E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  S-Type 3.0 sagt keinen Mucks-aber lange Liste mit Fehlern im Display
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 3Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 11:52    Titel:  

sicher hilft googeln ...

auf Jagrepair.com sind alle nach modeljahr zu finden
dort müsste das leicht herauszubekommen sein

grüssle

PS: gut, dass es keine kaputte rücklichtbirne war - da hatte ich schon mal meine zweifel ... wollte aber erst abwarten . gut so!
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 16:48    Titel:  

Hallo,

hier der Link zum TSB. Den Fehler hatten aber - entgegen der Beschreibung - nicht nur Vorfacelifts, sondern mitunter auch Fahrzeuge bis 2005.

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 20:43    Titel:  

Hallo zusammen,
soeben war der ADAC-Mann da- erkennbar kompetent und bemüht- und am Ende dennoch ratlos, aber sehr daran interessiert, über den Fortgang und die Lösung auf dem laufenden gehalten zu werden.
Hat jedenfalls schon mal herausgefunden, dass die Wegfahrsperre den Anlasser und alles, was im Display als gestört angezeigt wird, blockiert.
Durch Überbrücken des Anlasserrelais im Sicherungskasten Motorraum konnte der Anlasser zwar zum drehen gebracht werden, ein Anspringen war allerdings nicht drin (Benzinpumpe und und und - ---- -alles von WFS blockiert).
Weiteres Ergebnis somit Ratlosigkeit.

Was dabei alles merkwürdig ist:
-Die neue Batterie zeigt zwar 12,6 V an, das Ladegerät aber nur einen Balken (von 5 !) und braucht x Stunden, bis mit 3,8 Ladestrom wieder 5 Balken erscheinen.
-Die Ausfälle treten bisher immer auf, wenn nur noch um oder unter 12,25 V vorhanden ist!!!!müssen also irgendwie mit dem Ladezustand der Batterie zu tun haben!!![/u]
-Die Suche nach möglichen Stromfressern war ergebnislos (auf allen Milliampere Stufen wurde zwischen Minuskabel und Minuspol praktisch nichts angezeigt-
-Die Batterie wies gestern abend spät noch 4 Ladebalken auf, heute nachmittag jedoch nur noch einen- zeigte aber 12,6 V auf dem Multimeter an.
Daraus folgt:
-Werde zum einen weiter prüfen, ob die neue Batterie sich vielleicht selbst entlädt oder was sonst los ist.
- Habe das Ladegerät dazu wieder drangehängt und werde morgen nach dem Langzeit - Resett bei voller Batterie noch mal versuchen zu starten (hat bisher immer irgendwie geklappt)

Fragen:
1.[u]Kann das WFS- Problem durch eine geschwächte Batterie ausgelöst werden?[/u]
2.Gibt es für solche Fälle irgendwelches Prozedere, um das Auto wieder kurzfristig starten zu können?
3.Kann man die Sch..WFS nicht überbrücken oder am besten komplett lahmlegen?

[u]
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 21:28    Titel:  

Hallo JF1,

wenn bei deinem Fahrzeug im Ruhezustand absolut kein Strom fließt, hast du eine Unterbrechung. Es müssen ca. 30 mA fließen!!
Oder du kannst ganz einfach nicht richtig messen.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 23:38    Titel:  

.....natürlich wundert es mich auch, dass nicht die üblichen 40-50 angezeigt werden,
probiere es morgen mit einem anderen Multimeter noch mal
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 13:54    Titel:  

Hallo zusammen,
habe
1. die Batterie voll aufgeladen
2. mit anderem Multimeter auf 200 und 20 mA gemessen, und nur flatteriges Zahlenwirrwarr erlebt, bevor dann regelmässig gar nichts mehr angezeigt wird (mein eigener Multimeter ist offenbar auf Ampere bereits hinüber- er zeigt nur noch 0.00 an-auf allen Positionen
3. Und das wichtigste und ärgerlichste ist,
dass im Gegensatz zu bisher auch mit vollgeladener Batterie und allen Bemühungen mit wildem herumschalten und tasten und alles auch mit dem 2. Schlüssel sich nun definitiv nichts mehr tut-
d.h. alles ist auf Anfang, so wie der Titel dieses Threads "Auto sagt keinen Mucks- aber jede Menge Fehler im Display".

Der Wagen ist so nicht mal rollfähig!
Auch konnte der ADAC mit seinem OBD gestern nicht in die entscheidenden Bereiche
d.h. lt ADAC wird alles von der WFS blockiert.
Mit ratlosen Grüssen
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 14:28    Titel:  

Oh, eine neue Denksportaufgabe.
Zitat:
Durch Überbrücken des Anlasserrelais im Sicherungskasten Motorraum konnte der Anlasser zwar zum drehen gebracht werden, ein Anspringen war allerdings nicht drin

Und das war so ziemlich der erste aussagefähige Versuch seit langem.
Das Ganze mit den Zehntel-Volt Spannungsschwankungen und Ladebalken vergessen wir mal ganz schnell, das bringt nichts.

Jetzt überlegen wir mal und tragen zusammen.

Batterie:
Es kann also nicht eine schwächelnde oder entladene Batterie als Ursache sein, sonst würde der Anlasser ja nicht drehen.
Ist diese Schlußfolgerung wirklich richtig? Wenn beim Anlasserdrehen das Motorsteuergerät nur wegen einem Spannungseinbruch aussteigt, wäre die Batterie doch noch nicht ganz auszuschließen. Sie wäre aber in jedem Fall kräftig genug, um beim normalen Startversuch mit dem Schlüssel den Anlasser immerhin einspuren zu lassen (relativ geringer Strom nur an die Einspurspule), anschließend erst würde der hohe Anlasserstrom das Steuergerät aussteigen lassen (und somit auch die kontinuierliche Versorgung des Anlasserrelais unterbrechen).
Beim Einspuren gäbe es aber ein hörbares Klack.
Wichtig: ist das der Fall (Frage 1) ?


Wenn nicht einmal das Klack zu hören, ist somit die Batterie endgültig auszuschließen.

Zündschloßkontakt + Relais + Sicherungen:
Wenn der ADAC bei gezogenem Anlasserrelais an dieser Stelle tatsächlich überbrückt hat, hätte der Anlasser nur laufen können, wenn gleichzeitig jemand den Zündschlüssel auf Position 3 hält. Der Kontakt 3 im Zündschloß hätte also funktioniert. Hat der ADAC dagegen Plus von der Batterie geholt, macht der ganze Versuch natürlich nur Sinn, wenn der Schlüssel auf Position 2 steht. Die (fragwürdige) Schlußfolgerung auf die WFS macht eben nur so Sinn. Auch jetzt scheidet das Zündschloß Kontakt 3 aber aus, denn jetzt hätte auch der Motor loslaufen müssen. Also anderer Fehler als Zündschloß K3. Für Sicherungen in diesem Kreis und das Anlasserrelais selbst gilt das Gleiche, aber eben nur, wenn die Position im Schloß auf 2 war.
Frage 2: war der Zündschlüssel beim Überbrücken wirklich auf Stellung 2 ?
Ganz sicher ??

(Zusatzfrage 2b zur Sicherheit: Kontakt 1 und 2 im Schloß gehen ja wohl, da Du nur durch Drehen auf 2 die Kontrollampen im Kombi alle brennen siehst ?)

Wegfahrsperre (WFS):
Zitat:
Hat jedenfalls schon mal herausgefunden, dass die Wegfahrsperre den Anlasser und alles, was im Display als gestört angezeigt wird, blockiert.

Das würde ich jetzt erst einmal stark anzweifeln und für eine vorschnelle Schlußfolgerung halten.
Viele hier im Forum hatten tatsächlich schon einmal dieses Problem, dann kam aber ein Fehlereintrag "WFS" und die entsprechende Lampe blinkte. Dies scheint bei Dir nicht der Fall zu sein.
Frage 3: Blinkt diese Lampe beim Anlaßversuch ?

CAN (-Bus):
Nicht ausgeschlossen. Aber auch ein fehlerhafter CAN verursacht einen entsprechenden Fehlereintrag. ManniB. kann aber besser sagen, ob auch ohne CAN-Fehlereintrag so etwas vorkommen kann. Ich würde eher sagen: nein.
Frage 4: werden noch Fehler ausgelesen ? (Nachtrag: ich lese gerade wegen Überschneidung, dass sich das wohl für Dich zunächst erübrigt

Crash-Sensor:
ich habe den Schaltplan jetzt nicht weiter vertieft, weiß also nicht sicher, ob es alles paßt, aber über den Zündschloßkontakt 2 geht er auf Teilbereiche des Motorsteuergerätes ein.
Frage 5: Ist der Crashsensor (so lange nach Deinem Crash) wirklich wieder richtig in Position gedrückt ?

Motorsteuergerät:
Leider kann man das Steuergerät oder Umfeld davon nun nicht mehr ausschließen, ganz im Gegenteil. Es könnte aber auch ein Stromversorgungsproblem des Gerätes sein.
Ich würde den Steuergerätestecker einmal ziehen, die Pins genau ansehen (besser: von einem Elektriker die entsprechenden Versorgungspins am Stecker mit Schaltplan auf Spannung prüfen lassen) und mit Kontaktspray wieder aufstecken. Vielleicht hilft schon allein das wegen einem Kontaktproblem an dieser Stelle. Natürlich gibt es auch noch Sicherungen für die Steuergeräteversorgung.

Viele Grüße
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 17:36    Titel:  

Hallo JF56
zunächst ganz herzlichen Dank für Deine Mühe!
Vorab ist evtl. auch wichtig, das sich der Wählhebel des Aut.getriebes ebenfalls nicht mehr betätigen lässt.

Zur Beantwortung Deiner Fragen und Feststellungen war ich eben noch mal am Auto und habe ergänzende Überprüfungen vorgenommen.
Dazu jetzt chronologisch zu Deinen Fragen, die ich zum besseren Verständnis jeweils voranstelle:
F.:
Beim Einspuren gäbe es aber ein hörbares Klack.
Wichtig: ist das der Fall (Frage 1) ?
A.:
Habe ich leider nicht drauf geachtet
F
Frage 2: war der Zündschlüssel beim Überbrücken wirklich auf Stellung 2 ?
Ganz sicher ??
(Zusatzfrage 2b zur Sicherheit: Kontakt 1 und 2 im Schloß gehen ja wohl, da Du nur durch Drehen auf 2 die Kontrollampen im Kombi alle brennen siehst ?)
A
Nein, habe ich auf Zuruf auf 3 gestellt
Drehen auf 2 geht normal und die Kontrolllampen brennen
F
WFS- Blinkte die Lampe beim Anlassversuch
A
Die Lampe der Alarmanlage leuchtet kurz auf, wenn Zündschlüssel auf Stufe 2 gestellt wird
Im Display erscheint kein Hinweis "WFS"

Zu den Fragen 4 und 5: Die WFS hat nur ein eingeschränktes Fehlerauslesen ermöglicht- es waren etliche "elektrische" Fehler
gespeichert. und zum Chrash- Sensor kann ich nur sagen, dass er seinerzeit nicht betätigt werden musste, aber ich habe heute nachmittag einmal reingegriffen und auf den Punkt gedrückt, aber es hatte keinerlei Auswirkungen.

Was aber nun soeben wieder interessant war:
Die Batterie zeigt per Voltmeter lockere 12,6 V an.
Zur weiteren Überprüfung habe ich dann erneut das Ladegerät angeschlossen- und zu meinem Erstaunen erscheinen wieder nur zwei von 5 Balken- jetzt lade ich wieder mit 3,8 A auf- und versuche es dann noch mal.
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 17:50    Titel:  

Ergänzung:
Die gespeicherten Fehler betrafen das gesamte Spektrum Eletronik inkl CanBus

Eine weitere Vermutung:
Die Batterie ist tasächlich defekt und die mangelnde Systemspannung führt zu den Ausfallerscheinungen

Ausserdem erhielt ich zur Batterie noch den folgenden generellen Hinweis:
"Die Batteriespannung von 12,77V ist wenig aussagekräftig. Selbst eine defekte Batterie kann eine ordentliche Spannung aufweisen aber unter Last (sogar nur Zündung ein) zusammenbrechen."
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 18:30    Titel:  

Hallo JF1,

jetzt gehst du hin und schraubst aus einem deiner Volvos die Batterie raus und baust sie in den Jaguar. Ganz einfach. Und dann wirst du ja sehen was passiert.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 18:41    Titel:  

... ganz bestimmt aber laufen meine ersten Überlegungen nun in Richtung neue Batterie
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 18:55    Titel:  

danke Chris

diese anweisung war überfällig!!!!

Hallo JF1
wenn nur irgendetwas richtung batterie deuten könnte
und eine anähernd gute - geteste, im alltag benutzte .... - batterie vorhanden ist

... dann würde vermutlich erst mal jeder diesen tauschversuch starten
denn alles anderer ist ein herumgestochere, dass man fast nicht mehr mitlesen möchte

TU ES!!!!

JETZT

grüssle
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 19:11    Titel:  

Hallo Mars,
ich habe gestern vom ADAC bereits nichts anderes gewollt, als dass man die neue Batterie, die angeblich in Ordnung ist, die ich aber ständig nachladen musste, wieder mitnimmt und mir eine andere neue einbaut.
Habe es sogar vorab tel besonders verdeutlicht!
Der Pannenhelfer kam und wusste von nichts- und fand dann auch noch genügend plausible Ansatzpunkte dafür, dass es die Batterie nicht sein könne.
Wie hätte ich denn in einer solchen Sitiuation auf den angestrebten Austausch der Batterie bestehen können.!?
Morgen gehe ich das aber noch mal an!
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 19:26    Titel:  

Zitat:
Vorab ist evtl. auch wichtig, das sich der Wählhebel des Aut.getriebes ebenfalls nicht mehr betätigen lässt.

Bremslichtschalter ?
Gehen die Bremslichter, wenn Du mit Zündung ein auf die Bremse trittst ? Ansonsten kann nichts gehen.
(in Deinem ersten Post hattest Du ein Meckern des Wählhebelschalters genannt, aber Du wirst ja wohl nicht auf R oder D parken ?).

Irgendwie scheint das Hobby der S-type-Fahrer aber die Batterie zu sein.
Da dreht erwiesenermaßen der Anlasser (mit Relais-Brücke), aber wieder kommt die Batterie als Erklärung.
Eure Logik ist nicht meine; scheint eine andere Welt beim S-type zu sein.

Aber die Frage nach dem Geräusch beim Einspuren ist allerdings auch noch nicht beantwortet. Insofern bin ich noch nicht ganz gegen Euch. Aber bereits zu 95 %.

@JF1: Es wäre doch im Übrigen auch jetzt noch ein Leichtes, am Auto einfach hinzuhören. Wo ist das Problem ? Es kommen leider nie gescheite Antworten.
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Sa 14 Apr, 2018 22:19    Titel:  

Hallo JF56
-ja, die Bremslichter funktionieren
und was die Batterie angeht, so vergebe ich mir nichts, wenn ich nun darauf bestehe, sie auszutauschen, nachdem ich sie etliche Male nachladen musste - bevor ich den Wagen möglicherweise unnötig abschleppen lassen muss-
Und wer weiß, was dann wieder an (Kollateral) -Schäden wartet.

Bisher waren die Symptome immer die Gleichen und immer im vermuteten bzw bei der alten Batterie erwiesenen Zusammenhang mit der Batterie-
Und hat es nach dem Aufladen immer gereicht, den Wagen wieder ans laufen zu bekommen.

Vielleicht ist sie jetzt ja so runter, das es selbst nach dem Aufladen nicht mehr reicht, das System ausreichend mit Spannung zu versorgen?
Jedenfalls brauchte es heute gerade mal 3 Std,, bis die zuvor voll aufgeladene Batterie auf dem Ladegerät wieder mit nur 2 Balken (von insgesamt 5) zu Buche stand.
Derzeit hat sie es mit 3,8 A Ladekapazität auf wieder 4 Balken gebracht- in fast 6 Std!!!
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 6:57    Titel:  

Hallo JF56,

es geht hier lediglich darum mal irgendein "Bauteil" des Fahrzeuges auszuschliesen oder als Fehler zu entlarven. Sonst kommen wieder grüne und rote Balken und Spannungsangaben die mit einem Schätzeisen gemessen wurden.
Wenn ich um die Ecke wohnen würde, wäre ich schon längst hingefahren.........

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 9:06    Titel:  

hallo Chris,

ich dachte auch mit deiner und meiner info wäre das klar gewesen,
dass es zumindest erst mal um den test einer batterie mit einer anderen ging - um diese als ursache auszuschliesen !
NUR DAS - und weil es sehr einfach zu testen ist

dass nicht auszuschliessen ist, und eine neue batterie baldigst wieder in die knie geht, wird man ja dann sehen
aber dann muss man sich nicht an balken und kommas aufhalten
sondern versuchen einer ANDEREN Ursache - als der batterie - nachzugehen

... und wenn diese ebenfalls baldigst leergesaugt ist, wars wenigstens nicht die batterie!!!

@JF1
TB mit Masseleitung steht noch im raum .... und vermutlich noch vieles anderes
aber das kannst du erst sehen, wenn du die Quelle: defekte batterie WIRKLICH ausgeschlossen hast
sonst drehst du / wir uns im kreis

sonntägliches grüssle
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 9:11    Titel:  

Guten Morgen JF1,
Du hast eine PN
Stefan
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 10:26    Titel:  

Hallo zusammen,

Hallo zusammen,

Gehe gleich zum Oldtimertreff Hilgen, wo Fachleute in Massen anzutreffen sind- und werde dann auch wieder 1000 Meinungen zu hören bekommen.
Da ich kein Fachmann oder Schrauber bin, aber zeitlebens mit Logik sehr gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich mittlerweile ganz sicher, dass es nur eine Ursache und dazu 2 Möglichkeiten gibt.
Ursache Spannungs-Unterversorgung im System, dadurch Ausfall vernetzter Systembausteine bis hin zur Auslösung der WFS
Dazu die 2 Möglichkeiten 1. Batterie wird durch defekten Verbraucher leergesaugt
oder 2. Batterie selbst ist defekt
Leider konnte ich bisher keine vernünftige Ruhestrommessung vornehmen, da mein Gerät gar nichts mehr anzeigt und das Leihgerät nur -1,
Leider hat der ADAC die Ruhestrommessung nicht durchgeführt, sondern die Batterie generell ausgeschlossen und stattdessen das Symptom WFS in den Blick genommen.
Werde versuchen , gleich ein brauchbares Messgerät zu organisieren.
Weiteres sodann
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 11:08    Titel:  

@JF1:
Beginne mit einem anderen Gerät zunächst mit einem hohen Meßbereich
Wenn der Strom tatsächlich hoch wäre (mehrere Ampere), würde in einem kleinen Meßbereich eine Sicherung im Gerät durchgehen
(das ist jedenfalls bei meinem so). Dann stündest Du wieder vor dem Nichts.
In der 1. Std. muss man ja sowieso mit erhöhten Werten rechnen.

Mein Gerät hat die Bereiche 10 A und 300 mA. Mit dem 10 A-Bereich sehe ich einwandfrei auch Ströme unter z. B. 0,1 A (100 mA).

Hinhangeln zum idealen Meßbereich kannst Du Dich dann immer noch. Also nix kaputt machen.

Gruß
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 12:13    Titel:  

Hi,

ich bitte zu entschuldigen, daß ich etwas direkter bin und "schlechte Nachrichten" nicht in Blümchen verpacke, aber das verkürzt die Aufnahmezeit zur Realität.

Jaguarfan1 hat folgendes geschrieben:
Gehe gleich zum Oldtimertreff Hilgen, wo Fachleute in Massen anzutreffen sind- und werde dann auch wieder 1000 Meinungen zu hören bekommen.

und keine Einzigste die, die kleinste Grundahnung von der computergestützten Diagnose am Jaguar hat.
Gut nur, daß an solchen Orten (mangels Zugang) nicht auch noch mit "Copy and Paste" Wikipediawissen schlau geredet werden kann
(Wikipedia ist nicht Jaguar-spezialisiert / bei Jaguar z.B. steigen die ersten "Steuergeräte" schon bei 12,7 V aus und das Anlasserrelay bei 12 V als letztes/ der S-Type hat einen Ruhestrom von <30 mA erst nach 60 Min.)

Nichts gegen Oldtimertreffen, aber da sind andere Leute. Das sind Leute die liebevoll auch "vergangene" Blechkonturen nacharbeiten, Technik aufarbeiten usw., aber mit der computergestützten Diagnose haben Fahrzeuge bis in die Ende 90er Jahre noch nichts zu tun. (übrigens bin ich Oldtimerfan der 50er/60er Jahre mit eigenem Oldtimer und weiß wovon ich rede )

Jaguarfan1 hat folgendes geschrieben:
aber zeitlebens mit Logik sehr gute Erfahrungen gemacht habe,

und warum wendest Du die hier nicht auch mal an ?
Siehe: http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59804&start=31

Diese "Ansage" impliziert eine passende FABRIKNEUE Batterie.

Dann erst kannst Du (mit richtiger) Messung (nach 60 Min) einen Ruhestromfehler suchen.


ACHTUNG +++ Das ist jetzt kein schönes Bild, sondern der Text sollte gelesen und beachtet werden. +++

wenn Du nun auch noch machen würdest was man Dir sagt und nicht irgendwo irgendwas mit irgendwelchen Ergebnissen misst,
dann kommt da auch etwas produktives raus.

Übrigens, Du misst ja auch nicht irgendwo in Deinem Ei-Föhn (Handy) oder Computer an irgendwelchen Kontakten rum (hoffentlich), denn das kann bei Computern zu deren Zerstörung führen und Deine Steuergeräte sind zum Teil sofwarebasierte Computer-Steuergeräte.
Diesen "Technik"sprung sollten wir doch langsam im Computerzeitalter alle mit bekommen haben. Ansonsten "Finger weg" von dieser "Technik" !


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 13:29    Titel:  

ManniB. hat geschrieben:
Zitat:
bei Jaguar z.B. steigen die ersten "Steuergeräte" schon bei 12,7 V aus und das Anlasserrelay bei 12 V als letztes

Hallo manni,
kannst Du das näher erläutern ?

Beim Start kann es durch den sehr hohen Anlasser-Anlaufstrom Spannungspeaks nach unten auf deutlich < 9 V geben (nur mit dem Oszi sichtbar).
Mit dann drehendem Anlasser sind Werte ca. 10 V möglich, je nach Batteriezustand. Aber mit ca. 10 V sollten wenigstens die Geräte, die für den Motorstart notwendig sind, arbeiten. Nur auf diese Geräte können wir uns in diesem Fall ja beschränken.

In Polarländern müssen bei - 25 oder sogar - 35 °C Motoren anspringen, und das geht nicht, wenn bei noch gut drehendem Anlasser (trotz gemessen stark abgesunkener Spannung) die wichtigen Geräte aussteigen würden.
So "polarfremd" kann auch Jaguar nicht sein.

Aber vielleicht habe ich Dich auch nur falsch verstanden.

Gruß
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 14:39    Titel:  

Hi Jaguarfreund56,

das kann ich näher erläutern,

ich frage Dich mal, taugst Du etwas in Deinem Beruf ? Ich unterstelle mal JA,
aber nun möchte jemand von Dir etwas "verifiziert" haben, was für Dich zum Berufsalltagswissen Gehört / gehorte........
Du weisst es steht irgendwo, müsstest aber in rund 50 GB Daten suchen um den Beweis zu führen (zum 100 mal) ......

ich zum Beispiel war 9 Jahre lang Werkstattleiter und Lehrgeselle (Ausbilder) bei einer großen Jaguar-Vertretung.
habe ich das nötig ? Nö, dieses Thema ist eh unerquicklich, dashalb wollte ich eigentlich außen vor bleiben.

Mit dem Anlasser hast Du auch recht, der geht laut einiger Messangaben auch bei Jaguar auf 9 Volt runter,
die angegebenen Voltzahlen für die Steuergeräte beziehen sich auch auf den Strombedarf beim "Starten" der Software in den betreffenden Steuergeräten.
ABS und DSC z.B. weiß ich garantiert sogar aus dem Kopf.

Übrigens gibt es kein Computersteuergerät was bei 9 Volt funktioniert, also wird es da wohl eine entsprechende Schaltung zur Überbrückung geben. (als reine Mutmaßung, das genauere Begründen und Belegen wie das funktioniert, könnte ich zwar raus suchen, aber was davon würde der TE verstehen und wofür wäre das zielführend ?)

Eine vernünftige Stromversorgung wäre viel angebrachter.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 15:12    Titel:  

Hallo MB,
Einspruch-
beim Hilgener Oldtimertreff sind teilweise Leute anwesend, denen selbst Du was zutrauen würdest- habe leider nur heute keinen von denen getroffen.Habe leider auch keinen weiteren Multimeter organisieren können, versuche es aber nochmal mit dem vorhandenen gem. Hinweisen von JF56-(mit 5A-200mA -20mA)

obwohl jetzt aktuell wieder folgendes passiert ist:
1.Batterie um 11.30 mit 5 Balken vollgeladen vom Ladegerät abgenommen, kurz danach wieder angehängt und es regelte sich wieder auf 5 Balken ein, ohne zu laden, danach mit Multimeter 13,00 V gemessen- Minuskabel [b]nicht wieder angeklemmt.[/b]
2. Um 14.30 mit Multimeter weiterhin 13,00 V gemessen
3. Unmittelbar darauf noch mal zur Überprüfung das Ladegerät angehängt- und siehe da, ein Balken weg!
Nun lädt es die Batterie seit nun 1 1/2 Std wieder....
Und das alles, obwohl die Batterie nicht eine Sekunde am Auto angeschlossen war

Deine Hinweise, ab wann einzelne elektronische Komponenten aussteigen sind sehr hilfreich und stützen Deinen seinerzeitigen Hinweis auf die Batterie und meine jetzigen Vermutungen.
Demnach müsste die nicht ausreichende Spannungsversorgung sukzessive zum Ausfall von elektronischen Komponenten führen und offenbar auch zum blockieren des Anlassvorganges durch die WFS..
Genau das war und ist zumindest die Quintessenz meiner rein logischen Überlegungen!

Deshalb werde ich gleich beim ADAC mit Nachdruck erneut einen Austausch der Batterie fordern - was sollte dem eigentlich noch entgegenstehen?
Unverdrossen geduldige Grüße
JF1

Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 16:23    Titel:  

Hi JF,

zum ersten
Zitat:
Hallo MB,
Einspruch-
beim Hilgener Oldtimertreff sind teilweise Leute anwesend, denen selbst Du was zutrauen würdest- habe leider nur heute keinen von denen getroffen.

glaube ich Dir, ich war ja auch schon da,
daher weiß ich ja, daß die Fhrzeuge max bis zu den Ende 80ern reichen (Einzelausnahmen bestätigen .... usw.)
War schließlich lange genug in "Ampelskirchen" abgebildet.
Anfang der 2000er war in "Ampelskirchen" immer das RS Treffen auf dem Supermarktparkplatz, ich war dort immer mit einem Silbernen RS2000.
Ich kenne Gegend und Leute.

Aber mal etwas anderes,
hast Du irgend einen Fussel von dem gelesen, was ich an Info von Jaguar, zum Messen, eingestellt habe ?
Eventuell sogar verstanden ?

Ich denke ich bin wieder raus aus dem Thema, das ist wirklich wenig zielführend.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 16:24    Titel:  

hallo JF1

da du dich selber ja schon mit einer defekten birne selber abgeschossen hast
würde ich mich wirklich fragen, ob eine information wie 5 oder wieviel ladebalken dich wirklich weiterbringen

es ist ja schön, dass du am auto das eine oder anderen versuchst - nur: versuch mach kluch
aber das bringt dich doch nicht weiter - und die mitleser im forum schon gar nicht ...

der ADAC wird die batterie messen, und dich höflich daraufhinweisen - nee, tausch ist nicht - zumindest nicht kostenlos!

hast du denn wirklich keine andere batterie zur verfügung , die man ja sogar 'fliegend' im kofferraum mit startkabel anschliesen könnte ! alte batterie abgeklemmt

dann hättest du schnell eine ordentliche aussage: Batterie hällt oder sie geht in die knie! KLARER GEHT ES NICHT!!!!

aber irgendwie machst du es immer sehr kompliziert - trotz Logik, mit der du an die sache herangehen willst

nix für ungut,
aber so kompliziert habe ich noch nie eine batterie gebrüft
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 16:38    Titel:  

Hi,

in jedem Steuergerät sitzt immer als erstes nach der Eingangsspannung ein Spannungsregler. Dieser stabilisiert die Eingangsspannung benötigt aber selbst 0,6 V bis 0,7 V um richtig arbeiten zu können. D.h. wenn da +12 V gebraucht werden, sitzt da z.B. ein 7812 Spannungsregler. 12 V + 0,6 V Eigenverbrauch ergit dann also mindestens 12,6 V was von der Batterie her anliegen muss! Die Spannung wird dann hinterher über einen Elko gepuffert, so dass sie bei kurzzeitiger Unterspannung immer noch im Steuergerät vorhanden ist. Das selbe geht natürlich auch mit einem 7912 wobei dies dann -12 V wären. Gleiches gilt für +- 6V (7806, 7906)oder +-5 V (7805, 7905)

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 16:51    Titel:  

Hi,

nochmal kurz etwas für alle Besitzer eines S-Type Facelift Modells



@ Christoph
DANKE


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 16:52    Titel:  

Ergänzung:

Sind alle Pufferelkos in den Steuergeräten entladen und ich versuche einen Wagen mit unter 12,6 V zu starten funktioniert es nicht. Die Spannungsregler arbeiten nicht, d.h. die Steuergeräte erhalten zu wenig Spannung. ABER: Durch überbrücken des Anlasserrelais dreht der Anlasser natürlich.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 17:02    Titel:  

Ergänzug 2:

Aber das ist eher off toppic, betrifft aber alle Steuergeräte. Diese besagten Elkos altern. Sie haben nur eine begrenzte Lebensdauer und werden um Geld zu sparen meistens von der Kapazität nur so hoch ausgelegt, dass die Schaltung funktioniert. In 20 - 30 Jahren jedoch haben sie ihre Kapazität verloren. Und was dann passiert kann sich ja jeder denken. Kondensatoren (Elkos) sind übrigends die häufigsten Problemverursacher aller elektronischen Schaltungen.......

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 17:22    Titel:  

Hi Christoph,

in den Staaten werden deshalb bei festgestellten Steuergeräteproblemen stärkere Elkos eingelötet.
Wäre hier auch noch ein Markt.

Gleiches gilt übrigens für ALLE Sensoren Messfühler usw. an unseren Fahrzeugen.
Bei mir ist z.Zt. kein Sensor ( usw. ) älter als ca. 5 Jahre, da ich eine Funktionsgrenze für einwandfreie Funktion bei 10 bis 12 Jahren sehe.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 17:29    Titel:  

Hallo Manfred,

da hast du vollkommen recht. Allerdings arbeiten neuere Steuergeräte meist mit +-5 V. Das bedeutet ein Spannungsregler 5 V + 0,7 V und ein Spannungsregler -5 V +0,7 V macht dann zusammen 11,4 V und die Schaltung funktioniert. Aber auch da das selbe Problem mit den Elkos.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 17:50    Titel:  

Hi Christoph,

da halte ich mich lieber raus, das ist Dein Fachgebiet,
ich habe halt nur mitbekommen, daß in den Staaten bei Steuergeräteproblemen gerne die Elkos getauscht werden und die Steuergeräte dann meist wieder funktionieren.
Also ich weiß nicht, welche, wo getauscht werden, das ist dann für mich doch eine Welt weiter, wie die softwarebasierte Diagnose oder gar die "normale" Autoelektrik.

Wenn ich mal diesbezügliche Probleme habe, bekommst Du ein Paket.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 17:50    Titel:  

Hallo zusammen,
gut, dass ich den Wagen nicht beruflich brauche....
der ADAC war erneut ohne Batterie vor Ort- weil derzeit im hiesigen Bereich keines der Pannenfahrzeuge eine 95 AH Batterie mitführt.
Man bemüht sich aber, morgen eine aufzutreiben - ansonsten kaufe ich anderwärts eine und schließe sie an.

Eine Frage zwischendurch: Wieviel Ampere Ruhestrom ist in der ersten Stunde )abgestuft) normal-also bis ca 30 mA erreicht sind?

Des weiteren
Die Batterie war erneut ca 2 Std am laden und wies 4 Balken und 13,9 V auf,,als der ADAC kam.
(Und das alles, obwohl die Batterie 3 Std zuvor vollgeladen war und danach nicht eine Sekunde am Auto angeschlossen war )

Die Batterie wurde dann für ca 15 min und zwei vergebliche Startversuche ans Auto angeschlossen.
Danach wurde erneut das Ladegerät angehängt und es waren nur noch 3 Balken voll und 13,.2 V angezeigt.

- jetzt wird noch mal vollgeladen und anschließend geschaut, wie viele Ladebalken über Nacht wieder abgebaut werden.
(Tut mir leid, dass mir für fachmännischere Versuche Mittel und Kenntnisse fehlen)
Genervt grüsst
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfreund56
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 18:01    Titel:  

Zitat:
Aber das ist eher off toppic, betrifft aber alle Steuergeräte. Diese besagten Elkos altern.......... In 20 - 30 Jahren jedoch haben sie ihre Kapazität verloren. Und was dann passiert kann sich ja jeder denken.

Vielen Dank für die Infos.
Also Offtoppic finde ich das absolut nicht, ganz im Gegenteil.

Batterie vs. Steuergerät.

Grüße
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 18:11    Titel:  

Hi JF1,

Zitat:
Eine Frage zwischendurch: Wieviel Ampere Ruhestrom ist in der ersten Stunde )abgestuft) normal-also bis ca 30 mA erreicht sind?

steht oben
habe sogar nochmal darauf hin gewiesen, daß Du das mal lesen sollst.

Hier noch eine unnütze Tabelle zum lesen


@ JF1
Die "gute Fee" gibt in diesem Thread nur noch eine Antwort,
also die nächste Frage an mich bitte gut überlegen.
Und wenn Du schlau bist, liest Du alles ab Deinem Besuch zum "Oldtimertreffen" noch mal in Ruhe KOMPLETT durch,
da steht einiges was Du wohl überlesen hast.

Übrigens, da steht auch, daß 13,2 Volt zum starten reichen müssen.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 18:24    Titel:  

Hallo MB,
tut mir leid, wenn ich nicht alles so schnell schnalle und etwas überlese
Jedenfalls weiß ich jetzt, dass die Ruhestrommessung des ADAC mit zunächst 4 und dann 3 A in den ersten 2 min OK waren
Unverdrossener Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 18:31    Titel:  

Hallo,

um einfach mal eine andere Batterie zu holen und anzuschließen muss man aber nicht besonders helle sein, oder??
Rot = Schwarz und + = -, oder wie war das?

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 18:42    Titel:  

Hallo JF1,
wird das jetzt ein ähnlicher Thread wie der mit Bremse, Gaspedal und KBA?
Zumindest ist es Lustig zu lesen, wie Du trotz diverser Hinweise, Hilfestellungen und Argumente diverser echter Spezialisten Deine eigene "Logik" durchziehen willst. Na denn, wenns hilft, dann nenn noch ein paar Balkenveränderungen :-).

Viele Grüße
Wolfgang
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 19:24    Titel:  

Warum diese Polemik?
ich versuche stets, mit den mir zu Verfügung stehenden Mittleln den Dingen auf den Grund zu gehen-
und wenn selbst gute ADAC- Leute ratlos sind, befinde ich mich bei diesem Thema damit gewiss nicht in schlechter Gesellschaft-
Ganz sicher profitieren generell von solchen im Forum kommunizierten "Versuch und Irrtum Prozessen " auch jene Forumsmitglieder, die ebenfalls bezgl. Jaguar -Technik keine Lichtgestalten sind.
Darin besteht doch gewiss auch ein Stück weit der Sinn eines solchen Forums!?
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 19:43    Titel:  

lieber JF1

auch das ist bei deinem thema grad ein weiterer trugschluss.
durch deine - festgefahrenen - Logik und hinweisen, die leider zu keiner lösung führen
weil du nicht bereit scheinst, den hinweisen auch taten folgen zu lassen - zielorientiert nach vorschlägen -
und dich darauf versteifst, was du eben meinst gerade tun zu müssen

von den annähernd 100 beiträgen könnten 80 sofort gelöscht werden, weil sie mehr verwirrung
als sinn bringen - das kommt aber nicht unbedingt von den anderen hinweisgebern

deine logik in ehren, und klar, man kann nicht alles wissen, man hat nicht alle werkzeuge
aber soooo viele hinweise wissentlich einfach nicht zu beachten führt halt irgendwann ins leere
und dass der mann vom ADAC von deiner storry mit der kaputten rücklichtbirne und ständig wechselnden ladebalken
... ach was solls

ich bräuchte ja nicht mitlesen - und nichts schreiben
aber wie Wolfgang schon schreibt: es belustigt eher, als dass es weiterbringt
.. und dennoch versuch ich weiter zu helfen, wie viele andere (erstaunlicherweise immer noch)

... und weil ich nun nicht der erste bin, der dir sowas versucht nahezubringen (ohne polemisch zu werden)
würde ich dir doch mal ein paar stunden 'bedenkzeit ' geben, dein vorgehen mal selbst etwas zu betrachten und evt mal zu hinterfragen, warum sich deine themen immer wieder scheinbar im widersinn verlaufen

ich will dir wirklich nicht zu nahe treten
aber was du hierbei unter logik verstehst - entbehrt jeder logik
denk bitte erst nochmal nach, bevor du weiter antwortest

grüssle
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: So 15 Apr, 2018 23:24    Titel:  

Hallo mars63,
meine Deiner Meinung nach festgefahrene Logik sagt mittlerweile als Quintessenz eines zugegebenermassen quälenden Prozesses "Übeltäter Batterie"
Wenn sich das bewahrheiten sollte, hast Du wieder Deine Ruhe!
Falls nicht, bleibt es weiter spannend!
Am Schluss steht dann bei mir eigentlich immer ein Ergebnis, für dass es sich gelohnt hat- und meist ist es eine klare Lösung -

Ich kann aber verstehen, dass solch hartnäckiges Insistieren nicht jedermanns Sache ist- zumal dabei auch vieles hinterfragt wird, was für manchen einerseits selbstverständlich oder andererseits nicht einleuchtend ist.
Betrachte das Ganze notfalls als verrückt und lies einfach nicht weiter mit- es wäre allerdings auch schade, denn ein Forum lebt doch eigentlich von solchen Prozessen.

Falls aber überwiegend erwünscht, bliebe alternativ auch die Möglichkeit, die in dieser Sache folgenden Überlegungen und Erkenntnisse nicht weiter hier im Forum zu kommunizieren, sondern etwa nur noch gezielt per PN -
Das würde dann zwar dem Sinn eines solchen Forums eher nicht entsprechen- aber andererseits möchte ich auf meine zugegeben akribische Art hier auch nicht unbedingt zum Ärgernis werden.
Ein entsprechender Hinweis durch den Moderator würde reichen.
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mo 16 Apr, 2018 8:35    Titel:  

lieber JF1

nach solch einem langen beitrag sind wir ja schon fast ' per Du', dass ich es einfach wage noch was draufzusetzen.
Forum hin oder her? natürlich immer hier - seltenes nur per PN

noch ein spass am rande: alles was mit der batterie zu tun hat ist spannend! :-)

du schreibst selber: "" quälender prozess"" bist du es nicht selber leid, so etwas nicht abkürzen zu können?

weiter oben bat dich mal jemand (der dich und deinen fuhrpark wohl besser kennt)
doch einfach mal die batterie aus deinem Volvo zu nehmen - das wäre ein einfacher, logischer, praktikabler und schneller weg.
Ohne zu raten, zu messen - aber mit einem sicher nachvollziehbarem ergebnis ... und die einfachste lösung für den test.
natürlich kannst du es dir gerne kompliziert machen - du willst auch lernen, versteh ich ja ( will ich auch)
... dann hör aber auch mal auf die praktiker, und lerne! du musst das rad - für dich - nicht immer neu erfinden.

nix für ungut
Mars
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: Mo 16 Apr, 2018 11:06    Titel:  

Mein lieber Jaguarfan1,
Polemik ist ein starkes Wort. Wenn Du mal die vielen Themen und Deine Neigung zur einseitigen Interpretaion dabei anschaust, dann wirst Du auch feststellen, dass Ungläubigkeit nicht die Lösung Deiner Probleme mit dem S-Type ist.

24 März, 2018 22:30 Titel: Bremsleuchte rechts Fehler- und nu?
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59942

15 März, 2018 19:25 Titel: Zündkerzenwechsel beim 2,5 und 3,0 V6- Kosten und sinnvolle Nebenarbeiten
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59856

23 Dez, 2017 15:55 Titel: Gesperrter Thread zum Thema Pedalerie -Automatikgetriebe
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59220

20 Dez, 2017 14:44 Titel: Ungewolltes Gasgeben beim Bremsen-nicht nur Jaguar betroffen
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59194

01 Sep, 2017 13:42 Titel: Ungewollt beim Bremsen gleichzeitig das Gaspedal betätigt- S-Type jetzt Schrott
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=58411

12 Mai, 2017 22:15 Titel: Kann ein Getriebeölwechsel beim Automatikgetriebe auch schaden?
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=57500

17 Apr, 2017 11:38 Titel: Getriebeölwechsel, obwohl Getriebe einwandfrei funktioniert?
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=57287

16 Apr, 2017 20:46 Titel: Welche Zündkerzen/Zündspulen beim 3,0 V6?
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=57283

01 Apr, 2017 20:58 Titel: Fahrkomfort Unterschiede zwischen 2,5-3,0 V6 und 4,2 V8
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=57124

Alle genannten Themen sind bis zur Unkenntlichkeit ausgewalzt und wohl Deinem Satz "...für mich typischen sehr sorgfältigen Sondierungsphase.." bzw., wie Du jetzt mitteilst, Deinem "hartnäckigen Insistieren" geschuldet. Der Sinn erschließt sich mir nicht.

Dabei schreibst Du selbst, dass Du zwei linke Hände hast. Siehst aber eine defekte Bremsleuchte als Stromfresser (die keinen Strom mehr ziehen kann) und ergötzt Dich in Ladungsbalken, um was zu beweisen?

Die Ratschläge von Mars63, Moellerr, ManniBochum, Chris0712, Jaguarfreund56, stypeffm, um nur einige zu nennen, befolgst Du trotz linker Hände und eigener Fehlinterpretationen nicht bzw. nur zum Teil. Vertraust mehr dem ADAC (.. erkennbar Kompetent...) bzw. Oldtimerspezilisten. Ist Dir schon aufgefallen, dass Dir immer die Besten Kenner des Jaguars und seiner Macken Ratschläge erteilt haben, die Du mit Halbwissen und linken Händen in Frage stellst?

Falls die Batterie nicht die Ursache ist und Du dann aufwändig den Stromverursacher heraus finden musst, dann gehe bitte in die Werkstatt und stelle nur das Ergebnis, ohne eigene Überlegungen hier ein. Das hilft den Lesern viel mehr.

Viele Grüße
Wolfgang
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mo 16 Apr, 2018 22:01    Titel:  

Hallo zusammen,
-die neue Batterie ist nun drin und lädt noch, da -nach vielleicht längerer Standzeit- zunächst mit 12,2 V noch zu schwach
(Startversuch hat demzufolge auch auf Anhieb entspr nicht geklappt)

Chris 712 schrieb oben u.a.:
"Sind alle Pufferelkos in den Steuergeräten entladen und ich versuche einen Wagen mit unter 12,6 V zu starten funktioniert es nicht. Die Spannungsregler arbeiten nicht, d.h. die Steuergeräte erhalten zu wenig Spannung."

Somit noch Geduld-

-Der ADAC hat aber bereits die Fehler der Steuergeräte gelöscht, in die er hereingekommen ist
-in das Motorsteuergerät kam der ADAC jedoch nicht rein-

Frage:

ist das durch die WFS blockiert?- oder ein sonstiger Grund bekannt?
(Die Blink-Lampe der Alarmanlage leuchtet auf Zündstufe 2 jedenfalls immer einmal auf)
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 7:00    Titel:  

Hallo JF1,
ich befürchte Du bist nicht einen Schritt weiter als letzte Woche.
Eine neue Batterie, die erst einmal aufgeladen werden muss - wo gibt es denn sowas.
Bei mir wurde zweimal die Batterie gewechselt und bis auf Radio-Code und Feststellbremse musste nichts angelernt werden. Ich konnte danach sofort starten und fahren.

VG
Wolfgang
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 8:00    Titel:  

@ JF1,

definiere "neu"

M.B.
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 8:56    Titel:  

@WF

Hi,

das stimmt leider nicht immer. Hier ein Auszug eines emails meines Bruders vom 03.04. dieses Jahres:

Vorher neue Batterie für Golf gekauft - war auch schon 9 Jahre alt. Ist heute morgen nicht angesprungen. Von wegen geladen - 4 LEDs beim Cetek.

Das Cetek hat 7 gelbe LEDs und wenn sie vollständig geladen ist eine Grüne. Es war übrigends keine Billigbatterie und der Verkäufer sagte noch auf Nachfrage " Einfach einbauen und starten, Batterie ist vollständig geladen"

Ich denke aber JF1 hat da ein größeres Problem und kommt um eine Fachwerkstatt nicht drum rum.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 9:13    Titel:  

Moin Christoph,
es wird sicherlich vorkommen, dass man gelegentlich eine alte Batterie verkauft bekommt, nur dass der ADAC zweimal eine alte und nicht aufgeladene Batterie einbaut? Nun ist der ADAC kein Batteriehändler und hat deshalb auch nicht den Durchsatz an Batterien im Vergleich zum Handel.

Mein Ratschlag an JF1 ist letzlich auch: gehe in die Werkstatt, sichheitshalber zu einer Jaguarwerkstatt. Alles andere artet nur zu weiteren Rätseln und viel Raten aus.

@ManniBochum
die Frage hatte ich auch auf den Lippen bzw. in den Fingern, wobei mir noch andere Gedanken kamen (ich habe sie mir verkniffen).

Viele Grüße
Wolfgang
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 9:26    Titel:  

Hallo Wolgang,

Zitat:
Mein Ratschlag an JF1 ist letzlich auch: gehe in die Werkstatt, sichheitshalber zu einer Jaguarwerkstatt. Alles andere artet nur zu weiteren Rätseln und viel Raten aus.

Ich denke alle hier haben die selbe Meinung und würden den Ratschlag auch befolgen........außer JF1

@JF1
Frage: Wann tauchte das Problem das erste Mal auf? War er da zuvor in der Werkstatt um das Fahrzeug nach dem Bremsmanöver zu richten? Was wurde in der Werkstatt gemacht? Geschweisst, gerichtet, Stoßstange erneuert, ect.? Kabelbaum eventuell beschädigt?

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2018
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 10:16    Titel:  

Wie neue Batterie definieren ?!
Die Alarmanlage ist doch schon auf Zündstufe 2, so weiter oben laut Aussage von JF1.

Sorry, diese Vorlagen sind dran schuld, dass ich meinen Kaffee verschüttet habe und meine Balken versaut habe.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 13:39    Titel:  

Hallo Willi,
was bedeutet das , wenn die Blinkleuchte der Alarmanlage auf Zündstufe 2 einmal für max 2 Sek aufleuchtet?

der ADAC meinte, die WFS wäre jetzt das Problem und verhindere auch, den Zugriff des Diagnosegerätes auf das Steuergerät,so das die dort gespeicherten Fehler nicht gelöscht werden können.
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 14:01    Titel:  

Hallo Chris712
Du fragst:
Wann tauchte das Problem das erste Mal auf? War er da zuvor in der Werkstatt um das Fahrzeug nach dem Bremsmanöver zu richten? Was wurde in der Werkstatt gemacht? Geschweisst, gerichtet, Stoßstange erneuert, ect.? Kabelbaum eventuell beschädigt?
Dazu:
Nichts von alledem-nur Türen und Kotflügel neu und hinterer Blechschaden repariert.
Der Wagen fuhr auch nach der Reparatur (Mitte Januar) perfekt und sprang den weiteren Winter über selbst nach längeren Standzeiten bei Minustemperaturen sofort an.
Erstmal aufgetreten ist dann das Problem , nachdem am Vortag bei der Achsvermessung auch die alte Batterie getestet worden ist (damals 43 % Kapazität) Die Testung erfolgte nur rein vorsorglich,denn es gab auch mit der alten Batterie bis dahin trotz kalter Temp. keinerlei Startprobleme.
Der ADAC erklärte gestern, das die Testung mit einem künstlichen Kurzschluss erfolgt und so meiner alten Batterie den Rest gegeben haben könnte.
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 14:14    Titel:  

NB.:
1. Die Jaguar- Werkstatt ist ca 45 km Landstr. entfernt
2. Der Wagen ist so nicht rollfähig-der Wählhebel lässt sich nicht betätigen und bleibt fest auf P
3. Der örtliche Jaguarfachmann ist bisher nicht erreichbar- habe um Rückruf gebeten.
( in seiner Werkstatt war seit Wochen für morgen ein Termin für diverse Kleinigkeiten vereinbart, u.a. neue Lambdasonde, Fehlerauslesen/löschen etc.)
Meine Hoffnung:
Er kann mit seinem Diagnosegerät zu uns kommen und die Blockaden lösen.
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 16:08    Titel:  

Hi,

ich muß jetzt mal etwas generelles fragen,

hat hier denn keiner wirklich einen S-Type ?
Eigentlich sieht jeder S-Type-Fahrer bei jedem Zündung einschalten diese WFS LED für <3 Sec. aufblinken.
Wenn nix blinkt, LED kaputt, wenns länger Blinkt, stimmt was nicht, dann bitte Fehlercode notieren.

Also @ JF1
entgegen dem Gesabbel des Supermans vom ADAC hat die WFS KEIN Problem.

Nur mal an alle bemerkt, mit den Ruhestrommessungen nach Art des ADAC, sind die Multimeter alle zerstört worden.
Ruheströme am Jaguar können nur mit zugelassenen Multimetern oder mit WDS, IDS & SDD gemessen werden.

Lokalisieren von Fehlstromquellen per Sicherung ziehen bringt beim Jaguar nichts (diverse Gründe)

Universalfehlercode-Interpretationen taugen am Jaguar nichts, da Jaguar den gleichen Code auch für verschiedene Baujahre und Modelle verwendet.

Jaguar benötigt andere Mindeststromwerte wie andere Autos.

Um einen Jaguar vollständig und richtig auslesen zu können benötigt man unbedingt originale Jaguar-Geräte und Fehlercodelisten.

Mit dem ganzen eierlegenden Wollmilchsaumist kann man zwar einiges an vielen Autos,, aber nur wenig an speziellen Autos (z.B. Jaguar)

Wann merkt Ihr (incl. ADAC), daß Ihr an einem Jaguar arbeitet, das ist kein Toaster, das ist kein Bügeleisen und auch kein Kettcar.

@ JF1
hast Du überhaupt ein Fahrerhandbuch ?

Ist die Batterie nun endlich Fabrikneu,
oder schleppte der ADAC Tänzer die schon Monate mit rum?


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 18:36    Titel:  

Hallo manni,
erst mal Danke, dass Du nicht wie manch andere lediglich auf eine Werkstatt verweist-
(welche für mich ausserdem situativ auch nicht ohne weiteres greifbar war)

- auf das WFS-blinken hatte ich vorher nie geachtet- ist jetzt klar-
- ob die Batterie fabrikneu ist, kann ich nicht sagen- aber 2x hintereinander untauglich?
- ja- ich habe ein Handbuch und es sehr sorgfältig durchgeforscht-ohne hierdurch mit meinem Problem weiterzukommen

Habe zwischenzeitlich den örtlichen Jaguarfachmann, bei dem ohnehin morgen der Werkstattermin anstünde, tel erreicht-
-wenn der Wagen bis morgen mittag nicht auf eine der vorherigen wundersamen Weisen anspringt, wird er mit seinem OBD zu mir kommen-
zur letzten Sicherheit werde ich ihn dann bitten,auch noch eine separate Batterie mitzubringen, um es mit direkter Verbindung -also nicht per Starthilfe-Anklemmung über meine Batterie!!!- damit dann auch noch zu probieren.

-Was kann ich ihm sonst von Dir noch ausrichten?
-Wenn nicht die WFS den Startvorgang komplett blockiert, was kommt sonst als eher wahrscheinlich in Frage?
(auch beide Schlüssel habe ich shon x mal probiert)

(vielleicht zahlt sich Hartnäckigkeit am Ende ja doch noch aus...)
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 19:13    Titel:  

Na pass nur auf, dass da nicht der Guido Cantz kommt.....!!

LG
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 19:19    Titel:  

...genau das habe ich jetzt noch gebraucht!
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 19:29    Titel:  

hallo JF1

nein, sowas kann keiner brauchen ...

war denn die alte batterie beim wechsel etwas länger ab ( ...15 ... > 30 min) - vermutlich ja eher nicht
musstest du den radiocode neu eingeben?

ich frag deshalb, dass sich von alt zu neu evt diverse dinge 'reseten' könnten
wenn du die fehler der alten batterie mit übernimmst .... na ja, nur mal so ein gedanke, weil so viel nicht passt
weiss es hier aber auch nicht besser.

erst mal erfolg für morgen
Mars
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 20:10    Titel:  

Hi,

was ich dabei nur bemerkt habe ist, daß niemand gestört hat, was ich u.a. auch noch zum Jaguar geschrieben habe. z.B.

Mannfred hat folgendes geschrieben:
Nur mal an alle bemerkt, mit den Ruhestrommessungen nach Art des ADAC, sind die Multimeter alle zerstört worden.
Ruheströme am Jaguar können nur mit zugelassenen Multimetern oder mit WDS, IDS & SDD gemessen werden.


Lokalisieren von Fehlstromquellen per Sicherung ziehen bringt beim Jaguar nichts (diverse Gründe)

Um einen Jaguar vollständig und richtig auslesen zu können benötigt man unbedingt originale Jaguar-Geräte und Fehlercodelisten.
&
Mit dem ganzen eierlegenden Wollmilchsaumist kann man zwar einiges an vielen Autos,, aber nur wenig an speziellen Autos (z.B. Jaguar)


@ JF1,
wenn schon unhinterfragt,
dann würde ich mal fragen mit was Dein Jaguar-Spezialist auslesen kommt (interessiert wohl alle hier und ich bin halt neugierig)

Einzelsteuergeräte werden eh nicht ausgelesen, wenn dann wird der komplette Wagen ausgelesen, denn selbst ein nebenfehler in der Klimaanlage kann eine Katze still legen.

Und wenn der Kollege Jaguar-Spezialist wenigstens die OBD Fehler ausliest, würde ich mir die vor dem löschen mal aufschreiben (das ist auch Logik)

Funktioniert eigentlich die Tacho und Schaltkulissenbeleuchtung ?


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 20:37    Titel:  

hallo Manfred

gedanken hab ich mir da schon gemacht zur strommessung

erst mal: niedrige spannungen - hohe ströme!
aber das grösste problem sehe ich darin, dass man ja die batterie erst abklemmt und der strom dann übers messgerät läuft
damit setze ich beim erstkontakt aber vermutlich alles wieder aus dem ruhemodus = hohe ströme

ich würde - wie ich es bisher aus meiner praxis (keine auto-werkstatt) kenne - am besten mit zangen-ampermeter messen
aber da muss man schon etwas tiefer in die tasche greifen, um den gesamten messbereich bis zu den kleinen strömen abzudecken.

stutzig macht mich bei diesem thema, dass sich so viele fehler auf einmal zeigen
und die sich auch bei frisch geladenen batterie (selbst, wenn sie nicht ganz neu wäre) - zumindest teilweise - nicht legen

ich hab ja in einigen beiträgen schon gelesen, dass sich der Schalthebel nicht bewegen lässt
weiss aber nur noch im zusammenhang mit der elektrischen sperre, die defekt sein kann
aber manuell zu entkoppeln war - hab es aber nicht mehr genau im kopf .... betraf mich eben noch nie direkt ... nur mitgelesen

grüssle
Mars
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 1:29    Titel:  

Hallo zusammen,

zum Entriegeln der Schaltkulisse habe ich bereits in einem anderen Thread etwas geschrieben.

Zum einen habe ich dort diesen Beitrag mit Bildern zum J-Gate und der Notentriegelung gepostet
und zum anderen noch diesen Beitrag, in dem ich kurz einen Selbstversuch beschrieben habe,
den ich in diesem Beitrag noch ergänzte ;-)
(bei Bedarf hier der komplette Thread)

Die Schalthebel-Entriegelung stellt also kein wirkliches Problem dar und ist in zwei Minuten erledigt, so dass man den Wagen bei Bedarf jederzeit in eine Werkstatt transportieren lassen kann.

Gruß
moellerr


Zuletzt bearbeitet von moellerr am Mi 18 Apr, 2018 3:02, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 1:40    Titel:  

Hallo zusammen,
morgen wissen wir hoffentlich mehr-
-habe bis zuletzt alles probiert- was vorher erfolgreich war (Resett mehrfach durch Abklemmen von Minus,Starten und parallel betätigen von Handbremse und allen möglichen sonstigen Funktionen- das Auto macht keinen Mucks und alle Fehlermeldungen erscheinen wie immer im Display.!

Manni Du fragtest:
Funktioniert eigentlich die Tacho und Schaltkulissenbeleuchtung ?
Ja! Soeben noch mal extra geprüft, nur das auf Automatik gestellte Scheinwerferlicht erlischt beim vergeblichen Startversuch!
Es funktioniert eigentlich alles andere bestens-

Eine Info noch:
Sowohl die ausgetauschte neue Batterie , als auch die jetzt eingebaute neue Batterie haben nach mehreren ergebnislosen Startversuchen so abgebaut, dass danach z.T. stundenlang neu aufgeladen werden mußte.
Ist das normal?
Danke für Eure Geduld
JF1
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 1:57    Titel:  

Hallo moellerr,
das hat sich jetzt überschnitten
Zumindest kann man Deinen Hinweisen zu Folge notfalls den Wagen in eine Werkstatt transportieren, ohne hoffentlich das Getriebe zu beschädigen.
Die Blockade selbst ist eine der im Display angezeigten elektronischen Störungen und somit ansonsten nicht isoliert zu betrachten.

Schön wieder von Dir zu hören-
-hoffentlich hattest Du einen schönen und störungsfreien Italienurlaub (Du schriebst in einem anderen Thread von Deinen diesbezüglichen Plänen)
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 3:49    Titel:  

Hallo JF1,

Jaguarfan1 hat folgendes geschrieben:
...das auf Automatik gestellte Scheinwerferlicht erlischt beim vergeblichen Startversuch!

Das klingt wieder sehr stark nach Spannungseinbruch und somit nach einer leeren bzw. defekten Batterie. Geht das Licht wirklich komplett aus (Steuerungsfehler, lösendes Relais) oder wird es nur plötzlich sehr dunkel?

Jaguarfan1 hat folgendes geschrieben:
Sowohl die ausgetauschte neue Batterie , als auch die jetzt eingebaute neue Batterie haben nach mehreren ergebnislosen Startversuchen so abgebaut, dass danach z.T. stundenlang neu aufgeladen werden mußte. Ist das normal?

Das kommt darauf an, was Du unter mehreren Startversuchen verstehst ;-)

Der Anlasser ist zweifelsohne der stärkste elektrische Verbraucher im ganzen Fahrzeug und zieht ordentlich Strom. Je nach Leistung des verbauten Anlassers (habe die Daten nicht im Kopf) kann der unter Umständen 100 oder 200 Ampere ziehen, was bei einer neuen 100 Ah Batterie bedeuten würde, dass diese nach 1 Stunde bzw. 1/2 Stunde Dauerorgelns komplett leer wäre (sowie anschließend Dein Anlasser im Eimer wäre).

Unabhängig davon laden Batterien, je voller sie werden, immer langsamer, mit immer weniger Strom. Den verhältnismäßig stärksten Ladestrom hat man also in den ersten Minuten bei einer möglichst leeren Batterie. Die letzten Ah bis zur 100% Ladung dauern entsprechend am längsten.

Jaguarfan1 hat folgendes geschrieben:
Schön wieder von Dir zu hören- hoffentlich hattest Du einen schönen und störungsfreien Italienurlaub

Ich hatte doch am 13.04. noch hier im Thread was gepostet. Das wäre aber ein kurzer Urlaub geworden.
Nee, ich fahre erst Anfang Mai weg und dann hoffentlich länger als 5 Tage (wenn das Getriebe mitmacht) ;-)))

Gruß
moellerr

P.S. Es ist schon sehr spät/früh und ich bin jetzt irgendwie irritiert! Dreht denn nun der Anlasser oder nicht?
Wenn er tatsächlich fleißig dreht, aber nicht anspringt, saugt das die Batterie Stück für Stück leer.
Dreht der Anlasser hingegen nicht, dann hält eine neue Batterie diese Art der Startversuche (die ja gar keine sind) ewig durch.


Zuletzt bearbeitet von moellerr am Mi 18 Apr, 2018 4:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 3:55    Titel:  

Hi,

ich habe eben einige bisher verschwiegene konkrete Infos gelesen,
(also nicht direkt gelesen, sondern nur daß es solche gibt)
die aber um einiges wichtiger sind als die bisherigen seitenlangen Balkendiskussionen,
deshalb bin ich nun aus diesem Thema raus und werde um dieses Auto einen Riesenbogen machen.
@ JF1
schade um die viele vergebliche Arbeit ich mir in diesem Thread gemacht habe (Perlen vor .... )
und es tut mir leid für dieses Auto, aber mit dieser Art wirst Du dieses Auto nie mehr zum laufen bekommen.


Viele Grüße,
Manfred Bochum aus dem Erftkreis
von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 8:05    Titel:  

ach menno, Manni,

immer wenns grad spannend wird ...
interessant ist doch nun sicher die info vom auslesen und welche fehler da nun 'in echt' drin stehen
und was der mann von der werkstatt wirklich hinbekommt - und wie er das gemacht hat

gut dass JF1 da pedantisch genug ist, sich alles erklären zu lassen

Tipp an JF1:

mach deinen werkstattmeister nicht gleich mit all den unsinnigen infos verrückt, halt dich zurück (auf schwäbisch: gosch halda)
lass ihn erst mal selber machen und wenn er fragen hat ... versuch in kurzen, prägnanten antworten hilfe zu leisten
sonst endet das wie hier im forum - in unbandiger verwirrung!

grüssle
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 13:53    Titel:  

Hallo zusammen,
-alles wie gehabt-
-der Jaguarmann kann evtl erst heute abend gegen 18.30 kommen

Hallo moellerr,
Du fragtest "Dreht denn nun der Anlasser oder nicht? "
Er hat nie gedreht- keinen Mucks! Ich dachte, das hätte ich schon eingangs und sogar in der Überschrift deutlich gemacht-
(die Symptome sind-ohne Anlasserorgeln- ansonsten eigentlich so, wie bei einer nicht ausreichend geladenen Batterie oder als wenn eine elektronische Sperre den Startvorgang blockiert, nur zuvor ist es nach dem Aufladen irgendwie gelungen,den Wagen anzubekommen.

Hallo Manni-
-langsam hatte ich mich auf Deine -wie Du vielleicht selbst zugeben wirst -ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftigen persönlichen Eigenheiten eingestellt- und schon gibts wieder auf die Fr....(Du weißt schon...Nahles..).
Zusätzlich frage ich mich zur Sache, welche Infos ich bisher verschwiegen oder falsch rübergebracht habe?

Hallo mars,
es bleibt spannend- egal wer weiter mitmacht.
Ich steige jedenfalls nicht ohne weiteres aus! Jetzt erst recht nicht!
(Habe mir zwar rein vorsichtshalber gestern eine nagelneue Einkaufstüte(Fabia) reservieren lassen, aber so weit muss es ja nicht kommen)
Glücklicherweise kann ich es mir heute leisten, diesen Zirkus so durchzuziehen- da ich den S-Type eher als Liebhaberfahrzeug
betrachte- aber es trotzdem auch im Alltag zuverlässig nutzen möchte.
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Barbier
registrierter Benutzer
Flörsheim



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 15:01    Titel:  

also doch.................

nur zuvor ist es nach dem Aufladen irgendwie gelungen,den Wagen anzubekommen.

Ich schrieb schon im 3. Posting hier auf Seite 1 ................. es ist die Batterie !!!

Gruß Lothar
Wer liefert was?
      
Jaguarfan1
registrierter Benutzer
Burscheid



BeitragVerfasst am: Mi 18 Apr, 2018 15:36    Titel:  

Hallo Lothar,
rein logisch späche sehr vieles dafür,
aber
ob das nach nacheinander 2 neuen ADAC- Batterien tatsächlich der Fall sein kann?
Gruß
JF1
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 3Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: