E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Differenzial überholen EV12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 22 Dez, 2014 8:51    Titel: Differenzial überholen EV12  

Hallo Jungs bin noch nicht lange dabei aber die erste Frage

Bin gerade dabei einen E Type V12 komplett neu aufzubauen und habe schon einiges fertig, zb die Karosserie ist KTL beschichtet und das Getriebe ist auch fertig. Bin jetzt beim Differenzial, hat oder wesis jemand, wo man das Einstellwerkzeug bekommt, an dem die Messuhr befestigt wird, mit dem man das Maß vom Kegelrad zum Lagersitz des Tellerrades misst
Oder hat das jemand schon mal gemacht und hat ein paar Tips
MfG
Zur Vollansicht Bild klicken.




image.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 22 Dez, 2014 9:36    Titel: Jaguar Differential einstellen  

Habs vor ein paar Jahren gemacht. Dazu hab ich auf eine Drehbank 2 Werkzeug gebaut: Eine Lehre 0.9985" und eine Magnetische Fuss um meine Messuhr zu halten. Zum Benutzen hab ich die Magnetfuss & Ärme so eingestellt dass der Taster im Bohrungmitte kam & halb skala war, dann auf 0 gestellt, dann die Uhr auf eine Richtplatte (Granit, oder eine neue Bremsschiebe geht auch) & dann mit der Lehreblock die Wert abgelesen.

Rechnungen & Skizzen hab ich mehrmals vorher gemacht um mich zu vergewissern dass ich es richtig verstanden habe. Ziel der Übung ist der Abstand zwischen der Stirn der Pinion und der Mitte der Ausgangswellebohrung zu ermitteln. Die WHB hat Zeichung und eine Erklärung wie die Shim dicke zu ermitteln ist.

Zum glück hat man später eine kontrolle in dem man die Reibungsmuster ermittelt mittels Touchierblau - Wenn mann die Pinion auf falsche Tiefe hat, sieht man es.

Die Lehre ist einfach: etwas 0.9985" dick. Der Magnetfuss ist ein stück Messing, mit 2 Magneten 100% plan unten eingeklebt & ein entsprechenden Bohrung für deine Messuhrhalter.

Die Lehre & Fuss sind die 2 Sachen: Oben im Photo, Unten ist eine Messinglehre um die Shim-Dicke am Aussenradlager zu ermitteln.

Andrew
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 22 Dez, 2014 9:37    Titel:  

Und der Bild.... schick ich dir via Email



DiffPinionDrop.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 22 Dez, 2014 21:27    Titel:  

Hallo Andrew

Danke für die schnelle Antwort.
Für das Bauen der Lehren sehe ich kein Problem, habe eine Drehbank. Werde dann mein Glück versuchen.
Noch eine Frage, für das Abziehen der Lager vom Tellerrand zum einstellen für die Distanzscheiben mit meinem Abzieher ist das immer eine Qual gibt es da einen speziellen.

Guido
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Di 23 Dez, 2014 7:17    Titel:  

Ich hab ausser die 3 Sachen im Bild lediglich eine Presse, einen Keil Lagerabzieher & typische Handwerkzeug benutzt. Ich musste die 2 Lager Aussen am Diff Hälfte wärmen um die abzuziehen, aber die am Pinion ging mit den Keil Abzieher & die Presse. Die Lagershale im Diffgehause hab ich ausgetrieben mit einen Messingstift - hier ist es schier unmöglich die Schale auszupressen ohne die darunterliegenden Shims zu beschädigen.

Ich hab alle Lager ersetzt, daher war wärmen kein Problem bei den 2 aussen am Diff selber.

Andrew
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: So 04 Dez, 2016 22:52    Titel:  

Hallo Leute,
ich versuche gerade mein Differenzial einzustellen und die Shims dicke zu ermitteln. Die Lehre von 0,9885" habe ich mir gebaut. Mit dem Messen komme ich klar, aber mit der Berechnung nicht. Hat das schon mal einer gemacht und kann mir da helfen.

Andrew du hattest das schon mal gemacht und auch etwas dazu geschrieben, vielleicht kannst du mir da noch mal helfen.

Guido
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: So 04 Dez, 2016 23:44    Titel:  

Guido,
Momentan sind beide meiner Hirnzellen voll am Anschlag mit der neuen Jag-lovers Website.
Daher fasse ich mich kurz: Wenn deine Messungen zeigen dass deine Pinion zu tief sitzt, dann muss du Shims einbauen, wenn der Pinion zu hoch sitzt, muss du Shims entfernen.
Aber schau dir die Schnittzeichnung im WHB gut an. Es kann durchaus sein dass ich es falsch in erinnerung habe.
Andrew
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 9:13    Titel:  

Hallo Guido,
ich habe das gerade erst bei meinem EV12 Differential gemacht. Im übrigen mit Andrews Unterstützung.
Wenn du magst kannst du mir die Messwerte schicken und ich kann dir die Dicke der noch benötigten Shims ausrechnen.
Würde aber vorschlagen wir machen das über mail.
Viele Grüße
Michael
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 15:36    Titel:  

Das hört sich gut an, ich messe und gebe euch die Werte an.
Eine Frage vorweg zum besseren Verständnis für mich, wenn ich im Lagersitz unten wie im WHB messe und die Messuhr auf null stelle, muss dann auf der Richtplatte, wenn ich die Lehre von 0,9885 unter die Messuhr lege, auch null auf der Messuhr stehen.

Guido
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 17:41    Titel:  

Guido,

Soweit ich errinnere wäre der soll wert für der setting block 0.9925

Sehe hier:
https://forums.jag-lovers.com/t/e-type-differential-rebuild-i-need-assistance/64865/2

@Michael, haben wir das per PM oder email diskutiert? Meinetwegen kannst du Guido meine mails & PM betreffend diese Sache weiterleiten.

(sorry, bit wirklich am Anschlag mit Jag-lovers)
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 19:28    Titel:  

Hallo Guido,
die Dicke des Blocks kann man berechnen. Sie beträgt:
Nullabstand (= 66,67mm) - Radius des Lagersitzes (41,46mm) = 25,21 mm. Das entspricht etwa 0,9925".
Wenn der Setting Block diese Dicke hat und auf dem Pinion eine 0 eingraviert ist, dann zeigt die Messuhr bei richtiger Einstellung des Pinion auf der Richtplatte den Wert 0 an.

Hallo Andrew,
wollte mich noch bei dir melden und Bericht erstatten. Nochmal vielen Dank für deine Hilfe. Nachdem ich erkannt habe, dass die Gravur auf dem Pinion +8 sein sollte, konnte ich alles korrekt einstellen. Es zeigte sich, dass die Vorspannung des Differentialkäfigs mit ca. 0,4mm viel zu hoch war. Vermutlich der Grund für den schlechten Zustand der Lager. Beim Pinion konnte ich die alten Shims verwenden.
viele Grüße
Michael
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 05 Dez, 2016 22:33    Titel:  

Hallo Michael,
das sind die Daten auf dem Pinion 0 und +9, kannst du damit etwas anfangen, die Messung reiche ich nach
Gruß Guido




IMG_0011.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Di 06 Dez, 2016 9:52    Titel:  

Hallo Guido,
das sieht nach +9 aus.
Das bedeutet, dass der Abstand der Stirnfläche des Kegelrades 0,009 in größer als das Nennmaß eingestellt werden muss.
0.009 in = 0,229 mm.
Der Abstand des Kegelrades muss also 66,67mm + 0,229mm = 66,9 mm betragen.
Wenn dein Mess Block ein anderes Maß als 0,9925 hat, ist das nicht tragisch, man kann das bei der Rechnung berücksichtigen.
Viel Spaß beim messen.
Michael
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Di 06 Dez, 2016 12:56    Titel:  

Danke Michael und Andrew,
der Rest dürfte jetzt kein Problem mehr sein. Mal sehen ob das beim Tellerrand auch klappt, sonst melde ich mich noch einmal

Gruß Guido

Hier noch ein paar Bilder, ist noch ein bisschen Arbeit bis er fertig ist [/img]




IMG_0020.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_0019.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Di 06 Dez, 2016 19:11    Titel:  

Guido,
Am Schluss ist es der Touchier Abbild der alles bestätigt. Ich fand es ziemlich "jiggery pokery" selbst mit magnetischen Fuss für der Uhr. Ich hab die Drop einfach immer wieder gemessen, aufgeschrieben Fuss und so ausgebaut, bis ich dann immer genau die gleiche Werte gemessen habe. Dann hab ich gerechnet (mehrmals).
Am Schluss war der Abbild perfekt.
Andrew
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Do 05 Jan, 2017 19:27    Titel:  

Hi Michael,
sag mal kann ich das Innenleben von einem Differenzial in ein anderes bauen.
Kann ich dann mit den Werten auf der Pinion noch rechnen, oder passt das dann nicht mehr.
Das andere das ich habe hat eine bessere Übersetzung, allerdings ist das Gehäuse defekt.

Guido
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Do 05 Jan, 2017 20:22    Titel:  

Hallo Guido,
da fragst du den Falschen. Um das zu beurteilen fehlt mir die Erfahrung. Ich weiß nur, dass du immer Keller und Kegelrad gemeinsam tauschen musst. Sie sind aufeinander eingeschliffen.
Ich denke solange beide Teile aus der gleichen Differentialbaureife kommen, kannst du vermutlich wechseln und muss dann die Werte auf dem Pinion für die Einstellung verwenden. Aber es gibt hier mit Sicherheit Leute die das besser wissen.
Viele Grüße
Michael,
Wer liefert was?
      
Yogi77
registrierter Benutzer
Frimmersdorf



BeitragVerfasst am: Fr 06 Jan, 2017 11:24    Titel:  

Hallo Guido,

Ich würde Volker Herrmann dazu anrufen, er überholt Getriebe und Diffs. Den korrekten Eingriff anhand des Tuschierbildes zu beurteilen und einzustellen ist nicht ganz so trivial. Und ein heulendes oder mahlendes Diff nach der ganzen langen und teuren Arbeit wieder aus der IRS zu nehmen, ich weiss nicht ob die Ersparnis von vlt. 1K€ das rechtfertigt.

Grüße
Jochen
Wer liefert was?
      
Jagguy
Moderator
Oberursel



BeitragVerfasst am: Fr 06 Jan, 2017 11:47    Titel: E-Typ- Serie II-4,2 + Serie III V12 Differential 2,88:1 mit Sperre  

Differential E_Typ auf Lager Neu im AT
2,88 :1 mit Sperre
sofort lieferbar 1:1 Tausch oder Aufpreis bei keiner Rückgabe eines Altteiles oder einer anderen Übersetzung
mit 12 Monate Ersatzteil Garantie ohne Aus und Einbau Kostenübernahme in zusammenhang mit Original Difföl 1,9 lt
Anbei Bild !
0178-3749455
Alfred DER JAGGUY




2014bilder 124.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
RedJagV12
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Fr 06 Jan, 2017 22:29    Titel:  

Hallo Michael

was sagst du zu dem Abdruck der Tuschierpaste auf den Zähnen, laut WHB müsste das gut sein.

Danke Alfred für das Angebot, ich versuche es erstmal mit meinem eigenen. Wenn das nicht klappt, könntest du das von mir fertig machen?

Guido




IMG_2461.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2463.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jagguy
Moderator
Oberursel



BeitragVerfasst am: Sa 07 Jan, 2017 11:13    Titel: EV12 Serie III Differential 2,88:1 Mit Sperre 12 Monate GA  

Ja, können wir .

Ich kann dir auch alle Teile liefern die du für die Überholung benötigst

Wichtig ist das Tragbild und die richtigen original Jaguar Teile zu verwenden

Ich habe einen Jaguar Meister über 45 Jahre Jaguar Erfahrung mit dem überhole ich die Differentiale ist nicht einfach wenn man nicht die Erfahrung und das Wissen hat.
Ich bin selbst KFZ- Techniker und arbeite auf Jaguar schon 40 Jahre seit den 70 Ziger Jahren

Und seit 15 Jahren bei Jaguar Deutschland 🇩🇪 und anschließend 15 Jahre eigene Jaguar FIRMA

Kannst mich gerne morgen mal anrufen, bin ab 10 Uhr in der Firma

06171-971801

Alfred
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Sa 07 Jan, 2017 15:42    Titel:  

Wenn ein Mechaniker vier Differentiale pro Monat überholt, also geübt ist, wie lange braucht er dann um Hinterachsgetriebe zu zerlegen, alle Lager auszubauen, neue Lager einzubauen, messen, ausbauen , shims einfügen, alles zusammensetzen, messen und komplettieren ? Was kosten die Teile dafür ?
Mir kommen die Preise, die man immer wieder zu hören bekommt, astronomisch vor. Täusche ich mich ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Sa 07 Jan, 2017 20:36    Titel:  

An der Zeit sollte das m.E. nicht orientiert werden, zumal nicht an der vom Profi benötigten Zeit. Um Ungerechtigkeiten zu vermeiden müsste die Zeit sich orientieren an einem mässig durchschnittlichen Mechaniker. Etwaiger Profit müsste eigentlich dem Profi zukommen - nicht dem Auftraggeber. Wo bleibt sonst der Anreiz der Verbesserung? Immerhin profitiert der AG von den besseren Arbeiten des Profi's. Diesem dann weniger Zeit zuzurechnen wie dem Standardmechaniker ist unfair. :)

Martin
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 09 Jan, 2017 14:22    Titel:  

Wieviel Zeit braucht also ein durchschnittlich geübter und schneller Mechaniker ?
Hintergrund meiner Frage. Eigentlich ist so eine Arbeit ja eher etwas für einen dressierten Affen. Wer halbwegs etwas in der Birne hat , was leider viele Automechaniker nicht haben und das 10 Mal gemacht hat, sollte es eigentlich beherrschen. Oder liege ich da falsch ?
Ich war vor ca. 8 Jahren in einer großen Jaguar-Werkstatt für Oldtimer. Dort lagen mehrere Hinterachsgetriebe. Der nur angelernte Mechaniker sagte zu mir, dass er "heute drei Stück gemacht hätte". Leider habe ich nicht nachgefragt, was er damit genau meinte. Ich weiß aber aufgrund der Aussage des Werkstattinhabers, dass seine Arbeiten gut waren. Der Werkstattbetrieber schrieb dafür eine Rechnung mit Einbau. Wären die Reklamationen hoch gewesen, wären die Kosten eines einzigen erneuten Achsaus- und Einbaus und der Diff-Reparatur so hoch, dass der Gewinn einiger solcher Arbeiten aufgezehrt wäre.
In England kann man bei Alan Swanson, DEM Profi für Achsüberholungen, ein Jaguar-Hinterachsgetriebe für unter 1000 Euro incl. Teilen überholen lassen. Inwieweit dabei das eigentlich Sperrdifferenzial mit überholt wird, kann ich nicht sagen. Ein Bekannter hat das machen lassen und ist immer noch sehr zufrieden.
Die Preis die man in Deutschland dazu oft hört sind Mondpreise.
MIt freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Di 24 Jan, 2017 19:56    Titel: Differential überholen EV12  

An die Schrauber und Wissenden.
ich habe bei meinem E Type Coupe Serie 1 eine 3,54 Hinterachse verbaut. diese Übersetzung möchte ich gegen eine 3,07 Übersetzung aus einer Limosine XJ6 wechseln. Sind Die Teller- und Kegelräder baugleich, um sie in das Gehäuse der 3,54 Achse zu verbauen?
In Werstatthandbüchern und im Internet wird darauf hingewiesen, das wenn Teller und Kegelrad gewechselt wird, nur Pärchen getauscht werden dürfen. So weit so gut nur keiner konnte mir sagen warum. Werden nachden die Pärchen gekennzeichnet worden sind noch mechanische Verfahren angewanndt.

Die besten Schraubergrüße

P. Lennartz
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Di 24 Jan, 2017 20:30    Titel:  

Lennartz,

Ja, die XJ6 & 12 diffs sind baugleich.

Du kannst entweder die XJ Ring & Pinion im SI Gehause einbauen, oder soweit ich erinnere das ganze Diff wechseln. Beim ganzen Diff wechsel muss Du die Inner Fulcrum mounts vom E montieren.

Wenn Du eine XJ Spender mit Bremsbacken bekommst, dann wurde ich es mit diesen montieren (evtl muss mann die Parkbremse andern/ersetzen), die späteren XJ Bremsen sind etwas weiterentwicklt als die Dunlop, aber ich bin mir nicht 100% Sicher ob die Bremskraft gleich bleibt.

Wer weisst welcher Kolbendurchmesser die SI Dunlops hat?

Die Ring & Pinion werden immer als paar gewechselt da sie beim herstellen aufenander geschliffen sind.
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Mi 25 Jan, 2017 19:40    Titel: Differential überholen EV12  

Hallo jagwaugh,
vielen Dank für die Information kann ich gut gebrauchen. Von welchem Hersteller sollte man die Kegelrollenlager beziehen?

Güße

Peter
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mi 25 Jan, 2017 20:47    Titel:  

Am einfachsten ist: die alte ausbauen (SiRi auch), & zur lokalen Lager Lagerist & denen fragen. Die hier im CH haben i.d.r. namhaften Hersteller am Lager, sonst sind die am nächsten Tag abholbereit). So spart man Fracht und Unsicherheit über Herkunft, & gibt den Geld im eigenen Nachbarschaft aus.
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Mi 25 Jan, 2017 20:49    Titel:  

Übrigens...

Jedes mal dass ich diese Beitrag öffne sturzt mein Edge browser ab. mit ie, chrome & Firefox nicht.

Bin ich der Einzige?
Wer liefert was?
      
LeffeBrune
registrierter Benutzer
Bruessel



BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 12:26    Titel: Alan Swanson  

Hallo zusammen. Ich beabsichtige, das Differential an meinem S1 auszutauschen. Hat jemand hier die Kontaktdaten von Alan Swanson in UK. Kann die auch mit Google nicht finden: Danke
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 13:41    Titel:  

Er heißt Alan Slawson bzw. AJS Engineering ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
LeffeBrune
registrierter Benutzer
Bruessel



BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 15:44    Titel:  

Danke! Hatte oben und auch in einem Thread im UK E-Type Forum Swanson gelesen :-)

Hier für alle:

ajsengineering.com

00447831163158
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: