E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XF (x260)  >>  Wie sind die neuen Katzen?? (X260)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
Autor weitere Bemerkungen
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: So 06 Nov, 2016 11:17    Titel:  

...soll heißen, das ABM noch so vermeintlich hochwertig verarbeitet sein mag, mich diese Fahrzeuge aufgrund der Formensprache in keiner Weise zum Kauf anregen weil einfach nur langweilig.

...und nach wie vor empfinde ich das Interieur von Jaguar in den gehobenen Ausstattungen durchaus ansprechend ...mit leichtem Verbesserungspotential.
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 06 Nov, 2016 12:05    Titel:  

"... in den gehobenen Ausstattungen durchaus ansprechend ..."

Das ist ja mal ein Prädikat! Macht Lust auf Jaguar!
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: So 06 Nov, 2016 17:16    Titel:  

Also Sorry @ sovereignV8 + Cobra .. da kann ich überhaupt nicht mitgehen.

Weder habe ich das gern zitierte "Dacia Plastik" nicht AUCH im Audi oder BMW gehabt.. noch glaube ich das JLR der Untergang bevor steht.. Manchmal glaube ich jedoch der Ein oder Andere lässt sich gern von der Presse verführen, die die dt. Hersteller trotz "Kriese" in den Himmel loben (und das ist ja für die Arbeitnehmer hier auch gut so) ...

Ich kam von den großen deutschen Herstellern.. Hatte Audi.. BMW.. für Mercedes fühlte ich mich nicht alt genug.. Dann kam das "Experiment XF" (2012) .
Die Kiste hat mich über drei Jahre ohne Ausfall, ohne Macken, ohne Mängel oder großere Probleme im alltäglichen Einsatz (eher Vielfahrer) begleitet. Dazu eine tolle Betreuung durch den Händler.. rundum gut.

Schon damals gab es die Unkenrufe hier "Das sei doch kein Jaguar mehr".. "Das ist alles Müll" .. "Qualität".. "Design".. usw.)
ABER WIE WAR FRÜHER DENN DIE LANDLÄUFIGE MEINUNG ? ...Die war: "Du brauchst 2 Jaguare da einer immer in der Werkstatt steht". DAS ist es was ich von früher mitbekommen hatte.
Wären sie in der Vergangenheit soooo toll gewesen.. hätten sie die dt. Modelle in Grund und Boden fahren können.. Was war? NIX. Die Fahrzeuge waren "anders". Besser waren sie nie!
Und von meinem Audi A6 "Luftmassenmesser, Kurbelwelle, Radlager, Getriebe, Achsmanschetten, Federbeinlager, usw... Ca. 20 (!) Werkstattaufenthalte im Jahr... Da war also auch NIX. Auch die kochten nur mit Wasser.

Ich weis es gibt viele (oder einige) die die alten Autos lieben (das tue ich auch mit Blick darauf das es ein altes Auto ist).. Aber sie (Jaguare) waren NIE Klassenbester. Dahingehend hat sich unendlich viel seit Tata zum Guten gewendet.

Und ja.. ich mag das neue Design. Wenn andere es nicht "verstehen".. tut mir das leid, ist aber halt so subjektiv wie mein "mögen". Die Zeit der barocken Formen scheint nun mal vorerst gegessen.
Selbst DB geht nach einem Ausflug wieder zurück. Und was will so ein Hersteller denn?
Der will (und muss) Autos verkaufen! Also sind XE / XF die Cashcows.. ein F-Pace wird vermutlich gerade in Asien erfolgreicher als XE+XF zusammen. Und für die Emotion gibt's den F-Type.
Ein XJ vielleicht auch.. aber der ist so speziell wie ein Maybach im Vergleich. Der bringt keine immensen Gewinne schon aufgrund der geringen Absatzzahlen.

Und ich gestehe.. ich finde es ab und an anstrengend, von Leuten, die keinen neuen XF fahren, immer wieder lesen zu müssen wie schlecht die Kiste sei. (gleich in einem Satz wie mies F-Type, XE usw auch sind).
Mein neuer XF hat sicher ein paar Dinge die verbessert werden müssen. Aber er fährt halt echt besser als der Alte. Sorry.. Ist so.

Fehler / Mängel einer Marke über die einzelnen Modelle zusammenzutragen um das Fazit zu ziehen "Die gehen unter".. Ach Gott.. Dann hätte VW schon längst "zu" machen müssen. Toyota hat einen Rückruf nach dem Anderen. Mercedesse fallen um.. oder die Bremsen des gigantogeilen SL sind "ausgefallen" (während der Fahrt).. Gegen Audi kamen Heute neue Vorwürfe wegen neuer Betrugs-Software...
Aber hey.. die Hersteller leben immer noch.

Einen Jaguar kaufe ich mir nicht weil er besser ist.. Sondern weil ich ein wenig anders bin. Oder es sein möchte. Will ich es ein bissl biederer gibts ja noch nen Volvo.. Will ich extremer.. gibts nen Maserati.. Will ich Bockwurst, kaufe ich nen Audi / BMW. in dem Wissen das der Handyladenbesitzer mir den irgendwann abkauft.. tieferlegt.. dicken auspuff drunter.. und dann mit "utz utz utz" ab in die City. :) Irgendwas scheinen die Marektingleute bei JLR derzeit richtig zu machen. Verkaufszahlen sind Verkaufszahlen. Und ich will kein "utz utz utz".

Letztendlich hilft es einem Importeur oder einem Hersteller nur sich zu verbessern, wenn man konstruktive Kritik bringt und diese auch durchmeldet. Belangloses Forengequatsche wie "shice" alles sei.. Ja.. kann man machen.. Aber was ändert's? NIX.
Fehler identifizieren.. Durchmelden.. um Abstellung bitten.. oder notfalls halt was anderes kaufen. Dann lernt es auch der Hersteller. Ich bin zufrieden. Trotz der ein oder anderen Macke. Die hat der BMW auch.. der Audi.. und ich ebenfalls ;)

Schönen Sonntag!


Zuletzt bearbeitet von marcuspk am Mo 07 Nov, 2016 9:01, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: So 06 Nov, 2016 21:04    Titel:  

Ich denke, jeder Jaguar-Fahrer sucht die Alternative zum Mainstream. Aber die Tatsache, dass sich Jaguar-Fahrer von der Normalo-Fraktion abheben wollen, ist nicht unbedingt ein Verdienst von Jaguar und sagt auch nichts über die Qualitäten der aktuellen Jaguar-Produkte aus.

Aufbauend auf dem Top-Image sollte Jaguar ganz besonders gute Autos bauen. Und nicht solche, die in vielen Bereichen nur *fast* das Niveau der Konkurrenz erreichen und bei denen man sich bei jedem Knarzen und Knacken mit einem Blick auf den Leaper trösten muss. Du sagst, deiner macht keine Geräusche: Super! Aber allein die Tatsache, dass andere es tun, lässt an der Konstanz der Qualitätssicherung zweifeln. Das wiederum ist, bei 80.000 Euro-Autos, nicht akzeptabel.

Die Qualität war früher auch nicht besser, im Gegenteil (als XK8-Fahrer kann ich ein Lied davon singen), aber die Autos waren eben noch deutlicher anders als die ABM-Modelle. Seitdem sie sich diesen in vielen Belangen, auch in der Formensprache, angenähert haben, wird eben auch die Vergleichbarkeit größer.

Früher waren Jaguar-Modelle serienmässig auch sehr gut ausgestattet. Seit 2012 hat Jaguar begonnen, sich -wie ABM, teilweise sogar noch dreister- jede Schraube extra bezahlen zu lassen. Da wird man eben auch als Kunde nochmals anspruchsvoller und kritischer. Wenn das Safety-Paket, für das ich bei Jaguar 2.500 Euro zahle, bei Skoda nur 500 Euro kostet und dort auch noch besser funktioniert, dann ist das schon ärgerlich.

Beispiel Volvo: Die haben ein ebenso alternatives, wenn auch weniger edles Image. Aber zusätzlich sind die Produkte einfach hammergut. Die neuen Volvos sind perfekt durchdacht, cooler als früher und von der Qualität super. In ihrer Art sind XC90, V90, S90 etc. echt gelungen. So etwas würde ich mir auch von Jaguar wünschen. Nur eben edler, eleganter, britischer, anders ;-)

Ich bin übrigens ganz zuversichtlich, dass das Geld, das der F-Pace jetzt in die Kassen spült, Jaguar hilft, insgesamt auch bei der Qualität weiter zuzulegen, auch bei unseren weniger gefragten Modellen. Bin gespannt, ob 2020, wenn ich meinen XF ersetze, schon etwas davon spürbar sein wird.

PS: In einem pflichte ich dir bei: Der neue XF fährt sich wirklich gut, deutlich besser als der alte. Man sollte sich vom recht unscheinbaren Design und vom Innenraum nicht irreführen lassen. So gesehen ist er wirklich ein guter Kauf.
Wer liefert was?
      
jagucar
registrierter Benutzer
Thüringen



BeitragVerfasst am: So 06 Nov, 2016 21:21    Titel:  

Ärgert Euch nicht, nicht über die Katzen, nicht über einander, bleibt cool! Es ist ganz einfach: unser Kölner Freund hat ein Problem, dass die meisten Katzenfreunde eher nicht haben. Ist nicht so schlimm, aber schade, weil es die eigene Stimmung wohl am meisten vermiest. Meine schon ein bisschen, denn ich konnte sogar meine erste Katze, den Mondeo-Abklatsch, abgöttisch lieben. Im X-Type-Forum gibt's da sogar allerlei Kollegen. Darum halt ich's mit Markus, er hat einfach nur Recht. Nicht alles ist perfekt, nicht alles Spitze, nicht alles im Neuen hat den Charme der Tradition. Aber jeder, der seinen XF auf dem Parkplatz stehen sieht, fühlt sich doch wohl bestätigt, dass wir hier designmäßig aber sowas von im obersten Tabellendrittel mitspielen, dass wir hier im Forum nicht in Masochismus verfallen müssen, auch wenn wir den Meistertitel nicht gepachtet haben.

LG, Andreas.
Wer liefert was?
      
schtrs
registrierter Benutzer
Plettenberg



BeitragVerfasst am: Mo 07 Nov, 2016 8:32    Titel:  

@markuspk

Dein Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf!
Wer liefert was?
      
Raveman
registrierter Benutzer
Eisenberg



BeitragVerfasst am: Mo 07 Nov, 2016 12:07    Titel:  

Kann mich Markus nur voll und ganz anschließen.
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: Mo 07 Nov, 2016 16:12    Titel:  

" .......... unser Kölner Freund hat ein Problem, ............ "

Wenn Köln und D'dorf auch manchmal ein Problem miteinander haben ........ ;-))), aber ........

Ich geb' Dir ja Recht, lieber Namensvetter, dass es frustierend ist/wäre sich jeden Tag über die Mankos zu ärgern, was allerdings nichts an den immer wiederkehrenden Unzulänglichkeiten und dem Verlust der Wertigkeit ändert. Da "SovereignV8" seit 2005 dabei ist, hat er möglicherweise? so manchen Jaguar mehr gesehen. Aber allein der Abstieg vom 250 zum 260 ist schon eklatant. Sicherlich ein Zeichen der Zeit und ein Indiz dafür, "kosteneffizienter" bauen zu müssen, um noch ne Mark ...äh nen Euro zu machen. Ich habe mir den neuen XF auf 'ner Autoshow auch 1h lang angesehen. Mein Ding isser auch nicht mehr - trotz meiner eher kurzen Jaguar-Phase. Für den ein oder anderen ist es halt schmerzhaft mit anzusehen, wie aus den Karossen ein - mal reichlich übertrieben - Jaguar im Dacia-Gewand wird ......... oder sollte ich sagen .... wieder ein X-Mondeo wird ;-) . Es wäre schön, wenn nicht irgendwann letztendlich nur der Schriftzug zur Identifizierung eines Jaguars beiträgt.
Wenn ich mir den serienmässigen Schriftzug oberhalb der gefakten Luftauslässe anschaue, laut Aussage??? des Verkäufers lackiert im "gebürsteten Alu-Look" anstelle des immerhin verchromten Kunststoffs!, kommen auch mir so manche Zweifel. Ferner haben sie es immer noch nicht hinbekommen, serienmässig ein Dead-Pedal zu verbauen, so dass man ohne Hand anzulegen, immer noch den Teppich einschmuddeln würde.

Gruss
Andreas
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 07 Nov, 2016 22:52    Titel:  

Also ich lese da.. "Der Abstieg vom 250 zum 260 sei "eklatant"... X-Type ala Dacia-Feeling.. Fake Lufthutzen...
und... "Habe ihn mir eine Stunde angesehen" (!)..

Ich könnte jetzt einfach sagen das ich "ihn" 15.000km gefahren habe.. und zu ganz anderen Schlüssen komme.. Aber der Reihe nach.. By the way.. die BMW Lufthutzen sind auch nur Show !! Die Auspuiffblenden bei Mercedes/Audi/VW auch.. und der Lautsprecher im Auspuff bei Audi und Maserati einfach peinlich.. Aber jetzt mal einfach ohne Wertung.. gegenübergestellt:

Mittelkonsole unterhalb der Chromspange: x250 = Hartplastik, x260 = Hartplastik Audi A6 = Hartplastik.. Ghibli.. ich glaube auch! .. Dacia.. Hartplastik .. E-Klasse.. äh.. auch.

Mittelkonsole zwischen Chromspangen = x250 holz (mehr oder minder gut passend oder klavierlack.. x260 - klavierlack Hartplastik, Audi a6 = Hartplastik in Klavierlack oder Plastikholz ...

Tasten: x250 Plastik, x250VL gummiertes Plastik x260 plastik in Kllavierlack Pptik .. Drücken tun die sich alle nicht sonderlich unterschiedlich. Auch die Plastiktasten in einem A6, der lustigerweise zwischen den knöpfen nun echt "olles" plastik hat, ist da nicht "hochwertiger". jedenfalls kann ich nicht erkennen wo?!

Handschuhfach! x250 (Knopf, sperrbar) x260 oller Griff, Audi A6 alt .. Knopf sperrbar.. A6neu .. oller Griff!

Dachverkleidung.. x250/x260 anderes desing.. sonst sehr ähnlich`

Türinnenverleidung:unten x250 Hartplastik / x260 Hartplastik / Audi a6: Hartplastik.. BMW: Hartplastik... Darüber jew. die Designsprache aus dem Cockpit. ... unterschiede!? Nö

Erklärungsversuch cockpit:
Das Cockpit im x250 ist sehr klassisch.. Der Armaturenträger läuft in die Fensterverkleidung über.. Dafür findet er hinten keinen wirklich durchgängigen übergang/anschluss.. Das ganze sieht vorne sehr harmonisch+klassisch aus.

Das Cockpit im x260 ist komplett anders. oben umlaufend in einem glatten kunststoff ist die yachtspange (neu) gehalten. Darunter umlaufend der Holzrahmen.. Der Armaturenträger steht jetzt für sich und hat darum auch andere Materialien bekommen (Taurus oder Windsor Leder).. Der Armaturenträger hat aber nichts (mehr) mit der umlaufenden Spange darüber zu tun (wie im x250). Darum setzt sich auch das Material ab. Es soll trotz des Mega-Bildschirms flacher wirken darum wurde er vermutlich abgesetzt.
Tatsächlich wirkt das Design zerklüfteter und weniger klar als beim Vorgänger. Aber es scheint die Designsprache zu sein nicht eine Wertigkeit die "billiger" wäre..

Schlechter finde ich tats. die Kunststoffabdeckung am Lenkrad. Das ist zu glatt.. Da ist die Kunststoffspange beim RSport schöner als beim Prestige/Portfolio.. Auch kam mir das alte XF Lenkrad ein bisschen griffiger vor. ABER.. Die Tasten im Lenkrad sind nicht nur um längen sinniger angeordnet als bei allen anderen Fahrzeugen vorher.. Die sind top zu bedienen, Groß und schließen Fehlbedieungen nahezu aus. Aus der Sicht als Fahrer richtig gut gemacht. Ein Home Button fehlt..aber naaja.

Das war es eigentlich auch schon.. Man könnte noch murren das der Zuzieher an der Heckklappe fehlt.. Die Kofferraumverkleidung oben fehlt (hat BMW auch nicht mehr).. Immer noch die alten Zieher zum Sitzumlegen da sind (die ich vermutlich 5x benutze und die tats. funktionieren!).. äh.. aber sonst?
Die Mittelarmlehne hinten sieht beim alten Modell schicker+dicker aus.. Die Dachleuchten funkltionieren nach wie vor per Annäherungssensor...

Auf der Pro X0260 Seite... Deutlich gesteigerte Agilität / Kurvenlage /Handling / Fahrspaß... Deutlich gesenkter Spritverbrauch... viel bessere Sitze... mehr Platz... Der Scheibenwischer ist (endlich) aus dem Sichtbereich.. Bremsen geht jetzt auch bei Nässe gut.. Geringere Wartungskosten..

Fazit:
Rundum ist der neue XF also eigentlich das modernere Auto.. Die Designsprache ist anders.. und ja.. ein paar Details wirken etwas einfacher gelöst.. Aber "eklatant" ist etwas anderes in meinen Augen. Tatsächlich sehe ich nichts das bei den deutschen Modellen grandios besser/hochwertiger gemacht wäre. (Rede jetzt von der ICTP Ausstattung mit gr. Display).

Jetzt ist es aber so das ich nicht an den Tasten herumlecke oder daran ruckel und zuckel um dann zu befinden das der flach liegende Schalter weniger Spiel hat als der der 2mm eingedrückt werden muss.. Übrigens hat der F-Type mehr plastikhaftes Plastik verbaut (Mittelkonsole) ...Ist das jetzt auch ein Dacia? Lustigerweise war ein A7 Fahrer von der Wertigkeit des Innenraums geradezu begeistert. Ich sage aber auch das es beim neuen XF sehr auf die Farbe ankommt. Ich denke ganz in schwarz kann er schneller langweilig wirken als wenn man ihn etwas farblich durchmischt. Auch fällt der Materialmix dann vermutlich negativer auf als er gemeint ist. Der R Sport hat mit seinen Sitzen vielleicht etwas zu kämpfen dafür die schönen Ziernähte am Cockpit.. Meiner in Latte sieht eigentlich sehr harmonisch aus.

Lange rede kurzer Sinn.. mMn ist es mehr eine frage des persönlichen Geschmackes.. aber "absteigen" .. wenn man die fakten einmal nüchtern betrachtet.. tut man finde ich nicht. Man wird ganz im Gegenteil mit einem viel mehr an Fahrspaß belohnt.
Und ja.. sie haben noch Mängel und Macken (Software) .. und Ja mit dem 1. Facelift wird er noch viel besser.. Aber das ist irgendwie auch bei jedem Auto so...

Ich habe fertig ;) Schönen Abend

PS: Noch ein Bild das die Designsprache verdeutlichen soll.. da kann man die Materialmixe vermutlich besser nachvollziehen...


Zuletzt bearbeitet von marcuspk am Mo 07 Nov, 2016 23:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Mo 07 Nov, 2016 23:27    Titel:  

Hallo Marcus,
danke für die ausführliche Doktorarbeit, eigentlich ist alles gesagt, habe nichts mehr dagegen zu halten.
Der X260 ist eigentlich der modernere, man "liebt" ihn mit der Zeit und nicht im Showroom, natürlich hat er seine Kanten...
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 6:32    Titel:  

Ich war Sonntag beim Audi-Händler(BMW hatte leider keinen Schautag) und kann die Ausführungen von Marcus nur "unterschreiben".

"...Man wird ganz im Gegenteil mit einem viel mehr an Fahrspaß belohnt."
So ist es!. Vorm Kauf des Jaguars habe ich vergleichbare Fahrzeuge der Mitbewerber probegefahren und da hat mir der XE ganz klar am besten gefallen.
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 7:00    Titel:  

Ich bin anderer Meinung.

Es ist viel zu einfach, alles auf das Design zu reduzieren. Natürlich sieht jeder Innenraum in schönen Farben besser aus als in schnödem Schwarz. Und natürlich sind ALLE Innenraumteile von ALLEN Herstellern aus Kunststoff. Den kann man aber wertig und passgenau einsetzen oder eben schludrig und billig.

Die neuen Jaguar-Innenräume sind natürlich nicht auf Dacia-NIveau, aber im Klassenvergleich sind sie bei Verarbeitung und gefühlter Qualität die Schlusslichter. Darin waren sich alle seriösen Tests, die ich gesehen und gelesen habe, einig (siehe Video von Autogefühl, da fielen sogar im Innenraum Teile ab). Und dem kann ich, als Jaguar-Fahrer, nur beipflichten.

Wenn nun ein Audi-Fahrer über die Wertigkeit des Jaguar-Innenraums staunt, dann war entweder seine Erwartungshaltung extrem niedrig, oder er hat einfach wenig Ahnung von Autos. Soll's ja geben, sogar unter den ABM-Kunden ;-)

Dass im Generationenvergleich der X260 von seinen inneren Werten her das modernere Auto ist (no-na, 2007-2015), ist unbestritten. Er fährt sich, darin sind wir uns alle einigt, deutlich besser. Auch, dass man durchaus in sein neues Auto "verliebt" sein kann, und dass man sich nicht gegenseitig die Freude am teuren Kauf madig machen sollte, stimmt.

Trotzdem glaube ich, dass gerade "unter uns" eine gute Portion Realismus und Ehrlichkeit dem Dialog gut tun würde. Unser ABM-Nachbar muss das ja nicht alles lesen ;-)
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 7:11    Titel:  

...welche seriösen Tests? ...etwa die von AMS? *lol*
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 7:20    Titel:  

Nein

Ich meine Tests wie diesen:

https://www.youtube.com/watch?v=sFTH6_Y0wSo

Das, was dort gesagt wird, kann ich als X260-Besitzer unterschreiben.


Zuletzt bearbeitet von Sailingblue am Di 08 Nov, 2016 10:50, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 8:17    Titel:  

zeig mal das teil das er in der hand hatte.. in "autogefühl".. und verrate mal ob du das an deinem fahrzeug so abbekommen oder gefunden hast!?
ich habe da mal in der mittelkonsole gefummelt (ist schon ne weile her).. und.. äh.. ja....!? welche blende soll das sein?

komischerweise ist bei mir immer noch nichts abgefallen..nein immer noch nicht.
aber wenn man im vorfeld irgendwo dran zieht / ruckelt / drückt.. ja dann..

ein freund von mir war bei bentley (in england.. von vw kommend) in der entwicklung bzw. qualitätskontrolle.. deren problem (wie auch bei audi) war die mittelkonsole richtig fest zu bekommen.. beim ersten mal in meinem auto riss er erstmal an der konsole herum.. saß nicht lockerer als in seinem a6.

und was hat es mit "ahnung von autos" zu tun.. in der tat verstehe ich es nicht wie dieses "wertigkeitsgefühl" zustande kommt.. es geht mir halt nicht so.. aber möglich das ich da eine andere grundidee habe.. wie entsteht das gefühl von wertigkeit? zunächst mal im kopf.. dann mit den augen.. den fingern..
jetzt kann man sich etwas aussuchen das einem nicht gefällt und sich daran herunterziehen.. und von x auf y schließen.. aber letztendlich ist das völlig subjektiv (und muss so auch respektiert werden)
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 9:46    Titel:  

Gefühlte Wertigkeit bedeutet für mich, dass sich etwas möglichst aus einem Guss anfühlt.

Ganz allgemein: Wenn eine Tür beim Schliessen satt und dumpf klingt, dann wird sie als wertiger empfunden als eine, die leicht und blechern klingt.

Ein Knopf, der von einem 50-Euro-CD-Radio stammen könnte, wird als weniger wertig empfunden, als ein präzise geführter Schalter mit akustisch designtem Klack-Geräusch. Das sagt nichts darüber aus, ob der Schalter in seiner Funktion langlebiger ist, aber er fühlt sich nun einmal besser an.

Zweitrangig, unwichtig? Mag sein, aber andere Hersteller legen die Latte diesbezüglich eben recht hoch.

Es kann sein, dass das tendenziell "hohle Gefühl" bei den neuen Jaguar-Modellen auch auf den Leichtbau zurückzuführen ist, aber das ist sicher nicht die einzige Erklärung. Ich glaube, es wurde einfach auch an den Materialien und am Feintuning gespart. Meine Frau hat sich neulich an einem scharfkantigen Teil unterhalb des Handschuhfachs die Hand aufgekratzt, als sie in ihrer Tasche kramte.

Vor allem aber bedeutet für mich Wertigkeit, dass sich nicht innerhalb kurzer Zeit Veränderungen einstellen:

Dass nicht nach jedem mittleren Schlagloch ein anderes Plastikteil zirpt oder knarzt, dass die Abdeckung der Armlehne nicht quietscht wie ein altes Scheunentor, dass sich die Fahrertür nicht nach 15.000km so weit absenkt, dass der Plastikrahmen vom Fenster beim Schliessen am Lack scheuert. Dass die Filz-Innenverkleidung der hinteren Radkästen nicht über das Blech vorsteht. Dass bei der Instrumentenbeleuchtung nicht zwei verschiedene Blautöne zum Einsatz kommen. Dass serienmässig eben keine harten Reifen verbaut werden, die das ganze Auto dröhnen lassen. Dass bei der Fahrzeugübergabe zumindest die Spur richtig eingestellt ist. Dass irgendeiner im Werk vor der Auslieferung die Türen zumindest einmal öffnet und bei auffälligen Knacksgeräuschen das Auto zurück ans Band schickt etc.

Das ist bei meinem XF und -in unterschiedlichem Ausmaß- bei den Vorführmodellen meines Händlers nicht geschehen. Aber all das würde die Fahrzeuge in meinen Augen einfach wertiger erscheinen lassen. Bei den beträchtlichen Summen, die hier im Spiel sind, wäre ein besonders penibles Finish meines Erachtens sogar eine Frage des Respekts gegenüber den Käufern.
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 12:36    Titel:  

Zum einen war der Vergleich zu Dacia nat. übertrieben - hab's ja auch erwähnt - ,zum anderen, das der neue das modernere Auto ist, steht ausser Frage, stand auch nicht zur Debatte, Detaillösungen wie z. B. die verdeckten Scheibenwischer und diese "Wasserrinnen" re und li von der Windschutzscheibe hat man endlich vernünftig "abgeschaut", die Bremsen sind möglicherweise besser geworden. Ferner ....... einen Vergleich zu ABM habe ich noch nicht mal gezogen. Aber wer von ABM kommt, findet sich in einem 260er noch eher wieder als in einem 250er.

Zu den Betrachtungen von Material und Design gesellen sich noch Punkte wie von Sailingblue angeführt. Fehlende Passgenauigkeit, Schludrigkeit und Verarbeitungsmängel, was einem "billigen Erscheinungsbild" nur zuträglich sein kann. Alles Sachen mit denen man vrmtl. mentalitätsbeding schon seit Jahren zu kämpfen hat und welche sich mit dem 260er nicht geändert haben. Wenn man in gewisser Weise z. B. beim 250er nach dem Einstellen der Spur und der Beseitigung von weiterem "Kleinkram" noch wirklich mit Individualität und "Jaguar-Feeling" entlohnt worden ist unter kopfschüttelnder Inkaufnahme der ein oder anderen Macke, unter weiterer Berücksichtigung, dass es sich beim Jag nun mal um eine "Kleinserie" handelt im Gegensatz zu ABM & Co , .......... aber was bleibt da beim 260er, wenn vielleicht auch ohne viele Aufenthalte in der "Heimwerkstatt" ? Spass am Fahren kann ich auch mit anderen Autos haben.

Eigentlich wurde schon alles gesagt hier, Jaguar goes Stückzahl, von Stil, Flair und Jaguarlike zu besserem Fahrwerk, Kosteneinsparungen und gefälligerem Massendesign. , etc. ......... anders - ja ........... ist er immer noch, aber der exotische Hauch verblasst ..........

Mal noch ein Beispiel für mangelnde Wertigkeit. Kunststoffschweller mit eingelassenem Jaguar-Schriftzug aus Alu beim 250er ......... preiswerter ( weicher ) Kunsstoff, primitive Befestigung, fehlende Passgenauigkeit ( kein fixer Klemmpunkt ) und resultierende Beweglichkeit ( wackeln ) auf dem Untergrund. Das findet man wirklich schon besser gelöst in diversen, asiatischen Kleinwagen.
Aber dennoch, ohne zu den ewig gestrigen zu gehören, werde ich meine "alte "Katze aus genannten Gründen noch so lange wie möglich weiterfahren, bis ...... ja .......... wird sich zeigen ..........

Gruss
Andreas

PS: Was zum Teufel soll eine Yachtspange ( keine Suchergebnisse im Web ) und was soll mit Chromspange gemeint sein ???
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 12:57    Titel:  

"Was zum Teufel soll eine Yachtspange (..) sein..."

Zitat Jaguar:
"Der Instrumententräger übernimmt die von klassischen Riva-Booten inspirierte und erstmals im Jaguar XJ verwendete Zierleiste. Dieser „Riva-Hoop“ führt seitlich bis in die Türen und spendet ein behagliches Rundum-Raumgefühl. Der großzügige Einsatz von Holz - wie glänzend gemustertes Ebenholz - oder Dark Hex, ein strukturiertes Aluminium-Material, veredelt das Ambiente weiter."
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 13:37    Titel:  

Mir hat man mal in einer Vorlesung (lange lange her) beigebracht das das als "Spange" bezeichnet wird.. (grübel)

Wie mein Vorredner schon schrieb ist mit "Yachtspange" (GELB) (Riva hats halt "erfunden"), der Bogen unter den Fenstern gemeint der sich einmal um das Fahrzeug zieht und somit den Armaturenträger (anders als beim Vorgänger) von der Fensterlinie "entkoppelt".
Dennoch wurde es an der Stelle gut geschafft über die vordere Metallapplikation und das Holz einen stimmigen Übergang in die Tür zu realisieren...

Die Chromspange (GRÜN) soll eben der Übergang zwischen dem Plastik der seitlichen Mittelkonsole und dem Klavierlack des Mittelteils darstellen. Ist halt eine Übergangsvariante um die Materialien (x250: Plastik / Chrom / Holz) mit einem wertigen Akzent voneinander zu trennen. Nicht wie beim Audi z.B. einfach das Plastikholz auf der Plastikunterkonstruktion enden zu lassen. Das hat für mich übrigens dann auch wieder etwas mit Wertigkeit zu tun.. Das sehe ich täglich.. Ob ein Schalter "spiel" hat sehe ich nicht.

Da haben sie die Idee aus dem alten XF schön weitergeführt.
Störend im Cockpit finde ich eher das es trotzdem recht hoch aufbaut.. (Gefühlt).. Wäre diese Sicke/Kante wo die mittleren Düsen rauskommen nicht da.. würde er eleganter wirken denke ich

Tatsächlich finde ich nicht, das die Materialauswahl schlechter wurde .. nicht wenn man mal 1;1 vergleicht. Im Gefühl ja..das Geräusch der schließenden Tür z.B. ist immer noch grandios... und nein auch an passform und Scharfkantigkeit ist mir nichts aufgefallen.. Wie gesagt.. der Griff am Handschuhfach stört mich.. die Sitze begeistern mich... Auch Lampen/farben.. alles korrekt gemacht..
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 16:12    Titel:  

Muss zu meiner Schande gestehen, hab mir weder Bilder im Web noch die Bilder hier angeschaut ( vom login direkt zum edit ), zum anderen hab ich mich von Chrom ...... unterhalb ........ Spange ........ wohl zu sehr irritieren lassen, hätte das jetzt als Leisten bezeichnet. Die Yachtspange hingegen war mir neu - und ja, hab's überlesen, war schon mal erklärt worden.

Chrom ?! - hmm, hochglanzsilber lackierter Kunsstoff, aber mehr muss ja auch nicht sein, wirklicher Chrom / verchromter Kunsstoff wäre vielleicht etwas zuviel des Guten, nicht nur weil es die anderen auch so machen, sondern irgendwann wäre das ganze mit zuviel blinkblink überladen.
Ferner, aussen hat man's ja auch gespart. Vorteil , wenn diese Hörner in der Front mal total verpickelt sind von den Kieselbombardements kann man sie leichter bzw. überhaupt überlackieren.

Wenn sie - wie Du sagst - bei Audi das "Holz" direkt auf dem "K-stoff" enden lassen, ist das wirklich mehr gewollt aber nicht gekonnt. Na ja, vermeintliches Holz und "Vorsprung durch Technik" passen eben nicht zusammen ;-)

Was diese Yachtspange betrifft, abgesehen mal vom Rest des hier kontrovers diskutierten Designs, finde ich pers. diese Konstruktion einfach too much im Ganzen, an diesen an die C-Klasse erinnernden Cockpit.

Feierabend !
Andreas


Zuletzt bearbeitet von sportkatze am Mi 09 Nov, 2016 9:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 16:51    Titel:  

@marcuspk

Kurioses Detail: Beim Betrachten des Bildes, das du gepostet hast, ist mir gerade aufgefallen, dass die Spaltmaße, zum Beispiel die beim Riva Hoop, in der Realität deutlich größer sind.

http://www.sportwagen-kaufen.de/wp-content/uploads/2015/10/Jaguar-XF-2016-Innenraum-braun-leder.jpg

Tatsächlich ist das Prospektbild wohl ein Rendering. Auf diesem "frisierten" Foto sind die Spaltmaße, auch die zwischen der Türverkleidung und der Lüftungsdüse, deutlich reduziert, um den Innenraum eben wertiger erscheinen zu lassen als er ist.
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:09    Titel:  

Ich würde sagen, die größeren Spaltmaße resultieren einfach auf der nicht ganz geschlossenen Fahrertür!
Achte bzw. vergleiche mal den Abstand Fahrersitz <-> Tür ;-)
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:17    Titel:  

Theoretisch möglich, aaaber:

- Auf der Beifahrerseite ist der Spalt auf dem Foto genauso groß

- Auch auf vielen anderen Fotos sieht man die "echten" Spaltmaße:
http://s1.carbase.my/upload/29/152/436/interior/s13-1461688817-2030-jaguar-xf.jpg

- Ich habe die Spaltmaße auf der Heimfahrt vor wenigen Minuten "in echt" gesehen, die sind wirklich so :-)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:35    Titel:  

Also zum einen glaube ich das der "Chrom" wirklich Metall ist.. (Temperatur - fühlt man)..
Dieser Spalt den Ihr bemängelt ist mir tats. noch nie wirklich bewusst aufgefallen.

Warum? Schaust Du als Fahrer nach vorne.. siehst ihn aufgrund des Winkels nicht.. Auf der Beifahrerseite ist er irgendwie nicht "präsent" (da guckt man nicht hin.. siehe Foto)... Der Beifahrer wiederum sieht ihn (Fahrerseite) nicht da die Hutze vom Tacho ihn verdeckt.. und seinen eigenen sieht er nicht weil der Winkel wieder nicht passt.

Wenn man sich jetzt einen ungünstigen Blickwinkel sucht, wird er vermutlich recht groß erscheinen.. Ich hatte ja mal Bilder von meinem Fz. gemacht.. Da "sieht" man sie auch.. aber.. ist halt n Türspalt... Da fand ich die "ungeraden" Linien (Steppnähte) im X250 auch nicht besser/schlechter...
Der X250 wirkt halt innen klarer und glatter.. zierlicher.. Darum erscheint der neue gewöhnungsbedürftig (DAS ging mir auch so anfangs).. Auch wirkt der alte XF eine spur luftiger innen + ohne es zu sein..
Der Zeitgeist und der Seitenaufprallschutz scheint aber eine eher höhere Linie zu fordern...

Hier mal zum Vergleich mein aktueller.. und mein alter XF


Zuletzt bearbeitet von marcuspk am Di 08 Nov, 2016 17:46, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:41    Titel:  

Krass ist halt nur der Unterschied zwischen Schein (Jaguar-Prospektbild) und Sein (Realität, bei gut verschlossener Fahrertür):
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:43    Titel:  

Traue keinem Bild, was Du nicht selbst gefälscht hast ;-)
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:46    Titel:  

Cool, das kannst dur richtig gut! Du solltest bei Jaguar arbeiten ;-)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 17:51    Titel:  

Bei dem Bild von Sailingblue kommt genau das heraus was ich meine..
Bist du weiter vorne, guckst Du direkt in die "Öffnung" des Spaltes hinein (ist halt wie im Leben) ;) ..
Sitzt Du mit dem Kopf eher weiter hinten, ist der Spalt nur eher ein Übergang, der Dir anzeigt, dass
es dahinter etwas neues zu entdecken gibt.. :)

:)

Man sieht an den Bildern (finde ich) übrigens schon auf dern ersten Blick das der alte XF auch kein anderes Plastik
am Mitteltunnel verbaut hatte...

Es ist.. mit diesem Spalt natürlich nicht nur winkel - sondern auch zeitabhängig... :) Hier mal ein aktuelles Bild von eben.. :)

Spalt? Wo? (Spaß muss sein) (denke ich)

Schönen Abend
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 18:43    Titel:  

Wer findet den Fehler...?
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 20:34    Titel:  

cool. . ist das der neue xf v8 in der "souverän" Ausstattung?
Ich hörte bereits davon das die einen neuen Designer von einer anderen Marke holten.. schmunzel..
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 21:25    Titel:  

Ganz originell, Marcus, doch richtig gut wäre Dein Beitrag gewesen, wenn Du zutreffend "Sovereign" geschrieben hättest. Aber muss alles nicht so perfekt sein, gelle?
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 22:36    Titel:  

Es sollte ein Spaß sein. . keine Beleidigung.
Darum ja auch der falsche Name in "".
Hoffe das kam nicht in die falsche Röhre.
Perfekt mUSS nicht. Gut reicht. So wie die Autos
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 22:55    Titel:  

Alles klar!

Bei den Autos wäre mir allerdings "sehr gut" lieber. Wahrscheinlich sind sie das sogar - wenn Jaguar die branchenüblichen Sparbemühungen doch nur nicht immer so unnötig ungeschickt anstellen würde!
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Di 08 Nov, 2016 23:09    Titel:  

Jetzt haben wir ja lange über Plastik und Jaguareinsparungen, etc. diskutiert. Eigentlich ist eine Jaguar Großzügigkeit beim X260 so ganz unter den Tisch gefallen bei all den niederen Wertigkeiten: Jaguar bezahlt in den nächsten 3 Jahren alle Inspektionen, einschließlich der Füllmengen, also Öl, etc. Dazu muß der X260 nur noch alle 2 Jahre oder 34 000km in die Werkstatt, das ist eine Ersparnis von über 1 200.-€ gegenüber dem alten, der ja jedes Jahr noch gewartet werden mußte. Welcher ABM gibt 3 Jahre Garantie incl. Wartung?????
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 8:55    Titel:  

Ja, die bezahlten Inspektionen in den ersten drei Jahren sind eine gute Strategie, um in das Fuhrpark-Geschäft einzusteigen. Für Vielfahrer ist die Ersparnis nicht zu vernachlässigen. Wer allerdings 20.000km/Jahr fährt, der bekommt unterm Strich nur die erste Inspektion geschenkt.

Mein X260 V6 muss allerdings weiterhin jedes Jahr zum Service, ich spar mir also zwei Inspektionen. Ob die dritte auch inklusive ist, weiss ich nicht... werde ich die machen dürfen, auch wenn das dritte Jahr genau genommen noch nicht um sein wird und die Inspektion somit noch gar nicht nötig wäre? Hm.
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 10:52    Titel:  

Habe übrigens gerade gelesen, dass wir uns darüber freuen dürfen, das "beste Auto der Mittel- und Oberklasse" zu fahren:

AutoBIld hat den Jaguar XF mit dem "Goldenen Lenkrad" ausgezeichnet.

Begründung der Jury: Spitzenpunkte für Getriebe, umfangreiche Ausstattung und intuitiv zu bedienendes Infotainmentsystem.
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 11:35    Titel:  

@ marcuspk
"Also zum einen glaube ich das der "Chrom" wirklich Metall ist.. (Temperatur - fühlt man)"
Der Träger ( Spange, Leiste ) ist mit Sicherheit Kunststoff, Metall ( gestanzt , gegossen ) wäre zu aufwändig, Verchromung - abgesehen von den Kosten, würde so ein Spiegelglanz nicht zu der Alublende vom Cockpit passen. Ferner sehen diese "Chromlacke" schon verdammt echt aus. Fühlen ist so ne Sache .......... drück doch mal kräftig darauf, wenn's Metall sein sollte gibt's nicht so schnell nach, im Falle von Kunststoff gibt's etwas nach, fühlt man AUCH, passieren tut da nix.

@ALL
Ohne weiteren Kommentar: Zur "Passgenauigkeit" etc. ........ ( siehe Bilder ) UND nein, da gibt's nix zum "korrekturschrauben"
Wer liefert was?
      
mikeman671
registrierter Benutzer
Mörfelden-Walldorf



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 12:35    Titel:  

Hallo,

Probleme an diesen Stellen zwischen Tür und Lüftungsdüse kann ich auch bestätigen. Bei mir ist der Spalt zwischen Tür und Armaturenträge links DEUTLICH größer als an der Beifahrerseite. Sieht alleine schon optisch merkwürdig aus. Die Alublende auf der Beifahrerseite sitzt außredem schief und zeigt am Rand sichtbare Grate (auf der Oberseite). Von dieser Stelle haben ja auch schon mehrere berichtet.

Was ich nicht verstehe: Ich hatte einen XF von 2010 (also Vorfacelift), da war die Alublende exact eingepaßt und ohne Grate, die Abstände zwischen Tür und Armaturenträge waren gleich und es hat nichts im Armaturenbrett geknistert oder geknackt. Aber all diese Probleme habe ich jetzt mit meinem XF von 2014. Entweder hatte ich 2010 einfach Gluck, oder Jaguar ist mit der Zeit schlampiger beim Zusammenbau geworden...

Gruß,
Michael
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 16:05    Titel:  

naja.. der armaturenträger wird ja recht früh im auto eingebaut.. da ist von den türen noch lange nix zu sehen.
und wenn die die haupt schrauben nur ein wenig vertikal versetzen (langloch?).. ich weis nicht ob der einbau des trägers von hand oder durch einen roboter erfolgt ... aber dann hast du halt ein wenig neigung von rechts nach links oder anders herum

wenn dann später in der produktion die türen dazu kommen.. ist es nat. für feintuning am cockpit zu spät.

ich gestehe ich habe bei meinem alten xf da nie so genau hin geschaut.. aber gerade dieser übergang ist nat. ein recht kritischer punkt da er eben nicht ohne weiteres korrigiert werden kann...
Wer liefert was?
      
schtrs
registrierter Benutzer
Plettenberg



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 16:57    Titel:  

Mit großem Interesse verfolge ich diese kurzweilige Diskussion. Es ist offensichtlich, dass jeder Standpunkt seine Berechtigung hat und in irgendeiner Art und Weise vollkommen zutrifft.
Da ist z.B. zum einen SovereignV8, der durchaus Recht hat, dass die Qualität zu wünschen übrig lässt und zum anderen z.B. marcuspk, der auch diverse Mängel erkennt, trotzdem Jaguar aus guten Gründen verteidigt.

Ich versuche mal einen anderen Ansatz zu dem Thema Qualität zu finden.
Vor 20 Jahren, hob sich ein Jaguar, genau wie die Oberklasse - Limousinen der Konkurrenz, durch u.a. großzügigen Ledereinsatz von den Brot und Butter Autos ab. Alle waren begeistert und schwärmen noch heute von der Qualität.

Aber wäre das auch noch "Qualität" nach heutigen Gesichtspunkten? Das Leder hatte Beulen, war nur einfach vernäht usw.

Zu dieser Zeit wurde z.B. über Spaltmaße nichtmal diskutiert, denn diese Spaltmaße waren so groß, dass eine Büffelherde durchlaufen konnte. Trotzdem war man von der Qualität begeistert, doch es war gerade diese Epoche, in der Jaguar seinen "schlechten" Ruf erlangte.
Über den heutigen Stand hätte man damals in Superlativen jubiliert. Nur so nebenbei.

Ich finde das unser Anspruchsdenken extrem gestiegen ist. Jeder der vom Fach ist, weiß wie schwierig es ist, Toleranzen immer exakt einzuhalten. 1 mm Versatz an einer Ecke des Bauteils kann an der anderen schon 10 mm bedeuten. Man darf nicht vergessen, dass ein Auto überwiegend aus Zukaufteilen besteht. Und ein Bauteil sollte mindestens 2 Lieferanten haben. Das diese Bauteile nicht exakt gleich sein können, versteht sich von selbst. Daher steht Jaguar mit diesem Problem nicht allein da. Wer da was anderes behauptet ist einfach nur dumm.

Es ist definitiv so, dass die Konkurrenz bei den aktuellen Modellen mit gleichen Problemen zu kämpfen hat.
So wird z.B. auch bei ABM aktuell sehr über die schlechte Qualität hergezogen. Einfach mal ein Blick in "mo...-ta....de"
riskieren.
Vor ca. 10 Jahren haben sich alle Hersteller Mühe gegeben hochwertigere Materialien zu verbauen. Es entstand ein regelrechter Wettstreit bzgl. Materialanmutung im Innenraum, denn gerade Mercedes lag seinerzeit im Hintertreffen und startete eine regelrechte Offensive.
Da ich selbst Zulieferer bin, hatte ich diesbzgl. durchaus meine Vorgaben.

Zur Zeit ist es allerdings so, dass bei allen Herstellern versucht wird, Qualität nur oberflächlich zu präsentieren, d.h. Qualität zu suggerieren. Teilweise sehr erfolgreich. Auch Jaguar stellt da keine Ausnahme dar.

Vielleicht sind die Modelle von Audi und Mercedes im Vergleich zum Jaguar um Nuancen hochwertiger verarbeitet, aber so verschwindend gering, dass ein Modelljahr schon das Ergebnis umwerfen kann.

Daher stimme ich z.B. markuspk zu, dass die Qualität eines Jaguars grundsätzlich stimmt und nicht schlechter als bei der Konkurrenz ist.

Das eine bestimmte Schlamperei bei den Herstellern Einzug gehalten hat, ist allerdings nicht zu übersehen. Und diese, nennen wir es mal Verarbeitungsmängel, werden immer weniger moniert.

Das einzige Thema, welches in der heutigen Zeit noch Diskussionsstoff bietet, ist das Infotainment.

Da werden unausgereifte Systeme in Autos eingebaut, welche nicht nur das "ältere Semester" zur Verzweiflung bringen; da werden iPad like Bildschirme einfach auf das Armaturenbrett geschraubt, so dass sich Designer im Grab rumdrehen, usw.
Das sind nur 2 Beispiele.
Ganz stolz wird auf die ungeheure Anzahl von Assistentsystemen hingewiesen, welches das Fahren zugegebener Weise sicherer machen können, dem Fahrspaß aber entgegen stehen.

Das, was aber den Wohlfühlfaktor in einem Auto ausmacht, wird mangels Interesse der überwiegenden Anzahl der Kunden, vernachlässigt.
So sind heutzutage vergratete Materialen, Klappergeräusche, schlechte Lederqualität für viele nebensächlich.

Aber da man von Jaguar etwas mehr erwartet, warum auch immer, sind manche natürlich enttäuscht, dass dort auch nur mit Wasser gekocht wird.
Vom Design ist Jaguar zur Zeit vorne mit dabei. Das neue Infotainmentsystem, wenn es denn mal funktioniert, ist wegweisend und gut in das Interieur eingepasst.

Jetzt noch ein wenig Liebe zum Detail, und es ließe sich mit wenig Aufwand in allen Bereichen ein besseres Ergebnis erzielen, denn außer Zweifel steht, dass die ausgelieferten Fahrzeuge eine leichte Streuung in der Qualitätsanmutung haben. Allerdings vermutlich nicht meßbar im Vergleich zur Konkurrenz.

Leider ist es so, dass die Hersteller sich am Ende Ihrer kostendeckenden Qualitätsentwicklung befinden. Lediglich bei Kleinwagen und Modellen der unteren Mittelklasse, sind nach wie vor Verbesserungen zu erkennen.
Ich habe mir neulich den neuen Audi Q2 angeschaut und musste schon sehr suchen, wo dieser nicht dem gehobenen Anspruch der Oberklasse genügte.
Die Grenzen der Verarbeitung verwischen sich langsam.

Wir alle sind sehr verwöhnt, aber wo soll der Weg noch hingehen? Bei jedem Smartphone erwartet man einen Quantensprung und ist nach der Neuvorstellung doch enttäuscht.
Irgendwann muß man sich eingestehen, dass Verbesserungen sehr schwer zu realisieren sind. Begeistert ist man nur noch, wenn jemand das Rad neu erfindet. Aber ist das nicht zuviel verlangt?

Um auf den Start dieses Themas zurückzukommen:

Jaguar ist nicht schlechter oder besser als die vergleichbare deutsche Premium Konkurrenz.
Jaguar ist inzwischen eines der zuverlässigsten Autos.
Jaguar hat Verarbeitungsmängel wie jedes andere Auto auch.
Jaguar trifft zur Zeit, wie noch nie, den Geschmack der Kunden.
aber
Jaguar dürfte durchaus mit ein wenig Sorgfalt und Liebe zu alten Tugenden zurückkehren.

Aber einen gravierenden Vorteil hat Jaguar. Er sieht super aus und man hat das Gefühl des Anderssein!
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 18:10    Titel:  

Vieles, was du schreibst, ist richtig. Aber der Schluss, dass mittlerweile alle Autos gleich sind, überzeugt mich nicht.

Ich brauche nur den Deckel der vorderen Armlehne meines XF mit dem meines Range Rover Sport zu vergleichen: Da liegen Welten dazwischen.

Der vom XF ist aus billigstem, leichtem Plastik mit Lederimitat, mit einem wackeligen Druckknopf und bereits im Neuzustand quietschenden Scharnieren. Der andere ist schwer und schliesst satt, hat einen präzise und angenehm zu bedienenden Öffner in Alu-Optik, mehrstufig einrastende Scharniere, er ist akkurat mit Leder bezogen und selbst nach 80.000km vollkommen geräuschlos. Nein, gleich ist das alles nicht. Das ist Cheap-Stuff vs. Gut gemacht. Und der Listenpreis des RRS war nicht höher als der meines XF.
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 18:17    Titel:  

Der XF beginnt bei 42K, der RRS bei 62K.
Würde es den RRS ab 42K geben, sehe die Qualität auch da anders(schlechter) aus!

Es ist doch normal, das bei dem Fahrzeug zum Einstiegspreis viele Bedienelemente die gleichen sind wie in der Top-Variante, die schnell mal mehr als das doppelte kosten kann.


Zuletzt bearbeitet von JaguarXE am Mi 09 Nov, 2016 18:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 18:22    Titel:  

Ich bin überzeugt, dass selbst ein Evoque einen hochwertigeren Innenraum hat als die neuen Jaguar-Modelle. Wobei Land Rover nun nicht wirklich als Verarbeitungs- und Haptikchampion gilt, andere sind da durchaus noch besser.

Ich nehme allerdings (staunend) zur Kenntnis, dass vielen Premium-Kunden die Unterschiede nicht auffallen bzw. nicht wichtig sind. So gesehen macht Jaguar dann doch alles richtig, wenn auf diese Weise höhere Margen eingefahren werden.
Wer liefert was?
      
Sally
registrierter Benutzer
72636 Frickenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 19:00    Titel: Jaguar ist nicht schlechter...  

Jaguar ist nicht schlechter oder besser als die vergleichbare deutsche Premium Konkurrenz.
Jaguar ist inzwischen eines der zuverlässigsten Autos.
Jaguar hat Verarbeitungsmängel wie jedes andere Auto auch.
Jaguar trifft zur Zeit, wie noch nie, den Geschmack der Kunden.
aber
Jaguar dürfte durchaus mit ein wenig Sorgfalt und Liebe zu alten Tugenden zurückkehren.

Aber einen gravierenden Vorteil hat Jaguar. Er sieht super aus und man hat das Gefühl des Anderssein!

Vielen Dank, ganz meine Meinung ;-))
Wer liefert was?
      
schtrs
registrierter Benutzer
Plettenberg



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 19:33    Titel:  

@sailingblue

Die Aussage, dass alle Autos gleich sind, ist keineswegs meine Absicht. Es ist nur gemeint, dass jedes Auto irgendwo im Vergleich Stärken und Schwächen hat. Vielleicht ist das nicht so richtig rübergekommen.

Wo Du LandRover bzw. RangeRover ansprichst. Ich stimme Dir da voll zu. Sie galten nicht als Haptikchampions, aber die neuesten Modelle haben sich gut entwickelt. Der RRS ist meines Erachtens sehr gut verarbeitet. Und auch den Evoque finde ich besser verarbeitet als viele seiner Konkurrenten.

Jaguar hat an einigen Ecken durchaus Nachholbedarf. z.B. finde ich die Sitze eines F-Pace, sowohl designtechnisch, noch qualitätstechnisch nicht auf dem Niveau eines "günstigeren" Evoque´s.
Auch das scharfkantige Handschuhfach bedarf einer Überarbeitung. Selbst hab ich mich schon dran geschnitten. Die hinteren, unteren Verkleidungen der Rücksitze kann man durchaus als Dacia Niveau bezeichnen. Gruß an SovereignV8!

Allerdings sollte gerade der F-Pace noch "Welpenschutz" genießen.

Auch die fehlenden Fußablagen bei allen Jaguar Modellen sind für mich ein NoGo!

Dem gegenüber steht allerdings ein vollflächig mit Leder (Kunstleder) bespanntes Armaturenbrett, welches längst nicht bei allen Herstellern zu bekommen ist, ein nun modernes Infotainmentsystem, welches ähnlich dem des neues Porsche Panamera ist, (beides Bosch-Systeme und zudem, entgegen der Konkurrenz, per update auch funktionstechnisch erweiterbar)
Hinzu kommt noch das absolut stimmige Design, welches selbstverständlich Geschmacksache ist.

Was gerne beim Qualitätsgedanken völlig aus Acht gelassen wird, ist die Qualität der ganzen Karosserie sowie des Fahrwerks, der Steifigkeit und der Materialwahl Aluminium.
Wenn man da in die Materie schaut, ist eindeutig zu erkennen, das Jaguar die besten Komponenten verbaut. Weitaus hochwertigere als AMB.
Letztere werben doch aktuell nur mit einem, vor 30 Jahren schon mal da gewesenen, Luftfederungstrend,

Es geht vielmehr um das Gesamtpaket, welches man nicht auf den ersten Blick sieht. Und da steht Jaguar sehr gut da.

In wie weit diese Vorteile in der Praxis zu bemerken sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber auch diese Sachen fließen in die Qualitätsbewertung ein.

Ich meine auf gar keinen Fall, dass alle Autos gleich sind, aber wo der eine Hersteller Schwächen hat, hat der andere seine Stärken. Ich will nicht sagen, dass sich das Verhältnis ausgleicht. Aber der Trend geht dahin.

Die Autos heutzutage sind alle sehr ähnlich geworden.
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 19:58    Titel:  

So stimme ich mit dir voll überein.

Die neue Generation der Jaguar-Modelle punktet mit Design und Fahrdynamik. Es macht Spaß, ein Auto zu fahren, dessen Motor souverän, sonor und scheinbar mühelos Power liefert, dessen Lenkung und Fahrwerk fein und präzise arbeiten. Gepaart mit der exklusiven, coolen Aura ist das Ergebnis tatsächlich sehr interessant. Sonst hätte ich den neuen XF ja auch nicht gekauft ;-)

Allerdings gibt es meiner Ansicht nach eben einen bestimmten Bereich, und das ist der der Verarbeitungs- bzw. Innenraumqualität, wo ganz offensichtliche Billiglösungen zum Einsatz kommen. Hier, und nur hier, bemerke ich einen ganz bewussten und gezielten Rückschritt und zugleich Abstand zur Premium-Konkurrenz, und das finde ich ärgerlich.
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Mi 09 Nov, 2016 23:40    Titel:  

Tolle Diskussion hier.
Selbiges sage ich ja schon seit Mitte der 00er über BMW, die stark nachgelassen haben.
Die Aussage von schtrs, dass die Hersteller auf Optik-Verarsche wert legen, habe ich seit über 10 Jahren formuliert.
Danke für den Nachweis, dass es so ist.

Ich hab mir bei der Vorstellung den X260 Prestige auch angeschaut, hier in SG dann einen X260 Portfolio. Da lagen Welten zwischen beiden Autos. Aber ich kann auch da nur Sailingblue zustimmen: Die Qualität der Teile hat nachgelassen, die Haptik ist da nicht zu überlisten. Aber Jaguar geht den Weg, den alle gehen.
Außerdem wurde ja - was gar nicht erwähnt wurde - bei den Lüftungsdüsen gespart: Anstatt ein Loch auszuschneiden ist es nur ein reinfräsen, was Material und Arbeitszeit spart. ;)
Mir fallen dann noch wieder mehrere DInge auf, auch der Geruch des neuen X260 war nicht mehr wie beim X250 NEuwagen. Der X250 roch wertiger - und wie ein BMW Mitte der 00er. Der X260 roch zudem billig.

Das ist es, werter Markus, was Wohlfühlatmosphäre ausmacht. Manche sind einfach sensibler in der Wahrnehmung.
Übrigens, mein künftiger X100 - der ersehnte Ersatz für meinen E93 - hat zwar ein Hartplastikcockpit, aber es sieht wertiger aus als viele neue Leder und fasst sich auch besser an als der Dreck, der als (Kunst)Leder bei ABM angeboten wird.
Zudem sind die alten Kunststoffe noch aufgeschäumt, etwas, was sich heutzutage - Gewicht und Geld sind die Gründe - kaum noch findet.

Ich schrieb es schon mal: Würde ich vor der Wahl stehen, F11, A6, W212/213 oder X260, ich würde auch X260 fahren.
So aber fahre ich - wie es Andreas machen wird - möglichst lange meinen X250, weil er eben noch deutlich anders ist und auch im Innenraum hochwertiger und klassischer.
Der Vergleich X250/X260 ist wie X100/X150: der neuere ist das bessere Auto, der alte das emotionalere ...

In diesem Sinne
Nächtliche Grüße aus der Schweiz

Björn
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Fr 11 Nov, 2016 18:52    Titel:  

Ich hab da mal einen schönen Spruch von Henry Ford:

Kein Produkt muss perfekt sein, im Gegenteil, es braucht Schwächen, damit wir nächstes Jahr was Besseres verkaufen können.
Erst wenn wir ständig etwas Neues bringen, packen wir unseren Kunden da, wo er am empfindlichsten ist, am EGO


Passt doch oder???
Grüße aus Spanien
Armin
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: Fr 11 Nov, 2016 22:13    Titel:  

Nun ja, ein schmaler Grad ..........

zwischen Schwächen und Mängel ( durch Schluderei etc. ). Mal sehen, ob sie "die Kurve kriegen" ............

Schönes WE
Andreas
Wer liefert was?
      
Prof_Jaguar
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2016 10:18    Titel:  

Hallo allseits!

Ich habe meinen XF 2,0 D E-Performance (X260) zurückgegeben und fahre nun seit ein paar Tagen den 2,0 D R-Sport mit Black Pack. Grund war, das der Vorgänger mehrmals den gleichen Fehler an den Tag brachte. Hatte vorher bereits zwei XF und war eigentlich immer zufrieden, der dritte XF hatte diese Probleme und hoffe nun, dass der 4. XF wieder einwandfrei läuft.

Im Übrigen zur Diskussion mit der Ausstattungsqualität (Haptik) des XF möchte ich anmerken, dass ich 3x BMW 530 (immer anderes Modell) als Ersatzfahrzeuge hatte und sogar meine Frau meinte, hoffentlich bekommen wir unsere Katze bald wieder. Die tolle Ausstattung und Haptik konnte ich nicht finden, einfaches schnödes Plastik wohin man schaute, sogar meine Tochter hat in ihrem Kia hochwertigeres Material verbaut als der BMW, einfach langweilig und profan die Kiste.
Da kann man nur sagen, die Innenausstattung des X260 ist deutlich hochwertiger als die bei BMW und auch schöner, alleine das eintönige grau im BMW verursacht Seelenschmerzen. Da lobe ich mir die Sportsitze im XF mit Kontrastnähten, Lederarmaturentafel und ein geniales Lederlenkrad, Panoramadach, sowie glänzenden Pianolack als Abrundung des Ganzen innen und schwarze 19 Zöller außen. Auch der Rest kann sich sehen lassen an dem Fahrzeug (20000,- Euro Extras).
Also macht unsere Katzen nicht schlechter als sie sind ;-) und freut euch an dem schönen Wagen!

LG
Prof_Jaguar
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2016 10:26    Titel:  

Hast bu bezüglich des Problems deines X260, das offenbar so schwerwiegend war, dass Jaguar das Auto zurückgenommen hat, eine Geheimhaltungsklausel unterschreiben müssen?

Es soll sich ja jeder an seinem neuen Auto erfreuen dürfen. Dazu braucht es meiner Ansicht nach nicht einmal ein besonders teures Exemplar, auch ein cleverer Kleinwagen kann durchaus Freude machen.
Wer liefert was?
      
Prof_Jaguar
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2016 12:19    Titel:  

Hi Sailingblue!

Nein, nichts dergleichen unterschrieben, der Händler hat es verstanden dass ich ein anderes Fahrzeug will, Jaguar eher weniger. Offensichtlich wurde der Fehler nun bereinigt, aber für mich blieb ein unsicheres Gefühl, da ja der Fehler mehrmals aufgetreten ist, deshalb hab ich mit einer Aufzahlung meinerseits den XF gewechselt und bin mit dem Deal zufrieden.

Du hast sicher recht, jeder soll sich an seinem Fahrzeug erfreuen können, ich konnte es beim Vorgänger eben nicht mehr, so schön er auch war, deshalb der Wechsel.
Das Problem vom Vorgänger kann ich dir wenn gewünscht gerne per PN mitteilen.

LG
Prof_Jaguar
Wer liefert was?
      
sportkatze
registrierter Benutzer
* Düsseldorf - Zell am See *



BeitragVerfasst am: So 13 Nov, 2016 17:49    Titel:  

Ja hast Du denn, lieber Prof_Jaguar, den Wink mit dem Zaunpfahl von Sailingblue ( immer noch ) nicht verstanden ?
Man, WAS WAR DENN DAS PROBLEM bzw. UM WAS FÜR EINEN FEHLER HANDELTE ES SICH DENN DA ??????
LG
Andreas
Wer liefert was?
      
Cobra!
registrierter Benutzer
Bramsche



BeitragVerfasst am: So 05 Feb, 2017 18:39    Titel:  

In Kürze kommt mein neuer Wagen und marcuspk wird sich freuen, es ist kein Maserati. Der war mir doch im Normalmodus einfach doch zu laut. Der Musikgenuss ist deutlich eingeschränkt, da der Motor stets sehr präsent ist. Das muss man halt mögen. Schade, denn das Auto fand ich ansonsten super.

Was ist es nun geworden? Der neue Panamera mit der "kleinen" Maschine. Das ist preislich natürlich eine andere Liga, denn man muss schon über 100 K Euronen hinblättern. Ja, ich hätte dann auch den XJ nehmen können, aber in der Abwägung hat der XJ verloren.

Habe daher nun einen XF zu verkaufen. Ist bereits bei mobile.de und autoscout24 annonciert.

Das war es, ist ein tolles Forum hier was ich bestimmt vermissen werde. Ich wünsche euch allzeit gute und sichere Fahrt.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 05 Feb, 2017 22:11    Titel:  

Hallo Cobra, alles gute mit dem neuen gestreckten 911. Natürlich ist dieses Forum hier einzigartig, aber das Porsche Forum ist auch ganz toll, Du wirst Dich da wohl fühlen. Viel Freude mit dem Pan, holst Du ihn in Zuffenhausen ab, würde ich empfehlen, habe dort meinen Croco geholt, war ein ganz toller Tag mit vielen Events von Werksführung über Essen bei Porsche und toller Übergabe, nicht zu vergleichen mit einer Händlerübergabe bei Jaguar, die bei Porsche machen daraus ein Erlebnis, so dass man lange daran denkt oder am besten wieder einen bestellt.
Grüße aus Spanien
Armin


Zuletzt bearbeitet von Arminko am Mo 06 Feb, 2017 0:05, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2016
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 05 Feb, 2017 22:49    Titel:  

`Die ersten 8000 km mit Croco`

Wieder was gelernt - hatte bis vor zwei Minuten keine Ahnung, was ein Porsche Croco ist.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 05 Feb, 2017 23:44    Titel:  

Hallo Thomas, ja es gibt halt Katzen und Crokos, auch Schnappi genannt. So soll es doch sein oder findest du irgendeine Buchstabenkombination besser???
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
JimBim
registrierter Benutzer
Unterheinriet



BeitragVerfasst am: Sa 25 März, 2017 23:01    Titel: XF als Alltagsauto  

Guten Tag allerseits,

die Frage ist doch einfach zu beantworten:
Bestelle gerade einen neuen XF mit dem neuen 2,5 Ltr. Diesel nachdem ich meinen XF Sportbreak (2,2Ltr Diesel) nach 175.000 km abgeben werde.
Herzlichen Gruß
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 8:15    Titel:  

Hallo JimBim,

an deiner Stelle würde ich die Bestellung noch einmal überprüfen, von wegen Hubraum und so ;-)
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 10:45    Titel:  

Hallo Jim, entweder 2,0l oder 3,0l halbe Sachen machen die Jungs auf der Insel nicht.
Einen schönen Sonntag
Armin
Wer liefert was?
      
JimBim
registrierter Benutzer
Unterheinriet



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 17:17    Titel: Nicht auf dem neuesten Stand?  

Tja liebe Leute,

wenn man nicht auf dem neuesten Stand der Entwicklung bei Jaguar XF ist sollte man sich erst "aufschlauen" und dann hier schreiben. Der 2,5 Ltr Diesel mit 240 PS ist ab sofort bestellbar!

Mit lächelnden Grüßen
Jürgen
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 17:20    Titel:  

Wo 2,5L drauf steht ist noch lange nicht 2,5L drin :-)

Der "2,5L"-Motor ist der bekannte 2L/4Zyl. Ingenium-Motor mit Twin-Turbolader, darum 240PS

...BMW macht's übrigens auch so


Zuletzt bearbeitet von JaguarXE am So 26 März, 2017 19:12, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 18:51    Titel:  

Hallo Jürgen, nicht enttäuscht sein, aber es sind halt "nur" 2L ,aber natürlich mit ordentlich power, deshalb steht 25d drauf:
Hier die Konfiguration von Jaguar:
25d
Ingenium 2.0 Liter 4-Zylinder-Twinturbo-Diesel mit 177 kW (240 PS) 8-Gang-Automatikgetriebe und Heckantrieb


Dennoch viel Spaß und Freude mit der Powermaschine, mal sehen, ob sie der 3L Maschine die Schau stiehlt.
Grüße
Armin


Zuletzt bearbeitet von Arminko am Mo 27 März, 2017 18:13, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: So 26 März, 2017 22:18    Titel:  

über den 240ps motor haben wir hier doch schon geplaudert. .
bin auch gespannt ob es der bekannte 2j Diesel ist den ich hier auch fahre. . wenn sie es machen wie die anderen Hersteller auch . . Wird die Software. . der ladeLuftkühler und der turbo geändert sein. .
bin gespannt wie der live gehen wird.

viel Spaß mit dem Kater.
Wer liefert was?
      
jaguardortmund
registrierter Benutzer
Dortmund



BeitragVerfasst am: Di 28 März, 2017 7:35    Titel:  

Die Auspuffendrohre werden dann vermutlich auch wie beim 2.0 l Motor, Doppelrohrauspuff links, sein oder?
(Nicht eins links, eins rechts wie beim 3.0l)
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 28 März, 2017 7:38    Titel:  

Laut Konfigurator für den 25d ist die Anordnung einer links, einer rechts
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
Italien



BeitragVerfasst am: Di 28 März, 2017 7:44    Titel:  

@ jaguardortmund

Laut Konfigurator ist der Auspuff beim 2.0 240 PS wie beim V6.

@ Jürgen

Zum Thema "Aufschlauen" etc... Tja, wer zuletzt lächelt, lächelt am besten ;-)
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: