E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
How to do - Selbermachen-Anleitungen  >>  x308 x200 x100 Kofferraum Schloss reparieren
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
xjr2014
Sponsor 2018
Wiesbaden



BeitragVerfasst am: Fr 04 Mai, 2018 23:17    Titel: x308 x200 x100 Kofferraum Schloss reparieren  

Nachdem sich mein Kofferraum-Schloss nicht öffnen lässt und auch das mehrwöchige Fluten mit WD40 keinen Erfolg brachte, habe ich das Schloss zur genaueren Begutachtung ausgebaut.
Der Schlüssel ließ sich problemlos und widerstandsfrei einführen und von der Zwölf-Uhr Position bis etwa zwei Uhr drehen – weiter nicht.

Zur Demontage müssen die Abdeckung des Schlosses, sowie der Ledergriff abgenommen werden (T27 Bit). Anschließend die Tannenbaum-Clips der Heckklappenverkleidung lösen – die vier an der Stirnseite sind ausreichend. Anschließend kann von innen das Gestänge vom Schloss gelöst, sowie das Schloss demontiert werden (2 Muttern, 10er Nuss).
Ich habe zwar das ganze Schloss nun für zwei Tage in WD 40 eingelegt, jedoch hat das keinen Effekt gezeigt. Der Einsatz eines Heißluftföhns allerdings brachte den Durchbruch – der Zylinder bewegte sich ein bisschen. Mit noch ein bisschen mehr Hitze und ein bisschen Hin und Her ließ sich der Zylinder dann komplett aus dem Gehäuse entfernen.
Und siehe da – eigentlich hätten ein paar Hammerschläge von hinten auf den Zylinder gereicht, um ihn nach vorne heraus zu treiben. Der kleine Arretierstift verriegelt den Zylinder nicht im Gehäuse, sondern verhindert lediglich ein Drehen des Zylinders, falls der falsche Schlüssel eingesteckt wird. Auf den Bildern sieht man, dass die Nut für den Arretierstift im Gehäuse durchgängig ist. Dadurch kann der Zylinder im geschlossenen, wie auch geöffneten Zustand des Schlosses entnommen werden.
Das heißt im Umkehrschluss, dass der Zylinder im eingebauten Zustand lediglich durch den kleinen Sprengring (sh. Bild Zusammenbau) davor bewahrt wird nach vorne heraus gezogen zu werden.

Ich habe den Zylinder noch ein bisschen weiter zerlegt. Nachdem ich jedoch die Endkappe, die Klappe und die Schlüsselloch-Scheibe demontiert hatte, gingen mir die Ideen aus, wie ich an die Einheit mit den Tibbe Scheiben kommen könnte.
Allerdings reichte es bis hierhin auch schon um alles eingehend zu reinigen und nachzuschmieren. Das gleiche dann für das Gehäuse, an welchem es nichts weiter zu zerlegen gibt.

Der Schwachpunkt der ganzen Konstruktion ist, dass aufgrund von Feuchtigkeit Korrosion zwischen dem Kopf des Aluminiumgehäuses und der polierten Endkappe des Zylinders entsteht (Stahl vs. Alu Kontaktfläche). Ansonsten fanden sich nirgends weitere signifikante Spuren an Korrosion.

A propos – die Gummidichtung ein normaler V-Ring VA25 (wie z.B. dieser hier: https://www.ebay.de/itm/V-Ring-V-Ringe-V-Rings-VRING-VRINGE-VRINGS-VA-A-NBR-schwarz-black/162579581359?hash=item25da7f89af:m:mw9XY_dA__0oeWSqKL0gYbg)
Teilenummer auf der Dichtung: MFC VA 0025
Wer liefert was?
      
xjr2014
Sponsor 2018
Wiesbaden



BeitragVerfasst am: Fr 04 Mai, 2018 23:22    Titel:  

...
Wer liefert was?
      
DriDon
registrierter Benutzer
Rheinland



BeitragVerfasst am: Sa 01 Sep, 2018 21:41    Titel: Lösung gefunden  

Hallo xjr2014, ich lese oft mit Interesse deine sehr hilfreichen Arbeitsablauf-Beschreibungen, vielen Dank dafür.

Ich hatte bei meinem x308 genau wie du das Problem, dass sich der Schlüssel beim Heckklappenschloss zwar von 12 bis 2 Uhr bewegen lässt, aber sich das Schloss nicht öffnet. Auch das regelmäßig WD40 reinsprühen hatte nichts geändert.
Heute habe ich das Schloss mit deiner Anleitung ausgebaut. Bei mir haben sogar nur zwei Tannenbaum-Clips auf der Seite des Schlosses gereicht und ich konnte es mit ein bisschen Fummelei beim Gestänge-Lösen und den 2 Muttern schnell rausnehmen.

Es war auch nicht festkorrodiert oder so, der Zylinder ging direkt raus, nachdem ich den Sicherungsring rausgeschoben hatte.

Das Problem ist aber: Es ist das richtige Schloss (zu sehen an der Markierung auf den Tibbe-Scheiben im Sichtfenster und Vergleich mit der Schlüsselkodierung, die man einfach am Schlüssel sehen kann (eine Markierung: Code 1, zwei Markierungen: Code 2, keine Markierung, Code 3)), aber wenn man den Schlüssel dreht, dann drehen sich die Scheiben von alleine nicht weit genug, um den Stift in den Zylinder zu versenken. Vielleicht weil der Schlüssel schon etwas ausgelutscht ist oder das Schloss selbst, wer weiß. Wenn man aber den Arretierstift aber manuell von oben reindrückt, geht es. Im Schloss blockiert es aber, da Kante der U-förmigen Arretier-Nut nicht von oben auf den Stift drückt, sondern von der Seite.

(Pfusch wäre es jetzt , den Arretierstift wegzulassen, denn dann könnte jeder Schlüssel das Schloss öffnen.)

Was jetzt? Ich habe keine Möglichkeit gefunden, den Zylinder zu öffnen, es gibt keine Reparaturkits und neue Schlösser gibt es nur noch selten im ca. 200€-Bereich. Neuen Schlüssel könnte man noch probieren...

Meine Lösung nach einmal liegenlassen und dann nochmal in die Hand nehmen:

Ich habe die Kante der Arretier-Nut angefeilt, sodass statt einer 90°-Ecke eine abgerundete, flachere Kante entsteht. Die drückt dann beim Schlüsseldrehen oben und nicht genau auf der Seite auf den Arretierstift, sodass er sich nicht verhakt, sondern richtig in den Zylinder reingedrückt wird, wenn man mit dem richtigen Schlüssel dreht. Es ist so weiterhin gewährleistet, dass nicht plötzlich andere Schlüssel gehen. Vielleicht hakelt es noch mal hin und wieder, wenn man mit dem Schlüssel ganz reindrückt, aber ich brauche keine Angst mehr haben, dass ich mal die Batterie abklemme und dann nicht mehr drankomme :D

Hoffentlich hilft das mal jemandem!

PS: ich habe das in eins deiner Fotos reingemalt, sicher anschaulicher, als meine Beschreibung...
Wer liefert was?
      
xjr2014
Sponsor 2018
Wiesbaden



BeitragVerfasst am: Di 04 Sep, 2018 8:50    Titel:  

Hallo und danke für die Blumen! Freut mich außerordentlich, wenn meine Erfahrungen von Nutzen sind!
Danke aber auch Dir für die Dokumentation eines weiteren Grundes, woran es haken könnte!

PS: Da fällt mir ein - ich sollte mal wieder häufiger den Schlüssel zum Öffnen des Kofferraums nutzen um das Schloss in Gang zu halten. Sonst war der ganze Zirkus ja für die Katz'...
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: