E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XF (x260)  >>  Knackgeräusche Innenraum neuer XF (X260)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
Autor weitere Bemerkungen
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 7:59    Titel:  

Hm, die Holzleiste hatte ich auch schon im Verdacht... haben die knisterfreien Autos vielleicht die Kunststoffleiste?

Insgesamt ist der neue XF sicher kein schlechtes Auto. Mit V6-Motor und Getriebe habe ich persönlich zum Glück keine Probleme, im Gegenteil. Der Verbrauch ist niedrig, das Fahrwerk ist ok, zumindest bis zu mittleren Geschwindigkeiten.

Verarbeitung, Dämmung und zum Teil auch Materialanmutung sind aber unter aller Sau und schlichtweg eine Frechheit für den Preis, den Jaguar ausruft. Zum Thema dröhnende Blechbüchse: Einer meiner Passagiere, der sonst MB fährt, fühlte sich spontan an seinen damaligen Renault 4 erinnert. Wenn der Innenraum so billig konstruiert ist, dass selbst nach wiederholter Zuhilfenahme von Schaumgummieinsätzen u.ähnl. bei Temperaturschwankungen immer neue Geräuschquellen auftreten, dann ist meiner Meinung nach das Klassenziel einfach nicht erreicht.

Allein die Tatsache, dass manche hier knisterfreie Autos haben und andere wiederum mit etlichen Knarz-, Knister- und Knackgeräuschen zu kämpfen haben, zeigt, dass Jaguar in der Qualitätssicherung noch einen sehr weiten Weg vor sich hat, bevor der Anspruch auf ein Premiumprodukt erfüllt ist.

Dazu kommt noch, dass jeder Käufer, der die leidigen Innenraumprobleme hat, von Jaguar die gleiche Antwort bekommt. Absoluter Einzelfall, das Phänomen ist gänzlich unbekannt. Dabei krachen z.B. die Türbänder von *jedem* X260, der bei meinem Händler steht. Laut Jaguar bin ich aber der einzige, der sich darüber beklagt.

Die reine Perfektion mag langweilig sein, aber zu viel Schlamperei und Schludrigkeit machen bei 80.000 Euro auch keinen Spaß.
Wer liefert was?
      
ugp57t1
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 8:50    Titel:  

Es ist halt so und ich will meinen schliesslich nicht "schlecht jammern".
Ich glaube einfach Jaguar hat den neuen so auf die Schnelle zwischen Markteinführung XE und Markteinführung F-Pace "reingeschoben", der Modellwechsel erfolgte ja eher ohne grosses Tamtam.
Das mit dem billig anmutenden Innenraum stimmt aber auf alle Fälle, trifft aber auch auf alle anderen Modellreihen zu (ausser XJ)
Ich denke an meinen ersten XF (März 2008), das war ein "Premium Luxury" und ich habe noch heute den Geruch des Leders in der Nase und das fühlte sich wesentlich feiner und weicher an als bei meinem jetzigen "Portfolio".
Auch meinen damaligen S-TYPE aus 2005 in der "Executive"-Version habe ich da "wertiger" in Erinnerung.
(liegt vielleicht an der klassischen Gestaltung mit sehr viel Holz und Leder - ja bin altmodisch, gefällt mir immer noch sehr gut)
Aber keine Frage: der 260 ist das bessere Auto und vielleicht löst sich das eine oder andere Wehweh doch noch in Wohlgefallen auf.
Das mit dem Band im Armaturenbrett ist ein guter Tip, danke dafür.
Schöne Grüsse an alle aus dem "Ösiland"
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 9:25    Titel:  

Zitati: "Das mit dem billig anmutenden Innenraum stimmt aber auf alle Fälle, trifft aber auch auf alle anderen Modellreihen zu (ausser XJ)
Ich denke an meinen ersten XF (März 2008), das war ein "Premium Luxury" und ich habe noch heute den Geruch des Leders in der Nase und das fühlte sich wesentlich feiner und weicher an als bei meinem jetzigen "Portfolio". "

..
Ja ist das wirklich so? Ich weis wir haben hier schon einige Male darüber philosophiert.. Ich bin ganz bei Euch wenn wir darüber sprechen das einige Detaillösungen schlechter gemacht sind.. Da nenne ich mal den Handschuhfachgriff.. oder auch die Skidurchreiche in der Rücksitzbank.
Unstrittig ist auch das die in diversen Punkten im Vergleich zum x250 einfacher gearbeitet haben und auch Details weggelassen wurden (elektr. Zuzieher Heckklappe z.b.)

Aber.. und da bin ich nicht bei euch.. wo ist es denn "billiger" gemacht was die Optik angeht? ..
Die Sitze sind in jeder Hinsicht besser.. Das Leder .. das Gefühl.. Die Knöpfe und Schalter.. da kann ich keinen Unterschied erkennen.. Kunststoff Mittelkonsole.. ja vielleicht da wo der "Klavierlack" ist.. Aber das Holz vorher war auch nicht immer passgenau.

Ich glaube (und da bin ich wieder bei Euch) das viele die neue Designsprache im Innenraum einfach noch nicht verstanden haben.

Material 1: Mit Holz/Carbonintarsie.. Läuft oben einmal über dem Armaturenbrett herum...
Material 2: Armaturenbrett.. Eben auch vom Material anders weil komplett anderes Bauteil.. beim XF250 war Armaturenbrett und Türverkleidung ineinander übergehend.. das ist hier ganz anders. Der Armaturenträger ist sozusagen ein Stand Alone Bauteil.
Den Rest.. Nach unten runter finde ich OK..

Aber natürlich wirkt der Wagen jetzt je nach Farbe anders als Vorher.. Das Cockpit baut wesentlich wuchtiger auf... Und ja.. mit dem kleinen Navi finde ich den Innenraum auch wirklich weniger gelungen.. Man merkt das der XF für der ICTP designed wurde.

Ich tat mich mit dem neuen Innenraum anfangs auch sehr schwer.. aber weniger von der Materialanmutung als vom Design..
Aber auf der anderen Seite.. niemand wird gezwungen einen zu kaufen... Und BMW z.B. finde ich noch viel schlimmer.. Selbst die neuen Audi haben analog zum Jaguar an genau den selben Stellen nahezu identischen Kunststoff verbaut...

Es könnte schlimmer sein!

In dem Zusammenhang.. bin Vorgestern in einem neuen Volvo S90 mitgefahren.. Holla! Da legt jemand mal vor!
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 10:11    Titel:  

Du sprichst davon, dass es wir Käufer sind, die die Designsprache nicht verstanden haben.

Kann es aber nichts ein, dass Jaguar beim Innenraumdesign der neuen Modelle ganz einfach danebengegriffen hat? Das Design ist ja weder innovativ noch irgendwie besonders, es ist einfach nur recht zerklüftet, uninspiriert und lieblos. Die meiner Ansicht nach recht großen Spaltmaße und die groben, billig anmutenden Kunststoffe zeugen außerdem klar vom Rotstift, der angesetzt wurde.

Meine Vergleiche beziehen sich gar nicht so sehr auf den X250, den ich auch hatte (und, was die Qualität betrifft, nur teilweise schätzte), sondern auf das, was ich mir in dieser Fahrzeugklasse erwarte. Gerade der neue Volvo ist ein gutes Beispiel. Du setzt dich hinein, staunst und fühlst dich sofort wohl. Beim Innenraum des X260 denkst du dir höchstens "in bestimmten Farbkombinationen ist er gar nicht so übel". Und das, ohne die Qualitätsproblematik, die sich oft erst nach tausenden Kilometern offenbart, anzusprechen.

Ich teile nicht deine Auffassung, dass Audi & Co. ebenfalls so eine bescheidene Innenraumqualität haben. Ebenfalls finde ich absolut nicht, dass das größere Navi den Innenraum um Welten aufwertet. Das rechteckige Display anstelle der analogen Instrumente macht den Innenraum meiner Ansicht nach sogar noch einen Tick anonymer und steriler. Ich gebe aber zu: Obwohl ich persönlich die physischen Tasten neben dem Display liebe, würde ich bei einer Neubestellung trotzdem das größere Navi nehmen, einfach weil es moderner ist.

Für mich persönlich ist neben elektronischer Spielereien, die eh innerhalb kürzester Zeit überholt sind, viel wichtiger, dass insgesamt die Mechanik, das Fahrgefühl und die Qualitätsanmutung stimmen. Bei letzterer hapert es leider, wenn sämtliche Passagiere staunend die Augenbrauen hochziehen, wenn es links und rechts knarzt und knistert.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 11:02    Titel:  

Zitat:
Du sprichst davon, dass es wir Käufer sind, die die Designsprache nicht verstanden haben.

Kann es aber nichts ein, dass Jaguar beim Innenraumdesign der neuen Modelle ganz einfach danebengegriffen hat? Das Design ist ja weder innovativ noch irgendwie besonders, es ist einfach nur recht zerklüftet, uninspiriert und lieblos. Die meiner Ansicht nach recht großen Spaltmaße und die groben, billig anmutenden Kunststoffe zeugen außerdem klar vom Rotstift, der angesetzt wurde.

Ja klar! Ich habe es ja auch NICHT verstanden.. Zumindest anfangs nicht. Wenn man sich dann fragt.. warum soll das so.
macht es durchaus Sinn.

Auch mir gefällt der alte Innenraum durchaus besser.. Das ICTP ins alte Cockpit, die neuen Sitze dazu und ich wäre glücklich.
Die Armauflage beim alten XF passte links wie rechts besser... mir hat auch das Holz besser gefallen... Aber es ist halt nun so.
Nur hatte ich halt das Auto blind bestellt und ja war auch etwas enttäuscht als ich den neuen bekommen hatte.

Die groben / billigen Kunststoffe wie Du sagst kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Wie gesagt die sind alle gleich bei den Herstellern.
Der Volvo jetzt vielleicht wirklich mal ausgenommen. Da war ich echt überrascht. Wenn Du halt statt den Displays beim ICTP
das Design aus dem Discovery Sport / XE / mit den Trichtern um den Tacho hast.. und dazu die Tasten li/re am Navi.. ja da bin ich bei dir. Da kommt auch mir der Kunststoff schon etwas.. hmm.. zu glatt und verschnörkelt vor.
Aber auch da.. Vergleiche das mal 1:1 mit einem Audi.. Überall das selbe..

Letztendlich ists Geschmackssache.. man kann ja auch VOlvo fahren.. oder Audi.. oder oder oder...(zum Glück)
Wer liefert was?
      
ugp57t1
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 15:17    Titel:  

Siehste Markus!
Genau das meine ich: der Innenraum vom neuen Volvo XC/S/V90 und vom kommenden neuen XC60 sollte eigentlich in einem Jaguar sein. Ich spreche da von den hellen Farben wohlgemerkt.
Und ebenso bei der neuen E-Klasse, auch hier gefallen mir (nur) die hellen/zweifarbigen Ausstattungen extrem gut.
Und jetzt halte mich bitte nicht für verrückt:
der 260er innen komplett schwarz gefällt mir (mit hellen A-Säulen und Himmel)
Es ist eben alles Geschmackssache ;=)
Und ich würde trotzdem keine meiner Katzen gegen einen E, 5-er, A6 oder sonstiges tauschen.
(Meinen Winter X-Type aber auch nicht gegen einen XE, so ehrlich muss ich sein, aber das ist wieder eine andere Geschichte bzw. Forum)
LG aus Oberösterreich
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 18:51    Titel:  

Das ist es ja... vielleicht auch gerade der Punkt wo man sich unterscheidet...

Das Design.. also die Form der Armaturen gefiel mir beim neuen XF anfangs nicht.
In schwarz, gerade wegen den verschiedenen Materialien ists so das ich mir sage.. naaaaja.. nicht so meines.
In beige mit den großen Displays emfinde ich den durchaus als schick.

Du siehst halt dann mehr die Unterschiede.. das der Armaturenträger "beledert" ist.. hingegen die Holzträger nicht.
Das wirkt dann nicht wie "billiger" oder "susammengewürfelt".. sondern man sieht dann eher das derjenige der
sich das ausgedacht hatte dabei auch eine intention besaß.

Auf diese Weise habe ich mit dem Innenraumdesign beim XF echt meinen Frieden gefunden.. In schwarz wäre
er mir zu trist.

Und ja.. der Volvo s90.. wenn die Lautsprecher durchs gitter scheinen.. diese dicken schmeicheldnen einfassungen..
Das ist schon richtig sexy! .. Beim Facelift wird man darauf nicht hoffen dürfen das alles ganz anders wird.. aber
beim kommenden Modell sicherlich

Schau dir mal den Range Rover Velar an.. in der Form wie er jetzt auf den Markt kommt. Da sieht man schon jetzt
wie es auch bei Jaguar weiter gehen wird...
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 18 Mai, 2017 19:38    Titel:  

Ich bin kein Schwarzfan für den innenraum, meine Katzen waren immer hell. Leider gibt es im X260 nur noch einheitlich schwarze Teppiche. Im Vorgänger konnte man noch wählen. Mir fehlt auch eine Option bei der Farbwahl der Sicherheitsgurte.
Da sieht man, dass auf Masse produziert wird und die Individualität, die früher Jaguar ausmachte auf der Strecke bleibt.

@ sailingblue:
Zitat:Hm, die Holzleiste hatte ich auch schon im Verdacht... haben die knisterfreien Autos vielleicht die Kunststoffleiste?

Meiner hat die Kunststoffleiste in piano und die ist "sprachlos"
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 19 Mai, 2017 11:54    Titel:  

Meiner ist ganz schwarz, leider. Als ich das Auto brauchte waren ausnahmslos alle bei meinem Händler verfügbaren Modelle innen schwarz und außen mittelgrau bis dunkelgrau. Die meisten hatten sogar außen noch das Black Pack und/oder schwarze Felgen. Wer's mag.

Ich hätte gewählt, in dieser Reihenfolge:

Siena Tan (ich liebe es)
Light Oyster (hell und luftig, in Kombination mit Holz nicht zu kühl)
Brogue (interessant, aber nicht sehr hell)
Latte (läge weiter vorne wenn nicht mit braunem Kunststoff kombiniert)
Ebony (hab ich: praktisch, unempfindlich, trist)
Espresso (noch nie in natura gesehen)

Den ersten X260 mit hellem Innenraum hat der Händler auf mein Drängen hin konfiguriert und bestellt. Das ist jetzt über ein Jahr her, seitdem steht das Auto bleiern im Ausstellungsraum. Man kann sich über die Autokäufer nur wundern...

@ Arminko: Danke! Finde deine Außenfarbe übrigens super.

Haben andere Glückspilze auch die Kunststoffleisten?
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Fr 19 Mai, 2017 19:53    Titel:  

@ sailingblue, ja ich freue mich immer noch über die knallrote Farbe in Verbindung mit der hellen Innenausstattung, gerade hier im Süden wäre schwarz schrecklich. Hatte vorher eine Katze in caviar, die war ständig staubig und knallheiß in der Sonne.
Grüße aus Spanien
Armin
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: So 28 Mai, 2017 10:41    Titel:  

Ich habe heute morgen meinen Innenraum abgetastet. Die Teile, die bei kleinster Berührung mit dem Finger knacksen und knistern, sind offenbar auch die, die während der Fahrt Geräusche machen. Am schlimmsten ist tatsächlich der vorderste obere Teil des Armaturenbretts, der, in dem die Holzleiste und die Tweeter untergebracht sind. Ein Fingertipp auf die Kante, und schon knackst's gewaltig. Die Befestigung am Träger ist offenbar mangelhaft, und auch das Plastik macht auf mich einen dünnen, instabilen Eindruck.
Soweit so gut (oder so schlecht), wenigstens scheint die Geräuschquelle ausgeforscht. Wie man diese Geräusche dauerhaft eliminieren soll, ohne das ganze Armeturenbrett aus- und mit geänderter Befestigungstechnik wieder einzubauen, ist mir allerdings ein Rätsel.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 28 Mai, 2017 17:17    Titel:  

Ist schon mal gut den Übeltäter zu haben. Was wäre mit Siliconspray, hatte beim Vorgänger bei Knackgeräuschen an den Türen bei mir geholfen. Gezielt die Ritzen ansprühen und Rest gleich abwischen, um keine Flecken zu haben.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
ugp57t1
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 9:08    Titel:  

So und in meinem ist jetzt auch (wie letztes Jahr) wieder Ruhe: Aussentemperaturen wieder über 20°C und das nervende Geräusch vorne links ist einstweilen weg .

Zum von mir als störend empfundenen Abrollgeräusch (19er Dunlop) hat der Freundliche (war zufällig gestern dort) mal alle 4 Reifenflanken mit der flachen Hand im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn abgegriffen und mich das auch probieren lassen: er nennt das "Sägezahnprofil" und meint das kommt u.a. vom schnellen Durchfahren der Kreisverkehre, davon habe ich täglich wirklich einige und nehme sie flott wenn es geht.
Das verursacht bei ca. 80 km/h das "Singen" der Räder und sollte sich wieder durch den normalen Abrieb geben.
Die Pirellis sollen da angeblich weniger anfällig sein.

Jetzt habe ich wenigstens eine Erklärung dafür und damit kann ich gut leben.

Grüße aus Oberösterreich
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 9:26    Titel:  

Hallo, die Erklärung, die dir deine Werkstatt gegeben hat, trifft bei meinem leider nicht zu. Ich habe nicht die Dunlop, sondern die Pirelli PZero und den Lärm machten sie auf meinem X260 schon im absoluten Neuzustand, da hatten sie noch gar keine Chance, ein Sägezahnprofil zu entwickeln.

(Die identischen Reifen in der gleichen Größe hatte ich übrigens auch auf dem X358, und dort waren die lauten Abrollgeräusche nicht in dieser Form vernehmbar.)

Meiner Ansicht nach ist es beim XF ein regelrechtes Dröhnen, das im Innenraum zu hören/spüren ist, je nach Asphalttyp. Ich vermute, dass hier irgendetwas von den (relativ harten) Rädern auf die Aufhängungen weitergeleitet und von der zu wenig gedämmten Alukarosserie verstärkt wird. Bei den weicheren Winterrädern war das Problem weniger groß.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 18:12    Titel:  

Dem kann ich... Ebenfalls P Zero komplett zustimmen.

Das die Winterreifen deutlich leiser waren als die Sommerreifen kannst ich vorher nicht.
Meine waren ebenfalls ab Werk zw. 70-100km/h ungewöhnlich laut.
Wer liefert was?
      
dj1974
registrierter Benutzer
Frankenland



BeitragVerfasst am: Do 24 Aug, 2017 18:21    Titel:  

Hallo zusammen!

Ich habe beim Öffnen der Türen Knack-Geräusche, die vermutlich aus der A-Säule kommen.
Wenn es einmal geknackt hat, bleiben die nächsten Türöffnungen geräuschfrei.
Steht der Wagen dann mal eine halbe Stunde, knackt es wieder.

In Topix gibt es unter Serviceinformationen -> Technische Serviceinformationen -> 501 – Karosseriesystem eine Information mit dem Titel "JTB00571 - A- und/oder B-Säule knarzt beim Öffnen der Türen" vom 01. August 2017.
Ohne Abonnement kann man das leider nicht öffnen.

Hat hier vielleicht jemand einen entsprechendes Abonnement und wäre so freundlich, das Dokument mal zu öffnen um nachzusehen, ob das eventuell eine Lösung zu diesem Tema verspricht?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Jan
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mo 28 Aug, 2017 19:32    Titel:  

Das würde mich auch sehr interessieren!
Wer liefert was?
      
dj1974
registrierter Benutzer
Frankenland



BeitragVerfasst am: Mo 28 Aug, 2017 22:29    Titel:  

Ich habe mir einen einstündigen Zugang gekauft und das Dokument nun abgerufen.

Da das PDF zu groß für die Forumssoftware ist, musste ich es in fünf Teile zerlegen.
Die ersten drei Anhänge hänge ich hier an und die nächsten zwei dann im nächsten Beitrag.

Ich weiß nicht, ob das legal ist.
Falls nicht, bitte ich einen Moderator, das zu löschen.
Wer liefert was?
      
dj1974
registrierter Benutzer
Frankenland



BeitragVerfasst am: Mo 28 Aug, 2017 22:30    Titel:  

... und hier die beiden letzten Teile.

Ich werde demnächst mal die Werkstatt auf dieses Dokument hinweisen.
Beim Besuch letzte Woche hatten sie die Türfangbänder eingesprüht, was aber nichts gebracht hat.
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 29 Aug, 2017 8:33    Titel:  

Vielen Dank! Endlich eine Lösung für dieses leidige Problem.

Puh, aber das scheint ein größerer Eingriff zu sein, sogar mit Schweißen...
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 29 Aug, 2017 9:34    Titel:  

"Ich werde demnächst mal die Werkstatt auf dieses Dokument hinweisen.
Beim Besuch letzte Woche hatten sie die Türfangbänder eingesprüht, was aber nichts gebracht hat."

es ist schon wirklich traurig welches Desinteresse die JLR-Werkstätten
an den Produkten , die Sie warten und reparieren sollen , an den Tag legen.
Jede Werkstatt hat einen TOPIX-Zugang und aktuelle TSB's werden den
Vertragspartnern mit Sicherheit direkt unter die Nase gehalten wenn
Sie denn ins System hineinsehen oder gar mal das ein oder andere
Dokument lesen würden .Es ist ja nicht so daß Jaguar ein nicht mehr
überschaubares Produktportfolio hat !
Aber nein bei Jaguar-Werkstätten hat der Kunden sich einen TOPIX Zugang
zu besorgen muss dort nach Lösungen für sein Problem suchen und das Ganze
dann der Werkstatt am besten noch mit detaillierter Anleitung was und wie es
zu machen ist vorzulegen. Am besten weis man noch aus dem Forum daß Andere
das gleiche Problem haben um nicht mit dummen Geschwätz wie "ist bei diesem Fahrzeug immer so"
oder "alles im normalen Bereich" abgespeist zu werden .

Alles schon in ähnlicher Form beim eigenen Fahrzeug erlebt und für mich
ein wesentlicher Grund JLR - Produkte in Zukunft eher zu meiden .

PS: Instandsetzungsmethode 3 mit bohren und schweißen finde ich schon etwas heftig .
Würde ich mir an einem Neufahrzeug nicht unbedingt bieten lassen .

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Di 29 Aug, 2017 11:17    Titel:  

Ich muß hier F- driver vollkommen Recht geben. Jaguar windet und wimmelt vehement ab, wenn es um Garantieleistungen geht.
Bei mir lösen sich die schwarzen Plastikverkleidungen links und rechts am Kofferraum, die die Rückleuchten bedecken. Sie müßten einfach geklebt werden. Ich sage Euch eine lange Diskussion wie und wann oder Termin und nimmt kein Ende. Bis der Freundliche auf die Idee kam und sagte, Ihr Fahrzeug ist ja schon 1 Jahr alt, das muß eh zur Inspektion, dann machen wir das dann.Ich mußte ihm erst mal erklären, dass der X260 nur alle 2 Jahre zur Inspektion muß, das überprüfte er erst mal am Computer, hatte er noch nicht gehört. Aber siehe da, der Kunde hatte Recht!! Am Ende fuhr ich vom Hof und klebe das Plastik nun selber. Das ganze war in einer der größten Jaguarwerkstätten in Berlin.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Di 29 Aug, 2017 12:04    Titel:  

Oh, Jaguar-Werkstätten in Berlin sind ein Thema für sich... Eines allerdings können sie gut - da sind sie schnell und blickig: Rechnungen schreiben.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: