E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Kupplung rutscht - Kupplung hat 10000 km gelaufen... Jemand Idee bevor ich Ausbau
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Pepe1970
registrierter Benutzer
Nettetal



BeitragVerfasst am: So 30 Jul, 2017 19:39    Titel: Kupplung rutscht - Kupplung hat 10000 km gelaufen... Jemand Idee bevor ich Ausbau  

Hallo liebes Forum,

Hab heute nach 3 Wochen den E - S 1 wieder aus der Garage geholt und ne runde gefahren.
dabei fiel mir auf, das die Kupplung durchrutscht. Bei der letzten Fahrt ist mir das nicht aufgefallen, evtl. nicht so kräftig
beschleunigt, aber bei der vorletzten Fahrt hätte es auffallen sollen..

Der Motor & Getriebe ist seit ca. 10000 km drin mit neuer Kupllung, Automat, Geber & Co.
Unterm Auto hab ich auch keine nicht üblichen Ölflecken gesehen und wenn man von oben auf den Zahnkranz guckt, sieht alles trocken aus.
Wenn Öl vom Motor käm müsste das schon ziemlich viel sein um die Kupplung zum rutschen zu bringen, würde denke ich dann schon auffallen.
Vom Getriebe schon eher, aber auch dann denke ich hätte ich unterm Auto ne gute Lache gefunden, was nicht ist.
Beim fahren läst Sicht das Getriebe auch ordentlich schalten, was bei einer verschlissenen Kupplung nicht der Fall wäre, denke ich. Dann würde nicht sauber trennen..

Bevor ich nun Motor raus um mir die Scheibe und Automat an zu sehen, hat jemand einen andre Idee, warum nicht genug Druck auf der Platte ist, was ich vorher prüfen sollte - was ich übersehen hab? Andruck oder Kupllung an sich kann man ja von Außen nicht nachstellen.. soweit ich meine. DIe Hydraulische Kupplung stellt sich ja normal selber nach..

Vielen Dank für eure Tipps,

Lg Patrick
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 31 Jul, 2017 8:29    Titel:  

Moin Patrick,

hört sich nicht gut an. Letztendlich muss sie wohl raus. Schau mit dem Notebook USB Endoskop für 20€ EBay durch eins der Öffnungen in die Getriebeglocke. Entweder Öl, verglaster Kupplungsbelag oder falsche/ ausgeleierte zu schwache Kupplungsschraubenfedern. Die härtesten Federn sind schwarz! Es gab/ gibt 3 Sorten/ Farben. Grafitring runter? Markenkupplung?

Als meine vor 10 Jahren durchrutschte halft kurzfristig immer Bremsenreiniger in die Kupplung zu sprühen. Ich dachte an verölt, sie war letztendlich aber verglast. Materialstärke war noch ok. Also neu mit Borg & Beck.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Pepe1970
registrierter Benutzer
Nettetal



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 6:20    Titel:  

Moin zusammen,

Gestern mal unters Auto gelegt. Es war ein bischen Öl in der Kupplungsglocke drin, kann aber von evtl. kommen von der
Ölwannendichtung oder oder. Aber nicht so als ob es drin ständ, sondern eher so nen Film.
Per Endoskop könnte ich Scheibe nicht sehn, die und Federn und Rest sah ok aus und nicht verölt.
Trotzdem Bremsenreiniger rein, Probefahrt, aber leider immer noch..
Also wird der Motor mal raus müssen.
Aktuell weiß ich nicht mehr welches Fabrikat an Scheibe drin ist, aber gibt es denn auch Ölfeste Kupplungsscheibe, damit
man auch bei Ölverlust Simmerring & Co. nicht selbes Problem evtl. wieder hat.

Lg Patrick
Wer liefert was?
      
E_vierkommazwei
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 7:29    Titel:  

wie oft und regelmäßig fährst Du? Kupplungsfluid regelmäßig getauscht? Wir hatten vor wenigen Wochen erst eine defekte Kupplung weil der Kupplungsnehmerzylinder aufgrund Korrosion nicht mehr ganz geöffnet hat und deshalb die Kupplung gerutscht ist. Der Besitzer hat es zu spät gemerkt und bei der letzten Fährt die Kupplung aufgearbeitet ...

lg
Wer liefert was?
      
Pepe1970
registrierter Benutzer
Nettetal



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 7:44    Titel:  

Hallo,

danke für deine Überlegung. Werde ich nochmals prüfen..
Ich fahre so normal bei schönem Wetter mind 1 x pro Woche. Lag gestern drunter und sah nirgendwo nach Rost oder Korrosion
aus. Wagen hat ca. 10000 Km nach Vollrestauration hinter sich und die Teile für Kupplung & Co. waren alle neu und nicht das Billig China Nachbau Zeugs..
lg. Patrick
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Rheinland/Pfalz Kusel



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 8:38    Titel: Kupplung rutscht  

Hallo,
Nach einigen nunmehr gelösten Problemen mit der Kupplung würde ich an dem Nehmerzylinder erst das Spiel zum Hebel kontrollieren (nicht mehr als 5-6 mm) und danach den Ausrückweg.

Ich habe ebenfalls den Nehmerzylinder erneuert, weil dieser im "Schmutz" sitzt und zur Korrosion neigt. Außerdem solte die Rückholfeder ok sein.

Das wäre mein Vorschlag bevor ich den Motor ausbauen würde.

Gruss Alfred
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 9:25    Titel:  

Moin zusammen,

Ihr meint, dass der Federdruck der Kupplung dann nicht ausreicht den Kupplungsnehmer ganz auf Anfang zu schieben und die Kupplung somit schleift? Na ja, einen Versuch mit einem neuen Nehmer für einen Hunni ist es Wert.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Pepe1970
registrierter Benutzer
Nettetal



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 9:39    Titel:  

Ansonsten sehe ich wie Reiner schreibt, auch nicht viel Sinn. Kuppeln ist ja ok wie sonst immer.. sprich er rückt ja aus und kuppelt sauber... Wüder der Nehmerzylinder nicht genug zurück gehen und dadurch die Druckplatte nicht ganz greifen - so würde die Druckstange & Gestänge ja arg unter Spannung stehen von den Kupplungsfedern..müßte man ja von unten prüfen können ob im ausgekuppelten Zustand - sprich wenn die federn entlastet sind und drücken sollen, dann noch die Druckstange unter Spannung steht und nich ein kleines Spiel hat..
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 10:50    Titel:  

...und wenn die Druckplatte Federbruch hat oder die Federn lahm sind???
Meist steht dann die Anlauffläche des Ausrücklagers schief.

Franz
Wer liefert was?
      
Pepe1970
registrierter Benutzer
Nettetal



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 13:33    Titel:  

Hmm... ja.. denke leg mich heut Abend nochmals drunter, ansonsten bischen smoosy fahren und nicht im 3/4 Gang Kickdown - dann packt die Kupplung ja gut.. Sollte dann bis Winteranfang hoffentlich reichen und dann geh ich auf genaue Suche und Motor mal raus...

Öl kann ja vom Motorsimmering kommen, aber auch wei eich weiß von oben.. da ist ein Blech an der Glocke und die Glocke ist ja nicht ganz zu.. ( wie zb. beim Landrover ) und dort kann auch Öl reintropfen wenn zb. die Ventildeckeldichtung sifft oder ähnliches..

Würde dann gerne, wenn es wirklich das Öl war - gerne eine scheibe einbauen die Ölbad geeignet ist oder das verträgt..
Für meine alten Moppeds verwende ich zb.. da ja auch immer mal Ölprobleme haben.. zb. bei der BMW soetwas hier..

https://www.bmwbayer.de/de/search?page=search&page_action=query&desc=on&sdesc=on&keywords=kupplungsscheibe

Ölfeste Kupplungsscheibe.... Kennt jemand soetwas für den S-1 auch?
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: