E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Type  >>  V8 Motortuning / Leistungssteigerung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
MarkusW
registrierter Benutzer
Karlskron



BeitragVerfasst am: Sa 14 Okt, 2017 14:06    Titel: V8 Motortuning / Leistungssteigerung  

Ich war kürzlich auf einer Probefahrt mit einem F-Type R AWD. Ein spaßiges Auto auf kurvigen Landstraßen. Leider relativ zahme Beschleunigung auf der Autobahn ab ca. 150 km/h, auch in "dynamic".

Bitte nicht falsch verstehen. Der F-Type ist ein tolles Auto. Aber ich hatte zuletzt einen Porsche 997 Turbo mit 830 Nm Drehmoment. Da kommen einem die meisten Autos lahm vor. ;-)

Ja, ich weiß, die meisten werden sagen "nimm einen SVR". Den kann ich leider erst in zwei Wochen probefahren. Und der hat auch nur 20 Nm mehr Drehmoment als der R AWD. Ich befürchte, das wird mir trotzdem zu wenig sein.

Deswegen meine Frage: Gibt es Tuner, die dem Motor deutlich mehr Drehmoment entlocken? Wenn ja, hat schon jemand Erfahrung damit?
Wer liefert was?
      
project_7
registrierter Benutzer
Oberfranken



BeitragVerfasst am: Sa 14 Okt, 2017 17:08    Titel:  

Und warum dann nicht beim Porsche Turbo bleiben?

https://youtu.be/wQlobYNYhy0
Wer liefert was?
      
Hans-Juergen
registrierter Benutzer
Merdingen



BeitragVerfasst am: Sa 14 Okt, 2017 18:21    Titel:  

ja, bleib beim Porsche.

Du bist unser Held wenn du 20 Nm mehr wirklich "fühlst".

Porsche hatte ich auch schon, aber Jaguar ist irgendwie anders.

Zum f-Type gibt's nur die rote Alternative...
Wer liefert was?
      
JAGUAR_R551
registrierter Benutzer
CH



BeitragVerfasst am: Sa 14 Okt, 2017 20:45    Titel:  

Hallo Markus
Wenn es nur um Zahlen geht, ist der F-Type das falsche Fahrzeug.
Da gibt es andere Monster auf dem Markt.
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Sa 14 Okt, 2017 21:57    Titel:  

Bis 650PS kann ich anbieten, auch mehr Drehmoment.

Aber ein Jaguar wird nie ein Porsche sein, will er auch nicht. Die Turbos sind einfach stärker, da gibt es nichts zu rütteln dran.
Ich hatte selbst auch vor meinem 5.0 XKR eine 911er Cabrio, der war echt toll, aber seit dem 991 gibt es gefühlt mehr 911er als Gölfe auf deutschen Straßen. Ich fahre gerne ein Auto das nicht an jeder Ecke steht, und nun bin ich seit 2 Jahren mit meinem XKR glücklich und würde nie wieder zu Porsche zurück. Fahrleistungen hin oder her, das macht ja nicht alles aus.

Ich hatte letztens auch eine Begegnung mit einem gemachten 911 Turbo, war schneller, aber das war mir sowas von egal.
Der könnte 3000 PS haben, und ich würde immer wieder den Jaguar wählen :-D
Wer liefert was?
      
project_7
registrierter Benutzer
Oberfranken



BeitragVerfasst am: So 15 Okt, 2017 9:30    Titel:  

Und bei Jaguar muß man weder für ein Auto schlange stehen, noch petteln
Wer liefert was?
      
FTypeGerd
registrierter Benutzer
672xx



BeitragVerfasst am: So 15 Okt, 2017 12:25    Titel:  

Also ich habe schon die totalen Minderwertigkeitskomplexe.
Nicht nur, dass Porsche der bessere Sportwagen sein soll, mit meinem "alten" V8-S habe ich ja nur 495PS.

Mist, wie soll ich jetzt weiter leben.....
Mein Auto schafft die 0-100km/h nur in 4,2s, da unterliege ich in jedem "Deppenquartett".
Auch bei der Leistung fehlen mir 55.1 PS um wenigstens den aktuellen V8 zu toppen.
Hab ich's eigentlich schon mal gebraucht...?? --> NEIN!

ich verliere im Deppenquartett.......wenn ich mitspielen würde.

Einfach ein schönes und nicht ganz perfektes Auto, das meine Träume erfüllt hat.
Es macht einfach tierisch Spaß mit dem Auto zu cruisen und wenn man z.B. in Südtirol auf dem Parkplatz steht - neben etlichen Porsches - die Leute trotzdem den Jaguar "bestaunen" ....
Über Geschmack kann man eben nicht so toll Quartett spelen wie über Leistungsdaten.

..achja, in anderen Bereichen des Lebens geht es ja auch immer um TOP-Leistung.
Vielleicht gibt es deshalb auch so viele Scheidungen, wenn die Frauen/Männer nicht mehr TOP-performen ;-)

Aber jeder wie er meint!
Ich spiele nicht mit, Spielverderber eben.

Viele Grüße und allzeit gute Fahrt
Gerd
Wer liefert was?
      
MarkusW
registrierter Benutzer
Karlskron



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 2:16    Titel:  

Danke für den Tipp mit Arden. Deren Preisvorstellung ist für mich zwar "gewöhnungsbedürftig", aber ich will da keinem drein reden.

20 Nm mehr fühlt man natürlich nur im direkten Vergleich. 175 Nm mehr, wie auf dem Leistungsdiagramm von Arden, gehen da schon eher in die richtige Richtung. :-) Ich will auch nicht unbedingt der Schnellste auf der linken Spur sein. Es reicht, wenn sich das auf dem Fahrersitz schnell anfühlt.

Ich kann durchaus nachvollziehen, dass das die meisten Leute das anders sehen. Das ist auch gut so. Sonst würden alle das gleiche Auto fahren.

Zum Thema Porsche Turbo und Jaguar: Nach 5 Jahren mit dem Porsche war die Luft einfach raus. Man gewöhnt sich an alles, egal wie toll es am Anfang war.

Am F-Type gefällt mir (neben dem schönen Blechkleid), dass er sehr direkt am Gas hängt. Vor allem, wenn man vor der Kurve vom Gas geht und am Scheitelpunkt voll drauf tritt.

Außerdem ist mein Eindruck nach der ersten Probefahrt, dass das Fahrwerk des F-Type abrupte Lastwechsel in Kurven deutlich besser wegsteckt als mein Porsche. Ein leistungsgesteigerter Porsche 997 Turbo lässt in dem Fall trotz Allrad gerne mal das Heck raus hängen. Das ist nur spaßig, wenn man genug Platz hat. ;-)
Wer liefert was?
      
Darksun
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 11:58    Titel:  

800nm sind drin beim SVR.
https://www.auto-motor-und-sport.de/news/jaguar-f-type-tuning-von-b-b-11422516.html
Wer liefert was?
      
MarkusW
registrierter Benutzer
Karlskron



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 14:19    Titel:  

Danke für den Link. Offensichtlich kommt man allein durch Ändern der Kompressor-Übersetzung und Software bereits auf 800 Nm. Den kompletten Abgas-Strang und die Kolben auszutauschen um dann doch nur auf 855 Nm kommen, scheint mit ein großer Aufwand zu sein (im Vergleich zum Erfolg). Evtl. kommt ja hier der Kompressor an seine Grenzen.

Wäre noch zu klären, was mit "Ansaugwege bearbeiten" im Detail gemeint ist. Ich glaube nicht, dass B&B tatsächlich Kompressor, Ladeluft-Kühler und Köpfe runter baut um da irgendwas zu feilen. Bei den meisten Autos findet die Begrenzung der Ansaugluft bereits hinter dem Luftfilter statt.

Weiß jemand, welcher Teil des F-Type V8 Ansaugtrakts den Luftstrom begrenzt?
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 16:34    Titel:  

830Nm -was soll denn das für ein VW-Porsche gewesen sein?? Serie ja wohl nicht.
Wer liefert was?
      
MarkusW
registrierter Benutzer
Karlskron



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 16:55    Titel:  

Wie oben geschrieben war das ein 997 Turbo. Natürlich nicht ganz Serie. ;-)
Wer liefert was?
      
Battlecat
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 17:52    Titel:  

Kauf dir nen Mclaren 720s dann erlebst du auch für Porsche Turbo Verhältnisse ganz neue Glücksgefühle....am Jag kannst nix tun....hab mich auch damit abgefunden..daher so lassen und eher Zweit- oder drittwagen kaufen....
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 18:01    Titel:  

Also bei der Arden-Messung:
Wir haben einen FType mit 90PS Verlustleistung gemessen, und das war schon nicht wenig.
Aber jetzt 193PS?? Je mehr Verlustleistung, desto höher ist die "gemessene" Motorleistung.
Die Verlustleistung wird beim Ausrollen nach dem Dynolauf gemessen, erst die Radleistung und dann die Verlustleistung beim Ausrollen. Danach addiert man beides und hat die Motorleistung, letztendlich ist nur die Leistung am Rad interessant, weil diese auch auf der Straße ankommt.

Unser FType V6 hatte 355PS Radleistung, bei den 438PS des Arden im V8 wird es ganz schön eng mit 678PS. Dann ist auch noch die Norm.Leistung höher als die Motorleistung, die muss bei unter 20 Grad eigentlich tiefer sein, hier 17,5 Grad.

Also wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen das da jemand auf der Bremse stand beim Ausrollen, das erklärt auch 193PS Verlustleistung.

Aber ich kenne hier nicht alle EInzelheiten und will mir auch keinerlei Urteil anmaßen!

Ich kenne die B&B Sachen nicht, aber im Prinzip sind die Leistungsstufen plausibel, ausser das man selbst im S von 495PS auf 650PS gehen kann, die Motoren sind ALLE gleich! Kann gerne einer der Herren im Teilekatalog vergleichen.
Die Fahrzeuge sind alle in der Software gedrosselt, Drehmoment und Ladedruck.
Gute 600PS gehen nur mit Software, danach brauch es ein großes Pulley für 630 und dann nochmal das kleine oben für 650PS.
Da ist nichts im gedrosselt in der Ansaugung, auch kein großartiger Grat oder sonstige Störquellen.

Die einzige Drossel die JEDER FType V8 hat, ist die Wasserladeluftkühlung. Hier ist ab 600PS Schluss ohne Wasser-Methanol Einspritzung. Diesen wichtigsten Punkt vermisse ich irgendwie bei jedem der Aufgezeigten Leistungsstufen.
Der Wagen drückt dann sicher bei 5 Grad auf dem Prüfstand über 600PS, wird aber ab 20 Grad Aussentemperatur deutlich eingebremmst von der Zündung her weil die Intake Air Temp. einfach zu warm wird.
Interessant wäre hier die Lösung bei dem 600PS XE der demnächst kommt, den müsste man auf den FType ummünzen. Aber ich vermute wegen der größeren "Schautze" auf einen Kühler mit mehr Fläche.

Man kann hier mit 200 Zellern nachhelfen um mehr Hitze aus den Brennräumen zu bekommen, eine 2. Pumpe auf der anderen Seite des Kreislaufes anklemmen hilft auch. Ich bin mir nicht sicher ob der dickere Wasserladeluftkühler von Paramount etwas bringt, hier ist nur die Dicke doppelt so groß. Ich bin kein Physiker, aber meines Wissens nach bringt nur eine doppelte Anstrahlfläche auch dopplete Kühlwirkung und die Dicke ist zu vernachlässigen.

Lasse mich da aber auch gerne eines besseren belehren bzw. mache gerne eine Diagnosefahrt um die Unterschiede auszuloten ;-)
Wer liefert was?
      
project_7
registrierter Benutzer
Oberfranken



BeitragVerfasst am: Mo 16 Okt, 2017 21:09    Titel:  

Das mit der Schleppleistung sehe ich auch so, muss aber einwenden, dass das stark variiert, so ist bekannt das Maha-Prüfstände fast doppelt so hohe Schleppwerte haben als andere.
Wer liefert was?
      
MarkusW
registrierter Benutzer
Karlskron



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 12:17    Titel:  

@Jaguar-Codierung:

Arden verwendet andere Kolben. Der Grund für diese Maßnahme ist i.d.R. eine Reduzierung der Verdichtung des Motors. Das wiederum macht man üblicherweise höhere Ladedrücke fahren zu können. Warum bist du trotzdem der Ansicht, dass das bisschen Mehr an Leistung und Drehmoment gegenüber B&B evtl. nicht erreicht wird?

Wenn die Wasserladeluftkühlung der begrenzende Faktor ist, warum tauscht man die nicht aus? Ist die beim F-Type V8 fest mit dem Kompressor vergossen?

Von welcher Lösung zur Kühlung der Ansaugluft im 600PS XE sprichst du?
Wer liefert was?
      
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 12:21    Titel: Thema Porsche  

Noch eine kleine Anmerkung zu Porsche...sind tolle Autos..habe sie 25 jahre gefahren, aber jetzt den Jaguar so viel Emotion, der Sound, bei jeder Fahrt muss ich grinsen usw. hat mir noch kein Porsche gegeben.
Und zudem fahren hier in meiner Gegend zu viele herum(Zuffenhausen), bis ich mal einen F-Type seh vergehen meist immer einige Wochen.
Sicher ist der Porsche das perfektere Auto...aber ich würd meinen JAG nicht mehr tauschen.

Gruß Uwe
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Di 17 Okt, 2017 12:54    Titel:  

@project_7
Wie gesagt, ich maße mir hier kein Urteil an. Gibt viele Gründe für so eine Messung aber 193PS sind selbst für einen MAHA Prüfstand viel. Die Schleppleistung wird immer beim ausrollen gemessen, und mich macht auch stutzig warum das Drehmoment so einen Knick macht, die Leistung aber unbeeirrt weitergeht. Normal sollte hier das Regeln der Zündung ein Grund sein, aber dann geht die Leistung auch zurück. Normal sind die Kompressormotoren immer sehr stabil, was das Drehmoment angeht, weil der Ladedruck mit Drehzahl steigt.

Aber wie gesagt, ich bin da auch nicht der Stein der Weisheit, aber ohne Zusätzliche Kühlung glaube ich das Ergebniss nicht. Kenne aber auch den Umbau usw nicht, vielleicht hat ja einer aus dem Forum das Kit und klärt uns auf?

@Markus
Die Verdichtung reduziert man wenn man mehr Ladedruck fahren will. Ich kenne den Umbau nicht, aber der einfachere Weg ist hier Aral Ultimate 102 Oktan zu tanken um den Motor vom Klopfen abzuhalten, mehr Kühlung usw. Da kann auch ein anderer Kompressor drauf sein, verbaut ist beim Jaguar der 1,9 Liter, den gibt es auch mit 2,3 Liter wie in der ZR1 Corvette.
Aber kurz mal wechseln ist nicht, wie du schon vermutet hast ist das eine EInheit.
Wir haben aktuell eine ZR1 mit 700 PS im Showroom stehen, ich hab da schon angefangen zu messen, aber das ist wirklich ein Aufwand den Kompressor auf den Jaguar zu bekommen.

Die WLLK kann man nicht einfach tauschen, das ist ein Kreislauf mit Wasserkühler in der Front und Wärmetauscher über dem Kompressor direkt nach der Drosselklappe.
Am einfachsten man hält sich an die Jungs die den Audi S5 oder die alten 55er AMG Mercedes tunen, die kämpfen schon länger mit dem Problem und haben da Lösungen für gefunden. Dieser ist in der Regel eine größere angestrahlte Fläche vorne und eine 2. Pumpe oder eine stärkere Pumpe von Pierpurg aus dem SL65AMG.

Der 600PS XE wird auf jeden Fall Potential nach oben haben, und dann durch Jaguar Bauteile verbaut haben die den Wagen auch in Südafrika laufen lassen ohne große Einbußen. Größerer Wasserkühler, geänderte Kühlung am Kompressor, keine Ahunung was sich die Jungs einfallen lassen, ohne Infos stocher ich da auch nur rum wie bei der Arden Messung ;-)

Aber lange Rede kurzer Sinn: Es gibt eigentlich niemanden der seinen Jaguar so aufwändig tunen will. Software, eventuell Kompressorrad, 200 Zeller und das war es. Die Kunden wollen es günstig und rückrüstbar.
Liegt einfach daran das der Jaguarkunde ganz andere Prioritäten an sein Auto hat als ein Porschekunde.

Wie schon von einigen Usern erwähnt, um Rekorde zu brechen oder der schnellste zu sein, ist ein Jaguar das falsche Auto.
Hier geht es um die schöne Form, den Spaß/Sound den man beim Gas geben hat, und da braucht es keine 880NM für.

Mein schnellstes Auto das ich gebaut habe hatte auch 754PS und 850NM, Allrad usw. Und nach einer Woche hat man sich an die Leistung gewöhnt und wollte gerne 900PS, das geht die ganze Zeit weiter so bis man sich ein Auto kauft das einen auch ohne wahnsinnige PS Zahlen gefällt.
Bei mir ist es seit 2 Jahren mein 600PS+ XKR Cabrio, ich muss ehrlich sagen, ich brauche nicht mehr ;-)

PS: Wenn jemand mehr Infos zu dem Arden Kit hat, immer gerne her damit, gerne auch per PM
Wer liefert was?
      
Hans-Juergen
registrierter Benutzer
Merdingen



BeitragVerfasst am: Mi 01 Nov, 2017 17:51    Titel:  

Hallo,
also ich hab mir den Racechip GTS black geleistet.
Der Einbau war ein Gefummel. Der hintere Stecker war die erste Herausforderung.
Dann ist der Motorraum wirklich so eng, dass man den Chip kaum vernünftig unterbringen und befestigen kann.
Das vom Hersteller beschriebene Feintuning ist erstmal komplett entfallen.
Motor läuft auf Anhieb ohne Mucken.
Und dann, 150 km Probefahrt quer durch den Schwarzwald.
Das Ding geht richtig aggresiv. Da ist erstmal Vorsicht mit dem Gaspedal geboten. Die haben Ihre Sache echt gut gemacht. Gefühlt deutliche Mehrleistung.

Ich werde mir für 50€ noch die App gönnen.

Gruss
Wer liefert was?
      
Heinzi
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Mi 01 Nov, 2017 19:10    Titel: Racechip  

Hallo Hans-Jürgen,
welchen Motor hast Du denn?
Wer liefert was?
      
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Do 02 Nov, 2017 16:14    Titel:  

RACECHIP GTS liest sich gut 78 PS und 101 Nm mehr beim R.

Werde ich mir auch überlegen.

Gruße Uwe
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Do 02 Nov, 2017 16:51    Titel:  

Es gibt nicht einen Leistungsprüfstandsbericht von den Jungs.
Zudem kann die Box beim Kompressor nicht den Ladedruck anheben, wie beim Turbo.
Der Ladedruck ist über die ************ gaaanz tief versteckt im Steuergerät.
Dann können die Zündkennfelder nicht angepasst werden. Darum lief die auch sofort
Ohne Fehlermeldung, wird ja nix verändert wie beim Turbomotor ;-)

Das Einzige was die Box kann, ist beim Turbo den Ladedruck anheben und bei WOT also Vollgas
das Benzingemisch über die Voltage der Luftmassenmesser anpassen. Das bringt auch vielleicht 20Ps beim Jaguar weil halt keine Turbos.
Darum auch keine Ergenbisse auf dem Papier. Für das Geleistete ist die Box zu teuer, darum habe ich die
Auch nicht ins Programm genommen. Wie gesagt, Turbo oder Dieselmotoren, da funktioniert die Box Top!!

Kommen wir mal zu den negativen Punkten. Alle Jaguar Kompressormotoren haben einen Sensor
Für die Temperatur der Kats. Wenn diese zu heiss werden, wird das Gemisch angefettet um die Abgastemperatur
Zu senken und die Kats zu schützen. Die Sensoren bekommen aber falsche Werte vorgegaukelt.
Mir persönlich wäre das zu Risikoreich. Es gibt viele Schutzmechanismen, ein Chiptuning lässt diese wie sie sind.

Der nächste Punkt ist das man die Box im Motorraum sieht. Eine andere Map im Steuergerät kann nur die Jaguarzentrale
Auslesen. Also bei einer guten Kontrolle oder einem Unfall mit Personenschäden ist man am Arsch auf gut deutsch gesagt.
Also unbedingt eintragen lassen und dann ist auch die Garantie bei Jaguar weg.

Das Einzige das bei den Boxen mit zwei Chips und ein paar Widerständen gut ist, ist das Marketing ;-)
You always get what you pay for. Hier bezahlt man eine 50€ Box mit Marketing die nur eine von 3 Schrauben dreht.

Aber da kann jeder kaufen was ihn glücklich macht. Das wichtigste ist das man Spaß an seinem Tuning hat,
Egal von welchem Tuner es kommt.

Sorry für die Rechtschreibfehler, sitze hier gerade am Strand mit Handy.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Do 02 Nov, 2017 17:25    Titel:  

Also ich gebe mal meinen Senf dazu...

Wenn man mal beim F-Type Driver Coaching war.. und dann mal die schnelle Runde mit dem Instruktor am Lenkrad gefahren ist... dann merkt man doch was geht wenn man es so richtig kann.

Ich hatte jedenfalls am Bilster Berg mit dem V8 auch immer mal wieder Mühe dem Instructor der nur den V6 fuhr 1:1 zu folgen.

Daraus folgt ... "eigentlich" sind die Kisten wirklich schnell genug.

Aber das mag jeder für sich selbst entscheiden!

Viel Spaß mit der Rennsemmel ;)

VG Marcus
Wer liefert was?
      
Darksun
registrierter Benutzer
Deutschland



BeitragVerfasst am: Do 02 Nov, 2017 18:10    Titel:  

Meine Rede; das größte Tuning-Potential findet man meistens hinter dem Lenkrad.
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Do 02 Nov, 2017 18:15    Titel:  

Ihr habt natürlich beide Recht. Aber es gibt auch Jaguarfahrer die sich ungern von AMG‘s oder M3 BMW ärgern
Lassen wollen auf der Autobahn;-)
Ein bisschen mehr Dampf an der Kette auf der Geraden hat auch noch keinem geschadet auf der Rennstrecke.
Der eine macht ein Bremsen oder Reifen Upgrade, der andere dreht an der Leistungsschraube.
Ich sag ja, jeder so wie er mag.
Wer liefert was?
      
Hans-Juergen
registrierter Benutzer
Merdingen



BeitragVerfasst am: Fr 03 Nov, 2017 17:32    Titel:  

Hallo Heinzi,
ist der S

Gruss
Wer liefert was?
      
peysel
registrierter Benutzer
54xxx



BeitragVerfasst am: Sa 04 Nov, 2017 0:48    Titel:  

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Racechip beim 8 Zylinder? Also mit Einbau und Leistungsverhalten.
(Gerne auch per PN)
Wer liefert was?
      
Hans-Juergen
registrierter Benutzer
Merdingen



BeitragVerfasst am: Sa 04 Nov, 2017 18:57    Titel:  

ja, ich,
wird hier aber niedergemacht.
Wer liefert was?
      
JAGUAR_R551
registrierter Benutzer
CH



BeitragVerfasst am: So 05 Nov, 2017 8:45    Titel:  

Hallo Hans-Jürgen
Es wird nicht niedergemacht, sondern der Nutzen und die Nachteile werden erläutert.

Wenn ich mit meinem R im Schwarzwald unterwegs bin,
erreiche ich die erlaubten 100 km/h außerhalb auch ohne Racechip.
Es kommt schon vor, dass ich von anderen schwächeren Fahrzeugen auf einer langen Gerade überholt werde (fahre mit ASL),
aber denen gönne ich die Freude einmal im Leben einen F-Type überholt zu haben ;-)

Gruss Roger
Wer liefert was?
      
strubulus
registrierter Benutzer
Freiberg am Neckar



BeitragVerfasst am: Do 09 Nov, 2017 7:46    Titel:  

Wollt auch mal eine Aussage von RACE Chip dazu haben, es gibt sehr wohl Leistungsmessungen!!!!!!!!

Für mich klingt das alles sehr gut, werd mir so ein Teil anschaffen.

Der Ladedruck kann bei der neuen Kompressortechnik von Jaguar durchaus
angehoben werden.
Genaugenommen arbeitet der RaceChip in diesem V8-Motor mit der Kennlinie
des Ladedruck- und Saugrohrdruck Sensors.

Im übrigen gibt es Leistungsdiagramme unserer RaceChips gemessen an
diesem Motor.

Hier finden Sie den kompletten Entwicklungsbericht, der an genau dem
Jaguar F-Type V8 erstellt wurde:

https://www.racechip.de/presse-news/jaguar-f-type-v8-s.html
Das entsprechende Leistungsdiagramm- Serien- und getunte Messung- kann
ebenfalls hier eingesehen und im Original heruntergeladen werden.

Unsere persönlichen Erfahrungen mit dem V6 als auch dem V8 Motor von
Jaguar sind sehr gut. Wir empfehlen Kunden sich generell selbst von der
Leistungssteigerung zu überzeugen beziehungsweise sich ihre eigene
Meinung zu bilden.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder unsere Hilfe benötigen, zögern
Sie bitte nicht, uns erneut zu kontaktieren.

Ria Vargiami
Customer Service

RaceChip Chiptuning GmbH & Co. KG
Wer liefert was?
      
Meister_Kajo
registrierter Benutzer
Bavarian



BeitragVerfasst am: Do 09 Nov, 2017 8:37    Titel:  

Für den R bietet Race Chip die große Variante mit 629PS und 780NM an.
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Und das für 699€???

Gibt es eigentlich bei den ganzen Optimierungen auch Betriebserlaubnisse dazu?
Eine Nachfrage beim TÜV Süd ergab:

grundsätzlich muss jede Programmierung, die eine Leistungssteigerung zu Folge hat, durch eine Abnahme nach §19(2) oder §19(3) StVZO kontrolliert und in den Fahrzeugpapieren dokumentiert werden.
Grundlage für solch eine Abnahme ist jedoch ein Nachweis über das Abgasverhalten des Fahrzeugs nach der Programmierung. Wenn Ihnen ein solcher Nachweis in Form einer Betriebserlaubnis, eines Gutachtens oder Sonstiges des Herstellers nicht vorliegt, kann kein Abnahme erfolgen und die Betriebserlaubnis Ihres Fahrzeugs erlischt.

Ohne Gutachten keine Eintragung, ohne Eintragung Erlöschen der BE, Ohne BE kein Versicherungsschutz, ohne Versicherungsschutz auch bei nicht verschuldeten Unfall - ganz schnell mal am Arsch bei Autos in dieser Preisklasse...

Ich möchte eigentlich auch gerne eine V8 R Motoroptimierung, aber nach etlichen Recherschen bietet anscheinend kein Tuner ein Gutachten mit an. Somit ist mir das noch zu riskant...
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Do 09 Nov, 2017 9:57    Titel:  

Vor allem weil man diese Box auch im Motorraum findet wenn man kurz sucht. Richtige Änderungen am Steuergerät kann nur Jaguar auslesen, kein Polizist oder Dekra/TÜV Mitarbeiter.

Zu der angegebenen Messung kann ich ein paar Punkte aufzählen die mir auffallen:

Eingangsmessung fast 540PS?? Die meisten "S" Messungen die ich kenne haben unter 500PS, außer man nimmt den Type R, der pendelt meist um 540PS.

Wie hat der Wagen nach Korrektur bei 21 Grad mit 0,00% DIN Korrekturfaktor fast 30PS mehr als die gemessenen 572PS?
Oder übersehe ich da etwas?

Man kann den Ladedruck beim Jaguar nicht über falsche Werte vom vom Drucksensor erhöhen. Der Ladedruck ist durch den ********* begrenzt, gaaanz tief im Steuergerät und das geht nur indem man erstmal den ************ Datensatz vom R bzw. SVR in das Bosch Steuergerät spielt, dieser ist dann mit Benzingemisch und Zündkennfeldern optimiert und hat ALLE Schutzvorrichtungen und richtigen Sensorwerte. Wenn das so einfach ginge, könnte man sich auch einen Widerstand an den Sensor löten, und nichts anderes macht die Box ja, nur in einer teureren Verpackung.

629PS und 780NM mit der Ultimate Box....sind dann stärkere Widerstände verlötet oder was ist das Geheimniss? Hat bis heute kein Tuner geknackt mit Serienpulleys, egal welcher! Die Boxen gibt es schon seit vielen Jahren, nur das Marketing hat sich verbessert, aber das Arbeitsprinzip ist gleich geblieben.

Selbst wenn die Box 600PS schaffen würde, wäre mir da bei einer Kontrolle und bei dem Preis für einen neuen Motor zu unwohl bei. Sowas schraubt man in seinen Golf 4 TDI und nicht in seinen 130.000€ Jaguar.

Aber vielleicht sind ja alle anderen Tuner inklusive mir auf der falschen Fährte, ich freue mich auf Eure Prüfstandsmessungen.

Und ich bleibe dabei, you always get what you pay for, aber wie gesagt, jeder so wie er mag ;-)
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 09 Nov, 2017 12:26    Titel:  

Ja Jungs und dann mit den 600PS nicht nach Berlin fahren, sonst werden die gleich versteigert.
Ist übrigens ein Jaguar dabei, wer Interesse hat....
http://www.tagesspiegel.de/berlin/illegale-autorennen-in-berlin-polizei-will-raser-autos-versteigern/20552436.html
Wer liefert was?
      
dragon
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Fr 10 Nov, 2017 8:56    Titel:  

@Jaguar-Codierung

Hallo
bietest Du eigentlich bei Deinen Lösungen Tüv Abnahme mit an ?
Mfg
Wer liefert was?
      
Hans-Juergen
registrierter Benutzer
Merdingen



BeitragVerfasst am: Fr 10 Nov, 2017 19:07    Titel:  

Also ich bin mit dem RaceChip zufrieden.

und,, JaguarCodierung,, bei mir musste den suchen.
Wer liefert was?
      
Jaguar-Codierung
registrierter Benutzer
Herford



BeitragVerfasst am: Sa 11 Nov, 2017 23:43    Titel:  

@Hans-Jürgen

Nochmal zusammengefasst:

Pluspunkte:

1. Günstig

2. Schnell vor dem Service abklemmbar.

Minuspunkte:

1. Das Teil ist im Motorraum zu finden, egal ob Polizisten oder Dekra Mitarbeiter, die sind nicht alle so blöd wie man immer denkt.
Das sind Kabel die an die Sensoren gehen, das findet jeder egal wie Du Deine Box versteckst, gerade seit dem Boom auf diese Boxen wird mehr geschaut.

2. Man riskiert durch falsche Werte der Sensoren (die Box ist dazwischen geklemmt und gibt diese Werte falsch vor) einen Motorschaden oder kaputte Kats.

3. Die Boxen bringen nicht die selbe Mehrleistung wie ein ordentlicher Datensatz von einem erfahrenen Tuner.

Hier mal ein unabhängiger Dynolauf, mit und ohne Box, FType V8S, 495PS diente als Basis, die gemessene Leistung ist hier die Radleistung!



Ganze 6 PS am Rad mehr, wer mit den Minuspunkten und 6PS mehr für 685€ glücklich ist, der soll es gerne machen.

Selbst wenn die Box 200PS mehr bringen würde, würde ich mir sowas nicht in mein 130.000€ Auto bauen bei dem ein AT Motor 30.000€ kostet. Wie erwähnt, bei einem Golf TDI würde ich sowas riskieren, aber nicht bei einem Jaguar.

Es gibt einige auf Jaguar spezialisierten Tuner die viel Know How in ihre Datensätze gesteckt haben. Die Datenstände haben nicht ohne Grund ihren Preis.

Ich klinke mich auch jetzt aus hier, wie schon ein paar Posts vorher erwähnt, Jeder so wie er mag ;-)
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: