E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Asbest Dichtung Kurbelwelle Bemessung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 19:19    Titel: Asbest Dichtung Kurbelwelle Bemessung  

Bin gerade zusammen mit dem Mechaniker meines Vertrauens an der Kurbelwelle. Einen Dichtungssatz aus England habe ich vorliegen und die Asbestschnüre sind auch längere Zeit im Öl eingelegt. Leider sind nach Einbau mit dem im WHB gezeichneten Dorn noch jeweils 3cm Überstand. Das kann nicht alles noch eingepresst werden, aber wann ist die Menge ausreichend? oder soll ich die Schnüre woanders kaufen???
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Fr 22 Dez, 2017 19:50    Titel:  

Hi,

so viel wie möglich einpressen ( immer etwas stauchen, beim einlegen ), den Rest glatt abschneiden.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Sa 23 Dez, 2017 0:01    Titel:  

Ok
Ich habe jetzt diesen Beitrag dazu gefunden:
http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=53364
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Sa 23 Dez, 2017 6:05    Titel:  

Hi,

also wir haben das in den 70ern so in der Werkstatt gemacht,
da wurde aber auch nicht totdiskutiert, sondern gearbeitet und auf mm konnten wir auch in den 70ern schon messen.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
alfauwe
registrierter Benutzer
Wolfschlugen



BeitragVerfasst am: Sa 23 Dez, 2017 17:08    Titel: Kuebelwelle abdichten  

Endlich mal wieder einer der mit den Füssen auf dem Boden steht.
Ihr werdet eine Maschine, die vor 60 Jahren konstruiert wurde nie ganz dicht bekommen.
Auch nicht mit den so sagenhaften Umrüstsätzen.
Wenn ihr einen tropffreien Oldtimer wollt träumt weiter.
Den gibt es nicht. Irgendwann pisst der wieder sein Revier ab.
Ich habe meinen 6-Zylinder vor ca. 10 Jahren auf modernen Simmering umbauen lassen.
Ratet mal, ob der dicht ist.
Wer damit Probleme hat, dass die Katze Öl lässt kann sich ja eine Auffangvorrichtung bauen (lassen).
Weihnachtliche Grüße
Uwe
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Sa 23 Dez, 2017 21:25    Titel:  

Nun, mein Citroen SM ist dicht. Aber die Metallbearbeitung, die Passungen, die waren 1973 in Modena auch andere als 1966 in England....

Carsten
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: