E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Restaurierung mk2-340
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Di 09 Jan, 2018 18:41    Titel: Restaurierung mk2-340  

Hallo katzenfreunde!

Wer ist gerade dabei (oder hat vor kurzem) einen mk2 oder 240/340 aufzubauen(aufgebaut). Also wirkliche schrauber- nicht auftragsschrauber.

Wäre interessiert an Erfahrungsaustausch.
Grüße aus kärnten
Zagato1600
Wer liefert was?
      
ollibee
registrierter Benutzer
Basel



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jan, 2018 8:42    Titel:  

Hallo Zagato

Ich bin schon seit ein paar "Tagen" dran.
http://www.jaguar-mk2.ch/

Gruss
Oliver
Wer liefert was?
      
Babydriver75
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jan, 2018 14:00    Titel:  

HalloZagato,

ich hab vor ein paar Jahren meinen MKII 3,4l komplett gemacht. Wenn Du Fragen hast einfach melden. Ich hoffe, dass ich dann helfen kann.

Beste Grüße
Harvey
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jan, 2018 22:57    Titel:  

Hi,

hab meinen MK2 zu weiten Teilen selbst aufgebaut. Hat 8 Jahre gebraucht....

Hab ca. 1200 Fotos dabei gemacht und das war immer noch zu wenig.

Bei Fragen gerne melden.

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 18:44    Titel: 340-restaurierung-kontakt  

Hallo katzenfreunde !

Ein katzenfreund aus österreich (wachau) der gerade eine holländische 240-katze wieder auf die strasse bringt, hat mir eine mail über das forum geschrieben, doch irgenwie ist die mail im nirvana verschwunden. Bitte nochmals mailen. !
Bin an kontakt interessert zum gedankenaustausch über katzen.

Grüße
Zagato1600
Aus klagenfurt
Wer liefert was?
      
Christian_M
Sponsor 2018
Elsarn/Niederösterreich



BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 11:42    Titel: MK II in der Wachau  

Hallo!

Hast eine PN.

LG Christian
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Do 22 Feb, 2018 7:52    Titel: blech bereich sattelblech - kühler 340  

servus katzenfreunde!

Im Bereich Sattelblech und Kühlerträgerblech ist bei meinem 340 einfach ein "lLoch" heraugeschnitten (siehe Bilder).
Bei der 240 Katze von meinem "katzenfreund" christian, der mir schon sehr viel mit Bildern geholfen hat, ist auch ein "loch", dies ist aber mit einem "Deckel" verschlossen.

Wie sieht dieser Bereich wirklich aus?

Danke für die Hilfe im Voraus
Grüße aus Kärnten
Gernot alias Zagato1600


Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 8:34    Titel:  

Hi,

bin nicht sicher ob die Stelle zu sehen ist, von der Du sprichst.

So sieht es bei mir aus.



Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 9:08    Titel: 340 öffnung sattelblech kühlerblech unten  

Guten morgen katzenpfleger und katzenfreunde!
Guten morgen michael!

Danke einmal für das bild- es geht um diese öffnung. Bei meinem 340 ist bzw. war hier nur ein
Loch ohne abdeckblech und irgenwelchen befestigungsmöglichkeiten für das abdeckblech.

Das abdeckblech gibt es bei div. Händlern, es ist nur noch nicht geklärt wie das
Blech befestigt ist- ich sehe beim bild ein "schraubnloch" auf einer lasche.

Werde mir jetzt bei der nächsten bestellung das blech besorgen, dann werde ich sehen, wie
die befestigung ist und werde dann entsprechende bleche dazuschweißen.

Nochmals danke für die informationen und bilder an michael und christian in der wachau

Grüße aus dem kühlschrank klagenfurt (-17 grad zz)

Gernot - zagato1600
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 12:47    Titel:  

Hallo Gernot,

Sachen gibt's, ich bin nicht mal auf die Idee gekommen, dass da ein Deckel fehlen könnte.

Aber Du hast vermutlich recht, an der Öffnung sitzt recht und links je eine Einschweißmutter, hier evtl. besser zu sehen:



Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 12:48    Titel: bilder restaurierung 340  

hallo und servus aus kärnten!

nachdem heute kein richtiger garagentag ist (-17 grad) habe ich zeit die bilder der restaurierung der 340 katze
ins netz zu stellen- bilder sagen mehr als tausend worte, hoffe ich überfrachte euch nicht damit.

vorab einwenig zur geschichte der katze- es ist wie schon beschrieben ein 340 bj 1968 in der ausführung pw (autom. getriebe)
wurde aber irgendwann auf schaltgetriebe mit od umgebaut. das fahrzeg (in den letzten jahren eher stehzeug) hat das blech-schiebedach der firma golde, sowie als sonderausstattung ledersitze. der erstbesitzer war die österr. firma eumig, vielen wahrscheinlich noch bekannt als hersteller von filmaprojektoren etc- die gibt es schon lange nicht mehr, der markenname wurde aber irgenwohin verkauft.

nun einige informatonen zum "katzenschrauber"- bin seit ca. 3 jahren in pension, war einerseits im bauwesen tätig und wollte eigentlich maschinenbau studieren, daher die vorliebe zum schrauben (seit ca. 30 jahren). eigentlcih komme ich aus der alfa welt und besitze einige alfa-zagatos, habe aber auch mb gt sow xj6 serie 1 in der garage.

Die 340katze wurde vom vorbesitzer komplett zerlegt und mit drahtbürste entlackt , leider ist die dokumentation nicht sehr toll, daher immer wieder fragen,wo macher teil hinkommt.

begonnen hat alles im august 2017 da wurde die katze aus dem schuppen geholt und besichtigt- die beiden fotos zeigen den urzustand



Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 13:14    Titel: bilder 340  

Servus!

die karosse stand ja einige jahre blank herum, daher hatte sich oberflächenrost gebildet. zuerst hatte ich versucht mit
flexdrahrbürste den rost zu entfernen, aber bei genauer betrachtung waren noch immer "rostbusteln" zu sehen. daher die entscheidung sandstrahlen, der motorraum ist mit seinen ecken und kanten für die drahbürste ungeeignet.
der vorbesitzer hatte den unterboden ja schon gestrahlt und grundiert.

mit luigi habe ich einen erfahrenen strahler gefunden, er hat selbst seine olids gestrahlt und war selbst 30 jahre als sandstrahler
tätig-.









aus der alfa welt wurden zm abschuss noch ein paar gta felgen gestrahlt (nicht sand sondern glasperlen)

grüße
Gernot
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 13:24    Titel: bilder 340 entsanden  

es geht weiter!
nach dem sandstrahlen ist natürlich in allen ecken und enden der strahlsand "versteckt". um den sand rauszukriegen habe
ich mir einen schalungsaussenrüttler (meine nähe zum bauwesen) ausgeborgt (oranges ding am untergestell), die karosse schief gestellt und den sand rausgerüttelt (nicht mit voller drehzahl, da wären die schweisspunkte aufgegangen). sind so um die 3 kg material raugekommen, auch habe ich mit einer"druckluft-lanze" alle hohlräume bearbeitet.





Zuletzt bearbeitet von zagato1600 am Mo 26 Feb, 2018 23:38, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 13:37    Titel: bilder 340  

Als nächstes wird alles an chromleisten usw auf die grundierte karosse aufgebaut, denn jetzt kann alles noch
zurechtgemacht werden, nach der lackierung der karosse ist alles zu spät.

die heckstoßstange hatte einige rempler abbekommen, die aufhängebügel der stoßstange waren verbogen,
also tischlerzwingen her, unterlagseisen und zurecht gebogen.







Die frontstoßstange hatte schon eine leichte graue patina, wurde mit stahlwolle geputzt.
ob die stoßstangen neu verchromt werden, wird dann erst mit dem verchromer entschieden.







Zuletzt bearbeitet von zagato1600 am Mo 26 Feb, 2018 23:39, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Mo 26 Feb, 2018 21:52    Titel: 340-bilder  

noch ein paar "arbeits" bilder!

die chromsachen der front zum anpassen



eine etwas andere perspektive- das katzenmaul von innen



heckbereich



sowie die tür/fensterrahmen montiert





so ist der stand der dinge- nächste woche gehts für eine woche zum skifahren,
da hat die katze pause.

grüße aus kärnten
Gernot
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 27 Feb, 2018 9:41    Titel:  

Warum hast du nicht chemisch entrostet?
Kann leider keines der Bilder sehen.....
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 27 Feb, 2018 10:59    Titel:  

Moin Gernot,

diese Wartungsklappe habe ich bei meinem 3.8er MKII auch. Diese MUSS unbedingt zu sein, damit der Fahrtwind sich durch den Wasserkühler zwängt. Mein Kühlernetz ist eine Reihe Tiefer im originalen Kühlerrahmen. Mit dem 74 Grad Kühlerthermostat wird der Motor auch im Hochsommer und Stop and Go nicht heiß. Die Zugangsklappe ist sehr hilfreich um Blätter zu entfernen oder mit der Bürste und langen Arm alle Jahre wiede die Kühlerlamellen zu reinigen. Des Weiteren habe ich dort vor dem Wasserkühler einen 1/2“ 16-Reihen Ölkühler. Einfach genial bei längeren schnellgefahrenen Touren. Öl und Wasser werden nie zu heiß.

Gruß aus dem Norden
Rainer
Wer liefert was?
      
zagato1600
registrierter Benutzer
kärnten



BeitragVerfasst am: Di 27 Feb, 2018 14:47    Titel: 340- chemische entlackung- serviceklappe  


Servus v8saloon! servus rainer!!

chemische entlackung:

von der chemischen entlackung halte ich gar nichts!!!!

Die entlackung erfolgt mit laugen, diese dringen in alle dopplungen, bördelungen, ritzen etc. ein.
zum passivieren der laugen werden säuren verwendet, die zwar dann die laugen neutralisieren , aber ebenfalls in die ritzen usw. eindingen- das anschließende spülen mit wasser nicht ausreichend die ritzen (durch die oberflächenspannung des wassers) passivieren kann. ob nun lauge, säure oder wasser zum rosten führt, ist dann eigentlich egal.

konnte diese probleme des chemischen entlackens bei einem mgb cabrio eines schrauberkollegen mitverfolgen, so nach 4-6 jahren geht es dann richtig los! es hilft dann nicht mehr mit irgenwelchen mitteln, die kapilarwirkung der bördelungen hat sich entweder die lauge oder die säure oder das wasser "reingezogen". je geringer der spalt ist, desto höher die kapilarwirkung.

anmerken möchte ich noch, dass beim verzinnen ein ähnlicher fehler gemacht wird, wie bekannt wird ja zuerst die verzinnungspaste (salzsäure mit zinnpulver) mit dem brenner aktiviert, die meisten arbeiten dann gleich mit den zinnstangen auf
die aktivierte fläche usw. die aktivierte fläche muss vorher mit seifenlauge passiviert werden um die salzsäure zu neutralisieren.
ein guter karosserie-spengler wird auch nie an einen falz oder bördelung mit verzinnungspaste herangehen.

bin mir sicher hier gibt es viele meinungen darüber, der nachteil beim sandstrahlen ist, dass die phospatierungsschicht weggestrahlt wird, wenn sofort grundiert (epoxy) wird, ist es sicher das kleinere übel als lauge oder säure.

zur serviceklappe:

nachdem bei meinem 340 hier nur ein loch herausgeschnitten ist, es waren sind nicht einmal die einschweißmuttern mehr vorhanden hatte ich ja geschlossen, dass der staudruck hier sich "verdrücken" kann und daher die kühlung negativ beeinflust.

mit hilfe von christian (240) und michael war dann klar, da gehört ein blech drauf. abnehmbar für den zugang zum kühlergrill etc.

zum ölkühler noch eine frage: wie hast du die ölleitungen im bereich kühler verlegt- denn der kühler ist ja eigentlich komplett an
die umliegenden bleche "angelehnt". wo hast du die durchführungen gemacht!?
wenn nicht zuviel mühe, bitte ein foto- eilt aber nicht.

Grüße aus dem süden österreichs
gernot
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 27 Feb, 2018 19:49    Titel:  

Hallo Gernot,

die 2 Ölleitungen gehen von unten durch äußere Aussparrungen in der Wartungsklappe nach oben und dann von oben im Bogen in den Ölkühler. Ich denke das hat den Vorteil, dass der Ölkühler nicht leerläuft. Bei meinem MGA mit seinem originalen Ölkühler gehen die Leitungseingänge von unten in den Ölkühler, aber dafür sind die Ölleitungen aus dem Motor auch höher gelegen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: