E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Fahrertür einstellen Mk2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: So 18 März, 2018 16:52    Titel: Fahrertür einstellen Mk2  

Hallo,
nachdem nun der Rest durch ist, möchte ich mich diese Saison der Türeinstellung an der Fahrertür widmen. Diese war ohne Fensterrahmen und Dichtung vom Lackierer einwandfrei montiert. Dann wurde sie abgenommen, die Dichtungen eingeklebt und die Türe mit Fensterrahmen Scheibe Fensterheber, Schloss, Innenverkleidung etc endmontiert und anschließend wieder am Auto angeschraubt wie bei den anderen Türen auch. Nur paßt die Fahrertür seitdem nicht richtig. Sie sitzt zu weit aussen und wenn sie ins Schloss fällt bekommt das Zahnrad Kontakt zur Schlossfalle bevor sich das Zahnrad verdrehen muss. Die Schlossfalle ist aber bereits am Anschlag und kann nicht weitef nach unten verschoben werden. Ich habe es noch nicht besser einzustellen geschafft und eine Werkstatt hat auch bereits aufgegeben. Gibt es da einen Trick?
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: Mo 19 März, 2018 9:49    Titel:  

Servus,

war gerade nochmal nachsehen, weil ich den Text nicht so recht verstanden habe (und bin jetzt auch nicht gescheiter...).

Aus meiner Erfarung sind die Türen sehr schön einzustellen, deshalb kurz meine Gedanken.
Die Falle muss nach hinten (nicht nach unten) verschoben werden. Dafür gibt es dort Langlöcher.
Dass die Türe MIT Dichtungen weiter aussen sitzt als ohne, ist klar, die Dichtungen drücken die ganze Chose nach draussen.
Sollte aber mittels nach HINTEN verschieben eingestellt werden können.
Wenn ich was Falsches geschrieben haben sollte, wär ein Bild super !

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2018
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 19 März, 2018 10:15    Titel:  

Wieviel steht die Tür zu weit außen? An welchen Kanten? An diesen Kanten gleichmäßig? Geht sie überhaupt noch zu, wenn ja leicht oder muss man fest drücken, damit das Schloss einrastet? Kann man die Tür noch weiter reindrücken, wenn das Schloss eingerastet ist. Wie sind die Spaltmaße ansonsten?

Ich weiss nicht, ob ich es richtig verstanden haben, aber wenn die Tür zu weit außen ist, müsste die Schlossfalle weiter nach innen, nicht nach unten.

Üblicherweise passt man die Türen mit Dichtung ein, bevor lackiert wird und die Dichtung eingeklebt wird. Wer hat die Spaltmaße eingestellt und die Dichtungen eingeklebt?

Ein paar Bilder wären super?

Udo
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Mo 19 März, 2018 12:47    Titel:  

Hi,

ich habe meine mit Dichtung, aber zunächst mal ohne den Scheibenrahmen, so eingestellt, dass das Türblatt perfekt sitzt und dann mit dem Scheibenrahmen weiter, der wieder in der Höhe, der Neigung und dem Abstand zu A und B-Säule einstellbar ist.

Die Schloßfalle wird in der B-Säule mit einer Ankerplatte befestigt, die wiederum in einer Art Belchköcher frei beweglich ist. In der B-Säule sind dann Löcher für drei Schrauben.

Der Bewegungsraum für die Platte ist größer, als das Spiel, dass sich durch die Löcher bei eingedrehten Schrauben ergibt. Wenn der Einstellbereich nicht ausreichend ist, könnte man die Bohrung im Blech etwas aufweiten mit dem Stabschleifer.

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 20 März, 2018 9:31    Titel:  

Die Türen, Hauben und Karosse wurde im zerlegten Zustand lackiert ohne Dichtungen etc.
Danach wurden beim Lackierer die Türen, Hauben und der Kühlergrill montiert und die Spaltmasse penibel eingestellt.
Anschließend wurden die Türen wieder demontiert (beim Karosseriebauer mit Kennzeichnung), mit Scheibenrahmen und Innereien (Fensterheber, Schließmechanismus etc) Türverkleidung versehen, die Dichtungen von mir eingeklebt und dann beim Karosseriebauer alles wieder montiert. Bei allen Türen und Hauben bis auf die Fahrertür hat das super geklappt. Diese steht mit dem Blechanteil gleichmässig ungefähr 3mm zu weit nach aussen. Am Scheibenrahmen gibt es ja keine Vergleichsmöglichkeit bzw Anhaltspunkt. Das Spaltmaß ist perfekt, besser kann es bei einem Engländer nicht sein....
(Wieso wird da so oft nachgefragt?): Keine der Türen an diesem Auto läßt sich weiter reindrücken wenn das Schloss eingerastet ist.
Ich weiss im Moment nicht, ob an der äußerst bescheiden zugänglichen Verschraubung zw. Türgelenk und Tür eine Möglichkeit besteht, das Türblatt weiter nach innen zu verschieben.
Beim Schließen der Tür ins Schloss macht die Tür an einer Stelle des Schlosseingriffs eine winzige Bewegung nach oben und sofort wieder zurück, kaum wahrnehmbar. Deshalb habe ich versucht, die Schlossfalle noch minimal nach unten zu versetzten, aber das ging nicht mehr.
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: Di 20 März, 2018 9:41    Titel:  

ok, also für mich ist die Sache durchaus einfach:
Du hast noch nicht versucht die Schlossfalle nach hinten (wie ich mich ausgedrückt habe) bzw. nach innen (wass ich damit gesagt haben wollte) zu verschieben. Mach das und alles ist gut.

Hintergrund: Offenbar steht die Türe vorne an den Scharnieren nicht zu weit ab, was im Falle der vorher einwandfreien Passung auch eher auf einen Fehler in den Scharnieren hätte schliessen lassen, denn da ist kaum Möglichkeit für Spiel.
Offenbar ist nur hinten am Schloss die Türe zu weit draussen. Und das lässt sich auf die beschriebene Weise einfach einstellen.

Ist auch aus meiner Efahrung ein Thema, dem man sich über die Zeit hin und wieder widmet. Bei unserem alten Benz führt zu heftiges Türenknallen dazu, dass sich die Schlossfalle nach innen verschiebt. Langsam zwar, aber so alle 5-7 Jahre stell ich das dann wieder ein bisserl nach, vllt. max 1mm, aber das ist es schon. Interessanterweise immer nur an der Beifahrertüre...

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 20 März, 2018 12:09    Titel:  

Doch doch an Hinter- Unter- und auch an der Vorderkante steht die Tür zu weit aussen. Dort ist auch die höchste Pressung auf der Dichtung. Das könnte auch daran schuld sein. Dichtungen sind aus einem Set von SNG.
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: Di 20 März, 2018 16:05    Titel:  

das ist dann blöd...

man kann die Türe schon auch dort einstellen: http://valvechatter.us/?p=5485. Da ist das so ein bisserl beschrieben.
In Deinem Fall sollten die Schrauben ja alle beweglich sein.

Viel Spass damit!

Beste Grüsse
Rainer

P.S. wie schon gesagt, Bildchen wär nicht schlecht
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: So 25 März, 2018 17:30    Titel:  

Hier sind nun Bilder. vorne oben sieht es gut aus. Vorne unten un hinten oben und unten zu weit draussen.
Ich werde versuchen, die Tür am unteren Scharnier etwas weiter nach innen zu schieben und vielleicht auch eine dünne Messingfolie unterzulegen.




20180324_130228.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


20180324_130224.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


20180324_130218.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: So 25 März, 2018 17:32    Titel:  

und noch eins



20180324_130214.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


20180324_130228.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: