auch gemacht werden könnten. Die gesamte ABS Anlage vorne muss dafür raus. Die Hitzeschutzschilde genauso... Das wird lustig! :roll:

Aber da wo kein Rost ist, ist alles gut. Und die Längsträger sind absolut gerade und rostfrei. Sehr schönes Exemplar! Selten beim XJ-S!

















Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Fr 04 Nov, 2016 19:57    Titel:  

Fummeltag heute... Viel Kleinkrams aber muss auch sein. Die Bremsanlage vorne ist komplett ausgebaut. Hauptbremszylinder, Hydraulikpumpe, Hydraulikblock, Bremspedal. ACHTUNG! Es hat KEIN Bremskraftverstärker wie man es kennt... Daher nicht wundern. Alle Leitungen vorne sind entfernt. Selbst Rücklauf und co.

Alle Kabel die an der Stirnwand liegen sind genauso "verlegt" und die Vakuumleitungen auch weggezogen. Die Zugänge zu den Abläufen des Wasserkastens vorne sind geschaffen worden. Die Scheibenwischer sind auch komplett entfernt und der Kasten ist vom Schmodder befreit (2kg Tannennadeln habe ich da rausgezogen!) und die Roststellen zeigen sich in voller Blüte. KEINE Durchrostung aber dafür starke Anrostungen im Kasten. Nur am Rohr auf der linken Seite (in Fahrtrichtung gesehen) ist durchgefault. Angerostet sind aber beide.

Die Hitze- und Lärmschutzmatten auf den Horizontalenoberflächen habe ich im selben Schwung entfernt, um zu schauen was da alles zu machen ist. Da ist nur etwas Oberflächenrost drunter. Abschleifen, Rostumwandler rauf, reinigen, dann POR15 rauf, danach Arctic Blue und der Rost bleibt weg... Neue Dämmmatten muss ich mir dafür besorgen. Ansonsten bin ich erfreut, dass so wenig Rost im Motorraum vorhanden ist. Fast alle XJ-S gammeln da vorne durch... Auch die, die im Motorraum blitzen. Ich habe schon aufgeräumte Motorräume gesehen und unter den Dämmmatten waren Rostlöcher so groß wie eine Kinderfaust!
























Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 19 Nov, 2016 18:57    Titel:  

Ein Schritt näher an der Vollendung. Die Vorderachse ist wieder zusammengeschraubt, Ausnahme: Bremsanlage und neue Radlager. Diese kommen später. Heute kamen die 3/8" UNF Gewindestangen an. Damit ist es ein Klacks die Federn gespannt zu bekommen. Von 40 cm Länge müssen die Federn auf ca. 25 cm Länge im BOGEN gespannt werden. Dazu braucht man eigentlich viel Zeit und Mühe. Knapp 60 Min habe ich gebraucht. Jaguar wollte das MIT SPEZIALWERKZEUG für 320€ machen... Angeblich 2 Stunden Arbeitszeit usw. - leckomio! Is' nich' Digga! :D

Nun muss ich ein paar kleinere Sachen zusammenbauen und anschrauben und dann kann das an die Iron Lady wieder ran. Damit ist sie dann auch rollbar und kann dann, wenn das Geld endlich wieder fließt, geschweisst werden. Solange mache ich am Motor weiter :) Das wird auch langsam Stück für Stück gemacht :)












Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 16:09    Titel:  

Man, wirklich beschäftigt mit dem XJ-S war ich in letzter Zeit nicht. In Ermangelung an Teile die ich verarbeiten kann. Also doktore ich einfach mal an anderen Stellen :)

Die Drosselklappen nebst Drosselklappengestänge sind recht ausgeschlagen und verwittert. Das passt nicht zu meinem Bild eines Motorraumes, den ich auf Oldtimertreffen gerne zeigen möchte. Sauber waren die Teile aber nicht hübsch. Also die Drosselklappen komplett zerlegen (ist keine Zauberei) und alle Teile mal untersuchen. Alles verwittert und es bedarf einer neuen Verzinkung (die Teile waren einst Gelbverzinkt). Ich hätte natürlich polieren können, aber dann gammeln die Teile wieder schneller - quasi ein Teufelskreis. Lackieren geht auch nicht, weil die Toleranzen der Teile extrem gering sind. Also muss alles die gleiche Dicke haben.

Chrom wäre auch eine Option gewesen, aber ich habe mich dagegen entschieden. Die Stellen sind zu weit hinten, als dass es sich lohnen würde sie zu verchromen (so teuer ist das gar nicht!). Momentan sind die Teile bei der Galvanisierung. Wenn sie wieder da sind mache ich mich an den Zusammenbau (wenn bis dahin die Buchsen und Ersatzteile angekommen sind).







Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Do 08 Dez, 2016 18:22    Titel:  

War heute ein fleissiges Bienchen :D Als das Paket ankam, ging es gleich in die Garage zum Einbauen. Darin enthalten war meine neue Wasserpumpe - das teuerste, einzelne Bauteil den ich bisher für die alte Lady gekauft habe! Die neue Dichtung wurde mit etwas Motorensilikon beschmiert damit es wirklich dicht ist und alles festgezogen. Jetzt sollten weitere Jahre eine Kühlung sichergestellt sein.

Zeitgleich habe ich noch die Bypassleitung überholt und lackiert und montiert. Besonders weil ich ein Korinthenkacker bin, sind selbst die Schraubschellen identisch ausgerichtet. Selbst Neigung und Position der Schraube ist mit dem "Nachbar" abgestimmt. Sonst würde mich das nerven :D

Ebenso festgestellt: der mechanischer Lüfter hat Risse. Leider eine Krankheit bei den ehemals weissen, jetzt gelben Lüfterrädern. Dann fährt man mal eben bisschen schneller und der Ding zerfetzt den Kühler... Daran sind schon ein paar V12 gestorben...













Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mo 12 Dez, 2016 17:06    Titel:  

Manchmal muss man auch mal etwas anders arbeiten. Ich habe ein paar Fremdarbeiten durchführen lassen, weil es mir an einer Verzinkungsmöglichkeit mangelt. Jaguar hat beim XJ-S viele Motorenteile gelbverzinken bzw. cadmiumbeschichten lassen. Dadurch sollten die Teile halten. Verzinkungen halten aber nicht ewig.




Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Di 27 Dez, 2016 15:08    Titel:  

Manchmal finde ich, dass Jaguar Bauteile unnötig verkompliziert hat. Dieses Bauteil hätte man so viel einfacher bauen können aber nein. Naja, der Motor war ja auch mal High Tech...

... In den 60ern :D


Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Mo 09 Jan, 2017 18:48    Titel:  

Während ich an der Front an meinem XJ-S arbeitete, habe ich die Kurbelgehäuseentlüftung komplett erneuert. Es ist billiger gewesen das ganze Gehäuse mit Filter und co auszutauschen als es zu überarbeiten... Das muss schon was heißen :D










Danach habe ich mich an den vorderen Kurbelwellensimmerring rangemacht. Schließlich ist der noch offen... Dazu muss die Riemenscheibe ab, danach ein Konus, danach eine Federscheibe und danach ein Röhrchen und dann kommt der Simmerring raus. Ich bin bei der Federscheibe hängengeblieben, weil sie sich nicht entfernen läßt. Mein Vater hat es dann geschafft aber ich hatte keine Lust mehr :D Rest morgen :D








Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Di 10 Jan, 2017 16:38    Titel:  

Heute ging es weiter... Nachdem mein Vater mir gestern half die Federscheibe rauszuschlagen, habe ich den Simmerring weiter tauschen können.

Hinter der Federscheibe sitzt noch ein "Sleeve" (wie Jaguar es nennt). Eine Art Abstandsrohr, welches genau auf die Kurbelwelle passt und den Abstand zwischen Kettentrieb und Riemenscheibe herstellen soll. Dieses ordentlich mit Öl (20W50) eingeschmiert, eingeklöppelt und dann wieder zusammengebaut. Neue Federscheiben eingesetzt und dann den Konus rauf gefolgt von Riemenscheibe. Zentralschraube auf 200 nm angezogen und gut ist.

Danach noch die kleine Gummikappe der Drehmomentwandlerschrauben eingesteckt - weltweit das Letzte :D YAY! :D

















Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Do 09 Feb, 2017 16:35    Titel:  

Heutige Baustelle: der Drosselklappenbetätigungsturm... Naja, anders kann man den nicht nennen :D

Aufgrund des "Siffs" habe ich alle Aluminiumteile mit Glasperlen strahlen lassen, damit eine schöne, matte Optik mit Seidenglanz entsteht. Die Oberfläche ist zwar etwas empfindlich, aber es wird schön altern. Die Stahlteile wurden glavanisiert (Gelbverzinkung), wie es einst der Fall war. Alles, was erneuert werden konnte - Schrauben, Kugelköpfe, Abstandshülsen, ... - habe ich erneuert. Drosselklappenpositionssensor habe ich original gelassen, weil es noch wunderbar funkioniert. Warum also austauschen? ;)























Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Fr 17 Feb, 2017 16:54    Titel:  

Bin ja nicht gerade faul :D Aber auf das hatte ich wenig Bock! Meine Einspritzanlage vom Auto ist ja bereits 28 Jahre alt und hat bleihaltiges Benzin gesehen (obwohl der Motor ab Vorstellung 1972 auf Bleifrei laufen sollte, war Verbleites dennoch nutzbar). 28 Jahre und Blei setzen den Einspritzventilen zu. Obwohl ich die Einspritzrail damals, 2014, als letztes gemacht hatte bis ich wieder 2016 an die Kiste rangehen konnte, musste die wieder zerlegt werden. Ich hatte damals meine Ventile nicht geprüft und gereinigt. Also hole ich das jetzt nach...

Zuerst hieß es die Ventile von der Rail trennen. Die neuen Schläuche mussten deshalb weichen. Tat mir Leid aber musste sein. Einfach abreissen und gut :D Dann ging es weiter, die Ventile mussten mit Reinigungsflüssigkeit behandelt werden. Dazu habe ich von Liqui Moly den "Injection Reiniger" genommen und mittels Druckluft durch die Ventile gepresst und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen dann ein Aufbau mit Benzinpumpe, Benzindruckregler, Benzinkanister, Benzin und Einspritzventil gebastelt, damit ich schauen kann wie das Spritzbild geworden ist... Hier mal ein paar Bilder und Videos (die Videos sind stellvertretend für 12 Einspritzventile):






Hier nun das Ganze in Betrieb mit Reinigungsaktion. Das erste Video zeigt die Reinigungsflüssigkeit bei ca. 0.5-1 Bar (Luftdruck statt Benzinpumpe). Das zweite Video den Prüfaufbau. Das dritte Video eines der 12 Ventile nach der Reinigung. Ich denke das sieht ganz gut aus so :)

https://www.youtube.com/watch?v=YyUAkoPbUaY

https://www.youtube.com/watch?v=wq4PMlEVBDg

https://www.youtube.com/watch?v=YeNxYqMlk_o

Und hier ein Bild einer Düse beim Sprühen. Das Sprühbild zeigt nach rechts, weil das Ventil nicht ganz mittig sitzt und leich schief steht...

Wer liefert was?
      
lovejag
registrierter Benutzer
Kiel



BeitragVerfasst am: Sa 18 Feb, 2017 9:08    Titel:  

Hallo Damien,
einfach nur sagenhaft, wenn du fertig bist ist dein XJS ja besser als neu. Dein Versuchsaufbau erinnert mich stark an die Autodoktoren bei Vox ;-)
Schöne Grüße aus Kiel, Kai-Uwe
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



BeitragVerfasst am: Sa 18 Feb, 2017 10:00    Titel: Restauration + Bilder XJS  

Danke für Deine Arbeit Damien, uns Lesern soviele explizite Fotos der Restauriereung zur Verfügung zu stellen. Tolle Arbeit, die Du dir mit dem Wagen und der Dokumentation machst! weiter so.
Jagman, (Admin)
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 18 Feb, 2017 10:38    Titel:  

Danke und sehr gerne :) Es freut mich wenn es helfen kann bei weitere Restaurationen.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Sa 18 Feb, 2017 19:21    Titel:  

Wieder mal war ich am werkeln... Schließlich kann ich nicht ruhig sitzen :D

Dieses Mal habe ich mir erlaubt meine Servolenkung einzubauen samt neuen Leitungen. Offiziell gibt es keine neuen Schläuche für die Servolenkung. Weder für RHD noch für LHD. Somit war ein Problem vorhanden: woher nehmen? Mein Lieblingslieferant bot da etwas an, jedoch muss dazu gesagt werden, dass es nicht ganz passgenau ist, aber man die Schläuche zurecht biegen kann. Dann passt das.

Es wurde vorher wohl irgendwann von einem der Vorbesitzer gepfuscht. Die Rücklaufleitung sollte eigentlich, wie die Hochdruckleitung, verpresst sein. Der Vorbesitzer hatte aber ein Schlauch erneuert, dabei aber einfach ignoriert, dass am Stahl der Leitung keine Wulst war, welches eine Schelle erlauben würde. Dass die nicht abgerutscht ist, ist ein Wunder! Zum Glück habe ich das erneuert!

Ich muss ebenso noch ein paar Hitzeschutzschläuche aus Textilgewebe beschaffen. Woher? Keine Ahnung! Aber es eilt nicht. Lenken kann ich mit der Achse immer noch nicht ;) Dazu fehlen noch die Lenkhebel :)

























Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 9:50    Titel:  

Cool,
ich hätte der Lenkung vorher noch eine Lackierung gegönnt ! Sonst super !

BTW - Vorschaubilder wären echt sinnvoll. Es dauert in der Zwischenzeit echt lang bis der Thread geladen ist !

Schönen Gruß
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 9:55    Titel:  

Wenn es wärmer wird, bekommt das Lenkgetriebe dann noch Lack. Es war zu kalt dafür...

Vorschaubilder? Die brauchen auch genauso lange... Ich bin mit der Einbindung über Flickr.
Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 10:35    Titel:  

Ja,
Flickr erklärt so manches. Die Bilder haben im Schnitt 300kb. Ein gutes Bild in 1024 x 768 hat 150kb. Ein Vorschaubild hat rd. 20 - 50kb. Wieviele Bilder hast Du in Deinem Thread - 150 ? Das sind 60 MB wenn der Thread 1x komplett geladen wird ! Fällt Dir was auf ?
Zum Glück gehts aus dem Chache etwas schneller ...
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 10:58    Titel:  

Fällt dir was auf? Mir ist das wumpe ;)

Du musst ja nicht hier lesen wenn dich die Bilderflut nerven sollte. Vorgewarnt ist jeder schon anhand des Threadtitels...

Lustig, erst knapp 3 Jahre nachdem ich hier losstartete meldet sich jemand dass es zu viele zu grosse Bilder sind.

Da fast jeder heutzutage DSL hat, sind auch 60 GB ganz schnell geladen. Ich wohne in der Pampa mit einer 1000er DSL Leitung. Dennoch wenige Sekunden und alles hat geladen... ;)
Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 12:14    Titel:  

Das Dir das Wumpe ist, ist mir klar. Es liegt übrigens auch daran dass Du am Tag 1 noch keine 150 Bilder hier eingestellt hast.

Hauptsache Deinem Bedürfnis nach Selbstdarstellung wird hier ein Forum geboten ... Das wars auch schon wieder ...
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 12:19    Titel:  

Leg dich wieder schlafen. Stehe dann nochmal auf, nehmr aber diesmal den anderen Fuß... ;)

Es gibt Forensoftware, welches die Bilder automatisch skaliert und somit für langsamere Verbindungen besser macht. Da in mehreren Foren meine Restauration läuft und es schon ziemlich lange dauert alles aufzuarbeiten, kann ich nicht für jedes Forum mal eben das Ganze umformatieren.
Man könnte hier das auch einfacher lösen indem man eine Beitragszahl pro Seite einführt. Dann würde z.B. nach 20 Beiträgen schon eine neue Seite starten...

(Anm, Admin:
das geht zwar auch hier, aber dann wird es auf ALLE Beitragsseiten aller Unterforenbereiche angewendet, also auch auf solche, die eher weniger und fast nur Text haben. Und da ist es übersichtlicher und schneller alle Beiträge eines Threads gewissermaßen auf EINER längeren "Scrollseite" erscheinen zu lassen.
In diesem Forum erfolgt der nächste Seitenumbruch deshalb nach 100 Beiträgen eines Threads.

Vorschlag: Man könnte eine große Menge an Bildern ggf. unter verschiedenen Beitragsüberschriften aufteilen.... Trotzdem tolle Arbeit.)
Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 12:58    Titel:  

naja,
ein bisschen konstruktive Kritik wirst Du ja noch verkraften können und vom rumpöbeln bin ich ganz weit entfernt.
Du hast es übrigens ganz recht erkannt, dass du z.Bsp. nur 3 Bilder je Beitrag posten könntest. Da Du das offensichtlich nicht willst, weil Du ein fauler Sa... bist, hab ichs Dir geschrieben.
Wer liefert was?
      
werneranja
registrierter Benutzer
Bremen



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 13:25    Titel:  

also Leute,

so ganz richtig versteh ich die "konstruktive Kritik" aus Österreich nicht; da gibt sich jemand wirklich ganz große Mühe mit ungewöhnlich vielen und prima Fotos, damit nun auch wirklich jeder sieht und versteht, und schon geht das Gemecker los.
Tut mir leid, aber das empfinde ich als nicht zielführend, und ungehörig vom "Meckerfritze"

mfg wj
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 13:26    Titel:  

@Tom

Ausführlich und dann nur 3 Bilder...

Ließt du ein Buch indem du erste, mittlere und letzte Seite durchgehst?

Aber beleidigen als 'Fauler Sack' muss ich mich nicht lassen. Wäre ich faul, würde ich mir nicht einmal die Mühe machen sowas zu posten. Aber ich lasse das jetzt mal so stehen. Ist ja nicht das erste Mal dass du hier im Forum pampig wirst...

@Nachbarwerner

Danke :)


Zuletzt bearbeitet von VERDaim am So 19 Feb, 2017 14:32, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 13:42    Titel:  

hallo,
finde den thread super, top.

wenn ich sehe hier wurde was neues gepostet, mache ich den thread auf, bis er offen ist, lese ich inzwischen auf einer anderen seite was, dauert zwar etwas ..... aber dafür wird man mit tollen Fotos entlohnt, super Details.

besonders die Fotos der Vorderachse fand ich super, da diese arbeit mir auch mal bevorsteht, so hab ich gesehen wie lange die feder im entspannten zustand ist, also nix wie beim w124 feder aus - einbauen mittels Hebebühne ohne spanner.

man kann selten einem was recht machen, postet man nix, passt es nicht, postet man viel auch nicht, aber es ist ja jeden selbst überlassen, ob er den thread verfolgt oder nicht, die forensoftware könnte optimiert werden, dann hätte man zb. pro Seite ein paar beiträge und nicht einen langen thread, ansonsten weiter so.
gruss mike

(Admin: wenn alle Bilder in EINEN Beitrag veröffentlicht werden, nutzt das nicht . Sie werden ebenso alle aufgerufen. Die Bilder werden von einer externe Seite geschickt und so in der dort vorliegenden Größe eingebunden.
Für im Forum gepostete Bilder erfolgt bereits die automatische Verkleinerung , welche erst dann ein Bild öffnet, wenn (aus Interesse) darauf gelickt wird)
Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 19:00    Titel:  

Zitat:
so ganz richtig versteh ich die "konstruktive Kritik" aus Österreich nicht

Das macht nix ;)

Zitat:
Ist ja nicht das erste Mal dass du hier im Forum pampig wirst ..

Hallo Mr. Wumpe,
Du bist offensichtlich auch etwas dünnhäutig- wenn Du meinen ersten Post lesen würdest ... aber was solls ...
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 19:05    Titel:  

Nochmal Tom für dich: troll dich woanders hin... Danke!
Wer liefert was?
      
tom47111
registrierter Benutzer
Wels



BeitragVerfasst am: Di 21 Feb, 2017 8:08    Titel:  

Troll dich selbst irgendwohin,
am Ende des Tages bleibt das hier ein Thread mit viel zu vielen Bildern, die viel zu lange brauchen um zu laden. Man könnte das Ganze wesentlich eleganter lösen - das ist ja auch allen bekannt aber leider ist dem VERdaim das völlig wumpe.

Eigentlich ein Wahnsinn, ein paar hundert Bilder im Vollformat direkt ins Forum zu honken, die Leute die vorm Computer sitzen könnens vielleicht noch abwarten - die Leute an mobilen Geräten werden sich herzlich bedanken ...

Die Sinnhaftigkeit, 3 Jahre lang am Motorraum eines rechtsgesteuerten XJ-S rumzuschrauben lasse ich mal gaaanz aussen vor, es gibt ja schließlich Leute die lieber schrauben als fahren ...
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Di 21 Feb, 2017 8:39    Titel:  

Du hast es geschafft in 6 Beiträgen seit Samstag deinen Unmut kund zu geben und deine Pampigkeit wieder bewiesen. Selbst wenn Andere sagen, dass es gar nicht stört, beharrst du darauf, dass es schlecht sei. Besonders für Nutzer Mobilgeräte. Doof, ich nutze überwiegend mein Tablet oder mein Handy, weil ich da schnelleren Internet habe. Das lädt mal eben in 2 Sekunden... Egal, ich gehe darauf jetzt nicht mehr ein... Deine Beiträge ignoriere ich jetzt mal komplett... Dein Niveau ist mir einfach zu tief. Kleiner Tipp, bevor du nach der Bedeutung von 'Niveau' googelst... Nein, es ist keine Handcreme. Und ja, mir ist DEINE Meinung egal.
Wer liefert was?
      
patrickfehr
registrierter Benutzer
Schweiz bei Basel



BeitragVerfasst am: Di 21 Feb, 2017 19:56    Titel: Sinnlose Diskutionen  

Ich finde dass solche Dialoge nicht in ein Fachforum, sondern eher in einen Kindergarten gehören.
Vielleicht währe es seitens des Administrators ratsam solche Autoren zukünftig zu sperren um die gewünschte Qualität des Forums auch weiterhin zu wahren.
Wer liefert was?
      
Magnaflow
registrierter Benutzer
Ingolstadt



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 13:58    Titel:  

Echt geile Arbeit, und das echtn Kindergarten haha.. spricht der Neid :D
Bei mir laden die Bilder von gleich auf jetzt ohne Probleme und finde die Aufnahmen richtig wertig.
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 15:48    Titel:  

Magnaflow: Danke! :)
Wer liefert was?
      
asgarond
registrierter Benutzer
Beckum



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 18:10    Titel:  

Huuh, mir ist gar nicht aufgefallen, dass das so viele Bilder sind.
Das ist der Vorteil vom Kabelanschluss - wenn er denn funktioniert. :-D

Mein erster Gedanke war auch erst "Warum zum Teufel hat er die Lenkung nicht lackiert ?" Vor allem, weil ich Damiens Hang zum Perfektionismus kenne ;-)
Aber die Erklärung mit der Kälte leuchtet natürlich ein.

Super Arbeit.

Gruß
André
Wer liefert was?
      
Team_JAGass
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 18:51    Titel: Warum nicht....  

...einfach mal den Typen attackieren, der hier bereit ist und sich die Zeit nimmt, seine GENIALE Arbeit mit uns zu teilen?
Kann man machen, finde ich aber voll daneben!

VERDaim, ich verfolge das alles hier mit und bin begeistert.
VOR ALLEM von den Bildern!!
Bitte weiter so!!

Grüße aus H

Team JAG@ss
Wer liefert was?
      
patrickfehr
registrierter Benutzer
Schweiz bei Basel



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 19:14    Titel: Bilder  

Mit "Kindergarten" meinte ich nicht die Bilder, sondern deren Kritik anderer Autoren!
Bilder beleben unser aller Alltag und illustrieren am besten unsere Arbeiten. Zudem könnte vielleicht das eine oder andere Bild animieren ähnliches zu schaffen oder bei einer Reparatur zu helfen?
Wer liefert was?
      
VERDaim
registrierter Benutzer
Verden



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 19:19    Titel:  

@ Aasgarond-André

Da bin ich schon dran. Es ist momentan hier auch etwas wärmer (wenn auch stürmisch) geworden. Da sind schon die ersten "Schichten" auf dem Lenkgetriebe drauf :)

@ Team_JAG@ss

Danke. Wenn es Leuten gefällt, mache ich die Arbeit gerne weiter.

@ Patrickfehr

Ich hatte dich schon richtig verstanden :)
Wer liefert was?
      
Schwarze-Katze
registrierter Benutzer
Siegerland



BeitragVerfasst am: Do 23 Feb, 2017 19:32    Titel:  

Mega Arbeit und super interessant. Ich bin froh dass es genau so ist wie es ist ohne Vorschaubilder. So konnte ich alles in einem Rutsch genießen. Und in der heutigen DSL Welt sollte das kein Thema sei
Ganz toll gemacht. Lass dich bitte von Trollen und Meckerern, die ich hier als unverschämt empfinde, nicht abhalten. Die meckern des Meckern wegen........
Ganz tolles Projekt und Danke, dass du noch die Zeit nimmst, es hier zu dokumentieren
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: