E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Ausbau Tacho und Drehzahlmesser E-Type S2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
agnatus
registrierter Benutzer
Graz



BeitragVerfasst am: Do 10 Mai, 2018 18:32    Titel: Ausbau Tacho und Drehzahlmesser E-Type S2  

kann mir bitte jemand erklären, wie ich am einfachsten den tacho und den drehzahlmesser bei einem e-type s2 ausbauen kann?

danke im voraus,
andreas
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2018
Niddatal



BeitragVerfasst am: Fr 11 Mai, 2018 8:24    Titel: Tacho- und DZM-Ausbau  

Moin Andreas,

mache ich so (Serie 1,5, 2+2): Lenkrad abbauen (weil man Platz für seinen Körper braucht (SMILE). Verkleidung unter der Lenksäule abbauen. Dann (Gynmastikstunde!) auf dem Rücken liegend in den Fahrer-Fußraum kriechen/schlängeln (geht natürlich einfacher, wenn man auch den Sitz ausbaut, schenke ich mir aber in der Regel). Dann erst die Halter für die Lämpchen (Beleuchtung und die drei Anzeigelämpchen) herausziehen (sind nur gesteckt). Dann Überwurfmutter Tachowelle lösen, gleiches bei der Welle für den Rücksteller Tageszähler. Die beiden Instrumente selbst sind diagonal mit jeweils zwei Winkeln und kleinen Rändelmuttern hinter das Armaturenbrett verklemmt. An die oben (zur Windschutzscheibe liegenden ) kommt man schlecht dran. Deshalb zuerst jeweils die beiden unteren lösen. Dann sind die beiden Instrumente schon etwas locker und können behutsam so gedreht werden, dass auch die oberen Klemmteile zugänglich werden.

Hoffe, ich habe das einigermaßen erklärt. Drunterlegen und in Ruhe anschauen, dann wird es vielleicht klarer. Ist fummelig, aber es geht. Ich baue so ein Instrument mittlerweile in 15 Minuten aus und wieder ein.

Gruß Jens
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Rheinland/Pfalz Kusel



BeitragVerfasst am: Fr 11 Mai, 2018 16:51    Titel: Tacho Ausbau  

hallo,

bei meinem S2 OTS habe ich es auch so gemacht und mir fast den Rücken verdreht.

An dem S1 habe ich einen ganz einfachen Weg entdeckt und ich glaube, es geht auch beim S2.

Das Oberteil des Armaturenbretts ist jeweisl rechts und links sowie im mittleren Schaft mit links und rechts einem Winkel befestigt.
Löst man diese Schrauben, so kann man das Oberteil abheben und kann ganz gemütlich und bequem die Innereien des Armaturenbretts überholen.

Gruss Alfred.
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2018
Niddatal



BeitragVerfasst am: Fr 11 Mai, 2018 18:16    Titel: Das ist ....  

.... auch tatsächlich einfacher, wären da wie bei mir nicht die vier Anschlüsse für die Heizungsschläuche. Die wieder drauf zu fummeln (die Schläuche sind sehr knapp bemessen, man muss die Dashboard-Abdeckung schon fast komplett abgesenkt haben und sich bei mir dann mit Hand durchschlängeln und die Teile auf die Düsen fummeln) ist echte Mistarbeit. Hatte mal versucht, längere Schläuche zu installieren, um mehr Spiel zu haben, aber das ist da alles so dicht mit Instrumenten, Kabeln und Sicherungen, dass ich Angst bekam, die langen Schläuche würden da irgendwas wegdrücken mit der Folge eines Kurzschlusses etc.

Aber probiere halt selber aus, vielleicht geht es bei Dir von oben wirklich einfacher??

Gruß und viel Erfolg

Jens
Wer liefert was?
      
agnatus
registrierter Benutzer
Graz



BeitragVerfasst am: So 13 Mai, 2018 7:11    Titel:  

Danke für Eure Antworten...

dann werde ich mal das obere Teil des Armaturenbretts entfernen....
Wer liefert was?
      
Th. Hopf
registrierter Benutzer
Trier



BeitragVerfasst am: Sa 19 Mai, 2018 20:25    Titel:  

Oberteil des Armaturenbretts entfernen geht schnell. Aber beim Einbau die Lüftungsschläuche wieder drauffummeln kostet Zeit und Nerven. Besser von unten ausbauen!

Grüße

Tom
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Rheinland/Pfalz Kusel



BeitragVerfasst am: So 20 Mai, 2018 11:53    Titel: Drehzahlmesser Einbau  

Hallo,
einen Tod muss man sterben ....

Ich habe meine Lüftungsrohre beim Einbau etwas verlängert eingebaut und den oberen Rand etwas geweitet.
Somit kann ich beim Einbau des Deckels die Rohre noch geradezu einführen.

Gruss
Alfred
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2018
Niddatal



BeitragVerfasst am: So 20 Mai, 2018 19:02    Titel: Bei solchen Dingen frage ich mich immer...  

... wie die das in Serie am laufenden Band gemacht haben???

Jens
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Rheinland/Pfalz Kusel



BeitragVerfasst am: Mo 21 Mai, 2018 11:12    Titel: Armaturenbrett  

Hallo Jens,

ich kann Dir sagen, es gibt renommierte Automodelle, bei denen der Ausbau um 300 % schwieriger ist, weil man stets von links nach rechts alle Instrumente ausbauen muss, um an das nächste Teil zu gelangen. Hinzu kommt dass man für das erste auszubauende Teil den Sitz ausbauen muss und dann auf dem Rücken liegend, durch einen ca. 5 cm breiten Spalt blind hinter den Drehzahlmesser greifen muss, um den Haltebügel zu entfernen. Dann ist der Drehzahlmesser noch mit einer Welle verbunden, die man fast nicht herausziehen kann. Ich spreche von meiner Pagode. Da gibt es keinen Trick, um den Ausbau zu erleichtern.

Also mit dem Jaguar können wir doch noch zufrieden sein.

Heute ist zumindest im Saarland herrliches Pfingstwetter um dden E-Type OTS zu bewegen.

Alfred
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2018
Niddatal



BeitragVerfasst am: Mo 21 Mai, 2018 13:40    Titel: Bin zufrieden...  

... mit der Katze, sehr sogar. Wie geschrieben, ich baue die großen Instrumente von unten mittlerweile in 15 Minuten aus. Leichte Übung. Und ist mal etwas komplex, betrachte ich es als Weiterbildung. Smile

Ein Bild oder gar ein Filmchen, wie die das beim Bau des E's gemacht haben, fände ich gleichwohl spannend.

Gruß aus dem sonnigen Hessen

Jens (der Gott sei Dank nur einen Oldi zur Weiterbildung hat)
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: