E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Vorderreifen laufen innen und außen stark ab
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
confuso
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Di 12 Sep, 2017 17:28    Titel: Vorderreifen laufen innen und außen stark ab  

Bei meinem S-Type Diesel sind in diesem Jahr die Vorderreifen (Winterreifen als auch Sommerreifen) an der inneren und äußeren Lauffläche extrem stark in Mitleidenschaft gezogen worden (vulgo: sind komplett im Arsch).

Die Vermutung der Werkstatt, daß mit zu wenig Luftdruck gefahren worden sei, hat sich nicht bewahrheitet. Diarauf sind Spur / Sturz und Nachlauf kontrolliert worden - das war es auch nicht. Obwohl es keine äußeren Anzeichen gibt, rät die Werkstatt nun, die Querlenker zu erneuern. Das ist bei knapp 300 Tkm Laufleistung grundsätzlich sicher keine schlechte Idee. Die Frage ist aber, ob jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht hat und ob es tatsächlich die Querlenker waren.

Vielen Dank!

Christof
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Di 12 Sep, 2017 17:57    Titel:  

Hallo Christof,

da solltest du infos dazu bekommen, evt mit suche nochmal reingehen
ich weiss, dass es eine technische zusatzinfo von Jaguar gab,
um die spur + einzustellen (hab sie aber nicht greifbar, da ich das problem nicht/nicht mehr hatte)
diese werte sind vom ursprung abgewichen, und evt nicht in jeder werkstatt abrufbereit
das wurde notwendig, weil die reifen extrem schief abgefaheren waren

kurz geduld , da kommt noch was / gab es einige beiträge dazu
grüssle

ps: anlage die ich gefunden hab ...
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Di 12 Sep, 2017 23:07    Titel:  

Hallo Christof

Ich denke dass Deine Werkstatt die richtige Idee hat. Nach so einer Laufleistung sind die Fahrwerksteile nicht mehr so "führig" wie wenn sie neu wären. Wurden die Dämpfer ebenfalls überprüft.?
Welche Reifen mit welchem Druck fährst Du denn?

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
confuso
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mi 13 Sep, 2017 9:38    Titel: Vorderreifen  

Hallo Timmi,

vorne sind im Moment Pirelli Cinturato Blue aufgezogen, Format 245/40 r18 97. Luftdruck war immer um 2,2 bar; meine Werkstatt empfiehlt aber, die Reifen mit 2,7 bar zu fahren

Gruß
Christof
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Do 14 Sep, 2017 15:42    Titel:  

Hallo

Deine Werkstatt hat Recht. 2,7 bar fahre ich auch bei ähnlicher Reifengröße (245/45 R18 100. Selbst damit habe ich etwas mehr Verschleiß an beiden Flanken der Reifen. Bei meinem ersten Post bin ich von diesem Luftdruck ausgegangen. Dann kannst Du die Fahrwerksauffrischung erst mal lassen, wenn sonst keine Probleme bestehen.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Schleichkatze
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Do 14 Sep, 2017 17:25    Titel:  

Hallo,

also, ich fahre 2,4 rundum und habe gleichmäßigen Abrieb rundum bei den 245ern.

Verschleiß außen zeigt normalerweise auf zu geringen Luftdruck, da hat die Werkstatt
recht.
Ist der Druck an verschiedenen Stationen geprüft worden? Evtl. ist das Messgerät
nicht korrekt? Ich traue den Tankstellengeräten nicht. die werden immer schlecht
behandelt und wann eine Kalibrierung erfolgt ...?

Nach meiner Erfahrung ist 2,7 recht viel, da wird das Auto ziemlich hart. Das hatte
ich auch eine Zeit lang.

Beste Grüße
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Do 14 Sep, 2017 22:56    Titel:  

Hallo

Ja, hart ist das schon. Eigendlich zu hart. ;-) Vor allem bei ***/40.

Die Reifenfüller an den Tankstellen werden im Turnus geeicht. Schau mal drauf, es sollte/muß eine Plakette vom Eichamt drauf sein wie an den Metzgerwaagen und den Zapfsäulen auch. Ob die dann für 2 Jahre richtig anzeigen .................

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Schleichkatze
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Fr 15 Sep, 2017 7:53    Titel:  

Hallo,

das mit der (ich glaube 2-jährigen) Eichung stimmt natürlich.
Aber, wenn das Gerät heute geeicht wird und morgen knallt irgendein
Idiot das Gerät in die Ecke, stimmt die Eichung evtl. schon nicht mehr.

Deswegen wäre es vielleicht angeraten, nicht nur bei einer Station
den Luftdruck zu messen.

Ich habe auch erst 2,7 Reifendruck gefahren, dann mit zunehmenden
Alter :-) wurde der Druck sukzessive geringer. Wobei der S-Type ist
ja weniger Sportwagen als der XF.

Aber zurück zum Problem, ich bin nach wie vor der Meinung, Reifen-
verschleiß an den Flanken ist zu geringer Reifendruck.

Beste Grüße
Wer liefert was?
      
confuso
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Fr 15 Sep, 2017 9:19    Titel: Luftdruck  

Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Hilfe / Kommentare. Daß an den Tankstellen die Kompressoren häufig nicht wirklich gut funktionieren, ist auch meine Erfahrung. Habe den Luftdruck in der Werkstatt noch einmal checken lassen.

Ja, 2.7 finde ich auch recht hart, aber Ihr wißt ja - nur die Harten komm' in' Garten.
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Fr 15 Sep, 2017 9:49    Titel:  

nach welcher laufleistung trat denn der beschriebene Abrieb auf?und wie sah in Relation dazu die Mitte aus?
ich glaube nicht an ein Luftdruckproblem, sondern an eine falsch(zu wenig Vorspur) eingestellte Vorderachse
in Verbindung mit einem sportlichen Kurvenstil. sonst müßte sich das ja an der Hinterachse vom Abrieb her ähnlch zeigen.
Wer liefert was?
      
confuso
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Fr 15 Sep, 2017 16:37    Titel: Kurvenstil  

Nee, ich bin eher der umsichtige Fahrer, also keine Slalomrennen oder heftiger Lenkradeinschlag im Stand.

Ich habe das Problem zum ersten Mal vor vielleicht 15 Tkm gehabt, als die Winterreifen Luft verloren und ich dann gesehen habe, daß ich auf der Innenseite schon auf der Karkasse gesurft bin. Nach dem Sommer zeigen jetzt die Sommerreifen genau die gleich Erscheinung: Profil in der Mitte noch ok, außenseitig etwas stärker benutzt, innenseitig dramatisch schlecht.

Grüße
Christof
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Fr 15 Sep, 2017 16:40    Titel:  

Hallo

Nunja, die Gewichtsverteilung ist, wenn meist alleine gefahren wird, wohl etwas kopflastig. Die Reifenflanken der Vorderräder werden beim Lenken und Bremsen auch mehr als die der Hinterräder belastet. Ich würde den Luftdruck erhöhen, zumal die Fahrwerksgeometrie überprüft wurde, um dann in kurzen Abständen die Entwicklung des Reifenverschleiß` zu überprüfen. Die Luft gibt es ja meist kostenlos. Christof scheint nicht der Brachialbeschleuniger zu sein, sonst würden die Hinterräder wohl auch so aussehen. Alles nur reine Vermutung. ;-))

Grüße von Timmi

Edit: Ohhh, gleichzeitiger Post. Zeigt aber dass meine Vermutungen nicht so schlecht waren.
Wer liefert was?
      
chris.p
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Sa 16 Sep, 2017 12:57    Titel:  

Hallo Christof - Gruss an den Namensvetter aus der gleichen Stadt!

Die Vorredner haben ja schon viel zusammengefasst. Ich möchte noch beitragen, daß auch die verwendete Reifenmarke eine Rolle spielen kann, die Pirellis sind sicher nicht die beste Wahl, auch wenn sie oft als Erstausstattung bei Jagaur laufen.
Und bei der Laufleistung spielt der Verschleiß im Fahrwerk - Querlenker, Koppelstangen, auch die Stoßdämpfer, eine große Rolle, es summieren sich einfach die Toleranzen. Habe auch gerade für den TÜV einige Teile austauschen lassen, der S fährt sich wie verwandelt!
Gerne gebe ich Dir noch Tips und würde mich freuen, wenn wir uns mal sehen - Infos auch hier:

http://www.jaguar-association.de/sektionen/berlin-brandenburg/startseite-der-sektion/index.html?parts=&artname=index

lg chris
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 16 Sep, 2017 17:16    Titel:  

Christof, Du hast zuletzt geschrieben:
Zitat:
Nach dem Sommer zeigen jetzt die Sommerreifen genau die gleich Erscheinung: Profil in der Mitte noch ok, außenseitig etwas stärker benutzt, innenseitig dramatisch schlecht.

Das hört sich jetzt doch etwas anders an als zu Beginn, als wir von gleichermaßen überhöhtem Verschleiß der Innen- und Außenflanken ausgehen mussten.

Die Abhilfe:
Gegenüber dem jetzigen Istwert ist die Vorspur um +0,1° zu korrigieren, anders ausgedrückt um +0°06` (6 Winkelminuten).
Es dürfen auch +0°08`sein.
Damit wird erreicht, dass die Räder vorne minimal enger zusammenstehen als bisher und somit der Verschleiß der beiden Flanken ausgeglichener wird (innen weniger Verschleiß, außen evtl. geringfügig mehr).
Sofern der vorgeschriebene Basiswert und jetzige Istwert Deines S-type bei Vorspur Null liegt (weiß ich nicht), würde meine Angabe auch dem Technischen Bulletin entsprechen, das mars63 eingestellt hat (man muss angemeldet sein, um es zu sehen). Dort empfiehlt man bei Deiner Beanstandung die Korrektur auf einen Wert +0°06`.

Das allein reicht also noch nicht zur Problembehebung, denn die Flanken verschleißen auch damit immer noch etwas mehr als die Mitte.
Es ist zusätzlich der Luftdruck vorne von den 2,2 bar auf ca. 2,5 bar zu erhöhen, das schont beide Flanken. Noch weiter würde ich hier nicht gehen, denn außer der Härte geht es ja auch um eine vernünftige Relation zur Hinterachse, um das Eigenlenkverhalten (Übersteuern/Untersteuern) nicht negativ zu beeinflussen. Hinten ist mindestens auf den Wert von vorne zu erhöhen (z.B. auf 2,6 bar).

Dinge wie Koppelstangen oder Stoßdämpfer haben mit einem solchen Verschleißbild aber wirklich nichts zu tun.

Grüße
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: