E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  E-type 1.5 123ignition, elektrische Zündung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
IngoSedler
Sponsor 2018
Porta Westfalica



BeitragVerfasst am: Sa 05 Mai, 2018 16:54    Titel: E-type 1.5 123ignition, elektrische Zündung  

Liebe Jaguarfreunde
Habe mir 123ignition bestellt und gleich dazu eine Hochleistungszündspule. Bei der 123 ignition sollen ja kupferfreie Zündkabel verbaut werden. Da bei den Kohlefaserkabel sich die Champion Zündkerzenstecker nicht reindrehen lassen, brauche ich eure Erfahrung.
Erste Frage: Können trotzdem die alten (jetzt neuen) Kupferkabel verwendet werden? Das würde die Sache sehr viel einfacher machen. Vielleicht weiß auch jemand, warum keine Kupferkabel verwendet werden sollen.
Zweite Frage: Wenn nur die Kohlefaserkabel verwendet werden können, wo bekomme ich geeignete 90° gewinkelte Zündkerzenstecker her. Hat da jemand einen Typ, Bezugsquelle etc., denn diese Kerzenstecker müssen über eine Hülle gesteckt werden, haben also keine Schraube für das Kabel.
Bin gespannt auf eure Antworten
Viele Grüße Ingo
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 05 Mai, 2018 19:38    Titel:  

Folgende Komponenten gehören in ein gut funktionierendes Zündgeschirr:
- Verteilerkappenstecker der genau zur Kappe passt, gibt es beim Bosch-Dienst. Zur Entstörung mit Widerstand.
- Kerzenstecker mit Widerstand 5kOhm, Bosch-Dienst oder z.b. bei Louis https://www.louis.de/artikel/ngk-zuendkerzenstecker/10035300?list=9455fd534d9f222fd8d0955777bc16a2
- Zündkabel mit 0 Ohm, gibt es beim Bosch-Dienst. Wer es unbedingt in Farbe und Silikon will, gibt es auch bei Louis https://www.louis.de/artikel/zuendkabel-silikon/10032082?list=e98e4d71d28c6f46147116fee908c510

Widerstandskabel (egal ob kohlegetränkte Schnur oder Edelstahl) sind nicht gut, gar nicht gut (Berufliche Erfahrung), da
- Extrem empfindlich bei der Montage, die nicht fehlerfrei ohne Spezialwerkzeug geht
- i.d.R. Beschädigung bereits beim 1.Aufstecken auf die Kerze
- Abziehen des Kerzensteckers von der Zündkerze nur mit Spezialzange zulässig, ansonsten ist der Seelenbruch vorprogrammiert
- Knick empfindlich
- Asymetrische Zündung wegen unterschiedlicher Längen zu den einzelnen Zylindern
- Beschränkte Lebensdauer (Die Hersteller selber empfehlen regelmäßigen Wechsel)
Wer die Widerstandskabel nimmt, sollte sich nicht über unerklärliche Probleme an der Zündung wundern.

Hochleistungsspule - Ist für das Katzenherz nicht erforderlich, bringt nur was für den Start in Verbindung mit einem überbrückbaren Vorwiderstand (War wohl in der Serie2 1970 eingebaut)
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2018
Niddatal



BeitragVerfasst am: So 06 Mai, 2018 21:56    Titel: Nur ein Hinweis  

Hallo Ingo,

dass bei einer 123 eventuell Dein Drehzahlmesser nicht mehr anzeigt, ist Dir bewusst? Mein Serie 1,5 hat en sogenanntes RVI Speedometer, erkennbar an der Kennung RVI auf dem Zifferblatt. Das sind Impuls-DZM, das Kabel zur Zündspule wird in einer Schleife hinten an den DZM geschraubt, da sitzt dann ein Impulsabnehmer. Mit einer elektronischen Zündung funktioniert das System meines Wissens nicht so ohne Weiteres.

Das nur als Hinweis.

Gruß Jens
Wer liefert was?
      
IngoSedler
Sponsor 2018
Porta Westfalica



BeitragVerfasst am: Mo 07 Mai, 2018 6:41    Titel:  

Hallo Jens
Davon habe ich gelesen. Das Problem lässt sich wohl beheben, wenn die Stromversorgung separat von einen anderen Stromkreis gespeist wird; heißt also noch ein zusätzliches Pluskabel verlegen. Hinweis habe ich mal im Forum gelesen, befindet sich aber auch als Hinweis in der Limora-Installationsanleitung.
Gruß Ingo
Wer liefert was?
      
Nils340
Sponsor 2018
Braunschweig



BeitragVerfasst am: So 13 Mai, 2018 13:31    Titel:  

Hallo Ingo,
hast Du neue Zündkabel gekauft?
Wenn ja welche?
Ich habe das gleiche Problem in meinem Jaguar 340 mit der 123 Ignition.
Bin nicht sicher welche Zündkabel ich nehmen muss.

Gruß
Nils
Wer liefert was?
      
IngoSedler
Sponsor 2018
Porta Westfalica



BeitragVerfasst am: So 13 Mai, 2018 18:32    Titel:  

Hallo Nils
Ich habe erst einmal die alten Zündkabel drin gelassen, da ich mir sonst auch noch neue Kerzenstecker hätte kaufen müssen und ich liebe die Champion Stecker.
Mit der 123ignition hatte ich mir bei der Firma gleich Zündleitung mitbestellt: Es handelt sich dabei um Karbonfaserkabel. Sie bieten die Kabel mit Steckersatz in verschiedenen Farben an: https://www.123ignition.de/123-ignition-de/zuendverteiler-jaguar-austin-healey-aston-martin-triumph-bluetooth.aspx.
Ich habe mit dem Techniker der Firma bezüglich der Kupferkabel gesprochen. Ich gebe mal die Informationen weiter. Es kann über die Induktion zu Zündaussetzern kommen, muss aber nicht sein! Auf alle Fälle geht die 123 ignition nicht kaputt. Daher probiere ich sie erst mal mit den Kupferkabel aus, ggf. muss ich dann bei Zündaussetzern später noch nachrüsten. Man sollte den Zündstrom niedrig halten. Habe daher jetzt die Hochleistungszündspüle wieder gegen die Originalspule getauscht. Die Kabel mit Zündkerzenstecker haben ungefähr einen Widerstand von 10 kohm.
Ob das alles läuft , weiß ich nicht, denn die Vergaser laufen über und ich bekommen keinen stabilen Leerlauf. Bei mit Choke springt der Wagen super an und dreht bei 5000 upm.
Eigentlich schade, dass so wenig Beiträge zum Thema gekommen sind, berücksichtigt man die vielen Diskussionen über 123ignition und Kennlinien.
Viele Grüße
Ingo
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Kusel



BeitragVerfasst am: Mo 14 Mai, 2018 8:08    Titel: 123 ignition  

Hallo Ingo,

es gibt im Forum, wenn man sucht, viele Hinweise zum richtigen Betrieb der 123ignition Zündung, man muss halt nur suchen.

Die gemachten Aussagen teile ich zum Teil nicht. Ich habe an 4 Autos, davon 2 x Jaguar E-Type, die 123ignition (1x Basis und 1 x Tune) ohne Probleme am laufen.
1. Du musst schon erwähnen, welche 123ignition Du hast. Es gibt die Tune und die "einfache Ausführung". Bei der letzgenannten gibt es wiederum 2 Ausführungen, wobei die JAG-Version nicht zu empfehlen ist, weil sie für getunte Motoren gedacht ist.
2. Zum 6-Zylinder gehört eine von 123 angebotene Zündspule mit 1,5 Ohm Innenwiderstand.

Zitat aus vorherigen Beiträgen" Hochleistungsspule - Ist für das Katzenherz nicht erforderlich, bringt nur was für den Start in Verbindung mit einem überbrückbaren Vorwiderstand (War wohl in der Serie2 1970 eingebaut)"
Das ist Unfug - siehe diverse Berichte auch von Rainer-HH. Gerade der 6 Zylinder benötigt eine Hochleistungszündspule, die nicht mit der Zündspule mit Vorwiderstand zu verwechseln ist (z.B. Bosch rot).

3. Die Zündkabel sollten einen Kupferdraht enthalten und keine entstörten Stecker. Warum eigentlich entstörte Stecker die, wenn man überhaupt im E-Type Radio hören kann, nicht notwendig sind.

Mein Rat aufgrund meiner Erfahrung wäre:
1, 123ignition Normal - nicht die JAG Version- oder Tune mit entsprechender Kurve
2. Kupferseelen Kabel mit normalen Stecker
3. Hochleistungszündspule, wie von 123ignition angeboten mit 1,5 Ohm Innenwiderstand. Diese zieht mehr Strom und deshalb Punkt 4.
4. auf jeden Fall separate 12V Leitung zum 123Verteiler, weil ansonsten der Drehzahlmesser spinnt und die gleichmäßige 12 V Spannung sehr stark schwankt. D.H. sauberen Kontakt an der Sicherungsleiste aussuchen.
5. Eventuell die 12V Spannung im laufenden Betrieb überprüfen, weil durch den Regler Spannungsspitzen auftreten können, die die 123ignition garnicht mag.

Wenn dies beherzigt wird, so läuft der Motor sicherlich gut, es sei denn, es gibt andere Fehlerursachen mechanischer Art oder Vergaser-bedingt.

Alfred
Wer liefert was?
      
alfauwe
registrierter Benutzer
Wolfschlugen



BeitragVerfasst am: Mo 14 Mai, 2018 17:58    Titel: 123ign  

.......dem Beitrag von Alfred stimme ich voll zu.
So läuft mein E, 6-Zylinder, mit der 123tune seit Jahren absolut zuverlässig.
Gruß
Uwe
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Di 15 Mai, 2018 22:46    Titel:  

Unfug ist, das der 6-Zylinder eine Hochleistungsspule (sollte man nicht nur über die Ohm-Zahl der Primärspule definieren!) braucht. Der kam und kommt prima mit normalen Spulen aus und das über Jahrzehnte. Das hat schon bei der Zündung mit Unterbrecherkontakt funktioniert und ist jetzt mit Elektronik, insbesondere der Schließwinkelregelung, weiterhin so. Und mal ehrlich, wer dreht den XK-Motor über 5500 U/min hinaus?
Die 1,5 Ohm Spule ist ja ganz nett, aber echte 40.000V hält auch die Bosch-Verteilerkappe nicht aus.
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Kusel



BeitragVerfasst am: Mi 16 Mai, 2018 6:54    Titel: 123 ignition  

Hallo,
der 6-Zylinder Motor braucht keine Hochleistungszündspule, denn er läuft auch mit der alten Zündspule; dennoch ist es eine Empfehlung und hat sich zwischenzeitlich auch mit Einsatz der 123ignition mehrfach bestätigt.

Aber jeder sollte es machen, wie er glaubt, dass es richtig ist.
Alfred
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: