E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Zündzeitpunkt Jaguar E-Type V12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jagtino
registrierter Benutzer
Friedrichshafen



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 19:47    Titel: Zündzeitpunkt Jaguar E-Type V12  

Hallo,
bin gerade am Einstellen der Zündung von meinem V12 im E-type, Baujahr 1974.
Nach Handbuch Soll im Leerlauf (850 1/min) derZündzeitpunkt 4° n.OT sein und sich mit der Drehzahl bis auf 12° v.OT steigern.
Wie ist Eure Erfahrung hierzu? Irgendwie läuft er mit dieser Einstellung aber nicht besonders sauber.

Hierzu noch eine Frage - vielleicht ist hier der Hund begraben. An welchen Unterdruckanschluß am Motor wird der Unterdruckschlauch vom Verteiler angeschlossen? Leider habe ich dazu keine alten Fotos mehr gefunden.
Welchen Durchmesser Innen hat dieser bei Euch?

Danke für eine Info.

Grüße Tino
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 20:42    Titel:  

Hallo,
der Unterdruck für den Verteiler wird am am hinteren linken Vergaser, also der vor dem Fahrer, abgenommen.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat das Unterdruckrohr einen Außendurchmesser von 4mm. Da drauf kommt dann der Schlauch.
Zum Zündzeitpunkt kann ich nichts Sicheres schreiben, ist zu lange her, aber aus der Erinnerung waren es bei Standgas 10 oder 12°, dabei muß der Unterdruckschlauch vom Verteiler abgeklemmt sein.
Unser Rainer (Rainer-HH) hat da mehr Erfahrung!

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 17 Jul, 2017 7:21    Titel:  

Moin,

das mit der Unterdruckabnahme für die Unterdruckspätdose hinter der Drosselklappe hat unser Klaus ja schon geschrieben. Hat Deiner denn noch die originale Spätdose für das Prozedere aus dem WHB? Zu erst statisch auf 12Grad vOT den Zündzeitpunkt einstellen und dann diesen dynamisch mit abgeklemmter Spätdose kontrollieren, wobei der Unterdruckschlauch unbedingt verschlossen sein muss. Die Zündkurve als PDF-Diagramm stellte ich hier auch mal rein.

Ich fahre nun seit 2010 mit abgeklemmter Spätdose, wobei dass Runterdrehen und Synchronisieren auf 850U dann nicht ganz einfach ist, aber dafür bleibt der Motor im Standgas nun sehr kühl. Mit Spätdose und 4Grad n OT wird im Leerlauf der Motor zu heiss. Brauchte man damals, damit der Wagen überhaupt eine Zulassung bekam, weil in spät das Gemisch besser im Standgas verbrennt. Ab Standgas spielt die Spätdose keine Rolle mehr. Da hätte man eigentlich zum Spritsparen in Teillast lieber noch etwas mehr Frühzündung. Oftmals hat so eine Membran in der Dose auch einen Riss und dann funktioniert nicht alles mit der Spätdose wie gedacht. Spätdose braucht kein Mensch, also abklemmen und zum Vergaser eine M5 Schraube in den Unterdruckschlauch oder auf Frühdose umbauen, dann aber mit neuer Unterdruckabnahme vor der Drosselklappe.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: