E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Was wird soeben bei ebay für Jaguar versteigert  >>  Warnung Betrug bei Ebay Angeboten (mal als Beispiel was so passieren kann)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Stromberg
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: So 23 Jan, 2005 23:06    Titel: Warnung Betrug bei Ebay Angeboten (mal als Beispiel was so passieren kann)  

Habe diese Woche meinen Augen nicht getraut und unter Mobile.de eine Reihe E-Types im besten Zustand für 9000 EUR gefunden.

Diese Angebote dürften alle nicht stimmen und mit betrügerischer Absicht versehen sein! Ich warne vor einem Einzahlen der geforderten Vorauszahlungen.

Gründe/Hinweise: Telefonnummern führen ins Leere, PLZ und Name können in den einschlägigen Online-Telefonbüchern nicht gefunden werden. Eine Trauergeschichte wird erzählt, die bei weiteren Mailings nicht mehr aufgegriffen wird.

Gefordert wird eine Vorauszahlung über Western Union. Sicherheiten werden nicht gegeben! Dieser Geldtransfer ist laut mobile.de nicht für einen Fahrzeugkauf geeignet. Aber der Preis soll bereits den Transport beinhalten und daher seien die Papiere bereits bei KLM, inkl. Fahrzeug.

Ich habe in einem Fall um eine Faxkopie von Fahrzeugpapieren und Personalausweis gebeten. Diese Dokumente kamen nicht. Zwischengeschaltet wird mit der Abwicklung eine Firma Sqare Trade. Über die Praktiken dieser Firma lässt sich über google.de bzw. ebay vieles erfahren. e-mails tragen keine Absender oder Adressenangaben. Und: die e-Mails werden in schlechtem Englisch geschrieben.

Ich würde mich freuen, wenn einer im Forum nicht nur Herzklopfen sondern auch ein Fahrzeug zu diesem Preis bekommen hätte.

Mir erscheint es als organisierte Kriminalität.
Wer liefert was?
      
mschnell
registrierter Benutzer
Rockenberg



BeitragVerfasst am: Mo 31 Jan, 2005 19:10    Titel: Betrüger bei mobile.de  

Hallo zusammen,

ich habe die Angebote auch gesehen: Super XK 150 Roadster, der bei ebaymotors.com eine Woche voher für über 60.000 USD versteigert wurde, wurde von einem gewissen Tim Tanis angeboten. Ich habe Kontakt mit dem Typ aufgenommen, sollte auch 3.000 Euro Deposit bezahlen, aber als ich dann nach einem Besitznachweis fragte, wurde ich nur rüde per e-mail angepöbelt ("you little shit"). Wahrscheinlich ist weder der Namen richtig, noch die Adresse in Shotts in UK. Über Western Uinion und Square Trade sollte auch das Deposit laufen, wobei das Geld angeblich erst an den Verkäufer ausgezalt wird, wenn ich das Okay gebe, dass die Ware angekommen ist. Da ich aber sicher bin, dass der Inserent nicht im Besitz des Fahrzeugs ist (und auch nicht der anderen inserierten: 1966 XKE Roadster, XK 120 DHC; alle bei ebay für mehr als 60.000 USD versteigert!) habe ich auf eine Probe dieses Versprechens gerne verzichtet.

Auf mein Betreiben wurden die Inserate bei mobile.de mittlerweile wieder gelöscht, aber ich bin fast sicher, dass der Typ bald wieder mit einem neuen Namen und einer neuen Masche auftaucht. Also: auch weiterhin ist Vorsicht bei allen "Superschnäppchen" bei mobile .de oder ebay angesagt!

MfG
Matthias
Wer liefert was?
      
HeikoK
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: So 06 Feb, 2005 21:30    Titel: Generell gilt: ...  

Wenn jemand einen "deal" ausschließlich über Western Union abwickeln will, ist es eigentlich immer ein Betrüger.

Das gilt generell, ob bei ebay, mobile oder sonst wo.

Western Union Überweisungen sind für derartige Zwecke nicht gedacht, und meines Wissens nach kann das Geld ein paar Minuten nachdem das Geld eingezahlt wurde vom Empfänger abgehoben werden. Dann kann man nur noch hoffen - und meist war´s das. Das Geld ist weg, die Ware hat es nie gegeben.
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 07 Feb, 2005 1:13    Titel: Andere Betrugsart wurde bei mir versucht  

Ich bekam auf meine Jaguar Verkausanzeige eine Kaufzusage per mail. Ohne den Wagen gesehen zu haben, wurde der Kaufpreis - alibihalber - geringfügig reduziert und ein bereits ausgestellter Scheck über wesentlich mehr Euros angekündigt. Ich solle ihn bei meiner Bank einreichen und die Differenz woanders hin überweisen ....he ..he.
Der Scheck wäre ein paar Wochen danach geplatzt.
-----------------------------------
From: Chad Kroupa
To: Thomas Stromski,
Sent: Wednesday, November 10, 2004 5:47 PM
Subject: PAYMENT.

Thanks so much for the reply,well i cansider the price ok, Well could you please forward me the pics of the car so that i can see it,well i'm interested in buying the car now ok and as per the payment, one of my client will send you a cashier's check that will cover the shipping cost as well,to be precise a check of 10,500euro which you will have to deduct your money from it and send the balance of 4,000euro to the shipping agent company that will handle the pick up and shipping of the (vehicle) via western union after you must have deducted yours from it.
Am trusting you do do this,i feel in my spirit mind that i can count on you and pls i will like you to remove the advert of your (vehicle) from the internet as we are about to round up the whole transaction bcos counters will always disturb the whole transaction.pls! ! ! send me the name to be written on the check & the address where the check should be mailed to.
i will be waiting to hear from you and willing to do business with you in the nearest future.
thanks.
Chad

---------------------------------------------------------

Der Mann hatte sich noch nichtmal die Mühe gemacht , das Wort "vehicle" aus der Klammer zu ersetzen durch "Jaguar" - bzw wenigstens die Klammer zu entfernen. Der Text wird vermutlich für alles Mögliche massenhaft verschickt mit der Änderung an dieser Stelle mit z-B "Möbel" oder "Boot" oder anderen Kaufobjekten.

Leider ist nach einigen Hin- und Her Mails der Kontakt abgebrochen . Ein Scheck kam nicht - er sei immer noch auf dem Postweg zu mir, hiess es. Schade, ich hätte den der Polizei gerne gezeigt.
Also Achtung auch bei solchen Zusagen.
Wer liefert was?
      
phantomphlyer
registrierter Benutzer
Reute im Breisgau



BeitragVerfasst am: Mo 07 Feb, 2005 8:51    Titel:  

Das ist im gleichen Pidgin-English geschrieben wie die Offerten, die man regelmäßig aus Nigeria mit der Bitte bekommt, mit seinem Konto beim Transfer von Geldern nach Europa behilflich zu sein und dafür 20% des Gesamtbetrages einbehalten zu dürfen. Es gilt unverändert der alte merkantile Glaubenssatz, der im "Geiz ist geil"-Zeitalter leider in Vergessenheit zu geraten scheint: Was nichts kostet, taugt auch nichts. Axel
Wer liefert was?
      
stratoman
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mo 28 Feb, 2005 21:18    Titel:  

Hallo,

das gleiche passiert einem bei BMW dem X5 z.b. Ich mache mir mittlerweile ein SPiel daraus, die Jungs so richtig scharf auf die Kohle zu machen (da gehen einige Mails hin und her (hebe diese auch auf ;-) )) und im entscheidenden Moment lasse ich eine englische Schimpfkanonade vom Feinsten los, und dann ist immer Ruhe.

Erkennen tut man das wie immer an WU und am Preis fuer die Moehre. Bsp: EZ8/04, 12.oookm, EUR 30.000

Macht Spass.

Gruss Ralf.
Wer liefert was?
      
331BK
registrierter Benutzer
Rankweil



BeitragVerfasst am: Mo 26 Sep, 2005 11:01    Titel: traurig ja ( Betrugsversuch Autokauf)  

hallo,
ja ich wäre auch fast mal auf so einen reingefallen, war aber eben auch sketpisch genug zu fragen und zu fragen. es ging um einen Mercedes ML55 AMG Bj. 03 um 15.000 EUR als ein bischen billig ;)

nun ich habe eben dann auch nach den papieren gefragt etc. und er hat mir sogar welche gemailt. Nur dass ich mit hilfe der VIC herausfinden konte dass diese Fahrgestellnr. keinem Mercedes ML55 sondern einem Yamaha Motorad gehört; der Brief wurde gefälscht. Es ging sogar soweit dass er mir eine mail von "DHL" schreiben ließ, dass sie den wagen bei denen am Lager haben.

auf nachfrage bei DHL wurde mit mittgeteilt dass dies eine gefälschte e-mail adresse ist und bereits ermittlungen eingeleitet wurden.
alles wahnsinn stimmt schon. man kann keinem mehr vertrauen vor allem nicht solchen angeboten.
Wer liefert was?
      
TK
registrierter Benutzer
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Mo 26 Sep, 2005 14:19    Titel:  

hallo,

interessanter beitrag, was ihr da schreibt.

ich habe das gefühl, daß sich einige herrschaften wieder mal unrechtmäßig bereichern wollen.

das scheint aber nicht nur in verbindung mit dem ausland der fall zu sein, sondern auch in unserem lande. hierzu folgendes:

habe vor ca. 2 wochen bei mobile.de eine anzeige gefunden bzgl "auflösung einer sammlung von amerikanischen muscle cars".

darunter waren zu finden corvettes, pontiac trans ams, buicks, ...
alle im preis zwischen 1.000,- und 2.000,- euro für fahrzeuge, die deutsche papiere haben und angemeldet sind. dabei war ein foto abgebildet, das mehrere fahrzeuge auf einem hof gezeigt hat.
habe mich für eine corvette interessiert und mehrfach dem verkäufer aus speyer hinterher telefoniert. zwischenzeitig suchte ich weiter bei mobile.de nach anderen fahrzeugen und stieß mehrfach auf das gleiche foto und die gleiche sammlungsauflösung, wobei jeweils unterschiedliche fahrzeuge angepriesen wurden. das kuriose war, daß überall als standort speyer angegeben war und auch die gleiche handy-nummer angegeben war - nur der name des verkäufers war jedesmal unterschiedlich.

nachdem ich dann einen verkäufer an handy hatte, verabredeten wir uns, daß er am selben abend um 20 h zurückruft, da er gerade im auto unterwegs war.

nun, am abend kam kein anruf, dafür waren am nächsten tag sämtliche anzeigen der muscle cars bei mobile.de verschwunden. auch die handynummer führt ins leere - der teilnehmer ist nicht bekannt. (da aber natürlich überall nur ehrliche menschen unterwegs sind, war das garantiert ein technischer fehler des tel-providers.)

nun kann sich jeder seinen eigenen reim drauf machen, wie man eine 69er covette als beispiel zum preis von 1.500,- € in der small bloc version und eine big bloc version für 1.850,- € anbieten kann.
und jeder kann sich selber überlegen, wieso diese fahrzeuge so plötzlich aus dem internet verschwunden waren und weiterhin, warum bei jedem der fahrzeuge bei identischen anzeigen ein anderer verkäufer angegeben war.

ich möchte niemandem etwas unterstellen, aber es soll ja auch hehler geben und fahrzeuge ohne fahrgestellnummer. darum bitte vorsichtig sein mit sog. schnäppchen.

gruß

thomas
Wer liefert was?
      
jaguar300
registrierter Benutzer
Mülheim Ruhr



BeitragVerfasst am: Fr 03 Feb, 2006 20:12    Titel: E Type aus England  

Guten Abend, habe eben den Tip bekommen, dass schon wieder ein E Type S III von einem gewissen Ron Cliston aus England für 8900,- Euro im top Zustand bei www.mobile.de angeboten wird. Das riecht schon wieder nach Betrug oder ? Ein schönes WE sendet Peter ( jaguar300 )
Wer liefert was?
      
jaguarxkss
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 07 Dez, 2007 17:55    Titel: Billigangebote  

Achtung Vorsicht

In letzter Zeit tauchte bei mobile.de immer wieder ein E S1 OTS in hellblau mit rostiger Motorhaube für Spottgeld, 3400,-- Euro auf.
Ebenfalls ein dunkelroter für 5400,-- Euro, beide zum restaurieren.

Habe eine Mail geschrieben, kaufe ihr Auto, bitte um Mitteilung, wo und wann ich es abholen und bezahlen kann. Keine Antwort.

Ich habe dies deshalb getan, weil 4 Wochen vorher die Fahrzeuge inseriert waren und keinerlei vernünftige Kommunikation möglich war, worauf hin ich mobile.de und autoscout 24 kontaktiert habe, mit dem Hinweis, es handle sich dabei wohl um unseriöse Inserate. 24 Stunden später waren die Inserate durch die Betreiber von mobile.de und autoscout 24 zwangsgelöscht.

Bitte niemals über Western Union Geld verschicken. Ist definitiv in die Wüste geschickt, todsicher Betrug. Western Union ist ausschließlich dazu geeignet, Bargeld an persönlich Bekannte zu verschicken, zum Beispiel an Familienmitglieder im Urlaub oder ähnliches, niemals aber zum Zwecke der Abwicklung eines halbwegs seriösen Geschäftes.

Danke nochmal an Herrn "Michael Lang", der mich vor vielen Jahren auf diese Art um 500,-- DM betrogen hat. Ich kam noch billig davon.

Empfehle gleiches, wer Frechheit säht, soll Frechheit ernten. Wenn derartig Inserate schnell beanstandet werden, werden die Inserenten irgendwann aufgeben. Also bitte reagieren und Inserate löschen lassen. Liegt, denke ich, in unser aller Interesse.
Wer liefert was?
      
Forbert
registrierter Benutzer
Dortmund



BeitragVerfasst am: So 06 Mai, 2012 19:43    Titel:  

Widerlich einfach.
Was sind das für Menschen ?
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: