E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Benzinfiltertausch - letzter update : auf Youtube reingefallen!
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: So 08 Apr, 2018 17:17    Titel: Benzinfiltertausch - letzter update : auf Youtube reingefallen!  

BEWUßT die Youtube links gelöscht, die dort gezeigte Verwendung des Special Tools ist FALSCH!
Bitte seht unten, letzter Beitrag!


Einen schönen sonnigen Sonntag allerseits.
Da ich im Internet 2 Videos zum tausch mit 2 verschiedenen Benzinleitungskupplungen gefunden hatte, hab ich jetzt erst mal notgedrungen bei mir heute nachgeschaut. Es ist wie beim Film vom 4,2R - ich brauche also das 5/16" "rote" Werkzeug.
Der verbaute Filter ist von Mahle (Nummer konnte ich noch nicht ablesen) von 2007 also gute 10Jahre drin.
Der Austauschfilter ist von Bosch (0450905273). Beim Bosch lagen auch Austauschclipse bei, aber wie im 2. Film gezeigt auch hier nicht die richtigen. Die Anschlußröhrchen vom Bosch scheinen je 5mm kürzer zum Gehäuse hin zu sein, sollte aber (hoffentlich) noch mit den Werkzeug passen.

Wenn man es weis, und eine gute Werkstatt an der Hand hat, dann ist Benzinfilterwechsel definitiv was für die Werkstatt. Zeit und Materialaufwand ist wirklich nicht viel, aber man muß halt das passende Werkzeug haben.

Frage hat Jemand im Forum ev. schon das Werkzeug und kann das verleihen, ansonsten scheint es so zu sein, dass ich das aus USA/China bestellen muß....such gleich noch mal in Ruhe

Film von s-Type R - so sieht es bei meinem 4,2 Facelift BJ Ende 2002 auch aus
gelöscht!

oder so bei einem 2005er 6 Zylinder
gelöscht!

Übrigens hab ich dann bei mir auch den Druckmessstutzen/ die Entlüftung lokalisiert. Es ist auf der Fahrerseitigen Einspritzleiste vorne nähe Drosselklappenkörper. Bei mir mit blauen Plastikkäppchen. Wenn man das Ventil auslöst kommen bei stehendenn Motor 3-5 Tropfen raus, dann ist der Druck weg.

Grüße Stefan

Nach spielen mit dem Suchbegriff hab ich dann tatsächlich eine Liefermöglichkeit aus Holland gefunden. Ganzer Satz mit verschieden Größen, preis sehr o.k. , Lieferzeit gut.....also wer so was mal demnächst braucht........PN

Stefan


Zuletzt bearbeitet von V-Freund am So 13 Mai, 2018 13:29, insgesamt 4-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: Fr 13 Apr, 2018 18:59    Titel:  

Guten Abend, eine erfolgreiche Rückmeldung!

Ohne Gewähr, (Achtung Explosions/Brandgefahr - wenn man nicht an ein paar Dinge denkt: Nicht Rauchen, kein Feuer/Heiße Oberflächen, keine Elektrowerkzeuge, Elektroarbeiten, gut gelüftet im Freien arbeiten...)

Das Tool hat genauso wie im s-Type R Video gezeigt funktioniert. Weil beim letzten mal sowenig aus dem Entlüftungsventil im Motorraum gekommen ist, und der noch warm war ( Brandgefahr!) , hatte ich das Entspannen gelassen und direkt unten am Radkasten die Leitung abgekoppelt. Da kommt dann natürlich mehr, weil der Filterinhalt plus Steigleitung sich mit etwas Druck entläd. Sieht schlimmer im Moment aus, als es dann tatsächlich mengenmäßig ist, und läßt sich leicht mit einem Lappen auffangen (Den man dann weit weg Ablüften läßt bevor man den in einer Tüte wegwirft)
Hatte den Tipp gelesen, 2-3 mal vor ersten Starten nur Zündung ein, damit die Benzinpumpe das Ganze wieder soweit füllt, wie es die komprimierte Luft zuläßt,, dann ganz normal angesprungen wie immer. Natürlich Dichtigkeitskontrolle vorm Zusammenbau und gut.

Den 10 Jahre alten Filter hab ich mal Spaß des halber aufgesägt. Zum Glück keine sichtbaren Partikel gefunden, das Filterpapaier war sehr dunkel braun. Ob das Original natürlich auch schon braun war...da das Alugehäuse sind, kann man nicht vergleichen.

Hinweise:

Also mein Benzinkupplungswerkzeug kam als Satz in verschieden Durchmessern, aber auch Ausführungen. Den breiten aus Alu wie im Film konnte ich sehr gut beim ausgebaute Mahle Filter mit sehr langen Anschlußröhrchen gut ansetzen. Der aus Metall aus dem englischen Video ist auch dabei, aber genauso breit und führt nicht so gut. Der gelieferte Ersatz Bosch Filter hat kürzere Röhrchen, da würden die genannten nicht passen, aber andere, einfachere aus Kunststoff waren dabei, die die richtige Länge dann hätten. Da ich kein Masochist bin, hab ich das jetzt nicht ausprobiert ob es einwandfrei geht, mache ich wieder in 10 Jahren :-)

Es gab noch einen Unterschied, der Mahle ist vom Gehäuse etwas kleiner im Durchmesser und passt besser in die Halteklammer. Der Boch ist wenige Millimeter dicker und man muß die Klammer wirklich etwas "vorwärmen" bevor man die wieder drauf bekommt.

Anschlußdurchmesser scheint 5/16" zu heißen (Werkzeuggröße) ich hätte dazu 8mm gesagt.
Bosch war ein 0 450 905 273 - kurze Röhrchen
Auf dem Mahle steht nicht wirklich was nur "KL 181" - lange Röhrchen 25mm Gehäuse bis Bördel
Der Kupplungsanschluß an sich war jeweils gleich

Ich kann das Werkzeug gerne verleihen. Selbstabholung Langefeld im Rheinland oder dann halt Porto

Grüße Stefan
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 17:05    Titel:  

Was soll ich sagen...
...einerseits hatte ich sowas befürchtet, andererseits selber schuld?
Hatte einen kleinen Feuerwehreinsatz und etwas viel Spritverbrauch.

Eine Woche und eine Tankfüllung nach Filtertausch ist eine der 2 Steckkupplungen am Filter fliegen gegangen - sehr schöne Sauerei und nicht ganz ungefährlich. Als Moppedfahrer natürlich von der Feuerwehr kostenpflichtig helfen lassen.

Was ist passiert? Der Kunststoffschnappring einer der 2 Kupplungen, obwohl nicht mit Gewalt und mit dem richtigen Werkzeug geöffnet hat nicht mehr genug Halt. Man kann den hörbar einrasten, aber nun auch mit erhöhter Handkraft ohne Werkzeug wieder abziehen. Da die Benzinpumpe laut Manual bis zu 5bar Förderdruck hat.....

Rede ich mir das jetzt schön, dass es mal wieder das Kapitel 16 Jahre alter Kunststoff ist, oder hab ich was falsch gemacht und nicht gemerkt....

Sei es drum, jetzt erst mal vorm abrutschen prov. gesichert - dicht ist es solange die 2 O-Ringe greifen! und dann mal schauen.

Klar könnte ich jetzt die Leitung austauschen, gibt's bei SNG Barrat für 150,- aber die hat am anderen Ende wieder so eine Kupplung....macht das dann Sinn?

Zum Glück scheint das Rohrende schon Bördel zu haben, so dass mit richtigen Schlauch und vernünftigen Schellen der alte Plastikschlauch mit der kaputten Kupplung ersetzt werden kann. Die Kupplung scheint auch mit "Riffel" in den Plastikschlauch gesteckt zu sein, ev. baruche ich nur diese ( dann beide !) zu tauschen.....

Hab jetzt leider nur sofort keine Zeit zum Kümmern, muß jetzt erst mal Tochter beim Erstwohnungseinzug helfen, da bin ich eh 1 Woche mit einem Transporter unterwegs....

Also Quintessenz : Kein Wunder das die Werkstätten den Filter "vergessen" und auch mit dem richtigen Werkzeug ohne Grund und nur vorsorglich vielleicht besser nicht selber machen.

Grüße, Stefan
Wer liefert was?
      
IWK
registrierter Benutzer
WIEN



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 18:15    Titel:  

Auch eine Werkstätte kommt mit diesen Verbindern nicht immer zurecht.....

Bei meinem S-R, 70.000 km, ließ ich beim Service in einer Wiener Jaguar-Vertragswerkstätte den Filter tauschen.

50 km später bin ich mitten im Frühverkehr in der Stadt liegen geblieben, Benzin lief aus dem Radkasten.
Der herbeigeholte ÖAMTC konnte den Wagen nur aufladen und in die Werkstätte bringen.

Dort wurde gesagt, die ganze Benzinleitung (nach hinten) sei an der Kupplung beschädigt und müsse getauscht werden, aber aus Kulanz könne man die Kosten teilen, worauf ich einging.

200 km später blieb ich wieder im Stadtverkehr liegen, diesmal lief das Benzin hinten unter dem Wagen aus.
Der herbeigeholte ÖAMTC konnte zum Glück die Leitungen (unter einer Abdeckplatte) wieder verbinden und hatte keine Erklärung, warum sich die Kupplung gelöst hatte. Jedenfalls konnte ich weiterfahren.

Verunsichert lies ich dann noch im Stützpunkt auf der Hebebühne die Verbindungen kontrollieren, alle waren fest.
Seitdem gab es keine Probleme mehr.

Jedenfalls habe ich nach diesen Pannen mit dem Wagen immer ein mulmiges Gefühl in der Stadt!

MfG
iwk
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: So 29 Apr, 2018 19:57    Titel:  

Lieber IWK,
danke für die moralische Unterstützung! Ich komme mir jetzt ein wenig weniger blöd vor......
Forum tut gut!

Grüße, Stefan
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: Fr 11 Mai, 2018 20:15    Titel:  

Hatte mir gewebeverstärkten Kraftstoffschlauch, Mini Schellen und 5/16" Krafstoffleitungsverbinder in Winkelform gekauft. Weil ich irgendwie dem "Nachbau" Bosch Filter nicht mehr traute, auch noch mal einen neuen Originalen Mahle Benzinfilter. Und das war gut so.

Ich vermute die Hauptprobleme waren in Wirklichkeit der Bosch Filter:
1) Rohrenden zu kurz, die Sonderwerkzeuge hätte nicht mehr gegriffen (aber das hat sich erübrigt)
2) Der Bördel zum Einrasten war 0,2mm kleiner im Durchmesser und der Kragen dünner als beim Mahle.
Das hat dazu geführt, dass nicht nur der eine Jag Kraftstoffverbinder von alleine, dann der andere beim Umbau/Reparatur ebenfalls mit etwas Kraft und ohne Werkzeug abziehbar war.

Also definitiv nur den Mahle Filter nehmen !!!!!

Warum Reparatur:
Ich hab den ganzen Kram nicht mehr getraut. Auch einer der Hartplastik Benzinschläuche war angeknickt, geschweige denn den nun mehrfach bewegten Schnappverbindern. Da ich gesehen hatte, dass zum Glück die Benzinleitungen am Ende schon je 2 Bördel haben, hab ich Tabula rasa gemacht. Es ist erschreckend wie einfach man mit einem Cuttermesser durch einritzen die Hartplastik Endstücke vom Rohr bekommt!
Obwohl ich ummantelten Gewebeschlauch genommen habe, hab ich noch mal an Berührungspunkten Gummiflecken zwischengeschoben....
Hier ein paar Bilder:
Oben der Bosch mit den alten Leitungen, unten der Mahle mit der ersten neuen, ohne Sonderwerkzeug öffenbaren neuen Verbinder und der neuen Leitung. Das Rappband wird die Angst Abspringsicherung. Unten dann alles im Zusammmenbau.

Mit neuem Filter Zusammen keine 50,- ( PS.: Die Feuerwehr hat humane 100,- erhoben)
Wer liefert was?
      
V-Freund
Sponsor 2017
Langenfeld



BeitragVerfasst am: So 13 Mai, 2018 13:45    Titel:  

Nachdem ich jetzt mal die alten original Schläuche und Verbinder auf der Werkbank liegen habe und diese gereinigt sind, kommt die Erleuchtung.

Man benötigt KEIN Sonderwerkzeug um die Verbinder zu öffnen!
Leider ist das nicht gut / (gar nicht) im Manual beschrieben, und die YT Filme sind schlichweg FALSCH!

Nach Schmutzentfernung sieht man, das auf der Winkelstutzen abgewandten Seite ein helles Kunststoffteil zu sehen ist. Da braucht man nur von außen draufzudrücken, und schon ist die Arretierung zum Bördel gelößt. D.h. die Arretierung greift nur als "Mondsichel" an einer Seite in den Bördel ein. Ist die Arretierung verletzt, oder der Bördel ein wenig zu klein, hält das nicht mehr. Der Unterschied zu anderen Verbindern ist halt nur, das es hier nur eine Taste unten, und nicht seitlich gegenüberliegend gibt.

Also geht es doch selbst:
1) Mahle Filter KL181
2) Oben an der Einspritzreling am Schraderventil bei kaltem Motor mit Lappen drunter den Benzindruck entspannen.
3) Verbinder abwischen und auf die helle Taste drücken. Verbinder läßt sich dann ohne Kraft abziehen
2) Sichtkontrolle "Sichel" i.o. und bewegt sich frei
4) Mit neuem Filter zusammenstecken und Zugkontrolle ohne auf die Taste der Verbinder zu drücken.
5) Dichtigkeitskontrolle und Entlüften mit 3mal nur Zündung ein und dann starten.
Fettig!

Stefan
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: