E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Elektrolurch - Kein OBD - Update 3 (vmtl. von vielen)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mo 19 Jun, 2017 19:20    Titel: Elektrolurch - Kein OBD - Update 3 (vmtl. von vielen)  

Hallo,

nach freudigem Erstehen eines S-Type 3.0 Bj. 7/2002 (also Facelift mit ZF-Getriebe) Anfang des Jahres und zufriedenem Dahingleiten hat mich vor 3 Wochen der Elektrolurch heimgesucht:
Der bekannte Fehlerzoo - Motorleistung begrenzt, Getriebestörung, DSC, ABS, Handbremse...
Also Batterie gemessen -> 12.1 Volt
Ergo neue Batterie eingebaut.
Damit war auch der Fehlerzoo beseitigt.

Leider geht der Wagen in 5-Minutenabständen immer noch in Motorleistung begrenzt. Außerdem leuchtet die Motorwarnleuchte konstant. Abgesehen von der 3000 U/min-Begrenzung während der Störungsmeldung läuft der Motor meiner Meinung nach aber problemlos.

Auslesen über OBD funktionierte weder mit icarsoft noch mit dem Profigerät in meiner freien Werkstatt.

Also zum freundlichen Jaguarhändler in Osnabrück (Brüggemann) zum Auslesen des Fehlerspeichers.
2 Kaffee später (davon einer gesponsort) bekam ich den Wagen zurück.
Der Fehlerspeicher lies sich nicht auslesen.
Motorwarnleuchte war aus.

Es ging gut bis zur Autobahnauffahrt (1 km), dann kamen Warnleuchte und Störungsmeldung wieder.

Frage:
Was kann man wegen der gestörten OBD-Verbindung tun?
Kabelfehler oder Steckerfehler?
Geht die OBD-Verbindung von der Buchse zur ECU?

Ich schätze mal ohne Möglichkeit die Fehlercodes auszulesen, kann der Fehler nicht eingegrenzt werden. Und die Werkstattzeit für die defekte OBD-Verbindung würde ich natürlich gerne sparen.

Dank im voraus für die Hilfe
Andreas


Zuletzt bearbeitet von unimog_andi am Di 25 Jul, 2017 14:30, insgesamt 3-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Graureiher
registrierter Benutzer
Rostock



BeitragVerfasst am: Mo 19 Jun, 2017 22:36    Titel:  

Hallo Andreas,

"Motorleistung begrenzt" kam bei mir auch schon mehrfach nach Batterieproblemen. Nach Zurücksetzen des Fehlerspeichers trat dies dauerhaft nicht mehr auf (ich erkläre mir dies damit, dass es sich um einen längerfristig aufgebauten Messwert handelt, der beim Zurücksetzen gelöscht wird und sich dann neu korrekt aufbaut, wenn alle Geräte mit ausreichend Spannung versorgt sind).

In Osnabrück kann ich JAG-TEC wärmstens empfehlen, sie haben viel S-Type-Erfahrung, einen guten Elektriker und einen vernünftigen Stundensatz.

Viele Grüße
Graureiher
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 16:22    Titel: 1. und 2. Versuch in der Fachwerkstatt  

1. Versuch:
Fehlerspeicher durch Werkstatt gelöscht -> "Motorleistung begrenzt" ist weg.
Bei der Werkstatt vom Hof gefahren, 800m bis zur Autobahn, in der Auffahrt "Motorleistung begrenzt"
Macht unheimlich Spaß, so auf die Autobahn zu fahren
Zurück zur Werkstatt und neuen Termin gemacht (Urlaub sei Dank)

2. Versuch
Auto wieder in die Werkstatt und dann erst mal Frühstücks-Brunch
3. Std später nachgefragt -> Fehler weg, lag wohl am Schwungkraftschalter, dafür auf Probefahrt anscheinend Kühler undicht
also Auto dalassen
Gestern (12!!! Tage später) Meldung, dass Auto fertig
Ich heute früher Feierabend gemacht und Auto abgeholt
840 € bezahlt, eingestiegen, Zündung an -> "Motorleistung begrenzt"
Wieder rein
Der Typ, der das repariert hat, ist im Urlaub. Ob ich das Auto dalassen möchte oder neuen Termin?
Ich mach lieber einen neuen Termin.
Wieder ins Auto, nach rechts unten geguckt -> ÜBERRASCHUNG!
1 Handvoll Schrauben im Beifahrer-Fußraum
Wieder rein
Schrauben gezeigt - Werkstatttyp verschwindet und kommt wieder "Das sind die alten Schrauben vom Unterbodenschutz. Einer hat abgeschraubt und ein zweiter hat Schrauben nicht gefunden und neue genommen" OK?!

Nach Hause gezuckelt.

Zu Hause Motorraumhaube mal geöffnet und interessehalber geguckt:

Die Schrauben zur Befestigung der vordereen schwarzen Abdeckung sind aber sehr locker - oh, die Plastiknupsis sind ausgenudelt und leider nicht getauscht worden.

OH, GLÜCK GEHABT nach Hause gekommen zu sein:
Bei der Kühlermontage haben die Kollegas anscheinend einen Plastiknupsi gekillt, der den Schlauch vom Vorratsbehälter von der Servohydraulik hält.
Ohne den Nupsi schliff der Schlauch (Gott sei Dank nur ganz leicht ) am Riemen/Riemenscheibe.
Erst mal mit einem Draht den Schlauch hochgebunden.

So, jetzt erst mal Zeit für einen neuen Termin finden.

Die Ratschläge der Kollegen in der Firma "Hättest Du Dir mal lieber wieder einen A6 geholt" erscheinen nicht mehr so ganz unlogisch. Aber ich bin tapfer!
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2017
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 16:50    Titel:  

Hallo Andi,
ich würde mir nur Zeit nehmen, um eine andere Werkstatt zu finden.
Alternativ beim schrauben dabei bleiben.

Ich hoffe mal, aus dem Forum kommt eine Empfehlung einer Werkstatt für Dich.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
surfer5678
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 17:09    Titel:  

Moin Andreas,

na, na, nicht gleich auf den Jag schimpfen. Die von Deiner "Fachwerkstatt" hinterlassenen Fehler wären bei einem A 6 genauso passiert, da sie nur von Pfusch zeugen, die nicht S-Type typisch sind.

Bei meiner ersten Reparatur war ich auch in einer freien Werkstatt, da sie gleich neben meiner Haustür liegt. Das war der Austausch des letzten Auspufftopfes links, eine mehr als simple Aufgabe. Schelle lösen, alten Topf rausziehen, neuen reinschieben, Schelle anziehen. Die haben keinerlei Auspuffpaste verwendet und es geschafft, die Verbindung zu schlecht hinzubiegen, das 50 % der Abgase an dieser Stelle den Wagen verliessen. Außerdem war der Topf so schief aufgehängt, das er in jeder Kurve gegen die Reserveradmulde schlug. Letzeres wurde dann noch mal korrigiert. Seit dem fahre ich nur noch zum Freundlichen.

Bis auf die neuen Bremsen rundum für ca. 1.200 Euronen hielten sich die übrigen 3 Reparaturen durchaus im Rahmen. Außerdem wurde der undichte Auspuff klammheimlich ohne Berechnung abgedichtet. Ich kann da also nicht meckern.

M f G
Michael
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 17:09    Titel: In der ersten Antwort  

wurde ja schon JAG-TEC empfohlen.

Ich werde wohl der offiziellen Jaguar-Vertretung (mit Bauchschmerzen) noch einen Versuch zustehen.

Alleine deshalb, damit sie den blauen Draht als Notreparatur am Schlauch sehen :-)

Diesmal werde ich aber darauf bestehen, mit in die Werkstatt zu kommen.

Grüße
Andreas
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 17:16    Titel:  

Hi Andreas

gleich mal ein grosses ?:
wie kann die werkstatt die fehler löschen, wenn sie den fehlerspeicher nicht auslesen können ????

und wenn das dann doch ging, welchen fehler haben die denn gelöscht
evt ist es eben doch nichts sporadisches gewesen

und wenn der fehler doch nicht weg war, warum zahst du dnn soviel dafür
oder war das die miete für die 12 tage (ja, wer den schaden hat ......) :-))

dass zuviele köche den brei verderben kennt man ja
aber in manchen werkstätten sieht das leider auch nicht anders aus, wenn sich keiner findet,
der das ganze unter seine fittiche nimmt - also sowas wie ein werkstattmeister
positiv dabei, bei einem zusätzlichen luftfilterwechsel hätten die übrigen schrauben auch dort landen können - glück gehabt!

dass mal schrauben liegen bleiben und plastkteile nicht mehr alle da sind kennt man ja vom selber schrauben
aber da mangelt es eben doch gewaltig an der endkontrolle!!!!!

bleib tapfer
und evt kommt tatsächlich noch ein guter werkstatttipp

aber egal was du machst
das ernsteste problem sehe ich derzeit in der mangelnden OBD verbindung
bei so einem fahrendem computer doch notwendig

evt kannst du dih mal durch den "diagnose" beitrag quälen und dich fragen (später die werkstatt)
mit was für einem system die deinen - doch etwas älteren - wagen auslesen.

mehr fällt mir grad auch nicht ein, halt uns auf dem laufendem
Grüssle
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 17:51    Titel: OBD geht wohl wieder  

Zumindest steht auf der Rechnung
"Fehlerspeicher auslesen und löschen (LR und Jag)"
und 30 € wollten sie auch noch mal dafür.

Als Bonus war der Wagen wenigstens gewaschen, als ich ihn abgeholt habe :-) Da kann man nicht meckern. Steht ja auh nicht auf der Rechnung :-)
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 18:09    Titel: @Michael  

Nein, das etwas "außergewöhnliche" Schrauben und die 1 1/2 Wochen Lieferzeit für ein Stanndard-Ersatzteil (Kühler) laste ich natürlich nicht meiner Katze an.

Ob die Werkstatt so dem gehobenen Anspruchg von Jaguar entspricht, kann ich nicht beurteilen. Zumindest ergibt sich ein deutlicher Unterschied zu den bisher von mir besuchten FMarken- und freien Werkstätten.

Sauer macht zumindest das "wir rufen an" das IMMER zu einem "Wie steht es mit meinem Auto" geführt hat.

Und eine Lieferzeit von 7 Werktagen für ein Standard-Ersatzteil wie einen Kühler möchte ich hier lieber nicht kommentieren, es könnte böse werden.

Aber es gibt ja noch Alternativen in der Umgebung :-)

Grüße
Andreas
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 19:17    Titel:  

ich hak' da nochmal nach:

wenn du wieder mal am auslesen bist, lass dir das fehlerprotokoll geben
denn auch wenn es 'nur' sporadische fehler sind, können die ja wieder kommen
und wenn nicht - dann hilft meist löschen allein auch nichts
... aber du weisst dann wenigstens an was es liegen kann

grüssle
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 19:24    Titel: War der Plan  

wird gemacht :-)

Obwohl ich mittlerweile von einem eigenen Lesegerät Icar ??? träume.
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 20:15    Titel:  

hallo Andreas

ich habe das Icarsoft - auf die schnelle sicher ok
liegt bei mir immer im handschuhfach ...

aber ich habe in den letzten monaten sehr viel (für mich viel - für kenner gerade mal gekratzt) gelernt
aus dem Diagnose-beitrag (ganz oben verankert

mittlerweile hab ich einen alten laptop mit dem mangoose aus china und dem originalen (für uns 'älteren' passendes IDS)
und kann nicht nur gezielt auslesen
sondern - da wo es bisher notwendig war, auch weiter auf fehlersuche gehen

natürlich muss ich da noch vieles lernen, leider ist der Manfred ausgestiegen
aber selbst wenn ich nicht alles machen kann, hat es mir bisher schon richtig gut hilfe geleistet

im beitrag sind alle downloads angegeben
der aufbau des alten lappis ist nichts kompliziertes
und das IDS auf deutsch hilft wirklich weiter ....
... und wenns nur dazu dient, der JAG werkstatt das passende fehlerprotokoll um die ohren zu hauen

lesenswert, wenn auch nicht immer einfach ist der o.g. beitrag allemal
lohnenswert und nicht teurer als das icarsoft

grüssle
Mars
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jul, 2017 21:22    Titel:  

Hallo Andreas,

ich muss da Mars63 vollkommen recht geben. Ich werde demnächst nochmals einen alten Fred von mir hoch holen, wo ich eine ABS, DSC Tempomat störung hatte (habe). Da hat beim 2. Mal mein einfachstes Cartrend sowie das ELM327 mit Scanmaster Software völlig versagt. Nur durch anraten von ManniBochum habe ich mir eine IDS SDD besorgt und konnte nun Fehler mit den dazugehörigen defekten Bauteilen bestimmen. Es steht sogar dabei, ob diese Bauteile (z.B. ABS Sensor) die gelbe Lampe auslösen können oder nicht. Allerdings ist es ein sehr aufwändiges Programm und deswegen wird man auch nicht in 2 Wochen zum Diagnosetechniker! Da braucht man schon ein paar Jahre dazu um ins Tiefste vordringen zu können.

Was aber ganz entscheidend ist und das trifft für fast alle der Freds zu:

BITTE GEHT MIT UNSEREN ALTEN KISTEN ZU EINEM JAGUARHÄNDLER WO AUCH SCHON VOR 2009 JAGUAR AN DER TÜRE STAND!!

Heutige, neue JLR Händler, also die, die Jaguar seit der Tata-Übernahme führen, können mit unseren Wägen oft nicht viel anfangen, geschweige denn haben sie die technische Ausstattung um Fehler auslesen zu können.

LG,
Christoph
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Sa 08 Jul, 2017 14:31    Titel: Update 2  

Heute hatte ich wieder den ganzen Fehlerzoo:
Motor, Getriebe, Handbremse, DSC, ABS und diesmal sogar Batteriewarnung.

Auffällig: Nach einer ganzen Zeit Ruhe davor, wieder im Anhängerbetrieb.

Was mir auch aufgefallen ist: Die sporadisch auftauchende Meldung "Motorleistung begrenzt" tritt auf Landstrassen mit durchgängig 70 bis 100 km/h wesentlich später oder gar nicht auf.

Würde da evtl. ein Besuch beim Papst helfen (Urbi et feles)?

Grüße
Andreas
Wer liefert was?
      
unimog_andi
registrierter Benutzer
Melle



BeitragVerfasst am: Di 25 Jul, 2017 14:36    Titel: Neuer Termin mit Teillösung - Update 3  

So, gestern war endlich ein Termin beim Freundlichen möglich.

Mit einigen Schwierigkeiten wurden die Fehler ausgelesen bzw. zurückgesetzt (anscheinend zeitweise Probleme mit dem Bus, könnte auf einen Wackelkontakt oder eine gebrochene Ader hinweisen)

Es wurde aber auch ein gerissener Schlauch gefunden, der zu Falschluft führte. Das hat sich das Kätzchen wohl verschluckt und die Motorleistung begrenzt.

Auf der Rückfahrt und einer weiteren Testfahrt im für den Fehler typischen Geschwindigkeitsbereich unter 70 km/h trat der Fehler jedenfalls nicht mehr auf.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: