E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  MK II: Overdrive macht zicken
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Micha_H
registrierter Benutzer
52441 Linnich



BeitragVerfasst am: So 06 Aug, 2017 19:11    Titel: MK II: Overdrive macht zicken  

Halllo,

ich habe leider bei meinem MK II ein Thema mit dem OD. Bei der Restauration war der auseinander, die Kupplungen sahen optisch sehr gut aus, die Zylinder und Kolben auch. Am Welleneingang gibt es eine Buchse aus Messing, die wohl oft defekt ist, bei mir war das auch so, diese habe ich erneuert. Ich habe alles gereinigt und mit neuen Dichtungen versehen wieder zusammengebaut.

Der OD funktioniert auch, braucht aber zum einschalten drei Sekunden und ich muss richtig vom Gas gehen, das wäre noch OK.

Aber wenn der OD drin ist und ich nur ganz leicht etwas beschleunige rutscht der OD durch und die Drehzahl springt hoch auf ohne OD. D.h. ich kann im OD-Betrieb die Geschwindigkeit nur halten, das ist doch nicht normal, oder.

Was ich schon gemacht habe:

- Magnetschalter zieht und der Haltestrom ist OK
- Einstellung vom Magnetschalter stimmt. Ich habe noch etwas mehr nachgestellt, so dass der Hebel etwas zuviel gezogen wird. Macht aber keinen Unterschied.
- Öl ist eine Castrol SAE 90 nach API4

Kann ich ohne Ausbau von Motor und Getriebe jetzt noch was versuchen?

Danke
Michael
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 07 Aug, 2017 7:38    Titel: Od zickt  

Servus michael!

Vielleicht vorab: das od-getriebe ist ein plantengetriebe. Wenn der od eingeschalten ist, wird das sonnenrad (10851) gebremst (arretiert), dann drehen sich die planetenräder ((12611) um das sonnenrad und geben die
Kraft über 10856 an den getriebeabtrieb weiter.
Bei ausgeschalteten od läuft die kraft direkt über den sich selbst sperrenden freilauf (12610 und c5957).

So welche versagensmöglichkeiten gibt es? - leider viele!

Hauptursache bei deinem od ist sicher das, dass bremsrad (js 481) zuwenig an 10850 gepresst wird und daher das sonnenrad nicht vollständig arretiert ist und daher durchrutscht bis der freilauf greift und du wieder im eigentlichen 4 gang fährst.

Warum wird die sonne nicht gebremst? Kann nur einige fehler aufzählen-
Bremsbelag auf js 481 verschlissen - häufigster fehler
Dichtungsringe auf den kolben 10838 undicht
Excenter der ölpumpe verschlissen c 23406
Stössel 12538 verschlissen
Filter 10834 verlegt, daher zuwenig öldruck

Du wirst um den ausbau des getriebes nicht herumkommen, man kann aber auch nur den od teil abnehmen und instand setzen.

Zum od öl: habe gerade keine unterlagen betreffend schmierstoffe, aber bei mg od ist ein 30 motorenöl vorgeschrieben.
Eventuell ist das 90 öl für die lange ansprechzeit verantwortlich- ist aber sicher nicht ursache des durchrutschen.
Auf jeden fall keine synthetischen öl oder öle mit reibungsherabsetzern (leichtlauföle) verwenden. !!!!! Sonst rutscht das bremsrad js 481.

Hoffe die info hilft!

Grüße aus kärnten
Gernot (zagato1600)

Ps: ersatzteilangaben beziehen sich auf die seiten 23-18 und 23-19 des e-teile kataloges. Wenn du den nicht hast, schicke ich dir die seiten gerne zu. (Mail)
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Mo 07 Aug, 2017 18:29    Titel:  

Getriebeöl könnte schon die Ursache für das Problem sein. Gefordert wird ein dünnes Motoröl, ich meine mich zu erinnern das Getriebeöl genau dein Problem verursachen kann. Zuerst würde ich das wechseln, wenns nicht funktioniert kannst du immer noch ausbauen.

Mit freundlichen Grüßen jens
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 07 Aug, 2017 18:34    Titel:  

Als erstes, ein Oelwechsel. Die rightige Art Oel, sowie die richtige Menge (steht im WHB). Kostet nicht alle Welt, und wirkt manchmal Wünder.
(Manchmal, aber nicht immer)
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 08 Aug, 2017 8:30    Titel:  

Moin zusammen,

am Castrol 90er liegts mit Sicherheit nicht. Als Mineralöl mit mindestens GL3 perfekt, max ein GL4. In meinen 4-Sync mit OD fahre ich seit über 10 Jahren sogar das Castrol 90 GL4 als Teilsynthetik, extra für den historischen Motorsport vorgeschlagen.

Früher hat man ein SAE30/40 GL3 (Motorölspezifikation) ins Getriebe mit und ohne OD geschüttet, danach hieß es SAE80/90 GL3 (Getriebeölspezifikation). Beides ist in etwa das Gleiche! Also alles von 75-90 in GL4 ist perfekt. Ein SAE 140 wäre zu dickflüssig.

Wenn der OD zu langsam zuschaltet liegt es meist an einem schwergängigen Magnetschalter. Also diesen im Zylinder/Kolben NIE fetten, nur Ölen! Hatte ich auch. Schaltstrom 10A, Haltestrom 1A. Genügend Öl im Getriebe?

Zur rutschenden Kupplung würde ja alles gesagt.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
52441 Linnich



BeitragVerfasst am: Di 08 Aug, 2017 14:38    Titel:  

Hallo,

das Öl ist erst 1000km drin und das schon genannte Castrol mit API GL4, sollte passen.

Ich hab Fett am Schalter, das ist aber auch noch ganz frisch, da ich den Schalter noch mal tauschen durfte, das Teil war gleich defekt, obwohl der Haltestrom korrekt war. Bei der Gelegenheit habe ich am Hebel die Ventilbetätigung noch etwas nachgestellt.

Die Stelle werde ich bei Gelegenheit noch mal reinigen und nur ölen, danke! Aber ich denke, dass ist im Moment nicht das Problem, der klackt hart und am Hebel sehe ich, bei offenem Deckel, wie der Anker rein "fliegt".

Die Beläge sahen wirklich gut aus und die O-Ringe an den Kolben sowie alle Dichtungen und Siebe sind neu.

Vermutlich baut die Pumpe nicht genug Druck auf, Ölstand werde ich noch mal prüfen.

Tricks gibt es keine? Dickers Öl, oder das LS Additiv aus dem Sperr-Diff...

Lässt sich beim MK II der OD alleine, im eingebauten Zustand, von Getriebe trennen und ausbauen?
Ich habe leider sowas von keine Lust jetzt nach 1000km den Motor wieder auszubauen...

Danke
Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2016
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 08 Aug, 2017 15:56    Titel:  

Moin Michael,

mit anderem Öl geht's nicht. Auf keinen Fall probieren! Das Öl ist wurscht.

Solltest Du das Öl bis zur Kante Getriebeölöffnung eingefüllt haben und bist dann gefahren ohne nachzufüllen, ist jetzt zu wenig Öl drin und zu wenig Öldruck, da dieses erst noch beim Fahrn ins OD laufen musst. Also unbedingt kontrollieren.

Da wurde irgendwas falsch zusammen gebaut oder es ist was defekt.

Ob man nur das OD rausbekommt weiß ich leider nicht. Ich denke Motor raus ist das einfachste. Möglich wäre diesen noch schief zu stellen, so dass man Getriebe mit OD rausziehen kann. Kostet letztendlich wohl die gleiche Zeit.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
52441 Linnich



BeitragVerfasst am: Mi 09 Aug, 2017 14:39    Titel:  

Hallo Rainer,

stimmt, ich habe das Getriebe mit Motor ausserhalb vom Auto Probelaufen lassen und dabei auch mal einen Gang eingelegt. Aber nie mit OD ... werde ich prüfen.. jetzt erst mal ein paar Tage Rügen, mache ich gleich danach. Danke

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Sa 12 Aug, 2017 20:08    Titel: Zicken od  

Hallo!
Das mit den bilden macht auch zicken!!! Schreib mir eine pm dann schicke ich dir einige fotos mit Kommentaren.

Du brauchst motor und getriebe nicht ausbauen- du musst nur den motor-getriebe etwas nach unten schräg stellen ( kühlerflügel, motorstütze spritzwand kadan krümmer) lockern bzw. Lösen, dann hast du den motor schräg und kannst den od wegbauen. Und zerlegen.

Grüße
Gernot (zagato1600)

das mit den bildern sollte jetzt klappen:

bild1: od mit brücken und druckzylinder
bild2: od von der ölpumpenseite
bild3: od bremsrad, sonne und plantenrad




bild1.gif

Zur Vollansicht Bild klicken.


bild3.gif

Zur Vollansicht Bild klicken.


bild5.gif

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von zagato1600 am Mo 14 Aug, 2017 6:48, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: So 13 Aug, 2017 15:02    Titel: Overdrive macht zicken  

Hi Michael,
(ich habe ein A Overdrive) Bei meinem TR6 hatte ich das gleiche Problem. Auf der Autobahn während der Fahrt oder beim beschleunigen heulte der Motor auf als ob ich den Overdrive ausgeschaltet hätte. Bei mir war es der Druckautomat der Kupplung. Bevor ich das große Kino starten würde, solltest du mal den Druck der Pumpe im Overdrive kontrollieren. Wie man das Macht: Getriebetunnel demontieren, Verschlußschraube vom Overdriveventil demontieren und einen Adapter mit Manometer einbauen. Fahrzeug aufbocken und Motor mit Getriebe laufenlassen (Gang kannst du dir aussuchen 3 oder 4 ) Sobald die Ölpumpe von der Hauptwelle angetrieben wird, wir auch ein Druck aufgebaut. (wie hoch steht im Handbuch Ich meine bei mir so etwa 20-25bar) Sollten zu hohe Leckagen im inneren Ölkreislauf sein (Verschleiß) kann kein vernüftiger Arbeitsduck aufgebaut werden.

Ich hoffe dir helfen zu können!

Wenn du den Fehler gefunden hast lasse es uns wissen.

Habe drei Bilder vom Manometeradapter, Ölventil und Einbau gemacht lassen sich aber nicht hochladen. Schicke mir deine mailadresse meine lautet Lennartz.peter@t-online.de so kann ich sie dir schicken.

Grüße

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: