E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
How to do - Selbermachen-Anleitungen  >>  X-Type Estate Dämpfer der Glasheckscheibe wechseln
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 20:03    Titel: X-Type Estate Dämpfer der Glasheckscheibe wechseln  

Heute nachmittag habe ich mich daran gemacht, die Dämpfer der Glasheckscheibe unseres X-Type Estate zu wechseln. Diese hatten vollkommen kapituliert.
Ich habe Lesjöfors genommen, gut 20 Euer pro Stück bei Wagner Autoteile. Artikelnummer siehe Bild 1. Jaguar-Nummer ist C2S23550.
So sehen sie aus: Bild 2
Zur Demontage der alten Dämpfer erstmal die Halterungen des Sicherheitsnetzes rausschrauben (Bild 3), Kreuzschlitzschrauben.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 20:10    Titel:  

Als nächstes die Gummidichtung oben an der Heckklappe lösen (laut Handbuch soll die bei Demontage jedesmal gewechselt werden, keine Ahnung, warum), ich hab' sie drangelassen (Bild 4)
Dann die beiden hinteren Seitenverkleidungen heraushebeln (Bild 5), dabei auf die Clipse (Bild 6) aufpassen, die sind sehr spröde und zerbröseln einfach (Teilenummer J-CS40356 Tannenclip, kosten 2,15 Euer + Mwst. pro Stück!).
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 20:19    Titel:  

Jetzt wird's spannend: den Dachhimmel vorsichtig etwas nach unten drücken (Bild 7), mit der Hand dahinter tasten. Der Dämpfer ist dort unterm Dach auf einer Kugel montiert. Um ihn von dieser abzubekommen, muss der Metall-Halteclip runtergehebelt werden. Am besten mit dem neuen Dämpfer vergleichen. Dieser Clip kann von hinten oder vorne runtergehebelt werden, geht am besten mit einem sehr dünnen, stabilen Schraubendreher (Bild 8).
Danach geht der Kugelkopf von der Kugel ab.
Jetzt am äußeren Gelenk den kleinen Sicherungsring entfernen (Bild 9), geht ganz easy runter, da Kunststoff.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 20:23    Titel:  

Jetzt kann man den Kunststoffbolzen rausdrücken (Bild 10). Beide Teile zusammen (Bild 11).
Ich habe dann die große Gummidichtung gelöst und mitsamt dem Dämpfer nach innen geschoben, anschließend über dem Dachhimmel rausgeholt (Bild 12).


Zuletzt bearbeitet von Gast am Mi 15 März, 2017 23:12, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 20:26    Titel:  

Jetzt die Gummidichtung abziehen und reinigen (Bild 13). Die Umgebung der Dichtung lässt sich bei dieser Gelegenheit auch ein bisschen putzen (Bild 14). Anschließend habe ich die Dichtung rundherum mit Vaseline eingeschmiert (Bild 15).
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 22:46    Titel:  

Die Durchlassöffnung wurde mit Hohlraumversiegelung eingesprüht (Bild 16). Danach die Gummidichtung auf den Dämpfer schieben (der hat zur Arretierung eine ringförmige Vertiefung) und einen Klacks Schmiere in den Kugelkopf geben (Bild 17). Anschließend kann der Dämpfer mitsamt Dichtung von außen vorgeschoben werden (Bild 18). Innen wird der Kugelkopf einfach auf die Kugel gedrückt, wo er dank der Sicherungsklammer einrastet.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 23:08    Titel:  

Abschließend wird der Kunststoffbolzen ebenfalls etwas geschmiert (Bild 19), anschließend durch die Gabel gesteckt (die muss man ggf. mit einem breiten Schraubendreher etwas drehen, um sie richtig zu positionieren) und auf der gegenüberliegenden Seite mit der kleinen Sicherungsklammer fixiert (Bild 20). Abschließend die Seitenverkleidungen wieder anbringen (viel Spaß dabei!), den Heckscheibendichtgummi ebenso sorgfältig eindrücken und dann die Halterungen für das Gepäcknetz wieder festschrauben.
Job done.
Wie man in Bild 21 sehen kann, ist die Arbeit nicht ganz ungefährlich: unter dem Dachhimmel hat es viele scharfe Kanten. Auf Handschuhe habe ich verzichtet, weil man viel im Dunkeln arbeiten und die Gegebenheiten ertasten muss. Auf der rechten Fahrzeugseite sind zudem einige Leitungen und Kabel verlegt, was die Sache nicht einfacher macht. Aber insgesamt absolut do-able, gesamte Zeit zum Wechsel beider Dämpfer waren etwa zwei Stunden (ohne Anleitung). Mit kleinen Händen hat man echt Vorteile! Größtes Problem sind die Sicherungsklammern auf den Kugelköpfen; wenn die mal runter sind, ist das Schlimmste geschafft.
Die Heckklappe schwingt jetzt wieder so auf, wie sie das schon immer hätte tun sollen (vor drei Jahren hatte ich bereits diese Dämpfer getauscht und dabei das Prinzip der metallenen Sicherungsklammer entdeckt), und natürlich auch die Glasscheibe.
Ich hoffe, nichts vergessen zu haben, und wünsche allen Heckscheibengeschädigten viel Spaß beim Nachbauen!
MfG
Christof
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Do 23 März, 2017 9:58    Titel:  

Hallo csteffan,

vielen Dank für die ausführliche bebilderte Anleitung. Das ist ein hochwilkommener und sehr wertvoller Beitrag.

Die Clips an den Kugelköpfen sind eigentlich bekannter Standard. Obwohl ich schon einmal den Himmel im hinteren Bereich abgesenkt habe, konnte ich bislang nicht erkennen, wo und wie die Gasfeder befestigt ist. Dank Deiner Beschreibung kann ich mir nun jedoch vorstellen was ich zu ertasten habe, wenn ich bei mir die kleinen Federn erneuern möchte. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass das eine Aufgabe für einen Proktologen ist.

;-)
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Do 23 März, 2017 11:38    Titel:  

Ha! Und ich dachte schon, da gibt's gar kein Lob für meine Mühe:-)
Gerne geschehen.
Das gibt mir auch wieder Vertrauen in weitere Projekte ungleich größeren Ausmaßes, z.B. Fahrwerk wechseln beim Calibra oder Hilfsrahmen samt Getriebe bei unserer MG ausbauen...
Wer liefert was?
      
Stefan_R
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Sa 01 Apr, 2017 20:23    Titel:  

Super Anleitung. Damit traue ich mir auch zu, die Gasdruckfedern zu tauschen. Muss aber erst das Schloss der Heckscheibe auf den Schlüssel umprogrammieren lassen, da der Taster zum Öffnen stillgelegt ist.

Danke und viele Grüße

Stefan
Wer liefert was?
      
Stefan_R
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 28 März, 2018 17:01    Titel:  

Dank der Anleitung gestern erledigt. Jetzt hält die Glasscheibe wieder sicher in der geöffneten Position.

Nochmals vielen Dank und schöne Grüße

Stefan
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: So 01 Apr, 2018 7:56    Titel:  

Danke für das Feedback!
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: