E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Pace, E-Pace  >>  Der nächste Flop - ein weiterer Plastikbomber
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 4Gehe zu Seite   |  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 15 Apr, 2016 23:15    Titel: Der nächste Flop - ein weiterer Plastikbomber  

Was darf man lesen - Plastikzeitalter bei Jaguar setzt sich fort, Kunststoff a' la Dacia Duster an Stellen, die früher lederbezogen waren, kein Vergleich zum "Zuffenhausener", billige Türverkleidungen, dazu Kia-Look...

Wenn der Plastikbomber schon bei den hiesigen Experten durchfällt, dann muss sich die Autojournaille nicht mal quälen, das Auto als Sparringspartner der echten Premium-SUVs, von denen jeder richtige Autohersteller ein ganzes Bündel von makelloser Qualität und "Haptik" im Portfolio hat, auf "ganz charmant, aber chancenlos" zu "testen".

Wer soll sowas kaufen? Und warum? Dacia-Plastik, das von eben den "Jungs auf der Insel", die nicht einmal vernünftige - und vor allem funktionstüchtige - Bremsen zuzukaufen in der Lage sind, zusammengefrickelt worden ist... Man weiß nicht einmal, ob wenigstens die Motoren halten. Oder doch: Die Sechszylinder Benziner tun es nicht, das haben sie im Anti-Sportwagen F-Type bewiesen. Die "neuen" Dieselmotoren vielleicht auch nicht - und die sind zudem schön rauh geworden, was wegen der eingesparten Dämmung und der Karosserie aus Dosenblech wunderbar zur Geltung kommt! Wenn die Abrollgeräusche der Reifen und der pfeifende Wind an den schief eingepassten Türen speziell der Testfahrzeuge für Kundschaft und Presse nicht die Oberhand gewinnen...
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 5:50    Titel:  

Ach "Ich",

was muss ich wieder lesen: Du liest viel zu viel.

HERZliche Grüsse,
Egon ;-)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 9:54    Titel:  

Schmunzel. Hättest Du diese Schmähzeilen bei einem deutschen Herstellerforum gepostet, hätte man dich vermutlich gesucht, gefunden.. und dir mindestens ein totes Huhn auf die Haube genietet.

Aber da hier ja zum Glück alles ein wenig kultivierter ist, toleriert man die Meinung derer, die noch in dem Jahrtausend verweilen, in dem alles besser war. Wo die Marke Jaguar eine Trutzburg von Werterhalt und Qualität darstellte. Weltmarktführer bei Luxusautos war.. und als der Satz .. Du musst zwei kaufen , damit du einen zum fahren hast.. nur für Anbieter wie BMW und Mercedes galt.
Herrlich diese Zeiten in den 90ern wo Ford Technik zum PremiumPreis umgelabelt und in barocke Formen gegossen wurde..

Ja hier können sich diese possierlichen Wesen noch darüber ereifern, das diese komischen neuen Kisten nicht nur toll fahren... als schönste Autos weltweit Preise erhalten... in Langzeittests hervorragend abschneiden (xf in autobild).. und sogar noch beim Werterhalt punkten....

Komisch... diese alten Jaguare hätte ich mir damals nicht gekauft.. diese neuen finde ich hingegen ziemlich sexy.

Munter bleiben.

Marcus
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 10:02    Titel:  

@"Ich" war ja wieder treffend, aber passt. Im Osten hätten sie Plastebomber gesagt, aber so was ist schon unter der Gürtellinie
Grüße aus Spanien, dem herrliche Land der vielen Plastiktüten, da findet man Plastik auch schick
Armin
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 14:10    Titel:  

Na kommt, isset so oder isset nicht so? Lest Euch doch mal durch's Forum... Ich fasse allein die Hauptthemen in den Forumsbereichen F-Type, F-Pace, XF und XE zusammen.

Ach ja: Nachdem Optik wie "Haptik" durch Plastik und hohl klingende Flächen abgehandelt sind, hat Jaguar sich um die Akustik gekümmert und bringt unterirdischen Sound in scheppernd-ungedämmten Karosserien. Eigentlich müssen die Fahrzeuge nur noch übel riechen, dann wären alle Sinne konsequent bedient.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 15:58    Titel:  

Naja . . ich. . Tatsache ist das alle Hersteller Kunststoff verbauen. auch frage ich mich wo in meinem alten xf überall wirklich Leder war.
So viel mehr war da nicht.,wenn überhaupt. ja.. einige rote Stifte sind zu bemerken und auch zu kritisieren... Aber bis dato kann ich tatsächlich wenig bis nichts negativ über meinen neuen xf berichten.
man wird sich auch fragen dürfen. . wie oft befühle ich welche Fläche wirklich.. gerade der f pace wirkt grandios stimmig.
ich war mir auch anfangs nicht klar, ob ich dem neuen xf mag. jetzt wo er da steht muss ich sagen er ist die hübscheste limousine die ich derzeit neu kaufen kann.
hatte vorhin erst einen a7 Fahrer in meinem Auto sitzen.. der jammerte das sein Audi im Vergleich so mies rüber kommt..
tja. geschmacksache wohl
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 19:18    Titel:  

Ich - oder wie auch immer Du heißen magst - zu Deinem Post fällt mir sofort der Spruch meines früheren Dozenten ein:

" Ein saublödes Gelaber hat man schneller im Haus, als einen Kasten Bier".

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 19:47    Titel:  

Marcus: Audi verbaut Kunststoff. Hightech-Kunststoff, der wie ein wertvolles Material wirkt und sich auch so anfühlt. Jaguar verbaut Plastik. Oder auch Plaste, klingt - passend - noch primitiver. Das wird doch auch der A7-Fahrer bemerkt haben, der in Deinem neuen Exoten saß!!! Hier - und das im Forum der rosaroten Jaguar-Brillen - ist dieser qualitative Unterschied jedem aufgefallen!

Thomas: Statt wirkungsheischend einen Spruch abzusondern, der auch nicht klüger ist, weil er von einem "Dozenten" stammt, hättest Du ja mal sachlich gegenhalten können. Aber man kann wohl nicht sachlich gegenhalten...
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 19:54    Titel:  

Natürlich ist in allen Autos Plastik verbaut, auch im alten XF ist es reichlich, aber und jetzt kommt für mich das entscheidende, es ist gut gemacht und das Armaturenbrett sieht sogar fast wie Leder aus, aber jetzt ist es in den neuen Modellen billiger gemacht und sieht auch wie Plastik aus, es täuscht keinen Ledereffekt mehr vor und zeigt halt was es ist.Ist bei Dacia auch so.
Übrigens schon mal bemerkt, der F-Pace ist fast 10 cm breiter als der XF,ist nicht gerade vorteilig in manch engen Gassen.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 20:49    Titel:  

Also der Kunststoff im Audi sieht aus wie Plastik. nicht wie Leder. Will es auch nicht. Klopf mal im neuen A6 gegen die Mittelkonsole.

Und zu Deinem Satz auf Thors Beitrag.. Deine Beiträge geschätzter .ich. sind wirkungsheischend.. polemisch...oft unsachlich und provozierend. Umso spaßiger das Du Dir genau den Schuh dann selbst anziehst.

Da kannst du noch so schön fabulieren oder faseln.. es bleibt dabei das Plastik Plastik ist. Ob Audi Werbung dir nun besser gefällt oder nicht.. Und keiner zwingt dich schließlich so eine Kiste zu kaufen.. Andere haben Spass damit.
Also tue so als ob Du denen das gönnst. . Es könnte sonst auch wie Neid wirken.

..
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 20:54    Titel:  

Na ja billige Provokation von "Ich", ich hab mir letzte Woche mal die neue E Klasse angeschaut und im Vergelich zu meiner S212 sieht es optisch top aus aber die Kunstoffe sind ein klarer Rückschritt, würde sogar behaupten schlechter als im GLC.
Finde den F Pace besser gemacht als den Neuen XF, wenn ich an meinen alten XK8 zurückdenke der hatte mal doppelt so viel Plastik. Es kommt auch nicht aufs Matrial an sondern auf die Optik und Anmutung. Das ist Jag auf einem guten Weg.
Die deutsche Referenz Audi finde ich nach einer Probefahrt im Q5 maßlos überbewertet. Da war weder die Vearbeitung noch das Design oder Anmutung außergewöhnlich. Fahrtechnisch trotz 300+ PS nichts besonderes und lächerlich war der Lautsprecher im Auspuff der Sound vorgaukelt. Sehr Lustig dachte zuerst der Wagen ist Kaputt im Sportmodus bei Stop and Go immer so ein röhrend.
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 21:02    Titel:  

Ich verstehe diese Aufregung nicht:
Was ist denn gegen Dacia Plastik und KIA Look einzuwenden??

Das sind zwei Marken die auf dem härtesten und anspruchvollsten Markt der Welt deutliche Verkaufserfolge vorzuweisen haben.
Ähnlich, in Prozent gesehen, wie Jaguar.......

Alles RICHTIG gemacht......lieber ICH !!!!!!

PS: Fahr doch mal in meinem Buchhalter-Ausstattungs-X-Type mit !!!!!
Da siehst du was VERZICHT bedeutet.

Aber von Aussen isser GE.l ;-) Auch ohne Leder.........denn er ist ein JAGUAR.

Nochmal PS: Was fährst DU denn für einen Jaguar, lieber ICH ??????
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 22:33    Titel:  

@ derliebe76: Zwei 308er. Und Du ein Auto aus der Zeit, in der "Ford-Technik zum Premiumpreis umgelabelt und in barocke Formen gegossen wurde"?

Was regt Ihr Euch alle künstlich auf? Es ist doch wahr: Keines der Jaguar-Modelle überzeugt. Nicht einmal im JAGUAR-Forum. Schwerfällig, überforderte Fahrwerke, versagende Bremsanlagen, rauhe bzw. hochgehende Motoren, dröhnende Musik, Plaste und Elaste in den prominentesten Sichtbereichen, scheppernde Innenleben der Türen, ab Werk fehlerhafte Fahrwerkseinstellungen, Lackfehler, ungleichmäßige Haubenspaltmaße, Abrollgeräusche wegen eingesparter Dämmung usw. Das sind die tragenden Aussagen der FORUMSMITGLIEDER über die Fahrzeuge. Von den regelmäßigen Presseverrissen will ich gar nicht wieder anfangen. Wie sollen die Dinger da Menschen überzeugen, die AUDI/VW/Skoda/Seat, Mercedes oder BMW und deren Perfektion (!!!) kennen und schätzen gelernt haben. Und deren großartiges Image, ja den Nimbus, der von deutscher Ingenieurskunst ausgeht! Sowas gegen einen billigen Exoten tauschen, den die teetrinkenden Jungs von der Insel zusammendilettiert haben und der nicht einmal den grundsätzlich geneigten "Fan" zu überzeugen vermag? Warum sollte jemand so bekloppt sein?

Hier war von der neuen E-KLASSE die Rede. DAS ist ein Auto. Gebaut nach dem Motto "das Beste oder nichts"! Und autonom fahren kann dieses Prachtstück auch. Kunststoffe ein Rückschritt - Quatsch, höchste Qualität bei bester Verarbeitung. Wenn man sich im XF-Forum umschaut, gibt es KEINEN sachlichen Grund, statt dieses unvergleichlichen, mit modernster Technologie von morgen ausgestatteten Fahrzeugs einen Plastikbomber von Jaguar zu kaufen, dessen herausragendes Merkmal ist, dass sein Navi den Technikstand von 2005 erreicht hat.

Und jetzt noch der F-Pace. Mazda-Kia-Dacia-Verschnitt mit Rotstift-Plaste-Auskleidung. Q-Fahrer lachen doch über das Ding, das - wie gesagt - sogar im Jaguar-Forum von vielen Teilnehmern negativ aufgenommen wird, und das, bevor die ersten Exemplare durch die Lande rumpeln.
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 22:58    Titel:  

Ich - alleine der Nick ist schon lächerlich - bevor die Beiträge noch lächerlicher werden, empfehle ich dringend, kein Bier mehr aus dem Kühlschrank zu holen.

Wegen der sagenhaften Qualität von BMW und Mercedes Benz bin ich nach 10 Jahren Corvette bei Jaguar gelandet.

Ich hatte weder mit einer meiner 5 neuen Corvetten, noch bisher mit dem XKR solche Probleme wie mit dem Kernschrott aus deutscher Fertigung (AMG Mercedes und 750er 12 Zylinder).

Das betrifft das Auto selbst und die Pfuscher in den völlig überteuerten Werkstätten der deutschen `Premium` Hersteller.

Gruß Thomas

Ansonsten empfehle ich
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 23:16    Titel:  

"thocar" ist besser, war aber leider bereits vergeben!

Kernschrott von BMW und Mercedes-AMG (DER Manufaktur)? Entweder hattest Du großes Pech - oder ausgenudelte Billiggebrauchte geschossen...

Du willst mir nicht erzählen, dass Du einen Jaguar der Qualität wegen gekauft hast??? Auf den blöden Gedanken ist sicher noch niemand gekommen. Da können die Dinger auch weiterhin in jedem Langzeittest, bei TÜV, Dekra und GTÜ oder JD-Power gut abschneiden - die guten Ergebnisse dort sind ebenso Ausreißer wie Dein Pech mit grundsätzlich hervorragenden Fahrzeugen.

Für Plastik scheinst Du aber was übrig zu haben. Davon gibt's in der Corvette wohl fast so viel, wie in XK/F-Type. Nur dass erstere wenigstens schnell ist...
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: Sa 16 Apr, 2016 23:28    Titel:  

Mein letzter Kommentar zu dieser sinnfreien Diskussion - ich kaufe grundsätzlich nur neue Fahrzeuge, immer BAR.

BMW und Mercedes könnten mir ein Auto schenken wollen, ich würde es nicht annehmen - mögen sie an ihrer Arroganz ersticken..

Nächste Woche kommt mein zweiter neuer Discovery 4, meine Familienkutsche, auch aus der von Dir beschriebenen mangelhaften Entwicklung der Jungs von der Insel.

Mein erster Discovery 4 ist nun 4,5 Jahre alt und hat über 110.000km brav seinen Dienst getan -sicher nur Zufall.
.
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 7:57    Titel:  

Die bauen echt nur Mist, diese Engländer und die Fachpresse hat es wieder mal nicht gemerkt

http://www.t-online.de/auto/tests/id_77560534/mercedes-e-klasse-gegen-audi-a6-und-jaguar-xf.html
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 9:35    Titel:  

Ich zitiere mal aus dem XE-Forum:

"katzenauge hat folgendes geschrieben:
Als es sich im Kollegenkreis herumgesprochen hat, dass es nun ein Jaguar für mich wird, bin ich fast für verrückt erklärt worden, vornehmlich von den AMB-Fahrern. Jaguar ist zumindest bei uns in Deutschland emotional hoch aufgeladen.Attribute wie unzuverlässig, Werkstattauto, Ford-Klon etc.waren nicht selten. Ich musste fast schon missionarisch tätig werden, um bereits im Vorfeld mit verbreiteten Vorurteilen aufzuräumen.


Wie ist dieses Phänomen wohl zu erklären? Und worauf beruht wohl die gegenteilige Entwicklung etwa bei Audi? Von der Realschullehrer-Karre, die bereits im Prospekt rostete, über den Audi 100 C3 (Typ 44) binnen weniger Jahre zur Premium-Alternative, mittlerweile sogar zum Top-Vertreter in diesem deutschen Trio (bzw. Quartett: Volkswagen wird ja von Modell zu Modell und von Medienbericht zu Medienbericht höher positioniert).

Mit einem F-Pace, dem man den Rotstift schon beim Blick durch die Seitenscheibe ansieht und der nicht einmal die Jaguar-"Fans" gänzlich überzeugt, wird ein Imagewechsel und ein daraus resultierender echter Markterfolg - und man will doch mitspielen - wohl kaum gelingen.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 10:21    Titel:  

@ Ich, jetzt mal langsam mit die jungen Pferde! Deine ironische Plastikbomber Titulierung trifft die Sache schon. Doch gleich daraus zu folgern, dass Jaguar schlechte Autos herstellt, ist überzogen. Ich fahre seit 12 Jahren Jaguar und hatte nie gravierende Probleme. Jaguar steht für Leder,Holz und halt was Besonderes von ABM beäugt, aber die Kundschaft traut sich nicht.
Jetzt will sich Jaguar mit den neuen Modellen anbiedern, mal sehen, ob das klappt., wenn die ABM Kundschaft billiges Plastik sieht und so ist es leider . Im F-Pace haben sie wirklich reichlich und üppig Plaste verbaut, dafür steht eigentlich Dacia und nicht Jaguar!
Dass es nicht nur billig aussieht, sondern auch ist, schreibt ein User im XE Forum, dass die Führung der Sicherheitsgurte nach wenigen Monaten schon merklich verbraucht und abgeschabt ist, scheint echt billiges Plaste zu sein.
Hoffe Jaguar bessert nach, um den Ruf nicht zu verlieren.
Grüße aus Spanien
Armin
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 10:22    Titel:  

Die Meinungen die Katzenauge beschreibt, sind ja nichts Neues.
Jede Marke hat bei Un-bzw.Halbwissenden ein Klischee zu bedienen.

MB solide, BMW sportlich, Amis Schluckspechte, Alfas rosten, usw. usw.

Die X-Type = Ford Klon Geschichte war doch eigentlich aus diesem Forum verschwunden. Oder????

Badge Engineering ist seit Jahrzehnten verbreitet. Ich weiss nicht,
warum dies beim X-Type soooo negativ gesehen wird/wurde.
Was doch bei Golf vs. A3 vs. TT vs. Leon vs. Beetle bspw. sooooo toll ist
und wahnsinnig eigenständige Autos hervorgebracht hat.

Ach ja, zu den barocken Formen des X-Type, ein X308 hat da 100 pro das progressivere Design, verstehe.
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 10:26    Titel:  

10.000 Vorbestellungen sind natürlich auch ein eindeutiger Hinweis auf einen Mega Flop - wie konnte man das nur ignorieren.

http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/jaguar-f-pace-fahrbericht-10594798.html


Zuletzt bearbeitet von thocar am So 17 Apr, 2016 11:07, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 10:50    Titel:  

@derliebe76: MIR gefallen die barocken Formen meiner Autos! Ich habe lediglich aus einem Beitrag weiter oben zitiert. Denn es ist hier nicht etwa nur so, dass die neuen Produkte für sich genommen mit großen Vorbehalten betrachtet und wegen ihrer erheblichen Unzulänglichkeiten kritisiert werden. Nein, die Fraktion "XF und neuer" zieht über die klassischen Modelle her. Die Fahrer der klassischen Modelle mosern über das neue Design und trennen ferner innerhalb ihres Lagers zwischen "echten" Jaguars und "Ford"-Jaguars. Und dann gibt es welche, die geben sich den Anschein des gänzlich Coolen, und die erklären einem dann, dass Jaguar eigentlich nur spleeniger Mist ist - ein fahrendes Klischee, das in seinem Heimatland, wo allein deutsche Autos etwas darstellten ("Wer in London was auf sich hält, fährt Audi, BMW oder Mercedes und lacht über die Rentnerkutschen mit dem Katzenemblem"), nur zu Kopfschütteln führe.

Stichwort "Klischees": Der Ruf von Solidität und Sportlichkeit würde Jaguar gar nicht schlecht zu Gesicht stehen. Aber der Sportwagen dieses Herstellers ist unsportlich/gefährlich, während der Rest der Palette vor Rotstiftmacken strotzt.

Badge Engineering im Volkswagen-Konzern ist etwas anderes, als ein X-Type auf Mondeo-Basis. Das fängt bereits damit an, dass ein VW als Basis etwas Hochklassiges ist, während Ford in der Herstellerhierarchie ganz unten angesiedelt ist. Und man hat sich bei Jaguar - wie immer - alle Mühe gegeben, die gute Idee durch Rotstift-Umsetzung zu versauen. Beim X-Type etwa wirkten Rost und Verschleiß insbesondere an Unterboden/Fahrwerk um die Wette. Meistens kamen nach wenigen Jahren und ab 80 tkm beide Todsünden gleichzeitig durch´s Ziel...
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 11:52    Titel:  

@ Armin: Reichlich und üppig verbautes billiges Plastik! Das spricht NICHT für Qualität, das ist das Gegenteil davon. Und welchen Ruf sollten sie denn verlieren? Den schlechten, den Katzenauge beschreibt? Mit verschabter Billigplaste statt Holz und Leder?

Wenn ich mich recht entsinne, hast Du Dich gegen einen F-Type zugunsten eines Porsche entschieden, trotz Deiner 12 Jaguar-Jahre. Weil ersterer so hochwertig und konkurrenzfähig ist? Und am Porsche ist doch wohl alles nahezu perfekt bzw. jedenfalls porschelike im (selbstverständlich) positiven Sinne - oder nicht? Findet man dort auch Billigplaste, dröhnende Musik und scheppernde Türinnenleben? Muss man sich bei Erscheinen neuer Porsche-Modelle in den entsprechenden Foren auch sogleich sorgenvolle und kritikgeladene Gedanken um Qualität und Ambiente machen? Oder kann man sich im gemeinsamen Sinne über neue technische Schmankerl und absoluten Fahrspaß austauschen?
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 11:54    Titel:  

VW Basis = Hochklassig ????

Audi TT musste mit Spoiler, ESP nachgerüstet werden, Golf 4 & Co. fallen die Seitenscheiben ins Bodenlose, gerissene Ketten beim TSI, Vorderachsprobleme bei Passat, A6 und etwas war noch mit Abgasskandal.........nur ein paar Sachen der letzten Jahre.

Dass der Mondeo eine schlechte Basis ist, ist doch auch ein Witz.
Rost, Achsprobleme.....sicher gibts die, flächendeckend nicht.

Achso, rostende E-Klassen, SBC Bremsenkatastrophe.......wer was auf sich hält, fährt Mercedes.....fein !!!
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 12:16    Titel:  

Premium Qualität aus dem Hause VW Porsche:

https://www.pff.de/porsche/index.php?thread/2764805-schlechte-qualit%C3%A4t/

http://www.autogazette.de/gebrauchtwagen/teurer-porsche-911-nicht-ohne-probleme-289134.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article153663448/Volkswagen-wird-von-einem-Rueckruf-Desaster-ueberrollt.html

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/porsche-ruft-macan-zurueck-probleme-an-der-bremse-a-972323.html

http://www.n-tv.de/wirtschaft/VW-und-Porsche-rufen-800-000-Autos-zurueck-article17314066.html

Auch 2005 schon ein Thema

http://www.t-online.de/auto/news/id_12846996/qualitaetsstudie-maengel-bei-porsche-und-vw-veraergern-kunden.html
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 12:22    Titel:  

Und die schreiben sicher auch nur Quatsch und Lügen

http://www.sportwagen-kaufen.de/schlechte-jaguar-qualitaet/
Wer liefert was?
      
k.stoertebeker
registrierter Benutzer
Fuerth



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 12:35    Titel:  

Ball flach halten Jungs. Habt Ihr den den Ironie-/Satire - disclaimer von ICH übersehen?
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 13:51    Titel:  

Nee, nee, der Spaß an der Ironie ist mir vergangen.

Es kann nicht sein, dass eine Exclusivmarke, die vorne mitspielen möchte, wirklich alles daran setzt, jeden noch so wohlmeinenden Kunden zu verprellen. Plaste, Bremsprobleme sowie ein einziges Scheppern und Dröhnen sind die roten Fäden, die sich durch JEDEN Beitrag über Jaguar ziehen - ob hier oder in den Medien. "Die Anmutung der eingesetzten Materialien und die Verarbeitungsqualität liegen nicht auf dem Niveau der Konkurrenz". Well done, ihr britischen Nanobauer.

Die vorstehend aufgeführte Sammlung der Negativberichte über deutsche Produkte ist ja nett. Deren Ruf - und diesem folgend deren Verkaufserfolg - sprechen aber eine andere Sprache. Und die vereinzelt auftretenden Macken an den Pretiosen deutscher Machart wirken im Verborgenen. Jaguar bastelt die Mehrzahl der Unzulänglichkeiten jedem "User" direkt ins Sichtfeld.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 14:29    Titel:  

@ ich.. verrate doch mal bitte welchen jaguar der "neuzeit" du selbst schon länger gefahren oder besessen hast.. ich rede jetzt nicht davon im autohaus die haptische qualität des handschuhfachdeckels mit dem fingernagel überprüft zu haben... in der tat kochen alle hersteller mit sehr sehr ähnlichem wasser.. auch wenn du das nicht sehen willst...

deine postings wirken wie z.b. die eines menschen, der sich seine informationen über deutschland ausschließlich aus den russischen nachrichten bezieht.. kann man glauben.. muss man aber nicht ;) der wert dessen was hinten raus kommt ist allerdings kritikwürdig. die form ohnehin.

1. werden in foren doch überwiegend probleme / unzulänglichkeiten angesprochen, da die poster sich klärung / hilfe erhoffen.
2. ist die jag/lr community überproportional kleiner online vertreten als die der deutschen hersteller - schau mal nach wie unzufrieden z.b. div. porsche fahrer sind...
3. einige (auch ich) posten ja doch gern ihre erfahrungen ... und da steht eben auch unheimlich viel positives drin (nicht nur bei mir.. ) ... diese beiträge/informationen weist du in deinen schon arg boshaft formulierten beiträgen jedoch geschickt zu vermeiden.
4. sicher kann man etwas auf die spitze treiben indem man etwas das viel geld kostet mit etwas vergleicht das sehr viel weniger kostet.. (deine dacia/jaguar-vergleiche).. und dennoch.. es bleiben autos die unterschiedlicher nicht sein können.
ich kann auch einen rolex-wecker mit einer 5 euro uhr von Aldi vergleichen.. beide sind i.d.R. aus Edelstahl.. und die Zeiger drehen sich in 24h einfach bzw. mehrfach um eine Achse.. Sind beide vergleichbar? ja.. Warum aber kostet a das 1000fache?! und warum wird es auch noch gekauft?

ich bin ein jaguar kunde der "neuzeit" .. der neue xf ist erst mein zweiter.. ich kam von bmw/audi weil ich die dinger satt hatte.. einen aktuellen a6-allroad etwa? gott wie öde ist das denn.. übrigens.. hartplastik in der mittelkonsole.. ja.. tatsächlich. die lenkung für mich ein graus.. gefühllos um die mittellage.. auch nicht meins. seelenlose großserienkisten ohne charme + reiz..
ich gönne es mir seit dem also einfach nicht das zu haben, das andere als "das beste" definieren.. weil mein "bestes" einfach ein anderes "bestes" ist.... und weil ich es will - und kann!

Ich kritisiere durchaus das ein oder andere detail an (m)einem neuen xf.. aber..schon nach den ersten 400km muss ich sagen.. er ist + fährt besser als sein vorgänger.
aber ich muss sagen, ich verstehe die schärfe und die provokation nicht die du hier in die geschichte trägst - denn... du erreichst eben nicht den hersteller damit.. du versuchst nur die zu "ärgern", die sich etwas gönnen (können) - was dir (scheinbar) nicht gefällt - oder das du nicht kannst.. oder auch nicht kennst!

schönen sonntag.
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 14:51    Titel:  

Marcus, meine Informationen beziehe ich nicht aus den russischen Nachrichten, sondern in allererster Linie in unserem Forum. Und die positivste Gesamtbeurteilung, die man hier zu lesen bekommt, ist: "Er mag ja nicht so perfekt sein, wie der A/B/M, aber ich mag ihn trotzdem". Übersetzt: Andere sind top, aber der Jaguar gefällt mir besser. Es ist schön, dass (indes vergleichsweise wenige) so denken - aber den Hersteller wird´s nicht voranbringen.

Erfreue Dich an Deinem neuen XF. Ein schönes Auto. Aber kannst Du Fakten aufzählen, die für ihn und gegen die Produkte der Wettbewerber sprechen? Insbesondere: Kann man anhand der Auswahl und der Verarbeitung der verwendeten Materialien erkennen, dass Jaguar - im Sinne des zahlenden Kunden - Premium oder gar Exklusivität liefern will - oder etwa nicht? Hat man nicht tatsächlich insbesondere in allen Bereichen, die den "Sinnen" zugänglich sind, gespart? Beim F-Pace scheint es so zu sein bzw. ist es so, wenn er Einrichtung aus dem XE übernommen hat. Der erreicht maximal "3er-vor-Facelift"-Qualität. So berichten es die Eigner (im Forum stand zu lesen, wenn man die Portfolio-Ausstattung wähle, sei es akzeptabel), und so habe ich es beim Kratzen am Handschuhfachdeckel im Autohaus erlebt. Leider.

Ich bin ehrlich gespannt, ob hier irgendjemand in der Lage ist, in den Kategorien Qualität, Fahrwerk, Motor, Komfort, Platzangebot und Gesamtkonzept handfestere Pro-Jaguar-Argumente zustande zu bringen, als "die anderen sind super, aber langweilig". Klar, ein Argument ist das auch...

Ach ja: Auch der Dacia-Vergleich stammt nicht von mir; ich habe ihn lediglich aufgegriffen.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 16:04    Titel:  

Also.. Ich habe seinerzeit mal in WOB mein Studium begonnen,.. wir waren im Institut für Fahrzeugbau untergebracht.. und.. ich könnte jetzt einiges zu Verknüpfungen in die Welt der VWs und Audis berichten.. aber.. das ist OT hier... und was da gewerkelt wird.. nein.. auch das ist nicht nur premium.. :)

Ich kann nun nur vom XF sprechen.. vom Alten und vom Neuen. Meine damaligen Ein-Tages-Erfahrungen habe ich zum XE ja bereits niedergeschrieben.. Vom F-Pace kann sicherlich hier noch keiner wirklich schreiben..

Aber mal zu Deiner Frage (auch wenn hier OT).. Der neue XF fährt auf Landstraßen wesentlich agiler als beispielsweise die (aktuellen) Audi A6 die ich kenne.. Er liegt besser in der Kurve, die Lenkung vermittelt mehr Gefühl, gibt mehr Rückmeldung. Auch finde ich ist die erste Wankbewegung beim Einlenken, also das Einknicken in die Vorderachse nicht so ausgeprägt. Ich "traue" mich daher schneller in eine Kurve einzufahren als beispielsweise mit einem A6.
Der Motor.. Ich habe mich ja nun bewusst für den kleinen entschieden.. Wirkt unter Last ein wenig knurriger als der Audi und der BMW .. diese "treckern+nageln" mehr, wohingegen sich der Jaguar "technischer" und überhaupt nicht nach Diesel anhört. Bei hohem Tempo auf der Autobahn ist er hingegen gar nicht mehr zu hören. Da treten - und das ist ein Punkt - mehr Reifengeräusche in den Vordergrund.
Was mir beim Jaguar aber unnachahmlich gut gefällt ist immer noch das Look&Feel. Das kann nur subjektiv sein, aber ich mag es. Und ich muss sagen ich finde, nachdem man es verstanden hat - auch die Kunststoffanmutung nicht schlecht. Ja man hätte es anders machen können - hat man aber nicht - und so ist es halt. Das Gefühl das ich in meinem neuen habe, ist nach 2 Tagen schon wie im alten auch. Fühle mich wohl. Passt einfach. Das Lenkrad.. die Wippen.. Der Drehschalter.. fühlt sich gut an.

Die Blicke der Passanten hingegen sagen mehr als 100 Tests. Wurde in 2 Tagen jetzt 4 mal darauf angesprochen was für ein wunderschön stimmiges Fahzeug Jaguar da gebaut hat. Er wird übrigens stets teurer geschätzt als er ist. Der A7 Fahrer der in meinem XF saß wünschte er hätte so etwas tolles von Audi geboten bekommen.

Ja...zum Interieur... Es ist halt (wohl) gewollt so, das das Armaturenbrett in der Lederoptik gehalten wurde, wie beim alten XF.. und alles was über dem Holz bzw. an der Windschutzscheibe herumläuft ein glatteres Material sein soll. Alles aus dem selben Material wäre wohl vielleicht zu eintönig!? Beim alten waren die Türverkleidungen oben und die Armaturentafel aus dem selben Material - dies ist designtechnisch nun halt anders. Ich vermute die haben sich etwas dabei gedacht!? Fand ich anfangs auch befremdlich bis ich den Hintergrund bemerkte. Fakt ist, auch der neue A6 hat eine nahezu einteilige Türinnenverkleidung. Das ist nicht hochwertiger, nicht schlechter.. ist einfach nur anders.

Ja.. es gibt Kritik - aber das ist keine die das Fz. für mich zur Katastrophe machen.. Dämmung/Verkleidung im Kofferraum oben fehlt (wie beim 5er BMW auch) ..(vermutlich daher auch die Reifengeräusche, die mMn von Hinten kommen - Das werde ich noch prüfen).. Die Mittelkonsole in Hochglanz muss man nicht mögen, hat aber XJ auch so seit langem.. Ist halt ein neues Design. Der Griff beim Handschuhfachdeckel.. und der Zuzieher an der Heckklappe... Aber sonst?! Zusammen betrachtet wirkt es schon stimmig.. anders als beim Vorgänger.. aber stimmig.

Das LED Licht ist gefühlt besser als beim aktuellen A6 Allroad, Das Navi ebenfalls. Der Sound der 380W Meridian Anlage ist (für mich) Klasse (bei entsprechender Quelle z.b. SACD Stockfisch-Records Closer To The Music oder auch guter MP3s).
Kurzum.. Es gibt wenig zu Meckern.. Wenn das so bleibt.. wird es nicht mein letzter Jaguar gewesen sein. 3 Jahre Garantie und ewig lange Wartungsintervalle sind auch positiv. Einstandspreis deutlich geringer als der der dt. Mitbewerber. Übrigens.. die Jaguar Protect App meldet mir trotz zügiger Autobahnfahrt einen Verbrauch von 6,4l (!) und er ist noch nicht eingefahren.

Und um den Bogen zum F-Pace zu schließen.. Die First Edition.. die hier beim Händler steht, sieht rundum gelungen aus. Mit welchem Jaguar will ich den vergleichen? Es gibt keinen Vergleich. Die Türinnenverkleidung (um wieder da zu sein), mit den eingebauten Lichtelementen sieht einfach nur sexy aus. Der Rest kann gefallen - muss aber nicht. Das Cockpit wurde auch nicht aus dem XE übernommen - sondern an das Design angelehnt. Man merkt schon das auch JLR eine Gleichteilepolitik fährt.
Ja.. die Kabelbäume werden die selben sein. Die Tasten ebenfalls. Aber das ist nichts neues. Bei VW/Audi bekommst Du schließlich aufgrund des MQB (Modularer Querbaukasten) immer das selbe Auto in diversen Namen und von Audi/VW/Skoda/Seat usw...
Machen wir uns nichts vor.. Autos sind schöne Spielzeuge. Aber der F-Pace ist eines, das ich jedem Macan vorziehen würde. Der sieht im direkten Vergleich einfach nur langweilig aus. Wer also kann / will / darf.. hat jetzt eine tolle Alternative zum X3 / Macan / Q5 / Masarati ... Und wir alle wissen das einen ein Duster bei Tempo 50 genau so sicher durch die zu volle Innenstadt bringen würde.. Also was solls (dann sind wir wieder bei den Uhrenvergleichen)..

Warum fahren jetzt also so wenige Leute in Deutschland Jaguar.. Ich denke weil wir allem was "von der Insel" kommt erst einmal historisch bedingt kritisch gegenüber stehen, weil wir "Alternativen" haben, und weil nicht zuletzt Ford ein Image geschaffen hat, das es erst einmal zu beseitigen gilt.
Auf der anderen Seite.. So viele Jaguar / LR / RR wie in den letzten Jahren habe ich noch nie zuvor auf deutschen Straßen gesehen.

Genug Text.. Schönen Sonntag!
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 17:34    Titel:  

@Ich
Ich bin ja auch jemand, der den Qualitätsniedergang bei BMW beobachtet hat - und für E93/F33 dokumentieren konnte.

Und ja, ich habe am Freitag mal wieder den X260 angeschaut, weil ich beim Händler vorbei wollte wegen eines Angebots zum Service.
Der XF 3.0S/C R,d er da stand, hatte BondGrain. Das war schlechter als das BondGRain m X250.
Auch riecht er nicht mehr so wie ein neuer X250 - was auf andere Kleber und SToffe schließen lässt. Roch der X250 doch noch eher wie ein neuer BMW.

Auch im XE habe ich bei der Premiere dringesessen und habe die Plastikteile gesehen. ABER: sie fassten sich insgesamt wertiger an als im F30 oder im Audi.
Optisch verblenden die dt. Premiummarken, denn haptisch ist das deutlich schlechter als bei Jaguar.
Ich würde mir auch einen Jaguar kaufen, bevor ich mir wieder ABM antue. O.k., das Leder bei MB (designo) ist Benchmark, das erreicht Jaguar nicht, aber alle anderen hängen sie ab.

Einen neuen Audi A6 hatte ich 2012 mal über 2200km als Leihwagen. Auch der blendete, schaute man nämlich genauer hin, erkannte man als Detailfetischist nämlich den Schmu, den auch Audi macht.

Der F-Pace mag eine Plastikwüste sein, aber er soll auch die Spannbreite von 2.0d Hinterradantrieb (Einsteigermodell/Wettbewerb zu X3/Q5/Tiguan) bis 3.0S AWD Portfolio (Luxussegment/Wettbewerb X5/Cayenne) abdecken.
Schau Dir den X3 doch an, welch Plastikwüste.

Um die Plastikqualität eines E9x zu bekommen, musst Du heute schon F1x(5er) oder F25 (X3) kaufen, womit der Käufer automatisch einige 10.000€ mehr los wird.

Da Jaguar nun leider - wie BMW anno 2004 mit dem 1er - in Relation den Massenmarkt angreifen will, verlieren sich einige Kernelemente der Marke. Leider. Doch von einer aussterbenden Spezies wie wir Haptikern, Emotionalen und Detailliebhabern kann Jaguar leider auf Dauer nicht überleben.

Ich denke sogar, dass - ich muss ihn mal real sehen - der F-Pace das Zeug hat, wie F-Type, X250 FL und X351 ein (Design-) Klassiker zu werden.
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 17:53    Titel:  

Marcus hat es sehr gut rüber gebracht.
Ich will nochmal meine Meinung nachlegen.

Jaguare waren im direkten Vgl. von Mitbewerbern nicht die Besten, Ersten, Testsieger.
Das ist schon seit XJ40 Zeiten so. Es gab bestimmt Ausnahmen, aber da liegt mir kein Material vor.
Auch mein X-Type hat seinerzeit 3er, C oder A4 nicht schlagen können.
Galt aber immer als schicke, individuelle Alternative. Ähnlich wie Saab oder Volvo.

Ich glaube wer sich bewusst für einen Jag entscheidet, entscheidet sich halt für Individualismus, schickes Design und möchte
auch garnicht, dass sein Modell 7x in der selben Strasse rumfährt.
Andererseits weiss man, dass das Quentchen Perfektion, das ABM gerne nachgesagt wird, nicht unbedingt einen
Jaguar ziert. Da geht es mir nicht um Details, wo die Deutschen besser sind/sein sollen.

Dass die Materialanmutung des neuen F-Pace nicht so hochwertig oder anders gesagt-Dacialike-sein soll,
kann ich i.M. nicht nachprüfen. Mein X-Type kann da gegenüber gleichalten A4 auch nicht mithalten, dies ist auch kein
Geheimnis, sondern nüchterne Betrachtung der Tatsache. Aber Dacialike würde ich dies nicht nennen, dies wäre pure Übertreibung oder der F-Pace wäre viiiiieeeel schlimmer als mein X.
Also masslos übertrieben. Oder jammern auf hohem Niveau.

Ich liebe mein Auto, das Design, das Image, das Prestige, die Zuverlässigkeit, die Blicke der Mitbevölkerung, den derzeitigen Pflegezustand, auch die Sprüche über Lottogewinn, Lohnerhöhung etc. Und für den Preis würde ich heute noch nicht mal einen halbwegs anständigen Dacia Duster dafür bekommen ;-)
Welcher ABM-Fahrer mit einem 13 Jahre alten Auto kann das über sich und seinem Auto sagen ??????
Wer liefert was?
      
Schnaeutz
registrierter Benutzer
Bonn



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 18:41    Titel:  

In einem parallelen Thread habe ich schon meine Meinung über meinen ersten Blick in den F-Pace geäußert. Ich finde die Verwendung von Kunststoff gehört nicht zu dem Image, das Jaguar bei mir hat. Ich möchte einfach Leder und Edelholz haben. Das hat nichts damit zu tun, dass der Wagen schlecht führe oder reparaturanfällig wäre. Wenn ich die Erfahrungen von Mercedes-Fahrern so höre, kochen die auch nur mit Wasser. Die Wagen sind häufiger in der Werkstatt als meine XF waren/sind.

Weiterer Kritikpunkt bei den neuen Baureihen, ist die von deutschen Herstellern gewohnte Aufpreispolitik. Ein Jaguar solte einfach ein gewissen Ausstattungsniveau haben. Luxuswagen mit Schaltgetriebe gehen bespielsweise nach meiner Ansicht nicht.
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 19:05    Titel:  

@Schnaeutz:

Warum darf denn Jaguar nicht mit "Wasser" kochen, wenns die Anderen auch tun ?

Holz , Leder steht in der Aufpreisliste bzw. ist serienmäßig.
Kein Schaltgetriebe in der s.g. Luxusklasse ???
Das widerspräche dem Markt.
Und wer Automatik will, kann zubezahlen, machen doch eh alle Käufer.

Das Image Jaguar lebt von Leder und Edel-Holz ???
Natürlich !!!
Und vom jaguarlikendesign !

Das dies seit XF anders ist, damit muss man sich (und auch ich) abfinden.
Ich bin ein Fan des klassischen Jaguar-Design.

ABER: Dass Jaguar wieder in der TV-Werbung sichtbar ist, sehe ich sehr positiv.
Ich fahre gerne ein Auto einer lebendigen Marke.......
Wer liefert was?
      
thocar
Sponsor 2017
Rödental / Tegernsee



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 19:13    Titel:  

Treffend geschildert - wenn ich Holz im Auto will, kaufe ich einen alten Jaguar, oder gehe zum Schreiner.

In einem sportlichen Fahrzeug hat das nichts verloren, außer man steht drauf und zahlt eben freiwillig dafür auf.
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 19:18    Titel:  

Ich fahre einen 5er ("F10") nach diversen Audi A6-Versionen. Ich weiß genau, dass die deutschen Hersteller auch nur mit Wasser kochen, das in weiten Teilen nicht einmal richtig heiß ist. Der 5er etwa ist von Erstklassigkeit in "Anmutung und Haptik" weit entfernt, wenngleich er ein sehr gutes Auto ist und weit ansprechender, als die sterilen Riesenschnauzen von Ring-VW es sind. Übrigens halte ich auch meine 308er - insbesondere den XJR - für sehr, sehr gute Autos. Noch immer. Auch qualitativ (habe für ein paar Hunderter Wachs drunter...).

ABER:

Es muss bei Jaguar endlich ankommen, dass "Erfolg haben" den (sicht- und spürbaren) Willen voraussetzt, 100 % zu geben. Wenn sie das nicht können oder wollen und meinen, mit Kompromissen (Plastik) und Achtungserfolgen ("hoppla, Jaguar ist aber nahe dran...") weiterzukommen, haben sie sich geschnitten.

Was "Schnaeutz" äußert, trifft´s. Man mag "Holz und Leder" durch "Alu, Wildleder, Edelstahl und Kristallglas" oder was auch immer ergänzen, aber er kommt mit seinem Beitrag schon auf den Punkt.
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Beetzendorf



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 19:29    Titel:  

Lieber ICH,
wenn du Erfolg mit Massenproduktion gleichsetzt, dann wird das nichts.

Sicher, ein Unternehmen muss erfolgreich sein, um Geld zu verdienen.

ABER: wieder das Aber: Wenn Jaguar beliebig wird, an jeder Ecke steht, ist der Mythos, die Exclusivität, das "Anders sein", dahin.

Dies möchte ich nicht.
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 20:03    Titel:  

Eben das möchte ich auch nicht. Aber ob Jaguar dies ebenso sieht? Plastevertäfelungen, dauerdefekte Bremsen und unbeherrschbare 2-Tonnen-Sportwagen lassen anderes vermuten...
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 20:41    Titel:  

Also du musst aber auch die kirche dann irgendwann ein wenig im dorf lassen...

mein xf z.b. hatte keine bremsproblematik.. der neue bremst geradezu irrsinnig gut (siehe auch div. tests)
bei den neuen modellen ist diesbez. ja wohl auch nix dramatisches aufgefallen!?
der alte xf ist noch unter ford egide grunddesigned worden.. und der fakt ist nun mal das jaguar beläge+bremsscheiben nur zukauft(e). das die mit dem xf - alt da eine ungünstige variante eigenkauft haben.. ok.. ist geschichte. Ich denke dennoch es liegt eher am zulieferer als am design der bremsen.

der f-type ist und soll kein rennwagen sein. der ist weder auf leichtbau ausgelegt noch soll er rennen gewinnen.. er ist die perfekte mischung aus muscle car.. cruiser und sportwagen. eine klasse mischung also aus mercedes sl, porsche 911, cobra etc. auch der xkr ist nun alles andere als eine rennmaschine.
der f-type aber ist genau das, was jaguar nach all den jahren braucht... das derzeit hübscheste auto der welt... mit hinguck-effekt und einfach nur rotzigem sound... das ist image-pur. eine riesen ladung katzen-testosteron ;)
der ist durchaus zu beherrschen..das werde ich 2 wochen am bilster-berg ganz ausgiebig sehen.. :)

insofern.. und da bin ich ganz und gar nicht deiner meinung.. macht jaguar landrover derzeit alles richtig.
die stellen sich richtig gut auf.. ich denke f-type und f-pace werden die speerspitze (auch + vor allem in china+usa).. pushen das image.. und die xe/xf werden die "masse" beglücken. xj lasse ich mal außen vor. der ist für den der weis was er will - und warum man keinen 7er/S-kl will.

worauf sie jedoch achten müssen... nicht zu sehr auf die kostenbremse treten... gern auch an verspielten details festhalten... immer ein wenig "anders" als die anderen bleiben - ohne jedoch schrullig zu wirken... wichtig war es alte zöpfe abzuschneiden... sonst würden sie untergehen.
Wer liefert was?
      
Sally
registrierter Benutzer
72636 Frickenhausen



BeitragVerfasst am: So 17 Apr, 2016 21:59    Titel: wichtig war es alte zöpfe abzuschneiden...  

... sonst würden sie untergehen.

Ganz meine Meinung ;-)))
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: Mo 18 Apr, 2016 7:01    Titel:  

Nochmal schaut euch die tolle neue e-klass im Detail an z.b. Mittelkonsole, da gibt es exakt das gleiche billige schwarz glänzende Plastik wie aktuell im Jaguar nur das es i, Mercedes auch noch glatt und großflächig ist da gibt es auch kein Option das gegen Aufpreis zu lösen. Die Türen im unteren Bereich sind auch nicht mehr so geschäumt wie im W212. Alles lauwarmes Wasser. Die tollen neuen Bildschirm werde von einem Rechner befeuert der graust lahm wie im Vormodell ist kein Vergleich zum neuen Jaguar Pro system das sich wie ein IPad Air von der Geschwindigkeit anfüht.
Jaguar ist deutlich kleiner als ABM und leistet dafür enormes, das Design ist hier ja schon angesprochen worden. Die neuen Diesel sind mal mindestens auf Augehöhe mit der Konkurenz, die Fahrzeuge mit bis zu 80% Alu auch etwas besonderes. Lustig fand ich das der neue F-Pace im Kofferaumbereich ein Bodenblch aus Stahl hat, damit da wenigstens was rosten kann, nein geht wohl um die Gewichtsverteilung. Mein S212 MB fährt sich sportlich wie der Dacia Duster das hat mit Fahrspass nichts zu tun.
Jaguar macht da doch einen echt netten Kompromiss bis ins Detail zwischen Sport und Komfort.

Jag ist auf einem guten Weg und die machen das beste aus Ihren Möglichkeiten, Ihnen vorzuwerfen Sie würden nicht 100% zu geben ist unfair. Und das Jaguar lernfähig ist zeigt z.B die Sitzberstellung im neuen Fpace zumindest der Portfolio hat jetzt Alu zierlteile um die Knöpfe. Das sieht 100% Wertingen aus als das einfache Plastik vorher. Würde nochmkurz vor produktionsbegin verbessert.
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mo 18 Apr, 2016 20:07    Titel:  

Wäre schön, brenner.

kremer hat folgendes geschrieben:
Im Ausstellungsraum war ein First Edition ausgestellt
mit allen erdenklichen extras. Im Vorführwagen war kein vollleder verbaut. ( Armaturenbrett ).. Dies empfinde ich aber als ein muss, da es sonst etwas billig aussieht.


"Billig" in fast jedem Beitrag. Ist das im Mercedes-Forum, bei den Freunden der teureren VW-Derivate oder bei den Blau-Weißen auch so?
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: Mo 18 Apr, 2016 20:12    Titel:  

Wer hat den Vollleder auf dem Armaturenbrett? Die Armaturenbretter bei Jag, Mercedes etc haben kein echtes Leder bzw. nur gegen sehr hohen Aufpreis alles andere ist Kunstleder wie beim Fpace Portfolio.
Dr F pace ist kein Bentley der Rolls Royce sondern ein Q5, X3 und GLC Konkurrent.
Wer liefert was?
      
BeneSchwensen
registrierter Benutzer
Gelsenkirchen



BeitragVerfasst am: Di 19 Apr, 2016 18:59    Titel:  

Der F-Pace ist ein Sahne Fahrzeug geworden und bietet viele Vorteile über der Konkurrenz. Das genialste Fahrwerk seiner Klasse, viel Dampf im 30d und der Dynamik Modus ist ein Gedicht. Außerdem haben wir ordentlich Kopffreiheit und mit 650 Liter Kofferraum sind wir größer als alle anderen SUV´s dieser Klasse. Das mit dem Plastik ist echt viel zu übertrieben. Ich habe, da ich selbst Jaguar Verkäufer bin, direkte Vergleichsfahrten mit X4, Macan und Q5 durchgeführt. KEINER hat eine bessere Anmutung bei den Plastikapplikationen. Das wird hier viel zu übertrieben und sage ich nicht nur aus der Liebe zu Jaguar.
Wer liefert was?
      
Sally
registrierter Benutzer
72636 Frickenhausen



BeitragVerfasst am: Di 19 Apr, 2016 22:04    Titel: Der F-Pace ist ein Sahne Fahrzeug geworden...  

...und bietet viele Vorteile über der Konkurrenz.
Genau so ist es und ganz meine Meinung ;-)
Beste Grüße von Jörg aus Frickenhausen
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Di 19 Apr, 2016 22:07    Titel:  

@Bene
Genau so empfinde ich das bei Jaguar auch. Optisch (Vgl. XE zu F30) mag das im 3er wertiger erscheinen(Klarlack, viel Chromapplikationen), fasst man aber an oder schaut auch z.B. die Tasten oder den Wischerhebel an, ist das deutlich schlechter als im Jag.
Genau so war es auch im Vgl. X250 zu E60/F10.
Das bessere Leder hat Jaguar, nur MB kanns noch schöner.

Problem eben ist, dass die Leute sich blenden lassen und nicht unter die Oberfläche schauen.
Daher auch die Testberichte und das fehlende Wehklagen bei ABM ( Wer gibt schon gern zu, dass sein auf Perfektionismus getrimmtes dt. Premiumprodukt eben nicht Premium ist?)
Ich kann mich noch an die Reaktion der Auflistung meiner Rotstift-Details beim Vgl. E93/F33 erinnern.

Doch BMW hat deswegen (leider trotzdem) Erfolg, so dass es die anderen nachmachen....
...auch mit der Aufpreisliste

...so schön kann man die Leute melken....
Wer liefert was?
      
nisse2005
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mi 20 Apr, 2016 15:09    Titel:  

ohje, na da bin ich ja mal gespannt... nächste woche werde ich ihn mir mal anschauen.
suche noch einen ersatz für meine a8 4.2 tdi der im januar weg soll.

habe mir bis jetzt jede menge film und bildmaterial reingezogen und war beeindruckt. der wagen gefällt auch wenn ein 'nur' 300 ps diesel vll nicht ganz so der 'burner' sind.

eigentlich war ich mir sicher entweder einen sq7 oder s8 plus zu holen aber jetzt wo ich den f-pace gesehen habe will ich ihn mal genauer unter die lupe nehmen.

was mich wundert das er hier im vergleich zum x3 oder glc gesehen wird? der jag ist doch mehr als nur deutlich breiter und auch eine ecke länger?

probleme bei image sehe ich bei jaguar eher durch die 'kleinen' motoren auf der anderen seite müssen sie ja auch geld verdienen.

Ps: fahre auch einen f-type und bin sehr zufrieden. ein auto was richtig spaß macht.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 20 Apr, 2016 15:57    Titel:  

@nisse... der f-pace den ich im anderen beitrag fotografiert habe steht mit dem 3,0l in hi.. die sollten auch einen vorführer mit dem motor haben.. schau da mal vorbei...

ich bin den 3l nun des öfteren gefahren und kann sagen dass der absolut überzeugend ist. Nein, er hat halt nicht wie der audi einen lautsprecher im auspuff.. aber.. das braucht er auch nicht! ;)
hier ein bild aus einem xj.. ich denke die drehzahl sagt alles auch zum komfort ("warnung" nur weil die winterreifen ohne drucksensoren).
und zur haptik... ich fahre meinen xf jetzt eine woche.. und.. er wird jeden tag schicker und lässt den "alten" vergessen...
Wer liefert was?
      
nisse2005
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mi 20 Apr, 2016 21:17    Titel:  

danke. habe jetzt für mittwoch einen termin zum anschauen und bleibe gespannt.

was mir aber aufgefallen ist... beim s und r modell gibt es nur leder taurus??? und das ist ja eine ledernachbildung. irgendwie ein wenig komisch die topp modelle/versionen mit einer ledernachbildung zu versehen?

dann wird man gezwungen den portfolio zu nehmen und auf die sportliche optik außen zu verzichten. den topp benziner kann man dann gleich ganz vergessen.
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: Fr 22 Apr, 2016 22:27    Titel:  

Hallo, hatte heute Gelegenheit in Mendig bei der Jaguar Performance Art Tour den Fpace als 2.0 und 3.0 den XE 2.0 und den Xf 35t AWD im direkten Vergleich ein paar Runden über den Flugplatz zu scheuchen. Der kleine XE ist von Handling nett klein und spritzig allerdings kommen die schmalen Reifen schnell ins rutschen.
Die Leistung des 2.0 reicht bei einem kleinen Rundkurs. Der F Pace schlägt sich top für einen SUV außergewöhnlich ich würde sogar behaupten besser als der XF. Das handling des F-pace ist sehr leichtfüßig Body Roll nicht wirklich stärker als bei den anderen.
Es gab auch eine kleine Tour über Eifelandstrassen, hier hatte ich den kleinen F pace, der Motor war warm und war super leise (im Vergleich zu meinem OM651 auch als Mercedes Taxi Diesel bekannt. Die Lenkung fand ich super präzise und auch mit tollen Feedback, man spürt den Strassenbelag im Lenkrad das kann meine E Klasse so nicht. Das Soundsystem 380 Meridian ist ok und vergleichbar mit einem Harman Kardon von Mercedes. Bei etwas steilen kurvigen Bergpassagen in flotter Gangart geht dem 2.0 schnell die Puste aus, drehen bringt nichts außer Lärm. Ich würde sagen es reicht aber der 3.0 passt besser damit kann Mann dann in den Bergen richtig Spaß haben.
Anbei noch ein paar Fotos.


Zuletzt bearbeitet von brenner am Sa 23 Apr, 2016 13:06, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
HJP
Sponsor 2017
Garbsen



BeitragVerfasst am: Sa 23 Apr, 2016 6:46    Titel:  

sag mal marcussk, Dein gepostetes Foto,
macht da der Computer gerade einen Test oder bist Du mit 250 km/h auf der Piste und hast nichts wichtigeres zu tuen als den Tacho zu fotografieren?
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Sa 23 Apr, 2016 7:36    Titel:  

A2 total leer Richtung Berlin.. Schnur geradeaus.. und es war zugegeben nicht meine Hand die die Kamera hielt. Ist ja auch ein Bildausschnitt. Die andere Person saß hinter mir. Fand die anliegende Drehzahl echt überzeugend.
Man muss aber auch sagen das der 3.0l xj so ruhig lag das man lediglich eine Hand gebraucht hätte. Kein Vergleich zum z.B.Masarati den man nahezu bändigen musste bei dem Speed

@brenner... die fotos sind wohl nicht hochgeladen...
Wer liefert was?
      
HJP
Sponsor 2017
Garbsen



BeitragVerfasst am: Sa 23 Apr, 2016 8:09    Titel:  

OK, das beruhigt ungemein.
Allein der Gedanke, dass da ein Kfz führerlos mit 250 km/h über die Piste rauscht, ist doch beängstigend.
Entschuldige, dass ich den Verdacht hatte.
Gruß Hans
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: Sa 23 Apr, 2016 13:07    Titel:  

Nochmal ein paar Bilder aus Mendig.
Wer liefert was?
      
Arved-H
registrierter Benutzer
M-W



BeitragVerfasst am: So 24 Apr, 2016 11:52    Titel:  

Hallo Brenner...

Scheint ja ein tolles Event mit vielen Fahrzeugen gewesen zu sein?!
Hast du zufällig noch eine Gesamtaufnahme von dem roten F-Pace?
Und weißt du noch ob das Italian Racing Red oder Odyssey Red war?
Gabs auch einen in Grün? Irgendwie finde ich die gesamte Farbpalette nicht so 100% ig passend zum Wagen und im Konfigurator sind die Farben auch wirklich schlecht dargestellt sodass man nur schwer einen Eindruck von der Wirklichkeit erhält.

mfg, Arved
Wer liefert was?
      
brenner
registrierter Benutzer
bornheim



BeitragVerfasst am: So 24 Apr, 2016 15:30    Titel:  

Ich schau noch mal wegen der Farben, Grün war nicht dabei. Der R Sport war Italien Racing Red. Steht dem Wagen mit Black pack sehr gut.
Es war ein XE da der hatte so ein sehr dunkles Rot das sah Intressant aus weil es ungewöhnlich war auch mit Black pack sicherlich eine Intessante Kombi muss Mann aber am FPace life sehen. Silber war da und steht dem Fpace mit Black Pack super.
Das Saphire Blue war auch da sehr dunkel und nach meiner Ansicht gediegen aber unsportlich, der mit dem Siena Tan war ein Blauer Portfolio mit Chrom. Schick elegant aber für mich etwas zu klassisch.

Den grauen habe ich bestellt allerdings mit Blackpack als Portfolio. Würde nach ,der Besichtigung ggf. Noch auf Silber schwenken dann allerdings mit Schwarzen Felgen.

In Schwarz waren auch zwei da, das steht dem Wagen auch gut besser als Weiß.
Zwei von den Airfield Testwagen waren Weiß und das sieht erstaunlicher Weise fast billig aus.
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Mi 27 Apr, 2016 13:57    Titel:  

Heute ist ja die Schweiz-Einführung. Durch Zufall war ich vor Ort.
In dem Blau der First-Edition wirkt der Wagen einfach nur klasse.
Im Grau oder Schwarz wirkt er dagegen unauffällig, aber man erkennt, dass es ein Jaguar ist.

Da wir hier beim Plastikbomber sind, ein paar Kritikpunkte in die Richtung:
1. Das BondGrain auf dem Armaturenbrett ist o.k., kommt aber haptisch nicht an das vom X250 heran.
2. Wenn das Armaturenbrett beledert ist, warum wird um alles in der Welt nicht noch die Türverkleidung
Am Fenster beledert. Das Plastik fasst sich zwar gut an für Plastik, fast so wie das BondGrain, aber man merkt es
Doch.
3. Der Himmel der beiden First-Edition (der blaue war verschlossen und schon verkauft) ist mit Alcantara bezogen gewesen,
Auch das fasste sich nicht so an wie im X250.
ABER: Warum muss man dann Sonnenblenden in Plastik haben, welches qualitativ nicht das der Türverkleidung erreicht.

Irgendwie habe ich das Gefühl, Jaguar geht den Weg des Blendens von ABM mit: im Detail wird gespart. Schade eigentlich.
Obwohl der F-Pace ein SUV wäre, der mir gefällt.
Gerade in dem Blau der First-Edition ist mal seit langer Zeit wieder ein Haben-Will aufgekommen bei einem Neufahrzeug.

Grüße aus der Schweiz
Björn
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 02 Mai, 2016 15:56    Titel:  

Passend zur Überschrift wertet die aktuelle Autobild den F-Pace als beste "SUV" bis 4,8m Länge.
Vor den üblichen Verdächtigen BMW / Mercedes und Audi....
In der Überschrift der "speziellen" SUVs führt der Evoque Cabrio ...

Also irgend was scheinen die Jungs derzeit doch richtig zu machen.

--

@Reihensechser... Ich hatte mir die Frage mit der Türverkleidung auch gestellt.. Kann nun nur zum XF schreiben...
Da ist es so das das Cockpit wie beim alten XF auch "beledert" ist, alles "über der Holzspange" (das ist ja umlaufend
unter den Fenstern) jedoch in einem anderen Kunststoff.

Lustigerweise sagte mir mein "Audi-Freund" (A6 Allroad 3.0l) das er das richtig toll findet und "zu viel Leder" eben
dann "zu viel" wäre.. Bei der hellen Innenausstattung kommt das sicherlich besser rüber als bei schwarz.. Jedenfalls
wird dann deutlich was der Designer damit ausdrücken wollte...
Für mich mittlerweile stimmig.. Vielleicht wäre "alles in Cockpitoberfläche" tatsächlich "zu viel"..

VG Marcus
Wer liefert was?
      
The Right Honourable Fine
registrierter Benutzer
Germany



BeitragVerfasst am: Di 03 Mai, 2016 7:13    Titel:  

Es ist ein echter Jag, schliesslich steht ja "Jaguar" drauf und nicht etwa "Dacia".

Gibts eigentlich schon einen passenden Leaper?
Wer liefert was?
      
XFztolk
registrierter Benutzer
Innsbruck



BeitragVerfasst am: Mi 04 Mai, 2016 7:28    Titel:  

Habe mir mit meiner Frau ebenfalls den F Pace angeschaut, da Ihr Eyoque sich im 4. Jahr befindet und ich Sie zu einen F Pace überreden wollte

Wir haben Ihn angesehen und leider muss ich sagen den Charme im Innenbereich den hat er leider verloren in meinen Augen zuviel Plastik für einen Hochpreisigen F -Pace Vorführer wert ca 78 ooo,.
Da er sich als zu groß herausgestellt hatte sind wir zum Porsche Händler weitergefahren

Ich pers. fahre einen XJ und bin mehr als zufrieden auch was die Innenausstattung betrifft (vorallen)
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Mi 04 Mai, 2016 19:56    Titel:  

Ja das ist bei dem Wagen das durchgängige Problem, es steht Jaguar drauf, aber es ist Dacia drin. Das viele Plastikgedöns passt einfach nicht in ein hochpreisiges Auto, das enttäuscht. Man erwartet mindestens eine Ausstattung wie im Range und das findet man leider nicht.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 04 Mai, 2016 23:15    Titel:  

Also bei aller Liebe.. aber das ist doch Blödsinn. Jeder Porsche hat innen genau so viel Kunststoff wie der F-Pace. Da sieht es sogar noch so übertrieben mit Chrom beladen aus wie auf bei einer zu alten Frau mit zu viel Schminke. Der Mercedes macht es auch nicht besser und selbst der Audi trägt nahezu nur noch Plastik im Innenraum. Es ist nunmal so das moderne Autos nicht mehr großflächig mit Teilen aus Sägewerke bestückt werden. Und wenn selbst das neue Bentley SUV das Cockpit aus dem alten a6 trägt und der aktuelle XJ auch den Plastik KlavierLack in der MittelKonsole hat, frage ich mich was vergleiche mit Dacia hier wohl bringen sollen. Nichts als Polemik und ein bisschen weltfremd wie mir scheint. .
Wenn man die Zuwachsraten bei JLR sieht, scheinen sie vieles richtig zu machen. Nicht alles vermutlich.. aber der Weg passt so.
Einen Macan würde ich für den neuen F-Pace sofort stehen lassen. sieht dagegen aus wie eine kalte Bratwurst
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Do 05 Mai, 2016 10:03    Titel:  

Naja, die Innenräume der neuen Jaguar-Generation sind leider tatsächlich einfach nur trist.

So toll Aussendesign und Handling auch sind, Design, Qualität und Anmutung im Innenraum passen leider weder zum Image noch zum Preis.

Ich fahre auch einen Range Rover Sport, und dort hat man bei jedem Detail im Innenraum den Eindruck, dass sich hier jemand Mühe gegeben hat, etwas optisch ansprechend, liebevoll und wertig zu gestalten. Im neuen XF hingegen fühlt sich alles recht lieblos und "flimsy" an. Tatsächlich beginnt meiner nach 2.000 km nun auch schon mit dem Knarzen.

Ich denke: Der F-Pace wird nicht wegen, sondern trotz seines Innenraums zu einem Megaerfolg.
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Do 05 Mai, 2016 10:20    Titel:  

@markus
Genau das ist ja die Entwicklung bei allen Autos. Ich hab es dokumentiert beim E93/F33-Vergleich. Optisch mag das durch
Echt viel Chrom und glänzenderem Plastik hochwertiger aussehen, aber labberige Tasten, dünnes Plastik, schlechte Haptik und
Weglassen von Kleinigkeiten z.B. von Filz in den Seitenfächern der Türen sind für jemanden wie mich ein Graus.

Ich habe beim XE schon gesagt, das Plastik sieht vielleicht nicht ganz so wertiger aus, aber es fasst sich deutlich wertiger und besser an als der Schmu vom F3x.

Was das Plastik auf der Tür im F-Pace angeht: Das ist optisch aber extrem stark an das BondGrain auf dem Armaturenbrett angelehnt. Wenn es optisch bewusst Ähnlichkeit mit dem BondGrain hat, wieso kann es nicht gleich BondGrain sein?
O.k., in meinem W164 hatte ich auch mit designo-Leder bezogenes Armaturenbrett und Türverkleidung aus Plastik. War o.k., passte sicher zum W164, der doch größer war und eher auch für das Gelände gemacht war als der F-Pace.

Da die Masse das aber so haben möchte, geht Jaguar diesen Weg eben mit. Die Masse ist eben nur oberflächlich.

Was das Taurus angeht: Die First-Edition hat ja Taurus, wenn ich richtig erinnere. Das fasste sich deutlich besser an als das Dakota von BMW.
Selbst wenn beide Leder mit demselben Verfahren hergestellt sind, baut auch hier Jaguar wieder das besser Produkt ein als BMW.

Mir geht es genau wie Dir: Wozu einen Macan, wenn es einen F-Pace gibt.

Einen Wunsch hätte ich jedoch: Wenn Alcantarahimmel, dann auch damit bezogene Sonnenblenden. Am Besten jedoch gepaart mit Doppelsonnenblenden, wie sie mein W164 hatte.

@Sailingblue
Im Vergleich zu den alten Jaguar-Innenräumen stimmt das, im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen sind die Cockpit aufgeräumt und leiden nicht unter der Designsünde Tablet am Armaturenbrett.
Du kommst mit Deinem Range auch von oben und bist definitiv enttäuscht (Wir X250-Fahrer mehrheitlich auch), Kommst Du jedoch von unten (ABM), sieht das schon wieder anders aus. Zumindest, wenn man sich nicht von Oberflächlichkeiten leiten lässt (weniger Blingbling als bei der Konkurrenz)

Jm2c
Sonnige Grüße

Björn
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 05 Mai, 2016 10:42    Titel:  

@ marcus, es geht hier nicht um Bretter und Leder im Inneren, natürlich herrscht überall,egal welcher Marke, Plastik vor. Aber es muß gut gemacht sein, es gibt ja auch hochwertiges oder billig gemachtes Plastik, die Türen im F-Pace gehören zur billigen Plastiksorte und schau Dir mal die Sonnenblenden an, es fehlt die Liebe zum Detail, die vermisse ich. Ich muß auch nicht vergleichen was andere so machen, mich interessiert Jaguar von denen erwarte ich als kleine "Schmiede" etwas besonderes, deshalb bin ich seit 12 Jahren auch Fan der Marke und habe bis jetzt 4 Fahrzeuge gefahren und will auch dabei bleiben.Mich stört einfach der lieblose Einheitsbrei, den ich auch bei weit günstigeren Marken treffe.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Do 05 Mai, 2016 10:45    Titel:  

@Reihensechser

Den X250 kenne ich gut, ich hatte auch einen. Auch der war zwar nicht perfekt verarbeitet, aber die Mischung aus Design und Materialien war eben einfach etwas besonderes. Der neue hingegen fühlt sich im Innenraum fast so gewöhnlich und "abwaschbar" an wie ein Seat Leon. Als Business-Auto (=Gebrauchsgegenstand) vollkommen ok, aber als detailverliebter Privatkäufer würde ich bei knapp 80.000 Euro definitiv mehr erwarten.

Lieblos ist im übrigen sogar die Beleuchtung: Die LED-Linien in der Mittelkonsole haben ein anderes Blau als die blauen Linien im Cockpit. Das ist einfach nicht stimmig.

Ich würde aber nicht sagen, dass ich enttäuscht bin, denn diese Schwachpunkte waren mir bereits sofort im Showroom und bei der Probefahrt deutlich geworden. Aus verschiedenen Gründen habe ich mich dann trotzdem für das Auto entschieden, und Motor und Handling begeistern mich nach wie vor.

Wenn ich aber bedenke, dass RRS und XF exakt den gleichen Listenpreis hatten, und dass die neue Jaguar-Generation an anderen Stellen tatsächlich Riesenfortschritte gemacht hat, dann finde ich die offensichtlichen Sparlösungen im Innenraum des Jaguar schon ziemlich unverständlich.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Fr 06 Mai, 2016 10:55    Titel:  

Nun schreibe ich doch nochmal...

Also ich sehe es durchaus ebenfalls ungern, das Jaguar gerade im Innenraum einiges geändert / abgespeckt hat.
Tatsächlich finde ich jedoch die Kunststoffqualität an der Stelle nichtmehr sooo entscheidend.
Vermutlich habe ich mich einfach an den neuen gewöhnt. Beim Leder habe ich eigentlich gar nichts auszusetzen.
Ob da was negatives passiert ist wird sich wohl erst in den Jahren zeigen...

Bei F-Pace ist halt ein gänzlich anderes (neues) Design zu Grunde gelegt worden... eine Variante des XE.. schon anders
also der XF. Wobei.. Auch hier gewinnt der Innenraum optisch massiv mit dem InControlTouchPro.

Ich frage mich halt schon wie oft grabbelt man dieses oder jenes Teil dann wirklich an.. Ja.. den geneigten
Autotester mag das stören, jedoch der "User" wird sein Fahrzeug doch eher bewegen als über die Tasten
zu streicheln. Anfangs kam es mir (gerade Mittelkonsole) auch befremdlich vor.. Auf der anderen Seite.. auch
der XJ hat genau diese.. Der F-Type noch nichtmal "Klavierlack"...

Was mir tatsächlich (und jetzt wieder vom XF zu sprechen) negativ aufstößt...

> Holzapplikation + Klopf/Anfassgeräusch/gefühl an der Mittelkonsole, (indentisch bei XE+F-Pace)
> Fehlernder eletktr. "Zuzieher" an der Heckklappe (wie beim x250)
> Handschuhfachgriff + damit verbunden Valet-Mode (der einzige "Schlüssel den ich brauche ist dafür?)
> Zubehör / Aufpreisliste... da ist einiges doch sehr sehr merkwürdig zusammengestellt.

Die Ein- oder Andere Merkwürdigkeit bei der Programmierung...Ok.. wurde schon besser, aber naaaaja. Ein bisschen
merkwürdig ist es teils dann doch immer noch. Ich will endlich einen permanent laufenden vorderen Piepser (~<10km/h)
Wer liefert was?
      
KaeptnKaos
registrierter Benutzer
Wien, EUdsSR



BeitragVerfasst am: Mo 30 Mai, 2016 9:36    Titel: Nur so....  

Das mit dem permanent aktiven Piepserl an der vorderen Stoßstange: bei meinem XJ (Modell 2008) ist es daueraktiv, was zur Folge hat, dass bei Regen dann, wenn man an der Ampel stehen bleibt und Wasser drüberläuft, das Piepserl quietscht. Ebenso, wenn etwa Personen über den Zebrastreifen laufen. DAs hat mich anfangs ein bisserl genervt; mittlerweile überrascht es nur nicht eingeweihte mitfahrende Personen.

Was mich bewogen hat, nun zum F-Pacde und nicht wieder zu einem Range Rover zu greifen, hat triviale Gründe: der Jag ist nun seit vielen Jahren in meinem Besitz. Der hat noch nie Probleme gemacht bzw. selbst die Elektronik hat mich noch nie genarrt. Ganz anders bei meinen RR. Vom P38 brauche ich nicht reden: das größte Glumpert, das ich nach einer Renaul Alpine jemals gefahren bin. Da war man ja schon dankbar, wenn man 300 km am Stück fahren konnte, ohne dass ein Gebrechen oder zumindest eine Fehlermeldung auftrat. Und der L322 ist da nicht viel besser - nur noch teurer: dauernd ist irgendetwas kaputt, macht seltsame Geräusche oder "passiert" einfach. Und das zu Höchstpreisen ohne Kulanz (Turboschaden kostet bei Denzel in Wien EUR 8.500,00 - bei einer Laufleistung von grad einmal 150.000 km).

Und nachdem der F-Pace nix gemeinsam hat mit dem Range, war das natürlich nun ein Grund zu konvertieren! Ich hoffe, dass der F-Pace so gut ist, wie es der XJ bislang war.

Übrigens: Materialanmutung! Der Range Rover Vogue ist auch nicht das Gelbe vom Ei, kostete aber nahezu das Doppelte vom F-Pace. Daran stoße ich mich aber auch nicht, da ja so ein Auto auch im Gelände eingesetzt werden kann und daher nach einer robusteren Materialauswahl verlangt, als ein reines Straßenauto. Damit kann ich leben. Was ich allerdings nachvollziehen kann, ist die hier in manchem Beitrag monierte, teilweise seltsam lieblose Ausgestaltung (Sonnenblenden): das ist in der Tat überraschend - speziell für einen Jaguar! Da geht's nicht um die billige Anmutung allein, sondern (auch) um die Geschmacklosigkeit.

Und dies setzt sich bei der Farbgestaltung des Innenraums fort<: ein Jag, der innen nicht durchgehend in hellbeige ausgestattet ist?! Ein Sakrileg! Oder bei meinem Fahrzeug: innen in der Farbe "Espresso" - das Lenkrad ist allerdings schwarz. Das stört wirklich!

Und ebenfalls die Außenfarben! In beiden Fällen ist gerade bei einem Nischenhersteller (bislang baute Jag grad einmal 65.000 Autos per anno) etwas Mut und auch Flexibilität gefordert! Ich hatte den F-Type überlegt, aber verworfen, weil es keine entsprechende Farben gab. So wollte ich diesen Wagen gerne in Primerose yellow, einer klassischen englischen Farbe. Nicht einmal denken!

Oder eine durchgehend mittelgrüne Innenausstattung etwa zum Britisch Racing Green: auch nicht möglich! Das sind unverständliche Einschränkungen. Wie gesagt: gerade Kleinserien müßten eigentlich durch Flexibilität auftrumpfen!
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Mo 30 Mai, 2016 18:44    Titel:  

Hallo

Zitat:
Ich will endlich einen permanent laufenden vorderen Piepser (~<10km/h)

Ne Jaguar lass mal, das passt so. ;-)
Personalisieren? >> OK

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 4Gehe zu Seite   |  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: