E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
X-Type  >>  Querlenker Hinterachse getauscht- jetzt Probleme bei schlaglöchern/ Probleme zündaussetzer
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
youngxtypedriver
registrierter Benutzer
Durmersheim



BeitragVerfasst am: Di 13 Feb, 2018 15:33    Titel: Querlenker Hinterachse getauscht- jetzt Probleme bei schlaglöchern/ Probleme zündaussetzer  

Hallo zusammen :)
Ich habe an meinem 2002er 2.1l Sport ( also Frontantrieb ) folgende Probleme.
Habe aufgrund Polter Geräusche die hinteren Querlenker, Koppelstangen und Stabigummis gewechselt.
Jetzt habe ich folgendes Problem : wenn ich durch ein Schlagloch oder eine holprige Straße fahre, rutscht mein Heck weg. Dieses Fahrverhalten fühlt sich gefährlich an. Vorher als die Querlenker ausgeschlagen waren war das nicht so . Ich hoffe mir kann jemand helfen was das Problem ist.

2. Problem
Je nachdem wie meine kleine Raubkatze drauf ist hat sie Zündaussetzer im Teillastbereich und im Volllastbereich ein verschlucken bei circa 4000 Umdrehungen. Es gibt auch Tage da ist alles in Ordnung. Zündkerzen habe ich schon besorgt und wollte sie wechseln( 1. Kerzen, km stand 130t ), aber da muss ja die Ansaug Brücke runter und jetzt weiß ich nicht ob ich noch gleich die Zündspule mit machen soll und ob ich neue Dichtungen brauche für die Ansagebrücke. Und zwecks Drehmoment der Schrauben habe ich auch nichts gefunden . Aber ich denke nicht das es nur die Zündkerzen sein werden. Könnte es eventuell der Luftmassenmesser sein oder ein Klopfsensor ? Fehlerspeicher ist nämlich leer. Dazu sollte ich aber erwähnen dass ich relativ viel Benzin brauche. Komme mit einem Tank nur circa 500 km und ich bin kein Heizer. Das ist etwas zu viel da es jja ein Frontantrieb mit Schaltgetriebe ist.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte beziehungsweise sogar aus der Nähe kommt und sich das anschauen könnte. Gerne wäre ich auch bereit mit jemand zu telefonieren der mir helfen könnte. Allgemein kenne ich keinen einzigen Jaguar fahrer ,bin aber ein sehr großer Fan der Marke. Hatte schon selbst insgesamt 4 Jaguars. (Bin gerade 22 geworden )

Danke schon mal für eine Antwort :)

Mit freundlichen Grüßen Julian. Aus Bietigheim in der Nähe von Karlsruhe
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Di 13 Feb, 2018 20:16    Titel:  

Wurde nach den Teileltausch eine Fahrwerksvemessung gemacht? Koppelstangen und Querlenkergummis haben da zwar keinen Einfluss, aber Querlenkertausch kann da schon einiges ins "Arge" biegen.

Zuletzt bearbeitet von Transalpler am Mi 14 Feb, 2018 8:33, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Hans944
registrierter Benutzer
Epenwöhrden



BeitragVerfasst am: Di 13 Feb, 2018 22:17    Titel: Zündkerzen und Luftmassenmesser  

Hallo Julian,

beim wechseln der Zündkerzen die Dichtungen von der Ansaugbrücke mit erneuern.

Neuer Luftmassenmesser kann bei den Aussetzern helfen. Hatte mein X-Type schon zweimal.
Habe einen gebrauchten mit Prüfprotokoll vom Hersteller da. Würde ich für 65 Euro inklusive. Versand verkaufen.

Viele Grüße
Hans-Peter
Wer liefert was?
      
Landrover
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Di 13 Feb, 2018 23:33    Titel:  

Wenn mich nicht alles täuscht gab es hier im Forum in der Vergangenheit schon ein oder zweimal ähnliche Beiträge wo sich dann die schlechte Qualität sprich die nicht vorhandene Maßhaltigkeit der besagten Querlenker als Ursache herausstellte.
Ganz davon abgesehen gibt es an jeder Seite der Hinterachse, zwei untere und einen oberen Querlenker, welches Teil hast Du gewechselt ? ?
https://www.jaguar-shop.com/epages/62413452.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62413452/Categories/XType/Lenkung__Fahrwerk
Denn wenn die Maße des neuen "Querlenkers" nicht 100% ig mit dem originalen übereinstimmen kann das solche Folgen haben. Und wenn mich nicht alles täuscht waren diese "Querlenker" aus dem Netz nach dem Motto "Geiz ist geil" aber wir wissen ja alle das es dort bekanntlich auch sehr viel Schrott zu kaufen gibt.
Wie Transalpler schon geschrieben hat. eine Vermessung ist unummgänglich selbst dann wenn sie identisch sind ist eine Vermessung mehr als ratsam..

PS: Wir sind alles keine Fachleute und können auch nur die Erfahrungswerte die wir in den Jahren gesammelt haben weiter geben die bei der Lösung des Problems helfen könnten. Ob es dann wirklich die Ursache war bleibt in zunehmenden Maße unklar weil es kaum Rückmeldungen gibt, aber eine Rückmeldung über die wirkliche Ursache wäre wichtig, denn davon lebt dieses Forum.

MfG Joachim


Zuletzt bearbeitet von Landrover am Mi 21 Feb, 2018 21:54, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
youngxtypedriver
registrierter Benutzer
Durmersheim



BeitragVerfasst am: Mi 14 Feb, 2018 16:28    Titel:  

Hallo zusammen,
Danke für eure Antworten!
Die Querlenker sind aus dem Netz und haben etwas über 100 Euro gekostet. Es sind die unteren.
Spur habe ich noch nicht einstellen lassen ,da ich noch vorne die Spur Stange machen muss.
Aber egal wie ich schau ich kann kein Spiel irgendwo feststellen. Ich vermute dass Die Spur komplett nicht stimmt und bei einer Bodenwelle es wie eine Lenkreaktion wirkt. Ich hoffe es zumindest sonst wär ich wirklich ratlos.
Hans du hast eine PN zwecks des Luftmengenmessers.

Mit freundlichen Grüßen Julian
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Mi 14 Feb, 2018 20:34    Titel:  

Es geht nicht um Spiel, sondern um eine falsche Länge. Das würde die Vorspur total verfälschen (und den Sturz sowieso, vielleicht kannst Du das sogar mit dem Auge sehen).

Der alte Fall, den Joachim erwähnt, betraf damals die Vorderachse des users Totti Amun, nicht die Hinterachse wie bei Dir. Aber es ist ja gut möglich, dass es solche hingepfuschten Teile genau so für hinten gibt.
Wenn Du den Effekt einer falschen Vorspur sogar schon in Bodenwellen oder Schlaglöchern bemerkst und dies tatsächlich die Ursache ist, dann bedenke bitte, dass dies bei höheren Geschwindigkeiten auf nasser Straße extrem gefährlich wird (bei einseitigem Aufschwimmen oder einseitiger Haftungsverringerung >> Ausbrechen).

@Joachim:
es gibt auf jeder Seite 2 untere Querlenker, nicht nur einen. Dazu den oberen Querlenker (lower front arm, lower rear arm, upper arm) und dazu natürlich die Schubstrebe.
Mit nur einem unteren Querlenker würde sich bei einer falschen Querlenker-Länge - egal ob unten oder oben - fast nur der Sturz ändern. Deshalb hattest Du mit Deiner Frage wohl auch eher die Schubstrebe als ausgetauschtes Teil in Verdacht.

So aber kann es durchaus an dem ausgetauschten Querlenker liegen.

Grüße
Wer liefert was?
      
Landrover
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mi 14 Feb, 2018 22:46    Titel:  

@ Jaguarfreund56
es gibt auf jeder Seite 2 untere Querlenker,
Du hast natürlich recht mit den unteren Querlenkern es gibt den großen Richtung Heck und den kleinen vorderen an den habe ich garnicht gedacht.
Um ganz sicher zu gehen ob eventuell fehlerhafte Ersatzteile verbaut wurden müsste man die alten und die neuen Teile genau mit einander vergleichen bzw. vermessen z. B. ob die Befestigungspunkte der Querlenker wirklich die selbe Entfernung von einander haben, ein paar mm haben an dieser Stelle eine große Wirkung und können die Ursache sein.
Das nächste was mir dazu einfällt ist, das einige der Besfestigungsbolzen die sich in diesem Bereich befinden die Du gelöst haben könntest sogenannte Exenterschrauben oder besser gesagt Bolzen sind. Ich weiß jetzt nicht welche Schrauben Du beim Austausch gelöst hast aber einige dienen auch dem Zweck damit die Spur einzustellen. Und in einer Werkstatt die weiß was sie tut werden diese bei so einer Reparatur auch immer erneuert und abschließend die Spur und Sturz vermessen . Das war zumindest bei meinem vorigen X-Type Estate der Fall.
MfG Joachim


Zuletzt bearbeitet von Landrover am Do 15 Feb, 2018 16:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Transalpler
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Do 15 Feb, 2018 7:37    Titel:  

Tausch doch vorn die Spurstange, und dann lass eine Fahrwerksvermessung und Einstellung machen an allen 4 Rädern.

Wenn man Fahrwerksgeometrie relevante Teile tauscht, ist das eigentlich Pflichtprogramm. Selbst wenn du bei Jag einen Querlenker für 300€ gekauft hättest, würde die Fahrwerksgeometrie danach nicht stimmen - Es gibt eben Fertigungstoleranzen, und allein durchs Aus- und Einbauen ein und desselben Teiles würde es nicht mehr stimmen.

Ich mach das immer hier beim Automobilclub (ÖAMTC) - kostet rd. 50 € und die 2 Mechs nehmen sich wirklich Zeit, um ein optimales Ergebnis hinzuzimmern
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Do 15 Feb, 2018 22:07    Titel:  

Ich habe jetzt auch noch etwas zu den hinteren Querlenkern gefunden:

In einem anderen Thread schrieb der User Thomas_S am 13.10.2014:
Zitat:
Ich bekam aus UK Control Arms, die etwa 6mm zu lang waren.

Anmerkung: er bezog sich auf die vorderen, unteren Querlenker der hinteren Radaufhängung.
Er schrieb zu diesen Querlenkern weiter:
Zitat:
Die hintere Spur ist leider nur in Grenzen einstellbar,
es reicht nicht aus. Wir haben es probiert, es ging nicht. Grund war definitiv
die zu langen lower arms
.
Was ich davon halte, hatte ich in diesem Thread am 09.04.2015 geschrieben:
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=50039&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

Ich halte es also bei ca. 8 mm Vorspurfehler (siehe den Link) für lebensgefährlich, was es da für Teile bei irgend welchen Anbietern zu kaufen gibt.
Leider kommt man solchen Anbietern nicht bei.
Wenn irgendwo jemand bei Nässe auf der Autobahn mit diesem Fehler abfliegt, heißt es lapidar "überhöhte Geschwindigkeit". Die eigentliche Ursache in einem solchen Fall würde kein Mensch mehr finden. Ich selbst hatte vor Jahrzehnten einmal die Erfahrung mit 5 mm Vorspurfehler auf einer einseitigen kurzen Eisplatte bei schnurgerader Strecke machen dürfen: es ging mit Mühe und Not noch einmal gut. Mir war sofort klar, woran es lag, und die Vermessung brachte hinten 5 mm Fehler (selbst schuld; ich hatte das Fzg. tiefer gelegt und die damit verbundene Vorspuränderung einer seltsamen Achskonstruktion nicht beachtet).

Sofern es nun also wieder um solche Teile geht, was wir aber nur vermuten können (nur der TE kann das endgültig klären), nützen also auch keine Einstellversuche; bei derartigen Abweichungen zum Original hilft nur der Rückbau und neue Buchsen im Originalteil (oder ein echter originaler Querlenker).

Gruß
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Mo 19 Feb, 2018 7:19    Titel:  

@julian- wurden die wesentlichen Befestigungen nach dem Querlenkertausch bei korrekt belastetem fahrzeug
angezogen? ALSO IN EINGEFEDERTEM zUSTAND?
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:



Gebrauchte Jaguarteile ab 1994  XJ, XK, XF X & S-Type X-Type