E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Type  >>  R AWD Haubenbelüftung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Di 08 Aug, 2017 9:30    Titel: R AWD Haubenbelüftung  

Da hier schon oft über die Lüftungsöffnungen in der Motorhaube geschrieben wurde habe ich mal einige Bilder mit der Wärmebildkamera gemacht. Ich wollte selbst mal sehen, wo sind die größten thermischen Belastungen im Motorraum.

Die Lüftungsöffnungen erfüllen ihren Zweck kann man auf den Bildern gut erkennen.
Überrascht war ich das der Kompressor eher kühl ist gegenüber dem Rest des Motors.

Aufnahmen ohne Motorabdeckung, ca. 20 Min nach Fahrtende.
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 9:53    Titel:  

schöne Aufnahmen .
Da sieht man dass der im Kompressor integrierte wasserdurchströmte
Ladeluftkühler anscheinend seinen Zweck gut erfüllt.

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 10:49    Titel:  

wow...hab mich schon gewundert warum der Kompressor so kühl ist.
Jetzt ist mir das klar.

Grüße Uwe
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2016
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 17:30    Titel:  

Hoffentlich bleibt er das auch bei Volllast - die Corvette C7 Z06 mit 659 PS hat da so Ihre Probleme.

Nach längeren Fahrten unter Volllast regelt die Elektronik die Leistung wegen enormer thermischer Belastung drastisch runter.

Besonders ärgerlich auf dem Track, wenn einem dann die anderen um die Ohren fahren.

Hat da hier schon jemand mit dem V8 Kompressor F-Type Track-Erfahrung?

Ich bin mit meinem XKR noch nie auf dem Track gewesen - meinen wilden Corvette Zeiten liegen schon etwas länger zurück, man wird ja nicht jünger :-)

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
Heinzi
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 19:41    Titel:  

Hallo Thomas,

thermisch kein Problem. Auch bei 29 Grad Außentemperatur geht die Temperaturanzeige nicht über die Mittelstellung hinaus. Vorher kochen eher die Reifen😉
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2016
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Fr 11 Aug, 2017 22:22    Titel:  

Interessant wären die tatsächlichen Werte mittels OBD Scanner, nicht die der Anzeige im Auto.

Z. B. Wasser, Öl, LLK Temperaturen.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
blanni
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: Sa 12 Aug, 2017 5:41    Titel:  

Hallo zusammen,

da bei mir der Lüfter schon Mal den Geist aufgegeben hat und ich jetzt den Zweiten drin habe, habe ich (wie beim SVR Standard) die Abdeckung grundsätzlich abgenommen und zusätzlich die offenen Gitter des ersten V6S auf der Haube. Interessant wieviel Wärme Luft mehr aus den offenen Gittern kommt. Ob dies hilfreich ist, weiß ich nicht, jedoch ist es ein Riesen Unterschied zu den V8R Hutzen, wenn man die Hand drauflegt bzw. was man mit dem bloßen Auge erkennen kann.

Gruß

Blanni
Wer liefert was?
      
blanni
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: Sa 12 Aug, 2017 5:44    Titel:  

Hier ein Bild von innen in der Haube, links V6S Gitter, rechts V8R Gitter.
Wer liefert was?
      
Clemens-Alpine
registrierter Benutzer
Weil am Rhein



BeitragVerfasst am: Sa 12 Aug, 2017 19:45    Titel:  

Habe bei meinem Standard-V6 auch die offenen Gitter und sehe im Stand auch immer die heisse Luft da raus flirren. Kann gar nicht verstehen, wieso die beim V8 und auch beim 400er geschlossen sind.
Oder muss man da etwa Angst haben, daß das Öl nicht richtig warm wird :-) ?
Wer liefert was?
      
blanni
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: So 13 Aug, 2017 5:12    Titel:  

Hallo,

ich habe eine Erklärung bekommen, weiß nicht ob richtig oder falsch, es soll wohl um die Lautstärke gehen. D.h. auch die Geräusche, die der Motor im Stand erzeugt ist Richtlinien unterworfen und ohne Deckel und mit offenen Gittern ist der Grenzwert überschritten!?!

Gruß

Blanni
Wer liefert was?
      
Clemens-Alpine
registrierter Benutzer
Weil am Rhein



BeitragVerfasst am: Mo 14 Aug, 2017 20:44    Titel:  

Das können sich nur irgendwelche Euro-Hohlköpfe ausgedacht haben, wenn das wahr sein soll.
Wer liefert was?
      
Brummm
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 16 Aug, 2017 12:25    Titel:  

Das Standgeräusch wird nach den gesetzlichen Maßgaben m. E. hinter dem Auspuff gemessen. Öffnungen in der Motorhaube können da kaum einen Einfluss haben.

Ggf. spielt die Motorhaube eine Rolle bei der 50-km/h-Vorbeifahr-Messung. Habe ich noch nie gehört, lässt sich aber wohl auch nicht ausschließen.

So oder so kann es ja wohl nicht sein, dass wichtige (?) Entlüftungsöffnungen einfach dicht gemacht werden, damit das Fahrzeug nicht zu laut ist... ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen.
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Sa 19 Aug, 2017 18:17    Titel:  

Es gibt Vorschriften für die Hersteller, und da muss sich auch Jaguar dran halten.
Genauso die vorderen Öffnungen, wenn man sieht ist da das Gitter zur Hälfte abgedeckt durch den Prallschutz von der Stoßstange. Denke auch das die angesprochene Vorbeifahrt da nicht erfüllt werden kann, aber das wissen nur die Jungs von Jaguar wirklich.

Die Aufnahmen sind toll, allerdings sollten diese mal direkt nach der Fahrt gemacht werden, das der Kühler da am kältesten ist hat nach 20 Minuten nix zu sagen, der komplette Block ist natürlich wärmer als die "außere" Schicht die zur Haubenöffnung zielt.
Der Kühler hat selten über 70 Grad, und ist dann auch unter Last der kühlste Teil am Motorblock.

Alles in allem funktioniert es ja trotzdem, lediglich bei wärmeren Tagen regelt die Motorsteuerung durch zu warme Ansaugluft zurück, das hat nix mit der Kühlwasseranzeige zu tun.

Ich lese die Ansauglufttemperatur aus während der Fahrt, das ist aussagekräftiger. Ich habe diverse Messungen gemacht, alles unter 60 Grad ist noch OK, erst wenn man mehrere Pulls auf der Autobahn macht regelt die Motorsteuerung runter um den Motor zu schützen (wichtig!). Der Motor fängt irgendwann an zu Klopfen, und die Zündung wird dann um ein paar Grad zurückgestellt.

Als ersten Schritt kann man seine Motorabdeckung abmachen, diese wirkt wie eine Isolationsschicht und die Warme Luft kann nicht wirklich raus. Man sieht auh beim SVR das dieser gar keine Abdeckung mehr hat, ebenso beim XKRS GT.
Die Kats sind auch eine Hitzequelle, mit Sportkats kommen die Abgase besser raus und somit auch die Hitze aus dem Brennraum.
Die Abgaskrümmer sehen auch sehr schlecht aus, allerdings will da kein Auspuffbauer ran, wirklich enge Nummer an der Stelle.

Ich tanke zudem im Sommer immer Aral Ultimate, die höhere Oktanzahl verschiebt die Klopfgrenze an heissen Tagen nach oben und er regelt später zurück.

Wir arbeiten gerade an einem 650PS Kit, das ist allerdings ohne den Einsatz von einer Wasser-Methanol-Kühlung Mission Impossible.
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2016
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Sa 19 Aug, 2017 22:54    Titel:  

Aha,

endlich mal eine fundierte Aussage - die thermischen Probleme haben also nicht nur die Z06en.

Ein normaler F Kompressor oder XKR Fahrer wird die Leistungsrücknahme im normalen Autobahnbetrieb auch gar nicht spüren.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
blanni
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: So 20 Aug, 2017 5:11    Titel:  

Thocar,

stimmt, denke auch dass der Unterschied um Normalbetrieb nicht spürbar ist. Da ich jedoch den zweiten Kühllüfter habe, macht das Zuschauen, wenn die warme Luft rauskommt einem ein beruhigendes Gefühl :-).

Da ich immer ARAL Ultimate tanke, bin ich jetz noch relaxter...

Gruß

Blanni
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: So 20 Aug, 2017 12:31    Titel:  

Es gibt da auch noch einige andere Lösungswege zu denen ich mir Gedanken gemacht habe, leider nicht alles so einfach zu realisieren da der Platz bei unseren Motoren begrenzt ist.

Die Audi-Tuner machen das z.B. mit einem geschlossenen Kreislauf, nicht so wie bei uns mit dem Zulauf aus dem "normalen" Motorkreislauf. Unsere Wasserladeluftkühler haben 3 Anschlüsse, Zulauf/Ablauf und einmal Anschluss zum normalen Motorkühlwasser. Somit hat man sich natürlich den 2. Ausgleichsgebälter gespart, hat aber einen Hotspot an der Stelle durch das Motorkühlwasser. Hier könnte man mit einem 2. Ausgleichsbehälter arbeiten und das System entkoppeln. Nur leider hat men keinen Platz dafür im Motorraum und ich finde keinen wirklich kleinen Behälter im Zubehör den ich für einen Versuch benuten könnte.

Ein weiterer Anlauf wäre der dickere WLLK von Paramount. Der ist wirklich sehr schön verarbeitet, war letztes Jahr bei Paramount und hab mir Teile angeschaut. Hier sehe ich allerdings das Problem das sich zwar die Dicke verdoppelt hat, die angestrahlte Fläche aber die selbe bleibt. Ich bin jetzt kein Physiker, aber meiner Erfahrung nach kann man die Dicke vernachlässigen, zwar wird das Wasser durch das größere Volumen langsamer warm, aber kühlt nicht schneller ab. Da könnte man dann einfach nur mit dickeren Schläuchen arbeiten oder irgendwo anders das Volumen vergrößern. Wäre sicher mal interessant zu testen, allerdings ist mir der Versuch nicht den hohen Preis wert. Wirklich schönes Bauteil, nur sieht man das nach dem Einbau auch nicht, sonst wäre ich eher bereit das zu versuchen :-D
Hier wäre es auch mal einen Versuch Wert den vorher angesprochenen Prallschutz an der vorderen Stoßstange zu bearbeiten, ich glaube hier würde auch wegen der Geräusche reduziert, und nicht wegen der Luftführung. Aus Erinnerung deckt dieser 25% der Öffnung vorne ab. Habe leider kein Foto zur Hand, hier wäre auch mal Interessant wie das beim SVR geregelt ist.

Der einfachste Schritt wäre erstmal eine größere oder 2. Pumpe zu verbauen. Dieses wird erfolgreich bei den AMG Mercedes gemacht, da nimmt man für den 55er AMG die Pumpe vom 65er V12 AMG und die Temperaturen gehen runter.

Anstelle einer teuren Pierburg Pumpe von Mercedes könnte man eine 2. gebrauchte Pumpe einsetzen und testen einmal wie jetzt original am Kühler und einmal direkt am WLLK oben. Hier hat man allerdings eine 2. Fehlerquelle und die Einbindung ins System ist nicht so einfach. Die eine originale wird natürlich vom Steuergerät überprüft und wird per Motorkontrollampe bei Ausfall angezeigt, die 2. Pumpe wäre bei Ausfall eine starke Bremse, ärgerlich wenn das bei einer großen Ausfahrt oder auf der Rennstrecke passiert und man bekommt es nicht mit.
Die teure AMG Pumpe müsste auch erstmal von den Anschlüssen umgeschlüsselt werden damit unser Motorsteuergerät weis wann sie läuft und wann nicht, sonst gibts hier auch nur reduzierte Leistung trotz dicker laufender Pumpe. Müsste ich mal testen wie man die 2. Pumpe in die Motorelektronik einbinden kann.

In meinen Augen macht eine Wasser/Methanol Einspritzung am meisten Sinn. Diese ist z.B. beim BMW M4 GTS schon ab Werk verbaut (hat zwar Turbos, aber auch einen WLLK). Hier hat man einen zusätzlichen Tank den man im Kofferraum unterbringen könnte. Es reicht auch wenn man nur destiliertes Wasser fährt, selbst wenn die Anlage ausfällt fährt das Auto normal wie vorher halt ohne Kühlung. Hier sind die Systeme: https://www.snowperformance.eu/de/wassereinspritzung/boost-cooler/turbo-benziner
Ein anderer Vorteil ist auch das wir je 10 Grad kühlerer Luft ca. 3% Mehrleistung bekommen. Wenn wir jetzt von 50-60 Grad ausgelesener Ansauglufttemperatur ausgehen, ist da recht viel Potential zu holen bei 500-550PS Ausgangsleistung. Allerdings weiss ich nicht wo wir landen mit dem Kit. In der Theorie müsste das ganze auch hinter den WLLK um dessen Effektivität nicht zu reduzieren (laut meinem Wissensstand, bin wie gesagt kein Physiker).
In den USA fahren viele erfolgreich mit den Kits, allerdings auch nur an der Drosselklappe montiert, scheint wohl zu reichen.

Ich scheue mich allerdings noch irgendwie da Löcher in meine Ansaugung zu bohren, für die 2-3 mal wo er bei mir runtergeregelt hat. Denke diese Winter werde ich ein paar Versuche mit 2. Pumpe und Wasser/Methanol machen.
Wie gesagt, sowas würde ich erst AB 600PS Leistung machen, oder wenn der Wagen auf der Rennstrecke bewegt wird.
Wer liefert was?
      
PepeV8
registrierter Benutzer
Betzdorf



BeitragVerfasst am: Mo 21 Aug, 2017 18:52    Titel:  

Der SVR hat den selben Prallschutz drin. Verdeckt die kühler 1:1 wie bei dem normalen V8. Ich hab den Prallschutz raus, aber keine Veränderung unter Vollast mit Obd zuerkennen. Habe aber so ein besseres Gefühl 😉
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: