E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Zündverteiler e-type V12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 9:58    Titel: Zündverteiler e-type V12  

Hallo,
Ein Jaguar-Spezialist hat mir geraten, meine Zündanlage auf eine Modernere um zu rüsten.
Von SNG-Barret gibt es folgenden Umrüstsatz:
http://www.sngbarratt.com/ProductDetails.aspx?id=64ac9a45-894e-4d32-b887-88f6e839eefe
Kennt das jemand hier im Forum ?
Ist eine solche Umrüstung sinnvoll ?
Vielen Dank für hilfreiche Tips.
Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
mainzer25
Sponsor 2017
Mainz



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 11:42    Titel:  

wenn er läuft warum?
wenn er nicht läuft gibt es auch reopus mit hallgeber
preislich etwas weniger, etwas für den orgi fan.

Hab alle drei variationen gefahren und alle zu hause.
Zur Zeit ist reopus drinn.

Wart mal der rainer hh wird sicher was schreiben.

gruss nach köln
mainzer
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 13:11    Titel:  

Moin Gerd, hier bin ich ;-)

Ja Stephan, es gibt 3 Umbau Varianten, 1. die REOPUS als Standard, zu betreiben mit originalem Pickup und Zündspule, 2. die REOPUS-H mit Hallgeber-Pickup mit originaler Zündspule und 3. die Limora/SNG-Barratt Lösung mit umgebauten gebrauchten XJ12 S2spät/S3 Zündverteiler, AB3 Box mit eingebautem HEI-Modul, leeren Ballastwiderstand und Betrieb möglichst mit der 2-stufigen eckigen niederohm Zündspule.

Ich habe mich für die 2. Variante REOPUS-H mit DLB198 entschieden. Kostet nur ein Drittel von der 3. Variante und läuft absolut genial. Es gibt 5 Jahre Garantie. Zusätzlich ist und bleibt alles fast Original. Ich kenne auch alle Varianten. Die beste Variante ist die 2. und 3.. Beim Motorlauf und Fahren gibt es bei den beiden keine Unterschiede, da sie mit Hallgeber sehr unempfindlich gegen alles sind. Meine originale OPUS war ok, aber der Unterschied zur neuen war schon erheblich in Motorlauf und Drehfreudigkeit.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 16:56    Titel:  

Hallo Rainer,
Danke für die Erläuterungen. Mir wurde die 3. Variante, die Du nennst, als die beste geschildert.
Die habe ich bei Barratt auch bestellt - die können aber nicht liefern.
Ein Liefertermin wird von einem Monat auf den nächsten Monat verschoben.
Wo bekomme ich denn die von Dir genannte 2. Varainte? (REOPUS-H mit DLB 198)
Das nächste Problem für mich, wird dann auch der Einbau sein.
Finde ich hier in Köln jemanden, der das machen kann?
Gruß Stephan

@mainzer: mein Motor läuft sehr unrund und dann bin ich zum 1. mal in meinem Leben sogar liegengeblieben.
Deshalb gab mir jemand die Empfehlung, erst mal was an der Zündanlage zu machen.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 17:29    Titel:  

Hallo Stephan,

unrunder Motorlauf und liegenbleiben kann ja auch andere Ursachen haben, wie z.B. rund um die Vergaser.

Ich habe meine hier gekauft:

http://www.derek-watson.co.uk/newproducts.php

Erfrage ein Angebot, REOPUS-H + Hall-Pickup (es gibt 2 verschiedenen Steckertypen) + Lucas DLB198 Zündspule.

Der Einbau ist eigentlich recht einfach. Wenn Du jemanden hast, der die von Barratt locker einbauen und mit dem richtigen Zündzeitpunkt in Betrieb nehmen kann, kann dieser meist auch mit einem 30Watt Lötkolben umgehen. Man muss lediglich die alte OPUS-Platine aus dem Alu-AB3 Gehäuse ausbauen und die 5 Kabel ablötet. Danach die alten 5 Kabel farblich nach Einbauanleitung in gleicher Reihenfolge wieder an die neue REOPUS-H Platine anlöten, in die Alubox wieder einbauen, usw.. Der Wechsel des alten Pickups im Zündverteiler ist noch einfacher. Sind nur 2 Schrauben und Kabeltülle mit Stecker. Dann den Luftspalt auf ca. 0,5mm und gut is. Steht alles genau in der REOPUS Einbauanleitung. Alles Plug and Play. Wichtig ist bei jeder Alu-AB3-Box, dass man diese nicht zwischen den Zylinderköpfen, sondern an einem kühleren Ort anbaut.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 21:13    Titel:  

Hallo Rainer, hallo mainzer25,
Ich habe noch eine Lösung gefunden:
https://mcwilkinson.myshopify.com/products/dab113he-distributor-conversion-kit-non-fuel-injection-models
Das scheint mir aber das gleiche zu sein, wie bei Barratt. Jedenfalls ist das Bild von den Teilen das gleiche.

Ich selber kann nicht gut löten (Bauing, = Grobmotoriker) und eine Werkstatt, der ich voll vertrauen könnte, hab ich nicht,
Da scheint mir die Lösung von Barratt die praktikabelste zu sein.

Spricht irgend etwas gegen die Lösung von Barratt - außer dem Preis und den Lieferschwierigkeiten ?

Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
michi_
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 21 Sep, 2017 21:46    Titel:  

Hallo Stephan,

ich kann Gerd und Rainer nur bestätigen.
Die REOPUS-H ist seit 4 Jahren bei mir eingebaut.
Läuft prima und zuverlässig.
Der Einbau ist einfach und solltest auch Du hinbekommen.
Derek Watson ist der richtige Ansprechpartner, ist hilfsbereit und die Bestellung unkompliziert.

Grüße
Michael
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 6:53    Titel:  

Moin Stephan,

ja, das bei Wilkinson ist selbe. Es gibt auch noch eine weitere Variante per Optokoppler, also mit Infrarotdiode. Sieht man aber eher selten.

Nein, die Limora/Barrat/Wilkinson Variante ist nur teuer, sonst klasse. Wenn in Deinem aktuellen Verteiler die Verteilerwelle ausgeschlagen ist, ist es sogar die beste Variante, nur dann bekommst Du natürlich wie gerne gemacht auch Dein Pfand nicht zurück. Ist ja ein gebrauchtes AT-Teil. In wie weit diese Zündkurve 100% der originalen entspricht habe ich nicht ermittelt. Den neuen gebrauchten XJ12 Verteiler mit Ninja-Verteiler-Stern ;-) benötigt man nur, weil das HEI-Modul mit dem alten Ferrit-Nylon-Verteilerrad aus dem EV12 nicht funktioniert. Das in der Alubox eingebaute HEI-Modul fährt in vielen vielen Millionen Altagsfahrzeugen und gibt es bei EBay ab 20€. Ich habe bei einem Kumpel das mal gegen eins von Hella gewechselt. Vorteil beim HEI-Modul, es ist alles integriert, nebst 5,5Amp Strombegrenzung. Die originale Zündanhebung über das Relais ist dann ohne Funktion, da die beiden Vorwiderstände im neuen Balastwiderstand blanke Drähte enthält. Man nutzt nur den 10K Ohm Widerstand für den Drehzahlmesser. Also wenn Du die 1.000€++ ausgeben möchtest, bekommst Du eine erstklassige Zündung. Mit der Doppelzündungsspule aus dem XJ12 für niedrige und hohe Drehzahlen zündet er noch besser.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 9:56    Titel:  

Hallo,
noch mal zum Anfang: was ist denn nun wirklich defekt?
Ohne Fehlersuche kann der Motor auch mit einem neuen Zündmodul genau so schlecht weiterlaufen.

Wie sind die Vergaser eingestellt? Ist die Synchronisierung geprüft?
Wie hoch ist der CO- Wert?
Wie ist der Zustand der Zündkerzen?
Stimmt der Zündzeitpunkt?
Ist die Unterdruckverstellung des Verteilers ok, bzw. dicht?
Ist die Benzinpumpe ok?
Kommt genug Spannungsversorgung an der Zündung an?

Wenn das alles nicht geprüft wurde, würde ich keinen Gedanken an den Tausch irgendwelcher Teile verschwenden.
Das sollte auch deinem Jaguar- Spezialisten klar sein, bevor er einen Teiletausch vorschlägt. Ich habe hier keine Begründung gelesen, wie er auf diese Idee gekommen ist.

Viel Erfolg und schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 12:16    Titel:  

Hallo Klaus,
Die Gründe für den Tausch sind vielfältig, aber ausschlaggebend war, dass die Unterdruckdose ohne Funktion ist.

Alle anderen Fragen kann ich nicht so einfach beantworten.
Ich hab den erst seit einem 3/4 Jahr.
Verkauft wurde der durch die Klassik Garage in Kronberg, die mir einen seriösen Eindruck machte.
Hauptverkaufsargument war: alles gemacht - alles eingestellt - alles tip-top in Ordnung.
Inzwischen konnte ich an mehreren Dingen merken, dass die auch nur mit Wasser kochen.
Ohne etwas zu unterstellen, muss ich aber höflich gesagt feststellen,
dass so mache Angabe dieser Fa. sich in der Realität nicht bestätigt hat.
Insofern muss ich heute hinter die Vergaser und deren Einstellung und auch alles andere, was als Ursachen genannt ist, natürlich ein Fragezeichen setzen und weiter auf die Suche gehen.

Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 22 Sep, 2017 12:33    Titel:  

Moin Stephan,

die teure Unterdruckdose Original für die Spätverwtellung braucht man nicht. Einfach abklemmen und eine M5 Schraube in den schlau zum Vergaser, sonst zieht der Nebenluft! Möglich wäre bei Deinem deswegen der schlechte Motorlauf beim Fahren, weil immer eine zu späte Zündkurve. Schau das sich die Unterdruckdose nicht verhakt hat. Danach die Drehzahl an beiden Anfangsgestängen runterdrehen, ohne die Synchronisation mit den beiden Schrauben zwischen den vergasern zu verändern. Besser wäre natürlich auch die Synchronisation neu einstellen. Such Dir sonst eine Werkstatt des Vertrauens.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
helge-kassel
Sponsor 2017
San Jose de la Rinconada / Sevilla



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 10:29    Titel: Reopus???  

Hallo aus Sevilla,
ich habe mich vor 2 Monaten auch fuer die Umstellung auf Reopus interessiert und auf der Reopus- Seite angefragt .
Der Hersteller (ein aelterer Herr aus Neuseeland) teilte mir aber mit, dass er aufgehoert hat, Reopus herzustellen.
Er hat nur noch einige Platinen, um von Reopus auf Reopus-H umzubauen.
Gibt es noch irgendwo Restbestaende oder ist der DAB113HE DISTRIBUTOR CONVERSION KITdie einzige verbleibende Loesung?
Gruesse
Helge
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 10:51    Titel:  

Moin Rainer, hallo an alle,
Nach 2,5 Monaten Wartezeit habe ich jetzt das Conversionkit von SNG Barratt geliefert bekommen. (DAB113HE)
Sieht alles super aus und wird diese Woche noch eingebaut - werde berichten.
Wermutstropfen: zum Kaufpreis noch ein Einbehält einer Kaution von 336 Euronen + Märchensteuer für die Altteile.
Bin mal gespannt, wie das mit der Rückerstattung klappt - werde ich auch berichten.
Gruß aus Köln, Stephan
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 10:52    Titel:  

Moin Rainer, hallo an alle,
Nach 2,5 Monaten Wartezeit habe ich jetzt das Conversionkit von SNG Barratt geliefert bekommen. (DAB113HE)
Sieht alles super aus und wird diese Woche noch eingebaut - werde berichten.
Wermutstropfen: zum Kaufpreis noch ein Einbehalt einer Kaution von 336 Euronen + Märchensteuer für die Altteile.
Bin mal gespannt, wie das mit der Rückerstattung klappt - werde ich auch berichten.
Gruß aus Köln, Stephan


Zuletzt bearbeitet von sm-soft am Mo 09 Okt, 2017 10:59, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 10:58    Titel:  

Ich habe mir einen gebrauchtenh Zündverteiler, die Zündspule oder 2 Zündspulen und den Zündamplifier eines V12 HE-Motor in ebay gekauft, eingebaut und den stischen Zündzeitpunkt auf ca. 10 Grad eingestellt. Diese Zündanlage lief damals in meinem 5,3er Motor einwandfrei.
Die originalen Altteile kann man verkaufen, wodurch die Umrüstung günstiger wird.
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 11:10    Titel:  

Hallo Wolfgang,
Genau Deine Lösung hatte ich auch als Alternative genannt bekommen.
Habe auch nach Teilen gesucht, aber nix richtiges gefunden.
Ausserdem weiß ich nicht, was ich da an Altteilen bekomme und ob die in Ordnung sind.
Für Euch „Schrauber“ ist das alles kein Problem - für mich als „Fahrer“ schon!
Deshalb habe ich mich dann für die Lösung mit dem Conversionkit entschieden und hoffe damit auf der sicheren Seite zu sein.
Klar ist das teuer, aber zum „Sparen“ habe ich mir den E-Type ohne hin nicht gekauft :-)
Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 11:34    Titel:  

http://www.ebay.co.uk/itm/JAGUAR-E-TYPE-V12-DISTRIBUTOR-CONVERSION-KIT-NON-FUEL-INJECTION-MODELS-DAB113HE-/292172445429?epid=628816414&hash=item4406d5b6f5:g:cKMAAOSwZJBYBi7e

Ich würde ZUERST den eigenen Verteiler schicken und anfragen, ob er noch zu gebrauchen ist. Falls sie verneinen, sollen Sie ihn nach Überweisen des Rücksendeportos zurückschicken. Dadurch ist die Neigung geringer, dem Kunden die 300 Pfund plus VAT für einen behauptet nicht mehr brauchbaren Verteiler abzuknöpfen. Neuteilekauf nur, wenn der alte Verteiler braucht bar ist.
Man kann sich ja noch immer anders entscheiden, mindert so aber den Anreiz für den Anbieter zu versuchen, den Kunden zu übervorteilen.
Rät die Krämerseele Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 16:47    Titel: Hilfe ! Austausch der Zündanlage  

Hilfe ! - hallo Rainer,
Bei der Vorbereitung zum Austausch habe ich mir erstmal die vorhandene Verkabelung im Bereich der Zündspule genauer angesehen.
Dann habe ich auch mal auf der Seite von Reopus die Schaltbilder verglichen.
Mir scheint es eindeutig zu sein, dass bei mir eine Reopus verbaut ist.

Erstes Indiz: das Blaue Kabel für den Tacho (Ich nehme an das soll der Drehzahlmesser sein) ist nicht am Balast eingesteckt, sondern so wie von Reopus vorgeschrieben mit einem Widwerstand und mit minus der Zündspule verbunden.
Der Steckplatz Tacho am Balast ist nicht besetzt.
Das sieht mir eindeutig nach Reopus aus. Oder?

Um Ganz sicher zu gehen müsste ich den Amplifier öffnen?

Macht es Sinn, diese Zündanlage mit dem Conversioncit von Barrett zu tauschen???
Das Kit habe ich - wie schon geschrieben - hier liegen. Nach dem Tausch würde ich dann eine Reopus zurückschicken müssen, um meine Kaution wieder zu bekommen.
Gruß Stephan




4686D72B-80DC-4280-A249-AEA798B2AEE2.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


1F07B0FC-041A-42E8-8906-5DF8C8D2CBC4.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von sm-soft am Mo 09 Okt, 2017 21:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 17:14    Titel:  

In den Unterlagen habe ich folgendes gefunden:
Das ist im Jahr 1997 verbaut worden - ist das Reopus?




8FFC4844-B5DD-44AC-B628-5B7F2D9E94BD.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
mainzer25
Sponsor 2017
Mainz



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 17:23    Titel:  

hi stephan
schraub doch einfach mal den amp auf 4 schrauben
nur, auf der platine steht was es ist
gruss aus mainz
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 19:12    Titel:  

nein Stephan, der Schaltplan ist keine REOPUS. Die gab's 1987 noch nicht. Die DAB113 ist die letzte Version der OPUS noch etwas mehr Leistung rauszuholen ;-)

Ja, einfach die Box aufschrauben und reinschauen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 09 Okt, 2017 21:10    Titel:  

Rainer, das ist 1997 eingebaut worden.
Zündverstärker mit der Bezeichnung AB3 # AEU 1373
Verteiler-Kappe und -Finger wurden in dem Zusammenhang ebenfalls erneuert - aber anscheinend nicht der Verteiler selbst.

Mache ich was falsch, wenn ich das alles rausschmeiße und durch das Conversioncit von Barrett ersetze?
Die Verkabelung wird ja dann nach Vorgabe von Barrett wieder zu ändern sein.

Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 10 Okt, 2017 6:49    Titel:  

Moin Stephan,

dieser DAB113HE Widerstandsblock war der erste Umbau auf HEI-Modul, wo bei man vom Nylonrad auf das Stahlrad (Ninjastern) im Verteiler wechseln musste und eben ein HEI-Modul brauchte. Also Verteiler öffnen und schauen was für ein Zündverteilerrad eingebaut ist. Gleiches die AB3 Box öffnen ob das HEI oder eine Plantine mit Aufdruck Opus oder reopus verbaut wurde. Wenn Stahlrad und HEI-Modul, hast Du bereits den richtigen Verteiler, den auch Barrett nebst allem Zeug für das Upgrade liefert. Möglich ist aber auch, dass der DAB113 Widerstandsblock nur optisch ohne Funktion verbaut wurde und Du noch Opus fährst. So, jetzt schauen was verbaut wurde und dann wieder hier schreiben ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Di 10 Okt, 2017 10:02    Titel:  

Hallo Rainer,
Also im Verteiler sieht es so aus.
Das ist keine HE Zündung ?
Amplifier habe ich jetzt nicht geöffnet. Das kommt ja beim Austausch alles raus, so dass ich dann sehe, was 1997 verbaut wurde.
Entscheidung ist jedenfalls gefallen, dass ich das komplette Conversionskit von Barrett einbaue.
Dann bin ich auch auf der richtigen, sicheren Seite. Oder?
Gruß Sephan




4AA5E1F1-8844-46C8-82B2-B1F3C9459181.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Di 10 Okt, 2017 10:31    Titel:  

Hallo Stephan,
was auf deinem Foto zu sehen ist, ist ein ganz normaler serienmäßiger EV12- Verteiler. Das Pickup könnte mal neu gekommen sein.
Bei einer HE- Zündung ist die Verteilerkappe viel höher, also keine HE.
Bau ruhig mal die neue Zündung ein, aber die alte würde ich erst mal nicht veräußern, denn sie läuft ja wohl, wie ich das hier verstanden habe.

Viel Erfolg bei Umbau und berichte bitte mal, sobald die neue eingebaut und getestet/ probegefahren worden ist.

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 7:44    Titel:  

Moin zusammen,

Klaus Du meist die ab ca. 1989 verwendete Marelli Doppelzündungsanlage, nur die hat die viel höhere Verteilerkappe wegen der unterschiedlich hohen Zündkontakte und Doppelzündfinger. Bei dem Barrat Umbau handelt es sich jedoch um die frühe HE Zündung mit gleicher Verteilerkappe wie der EV12. Auch die Verteiler sind bis auf den Antrieb Nylonrad zu Stahlrad gleich. HE mit HEI-Modul und EV12 mit OPUS oder REOPUS/-H.

Auf Grund der Riefen durch das Pickup in Deinem Nylonrad scheint der Luftspalt nebst Unterdruckmechanisus in die Jahre gekommen zu sein. In der Tat macht es vielleicht am meisten Sinn mit dem Barratt Upgrade gleich alles zu tauschen. Ich hoffe, dass der Austausch Verteiler nicht schlechter als dein alter ist und auch eine EV12 Zündkurve mit geänderten Fliehkraft-Federn und -Gewichten verbaut wurde. Ansonsten ist das von Barratt nur Plug and Play. Denk daran die Zündkurve nach der statischen Einstellung auch dynamisch mit der Stroboskoblampe abzublitzen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 9:04    Titel:  

Moin Rainer, hallo Klaus,
so sieht der Verteiler von Barrett von innen aus.
Gruß Stephan




D525E0A7-06ED-47EB-81DD-602B7817D8F5.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jagguy
Moderator
Oberursel



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 14:58    Titel: Verteiler EV12 Original  

Ich kann noch einen Original Neuen Verteiler DAC 1940 liefern falls noch benötigt

THE JAG GUY

0178-3749455

einfach anrufen
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 16:46    Titel:  

Moin Stephan,

ja, genau wie erwartet. Ob die Verteilerwelle Spiel hat merkt man nach dem Einbau. Sieht optisch aber alles sehr gut aus. Dieser Plastikschutz gegen Funkenflug direkt von Barratt ist bei meinem EV12 vor 2 Jahren im Sommer bei heißem Motor verschmolzen :-) Und das, obwohl meine perfekt optimierte Kühlung die mittlere Wassertemperatur um 85Grad hält und die Lüfter nach dem Abstellen des Motors noch nachlaufen. Also Augen auf, sonst klemmt der teure Finger im Verteiler...

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 17:02    Titel:  

Es gibt Verteilerkappen, die einen kleinen Rohrstutzen oben haben. Man kann daran einen Schlauch anschließen und in den Luftfiltereingang legen, so dass ständig heiße Luft aus dem Verteiler abgesaugt wird, wenn der Motor läuft. Der Verteiler müsste dann auch einen solchen Stutzen haben. Daran schließt man einen Schlauch an, der vorne vor dem Kühler endet, so dass kalte Luft angesaugt wird und den Verteiler kühlt.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Rainers späterer Einwand ist sinnvoll: Zuluftschlauch an die Kappe und Abluft an das Verteilergehäuse, damit der Ölnebel von unten aus dem Motor nicht in die Kappe kommt, sondern unten abgesaugt wird.


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Do 12 Okt, 2017 8:09, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 17:12    Titel:  

genau so ist es mit der Verteilerkappe vom pre HE. Unglücklicher Weise wird dann aber auch Ölnebel mit hochgesaugt, der sich in der Verteilerkappe niederschlägt und zu Fehlzündungen führen kann. Wie man es macht, man macht es falsch. Die super schlauen Jaguar Ing. musste alle paar Jahre den Müll wieder etwas verbessern ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 17:54    Titel: Schlauch an Verteilerkappe  

Ich kenne den Schlauch an der Verteilerkappe sowohl beim Prä-H.E., als auch bei H.E. beim XJ 12 Serie 2 und 3. Dort wird der Schlauch aber einfach nur in den Motorraum geführt und am anderen Ende sitzt ein Benzinfilter (der mit Pexiglashülle und Papierfilter darin).

Insofern wird auch kein Ölnebel mit eingesaugt. Ich habe mich immer nach dem Sinn dieses Schlauchs gefragt und wusste bis dato nicht, dass er die Hitze aus dem Verteiler abführen soll. Also wieder etwas dazugelernt heute.

Die im Limora Ersazteilkatalog für XJ 12 abgebildeten Verteilerkappen haben allerdings keinen Anschlussstutzen für den Schlauch. Daher denke ich, dass der Schlauch beim XJ 12 nicht unbedingt notwendig ist.

Gruß Dirk
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 11 Okt, 2017 20:04    Titel:  

Eine Kappe mit „Belüftungsöffnung“ gibt es auf ebay:
https://www.ebay.de/i/391827717479

Aber ob das wirklich hilft?
Woher kommt die Zuluft?
Die Warmluft müsste mechanisch abgesaugt werden.
Da müsste ganz schön Unterdruck her, um einen Vernüftigen Durchsatz zu erzeugen.
Einfach einen Schlauch mit Filter am Ende anschließen, wie Dirk das beim XJ 12 beschreibt, dürfte m. E. Keine Zirkulation herstellen.

Ich werde mal bei Barrett nach dem Problem mit einer sich erhitzenden PLastikabdeckung fragen und berichten.
Gruß Stephan


Zuletzt bearbeitet von sm-soft am Do 12 Okt, 2017 8:01, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 12 Okt, 2017 6:28    Titel:  

von meiner verschmolzenen Plastikabdeckung aus dem Verteiler mache ich am WE mal ein Foto und stell es hier rein. Ich müsste sie noch haben.
Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 12 Okt, 2017 8:07    Titel:  

Warmluftabsaugung aus dem Verteiler:
Aber ob das wirklich hilft?
Woher kommt die Zuluft?
Die Warmluft müsste mechanisch abgesaugt werden.
Da müsste ganz schön Unterdruck her, um einen Vernüftigen Durchsatz zu erzeugen.
Einfach einen Schlauch mit Filter am Ende anschließen, wie Dirk das beim XJ 12 beschreibt, dürfte m. E. Keine Zirkulation herstellen.


Wenn kalte Luft zugeführt wird und warme Luft abgesaugt wird ist, hat meinen einen kühlenden Effekt. Wie groß dieser Effekt ist, hängt vom Durchsatz ab.
Die Zuluft kommt wie schon geschieben, durch einen Schlauch, der irgendwo vorne am Fahrzeug in einem Bereich kalter Luft endet.
Die Warmluft muss natürlich nicht mechanisch abgesaugt werden. Der Unterdruck kann maximal ein bar sein. Der Unterdruck vorne Im Luftfilterkasten ist deutlich geringer, aber vorhanden. Dier Höhe des Unterdrucks ist abhängig von der Last des Motors. Viel "Gas"/Durchsatz durch die Vergaser = höherer Unterdruck, Standgas = wenig Unterdruck.
Der Unterdruck im Ansaugkrümmer hinter dem Vergaser ist umgekehrt zur Last. Leider kann man den Saugschlauch nicht an den Ansaugkrümmer hinter dem Vergaser anschließen, weil sonst das Gemisch abmagert.
Es bleibt die Frage , wie hoch die Absenkung die Temperatur im Verteilerinnenraum wäre, wenn man den absaugenden Luftschlauch an den Luftfilterkasten direkt vor dem Vergaser anschließt.
Vermutungen ins Blaue helfen wie üblich nicht weiter. Eines ist sicher: die Temperatur im Verteiler mit einer Verteilerdurchlüftung ist geringer. Wie hoch die Temperaturabsenkunbg ist kann man so nicht sagen. Ich habe mir überlegt, ob ich mir gleiches an meinen Zündamplifier AB14 bauen soll.
Der Verteiler liegt im Luftstrom hinter dem Kühler und wird daurch auch gekühlt. Es wäre interessant zu wissen, wie hoch z. B. die Temperatur dieses Luftstroms bei 25 Grad Außentemperatur und 120 km/h ist. Eventuell ist die zusätzliche Temperaturabsenkung durch die innere Verteilerkühlung so gering, dass es wenig Sinn macht, diese zu installieren.
Wahrscheinlich ist die Temperatur im Verteiler bei stop-and-go am höchsten, weil der auch den Verteiler kühlende Luftstrom durch den Kühler fehlt.

Ausprobieren, Temperatur im Verteiler vorher und nachher messen und detailiert hier berichten rät Wolfgang Gatza

@ Rainer: Der superschlaue Bastler schließt den Absaugschlauch an das Verteilergehäuse an und die Kaltluftzuführung an die Verteilerkappe. S wird der von unten kommende Ölnebel direkt abgesaugt Sinnvollerweise kann man in den Zuluftschlauch einen kleinen Filter montieren, damit das Innere des Verteilers nicht langsam mit Staub verschmutzt wird. So wird der Ölnebel nicht durch den oberen Raum des Verteilers gesaugt.
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 12 Okt, 2017 8:26    Titel:  

Moin Rainer,
Bei Barrett ist kein Problem mit der Plastikkappe bekannt.

Was hast Du denn jetzt für eine Kappe im Verteiler und woher?
Die müsste ja sinnvollerweise hitzebeständig sein.
Oder fährst Du jetzt ohne?
Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 12 Okt, 2017 14:01    Titel:  

Moin zusammen,

der EV12 Verteiler ist zu und die Verteilerkappe mit Dichtung ebenfalls. Mehr zu geht garnicht, da würde auch kein Schlauch an einer Verteilerkappe mit Schlauchanschluss helfen. Des Weiteren was kühlt ein warmer 90Grad Luftzug vom Kühler den heissen Metall Verteiler der in einem 300Kg und 100 Grad heißen Motor bzw. zwischen Zylinderköpfe steckt. ;-)

Meine transparente für um 6€ ist direkt von Barratt. Gehört eigentlich in XJ12 HE Verteiler. Daher konnte ich ihn nicht reinschrauben, sonder mit etwas Dirko Schwarz reingeklebt. Sie ist nun völlig wellig verschmolzen. Nun fahre ich wieder ohne.

Gruß
Rainer




image.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 9:57    Titel:  

hier günstig die Verteilerkappe mit Ein- und Ausgangsbelüftung. Dann sollte der Funkenflugschutz wohl nicht schmelzen.

http://www.ebay.de/itm/Jaguar-Daimler-V12-Black-Vented-Distributor-Cap-Lucas-Type-DDB153/171410580086?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 12:47    Titel:  

Moin Rainer,
ist alles eingebaut - und läuft prima.

Ich versuche das erst mal so. Oder rätst Du mir unbedingt zu der Kappe mit Belüftung?
Das müsste dann ja auch noch mit entsprechenden Schläuchen angeschlossen werden - wie und wo?

Barrett behauptet, dass es mit der gelieferten Kappe keine Probleme gibt.

Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 19:18    Titel:  

Moin Stephan,

tja, Du siehst ja am Foto von meinem schrotten welligen transparenten Funkenflugschutz direkt von SNG Barratt, dass dieser mit einer originalen EV12 Verteilerkappe nicht wirklich funktioniert. Also entweder verkaufte mir Barratt Schrott oder die haben unterschiedliche Qaulitäten an Funkenflugschutzeinsätze. Da nur um 6€ war mir es egal, aber wenn Barratt Müll erzählt, ist es für mich Grund genug mich mal über meinen Funkenflugschutz massiv mit diesem Thread zu beschweren, denn ich erzähle die Wahrheit. Wie heißt es schon, "wer im Glashaus sitzt..."

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 18 Okt, 2017 10:27    Titel:  

Marcus Geesink von Barratt schrieb mir zurück. Er sagte, dass andere Großwerkstätten den Funkenflugschutz draußen lassen, also etwas um den heißen Brei herum geredet. Somit wie an meinem zerschmilzten Funkenflugschutz ohne belüftete Verteilerkappe, also nicht geeignet ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 18 Okt, 2017 11:04    Titel:  

Moin Rainer,
also jetzt rupfe ich die Kabel nicht noch mal runter.
Fahre erst mal so und sehe mir nach einiger Zeit wieder an, wie die Kappe aussieht.
Gruß Stephan
Wer liefert was?
      
sm-soft
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 23 Okt, 2017 9:23    Titel:  

Fazit der Aktion neue Zündanlage:

Konnte noch nicht so viel fahren, aber die ersten Fahreindrücke sind sehr gut.
Den angeblich günstigeren Verbrauch konnte ich so natürlich auch noch nicht testen.

SNG Barrett hat das komplette „Pfand“ von 400,- Euro nach Erhalt der Altteile anstandslos und sofort zurückerstattet!
Damit hat der ganze „Spass“ folgendes gekostet:
SNG Barrett DAB 113HE : 520,-
Zuzüglich Versand- und Rücksendekosten ca. 40,-
Und natürlich der Aus- bzw. Einbau 2-3 Stunden mit Probefahrt.

Danke für alle Ratschläge und Tips.

Gruß Stephan aus Köln
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 23 Okt, 2017 13:03    Titel:  

Die meisten elektroniuschen Zündanlagen werden beworben mit den Vorteilen:
- niedriger Verbrauch
- höhere Leistung
- seidenweicher / vibrationsarmer /gleichmäßiger Motorlauf.

Wenn die alte Zündanlage einwandfrei funktioniert hat, ergibt sich keiner dieser angepriesener Vorteile. Die originale OPUS-Zündanlage des EV12 neigt vor allem im Alter zu Aussetzern oder einem Totalausfall. Der ist der Umbau auf die moderne Anlage von Barratt auf jeden Fall sinnvoll und "preis-wert".
Ich fahre die gleiche Technologie gebraucht von einem XJ12 HE-Motor in meinem EV12 seit Jahren ohne jedes Problem.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 23 Okt, 2017 13:50    Titel:  

die meist einzigen Unterschiede auch zu den alten OPUS zur modernen REOPUS-Hall bzw. Umbaukit auf HEI-Modul sind:

- das bessere kalt und warm Anspringen, weil Betriebsspannung des Steuermoduls zur Zündspannung unterschiedlich sind. Kein Weglaufen des Rangegate wenn der Anlasser alles auf 9-10Volt zwingt, also auch bessere on/off Zeit sprich Schliesswinkel für die Zündspule
- doppelt so hohe Zündspannung vor allem ab 4.000U, sehr unempfindlich mit dem Luftspalt bzw. kein externer empfindlicher Schwingkreis und somit obenrum drehfreudiger und mehr Leistung
- durch den klapprigen Plastik Spätdosenmechanismuss sich ständig ändernden Luftspalt.
- sauberer gleichbleibenden Motorlauf im gesamten Drehzahlbereich

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: