E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  E Type: Rahmenbeschädigung kaufentscheidend? Bitte um Tipps
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 7:04    Titel: E Type: Rahmenbeschädigung kaufentscheidend? Bitte um Tipps  

Hallo,

ich beabsichtige einen E Type zu kaufen und habe nun den sonst passenden Wagen gefunden. Gestern hatte ich noch eine Besichtigung auf der Hebebühne, wobei dabei aufgekommen ist, dass der Rahmen an zwei Stellen beschädigt ist. Die Bilder dazu habe ich eingestellt. Deswegen meine Fragen an die Profis:

1. Sind die Schäden gravierend und können sich später auswirken? Wenn ja, wie umfangreich wäre die Schadenbehebung?
2. Der Verkäufer meinte, dass sind keine tragenden Teile und der Querschnitt sei überwiegend vorhanden, also kein Grund das zu reparieren. Seht Ihr das auch so?

Vielen Dank für Eure Ratschläge.

Grüße,

Wolfgang




bild-rahmen 1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 7:08    Titel: Bilder  

Weiteres Bild



bild-rahmen 2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 7:08    Titel: Weiteres Bild 2. Stelle  

Weiteres Bild



bild-rahmen-3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 8:15    Titel:  

Hallo,
das 3.Foto kann man als unbedenklich einstufen.
Die beiden anderen kann ich auf Anhieb keiner Stelle zuordnen, sehen aber problematisch aus.

Gruß

Klaus
Wer liefert was?
      
mmoedder
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 8:32    Titel:  

Hallo Wolfgang,

die Aussage des Verkäufers finde ich höchst interessant, was denn sonst außer dem Rahmen trägt bei diesem Auto die Vorderachse, Motor, Lenkung usw.?

Die zweite Stelle würde ich für mich tatsächlich als unkritisch bewerten, ist zwar nahe der Spritzwand, aber die leichte Delle würde mir keine Sorgen machen. Da hat wahrscheinlich mal jemand einen Wagenheber falsch angesetzt, wie dies bei einigen Autos der Fall ist.
Die erste Stelle scheint mir schwerwiegender, weil stärker ausgeprägt, und die senkrechten Flanken des Rohr auch verformt sind. Mir ist allerdings nicht klar, wo die Beschädigung ist, in Fahrtrichtung vor den Querlenkern, kann man damit sicher auch erstmal leben.
Mein Fazit: wenn der Verkäufer dies einsieht, und sich dies im Preis niederschlägt, würde ich das Auto trotzdem kaufen. Die Rahmenteile lassen sich tauschen, wenn auch der Aufwand nicht unerheblich ist.

Sind die Beschädigungen im Bericht der letzten HU vermerkt?

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 8:33    Titel: Schwierigkeiten mit jeglichen Veränderungen am Rahmen  

Hallo Wolfgang
dieser Mangel und das damit anhaftende Risiko muß sich preislich eindeutig niederschlagen sonst gibt es später zu Reue....
Falls das Auto normale Papiere hat, also noch zugelassen ist und nur regelmäßig zum TÜV muß (§29 StVZO) dann kann vielleicht ein Prüfer großzügig sein und darüber hinwegsehen oder man kann es von einem Fachmann reparieren lassen, Ton in Ton lackieren und nicht weiter darüber reden... anders sieht die Sache aus, wenn eine Einzelabnahme und H-Gutachten §21 / 23 ansteht. Hier wird der Prüfingenieuer genauer sich das Fahrzeug anschauen und dann kommt u.U. der Ärger weil

eher allgemeiner Hinweis:
seit einiger Zeit, herrscht in speziellen Oldtimerkreisen in Süddeutschland Unruhe wegen der Gültigkeit früherer Einzelabnahmen und heutiger Erstabnahmen. Es gibt interne Anweisungen an die Prüfstellen genauer Hinzuschauen und jegliche Rahmenveränderungen nur noch mit Freigabe des Herstellers oder eines Festigkeitsgutachtens zu akzeptieren! Teilweise wurde sogar Fahrzeuge bei Oldtimertreffen stillgelegt bzw. sichergestellt. Es werden bei älteren Zulassungen die damals vorgelegten Unterlagen Gutachten usw. zur Wiedervorlage verlangt, wobei der TÜV Süd z.B. damals die Originale bei Abnahme einbehielt und dann nach 8 Jahren geschreddert hat. Das kann echt ein Problem werden falls keine aussagefähigen Unterlagen mehr existieren. Die Einrede des Bestandschutzes greift nicht, man kann ja garnicht mehr die damalige Gutachtenlage rekonstruieren.
Dies bedeutet andersherum, Fahrzeuge in euerem Bestand, die schon länger abgemeldet sind sollten spätestens alle 7 Jahre eine Hauptuntersuchung und eine Tageszulassung erhalten. Im 8.Jahr vernichtet die Zulassungsstelle das Duplikat des KFZ-Briefes bzw. seine Unterlagen und damit wäre eine neue Vollabnahme fällig, die wahrscheinlich nicht problemlos durchlaufen würde!

Wolfgang, der Verkäufer soll das irgendwie in Ordnung bringen, kaufe ein Auto, das du auch zugelassen bekommst. Da in Deutschland je nach Bundesland unterschiedliche Prüfstellen dezidiert zuständig sind kläre es vor Ort

Franz



Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 9:05    Titel: Beschädigungsumfang  

@ Klaus, Michael u. Franz: Herzlichen Dank für Eure Einschätzung.

@ Michael: die Beschädigungen sind nicht vermerkt. Vorgestern war wohl der TÜV (ohne Mängel).

Die Stelle ist in Fahrtrichtung im vorderen/mittleren Bereich.

Falls das behoben werden müsste: welche grobe Schätzung in € könnte man dafür ansetzen?
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 10:13    Titel:  

habe es mir fast schon gedacht, bei einer normalen HU geht vieles...

Wolfgang, bei diesem Auto geht es nie unter 4stellig ab, wenn es übel läuft ist ein unterer 5stelliger Betrag fällig meist macht man bei solchen Aktionen irgendein Faß auf was auch noch gemacht gehört.

Franz
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 10:30    Titel:  

Hallo,

meines Erachtens sind die Rahmenbeschädigungen so hoch, dass es je nach Prüfer und Bundesland zu Problemen bei der HU kommen kann, mal abgesehen zur Sicherheit und Wiederverkauf. Ich würde den nicht kaufen. Neuer Rahmen ca 5.000€ + ca 2.000€ für den Umbau in einer Werkstatt.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 10:48    Titel: Moin Feliz  

Den Wagen würde ich nur in fachgerecht repariertem Zustand oder mit erheblichem Preisabschlag kaufen.
Die Rahmenteile gibt es für ca. 2,5k€ je Seite zu kaufen. Kein Problem. Der Austausch bedeutet aber die komplette Zerlegung des gesamten Vorderwagens und erneuten Zusammenbau. Wenn Du das nicht selber machen kannst, kostet Dich das gerne mal 10-12k€. Dabei kann man natürlich auch gleich die Buchsen etc austauschen und alles ist dann richtig fit.

Bastlergrüsse
Chris R.
Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 11:42    Titel: Bewertung des Schadens  

Vielen Dank an alle!

Das ist richtig schade, denn sonst hätte alles sehr gut gepasst und bringt mich jetzt wirklich zum Nachdenken. Mein Bauch hatte schon entschieden :-)

Es ist ein V12, Serie 3 und soll noch rund 90 T€ kosten - das Classic Data Gutachten sagt Zustand 2 +. In diesem steht "ohne Besichtigung der Bodengruppe". Da frage ich mich, was ein solches Gutachten Wert ist, wenn ein elementarer Punkt nicht berücksichtigt wurde.

@ Michael: Du hast geschrieben, dass es sich erst einmal damit leben lässt, während die anderen eine fachgerechte Reparatur oder eine Preisreduzierung ansprechen. Ich habe leider technisch keine Ahnung, deswegen hat sich das "damit leben lassen" für mich auch bedeutend besser agenhört :-)

Meint Ihr, ich bekomme eine eindeutige Aussage von einer KfZ-Werkstatt ob das (in) akzeptabel ist?

Ich bin mir bereits (relativ) sicher, dass der Verkäufer keine weitere Reduzierung mehr machen wird.

Viele Grüße, Wolfgang
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 12:09    Titel: Nimm Dir  

Einen anerkannten Kenner der Materie mit, nicht irgendeinen Kfz-Meister. Nicht weit entfernt z.B. Jochen Extra aus Straubenhard.
Das kostet Dich vielleicht 500€, aber dann weißt Du auch, woran Du bist.
90k€ für einen Serie III finde ich ziemlich hochpreisig, v.a. mit solch einem Rahmenschaden. Von dessen Herkunft weiß man ja wohl auch nix gescheites.
Für das Geld findest Du sicher besseres.

Bastlergrüße Chris R.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 12:15    Titel:  

Hallo,
an dem Rohr mit der "bösen" Macke ist so brutal rumgebrochen worden, daß ich befürchte, daß auch im nicht sichtbaren Bereich noch einiges verborgen liegen könnte.
90t€? Für ein Coupe oder Cabrio? Ist, egal wie, trotzdem ne Menge Geld.

ICH würde den Wagen so nicht kaufen.

Gruß Klaus
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 12:32    Titel:  

Hallo Wolfgang,

so ein Gutachten ist noch nicht einmal das Papier wert. Vergiss die Karre. Damit kann man nicht sicher Fahren und somit auch nicht Leben und schon gar nicht in der Preisklasse auch nicht bei einem Cabrio.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 14:17    Titel:  

Hallo Wolfgang,
Bin kein Spezialist!
Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir:
Das Gutachten kannst Du mitsamt dem Gutachter getrost in der Pfeife rauchen!
Sowas ist unzulässig und ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Sinne bzw. in Kenntniss von Classicdata erstellt ist.
Wer so was in Auftrag gibt bzw. so was als Gutachter dann auch noch macht, ist nicht gerade seriös.
Wer weiß, was da sonst noch "gedeichselte" wurde.
Finger weg und weiter suchen.
Gruß Stephan aus Köln
Wer liefert was?
      
mmoedder
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 14:29    Titel:  

Hallo Wolfgang,

ich bin auch der Meinung, das dieser Schaden bzw. die Reparatur eingepreist werden sollte. Eine Seite des Rahmens für eine Serie 3 kostet bei Barratt zur Zeit 1200 € inkl. Steuer zzgl. Lackierung und Einbau.
Damit leben würde ich an dieser Stelle auch nicht wollen, an dem Rahmen hängt der ganze Vorderwagen. Alle Beschleunigungen längs/quer werden darin aufgenommen.
Vermutlich handelt es sich bei dem Gutachten um eine Kurzbewertung für die Versicherung. Diese sind nicht besonders belastbar, eine ähnliche Erfahrung habe ich kürzlich auch wieder gemacht.

Irgendeine Werkstatt wird da keine Aussgage zu machen können/wollen, das sollte sich ein Spezialist ansehen.

Ich würde den Verkäufer damit konfrontieren, und auf eine deutliche Preisreduzierung drängen, geht er nicht darauf ein, besser ein anderes Auto suchen.
Wie Rainer schon gesagt hat, müßte es eigentlich bei einer HU auffallen, und damit läge das Problem in spätestens 2 Jahren bei dir.

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
nefematic
Sponsor 2017




BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 14:32    Titel:  

Wolfgang,

mal wieder mein mulmiges Gefühl gegenüber Classic-Data. Nicht daß das Gutachten an sich falsch wäre, ich kann das ja nicht beurteilen, aber es wurde der Bodenbereich ja ausgeschlossen. Warum nur? Ein Schelm wer böses dabei denkt... Es wird einem so oft mit dem tollen CD-Gutachten gewunken (hat auch viel Geld gekostet und schau mal was der Wert ist!) Aber die Rahmen müssen irgendwann mal gemacht werden. Wenn auch nicht gleich sofort aber das ist eben ärgerlich, vor allem bei der Preisklasse. Wenn der Verkäufer das mir gesagt hätte bevor ich auf die Bühne gehe wäre das ein anderer Sachverhalt. Wenn der Gutachter das richtig bewertet hätte geht dann der Wagen u.U. in "nicht fahrbereit" über? Wenn mir der Wagen trotzdem gut gefällt würde ich den schon kaufen, die Rahmen lassen sich tauschen, aber ein gehöriger Preisabschlag müsste gemacht werden, wie oben beschrieben, plus ein paar Tausender für Unvorhergesehenes bei der Reparatur. Du könntest natürlich mit dem Wagen und dem Verkäufer nochmal zum TÜV und das zeigen, mal sehen was die darüber zu sagen hätten.

Martin
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 16:03    Titel:  

Jetzt mal ganz realistisch.

Note 2+ heisst das das Auto dtl. besser ist als ein 3 Jahre alter gepflegter Gebrauchtwagen.

Ist dem wirklich so?

Die Rahmenbeschädigung kann eigentlich nur im Rahmen eines Unfalles aufgetreten sein. Wer ein Rahmen schon dilettantisch flickt was macht er mit dem Rest.

Wenn es am E-Typ ein tragendes Teil im Klassischen Sinne gibt so ist es der Vordere Rahmen und auch wenn man auf den Fotos nicht viel erkennt ist eine Verformung an Rahmenteilen immer ein Grund ein Auto stillzulegen wenn der Prüfer es möchte.
Ein Gutachten das einem Auto ohne Besichtigung von unten eine 2+ Attestiert ist vergleichbar mit einem das am Telefon erstellt wurde und in der angegebenen Preisklasse würde ich für den Schaden mindestens 15K abziehen vom aktuellen Listenpreis und auch nur wenn ich mir sonst sehr sicher bin was den Zustand angeht. Bei 2+ würde ich z.B. Auch erwarten das der Motor in den Letzten 5 Jahren von einer gut beleumundeten Firma überholt wurde.

Mit freundlichen Grüßen jens
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2017
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 18:18    Titel:  

Ich habe nicht alle Beiträge gelesen, deshalb wiederholt sich möglichweise einiges.

1. Der Rahmen geht nicht mehr. Das Auto dürfte m.E. so keine TÜV bekommen. Auf Bild 1 und 2 sieht man starke Knicke, die Beschädigung auf Bild 3 würde mich nicht schrecken. Reparieren kann man den Rahmen nicht.

2. SNG verkauft solche Rahmenteile, die Kosten und Lieferzeiten lassen sich erfragen. EUR 1200,- bis 1500,- erscheint mir realistisch. M.W. beziehen die den Rahmen von Martin Robey.

3. Der Einbau ist nicht ganz unaufwändig. Am Rahmen hängt eine ganze Menge Zeugs, einschließlich Motor. Die Haube muss m.E. runter. Der Rahmen ist z.T. mit Schrauben verschraubt, deren dazugehörige Muttern im Innenraum am Bulkhead sitzen. Der neue engine frame wird nicht 100 %ig passen. Ich musste jedenfalls beim SNG-Rahmen ziemlich rumfrickeln bis alles gepasst hat. Was das kostet, kann dir nur ein Betrieb sagen, der sowas schon gemacht hat. Ich würde es nicht an 2 Tagen schaffen.

4. Ich würde mit einem Preisabschlag von EUR 5000,- ins Rennen gehen.

Udo
Wer liefert was?
      
ErnstChristian
registrierter Benutzer
HachenburgWW



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 19:22    Titel:  

http://www.ebay.co.uk/itm/JAGUAR-E-TYPE-4-2-SERIES-2-FHC-1969-LHD/282624757405?hash=item41cdbf8e9d%3Ag%3AW2YAAOSwv%7ENZtayj
Gruß Christian
P.S. aus meiner Sicht und Erfahrung ist der Rahmen an dem E gefährlich beschädigt,es ist nicht zu empfehlen den Wagen kaufen bzw zu fahren...
Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 20:10    Titel: Fazit  

Ich danke euch allen recht herzlich für eure Einschätzung und eure Zeit, die Ihr dafür verwendet habt.

Ich war mental schon fast soweit, dass ich den Wagen gekauft hätte.

Ich habe den Tipp von Chris aufgenommen und Herrn Extra gefragt. Er sagte mir, dass der Wagen normalerweise gar kein TÜV bekommen würde oder ich zu mindestens damit in zwei Jahren rechnen muss und er bezeichnete es auch als einen gravierenden Mangel. Für eine Reparatur muss man mehr als 10.000 € hinlegen, so seine Schätzung. Das aufwändige dabei wird sein, dass viele Teile Inklusiv dem Motor raus müssen. Herr Extra hat mich dazu sogar am Abend angerufen. Dickes Lob dafür.

Zum Verkäufer muss ich sagen, dass er mich ehrlicherweise darauf hingewiesen hat. Allerdings erst, als wir das Fahrzeug auf der Hebebühne hatten. Wenn ich das nicht gewollt hätte, wäre es vielleicht nie herausgekommen. Meines Erachtens könnte das auch ein versteckter Mangel sein. Die Frage ist nur, ob sich das beweisen ließe.

Fazit: insgesamt bleibt es optisch ein sehr schöner E Type. Einen Preisnachlass von 10.000 € zu bekommen halte ich für unmöglich. Wenn ich 5000 € Preisnachlass bekommen würde und ebenso eine Werkstatt, die für ca 5000 € die gesamte Reparatur macht, würde ich es mir noch einmal überlegen.

Viele Grüße, Wolfgang
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 6:42    Titel:  

"Where there's smoke, there's fire."

Die bezeichneten Schaden sind Besorgniserregend.

Kein von die Bilder zeigen typische Unfallschaden, die sehen eher aus wie Reparatürmurxen, evtl. weil das ganze Auto krumm war & jemand hat es zurecht gebogen, oder mindestens versucht.

Das heisst, selbst wenn mann neue Rahmen kauft, ist der Reste der Auto krumm (und evtl. mit eine ähnliche wissensniveau gewartet).

Glanzige Lack ist toll, aber wenn das darunterliegenden Substanz zu Tode repariert worden ist dann riskiert mann bei die einfachsten Eingriffe immer wieder eine teure Überraschung.

Finger weg.
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 10:54    Titel: @Wolfgang  

Wenn Dich der Wagen ernsthaft interessiert, nimm Jochen Extra zu einer Besichtigung mit und verlaß Dich auf die Expertise. Wenn dann Kosten für die Instandsetzung von 10k+€ genannt werden, würde ich dem Verkäufer ein entsprechendes Angebot machen und davon nicht runter gehen. Wenn der Verkäufer bei der Expertise zugegen ist, wird er sich kaum den Argumenten verschließen können. Oder er will einfach nicht. Dann laß die Finger von dem Auto. Serie3 OTS gibt es auch deutlich günstiger und so eine Baustelle kann einem die Tränen in die Augen treiben.

Bastlergrüsse
Chris R.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 13:29    Titel:  

einen S3 OTS in richtig gutem Zustand bekommt man nur schwer unter 100T€. Dieser Verkäufer hofft, dass er seinen Blender mit Rahmenschaden und mit wertlosem Gutachten an einen Ahnungslosen teuer los wird. Ein Gutachten mit Note 2+ und Wertangabe ohne die Karre von unten zu begutachten ist schon frech, um nicht zu sagen eine Sauerei. Der Verkäufer und sein "Gutachter-Kumpel" wissen genau was sie tun. Der Gutachter muss die 300€ aber sehr nötig haben. ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 16:33    Titel:  

Hallo Wolfgang
wenn du Jochen Extra mitnimmst bekommst du nicht nur eine seriöse Empfehlung und er sagt direkt was Sache ist. Ich war mit ihm bei zwei Händlern, eigentlich Kollegen von ihm, dem einem zeigte er erst einmal einen Rahmenanbruch an seinem Auto, dem anderen kritisierte er den Einbau von billigen Scheibengummis, die bereits nach zwei Jahren bröselten.
Wie auch immer, wenn der Verkäufer sich nicht wirklich eindeutig bewegen will kaufe ein anderes Auto.

Franz
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 17:26    Titel: @Wolfgang  

Du siehst, die Meinungen sind ziemlich einheitlich. Wenn der Preis auf 80K€ reduziert wird und der Rest in Ordnung scheint, kann man den Kauf überlegen, anderen Falls nicht. Ich würde aber in jedem Fall zuvor den Wagen von z.B. Jochen Extra begutachten lassen. Dies insbesondere um weitere Schäden auszuschließen, oder zu checken ob der Wagen krumm ist.

Mach' Dir keine Illusionen: Um die vorderen Rahmen auszutauschen, muß der gesamte Vorderwagen auseinander und der Motor natürlich auch raus. An diesen Rahmen hängt alles dran. Ich habe den Job bei meinem S1 gerade hinter mir. Waren dezente 12k€! Ohne Teile!!

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
alfauwe
registrierter Benutzer
Wolfschlugen



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 17:34    Titel: Rahmenschaden  

Guten Abend zusammen,
den letzten Beiträgen ist nichts mehr hinzuzufügen.
Ich würde die Finger von dem Fahrzeug lassen.
Wenn Jochen von 10 000 Euronen plus x ausgeht ist das eine klare Ansage.
Letztendlich sind die x das Grab.
Den Gutachter und den Verkäufer müsste man eigentlich anzeigen.
Gruß
Uwe
Wer liefert was?
      
mmoedder
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 8:29    Titel: CD Kurzbewertung  

Hallo,

ich wäre vorsichtig damit dem Verkäufer/Gutachter etwas zu unterstellen.

Bei einer Kurzbewertung wird die Fahrzeugunterseite nicht begutachtet, das ist so auch auf der Seite des Anbieters nachzulesen.

Über die Aussagekraft dieser Bewertung lässt sich natürlich diskutieren, aber es genügt den Versicherungen und ist preisgünstig.

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
samira17
Sponsor 2017
München



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 8:37    Titel:  

Ist richtig, hatte gestern auch ein "kleines Wertgutachten" für 150 euro und der Gutachter würdigte den Unterboden keines Bklickes - obwohl des Auto gerade auf der Bühne stand.
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 8:53    Titel: Einspruch  

Eine Kurzbewertung reicht den Versicherungen nur bis zu einem Fahrzeugwert von 60.000€. Für höherwertige FZ ist in der Regel ein ausführliches Gutachten erforderlich, das alle Baugruppen detailliert beschreibt. So z.B bei OCC und anderen.

Das Kurzgutachten taugt hier also garnicht, das Geld hätte der Verkäufer sich sparen können.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 9:11    Titel:  

@mmoedder schreibt: ....Ich wäre vorsichtig damit dem Verkäufer/Gutachter etwas zu unterstellen

Da braucht man gar nicht vorsichtig zu sein, wenn etwas offensichtlich ist!
Der Gutachter begutachtet genau das, was ich beauftrage - bzw. Das nicht, was ich nicht beauftrage!
Bei einem E-Type für den Verkauf ein Kurzgutachten zu beauftragen, ist - wie Rainer und Chris.R richtig schreiben -
völliger Blödsinn und rausgeschmissenes Geld.
Wenn aber ein kapitaler Schaden am Unterboden bekannt ist, dann steht da schon ein gezielter Vorsatz dahinter, um Kaufinteressenten zu täuschen. Wenn der Gutachter den Schaden kennt, dann ist auch der Gutachter nicht ganz koscher!
Dass ein Kurzgutzachten beim E-Type für nix gut ist, dass weiß ein seriöser Gutachter aber auch.
Nach meiner Erfahrung gibt es Versicherungen, die bereits ab 40.000 Fahrzeugwert ein grosses Gutachten fordern.
Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 21:17    Titel:  

Hallo,

meine Versicherung hat sich mit einem Kurzgutachten zufrieden gegeben,
Serie 1 Roadster, restauriert. Weit über 60tsd.

Grüße
Martin
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 22:36    Titel: Vielleicht ist doch jeder Jeck anders  

Meine (OCC) nicht!

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
Rookie
registrierter Benutzer
Gladbeck



BeitragVerfasst am: Sa 23 Sep, 2017 0:23    Titel:  

Jeder bekommt das, was er bestellt und bezahlt.
Wer für ein „kleines Wertgutachten“ zum Preis von EUR 150,-- / EUR 180,-- Seriosität erwartet, ist irgendwie falsch gewickelt. Der Preis entspricht einer Arbeitszeit von max. 1,5 Stunden. Darin enthalten sind An-/Abfahrt zum Kunden, Besichtigung, Untersuchung des Fahrzeuges inkl. persönlicher Einschätzung, evtl. Sichtung von Unterlagen zur Historie und anschließender Erstellung einer Expertise. Bei vielleicht 4.000 gängigen Old- und Youngtimern kann kein Gutachter der Welt über so viel fundiertes Fachwissen verfügen, dass er in so kurzer Zeit ggfls. auch noch eine Stellungnahme über Originalität oder verdeckte Unfallschäden abgeben kann. Fragt den Anbieter dieser Gutachten zum Dumpingpreis doch das nächste Mal, ob er wisse, dass er in der Dritthaftung steht und ob er gegen fehlerhaft erstellte Gutachten versichert ist. Aber der gemeine Oldtimerbesitzer möchte halt nicht einmal 0,5% seines Wagenwertes für ein Wertgutachten ausgeben und die Versicherer unterstützen ihn munter dabei. Wenn ein Fachmann, wie z. B. Jochen Extra, für eine Besichtigung inkl. mündlicher Einschätzung EUR 500,-- verlangt (was sicherlich nicht zu viel ist), wie kann dann ein Gutachter für die gleiche Arbeit zzgl. schriftlicher Ausfertigung nur EUR 180,-- kosten dürfen? Das passt doch nicht! Ein fundiertes, gerichtsfestes Gutachten mit evtl. erforderlichen Demontagearbeiten, Untersuchung der Hohlräume, einfache Motorprüfung, Probefahrt, etc. pp dürfte nicht unter EUR 1.000,-- zu bekommen sein. Und, wenn überhaupt, würde ich nur so eines als Käufer akzeptieren. Aber, geiz ist geil und Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt.
Gruß Guido
Wer liefert was?
      
mainzer25
Sponsor 2017
Mainz



BeitragVerfasst am: Sa 23 Sep, 2017 11:04    Titel: seh ich anders  

@guido
seh ich etwas anders

1. Meist muss ich mich zum Gutachter bemühen

2. Es geht bei den Gutachten um Wertermittlung für Versicherungswert, Wiederbeschaffung
nicht Wertermittlung Ankauf

3. Wenn ich Gutachter bin kann ich auch nicht sagen es gibt fünftausend Krankheiten
und ich muss mich erst mal einlesen, sondern dann habe ich ein Grundwissen

4. Seh ich sehrwohl " in der Regel " sehr schnell was los ist, Unfall, Reparatur .
was ich natürlich nicht sehen kann sind die inneren Schäden. Ich gehe vom Durchschnittsgebrauch aus.

sollte es natürlich sich um " revidierten. Motor , Getriebe Bremsen usw handeln
dann brauche ich Belege oder einen Gutachter der diese untersucht
und das kostet natürlich einiges mehr.

kurz ein Kurzgutachten sollte schon so aussagefähig sein, dass ich weiss was ich kaufe.

Ich persönlich bevorzuge eigenes Wissen und wenns kompliziert wird, kauf ich mir Zusatzwissen.
Oder frage RainerHH gel?

sonnige grüsse aus mainz
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Sa 23 Sep, 2017 13:23    Titel:  

da ich nur glaube zu wissen (bzgl. OCC) schreibe ich mal in Hochkommata:

"die OCC unterscheidet recht genau wenn es um den Bereich Wiederherstellungswert geht. Da gibt sie sich mit irgendwelchen Kurzgutachten nicht zufrieden, bzgl. Wiederbeschaffungswert sind sie großzügiger falls es um Beträge bis etwa 60T€ geht."

Ich habe damals bzgl. mehrerer Fahrzeuge mich wie oben geeinigt. Da die OCC ein Versicherungskontor ist hängt es auch immer vom Rückversicherer ab.

aber der thread driftet langsam vom ursprünglichen Thema ab.
Ich stelle mal die Fage in den Raum, ob gewisse Themen nicht in einen (noch zu schaffenden) nicht öffentlichen Teil eines Forums gehören.

Franz
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Sa 23 Sep, 2017 14:09    Titel: Genau!  

@ Walter

Wie ist denn nun die Sache weiter oder ausgegangen? Geht die Suche weiter oder der Verkäufer runter?

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 23 Sep, 2017 17:12    Titel:  

Zu den Versicherungswerten ist mir dieses Jahr besonders auf der Retro aufgefallen, das viele Anbieter von Old- und Youngtimern die Kopie des Gutachtens neben das Preisschild auf das Armaturenbrett legten. Und i.d.R. war auf dem Preisschild erstaunlicherweise ein 10-20% geringerer Preis als im Gutachten.
Mir kommt es vor, als ob ein Kartell aus Gutachtern und Versicherungen die Versicherungswerte hoch treiben - beide profitieren ja davon.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 24 Sep, 2017 10:01    Titel:  

ja, ich denke auch wir bleiben wieder beim Thema, wobei sich das Kaufinteresse wohl gelegt hat und alles gesagt wurde.

Zum Thema Gutachten für Versicherungen oder als Preistreiber für den Verkauf sollten wir bei Bedarf einen neuen Thread öffnen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
feliz
registrierter Benutzer
Weißensberg



BeitragVerfasst am: So 24 Sep, 2017 11:17    Titel: Kaufinteresse noch vorhanden  

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

Mein Interesse ist noch vorhanden, allerdings auf einem anderen Preis-Niveau. Die Schwierigkeit ist es, eine Werkstatt zu finden, die zu einem Pauschalpreis die Reparatur übernimmt. Die gibt es wohl nicht.

Ich habe mittlerweile bei drei Werkstätten angefragt, die mir alle gesagt haben, dass sie die Kosten nur schätzen können und es noch um einiges teurer werden könnte, wenn unvorhergesehenes kommt. Selbst wenn jetzt eine Schätzung bei 7000 € liegt, dann könnte es später auch das doppelte kosten.

Mir wäre es bedeutend lieber gewesen, einen Festpreis zu haben. So ist der Kauf selbst bei einer Preisreduzierung mein Risiko. Mir geht es jetzt gar nicht um 1000 €+/-, sondern um eine Überschaubarkeit der Reparaturkosten.

Viele Grüße,

Wolfgang
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2016
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: So 24 Sep, 2017 13:50    Titel: @Wolfgang  

Geh mal von 12k€ aus. Damit bist Du ziemlich auf der sicheren Seite. Wenn nur der Rahmen einer Seite getsusch werden muß, muß trotzdem der Motor raus und die ganze Radaufhängung auseinander. Mit dem Kostenansatz kannst Du die Aufhängungen beider Seiten überholen lassen, dann ist doch alles OK.
Wenn Du den Verkäufer soweit runter handelst, kauf den Wagen.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Mo 25 Sep, 2017 8:39    Titel:  

es kann keine seröse Werkstatt ein Pauschalangebot definieren außer sie sagt 19.950€ oder so. Das wäre aber nicht mehr seriös. Das ist ja auch ein Grund warum gute Fahrzeuge recht teuer sind. Die haben nämlich diese Unwägbarkeiten schon hinter sich. Meine Erfahrung nach braucht man immer das Doppelte der ersten Kalkulation.......
Bei deinen 7T€ x 2 kommt man etwas über der Aussage von Chris und das wird so werden!

Franz
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: