E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Korrosionsschutz + Karosserieinstandsetzung  >>  Lack gebrochen -Frage an einen Lackprofi (Scäden nach Lackierung an der Motorhaube)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
pitchfork
registrierter Benutzer
Offenburg



BeitragVerfasst am: Mi 12 März, 2014 21:02    Titel: Lack gebrochen -Frage an einen Lackprofi (Scäden nach Lackierung an der Motorhaube)  

Hallo zusammen,
Habe vor einem Jahr meinen XK8 komplett lackieren lassen, in Orginalfarbe.
Nun habe ich festgestellt, dass der Lack auf der Motorhaube gebrochen und abgesackt ist.
Als ich heute beim Lackierer war um Krach zu schlagen, meinte er nur:
Der Orginal Lack war vermutlich kein Wasserlack so dass er nicht zuständig sei und Schuld habe für den gebrochenen Lack, da der orginal Lack nicht kompatibel mit dem neuen Lack wäre.
Ich vermute, dass er schlichtweg zu viell Lack benutzte und der darum gebrochen ist. Bin aber Laie auf dem Gebiet.
Außerdem meinte er, das könne passieren, da die Motorhaube starken Vibrationen ausgesetzt ist und die Sonneneinstrahlung auf der Haube extrem hoch wäre ! Vibrationen ??????
Was meint ihr? Hab schließlich 3500.- Euro bezahlt, und nach einem Jahr sowas?
Er wäre bereit die Motorhaube nochmal zu lackieren, für 500 .-, das seh ich aber irgendwo nicht ein. Meldet sich da das schlechte Gewissen oder könnte er letztlich doch Recht haben?
Grüße H a n s
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mi 12 März, 2014 22:47    Titel: (Lackiereung Jaguar nicht ok , Anwalt?)  

Hallo Hans,
da du eine Rechnung hast bist du eigentlich auf der sicheren Seite. Der Lackierer hat die Arbeit angenommen und du hast ein Recht auf korrekte Arbeit. Wenn sich der neue mit dem alten Lack nicht verträgt hätte er das vorher prüfen müssen. Er ist der Fachmann.
Wenn die Sonne und Vibrationen Schuld wären, würde ja jeder XK8 so aussehen.
Ich würde nochmal hinfahren und versuchen die Sache gütlich zu bereinigen. Auf keinen Fall würde ich aber Geld bezahlen. Sollte der Lacker uneinsichtig sein würde ich mir ein Beratungsgespräch beim Anwalt machen und fachlichen Rat einholen. Ich habe mal 50€ dafür bezahlt, das wäre es mir wert.
VielGlück
Martin
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: