E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
X-Type  >>  Ruckeln beim leichten Gasgeben (AGR-V schon gewechselt)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Sa 10 Jun, 2017 20:12    Titel: Ruckeln beim leichten Gasgeben (AGR-V schon gewechselt)  

Hallo,
mußte mich von meinem alten 2.0D X-Type nach 10 Jahren trennen (Invest in TÜV zu hoch). Habe mir vor ein paar Monaten dann einen 2006er 2.2D (95tkm - Schaltung) gekauft und bin eigentlich recht zufrieden.

Nur hatte ich vor ein paar Wochen einen leichten Ruckler/Stottern beim leichten Beschleunigen auf der Autobahn (zwischen 1.500 und 2.000 Umdrehungen). Naja, dachte ich das kenn ich ja. Habe bei meinem Alten schließlich schon zweimal die dicken Schläuche von und zum Ladeluftkühler wechsen müssen und das AGR Ventil gereinigt. Danach ging er immer wieder super.

Also neues AGR Ventil eingebaut (diesmal wollte ich es gleich richtig machen), Ansaugbrücke gereinigt, alle Schläuche kontrolliert. Bei der Probefahrt war alles ok. Aber gestern und heute dann wieder dieses Ruckeln. Es ist nicht schlimm und ich kann es auch nicht absichtlich wiederholen. Habe das Gefühl, dass es nur bei Temperaturen über 20°C auftritt. Kann aber auch Zufall sein. Fehlercodes habe ich ausgelesen, aber es war keiner drin.
Ich komme im Moment noch überall zuverlässig hin, aber mich stört es, wenn irgendwas nicht stimmt.

Hat jemand einen Tip wo ich noch am Luftkreislauf prüfen soll? Ich habe die Schläuche schon abgesucht. Auch finde ich keine Verunreinigungen (die hatte ich beim Alten immer an den Stellen, an denen die Schläuche beschädigt waren.
Soll ich das AGR Ventil mal ausstecken?

Ich kenne den Wagen noch nicht so genau, vielleicht ist das auch normal?

Meine andere Vermutung ist der DPF. Ich glaube der Wagen hat einen nachgerüsteten DPF.

Wäre super, wenn jemand helfen könnte. Ich möchte den "neuen" gerne wieder geniessen...
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: So 18 Jun, 2017 15:57    Titel:  

Hallo,
habe mal die letzte Woche näher beobachtet. Folgendes ist mir aufgefallen:
- das Ruckeln ist hauptsächlich auf der Autobahn spürbar (beim konstanten fahren zwischen1.500 und 2.00 Umdrehungen). Es ist ganz leicht - kaum spürbar (ich überlege schon, ob ich es mir einbilde?). Aber es ist vom Auftreten her genau bei den Betriebszständen wie damals bei meinem Alten.
- Es ist nicht nur bei >20°C, aber ich bilde mir immer noch ein, dass es bei warmen Temperaturen schlimmer ist
- Leistungsabfall merke ich nicht, kenne aber das Auto ja nicht so genau. Er erscheint mir spritziger als mein alter X-Type, aber der war ja ein 2.0D und hatte schon 230tkm runter
- Verbrauch liegt gemessen zwischen 6 und 7 Liter (je nach Stadtanteil)
- eine weitere Beabachtung ist, dass gleich nach dem Anfahren manchmal beim ersten Gasgeben auch ein Ruckeln auftritt. Das ist dann aber wieder weg.

Ich beobachte weiter und schreibe. Vielleicht hat ja doch noch einer eine gute Idee.
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: So 18 Jun, 2017 19:30    Titel:  

Wieviele km hat dein 2.2 denn nun runter?
Rußt er wenn du stark beschleunigst?
Irgendwelche Infos zur Vorgeschichte?

Klingt für mich wie eine Undichtigkeit im Ladeluftkreis - Alles absuchen - schmutzige öligen Stellen sind besonders verdächtig, oder den Luftkreis abdrücken.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Di 20 Jun, 2017 15:48    Titel:  

Bei mir (2.0D) war es ein Wackelkontakt im Stecker des Luftmassemessers.
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: So 25 Jun, 2017 11:37    Titel:  

Hi Transalpler,
ich habe jetzt 97tkm drauf. Rußen merke ich keins (das hatte ich beim Alten dann immer - da hatte ich aber auch keinen DPF).
Infos zur Vorgeschichte nur soweit, dass alle Wartungen bis zum Schluss bei Jaguar gemacht wurden.
Genau an eine Undichtigkeit im Ladeluftkreislauf hatte ich auch gedacht, aber ich habe nirgends Risse oder Verschmutzungen gefunden. Abgesucht habe ich speziell die dicken Schläuche vom AGRV runter zum Ladeluftkühler und auf der anderen Seite vom Ladeluftkühler - nichts??

Hi Wee Kitty,
den Sensor hatte ich schon gereinigt, aber an einen Wackler habe ich nicht gedacht. Das schau ich mir mal an - Danke!! Hatte das bei Dir auch nur so leichte Auswirkungen (ganz leichtes Ruckeln wie bei mir), oder war das stärker?

Nochmal Danke an alle für die Unterstützung. Ich suche weiter und melde mich wieder...
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 6:43    Titel:  

Er hat sporadisch gezuckt, so als ob eine Zündung ausgeblieben wäre. Ich bin dann in die Werkstatt gegangen und mit Hilfe des Diagnosegerätes konnte der Wackler im Bereich des LMM ausfindig gemacht werden. Da der LMM in Ordnung war, hat der Monteur dann den Stecker geöffnet und ein beschädigtes Kabel gefunden. An dieser Stelle ist das Kabel stark belastet da Schwingungen im Kabel auftreten.
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 18 Aug, 2017 17:10    Titel:  

Hallo,
hab nun mal ein paar Kilometer (2.000) abgespult um zu testen. Zwischendrin dachte ich immer wieder es ist weg, aber es kommt dann doch wieder.
Die Kabel zum LMM habe ich geprüft, bei mir gibts keinen Wackler, auch finde ich keinerlei Spuren für ein Leck in den Luftschläuchen.
Hab nun auch eine längere AB Fahrt (500km am Stück) zurückgelegt, um auch den DPF freizufahren (Nachrüst Version - also kein Reinigungszyklus übers Steuergerät).
Hab mein Symptom nochmal genauer erkundet: ich fahre konstant bei 1500 -2000 Umdrehungen, dann gehe ich vom Gas, um etwas Geschwindigkeit zurückzunehmen. Wenn ich dann ganz leicht Gas gebe, kommt dieses Ruckeln. Aber auch nicht immer...
Was mir noch die Tage aufgefallen ist, dass er im höheren Drehzalbereich (ab ca 3200) etwas schwach ist. D.h. die Beschleunigung fällt dann etwas ab.
Letztens hatte ich sogar mal beim starken Gasgeben schwarzen Russ. Hat dann nach 3-4 mal wieder aufgehört. Dabei hat er aber nicht geruckelt. Vielleicht war der Motor da aber noch nicht ganz warm - muss ich weiter beobachten.

Meine Vermutungen im Moment:
DPF hinüber
LMM nicht mehr genau genug (gereinigt habe ich ihn schon)

Bin dankbar für jeden Tip. Er fährt mich zwar nach wie vor zuverlässig überall hin, aber irgendwas stimmt nicht...

Danke!!
Wer liefert was?
      
Mick62
Sponsor 2017
Rietberg



BeitragVerfasst am: So 27 Aug, 2017 18:17    Titel:  

Hallo.
Dieses Phänomen habe ich auch zwischenzeitlich, mal auf der AB in Baustellen und schon mal auf der Landstraße im 5.Gangi zwischen 70 - 90 km/h bei konstanter Geschwindigkeit. Fahre einen 2007ner 2.2 mit DPF. Habe ihn mit 143 tkm erworben und jetzt 166 tkm drauf. FZ ist auch Jaguar gewartet und jetzt bei Ford. Der Händler hat einige X-Type im Kundenbestand und ich habe auch dieses angesprochen, aber auch keine definitive Antwort bekommen. Es gibt ja auch einige Möglichkeiten, woran es liegen könnte. Ich fahre weiter und nehme es hin, dass es manchmal leicht ruckelt. Eine Fehlermeldung hab ich auch noch nicht bekommen. Ich genieße das Fahren (und die Blicke) und pflege ihn weiter.
Meine Feststellung nach 2 Ölwechseln: Mit dem Castrol Edge 5W30 mit C1 Kennung läuft er am besten. Dies hatte mir ein Mechaniker von Jaguar ans Herz gelegt, wo das Fahrzeug 9 Jahre gewartet wurde. Hatte zwischenzeitlich Ford 0W 40 drauf, damit lief er nicht so ruhig.
VG Michael
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 29 Aug, 2017 19:46    Titel:  

Hi Mick62,
danke für die Infos. Mal sehen wer von uns beiden zuerst herausfindet was es ist. Ich fahr auch erst mal weiter.
Grüsse
Charly
Wer liefert was?
      
Mick62
Sponsor 2017
Rietberg



BeitragVerfasst am: So 10 Sep, 2017 16:49    Titel:  

Hallo zusammen.
Info: Habe gerade auf VOX Mobil die Autodoktoren gesehen. Ein interessanter Bericht über den DPF, AGR etc.
Was da alles möglich ist, puh. Ohne gute Beziehungen kann es teuer werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Gruß Mick
Wer liefert was?
      
TheBoxer
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mo 18 Sep, 2017 11:52    Titel:  

Zitat: auf der Landstraße im 5.Gangi zwischen 70 - 90 km/h

dann fährst du gerne generell untertourig, was den DPF zusetzt. Das Ruckeln kommt bei meinem 2,2d immer kurz vor dem Leistungsverlust - und der folgenden DPF Reinigungsfahrt.

Drehe den Motor einfach wie einen Benziner etwas höher um die 2000, dann verbraucht er zwar 1/2 Liter Diesel mehr - dafür bleibt der DPF frei. Mit wenig Gas geben und einfach höher ausdrehen lassen fährt man dann dennoch um die 7 -7,5 Liter. Den Getrieberädern ist das auch eine entlastung.

Ansonsten kann man den (bei dir nachgerüsteten) DPF ausbauen und austragen lassen.
Leerrohr ca. 40 Euro, Montage, DPF Softwareseitig auscodieren ca. 50-100 Euro, austragen ca. 60 Euro.
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 19 Sep, 2017 17:25    Titel:  

Hi TheBoxer,
das mit dem Ausbau des DPF klingt interessant. Den habe ich ja bei mir auch in Verdacht.
Noch dazu habe ich ohnehin den, der nichts bringt (laut anderem Beitrag - KBA17018). Kennst du dich damit aus?
Dann würde micht nämlich folgendes interessieren:
- gibts da schon vorkonvektionierte Leerrohre, oder muss ich was zuschneiden
- ich hab mal gelesen, dass man dann trotzdem die grüne Plakette bekommt (solange die noch was bringt...), stimmt das und wer kann mir das final bestätigen bevor ich den DPF rausschmeisse?
- das mit dem Auscodieren trifft wohl bei mir nicht zu, da das Ding keine Sonde hat, oder übersehe ich da was?

Sorry für die vielen Fragen.

Grüsse
charly
Wer liefert was?
      
BusFahrer
registrierter Benutzer
Offenbach



BeitragVerfasst am: Mi 20 Sep, 2017 11:03    Titel:  

Moin Charly,
ich hatte auch eine 2006 er 2.2d mit ab Werk nachgerüstetem DPF. Scheinbar ist es so, dass Jaguar vor der Auslierferung die DPF's nachgerüstet hat, wie du aber an den Fahrzeugpapieren erkennen kannst ist keine PM (Partikelminderungsstufe) eingetragen.
Auskunft damals von Jaguar war, dass der 2.2d auch ohne den DPF bereits Euro 4 hat und daher den DPF nicht für die grüne Plakette benötigt. Die bekommt man mit Euro4 sowieso. Ich hab noch mehrmals nachgehakt bei Jaguar um eine ordentliche Eintragung des DPF in die Papiere zu bekommen, das hat aber niemanden interessiert und ich hab dann auch drauf verzichtet.
Dachte mir auch wenn der Auspuff mal hin ist werde ich das Ding rausschmeissen... ist aber nun verkauft.
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 29 Sep, 2017 18:28    Titel:  

Danke BusFahrer. Die Info ist interessant. Ich habe tatsächlich keine PM eingetragen (bei meinem S-Type stand da PM 5). Somit muss ich doch auch nichts austragen lassen? Da es sich auch um ein Nachrüstsystem handelt, muss doch auch das Steuergerät nicht umprogrammiert werden? Damit kann ich dann doch eigentlich den DPF rausschmeissen und durch ein passendes Hosenrohr ersetzen?
Oder mache ich da etwas illegales???
Das Aus und Einbauen wäre ja kein Problem. Somit könnte ich den lästigen DPF zu geringen Kosten loswerden.

Das hat doch sicher schon mal jemand gemacht. Wäre dankbar für Hinweise!!
Wer liefert was?
      
Landrover
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Fr 29 Sep, 2017 20:54    Titel:  

Bevor Ihr unüberlegt handelt und alle anfangen den DPF zu demontieren, bitte denkt daran ab dem 1. Januar 2018 sprich in drei Monaten wird die Abgasmessung, dank VW, wieder am Auspuffendrohr für alle Fahrzeuge Pflicht. Das bedeutet wenn dann die Menge der gemessenen Russpartikel (Trübung) zu hoch ist macht der TÜV dann zu recht Probleme, wobei ich den Grenzwert nicht kenne. Die Messung der Trübung war bzw. wird auch wieder Bestandteil der Messung sein.
Ziel: Mit der Endrohrmessung sollen Defekte und bewusste Manipulationen erkannt werden.
Anbei ein Zusammenschnitt der letzten beiden ASU Protokolle von 2009 und 2011 vom meinem vorigen X-Type 2.0 D erstellt. Nach 2011 wurde ja nicht mehr am Endrohr gemessen wenn laut OBD die Abgase i.O. waren.
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2017/144-dobrindt-endrohrmessung-bei-abgasuntersuchung-kuenftig-pflicht.html

PS. Sehr gut sichtbar im Zusammenschnitt der beiden Protokolle sind auch die unterschiedlichen Werte der Trübung der Abgase und auch der Beschleunigungszeiten, zwischen normalen Diesel ( 2009) den ich anfangs noch getankt habe und ARAL Ultimate Diesel (2011)

MfG Joachim


Zuletzt bearbeitet von Landrover am Fr 06 Okt, 2017 16:29, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Mick62
Sponsor 2017
Rietberg



BeitragVerfasst am: Do 05 Okt, 2017 6:35    Titel:  

Sehr nützliche Info von Landrover.
Ich habe jetzt mal 3 Tankfüllungen Aral Ultimate getankt, jetzt wieder Normal Diesel. Das Ruckeln verspüre ich z.Zt. nicht mehr.
Freu. Werde weiter berichten falls sich was ändert.
VG Mick
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Sa 07 Okt, 2017 10:21    Titel:  

War in der Jaguar Werkstatt und habe mal wegen dem DPF gefragt. Also wenn ich den entferne, dann verliere ich die grüne Plakette. Egal, ob da eine Partikelminderung eingetragen ist oder nicht.
Somit ist das für mich dann erst eine Option, wenn die Fahrverbote kommen. Dann ist es eh egal...

Danke @ Landrover, ich werde lieber mal im Dezember noch einmal TÜV machen lasse, dann habe ich noch volle 24 Monate.

Das mit dem Sprit kann ich ja auch mal versuchen. mal sehen was Mick62 meldet.(bei mir hats gestern wieder geruckelt...)
Wer liefert was?
      
BusFahrer
registrierter Benutzer
Offenbach



BeitragVerfasst am: Sa 07 Okt, 2017 20:23    Titel:  

Das kann nicht sein dass du die grüne Plakette verlierst behaupten ich mal
Ruf doch mal bei Jaguar Deutschland an und frag die, warum der DPF nicht eingetragen ist. Dies müsste ja korrekterweise mit der Auslieferung geschehen sein.
Wer liefert was?
      
Landrover
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Sa 07 Okt, 2017 22:37    Titel:  

Wenn das Fahrzeug von Charly24 laut eigener Angabe im Avatar von 2003 ist wurde zu diesem Zeitpunkt der 2.0 D X-Type (130 PS) von JAGUAR nicht werksmäßig und auch nicht vor der Auslieferung von JAGUAR Deutschland mit einem DPF nachgerüstet.
Mein voriger X-Type war von 2005, dieser hatte auch keinen DPF. Wenn das besagte Fahrzeug von 2003 eine grüne Plakette hat, dann hat ein Vorbesitzer diesen DPF mit Hilfe der staalichen Einbauprämie einbauen lassen. Dieser wurde dann vom TÜV abgenommen und nach Vorlage der Rechnung konnte man sich den Vermerk in der Zulassung und die grüne Plakette auf der Zulassungsstelle.abholen.
Wenn es denn ein Baujahr 2006 ist wie im Text beschrieben ist es eines der Fahrzeuge die vor Auslieferung von JAGUAR Deutschland mit einem offenen DPF (155 PS ) nachgerüstet wurden. Bauzeit 07/2005–12/2006
Erst ab Ende 2006 wurde im 2.2 D X-Type für das Modelljahr 2007 mit einen werksmäßig eingebauten geschlossenen DPF (145 PS).verbaut. Bauzeit bis 12/2009

MfG Joachim
Wer liefert was?
      
BusFahrer
registrierter Benutzer
Offenbach



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 9:41    Titel:  

Bin in meinem Post von dem beschriebenen 2006er 2.2d ausgegangen, den ich auch mit offenenm System hatte.

Diese bekamen - obwohl bereits ohne DPF als Euro4 eingestuft - einen DPF von Jaguar vor Auslieferung nachgerüstet, welcher nicht in den Unterlagen vermerkt ist. War bei mir auch so.

Charly 24 wird aufklären können, von welchem Wagen er spricht.
Wer liefert was?
      
franklyn_t_hart
registrierter Benutzer
Husum



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 16:38    Titel:  

Hallo,
das gleiche Phänomän habe ich bei meinem X-Type 2,2 Diesel Bj. 2009 auch. 1. Die Jaguar Werkstatt stellte einen gerissenen Schlauch am Ledeluftkühler fest. Wurde getauscht, hat aber nicht viel gebracht. Jetzt hat meine eigentliche Leib- und Magen-Werkstatt (freie Werkstatt) festgestellt, dass der DPF voll ist. Wird jetzt gerade gereinigt. Mal sehen, ob es dann wieder ok ist.

Beste Grüße
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Do 12 Okt, 2017 7:51    Titel:  

Der gerissene Schlauch ist höchstwahrscheinlich die Ursache für den überfüllten DPF
Wer liefert was?
      
Mick62
Sponsor 2017
Rietberg



BeitragVerfasst am: Fr 13 Okt, 2017 11:43    Titel:  

Hallo zusammen.

Ist eine Meldung gekommen DPF voll ?
Wer liefert was?
      
franklyn_t_hart
registrierter Benutzer
Husum



BeitragVerfasst am: So 15 Okt, 2017 7:12    Titel:  

Hallo,

ja, erst kam die Meldung DPF-Voll. Der Wagen sprang dann ins Notlaufprogramm und bleib dann liegen... Er hat schon stolze 220.000 km gelaufen. Bekommen ihn kommende Woche zurück.

Gruß

Frank
Wer liefert was?
      
Charly24
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Do 19 Okt, 2017 19:16    Titel:  

Hi,
erst mal sorry für die Verwirrung. Ich habe jetzt einen 2006er. Den 2003er gibt es leider nicht mehr.
Habe den Rat befolgt und Jaguar Deutschland angeschrieben. Bin zwar nicht davon ausgegangen eine Antwort zu erhalten, da ich mit dem Wagen wohl nicht mehr zum Zielklientel gehöre, aber siehe da:
"Vorab sei uns der Hinweis erlaubt, dass der Eigentümer für alle Änderungen am Fahrzeug verantwortlich ist.
Laut Ihren Angaben, wurde der Nachrüst-DPF nicht in die Papiere eingetragen. Ich stimme Ihnen zu - was nicht eingetragen wurde, kann auch nicht ausgetragen werden.
Die Einstufung der Schadstoffklasse entspricht dem Serienstand und die Emmisionswerte werden ohne den Nachrüstsatz eingehalten. "

Das heisst die grüne Plakette bleibt!!!!!!
Damit werde ich jetzt im Dezember (vor Einführung der Endrohrmessung) erst mal noch TÜV neu machen (man weiss ja nie wie die tatsächlichen Meßwerte sind) und dann kommt der DPF raus. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass ich kein Steuergerät umprogrammieren lassen muss und das ein Standard-Hosenrohr genau das Teil mit dem DPF ersetzt (somit kein Schweissen). Sollte also relativ einfach sein.

Dazu würde auch folgender Beitrag passen.
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=39159&sid=9d61b5c6b4d02a11eae8d80f9ae062f0

Und zum Thema Ruckeln hatte wohl ein anderer Kollege schon mal ähnliche Probleme (wenn auch schlimmer):
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=28527
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:



Gebrauchte Jaguarteile ab 1994  XJ, XK, XF X & S-Type X-Type