E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  10 oder 9 Zähne?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 16:03    Titel: 10 oder 9 Zähne?  

Moin Gemeinde,

Mal wieder Ärger mit Lim....

Hab dort einen neuen Anlasser für meinen XK120 FHC bestellt. Das Teil eingebaut, gestartet: dreht eine viertelumdrehung und steht. Nix rührt sich mehr, bis aud fen Magnetschalter der brav klackt. Das Teil wieder ausgebaut, hat 10 Zähne im Ritzel. MeineVermutung ist, ich brauche ein Ritzel mit 9 Zähnen. Hab' sowas im Hinterkopf daß es sone und solche gab. Weiß jemand genaueres?
Blöd ist nur, der alte Anlasser ist als Austauschteil schon weg und ich habe die Zähne nicht gezählt...

Bastlergrüsse
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 21:55    Titel: Das muss nicht  

am Anlasser liegen!
Wenn mal füher vor zig Monden
das Getribe erneuert wurde oder der Motor überholt oder umgebaut wurde,
da gibt es ganz viele Fehlerparameter
und schwubs passt der Anlasser nicht mehr.
Wenn z.B. eine andere Schwungscheibe (neuere vom MK2 mit vollsynchr. Getriebe) eingebaut wurde
das Getriebe das alte Mossbox noch drin ist passt die Kupplungsglocke nicht zur Schwungscheibe,
das hat was mit der Position der Anlasserbefestigung zu tun.
Der andere Fall ist neuere Kupplungsglocke aber die alte Ausführung der Schwungscheibe,usw.

Um eine genaue Info u. einen Rat zum Erfolg geben müsste ich das Objekt erst mal sehen
um richtige aussagefähige Vorgehensweise zu geben.
In trüben Wassern ist schlecht angeln.

Harald
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 27 Jun, 2017 22:48    Titel: Moin Harald,  

An sowas dachte ich auch schon, zumal der Motor nicht matching ist und ich nicht weiß woher er kam.

Ich habe jetzt erst einmal ein Ritzel mit 9 Zähnen bestellt und werde das mal an den neuen Anlasser dranpfriemeln. Dann werden wir sehen, ob er es wieder tut.

Aber da es solche Ritzel gibt, muß es auch Anlasser mit entsprechend vielen Zähnen (9 oder 10) gegeben haben. Der neue Anlasser paßt jedenfalls exakt und die Maße stimmten auch. Etwas skurril das Ganze.

Bastlergrüsse
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 6:38    Titel:  

Ja die Anlasser passen immer an die Befestigungsbohrungen da die Lochabstände gleich sind
ob Jag. AH. oder TR.
Die Lage der Bohrung in der Kupplungsgkocke ist der Punkt.
und dazu muss die Schwungscheibe und Zähnezahl passen

Harald.
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 6:44    Titel:  

Chris,

Es gab verschiedene Kombinationen der Flywheel und Pinion. Soweit ich erinnere 10 leaf Pinion passt zur 132 tooth Ringgear, 9 zur 104. Deiner XK hat ursprünglich ein 132 tooth flywheel, ist das immer noch so? Die Nummer sollte eingestanzt am Rand sein, sonst... eine Zahn mit Lack markieren und zählen (viel Spass).

Bei den "Gear Reduction" starters gibt es meistens eine Lochplatte der den Mesh variiert. Konnte es sein dass deine neue Ritzel richtig ist, aber der Mesh zu tief ist & der lauft dann "auf den Grund" bei 1/4 Drehung?
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 11:12    Titel: Wie kriegt man den Hohlsplint in der Kopfmutter raus?  

Der sitzt in einem Sackloch. Durchschlagen geht also nicht und an der Oberfläche ist er verschliffen. Man kann ihn also auch nicht mit der Zange fassen.
Durchbohren, von der Rückseite etwas größer aufbohren und dann rausschlagen, oder gibt es einen netten Trick?
Mit Papier, Bolzen und Hammer hab ich es ohne Erfolg versucht.

Bastlergrüße

Chris R.
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 11:48    Titel:  

Ich meinte dass das eine Splint war?

Wenn Limora dir eine Anlasser verkauft hat, & eine andern Pinion dazu liefert dann konnte man meinen dass es ohne Funkerodieren oder ähniches machbar wäre.

Was sagt Limora dazu?
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 11:53    Titel: Moin Andrew  

Die sagen vorzugsweise garnichts dazu! Ich habe die aufgefordert den alten Anlasser unverzüglich zurück zu geben. Den werde ich dann reparieren lassen. Das ist wohl die bessere Lösung.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 12:05    Titel:  

Hallo Chris R

Wenn Du en alten Anlasser wieder zurück??? hast,
oder auch nicht, kann ich Dir helfen
denn ich habe Anlasser M45 oder auch M418 im AT bei mir liegen
oder kann auch mit div orig. LUCAS-Teilen weiterhelfen.

Hast Du ein Bild von dem Anlasser der drin war,
das würde Die Sache einfacher machen.

Harald
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 14:35    Titel: Moin Harald  

Danke für das Angebot. Ich komme ggf. darauf zurück. Ein Bild vom alten Anlasser habe ich nicht gemacht, blöderweise. Sonst hätte ich die Zähne zählen können. Der Neue schaut aber genauso aus. Ich warte jetzt mal auf das 9er Ritzel und probier es damit, wenn ich den Hohlsplont da irgendwie raus kriege. Bisher kein Erfolg damit.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 15:23    Titel:  

Original ist es ein dicker Stift mit einer kleinen Zunge nach außen
damit man ihn mit einer Flachzange rausnehmen kann.
9er Ritzel habe ich da.
Bei l aus B sind nur noch ahnungslose Teilewerfer am Telephon
die wissen garnicht wie das Teil aussieht dass sie verkaufen
und das spez.Wissen ist nicht vorhanden.
Wenn die Welle nicht durchgebohrt ist dauert der Ausbau des Schwerspannstiftes
mit dieser Hürde etwas länger,.... nur Mut Brauner weiterreiten!!

Harald
muss mal meine orig. At-Teile und was ich sonst noch an Raritüten habe
alles mal anbieten,dann gibts auch Platz.[/b]
ist auf jeden Fall günstiger als bei den Verdächtigen z.B.(AT-Lima C42 Eur. 250,00 ohne Pfand.)
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 20:01    Titel: Der Scherstift  

Ist an der Oberfläche plan abgeschliffen und die Welle nicht durchbohrt. Der Stift steckt so in einem Sackloch und ist nicht rauszukriegen. Ich denke ich werde die Welle mit dem Innendurchmesser des Stiftes durchbohren und dann von der Gegenseite etwas größer bohren, aber kleiner als den Außendurchmesser des Stiftes. Dann mit einem passenden Austreiber den Stift herausschlagen.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 8:15    Titel: Modul oder Zahnflankenspiel falsch  

Hallo Chris
es gibt zwei Gründe warum eine Verzahnung klemmen kann, der Abstand Ritzel zum Zahnkranz ist zu tief oder das Modul ist falsch. Ersteres führt zum harten Klemmen, bei falschem Modul hängt es von der Steifigkeit der Achsen ab ob es klemmt oder nur schwer geht da das Modul sich nur gering unterscheidet. Probiere mal zu starten wenn der Anlasser nur fingerfest angeschraubt ist. Geht es dann problemlos? Hast du Kontaktspuren auf den Zahnköpfen?

Statt Bohren wäre natürlich ein Dienstleister der Erodieren kann besser nur ist dann der Anlasser erst einmal abgesoffen....
Bleibt doch nur bohren übrig falls nichts hart sein sollte. Bitte gehe in einen Fachhandel und kaufe einen guten Bohrer falls du dir nicht mal vor Jahren schon eine gute Bohrerbox zu Weihnachten geschenkt hast :-)

viel Erfolg
Franz
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 8:52    Titel: @Harald  

"Bei l aus B sind nur noch ahnungslose Teilewerfer am Telephon "
Das ist augenscheinlich völlig zutreffend! Wurde ich doch dort bei der Bestellung gefragt: "...Automatik oder Schaltgetriebe?..."

Ahnungsloser kann man sich kaum präsentieren, geht es doch um ein Auto Bj 1952! Da hat man sich Automatikgetriebe vielleicht mal gewünscht...

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 9:28    Titel: Na ja,  

Würde es nicht ganz so doll sehen.
Das liegt in Deinem Fall mehr an LUCAS
denn diese Fa. hat für alle engl. Kfz-Hersteller die Elektroteile geliefert,
dabei ihren eigenen Teilebaukasten zusammengestellt.
Um es bei der Produktion finanz. u. Lagermäßig günstig zuhalten
sind gaaanz viieeele gleiche Teile
immer wieder bei unterschiedl. Anlassern u. Limas zu finden.
Ist eine spez. Wissenschaft für sich!!
Auch in Deiner Hupen-Blinkereinheit sind Teile von AH/TR verbaut.

Bei den Verdächtigen ist:
Die Lagerhaltung und das Teilegrundwissen ist nicht richtig vorhanden
dann kommt hinzu die Teileverschleuderer sind ganz jung und billig und haben
solche Fahrzeuge est bei ihrem Arbeitgeber kennen gelernt,oder mal ein Bild davon gesehen.

Das geht noch weiter so!!
Wenn ich hier in unserer Gegend eine Berg u.Tal-Burgen Rundfahrt mache
und nur die mitfahrenden Autolenker frage:
wer hat in ---[b]HOLZHAUSEN AN DER HEIDE-[/b]-- (ganz am nahe Rheingau-Taunus) gelebt
Schultern bis an die Ohren u. ratloser Blick.

Die von Franz angedeutete Erod.-Arbeit geht in Deinem Fall garnicht.
Habe hier auch so ein Ritzel mit Schwerspannstift und werde mal testen
ob es mit einer gefühlvollen Zerstörung klappt
das blöde ist diese blöde flachgewickelte Feder,die zusammengedrückt bleiben muss.

Wir werden dem Schwein schon kriegen
auch wenn ihm Quiekt.

Harald
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 10:10    Titel: @Harald  

Es gibt doch diese netten Tricks, mit Brot oder Papier ein Lager oder soche Stifte "rauszuklopfen". Das habe ich erfolglos versucht.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 10:59    Titel: Komm  

doch einfach mit dem Gelumpe von D-Dorf nach W-Dorf
und dann wieder mit einem Lachen im Gesicht zurück nach D-Dorf.
Sa. bin ich da.
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 11:15    Titel: Danke für das Angebot  

Einmal Quer durch die Republik und dann noch am Wochenende Regatta segeln ist mir dann doch zuviel.
Ich versuche es nochmal mit Brot und einem größeren Hammer..., 1/10mm ist er ja schon raus gekommen. War wohl zu ungeduldig.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 11:35    Titel: nee, nee  

Chris nimm einen Dremel oder einen kleinen Luftschleifer
mit einem dünnen Schleifstein (Zahnar(t)ztwekzeug)der in den Schwsp.-stift passt
und kille diesen Stift von innenen heraus.
Du musst nur die Radialkräfte mittig über die Länge zerstören
dann kommt der Erfolg vonselbst.
Kopf hoch und gutes Gelingen!!!!

Harald
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 12:27    Titel:  

Chris,

Harald seine Vorschlag hat was. Aber die Tiefe der Sackloch zuerst messen um sicher zu sein dass es nür an eine Seite im Mutter gebohrt war.

Oder ein "Nut splitter" einsetzen & dafür eine Neue Mutter besorgen... am besten die richtige art Kronenmutter, wenn ich mich nicht irre.
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Do 29 Jun, 2017 12:37    Titel: Gute Idee!  

Das probiere ich gleich mal.
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Fr 30 Jun, 2017 19:45    Titel: Nun war  

es doch nicht nötig, das Ritzel auszutauschen. Nacharbeiten der Verzahnung an Schwungrad und Anlasser und einlaufen mit ausrichten waren nötig, damit die Katz wieder schnurrt. Dabei hatte ich den Splint schon fast draußen - mit Papier,Hammer und Geduld.

Danke für die wertvollen Tips!

Bastlergrüsse
Chris R.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: