E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Fahrzeugpflege  >>  Der Mythos (Lackpolitur/-Wachs) geknackt ................
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
RudiRednose
Moderator
Kerken



BeitragVerfasst am: Mo 24 Mai, 2010 18:50    Titel: Der Mythos (Lackpolitur/-Wachs) geknackt ................  

Hallo liebe Jaguaristi,

im neuen Autobild-Klassik-Heft wurden so die verschiedene Lackpolituren und Wachse getestet.

Ausgabe Nr. 3, Seite 120 - 125, der Test wurde zusammen mit Fachleute von der Dekra durchgeführt.

Das Resumee lautet daß man/frau gar keine teure Produkte braucht, das einfachste Produkt reichte schon.

Für mich heißt der Gewinner Sonax, nach 5 Autowäsche war das Ergebnis, bis auf den Glanzschleier,
nicht schlechter als die teure Produkten. Und kostet nur ein Bruchteil dessen.

Sehr zu empfehlen diesen Test, bitte weitersagen.

Es grüßt vom sonnigen Niederrhein

Rudolf
Wer liefert was?
      
X350guy
registrierter Benutzer
Wiesbaden



BeitragVerfasst am: Mo 24 Mai, 2010 19:13    Titel:  

Interessant! Aber nicht überraschend - letztendlich ist der Lackzustand, die Häufigkeit des Wachsens und die generelle Nutzung und Aufbewahrung des Fahrzeugs (Großstadt/Land, Garage/Laterne) für den optischen Gesamteindruck verantwortlich. Vermutlich ist es wie bei den Hautcremes - viel Marketing (inkl. "Wunderzutaten"), letztendlich entscheiden die Lebensumstände und Veranlagungen des Benutzers...
Wer liefert was?
      
streetindian
registrierter Benutzer
köln



BeitragVerfasst am: Di 25 Mai, 2010 11:37    Titel: ....  

ich benutze sonax schon länger und bin super zufrieden. mittlerweile habe ich noch andere anbieter gefunden die gut und günstig sind. kann sonax auf jeden fall empfehlen für einen wie mich der täglich auf der autobahn heizt und oft stark abbremst und täglich bremsstaub auf den felgen hat empfehle ich als felgenvorreiniger DR Wack powergel P21S. ist rosa und riecht komisch aber nach paar minuten kann man mit einem hochdruckreiniger kurz drübergehen und die felge sieht aus wie neu. am besten ist die felge auch versiegeln z.b. mit wachs oder so damit der bremsstaub nicht haften bleibt. für den lack nehme ich nur das beste weil ich es über einen grossabnehmer bekomme und entsprechend günstiger bekomme aber leider zu selten :)
Wer liefert was?
      
client10
registrierter Benutzer
Friedland



BeitragVerfasst am: Fr 13 März, 2015 23:19    Titel: Nein.  

Könnt ihr alles vergessen!
K2 Tempo Turbo!
Macht sogar aus jedem Auto einen Neuwagen!
Wer liefert was?
      
Juhu2502
registrierter Benutzer
Hessen



BeitragVerfasst am: Sa 14 März, 2015 1:44    Titel:  

Ich schwöre auf Mequiars beim Auto und beim Boot.
Ist etwas teurer aber ich bin rund um zufrieden....

Verwende beim Auto ein Marine Wax zum versiegeln und habe beste Ergebnisse
Wer liefert was?
      
x308__xj8
registrierter Benutzer
Teuschnitz



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2015 12:17    Titel:  

Mequiars ist gut ... dagegen der Baumarkt-Sondermüll (Sonax, Nigrin & Co) ... ist nichts anderes als Leuten das Geld billig aus der Tasche zu ziehen.

Im Kern sollte es ja um die Grundsatzfrage gehen ... was will ich für eine Lackoberfläche an meinem Auto.

Erst danach richtet sich der sinnvoll zu gestaltende Geldfluss.

Waschanlagen verursachen immer Swirls, egal wohin man fährt.

Waschboxen und deren Schwammlanzen verursachen noch heftigere Kratzer.

Wachs, egal in welcher Form, deckt für kurz und mittelfristige Zeiten jeweilige Kratzer zu.

Versiegelung können eine entsprechende Schutzwirkung bieten, aber auch nicht ewig.

Poliermittel sind ein schlechter Scherz, weil 9 von 10 Privatpersonen weder von kratzerfreiem Waschen geschweige denn von Polieren eine Ahnung haben. Natürlich interessiert es einige Leute nicht, andere dagegen verfransen sich in dem Überangebot der Pflegemittel.

Oben drauf packen kann man noch, dass so ein Politurtest keinerlei Aussagekraft hat, schlichtweg, weil nicht jeder Lack identisch ist. Unser Touareg Lack ist härter als der Golf Lack und der Golf Lack ist noch weicher als der Jaguar Lack.

Ein sehr gutes Video dazu ist dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=OgSLEVi_SPg
Hier versteht man, wie es um die großen und kleinen Kratzer bestellt ist und was wie wirkt.

Larry von Ammo NYC erklärt das in seinen zahlreichen Videos sehr gut. Auch wenn es sich in seinem Bereich mehr um Highclass Pflege dreht.

Am Ende bleibt die Frage: was für eine Lackoberfläche will ich.

Eine Langzeitversiegelung idealerweise mit Keramik (einzig akzeptable aktuell) und einige Jahre Ruhe oder die wiederkehrende Pflegeprozedur mit sinnvollem Lackpflegeaufwand (Basisaufbereitung, Schutz & Wachs)

Ich habe mir eine Rupes Bigfoot 15 zugelegt, darauf abgestimmte Pads, sowie Reinigungsknete von Petzoldts, ein Basis Set von Mezerna Polituren und als langfristige Wachsbehandlung ein Syntetisches für den Golf, ein Carnauba für den Jag und der Touraeg hat eine Keramiklangzeitversiegelung (als Test).

So bleibt der Aufwand übersichtlich, Kratzer und Swirls gehören der Vergangenheit an und die Pflege ist sinnvoll bezahlbar.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 13 Okt, 2015 0:03    Titel:  

Der übliche Stuß von Tagträumern. Die einen schwören auf "Keramik" im Motoröl, die anderen schwören auf "Keramik" in der Versiegelung. Typischer Fall von zu viel "Nano" (im Kopf).
Mit freundlichen Grüßen W. Gatza
Wer liefert was?
      
x308__xj8
registrierter Benutzer
Teuschnitz



BeitragVerfasst am: So 18 Okt, 2015 3:25    Titel:  

sagt wer?

Lackierprofi?
Aufbereiterprofi?

oder Stammtisch-Schwätzer?

Leute gibts ... aber passt zum Jaguar-Image
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 18 Okt, 2015 11:23    Titel:  

Wer wird "Aufbereiterprofi" ? Nur einer der zu allen anderen Jobs im Automobilbereich mit Ausbildung zu doof war.
Jedes Dummerle, der mit seiner Lieblingspaste am Lack herumschuftet, ist danach der Meinung, die beste Lackpflege der Welt benutzt zu haben, weil der Wagen so schön glänzt. 90 Prozent der unterstellten Eigenschaften sind Einbildung.
Wer bringt einen Test von einer seriösen Publikation wie AMS, ADAC, Auto-Bild o. ä bei, der einem Mittelchen Eigenschaften nach aufwendigen Tests zuerkennt, die zu dem Ergebnis kommen, dass es deutlich besser ist als andere ? Ich habe so etwas noch nie gelesent, höre aber von JEDEM Polierdeppen Wundergeschichten über seine Wunderpaste.
Vor Jahren habe ich den Oldtimer-Händler Thiessen, der in Essen immer die prachtsvollsten Fahrzeuge ausstellt, ob er das hochgelobte "Schweizer Wundermittel" benutzen lässt. Seine trockene Antwort war: "Nein, nehmen wir nicht. Das Produkt ist zu teuer". Für ihn müßte es doch wichtg sein, die Lackversiegelung mit der allseits gelobten allerhöchsten Qualität zu verwenden. Warum macht er es nicht ? Weil er noch nicht bei einem "Aufbereitungsprofi" in der Schule war ? Haha, selten so gelacht.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Di 04 Jul, 2017 5:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jivera
registrierter Benutzer
Lüder



BeitragVerfasst am: Fr 20 Nov, 2015 23:22    Titel:  

Hallo Herr Gatza,

warum ist ein Aufbereiter für die anderen Jobs im "Automobilbereich" zu doof?

Es liegt lediglich am eignen Anspruch welche Produkte man verwendet, ob Nanoversiegelungen alle versprochenen Eigenschaften einhält ist eine Sache, die Standzeit ist dennoch sehr gut.

Wie ist denn Ihr Anspruch an einen Lack?

Bei dem besagten "Schweizer Wundermitteln" handelt es sich nicht um schlechte Produkte, die aber auch nicht das Ende der Fahnenstange darstellen, sicherlich tut ein billiges Füllwachs seinen Dienst, es muss doch nur bis in die nächste Waschstraße oder zur schlecht durchgeführten Handwäsche reichen. Die meisten Defekte werden auch von günstigen Wachsen und Versiegelungen verdeckt, einfach und schnell bis zur nächsten Wäsche.

Da es bei so einem Hobby(Dummerle)/passionierten Beruf(der Doofe der nix andres konnte) nicht um Verstecken geht werden natürlich auch Lackdefekte (Swirls, Verätzungen durch Vogelkot, Hologramme usw.) entfernt, ja das funktioniert wirklich!

Die von Ihnen beschriebenen Leute nutzen ihre "Lieblingspaste" (Achtung Herr Gatza, bei "Paste" handelt es sich nicht um Wachs und auch nicht um eine Versiegelung) aus einem einfachen Grund, Lackzustand, -art und die Verarbeitungsmethode spielen eine Rolle, nein die Leute sind nicht bekloppt weil sie ein Poliermittel favorisieren, es gibt Polituren die schneller durchgefahren sind, sich besser mit der Hand verarbeiten lassen, mehr oder weniger Stauben, für Rotationspolierer oder DA-Polierer geeignet sind, der Härtegrad der Politur.
Solche Dinge werden nicht von billig Produkten abgedeckt, die von Ihnen beschriebenen "Wundereigenschaften" sind gar nicht nötig, selbstverständlich gibt es unterschiedliche Abravisitätsstufen.

Bei Sonax (Achtung Profiline ist ausgeschlossen) kriegen Sie Baumarktpaste die einfach zu verarbeiten ist, es befinden sich auch kaum Schleifkörper in dieser "Politur", man würde es ein "Glaze" nennen, also eine Politur die kaum bis kein Abravis aufweißt, sondern den Lack lediglich mit Polierölen pflegen und glänzen lassen soll, nur funktioniert das nicht wirklich sonderlich gut, es gibt eben bessere Produkte für diesen Einsatz.

Um Vernünftige Abstufungen von Abravis zu erhalten muss man normalpreisige Produkte kaufen, auch Thiesen wird kein Baumarktprodukt nutzen (wenn sein Anspruch denn so hoch ist), es handelt sich um Industriestandard, der keine Schwachsinn vorgaukelt, Meguiars (MG Serie), Menzerna, 3M, wenn Sie denken das alle Pasten gleich sind, dann haben Sie weit gefehlt, ob es mehr Staubt oder nicht, ob es sich besser mit Fell oder Microfaser oder Schaum verarbeiten läst, wie gut ist die Defektkorrektur am aktuellen Lack.
Nach solchen Dingen wird ein Produkt ausgesucht, benötige ich schwere Geschütze? Greift man zu Schleifpapier, selbstverständlich geht sowas erst ab 1500-3000 Körnung, je nach Defekt, entsprechend Abravis die Politur um dessen Spuren zu entfernen.

Warum glauben Sie das jeder, der sonst ja für Alles zu doof ist, solche Entscheidungen treffen kann? Weil alles die selbe Suppe ist?

Es ist einfach traurig wie Leute hier angegangen werden die sich mehr mit dem Thema beschäftigen als Andere, ein Wachs ist nach dieser ganzen Arbeit nur ein Topping, gute Vorarbeit ist notwendig damit die "Schöne" nicht nach einer Wäsche zum "Biest" wird.

Eine Versiegelung weißt dennoch andere Merkmale auf als ein Wachs, je nach Vorliebe (beading oder sheeting) und Anspruch an die Standzeit wird sowas ausgesucht, auch ist eine anschließende Wäsche einfacher, der Vogelkot brennt sich nicht sofort in den Lack, Insektenleichen lassen sich leichter entfernen.

Vielleicht hat Ihnen nie einer den Unterschied gezeigt oder wie solche Defekte aussehen oder ist mal was schief gelaufen?

Gruß
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: Sa 21 Nov, 2015 10:48    Titel:  

Als jemand der NIE in der Autobranche arbeiten wird und auch als Aufbereiter zu doof ist,
oute ich mich mal als als Baumarktsondermüllbenutzer.

Seit 2008 nehme ich für den Jaguar Sonax Extreme 2.
Davor habe ich Dr. Wack genommen, welches seinerzeit auch bei AutoBild gewonnen hat.

Für mich ist entscheidend: - leichte Verarbeitung, angemessener Preis

`türlich bekommt ein Profi ein besseres Ergebnis hin.
Trotzdem war ich bis jetzt sehr zufrieden mit meinem Doityourself. Der Lack glänzt, fässt sich glatt an.
Dass ein Labor-Mikroskop-Test was anderes sagen könnte.......oder ein s.g. Lackprofi..... ist mir egal.

Und ganz ehrlich, wenn man es 1x im Jahr macht, reicht dies für ein Alltagsauto vollkommen aus.
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 10:44    Titel: Wachs und Politur....  

... ein paar neue Erkenntnisse meinerseits zu dem alten und leidigen Thema.
Ich hab nun auch bei allen Autos seit vielen Jahren immer mal wieder eine andere Wunderwaffe ausprobiert.
Mit Teflon mit Zipp und Zapp. Irgendwie begeisterten viele von den Mittelchen im ersten Moment.
Schnell zeigte sich aber daß der Job der "großen" eben doch scheinbar mit viel Forschung verbunden ist
und die Autos eigentlich bei allen Mitteln glänzen - mehr oder etwas weniger.
Ich denke es ist viel subjektives Empfinden dabei.
Ob der Waschstraßentest nun 8 x oder 10 x hält - hmmm. Wer´s denn nachvollziehen kann.
Dazu ist nach meiner Meinung das Wetter, Parksituation, tropfende Bäume, Vögel und geplatzte Insekten-Anzahl
immer zu unterschiedlich oder zu wenig konstant besser gesagt.

Schlussendlich MUSS das Zeug

einfach aufzutragen sein
vor allen Dingen einfach zu polieren !!!
schnell
verhältnismäßig sparsam (mehr oder weniger)
der Preis sollte sich im Rahmen bewegen
und glänzen soll der Krempel nachher.

Da kannst du dann mequire, Sonax A1, ...... nehmen, man ärgert sich mehr oder eben weniger über die sch... Arbeit.
Gut, haben wir alle schon durch. Schweißnass bist du immer und fragst dich warum.

Ging mir ja auch nicht anders. Und nachdem ich bei 2 Profi-Lackierern immer wieder diese 3M Flaschen und die Poliermaschinen gesehen hab, hab ich mich nach dem Zeugs erkundigt und etwas gelesen.
Die trommeln übrigens auf der Flasche am Weinigsten von allen, das mal so nebenbei. Hätt ich ehrlich anders vermutet.
Zeigt aber auch, daß du bei der Profischiene eben keine Werbung auf der Flasche verkaufen mußt. Macht ja der Außendienst schon vorher. Im Werkstattbereich wird nur noch Anweisung gelesen und hü!
Und genau so einfach ist das Zeugs auch.
Feuchter Lappen !!!! yep, genau so soll es sein. Unter den Zierleisten kommt ohnehin noch Wasser raus, das verhagelt dir normalerweise dein Wachsergebnis. Hier nicht, einfach weiter wachsen, das Wasser hilft dir dabei sogar.
Ruckzuck hast du das Auto gewachst. Ich hab es erst Teil für Teil versucht, dann große Flächen, dann das ganze Auto und nachher in einem Gang poliert. Geht super und super schnell.
Und sie haben es alle auf ihren Flaschen stehen :einfach abstauben - --- !!!!!
Eben genau DAS geht nämlich nicht. Du polierst dir ´nen Wolf. Je mehr drauf ist, je länger es drauf ist oder wenn es zu frisch ist ODER WENN EIN TROPFEN WASSER UNTER DER ZIERLEISTE HERVORKOMMT.

Das 3M Zeugs staubst du wirklich einfach ab, ohne Kraftaufwand, wirklich wahr. Nur wenn viel zu viel drauf sitzt (Lappen war zu trocken) merkst du widerstand bein Polieren.

Diesbezüglich bekommt dieses Mittel (mit der blauen Kappe) von mir als einziges Wachs die mit Abstand höchste Punktzahl.
Die Langzeitwirkung gefällt mir auch viel besser als bei Sonax und Co, wo ich doch nach 2 bis 3 Wäschen spätestens !!!!!
kaum noch Abperleffekt sehe. Bei dem 3M Zeugs reicht oft der Regen alleine oder einfaches Abwaschen mit Shampoo und anschließendes Abledern.
Die Angegebenen 10 Waschstraßenvorgänge hab ich noch nicht gemacht, schaffe ich auch nicht in einem Jahr. Alle 6 Monate wachse ich spätestens ohnehin. Also kommen mit dem 3M Material vielleicht 3 bis 4 oder vielleicht 6 Wäschen von wachsen zu wachsen.

Ich kauf nichts anderes mehr. Der Preis passt auch für die Literflasche.
Die Hologramm Politur hab ich auch noch im Regal, dafür brauchst du aber ´ne Poliermaschine, hab ich nicht.
Von Hand hab ich sie an meinem verkringelten R129 SL getestet, man sieht unterschiede, braucht aber ne Maschine.
Außerdem ist das der letzte Gang vor dem Wachsen, also nach der Politur.
Wer liefert was?
      
Sabomonk
Sponsor 2017
65510 Idstein



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 12:16    Titel:  

Hallöchen K1helm,

wie heißt den das Mittelchen von 3M (genaue Bezeichnung) genau und gibt es eine Order oder eine Artikelnummer oder so?

Grüße aus dem Taunus
Thomas
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 12:49    Titel: 3M Wachs  

Halo Thomas,

die Flasche steht in meiner Garage, ich sitze in der Firma am Schreibtisch, klar !
Ich hab eben im www geschaut, 3M Polierpaste Polish rosa Hochlesitungswachs
Es ist aber keine POLIERPASTE, sondern Wachs, siehe Beschreibung

Hier der Link von 3M

https://3mpro.3mdeutschland.de/3m-51303.html

Gruß

Karsten
Wer liefert was?
      
Sabomonk
Sponsor 2017
65510 Idstein



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 14:23    Titel:  

Hi Karsten,

ja wie? Keine 35 Std. Woche? :-)

Ich danke Dir und werd das Stöffche mal testen.
Schönes WE!

Thomas
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 14:29    Titel:  

ha ha !!!! habn wir wieder gelacht !!!! 35 Std Woche????? wat is dat denn????
Selb-STÄNDIG und Kleinunternehmen - lieber Thomas.

(macht aber nichts, regnet wie die Sau, das Cabriolet muss eh drin bleiben)

Teste mal, ich glaub du wirst ähnlich begeistert sein.
Ist in keinem Fall rausgeschmissenes Geld. Hinterlässt übrigens auch auf KU und Gummi keine unschönen Flecken.

Schönes WE Karsten
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 15:47    Titel:  

3M Extra Grobe Schleifpaste 09374 [ Weiße Kappe ]

Verarbeitung von Hand oder mit einer Poliermaschine

Müheloses Entfernen von Schleifriefen: Langzeitiger Schutz der polierten
Oberfläche mit lackverträglichen Silikonen.

- Vor dem Gebrauch gut schütteln.
- Bringen Sie eine kleine Menge der Schleifpaste auf die ausgeschliffene Lackstelle auf.
Wenn der Polierschaum bzw das Polierfell ganz neu und trocken ist, benutzen Sie
bitte zunächst etwas mehr Schleifpaste.
- Legen Sie die Maschine mit dem Polierschaum/ -fell auf die Schleifpaste auf
und starten Sie die Maschine.
- Arbeiten Sie mit leichtem Druck und bringen Sie wiederholt kleine Mengen
der Schleifpaste auf, bis alle Schleifspuren/-kratzer beseitigt sind.
- Reduzieren Sie den Druck und erhöhen Sie leicht die Geschwindigkeit der
Maschine, um die Oberfläche von den Rückständen zu reinigen.
- Letzte Reste der Schleifpaste entfernen Sie mit einem Poliertuch.
- Eventuell auftretende Schleier entfernen Sie mit Hochglanz Politur
- Spritzer der Schleifpaste auf unlackierten Kunststoffteilen sollten unmittelbar
mit einem weichen Tuch entfernt werden.

Merkmale:

-Müheloses Entfernen von Schleifriefen
-Sehr gute maschinelle Verarbeitung
-Optimale Verarbeitung von Hand oder mit Polierschaum und Polierfell

_________________________________________________________________________________________-

3M Feine Schleifpaste 09375 [ Schwarze Kappe ]

Verarbeitung erfolgt von Hand oder mit einer Poliermaschine bei
1800U/min. Polierschaum oder ein Polierfell anwenden.

- Vor Gebrauch gut schütteln
- Bringen Sie ausreichend Material auf die Oberfläche auf um eine Fläche von ca
60*60cm zu bearbeiten.
- Ein trockener Polierschaum/ -fell sollte zunächst etwas mit Feinschleifpaste
befeuchtet werden.
- Legen Sie die Maschine nun mit dem Polierschaum auf die Fläche auf und
starten die Maschine.
- Polieren Sie mit leichtem Druck und wiederholen Sie die Anwendung bis die Kratzer
bzw. der verwitterte Lack entfernt ist.
- Sobald die Schleifpaste zu trockenen beginnt, Druck reduzieren
- Leichte Rückstände entfernen Sie mit dem Poliertuch.
- Abschließend entfernen Sie leichte Polierspuren mit der 3M Hochglanzpolitur 09376
und dem 3M Hochglanzpolierschaum 09378.
- Spritzer auf umliegenden Kunststoffteilen entfernen Sie bitte umgehend mit
einem feuchten Tuch.

Merkmale:

Die 3M Feinschleifpaste 09375 eignet sich hervorragend zum Entfernen
von Schleifstellen und leichten Kratzern oder zum Aufarbeiten
von verwitterten Lacken.

________________________________________________________________________________

3M Hochglanz Politur 09376 [ Hellblaue Kappe ]

Verarbeitung von Hand oder mit einer Poliermaschine.
Sorgt für Hochglanz nach der Schleif-oder Feinschleifpaste.
Auch hervorragend geeignet zur Auffrischung des Glanzgrads bei
Reparaturlacken und leicht verwitterten Lacken.

- Vor dem Gebrauch gut schütteln.
- Tragen Sie eine kleine Menge Politur auf die zu bearbeitende Fläche auf. Be
i trockenem Polierpad sollte etwas mehr Politur verwendet werden.
- Legen Sie das Polierpad auf die Fläche auf und starten Sie die Maschine
(1500-2000U/min).
- Arbeiten Sie mit leichtem Druck und reduzieren Sie den Druck, wenn die Politur zu
trocknen beginnt. Polieren Sie die Oberfläche mit der Maschine auf Hochglanz und
entfernen Sie danach die letzten Rückstände z.B. mit dem 3M Hochleistungstuch
02010.
- Eventuelle Spritzer auf umliegenden Teilen / Kunststoffteilen entfernen Sie bitte
umgehend mit einem feuchten Tuch.

Merkmale:

-Sorgt für abschließenden Hochglanz.
-Optimale Verarbeitung mit Polierschaum
-Manuelles Nachpolieren mit Hochleistungstuch-Vlies.

_______________________________________________________________________________--

3M Versiegelung Polish Rosa Hochglanz-Wachs 80345 [ Weiße/Rosa Kappe ]

- Beste Verarbeitbarkeit und dauerhafter Schutz
- Perfekter Glanzgrad
- Manuelle Verabeitung mit Microfaser-Poliertuch
- Maschinelle Verabeitung mit den 3M Schaumstoff-Pads 50388
- Bestes Abwischverhalten selbst nach langem Antrocknen
- Perfekt auch zum Entfernen von Polierrückständen während des Versiegelns
- Keine Beeinträchtigung durch Restfeuchte
- Das Hochleistungswachs sollte mit einem 3M Perfect-it™ III Poliertuch abgewischt werden

____________________________________________________________________________________

3M Hochglanz-Versiegelung 09377 [ Rote Kappe ]

Langzeitschutz der polierten Oberfläche mit lackverträglichen Silikonen.

Zur maschinellen oder manuellen Anwendung nach 3M Perfect-it
Hochglanz Maschinen Politur 09376.

Schützt die Lackoberfläche langanhaltend mit lackverträglichen
Wachsbestandteilen vor witterungsbedingtem Glanzverlust.

- Vor dem Gebrauch gut schütteln.

- Manuelle Verabeitung:
Versiegelung in kleinen Mengen in einen leicht feuchte Lappen geben und auf
die polierte Oberfläche mit leichtem Druck gleichmäßig auftragen.
- Maschinelle Verarbeitung:
Besonders gleichmässig und schnell läßt sich die Versiegelung mit dem
Perfect-it III Polierpad für Exzenter 05729 auftragen.
- Nach kurzer Ablüftzeit die Fläche mit 3M Hochleistungstuch 02010 auf
Glanz bringen. Diese Versiegelung ist absolut Lackverträglich.

Merkmale:

Langzeitiger Schutz der polierten Oberfläche
Manuelle Verarbeitung mit einem Poliertuch

______________________________________________________________________________-

3M Trizact Schleifpaste, Hochglanz-Politur 50077 [ Lilane Kappe ]

Aufpolieren auf allen frischen oder alten Fahrzeuglacken. Wiederherstellen
des glänzenden Finish.

Benutzen Sie eine elektrische oder pneumatisch angetrieben Poliermaschine
mit 1500-2000 U/min, die mit einem 3M Perfect-it III Polierschaum
ausgerüstet ist.

Manuelle Verarbeitung mit einem Poliertuch.

- Vor dem Gebrauch gründlich schütteln.
. Tragen Sie die benötigte Menge auf die Lackoberfläche auf. Benutzen Sie
etwas mehr Menge bei einem trockenen Polierschaum.
- Achten Sie jedoch darauf micht zuviel Material zu verwenden.
- Plazieren Sie den Polierschaum auf dem Material und starten Sie die Poliermaschien.
- Polieren Sie mit mittlerem Druck.
- Reduzieren Sie den Druck wenn die Schleifpaste zu trocknen beginnt und
polieren Sie bis der Glanzgrad erreicht ist.
- Entfernen Sie Restmaterialmit mit 3M Hochleistungstuch
- Eventuell auftretende Schleif- und Polierspuren können mit der 3M
Hochglanzpolitur 09376 auf entfernt werden.
- Spritzer der Schleifpaste auf unlackierten Kunststoffteilen sollten unmittelbar
mit einem weichen Tuch entfernt werden.

_____________________________________________________________________________________

3M Hochglanz-Maschinen Politur 05991 [ Flache Flache /Rote Kappe ]

Maschinenpolitur zum Aufpolieren großer Flächen mit einem Polier-Schaumstoff
oder von Hand.

-Super Glanz
-Extrem spiegelnde Oberfläche

Wachs-, fett-, öl- und silikonfrei; Lösemittelbasis = Entfernen ohne Schlieren
bei dunklen Lacken; wirkt physikalisch, keine Lackverfärbung.

______________________________________________________________________________

3M Politur Finish-Paste 09639 Hand/Maschine [ Flache Flache /Weiße Kappe ]

Ideal zum Aufpolieren von Fehlstellen und feinen Kratzern im Decklack.

Politur zum Aufpolieren leicht verwitterter Lacke.

Wachs-, fett-, öl-, und silikonfrei; Entfernt Kratzer ohne Schlieren zu hinterlassen
bei dunklen Lacken.

-wirkt physikalisch
-keine Lackverfärbung
-keine Hologramme
-Schleifen und Polieren in einem Arbeitsgang
-von Hand oder mit einer Poliermaschine zu verarbeiten

____________________________________________________________________

3M Schleifpaste Politur E80349 -kratzfeste Klarlacke [ Gelbe Kappe ]

Für ein optimals Finish auf kratzfesten Lacken, die zB auf der neuen
S-Klasse von Mercedes verarbeitet werden.

Hoher Glanzgrad auch auf konventionellen Lacken. Zur bearbeitung
von Fehlstellen im Lack.

Mit einer elektrischen oder pneumatischen Poliermaschien bei
1500 bis 2500U/min und einem Lammfell-Plierteller zu verarbeiten.
_________________________________________________________________

3M Politur Hochglanz-Handpolitur 05990 [ Flache Flache /Gelbe Kappe ]
Achtung Handpolitur

Wachs-, fett-, öl-, und silikonfrei; Lösemittelbasis = keine Schlieren bei allen
Lacken. Besonders geeignet für dunklen Lack.

- Vor Gebrauch gut schütteln.
- Die Politur über die gesamte Lackfläche mit einem trockenen, sauberen
und weichen Tuch gleichmäßig einreiben.
- Zum Aufpolieren ebenfalls ein trockenes, sauberes, weiches Tuch verwenden.
- Zum Erzielen eines hohen Glanzgrades sollte das Tuch dabei mehrfach
gewendet werden, sodass nur mit sauberen Tuchseiten poliert wird.

-Handpolitur zum Aufpolieren leicht verwitterter Lacke.
-Wachs-, fett-, öl-, und silikonfrei
-Entfernt ohne Schlieren bei dunklen Lacken.
-Wirkt physikalisch, keine Lackverfärbung.

text von:
www.carparts-koeln.de
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 15:57    Titel:  

hallo,

oben eine übersicht der Polituren,

in der Firma wo ich als lackierer arbeitete verwendeten wir auch 3M Produkte, bin sehr zufrieden mit den Produkten.
es gibt hier in der produktschiene Hand sowie maschinenpolituren, darauf sollte man achten.
man muss auch sagen das es auch andere Hersteller gibt und die Produkte werden ständig wieterentwickelt, bin der Meinung keine der namhaften Polituren aus der industriellen schiene ist schlecht.

3m wird vorallem in lackiererein verwendet, ein grund ist unter anderen das die silikone gebunden sind, den silikone können in einer Lackiererei zum supergau führen, die Produkte haben sich bewährt und auch daher benutzen lackiereien diese Produkte.

ich benutze 3m da ich es schon Jahrzehnte benutze und bisher zufrieden war und ich es um die ecke kaufen kann, lediglich bei der Versiegelung greife ich nun zu anderen Produkten da andere Hersteller hier mehr Auswahl haben, sythetische Versiegelungen sowie carnaubawachse.

oftmals ist die Auswahl der Produkte auch nur eine Glaubenssache, es hilft nur ein direkter vergleich womit man besser zurecht kommt und soll dann seine auswahltreffen anstatt andere Produkte schlechtzureden.
das Wundermittel schlechthin gibt es nicht, jedes Produkt hat vor und Nachteile.

gruss mike
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Mi 16 Aug, 2017 16:03    Titel:  

Mike, danke für deine umfangreiche Aus-/Aufführung der Artikel.
Hilft doch ungemein weiter.
Zumindest mal befriedigend daß meine Erfahrungen mit dem 3M nicht völlig falsch waren
und richtig, es gibt natürlich noch andere Produkte, klar, ich wollte auch keine 3M Werbeveranstaltung machen.

Die Versiegelung/Wache/Carnauba etc Geschichte.
Welche Erfahrung hast du denn hier bzw. welches Wachs bekommst du denn manuell auch wieder SCHNELL und EINFACH
wieder runter?

Klar gibt es schöne und teure Mittel. Ist natürliche auch die Frage der Relation.
250 Euro teure Sets haben bestimmt für einige Anwender und Anwendungen ihre Daseinsberechtigung.
Und wenn ich die Möhre zum Aufbereiter gebe sicher auch.

ICH wasche aber selbst und suche alternativ zu Sonax, und Co eben eine einfach zu handhabende Lösung.
Wenn es zu den 3M Produkten entsprechende Alternativen gibt, lass hören !!!!

Gruß

Karsten
Wer liefert was?
      
mikex300
registrierter Benutzer
österreich



BeitragVerfasst am: Mi 16 Aug, 2017 22:26    Titel:  

hallo karsten,

3m Politur nehme ich vermutlich nur deswegen, haben wir bisher immer genommen .....
3m hat sich in den Lackierwerkstätten etabliert, auch ein grund wegen der gebundenen silikone, gibt bestimmt auch andere gleichwertige Produkte, aber ich hab deamit am meisten gearbeitet somit bleibe ich bei dem Produkt, auch aufgrund der gebindegrösse, Literflaschen bis die aufgebraucht sind dauert es ewig.

zur Versiegelung, habe da wenig Erfahrung, nehme nun von meguiars das ultimate liquid wax, ist leicht aufzubringen, Ergebnis sieht gut aus. carnauba wachs muss ich mal probieren, soll anders wirken, welches die beste Versiegelung sein soll da streiten sich bestimmt die geister jeder hat da andere vorlieben, ist ein Glaubenskrieg denke ich.
im autopflegeforum sind echte putzfreaks, da staunt man wie die Fahrzeuge geputzt werden, einige stehen echt top da, schau dort mal rein, sind auch Tests und vergleiche dort in den threads.

gruss mike
Wer liefert was?
      
Sabomonk
Sponsor 2017
65510 Idstein



BeitragVerfasst am: Do 17 Aug, 2017 8:10    Titel:  

Hallo Karsten (K1hellm),

hab mir das Wachs von 3M mal bestellt und werde es testen. Soll morgen kommen so das ich nächste Woche mal einen kleinen Erfahrungsbericht geben kann.
Danke schon mal für den Tipp.

Gruß
Thomas


Zuletzt bearbeitet von Sabomonk am Do 17 Aug, 2017 8:20, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Do 17 Aug, 2017 8:13    Titel:  

Moin Mike,

hab ich mir bald gedacht. Never change a running system eben. Warum auch wenn reicht.
Nee bei den Putzfreaks schau ich nicht vorbei, bin ja froh daß ich nun eine für mich gute Lösung
gefunden hab.

Ich wollt es ja nicht übertreiben.

Danke nochmals

Karsten
Wer liefert was?
      
pipowicz
registrierter Benutzer
Türkenfeld



BeitragVerfasst am: Do 17 Aug, 2017 22:48    Titel:  

Wie kommt man denn an die 3M Produkte, wenn man keine Firma hat ?
Gruaß
Wer liefert was?
      
K1hellm
registrierter Benutzer
29356 Bröckel



BeitragVerfasst am: Sa 19 Aug, 2017 8:24    Titel:  

Moin,

du, die findest du ganz einfach im www wenn du z.B. 3m Politor blau eintippst.
Dann bei ebay, Amazon und viele freie Händler. Hab nicht das Gefühl daß da irgend etwas gedeckelt ist
Hab da auch selbst keine feste Bezugsquelle.

Kannst aber bei google auch einfach bei shopping den Namen eintippen, suchen lassen und gut

Gruß

Karsten
Wer liefert was?
      
pipowicz
registrierter Benutzer
Türkenfeld



BeitragVerfasst am: Sa 19 Aug, 2017 8:56    Titel:  

OK danke !
Gruaß
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: