E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
X-Type  >>  Skoda killed a Jag
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 9:02    Titel: Skoda killed a Jag  

Gestern war kein guter Tag...
Mein x-Type ist wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden...

Kotflügel Schrott, Fahrertüre angeknackst, Federbein gebrochen, oder Querlenker abgerissen, Felge Schrott, und was weiter verbogen ist weiß ich noch nicht


Zuletzt bearbeitet von Transalpler am Do 27 Apr, 2017 9:07, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 9:04    Titel:  

Irgendwie klappt das mit dem Bildupload nicht..
jpg, 159 kb groß 969 x545 pixel groß..
Wer liefert was?
      
Prof_Jaguar
registrierter Benutzer
Österreich



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 9:14    Titel:  

He Transalpler!

Bilder müssen unter 800x600 sein.

Gruß
Prof_Jaguar
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 14:47    Titel:  

Ich hoffe, der Wagen ist zu richten, so dass Du uns erhalten bleibst. Ich schätze Deine Kenntnisse.
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 17:33    Titel:  

Schau mer mal...
Ev. wechsle ich zu den XFs.

Ob der x-type noch zu retten ist - weiß ich noch nicht - irgendwie dürfte der Rahmen unten zur Beifahrerseite verschoben sein - die Beifahrerseite hat irgendwie eine ziemlichen Sturz... jetzt warte ich mal darauf was de Gutachter zuwege bringt - Eurotax wirft einen 2006er X-Type mit 0 aus... Die österr. Autobörsen bringen als Wiederbeschaffungswert irgendwas zwischen 5000 und 6500...
Auf der Fahrerseite habe ich noch nicht nachgesehen, aber da steh das Rad ganz schräg... also entweder Federbein geknickt, oder Querlenker - Felge ist wohl auch hinüber - dann noch Kotflügel, Stoßstange, Fahrertüre hat auch ein paar Kratzer abbekommen. Irgendwie hab ich aktuell keine Lust die Motorhaube zu öffnen....

Falls irgendwer einen rauchgrauen Schlachter weiß - bitte Info an mich
Wer liefert was?
      
prozesswissen123
registrierter Benutzer
Hilden



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 18:55    Titel:  

Schade, aber sei froh, dass Dir nichts passiert. Ich schätze auch mal, dass der Gutachter einen wirtschaftlichen Totalschaden feststellen wird....
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: Do 27 Apr, 2017 21:01    Titel:  

hallo,

wenn du am Unfall nicht schuld bist und der wagen als totalschaden geschätzt wird, was er wahrscheinlich wird, wird das Fahrzeug in der wrackbörse angeboten, die Versicherung verkauft dein Auto und du bekommst den ganzen den wert des wagens vor dem Unfall.

willst das Auto aber trotzdem behalten, bekommst viel weniger da du ja nicht bereit bist dein Fahrzeug herzugeben, klingt wie Diebstahl, was es in meinen augen auch ist, da die Versicherung dir ein Ultimatum setzt.

problematisch wird das bei Fahrzeugen ohne Listenpreis, hier helfen nur aktualisierte wertgutachten die selbst zu bezahlen sind.

wenn das rad schiefsteht das ist kein maleur, in der regel verbiegt es die Spurstange oder sie reisst, an das würde ich mich nicht festkalmmern.
jedoch wenn man den schaden nicht selbst richten kann, wäre vlt. ein anderes Auto die bessere Wahl.

wichtig ist, dass einem nix passiert ist.

auf willhaben, inseriert jemand Jaguar teile bzw. Fahrzeuge ist ein Händler.

gruss
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Fr 28 Apr, 2017 8:49    Titel:  

Danke Mikex300 für deine Hinweise - ja den Händler auf willhaben habe ich schon gesehen. Jetzt geht es erst mal darum, den Schaden besichtigt zu bekommen und eine Zusage von der generischen Versicherung zu bekommen. spurstange dürfte OK sein - zumindest lenken kann man noch - aber ich denke entweder Federbein verbogen oder unterer Querlenker defekt...
Wer liefert was?
      
sjag2002
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Fr 28 Apr, 2017 19:40    Titel:  

Geh' zu Deinem eigenen Versicherungsagent. Dieser sagt Dir wie die Versicherungen in Österreich den Schaden abwickeln.
Bei uns in Deutschland geht der Wagen bei Totalschaden zwischen 24 und 72 Std. in die Händler-Börse.
Dann kannst Du entscheiden ob Du ihn an den Höchstbietenden abgibst oder anderweitig höher verkaufen kannst.
Vom Regulierungsbetrag der gegnerischen Versicherung wird Dir der Betrag des Höchstbietenden abgezogen.
Bei Reparatur gibt es die 130% Regelung. Kann Dir alles Dein Versicherungsagent genau sagen - auch wenn es ihn nicht betrifft.
Gehört in Deutschland zum Service - ausser man ist ein Erbsenzähler und bei einer Prämiensparer-Versicherung!
Wenn Du mit dem Regulierungsvorschlag der gegnerischen Versicherung nicht einverstanden bist kannst Du ihn immer noch nachprüfen lassen. Alles ander von "Diebstahl" oder ähnliches ist Quatsch!
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: Fr 28 Apr, 2017 21:25    Titel:  

bei "wertvollen" alten Autos, Klassikern, wo es keine liste gibt, sowie bei extremst gepflegeten Fahrzeugen nenne ich es Diebstahl, somit muss man ein wertgutachten haben, andernfalls hat man ein dickes minus gemacht.

wenn es sich um eine schrottkarre oder ein Auto handelt das marktübliche preise wert ist, ist es egal.

der versicherungsmann gibt eh Auskunft, mir riet er zu einem gutachten, das ich dann aber laufend aktualisieren muss, bei einem gerichtlich beeidigtem sachverständigen, da es ansonsten möglich ist, das ich den tatsächlichen wert nicht ersetzt bekomme.

bei einem bekannten, dem sein Auto war auch nicht in der liste, der sachverständige der Versicherung sah sich die Inserate an, damit wurde der wert ermittelt, da er kein wertgutachten hatte.

extras umbauten Lackierungen werden oftmals nicht berücksichtigt, somit bleibt einem eh nix übrig ein wiederbeschaffungsgutachten, wertgutachten zu machen.

daher meine Einstellung zu den versicherungen, sollen das Fahrzeug einfach richtig schätzen und dem Besitzer ohne einbusen den betrag überweisen anstatt einem ein Ultimatum zu stellen, damit die Versicherung einsparen kann zu ihren Gunsten.

beim x type hier wird es egal sein.

Nach einem Unfall erhalten Besitzer älterer Fahrzeuge oft völlig unbefriedigende Entschädigungsangebote. "Das Auto ist ein Totalschaden", lautet häufig das für den Geschädigten unbefriedigende Urteil schon bei kleineren Schäden. Eine Reparatur des Fahrzeugs wird von der Versicherung als unrentabel abgelehnt - dem Geschädigten steht grundsätzlich jener Wert zu, mit dem er am Markt ein gleichwertiges Fahrzeug erstehen kann.

Wiederbeschaffungswert
Der Wrackrestwert wird abgezogen. Der Wiederbeschaffungswert wird aber von Versicherungs-Sachverständigen meist laut Liste rein schematisch ermittelt. Gerade bei älteren Fahrzeugen bleiben dann ein sehr guter Pflegezustand, niedriger Kilometerstand oder teure Extras unberücksichtigt. Gleichzeitig werden oft zu hohe Beträge für geringe Vorschäden, wie Kratzer oder Dellen, abgezogen.

Bewertung der Versicherung
Mangelhafte Bewertungen von Fahrzeugen sind leider kein Einzelfall. Immer wieder kontaktieren Mitglieder die Rechtsberater des ÖAMTC, weil sie mit der Schadensbewertung bei älteren Autos unzufrieden. Doch Versicherungsgutachten sind nicht in Stein gemeißelt und Geschädigte sollten sich wehren.

Bei Zweifel: Versicherungs-Gutachten überprüfen lassen
Bei Zweifeln an der Richtigkeit eines Gutachtens sollten Fahrzeugbesitzer die Hilfe der Clubtechniker und -juristen in Anspruch nehmen. Für den oft sehr geringen Wiederbeschaffungswert, den die Versicherung anbietet, ist es meist nicht möglich, ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug zu kaufen. Die ÖAMTC-Experten können das Gutachten der Versicherung überprüfen.

Fahrzeugextras berücksichtigen
Bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes müssen auch Fahrzeugextras wie Spoiler, Zusatzscheinwerfer, besondere Lackierungen oder teure Außenspiegel berücksichtigt werden. Zusätzlich können bei einer Totalschadensabrechnung auch pauschale An- und Abmeldespesen sowie Kosten für die Autobahnvignette (aliquot) und Kosten für die Suche und Beschaffung eines Ersatzfahrzeugs inklusive Kaufüberprüfung beim ÖAMTC in Rechnung gestellt werden. Wichtig ist, dass man den Preis teurer Extras nachweisen kann.

Wrackbörse
Versicherungen bieten seit Jahren stark beschädigte Unfallautos in der so genannten Wrackbörse an. Das höchste Angebot professioneller Aufkäufer wird meist dem Geschädigten mit der Totalschadensabrechnung vorgelegt. Österreichische Autohändler lassen an dieser Einrichtung oft kein gutes Haar. Bei der richtigen Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes kann die Wrackbörse aber für den Kunden sogar ein Segen sein.

Angebot kann hilfreich für Geschädigte sein
Wenn ein Angebot aus der Wrackbörse den Wiederbeschaffungswert nahezu erreicht oder sogar darüber liegt, so kann man getrost davon ausgehen, dass beim Versicherungsgutachten irgendetwas nicht gestimmt hat. Betroffenen rät der Club in so einem Fall die Bewertung des Versicherungs-Sachverständigen durch ÖAMTC-Experten überprüfen zu lassen.

Recht auf Reparatur: Kosten dürfen Wiederbeschaffungswert übersteigen
Ein Geschädigter muss sich nicht mit dem von der Versicherung angebotenen Wiederbeschaffungswert zufrieden geben. Auch wenn ein Fahrzeug als Totalschaden eingestuft wird, kann der Fahrzeugbesitzer manchmal darauf bestehen, dass sein Auto repariert wird. Das verschweigen Versicherungen aber gern, weil eine Totalschadensabrechnung für die Versicherung oft günstiger ist.

Wird das Unfallauto repariert, so steht dem Geschädigten nämlich der Ersatz der Reparaturkosten zu, wenn die Reparaturkosten den Zeitwert nicht wesentlich überschreiten. Obwohl es dafür keine starren Grenzen gibt, wurden vom Obersten Gerichtshof bisher zumindest Überschreitungen bis 10 Prozent toleriert.

quelle: ÖAMTC-Hilfe
Wer liefert was?
      
sjag2002
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Fr 28 Apr, 2017 22:06    Titel:  

Genau das habe ich gemeint mit meiner etwas kürzeren Ausführung.
mikex300 hat es sehr ausführlich beschrieben - in Österreich habt Ihr vermutlich die 110% Regelung - bei uns in Deutschland ist es eben die sogn. 130% Regelung - müsst Ihr noch etwas nachbessern lassen!!!!
Aber wie er auch geschrieben hat - kann Eure sogn. Wrackbörse für den Geschädigten auch ein Segen sein. Ich gehe davon aus, dass Eure Händler wie auch unsere Händler immer mit einem sehr niedrigen Gebot einsteigen - gibt aber auch Ausnahmen.
Die Händler sind auf jeden Fall an ihr Angebot eine bestimmte Frist gebunden - bei uns 14 Tage.
Ich hatte z.B. mit meinem 2. S-Type 3.0 Executive Bj. 2003 im Mai 2009 (178tkm) einen Schaden. BMW aufgefahren. Bei mir war die Heckstoßstange gebrochen und der SV meinte, dass der Kofferraumboden gestaucht sei weil eine lackierte Silikonfuge an der Kofferraum-Unterbodenkante abgestoßen war. Schadenhöhe 14.900 Euro - geschätzter Fahrzeugwert vor Schaden-Eintritt 13.500 Euro - geschätzter Restwert 6.000 Euro - Höchstgebot in der Händlerbörse 6.300 Euro. Ich habe ihn selbst für 7.900 Euro verkauft und von der Versicherung 7.200 Euro und Nutzungsausfall 650 Euro für 10 Tage (Zeit für Wiederbeschaffung) ohne Nachweis erhalten.
So gesehen - ein Segen! War allerdings 2 x zur Nach-Begutachtung bis ich einen Fahrzeugwert von 13.500 Euro erhielt. Hatte die Sonderausstattung durch Jaguar erstellen lassen da es für die SV meistens "Exoten" sind und noch die Rechnung von den neuen Sommerreifen welche gerade mal 4 Wochen alt waren. Aber sonst hat es gepasst - man muss eben hinterher sein wie mikex300 schon schreibt. Später habe ich durch Zufall erfahren, dass der Händler eine neue Stoßstange und einen neuen Kofferraumdeckel
(vermutlich gebraucht) montiert und den Jag für 9.900 Euro nach Russland weiterverkauft hatte!!!
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Mi 24 Mai, 2017 9:37    Titel:  

Ich wollt euch nur informieren - die Katze wird wieder.
Für die Versicherung ist es ein wirtsch. Totalschaden. Unter Ausnutzung der 110% Regel kriegt das meine Werkstatt wieder hin. Schön langsam kriege ich Entzugserscheinungen...
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Do 25 Mai, 2017 14:11    Titel:  

Ist die Katze gesund freut sich der Mensch.
Wer liefert was?
      
Peter1501
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Fr 26 Mai, 2017 9:06    Titel:  

Hi Transalpler,

Das sind gute Nachrichten.
Ich hoffe deine Katze schnurrt bald wieder. :-)

Danke auch für deine hilfreichen Beiträge im Forum!
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 19:31    Titel:  

Heute wieder den Jag in die Hände bekommen. Hat etwas länger gedauert, da mich ein Teilehändler mehrfach versetzt hat. Scheinbar funktioniert wirklich nur Cash & Carry - oder Versender aus UK - wobei es auch hier in AT Gebrauchtteilehändler gibt, die zügig liefern.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:



Gebrauchte Jaguarteile ab 1994  XJ, XK, XF X & S-Type X-Type