E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Pace, E-Pace  >>  Vorstellung neuer E-Pace
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Mi 21 Jun, 2017 19:11    Titel: Vorstellung neuer E-Pace  

Hier ist die Vorstellung des neuen E-Pace ab 35 000.-€
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/jaguar-e-pace-2018-bilder-preise-marktstart-suv-3702992.html
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 21 Jun, 2017 20:33    Titel:  

Wenn das mal gut geht...

Die Bildunterschrift "... Hutablage dünn ..." und der erste Kommentar "... Jaguar wird zur Billig-/Massenmarke, Verarbeitung und Materialien auf sehr fragwürdigem Niveau..." sprechen Bände!

Leider ist der Ruf bereits ganz gehörig ramponiert. Ob nun berechtigt oder nicht, ist dabei nicht entscheidend! Wenn das so weitergeht...
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 21 Jun, 2017 21:21    Titel:  

Tja da sieht man mal was die deutsche Presse für Stimmung verbreitet.. und das anhand von Daten eines getarnten Erlkönigs. :)

Finde es ja eher zum schmunzeln.. scheinbar nimmt die dt. Autoindustrie die Jungs von der Insel doch ernster als gedacht.

Ist doch klar das die sich breiter aufstellen.. Müssen sie auch.. Wie viele Leute gibt es die gern "hoch sitzen" wollen... keine Lust auf einen Golf Plus haben und auch sonst eher individuell aufgestellt sind!?

Ich könnte mir gut vorstellen das der kleine E Pace einen Markt hat. Und um den Flottenverbrauch zu senken brauchen sie ohnehin solche Kisten. BMW macht es doch auch so.. Ich finde es spannend...

VG Marcus
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 21 Jun, 2017 21:49    Titel:  

Ich finde es ebenfalls spannend. Jaguar muss es nur richtig anpacken!

Werden deutsche Modelle vorgestellt, wird allerorten Perfektion gesucht und gefunden. Die Lobeshymnen und Superlative können gar nicht übertrieben genug sein! Jaguars werden demgegenüber sofort auf Verarbeitungsdefizite durchforstet - und reduziert. Sogar "Erlkönige", die man allein auf Fotos betrachtet. Zwar lächerlich, aber sicher nicht verkaufsförderlich, denn sowas fällt auf fruchtbaren Boden! Man kann nur wünschen, dass man bei Jaguar endlich umdenkt und von "wir sind auf Tuchfühlung" auf "wir wollen besser sein" umschwenkt. Bislang präsentiert man der vorurteilsgeprägten Öffentlichkeit wie der einschlägigen ABM-Jubelpresse viel zu viele vermeidbare Steilvorlagen!


Zuletzt bearbeitet von SovereignV8 am Do 22 Jun, 2017 12:16, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 22 Jun, 2017 8:46    Titel:  

Mir wird bei den vielen Neuvorstellungen schon schwindlig. Die Jungs auf der Insel produzieren ein neues Modell nach dem anderen, nächstes Jahr ist schon der ElektroSUF angekündigt. Eigentlich wäre es gut, wenn sie mal Modellpflege machen würden und die Probleme der bestehenden Flotte bearbeiten würden. Denke da an das hervorragende Navi, das weder Autobahnraststätten noch Autobahntankstellen kennt. Dazu fehlen sämtliche Mautstellen in Frankreich und Spanien. Denke dieses Wunderstück wird gleich in den neuen eingebaut.Aber der elektische SUF braucht ja eh keine Tankstellen, also schon mal vorgeplant...
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 22 Jun, 2017 12:20    Titel:  

Hmmm, Zustimmung und auch wieder nicht. Wenn ich den XE erster Bauzeit mit aktuellen Exemplaren vergleiche, glaube ich feststellen zu können, dass sehr intensiv Modellpflege betrieben wird. Schön wäre allerdings, wenn gar nicht so viel davon nötig wäre...
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Do 22 Jun, 2017 17:06    Titel:  

Naja.. letztendlich hat die ganze Gleichteilpolitik dann nat. auch einen großen Vorteil...

Hast du z.B. ein InControlTouchPro Update für ein Auto fertig, kannst es auf alle Modelle aufspielen.
Letztendlich wird die Steuerelektronik und nat. auch das Entertainment im jeweiligen Ausbauzustand
mehr oder minder in allen Autos das selbe sein.
Verhandelst Du mit einem Plastikhersteller über andere Materialien.. wird sich das vermutlich auch
auf ein weiteres Modell erstrecken usw...

Wenn Sie jetzt an einem etwas signifikant updaten, wird dieses Update mit Sicherheit auch den anderen
Modellen zu Gute kommen.

Mein Fahrzeug war wohl das erste in Deutschland das das neue große Navi hatte. Die Auslieferung hatte
sich um fast ein halbes Jahr verzögert.. Warum? Bosch hat zugesagt das System für den neuen F Pace
zum Modellstart liefern zu können..Ohne sollte der Wagen nicht gezeigt werden..
Das was wir (alle) bislang bekommen haben ist halt eine späte Beta Version.
Ja es ist frech dafür so viel Geld zu verlangen.. andererseits ist das bei allen Herstellern so...
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 13:52    Titel:  

Ich muß mir direkt einmal einen Porsche Cayenne geben; auch XF und XJ, wie sie derzeit angeboten werden, muß ich mir ansehen! Wenn AMS schon allein beim Photo eines Erlkönigs mindere Qualität feststellen zu müssen glaubt, dann ist entweder

a) AMS nicht objektiv oder aber
b) AMS hat Informationen, die über die Photos hinausgehen.Das würde manches Statement erklären (wie etwa auf welcher Basis der E-Pace gebaut wird, dass man hinten schlecht einsteigt, was ja bei so einem Zwucki von Auto auch gar nicht wirklich überraschen kann)


Zuletzt bearbeitet von HerrPausW am Mo 26 Jun, 2017 15:23, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 15:21    Titel:  

Doch, AMS ist objektiv! Hochobjektiv! Ich hoffe, das zweifelt hier niemand an!!!

Übrigens erkennt man auf den Bildern genau, dass die Farben, in denen der neue Billig-Jaguar zu haben sein wird, längst nicht so brillant strahlen, wie bei den deutschen Wunderfabrikaten! Ferner sieht man, dass der Papp-Insulaner nicht besonders schön klingt! Fehlen bestimmt wieder die Lautsprecher im Auspuff!

Wetten, den ersten Vergleichstest gegen Skoda und Seat wird er verlieren!? Gegen VWs lassen sie Jaguars zukünftig gar nicht mehr antreten; die Wolfsburger Schummelbomber sind viel zu hoch positioniert!!!

Und Jaguar wird erneut seinen ganz eigenen Beitrag leisten: Ich habe gehört, sie wollen den Ford-Transit-Schlüssel wieder einführen! Und das neue Navi wird ohne Straßenkarten ausgeliefert; die soll Bosch beim 4. Update nachreichen!
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 19:00    Titel:  

Kannst Du mal bitte so nett sein und Deinen Pfleger fragen, ob er aus Rücksicht auf die Allgemeinheit vielleicht so freundlich wäre und Deinen Zugang zum Internet sperren würde ?.
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 19:57    Titel:  

Meinen Pfleger, ja? Dein Satz zeugt von einer Armseligkeit, die nur Mitleid erregt. Und dabei ist die Dummheit, die aus Deiner Reaktion spricht, noch das geringste Übel.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 26 Jun, 2017 21:44    Titel:  

ach nun kommt.. nicht wieder in alte verhaltensmuster verfallen.

das "SovereignV8" das nun ironisch meinte hab selbst ich (hoffentlich) dieses mal verstanden ;)

also.. friedlich bleiben ;)

by the way.. nix gegen den alten transit schlüssel.. man konnte damit jeden ford eines wildfremden anderen menschen damit abschließen.. nicht öffnen.. aber abschließen.. es gab einige "spaßvögel" die das damals zu nutzen wussten.. :) (im vorbeigehen an der tanke z.b.)

vg und schönen abend

marcus
Wer liefert was?
      
ESKER_
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Fr 07 Jul, 2017 9:14    Titel:  

@HerrPausW
Gegen die schlechte Einstiegsmöglichkeit hilft nur ein X-Pace.
Wer liefert was?
      
Arved-H
registrierter Benutzer
M-W



BeitragVerfasst am: Do 13 Jul, 2017 22:26    Titel:  

https://www.jaguar.de/jaguar-modelle/e-pace/index.html

Wiedermal eine Neuvorstellung mit Guinessbucheintrag...

Interessante Mischung aus F-Type und F-Pace, wirkt für mich im Inneren deutlich stimmiger und hochwertiger.
Da der Wagen doch relativ kurz zu sein scheint, sieht er ein wenig kugelig aus.
Die Heckpartie ist meiner Meinung nach deutlich schöner als die Front, aber ich denke das Gesamtpaket trifft den Nerv der Zeit.

Bin mal gespannt wie der Baby-SUV im Januar dann im Original aussieht.

mfg, Arved :-)
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 8:24    Titel: @e-Pace  

Toll, der E-Pace! Ein attraktives Angebot! Habe testhalber konfiguriert und bin erschüttert, um wieviel günstiger man mit dem Kleinen fahren würde! Was mir allerdings nicht taugt, ist die Seitenlinie - das zugespitzte dritte Fenster finde ich keine schöne Lösung.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 9:28    Titel:  

Abwarten - und in Natura anschauen.

Fotos sagen oft nur die halbe Wahrheit. Ich bin ziemlich angetan (ja, ich hab ihn schon in Natura gesehen :-)

Wird für Jaguar sicher neue Zielgruppen auftun und sich gut verkaufen.
Halt ein direkter Konkurrent zum Evoque aber zum Glück muss ich das nicht vertreten.

LG
Bernhard
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 11:42    Titel:  

Also man muss ja echt sagen.. gerade auf den bildern sieht der fast "knuffig" aus

deutlich schlanker als der f pace.. und ja.. wirklich stimmig.
von vorn bin ich noch nicht ganz überzeugt.. sind das echt die selben scheinwerfer wie im aktuellen ftype?
oder sind die daran nur angelehnt..?! wenn es die selben wären würde es mir mit den gleichteilen doch
ein bissl zu weit gehen..

aber.. schick.. ohne frage
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 15:13    Titel:  

Ein Bekannter hatte mich auf das BMW-X2 Concept aufmerksam gemacht, optisch gefiel mir der "Kleine".
Doch jetzt sehe ich, das Jag designtechnisch mit dem E-Pace noch eins oben drauf setzt! Klasse!!!

Jaguar, weiter so ...optisch der Hammer!

Jaguar bietet für mich ein Portfolio mit den interessantesten Fahrzeugen in allen* Segmenten (*fast, bis auf XJ), das schafft kein anderer Hersteller.
Wer liefert was?
      
boergla
registrierter Benutzer
boergla



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 16:05    Titel: Hochwertige Kunststoffe...  

http://www.bild.de/auto/auto-news/jaguar/neuer-e-pace-als-basis-suv-und-tiguan-konkurrent-52502148.bild.html
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 18:24    Titel:  

Und sofort

- "Tiguan-Konkurrent" [warum nicht gleich "Kodiak"?]
- Erinnerung an den Ford X-Type
- die Qualitätsdiskussion.

Die Wahl der Kunststoffe - und die Überbetonung gewisser Missgriffe auf diesem Gebiet durch die (internationalen!) Medien - ist für Jaguar nach meiner Meinung verheerend! Furchtbar imageschädigend! JEDER Autointeressierte, der sich meinen neuen XE ansehen wollte, hat das Gespräch SOFORT auf Billigplastik gebracht. Und ist auf die Suche gegangen....

Die Autobild gibt den Vorstellungen neuer Fahrzeuge, die nicht von ihren Sponsoren stammen, immer einen vorgeschoben-positven Touch mit möglichst negativem Einschlag (dieses und jenes war ja früher grottenschlecht usw.). Der nächste Streich wird ein Vergleich sein mit Skoda (Platz 1) - schon Abwertung durch Heranziehen eines "klassen"fernem Wettbewerbers, der dann auch noch "vorbeizieht" -, vielleicht VW (Platz 1 plus) und einem weiteren deutschen Produkt. Und vielleicht, ganz vielleicht darf der Jaguar dann - natürlich letztplatziert - eine Punktezahl einfahren, die das "kann man mit Abstrichen kaufen, dieses lustige Britenauto für Individualisten"-Fazit erlaubt.

Mir persönlich gefällt der E-Pace recht gut. Werde ihn mir in natura anschauen.

[JaguarXE, bist Du den aktuellen XJ einmal gefahren? Tolles Auto, der "beste" Jaguar. Sollte Dir das Aussehen missfallen, wär´s natürlich Geschmackssache.]
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jul, 2017 19:03    Titel:  

Natürlich ist auch der XJ ein tolles Auto(wahrscheinlich sogar der beste Jaguar), mir gefällt er einfach optisch nicht, besonders das Heck und Interieur.
Wer liefert was?
      
JAGUAR_R551
registrierter Benutzer
CH



BeitragVerfasst am: Sa 15 Jul, 2017 6:35    Titel:  

Wenn der E-Pace uns in natura auch so beeindruckt wie auf den Bildern und Videos,
dann wird er unseren jetzigen SUV ablösen.
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: Sa 15 Jul, 2017 10:44    Titel: E-Pace aus Österreich  

Für manche (mich incl.) mag es eine gute Nachricht sein:

Der neue E-Pace wird nicht in Großbritannien, sondern in Österreich bzw. später in China gebaut.
Edel-SUV von Jaguar wird in Graz gefertigt

Wär' eh fad', wenn die bei Magna immer nur BMW und Mercedes bauen.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 9:35    Titel:  

Das man die AutoBlö ähh Bild nur am Lokus lesen darf, ist schon länger bekannt. VAG gewinnt dort immer.
Und das mit den "best-kostenoptinierten" Motoren am Markt (um net zu sagen mit dem billigsten Klump).

Mir kommt vom VAG nix (und von Skoda schon gar nix) ins Haus, da k können sie Testgewinne kau.. ähh erzielen so oft sie wollen.

Ein Jaguar muss gar nicht quantifizierbar "perfekt" sein, das Reinsetzen und besonders fühlen reicht.

Mit dem Passat/Tiguan/.... wirst nie freundlich und anerkennend angesprochen, mit nem Kätzchen schon.

Besser, Jaguar gewinnt keine Testberichte (und wenn es nur wegen Vorurteilen und Polemik ist) - so bleibt es wenigstens ein exklusives Vergnügen für wahre "Ladies und Gentlemen.

Liebe Grüße
Bernhard
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 10:34    Titel:  

Zitat:
Ein Jaguar muss gar nicht quantifizierbar "perfekt" sein, das Reinsetzen und besonders fühlen reicht.
Mit dem Passat/Tiguan/.... wirst nie freundlich und anerkennend angesprochen, mit nem Kätzchen schon.
Wohl wahr!
Einige Nachteile hat das aber schon, die ich zuvor nicht bedacht habe:

Da bummle ich gerne mit Tempomat auf 120 - 130 auf der rechten Spur der Autobahn. Wenn man auf ein langsameres Auto auffährt, heißt es natürlich Spur wechseln und überholen.
Je näher man an der Stadt Wien dran ist, umso häufiger kommt es vor, dass jemand auf der linken Spur nebenher fährt. Bisher hat es in 100 von 100 Fällen gereicht, dass ich rechtzeitig den linken Blinker setze. Der Nebenherfahrende ist dann sofort auf's Gas gestiegen und ich konnte das langsamere Fahrzeug vor mir locker überholen, ohne die eingestellte Tempomatgeschwindigkeit zu verlassen.

Mit dem F-Pace funktioniert das überhaupt nicht mehr: Da steigt kein Linksfahrender mehr auf's Gas, manche bremsen sogar. Im Ergebnis muss ich selber beschleunigen, um den Vorausfahrenden flüssig zu überholen. Nix mehr mit konstanter Autobahngeschwindigkeit.
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 10:56    Titel:  

Hallo Bernhard,

das ist das Phänomen: Du erklärst, etwa Produkte aus dem Volkswagenkonzern anders, als der "Volksmund", für nicht perfekt zu halten. Dann stellst Du Jaguar gegenüber und erklärst, die Fahrzeuge müssten gar nicht perfekt sein. Das klingt, als sähest Du den deutschen Teil der Autowelt eben doch als vergleichsweise perfekt. (So verstehe ich Dein Statement jedenfalls - kann falsch sein).

Meine Sicht:
- Die sagenumwobenen DREI sind keineswegs "perfekt"
- JLR muss mehr tun, als andere, um auf dem Markt, auf dem sie nun einmal mitmischen wollen, Erfolg zu haben und damit zukunftsfähig zu sein. Klar, exklusives Vergnügen, wie schön! Aber wie lange noch, wenn die Verkaufszahlen nicht stimmen? Notnagel wäre Technologietransfer. Für mich allerdings käme ein Jaguar mit BMW-Motor (, ein Aston Martin mit AMG-Motor, ein BMW mit PSA-Motor.......) nicht in Betracht. Das ist wie eine Automatikuhr mit ETA-Werk. Bestimmt nicht schlecht, und wenn sie preiswert ist, zum täglichen Schleppen/Fahren ok, aber das "Besonders-Gefühl" bleibt aus. Und dann kann ich mir gleich einen der ansehnlichen neuen Koreaner kaufen, mit Garantie bis zum Umfallen.
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 11:14    Titel: Globalisierte Fahrzeugproduktion  

Ein Jaguar ist heutzutage kein britisches Auto mehr. Da wurdest Du von der Globalisierung glatt überollt.

Jaguar ist eine indische Firma, genau so wie Volvo den Chinesen gehört.
Der Mercedes GLC wird in Mexiko gebaut, der E-Pace in Österreich.

Sich an die Marke zu klammern, ist in Zeiten wie diesen vollkommen verkehrt, weil bei den Automobilen einfach nicht mehr das drin ist, was drauf steht.

Natürlich betonen die Hersteller die Bedeutung der Marke, ist ja auch das Einzige, mit dem man heutzutage noch Reibach machen kann. Als Kunde muss man sich aber darüber im Klaren sein, dass sich ein Jaguar F-Pace nicht ursächlich vom einem Skoda Kodiaq unterscheidet.
Mir war es die € 5.000,- Aufpreis wert, ein Fahrzeug in Britisch Racing Green mit einer Katze vorne drauf zu haben. Aber letztendlich ist es der Jaguar nur geworden, weil meine Frau den X3 nicht gemocht hat, der GLC war ihr zu klein und Volvo konnte gerade nur das veraltete Motell des VC60 anbieten.
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 11:27    Titel:  

Hallo in die Runde,

auf den Bildern sieht er von aussen ja nicht schlecht aus.

Aber der Innenraum gefällt mit weniger gut:

Der Schalthebel in der Automatikversion sieht aus wie in anderen Autos auch, der Drehschalter war ein Alleinstellungsmerkmal,
ohne Not aufgegeben.
Und die Farbpalette in Innenraum ist ja auch sehr Schwarzlastig. Es gibt leider keine helle Austattungslinie in Stoff, warum auch immer. Beim XE geht es doch. Und bei Leder wird ja richtig zugelangt.
Finde ich sehr schade.
Die Designzitate aus dem F-Type mit dem Haltegriff und den Uhren in den Höhlen; ob das sein muss? Ist aber eine Geschmacksfrage.

Aber die sehr eingeschränkte Farbpalette aussen ist für mich ein echtes Ärgernis.

Grau und Schwarz in allen Schattierungen, mein Gott, wie ist das Mainstreamig! Und langweilig.
Sogar das schöne Rot vom XE ist (auch dort) nicht mehr zu haben, von hellen Blautönen wie früher nichts zu sehen. Satellit Grey, Racing Green und das ganz dunklen Rotmetallic, Namen weiß ich nicht mehr, war auch mal interessant und schön anders.
Warum diese Vielfalt aufgegeben wurde? Ich kann nicht glauben, dass es besonders teuer sein soll, noch ein paar Farbeimer neben den Lackierroboter zu stellen.

Na, vielleicht wird ja noch nachgebessert.

Gruß

Knobi
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 11:48    Titel:  

@ Venedigermandl: Habe ich nicht bestritten. Aber zwischen den Deinerseits genannten Fakten und einer Aufgabe der Markenidentität, die für mich (!) mit der Verwendung von Fremdmotoren besiegelt wäre, liegt m.E. schon noch ein Unterschied. [Dass Jaguar eine "indische Firma" ist, würde ich allerdings nicht sagen. Ich sehe Tata als Investor.]

@ Knobi: Stimme Dir zu. Die Farbpalette ist eingedeutscht. Teutonengrau, Germanenschwarz, Alemannensilber, Hunnenweiß.... Wobei mir die Designzitate aus dem F-Type gefallen. Der Wählhebel - na ja. Mir gefällt der Drehschalter auch sehr, wenngleich viele lieber am Griff ziehen und drücken.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 18:29    Titel:  

@Farbpalette: wer glaubt es reicht ein paar Farbkübel neben den Lackierroboter zustellen, irrt gewaltig und hat halt andere Vorstellungen einer Autoproduktion, als in der Realität vorhanden (das war die höfliche Umschreibung von "keine Ahnung ").

Könnte jetzt lang und breit erklären warum die maximale Anzahl je nach Größe der Pufferspeicher begrenzt ist, wie aufwändig der Prozess des Colour Matching der Anbauteile ist und wie teuer die Entwicklung eines einzelnen Lacktons ist, geschweige denn von der logistischen Herausforderung ferVariiantenmehrung aller Anbauteile in Lackfarbe...

Würde aber eh keiner lesen wollen ;-)

Nur so viel dazu: zu viele Farben, welche "nicht gehen", können einen GESAMTEN Businesscase ruinieren.

LG
Bernhard (der heute das dunkle Rot das erste mal in Natura gesehen hat auf einem F Pace und es scheusslich fand - Geschmäcker sind aber zum Glück verschieden)
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 18:51    Titel:  

Hallo Bernie,

stimmt, davon habe ich keine Ahnung, es würde mich aber schon interessieren, was ein zusätzlicher "Farbkübel" einer schon mal entwickelten und daher vorrätigen Farbe pro Auto kostet und warum.
Und wie der Preis für unterschiedliche Farben zustande kommt.
Vor ein paar Jahren gab es noch mehrere Uni-Farben ohne Aufpreis zur Auswahl, heute nur noch weiß und/oder schwarz.
Das hat ja eher was mit Mode zu tun und der Erkenntnis des Herstellers, dass der Kunde gerne zusätzliches Geld bezahlt.
DAS IST JA LEGITIM.
Aber es erklärt nicht die tatsächlichen Kosten. und das fände ich sehr interessant.

Da ja während der Produktion Autos in allen Farben täglich bunt durcheinander produziert werden, scheint es ja kein besondere Aufwand zu sein, die "Farbspritzpistole" und den "Farbkübel" zu tauschen.

Aber wie gesagt, ich habe davon keine Ahnung, nur ein Kunde mit Halbwissen, der sich aber gerne belehren läßt.

Gruß Knobi


Zuletzt bearbeitet von Knobi am So 16 Jul, 2017 19:05, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 18:59    Titel:  

Nachtrag

Das dunkle Rot, fast Schwarz, hieß damals "Caviar", eine ganz geniale Farbe;
ein tolles Hellblau hieß zuerst Frost Blue und wurde dann umbenannt.

Knobi
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 16 Jul, 2017 21:02    Titel:  

Zitat:
Nur so viel dazu: zu viele Farben, welche "nicht gehen", können einen GESAMTEN Businesscase ruinieren.


Davon hat man als Laie wohl tatsächlich nicht die rechte Vorstellung...
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Mo 17 Jul, 2017 9:24    Titel: Diverses  

@Jaguar kein englisches Auto: das stimmt so überhaupt nicht! Es ist egal, wer finanziert oder wo das Auto zusammengebaut wird. Entscheidend ist die dahinterstehende Philosophie! Wenn also das Design resp. die Designparameter aus England kommen, dort auch die Entscheidung von Briten über das Was und Wie getroffen wird, dann repräsentiert letztendlich das Ergebnis den britischen Geschmack! Wenn es allerdings Vorgaben von einem Controller/Investor/Analysten gibt, welche Materialen in welcher Form letztendlich den britischen Geschmack repräsentieren sollen, dann sind Einflüsse bemerkbar. Aber das war in den 70ern mit dem Rover SD1 auch nicht anders (der irgendwie und irgendwo letztendlich im aktuellen Jaguar XJ zitiert wird).

@Farben: das Manko ist nicht die Auswahl; das Manko ist die fehlende Rückmeldung vom Verkäufer an das Werk! Würde das Werk registrieren, dass sich Personen vom Ankauf eines Autos abhalten ließen, weil eine bestimmte Farben außen wie innen nicht wie gewünscht zur Auswahl standen, dann würde wohl der Geschäftsprozess modifiziert werden: "know your customer" als Einflußmoment auf die Geschäftsprozesse! Bei hochpreisigen Produkten fehlt oftmals beim Kunden die Kompromissbereitschaft: warum soll ich ein sauteueres Auto in einer Farbe fahren, die lediglich einem Kompromiss entspringt? BMW bedient dies übrigens mit der Individualisierungsschiene!

Und nachdem bestimmte Farben ohnehin mit nicht nachvollziehbar horrenden Aufschlägen versehen sind, kann man ja getrost davon ausgehen, dass JLR gar nicht will, dass jemand genau diese Farbe wählt. Gleiches könnte JLR aber auch mit einem hellblau-, einem hellgrünmetaliic, einem primroseyellow versuchen. Jede Wette aber, dass hier die Option öfter gezogen würde und der Business case wieder bestätigt würde: die Marge würde mittels Farbstrategien optimiert!

Ich bin froh, dass ich noch das Quarzite-Metallic wählen konnte - mittlerweile wurde auch das ausgeschieden.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: Mi 19 Jul, 2017 7:25    Titel:  

Also, nachdem das Thema Farbe anscheinend doch mehrere berührt:

Jede zusätzliche Farbe bedeutet einen riesigen Aufwand, wie schon beschrieben in folgenden Fraktionen:
Logistik: Durch die Farbmehrung hat man eine Variantenmehrung von ALLEN Anbauteilen in Fahrzeugfarbe, die zum Beispiel wären: Rückspiegel, Kofferraumblende, Stoßfängerverkleidung, Schwellerabdeckung, Türgriffe (plus Abdeckkäppchen usw...), Shark Fin - um nur einige zu nennen. ALLE diese Teile müssen JIS - just in sequence - zugeliefert werden. Das bedeutet, das in der Nähe des Produktionsstandortes eines oder mehrere Logistikcenter stehen, welche die Teile vorsequenzieren bzw. gleich zu fertigen Modulen zusammenbauen.

Ein tolles Beispiel ist der Rückspiegel:
Wie viele Varianten gibt es da?
Jeder würde falsch schätzen behaupte ich mal.
Also, wir beginnen mal ganz easy - Links- und Rechtslenker haben unterschiedliche Spiegelfüße, teilweise sogar Gehäuse. Macht 2
Dann die Ausstattungen: Verstell- und beheizbar sind sie bei JLR immer, aber dann noch beiklappbar, beleuchtet oder mit Spiegelmemory oder elkctrochromatisch abblendend. Macht nochmal mindestens 4 Varianten.
Dann die Länderausstattungen. Die Amis dürfen nur flaches Glas (also weder asphärisch noch konvex), dafür mit Schriftzug, Saudi Arabien hat wiederrum eigene Schriftzeichen, Australien, Japan, usw... Das macht normalerweise nochmal ca. 6 Varianten.
Das alles miteinander multipliziert (der Einfachheit halber mal ohne länderspezifische Ausstattungen zu berücksichtigen): 2 x 4 x 6 = 48.
Und jetzt als kleines ADD ON - diese in ALLEN FARBEN. Macht bei 12 Farben: 576 Varianten.
Ach ja, links und rechts... Ergo hat alleine das Modul Rückspiegel (in unserem angenommenem Fall) 1152 verschiedene Baugruppen. Diese müssen also in der richtigen Reihenfolge am Band bereitstehen, mit Barcode versehen, sonst klappt das nie.

Und so geht es mit fast allen Bauteilen dahin, man glaubt es kaum.
Stoßfänger gefällig? Normal/Blackline/Sport in allen Farben, gegebenenfalls ohne/mit Nebelscheinwerfern? Plus Scheinwerferwaschanlage... Hinten noch die Variante mit ohne AHK...

Sprich, die Logistik ist ein RIESENTHEMA in jeder Produktion, da sitzen viele schlaue Köpfe (nein, ich arbeite nicht dort) damit alles reibungslos läuft.

Colourmatching: Nur weil jedes Anbauteil beim Lieferanten mit Farbe aus dem selben Lacktopferl gespritzt wurde, ist es keineswegs die selbe Farbe. Sprühwinkel, Druck, Ziehgeschwindigkeit, Trockengeschwindigkeit, Luftfeuchte, Lagerung des Lacks - das Thema ist alles andere als einfach. Bei uns im Haus gibt es EINEN Experten, der dann vor Produktionsanlauf viele Runden und Vor-Ort Termine mit allen Lieferanten hat, bis JEDE Farbe als abgenommen gilt. Ganz heikles Thema (hätte ich so auch nicht gedacht).

Kapazität: Kein sogenanntes Lackhaus ist unendlich groß. Doch die frisch lackierten Rohkarossen brauchen einen Pufferspeicher. Umso mehr Varianten, umso größer muss der sein. Hier reden wir von wirklich sehr großen Hallen mit mehreren Stöcken... Jede Farbe multipliziert die Anzahl der Varianten, klar. Was, Karosserievarianten gibts auch? Ich meine jetzt nicht nur Sedan und Sportwagon, sondern Linkslenker/Rechtslenker, mit/ohne Panoramadach und, wenn blöd konstruiert, sind 2WD/4WD auch noch Varianten (heute selten). Also, idealerweise 4 x Farbanzahl...

Und jetzt, das was die wenigsten glauben wollen:
Takerate: Wenn die Farbe am Markt schlecht angenommen wird, blockiert sie jede Menge Kapazitäten. Wenn im Moment dank Flottengeschäft viele silberne, graue, anthrazitfarbene und schwarze Jags bestellt werden, dann wird auch die Farbpalette daran ausgerichtet. Farben, welche zwar wirklich schön (ich mag BRG sehr), aber im Moment wenig bestellt werden, fallen da unter den Tisch.

Zum Einwand, das zu wenig auf die Kunden gehört wird:
JA, das ist schwierig.
Ich habe einen Bekannten, der verkauft seit vielen Jahren Mazda.
Zu Zeiten von 323 und Co. jammerte er ständig, es gibt keine schöne Farbe, weiß wollte damals keiner, schwarz gabs, silber war grad modern, aber hatte jeder, dunkelgrün war schön, aber auf einem Mazda 323? Ach ja, und ein Rot, welches stark ausbleichte.

Grund, warum Mazda damals so wenig Farben (und Zusantzausstattungen im Allgemeinen) angeboten hat?
Die Autos waren alle bereits in Hamburg am Hafen und wurden nur mit den jeweiligen Papieren für ganz Europa ausgestattet, wenn die Bestellung kam. Keiner wollte so lange auf nen Mazda aus Japan warten. 4 Wochen Lieferzeit waren das Maximum.

Ist auch heute noch so, Amis und Japaner haben sehr wenig Individualisierungsmöglichkeiten, um die Variantenanzahl zu minimieren.

Beim ABM und sicher auch Jaguar, wird es sehr schwer, zwei EXAKT gleich konfigurierte Autos zu finden.
Diese Hersteller tun sich natürlich auch mit der Individualisierungsschiene leichter. Ich weiß, was man beim G alles bestellen könnte, wenn man die Geldtasche dafür hätte :-)
Echten Stein statt Holz, hauchdünn geschabt auf einem crashsicheren Aluträger? Kein Problem...

Hoffentlich kommt jetzt bei Jaguar keiner auf die Idee, Firenze Red rauszunehmen....
DAS wäre ein Drama (bei mir daheim).

Fakt ist: JEDER farbton kostet, jeden Tag, dank der gebundenen Kapazitäten, einen Haufen Geld. Wenns keiner bestellt - muss diese Farbe weg.

LG
Bernhard
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 20 Jul, 2017 8:44    Titel: E-Pace Stunt  

So muß man fahren, wenn man E Pace hat:
https://www.youtube.com/watch?v=9yatAJVA_4E
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern



BeitragVerfasst am: Do 20 Jul, 2017 18:45    Titel:  

@Bernhard,

hmm, also, das es so vieler Teile bedarf, ist mir jetzt auch mal aufgezählt worden. Interessant. Und das war ja nur der Spiegel.

Trotzdem ist mir nicht ganz klar, warum es nicht andere Farben geben kann. Denn die Teile müssen ja alle, egal in welcher Farbe, lackiert und mit Barcodes versehen werden. Der Logistikaufwand ist doch dann nicht höher??!! Zumal ja auch mehr Umsatz generiert wird. Die Anzahl der Farben muss ja deshalb nicht erhöht werden.

Ich habe mal geschaut, was die anderen so machen:

An meisten grau hat

Audi A6 = 23 Farben zur Wahl,
BMW 5er = 17 Farben, davon 15 ! in grau
MB E-Klasse = 13
Alfa Giulia = 12
Ford Mondeo = 12
Opel Insignia = 13

Also, es ist doch erheblich Spielraum im Farbkasten. 3 - 4 Grautöne raus (vor allem Audi, BMW und MB) und dafür etwas ungewönliches, aber schickes rein. Es hat ja immer noch genug gräuliches im Angebot.

Und dann aber auch rein damit in die Verkaufsräume, damit die Kunden sehen, dass die Welt nicht so grau ist, wie sie scheint.
Dann wird das auch gekauft! Da bin ich mir sicher.
Aber nur eine Leichenwagenausstellung, da kann sich der Kunde nichts anderes vorstellen, denkt, das ist der Trend und kauft es so, wie er es auch beim Nachbarn sieht.

Ich habe den XF damals in IceBlue gekauft, eine sehr elegante Farbe, steht dem Auto gut und ich habe bisher KEINE EINZIGE negative Bemerkung gehört.
Nur der Verkäufer war der Bedenkenträger:" AU, das habe ich noch nie verkauft. Wenn das mal gut geht!"

Und war dann selbst überrascht.

Also, ich denke, man muss die Ware auch aktiv anbieten! Dann wird´s auch was mit dem Nachbarn.

Nur halb überzeugt

Gruß Knobi
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: Fr 21 Jul, 2017 7:18    Titel:  

Hallo Knobi,

tja, ich bin auch kein silbergrauantharzitdunkelgrauwasweißich-Typ.

Deshalb ist unser XF auch in Italian Racing Red, inzwischen in Firenze Red umbenannt, was auch der neue ab Septe,ber wieder haben wird.
Hab mit unserem Verkäufer das Thema auch durch. Er meinte, er mag das Rot sehr und wenn er einen im Schauraum hat, verkauft sich das auch super.

British Racing Green jedoch steht sowohl neu als auch gebraucht gut am Hof rum, will im Moment nahezu keiner.

Andere Farben KANN es natürlich geben, aber jeder Hersteller hat dazu die Abteilung Sales&Marketing sowie das Design, diese machen "es sich aus", was es an Farben gibt. Farbe, die nur die Wenigsten kaufen, sind hier nicht gewollt.
Ein Sondermodell in limitierter Stückzahl und nur einer (Voll)-Ausstattung ist interessanterweise noch einfacher darstellbar, diese Fahrzeuge (wie die First Editions) werden am Stück gebaut und das wars dann.

Das es zu viel Grau gibt, DA bin ich komplett Deiner Meinung, dass das Ice Blue wunderschön ist, ebenso.

Das mit der BMW Farbpalette hab ich mir selbst grad angesehen (obwohl wir die Dinger bauen, ist mir das gar nicht aufgefallen).
Es gibt 4! Schwarztöne... Ja, diese Farbpalette ist nicht sehr abwechslungsreich, aber halt genau das, was aktuell gekauft wird.
Wo sind die Zeiten hin, als ein E39 in wunderbarem Topasblaumetallic oder dem schönen Vermontgrün angeboten wurde?

Sind halt graue Zeiten...

Ich fahr in die Arbeit in einem alten Twingo, lackiert in genialen Metallicmintgrün, welches Tobago genannt wurde ;-)
DEN suchst am Parkplatz zwischen den ganzen langweiligen grauen Kisten net so lang.

LG
Bernhard
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Fr 21 Jul, 2017 9:57    Titel:  

Mit den (Außen-)Farben von Jaguar (...und auch anderer Hersteller) hatte ich bisher nie ein Problem.
Wogegen die Farb-/Materialzusammenstellung im Innern für mich, gelinde gesagt, sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Lederkombinationen wie schwarz/rot oder schwarz/blau, oder auch das hellbraune, gelochte Leder ...einfach nur gruselig.

Das ist einer der ganz wenigen Punkte, die missfallen aber es dennoch gute Alternativen gibt.
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Fr 21 Jul, 2017 9:59    Titel:  

So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jul, 2017 8:17    Titel:  

Schaut Euch mal die Außen- und Innenfarben bei Bentley an, die können echt ausgefallen sein und verkaufen sich gut.
Auch Porsche macht ein gutes Geschäft mit Sonderfarben, da kann man seinen Waschlappen einsenden und so wird dann das Auto lackiert. Mich stört auch bei Jaguar, dass die nur noch schwarze Sicherheitsgurte anbieten. Hätte gerne rote gehabt, da mein XF in italian red ist, hätte gut gepasst. Bei Porsche ist das kein Thema, da werden sogar die Schlüssel in der jeweiligen Wagenfarbe lackiert. Also es ist bei Jaguar in der Aufpreisliste noch Luft nach oben.
Wer liefert was?
      
ESKER_
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jul, 2017 11:56    Titel:  

Jaguar kann aber doch mehr als Porsche auf schöne Beine stellen :).
Ich hatte mir hier einen XJ zur begleiteten Probefahrt ausgesucht.
Schaut mal, von wem ich begrüßt wurde:
http://static3.fnp.de/storage/image/8/7/2/5/1975278_cms2image-fixed-605x320_1psb0c_Cfe1dC.jpg
Wer liefert was?
      
boergla
registrierter Benutzer
boergla



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jul, 2017 12:40    Titel: Kaum zu glauben  

Ich glaube es nicht... Ist das da ganz vorne links unten im Bild etwa auch noch der Papst...?

Welche Filiale war das noch?

Neidische Grüße
Günter
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jul, 2017 22:20    Titel:  

Ja und dann war das Taxi noch von MTK gesponsert, toll, wenn man solche Beziehungen hat.
Wer liefert was?
      
frankynight
Sponsor 2017
Darmstadt



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jul, 2017 23:37    Titel:  

In der Zukunft hat der Sponsor in HG Kennzeichen.

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Jaguar-setzt-zum-Katzensprung-an;art48711,2717218
Wer liefert was?
      
Hardyxy
registrierter Benutzer
Sachsen



BeitragVerfasst am: Do 27 Jul, 2017 22:45    Titel:  

Wenn man sich das Gewicht des E-Pace in seinen verschiedenen Varianten anschaut...
Dann mutiert er zum derzeit schwersten Modell von Jaguar...
Und bei den Preisen, die aufgerufen werden, sehe ich schwarz....

Fazit: zu klein, zu schwer, zu langsam, zu teuer :-)

P.S. Als ich 1999 meinen ersten S Type gekauft hatte, titelte die deutsche Fachprese noch vom fetten Jag..
Der E Pace wiegt bis zu 200 kg mehr als der fette S Type...
Wer liefert was?
      
frankynight
Sponsor 2017
Darmstadt



BeitragVerfasst am: Do 27 Jul, 2017 23:01    Titel:  

Hardyxy
Du hast recht, mit zu schwer. Unglaublich.

E-Pace 2.0d AWD Automatik 1843Kg
F-Pace 2.0d AWD Automatik 1775Kg
F-Pace 3.0d AWD Automatik 1884kg
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Fr 28 Jul, 2017 8:21    Titel: Hmmmm.....  

...wieso ist das so?

Eigentlich kann man ja nur die beiden 2.0 gegenüberstellen; so sind die 70 kg Differenz zu Ungunsten des E-Pace nur damit erklärbar, dass vielleicht zwei unterschiedliche Ausstattungsvarianten verglichen wurden?! Da genügt es vermutlich, wenn der E-Pace meinetwegen ein Glasdach eingebaut hat, der F-Pace aber nicht.

Aber - um die Kirche im Dorf zu lassen: die Ausstattung wird laufend erweitert, weil die Ansprüche stetig steigen. Auch die passiven Sicherheitsmaßnahmen kosten sehr, sehr viel Gewicht. Hinzukommt die Elektronik (Kabel wiegen schwer), die ja heute alles steuern muß (Assistenteninflation).

Dafür wiegen die beiden Autos ja eh gar nicht so arg viel.

Was aber interessant und überraschend ist: der Porsche Macan ist meines Wissens aus Stahl und wiegt zwischen 1.770 und 1.925 kg, wie ich in Wikipedia gelesen habe.
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: Fr 28 Jul, 2017 22:08    Titel: Alukarosserie - weniger Gewicht?  

Tatsächlich scheint bei einer Alukarosserie keine nennenswerte Gewichtseinsparung drinnen zu sein. Gegenüber den Mitbewerbern mit Stahlkarosserie erkenne ich keinen Gewichtsvorteil. Das überrascht mich, weil es bei einem Passagierflugzeug ja auch nicht gleichgültig ist, ob es aus Alu oder aus Stahl gebaut ist.

Die Alukarosserie war für mich trotzdem ein Kaufargument, weil mir zur Kompetenz der Briten beim Korrosionsschutz von Stahlkarossen jegliches Vertrauen fehlt.

Eine Möglichkeit gäbe es da auch noch: Die Hersteller kennen das Gewicht ihrer Autos nicht wirklich. Da werden einfach die Masseangaben aus den Konstruktionszeichnungen zusammen gezählt. So habe ich das zumindest bei den Herstellern von Großmaschinen beobachtet Je nach Breite der Kettenplatten und der einen oder anderen HD-Ausführung können sich da relevante Abweichungen bis 10 % ergeben.
Die Gewichte von PKW's könnten genau so frei erfunden sein wie die Verbrauchsangaben. Wer stellt seinen Wagen schon auf eine Brückenwaage?
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Sa 29 Jul, 2017 13:43    Titel:  

...natürlich kennen die Hersteller das Gewicht ihrer Produkte genau. Das Geld für einen satz Radlastwaagen haben die schon noch.
Wenn man einmal die testberichte halbwegs unabhängiger Zeitschriften liest, bemerkt man sogar, daß die realen Gewichte
der gut ausgestatteten Testautos i.d.Regel fast 100kg über den Werksangaben liegen.Und entsprechend verringert sich dann die mögliche Zuladung.- Ein flugzeug muß ja auch keine Crash-Vorschriften einhalten...sonst würden die Dinger wahrscheinlich garnicht mehr in die Luft kommen.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: So 30 Jul, 2017 17:54    Titel:  

Hat der F-Pace nicht nen Stahlbody?
Basiert ja nicht auf der XE/XF/F-Pace Plattform, sondern auf der Quermotor-Evoque.

LG
Bernhard

P.S.: das wird den Käufern heftig Wurst sein, der F-Pace ist im Einstiegspreis unterm XE...
Wer liefert was?
      
pdps1964
registrierter Benutzer
Bamberg



BeitragVerfasst am: So 30 Jul, 2017 18:41    Titel:  

Ich vermute mal, du meinst den E-PAce, oder?
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 30 Jul, 2017 19:26    Titel:  

Ach, nun überfrachtet das hier doch nicht mit überflüssigen Details! Ist doch völlig schnurz, woraus die Dilettanten von der Insel das Dingen zusammenklöppeln! So oder so: Zu klein, zu schwer, zu langsam, zu teuer! War doch ein tolles Fazit und geeignetes Schlusswort!

Wenn der Eimer jetzt auch noch aus Stahlblech besteht... Da geht bei einem Engländer ja jegliches Vertrauen ab!!! Klar! Ich beispielsweise erwarte jeden Morgen, meinen XJR als braunen Haufen aus der Garage fegen zu müssen! Hätte ich mir mal einen Mercedes gekauft... Das Beste oder nichts - wie kann man sich da nur für das Nichts entscheiden!?!?

Ganz furchtbare Karren, diese schrulligen Briten-Mobile! Jetzt gesellt sich womöglich noch eine Stahlblechschüssel hinzu! Der Experte fasst es nicht!
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: So 30 Jul, 2017 23:28    Titel: E-Pace, nicht drin, was drauf steht!  

Zitat:
Hat der ...-Pace nicht nen Stahlbody?
Basiert ja nicht auf der XE/XF/F-Pace Plattform, sondern auf der Quermotor-Evoque.

Gut beobachtet, @Burnie!
Auf der Internetseite steht beim E-Pace kein Pieps von einer Alukarosserie, bei den anderen Modellen von Jaguar ist das sehr wohl angeführt. Schon kompliziert, wenn man auf einer Internetseite das herauslesen muss, was nicht drinnen steht.

Da hab'n sie einen Landrover als Jaguar verkleidet! Na, wenigstens wurde dem Evoque- Motor ein Plastikdeckel verpasst, wo "Jaguar Ingenium" drauf steht.
Der arme @SovereignV8. Jetzt dreht er am Stand durch und kann heute bestimmt kein Auge zu tun. ;-)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 31 Jul, 2017 1:02    Titel:  

Nun auch dieses mal haben wir wohl alle seine Ironie verstanden oder?

Davon abgesehen. . Ist doch nichts neues.
Guckt euch den neuen 50.000Euro vw arteon an. . Mqb Baukasten. . Also. . Das Teil ist ein großer Golf.
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 31 Jul, 2017 7:32    Titel:  

Hochkompliziert, die Jaguar-Internetpräsenz! Auch hier sind die Briten lange nicht auf Augenhöhe mit den richtigen Automarken. Da schreiben die doch einfach nicht auf, was bei dem wirklich nur notdürftig verkleideten Range Rover nicht gegeben ist! Das können andere viel besser! Es hätte wirklich ausgeführt gehört: ACHTUNG, der Evoque-Pace verfügt NICHT über eine Alukarosserie! Und es gibt ihn NICHT in grün!

Übrigens ist das alles noch schlimmer: Wie dem Internetauftritt ebenfalls nicht zu entnehmen ist, basiert der Jaguar Evoque auf einer primitiven FORD-Plattform! Und Ford gehört, wie jeder Mensch mit Autoverstand weiß, zu den Bäh-Marken!

Darin besteht auch der Unterschied zum Volkswagenkonzern: Die bauen nur Premium oder Höherpositioniertes! Wenn also alle Volkswagen, Skodas, Seats, Audis als Golf-Varianten bezeichnet werden können, würde sie das nur auszeichnen! Der jeweils aktuelle Golf ist immerhin das zu seiner Zeit beste Auto der Welt, das darf man nicht vergessen!

Also: Zu klein, zu schwer, zu langsam, zu teuer, rostanfällige Stahlkarosserie, Badge-Engineering qua Schriftzug-Prägung der Plastikabdeckung auf dem lahmen Ingenium-Motor ohne Eigenständigkeit, minderwertige Fordkonstruktion!
Wer liefert was?
      
Mopper
Sponsor 2017
Meuselwitz



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 7:53    Titel:  

Moin Moin nach dem schönen Geschwafel und der mimi Kritik von Euch und den ganzen AMB Jüngern hier im Forum lol habe ich mich heute dazu entschieden mir diesen extrem überteuerten E-Pace (wie Evoque-Pace) auf Ford Galaxy/ Mondeo Basis zukaufen.
Zu allen übel und weil ich es kann nehme ich die HSE Ausstattung zu einem extrem unfairen Preis.
Ja ich weiß dafür könnte ich mir X-mal einen AMB schummle Diesel kaufen aber diese Fahrzeuge sieht man so gar nicht auf unseren Straßen da muss ich auf die Massen Marke Jaguar zurückgreifen.
Es tut mir zwar in den Augen weh wenn ich das belederte billig Armaturenbrett dieser abscheulichen Marke sehen muss aber ich kann diese Soft Top Armaturenbretter von AMB nicht mehr sehen dann schon eher von der Bäh Marke Ford da stimmt wenigsten der Preis

In diesem Sinn ein hoch auf die Inder
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 8:26    Titel:  

Mein Beiled ist Dir gewiss. ;-)
Nimm's locker, vielleicht wirde es dann gar nicht so schlimm.

Jetzt aber im Ernst: Das Modell ist ja ganz neu auf dem Markt. Da würde ich die Lieferzeit auf 6 Monate schätzen. Kann das hin kommen?
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 8:34    Titel:  

Genial, Mopper! Eine ähnliche Motivlage hat mich auch getrieben, den F-Pace zu kaufen.... :-)
Wer liefert was?
      
Mopper
Sponsor 2017
Meuselwitz



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 10:30    Titel:  

@Venedigermandl "Da würde ich die Lieferzeit auf 6 Monate schätzen"

denke ich auch aber der Leasingvertrag vom meine derzeitigen Mist Jaguar XF Sportbrake 3,0d mit billig Leder läuft im Oktober aus und ich brauche etwas neues ohne Dieselantrieb bei ähnlicher Leistung wie der alte. Die Zeit dazwischen überbrücke ich mit meine Mist Jaguar XK Cabrio mit billig Lederausstattung

In diesem Sinn ein hoch auf die Inder
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 11:50    Titel:  

Zitat:
In diesem Sinn ein hoch auf die Inder
Jaja, der Ratan Tata gibt den Insulanern ganz schön die Sporen!

@Mopper, jetzt aber Schmäh ohne: Du hast Dir über das Modell ja Deine eigene Meinung gebildet und Dich zu den in diesen Thema geäußerten Anwürfen sicher informiert. Wie sieht es denn da aus Deiner Sicht aus?

Ein bisserl fremdeln tut er ja doch, der E-Pace. Bis zum Tata Indica ist er jetzt nicht mehr gar sooo weit.
Wer liefert was?
      
Mopper
Sponsor 2017
Meuselwitz



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 13:20    Titel:  

So mal ganz ehrlich der E-Pace trifft derzeit genau meinen Nerv.

Größe -> da ich mich vom Format her etwas verkleinern wollte Top

Antrieb -> 4 Zylinder sowohl der Diesel als auch der Benziner aus der neuen Baureihe sind Top beide schon im XF und XE gefahren hohe Laufruhe und geringe Verbrauch (der 300PS starke Benziner wird meine Wahl)

Verarbeitung -> hmm kann ich bei dem neuen Model noch nicht sagen denn ich kenne nur die Reportagen und Bilder aus dem Netz aber ca. 300tkm mit den letzten 3 Autos Marke „Jaguar“ keinerlei Probleme weder mit Motoren, Technik oder gar Karosserie lassen mich vermuten das, das nicht so schlecht sein kann.

Optik / Haptik -> die Kombination aus SUV und dem F-Type in Form eines Kompakt Wagen ist genau mein Wunsch und auch die verarbeiten Materialien lassen lt. den Bildern nur positive hoffen.

Sein wir mal ehrlich miteinander jeder der sich für die Marke Jaguar entschieden hat will nicht wirklich auf den Einheitsbrei von AMB zurückgreifen wir sind Individualisten und das ist auch gut so.

Emotionen
Jeden Morgen habe ich ein Lächeln auf den Lippen, wenn ich meinen XF öffne und er mich anlächelt oder wenn ich von der Autowäsche komme und die Leute an der Kreuzung kucken was das für ein Auto ist. Erst am Sonntag hat mich wieder einer angesprochen was Jaguar baut einen Kombi toll so einen würde ich mir auch kaufen. Und genau das sind immer wieder die Momente wo ich mich freue ein Individualist zu sein und Fahre weiterhin Jaguar.

Übrigens an alle die die die neuen Modelle von Jaguar nicht mögen ohne den Tata Konzern und diese neuen Modelle gäbe es die MARK Jaguar nicht mehr lasst euch das mal durch den Kopf gehen.
Wer liefert was?
      
HerrPausW
registrierter Benutzer
Wien



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 13:24    Titel:  

Übrigens an alle die die die neuen Modelle von Jaguar nicht mögen ohne den Tata Konzern und diese neuen Modelle gäbe es die MARK Jaguar nicht mehr lasst euch das mal durch den Kopf gehen.

Stimmt!
Wer liefert was?
      
Hardyxy
registrierter Benutzer
Sachsen



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 15:22    Titel:  

@Mopper

Aber der E Pace wird in der Leasingrate sicher teurer als dein XF Sportbrake..
Wer liefert was?
      
Mopper
Sponsor 2017
Meuselwitz



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 16:07    Titel:  

@Hardyxy

das sehe ich nicht so, wenn ich eine XF / E-Pace konfiguriere bekomme ich einen Preis unterschied von über 20t€ bei ähnlicher Ausstattung das wird sich auch in der Finanzierung wieder spiegeln
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 16:54    Titel:  

Also ich glaube .. auch wenn wir immer was zu meckern haben werden..
das die TATA jungs (und mädels) das mit den insulanern richtig gut machen. also richtig richtig gut.

man bemerke mal.. modellvielfalt.. innovationen.. absatzzahlen...

sowohl bei jaguar als auch bei landrover (rangerover) ist richtig dampf im kessel

die kisten haben gute motoren.. ein ziemlich taffes design und ja.. für mich machen die vieles richtig.
nein.. nicht alles.. aber hey.. wären die marken jaguar und landrover die, die sie noch vor zehn jahren waren..
mit abgelegter ford technik.. im verschwurbelten retro design.. ich hätte mir nie einen gekauft.

insofern auch wenn nicht alles gold ist.. so machen die doch einen guten job!
ich jedenfalls werde eher mehr JLR im stall stehen haben als weniger.
wenn sie noch in ford hand wären, hätte es all das nicht gegeben was wir jetzt so fahren.. und ich
befürchte die marke wäre den weg von saab oder borgward gegangen...

schönen abend


Zuletzt bearbeitet von marcuspk am Di 01 Aug, 2017 18:44, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
JaguarXE
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 18:40    Titel:  

das kann ich so unterschreiben !
Wer liefert was?
      
Hardyxy
registrierter Benutzer
Sachsen



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 18:51    Titel:  

@Mopper

Das war nicht meine Frage.
Sondern, das der neue E Pace in deiner Konfiguration eine höhere Leasingrate haben wird, als dein jetziger Xf Sportbrake mit V6 Diesel ...:-)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 19:11    Titel:  

also der unterschied x250 zu x260 ist schon auch im leasing spürbar.. jedenfalls für mich als "frühumsteiger"...
Wer liefert was?
      
Mopper
Sponsor 2017
Meuselwitz



BeitragVerfasst am: Di 01 Aug, 2017 19:58    Titel:  

@ Hardyxy

klar kann es sein das die Leasingrate höher wird als die jetzige schon allein weil der Restwert bei der Berechnung von den Neueren Fahrzeugen schlechter ausfällt als noch vor 4 Jahren nichts desto trotz läuft der derzeitige Vertrag aus und jetzt muss das irgendwie gelöst werden.

aber ich verspreche mich diesbezüglich nochmal zu melden sobald ich weiß was ich bezahlen muss
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 2Gehe zu Seite   |  1, 2  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: