E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  E Type S2 mit 2 Expansionsbehältern
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jage2u2
registrierter Benutzer
Koenigsbonn



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 10:32    Titel: E Type S2 mit 2 Expansionsbehältern  

Hallo zusammen
Ich frage mich ständig warum ich in meinem E S2 2+2 zwei Expansionsbehälter für das Kühlwasser habe?
Einen über dem Kühler und den Anderen an der Rückwand.

Kann mir jemand sagen ob ich den an der Wand nicht rausschmeißen kann, da der doch nur für den Überlauf vom ersten dient. Zumal der an der Wand eigentlich immer „leer“ ist und anschließend auch ins Freie geht.

Ich will den Motorraum etwas aufhübschen und da stört mich der doofe Schlauch natürlich als erstes.
Jaaa..kann ihn auch unten durch legen.

Kay




DSC02344.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 12:18    Titel:  

Hallo,
der hintere ist der originale, der dort rein gehört, allerdings zumindest beim Linkslenker auf die linke Seite.
Den vorderen kann ich nicht richtig erkennen, scheint mir aber auch kein originaler zu sein, auch nicht vom Serie 1 oder 3.
Weiterhin scheinst du keine Thermostatverschraubung am Hauptkühler zu haben. Auch das kann ich auf dem Foto nicht mit Sicherheit erkennen. Du wirst es wissen.

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 15:09    Titel: Kann sein,  

daß der Vorbesitzer damit den Verlust von Kühlwasser beim überhitzen des Motors „behandeln“ wollte. Bei einem Behälter gelangt dann Luft ins Kühlsystem, wenn der Motor abkühlt. Wenn, wie von Jaguar seinerzeit vorgeschrieben, Kühlerdicht in das System gekippt wurde, können wesentliche Teile des Kühlsystems damit „zu“ sein. Ich würde deshalb Kühlsystem und -Kanäle gründlich reinigen und dann mal mit nur dem originalen Topf fahren. Wenn er nicht überhitzt, weiter so.

Das Problem mit der Luft im System hatte ich mal bei meinem Morgan. Ein deutlich größeres Ausgleichsgefäß hat das dauerhaft gelöst.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
jage2u2
registrierter Benutzer
Koenigsbonn



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 6:13    Titel:  

Ja das da einer nicht hingehört hab ich mir schon gedacht.
Der vorne sollte meiner Meinung nach größer sein.

einen einstellbaren Thermostat hab ich und funktioniert auch ist aber auf der anderen Seite.

Wie gesagt da der Behälter an der Wand eigentlich immer fast leer ist und meiner Meinung nach als Überlauf dient dachte ich auf den kann ich eventuell verzichten. Das von dort etwas zurückläuft halte ich für unmöglich schon mal wegen der Höhe und dann müsste der Behälter ziemlich voll sein.
Ich werde mal abwarten bis es richtig warm ist und schauen was er dann macht.
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Do 19 Apr, 2018 17:02    Titel:  

Was beim e original ist weiss ich nicht.
Grundsätzlich gibt es verschiedene Konstruktionsfehlern von Kühlsystemen.
1. ganz alt ohne ausgleichsbehälter
Wenn der öffnungsdruck des Deckels erreicht ist gelangt das Kühlwasser über einen Anschluss ins freie. Der Deckel hat 2 Dichtungen wovon die untere Federbelastet, also ein Überdruckventil ist.
2. mit Nachfüllbehälter. Der Aufbau ist wie bei 1. nur das der Deckel ein Ventil hat das gegen das Kühlsystem dicht ist aber bei Unterdruck im Kühlsystem öffnet. Hier geht der Anschluss nicht ins freie sondern zu einem Nachfüllbehälter der Drucklos ist und der Schlauch geht an den Behälterboden.
Überdruck über dem Öffnungsdruck wird abgebaut und Flüssigkeit gelangt in den Nachfüllbehälter. Kühlt das System ab und der druck ist unterhalb des Außendrucks gelangt das Kühlmittel zurück in den Kühlkreislauf.
3. mit Ausgleichsbehälter. Hier ist der Behälter direkt mit dem höchsten Punkt des Kühlsystems verbunden und steht unterDruck.

4. Ein Kühlsystem wie unter 3 mit Nachfüllbehälter.

So ist deines vielleicht gedacht aber funktioniert Vielleicht nicht.
Der VW T3 hatte sowas.

Wichtig hierbei ist das nur ein Deckel wirklich ein Überdruckventil hat und wenn dein 2. Behälter drucklos ist die Flüssigkeit unten in den Behälter geleitet wird. Außerdem braucht dann der Erste Behälter ein Deckel mit Rückschlag.

Man kann also aus einem Funktionierenden System mit einem Falschen Deckel ein unfunktionelles System Bauen.

Mit freundlichen Grüßen Jens
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 20 Apr, 2018 8:48    Titel:  

Moin zusammen,

zum Punkt 1 von Jens ein Zusatz.

natürlich haben diese Wasserkühler auch ein Ausdehnungsgefäß, jedoch ein internes. Dieses sitzt oberhalb der Kühllamellen im Wasserkühler. Dieses fasst aber meist nur 1 Liter an Luft, so dass dieser kleine Ausdehnungsbereich bei heißem Motor und größeren Mengen an Kühlflüssigkeit gerne die Suppe über den Überlauf ins freie drückt. Also nicht zu voll füllen. Daher werden beispielsweise wie beim MKII die Thermostatdeckel im Laufe der Produktionsjahre mit höheren Drucküberlaufwerten oder sogar der ganze Wasserkühler geändert.

Immer wieder sehe ich bei englischen Oldis, dass zu kurze oder zu lange Thermostatdeckel verwendet werden. Ist er zu kurz, kann sich kein Druck im Kühlsystem aufbauen und das Kühlwasser beginnt viel zu früh an zu kochen und Blasen zu bilden. Überschüssiger Kühlwasserdampf fliegt sofort raus. Ist er zu lang, verschließt er ggf. ohne Thermostatwirkung den Überlauf und kann schnell einen Kühlerschlauch oder den Kühler zum Platzen bringen

Gerne werden bei externen Ausgleichsbehältern und Kühler mit 2 Deckeln diese beiden Deckel auch verwechselt. Also der mit dem Thermostat gehört auf das Ausgleichsgefäß.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
jage2u2
registrierter Benutzer
Koenigsbonn



BeitragVerfasst am: Fr 20 Apr, 2018 19:12    Titel:  

Hallo
Mann ist ja komplizierter als ich dachte.Aber irgendwie auch logisch.
Auf jeden Fall ist bei mir an dem vorderen Behälter ein Schraubverschluß mit Ventil.
Und ich denke auch das passende.
Am hinteren Außgleichsbehälter kommt der der Schlauch jedenfalls nur unwesentlich tiefer an als der Ablaufschlauch der dann ins Freie geht.
Will heißen das meiner Meinung nach von dort nichts zurück in den ersten Behälter fließen kann.
Da er meist leer ist.
Dazu müsste der Zulauf schon ganz unten sein.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: