E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Kaufberatung S-Type - Alle Fragen zum Kauf hier rein.
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
Autor weitere Bemerkungen
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jan, 2014 3:24    Titel:  

STUPAKI hat folgendes geschrieben:
Habe gelesen das hier einer 30`000 CHF in 13`000 KM Investiert hat????
Ja, aber das ist ein Forumsmitglied, das sich als Ziel gesetzt hat, den S-Type in den Neuwagenzustand zurückzuversetzen. Aus diesem Grund hat er sehr vieles machen lassen, ohne das wirklich ein Defekt vorlag.

Das ist wie bei der Restauration eines Klassikers: Ein Fass ohne Boden und wenn man fertig ist, fängt man wieder von vorn an :-)

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
STUPAKI
registrierter Benutzer
Gansingen



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jan, 2014 3:43    Titel:  

Achso das ist was ganz anderes dan wünsch Ihm viel Erfolg.
Wer liefert was?
      
DrSchlichting
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 10:09    Titel: Die ersten Km  

Hallo an Alle,

auch wenn ich viel zu spät bin hier meine Erfahrung als Jaguar Neuling:
Ich fahre seit März einen S-Type 2,5 V6 BJ 2003. Der Wagen stand vor meinem Kauf 1 Jahr und war schlecht gewartet (Kein Scheckheft).
Ich bin in 5 Monaten ab Kauf gute 11.000km gefahren. Er hat jetzt 185.000km runter. Mängel wie nicht funktionierende Höhenverstellung am Beifahrersitz und Parkpieper ohne Funktion waren kostengünstig behoben (Mängel waren bei Kauf bekannt). Ansonten habe ich einen Ölwechsel gemacht und die Luftfilter (Motor und Innenraum) ausgetauscht (Bin auf Nummer Sicher gegangen, da ich nicht wusste, wann das zuletzt gemacht wurde. Der Luftfilter für den Motor sah so aus, als wäre es der Erste). Alles zusammen 200EUR (Freue Wekrstatt aber mit Rechnung).
Ich bin mit dem Wagen bisher absolut zufrieden. Motorleistung ist natürlich für so ein Auto viel zu wenig Jeder durchschnittliche Vertreter- Diesel ist schneller. Man merkt dem Motor ab 100 Km/h deutlich an, dass er mit dem Gewicht zu kämpfen hat. (BMW 528i e39 war mit 7 PS weniger und wesentlich älterer Automatik deutlich schneller). V8 ist in dieser Hinsicht wohl die deutlich bessere Wahl. Aber!! der Verbrauch hat mich, mit durchschnittlich 9,5 L Super (Viel Stadt, wenn Autobahn dann eher schnell) begeistert! (Hier konnte der BMW mit 11,5 nicht mithalten). Für jmd der sehr viel Fährt ist der 2,5 V6 sicherlich eine gute Wahl.

Der Jaguar ist im Innenraum und Kofferaum deutluch kleiner als bspw. ein 5er, aber dafür ist man deutlich exklusiver untergebracht. Es macht jeden Tag auf's neue Spaß in dieses Auto einzusteigen.

Jetzt doch noch 2-3 Mängel die mich bei 2000EUR KP aber nicht gestört haben:
Die Komfort-Einstiegsautomatik funktioniert dahingehend nicht, als dass der Sitz nicht mehr vor und zurück fährt (Wenn man den Sitzt unten am Schalter verstellt fährt er ganz normal vor und zurück, ka woran sowas liegen könnte), die Klimaautomatik ist eine Zumutung: Bei lägeren Fahrten läuft zwar die Lüftung, es kommt aber nirgendwo mehr Luft heraus (Nach 20-30 min geht es i.d.R wieder von alleine), die Temparatureinstellung funktioniert nur, wenn man alle Gradbereiche einmal durchgegangen ist. Die Kühlung und Heizung ansich laufen aber gut. Last but not least: Die Motorkontrollleuchte geht alle paar 1000km mal an, und nach ein Paar Neustarts wieder aus. Motor läuft normal weiter.

Alles in Allem ein super Auto und keinen Deut schlechter als 5er, oder E - Klasse (Wenn man mal von der Klimaautomatik absieht). Zu Modellen bis 2002 kann ich nichts sagen. Hatte mich aber bewusst für ein Modell nach 2002 entschieden.
Die Angstmacherei vor dem Kauf eines Jag's kommt i.d.R von Leuten die keinen fahren und i.d.R. keine Ahnung haben.
Das, insbesondere bei meiner Fahrleistung, oft Verschleißteile ausgetauscht werden müssen ist klar, aber das macht mir jetzt keine Angst mehr.

Bin sehr zufrieden
Wer liefert was?
      
Martin80
registrierter Benutzer
Reutlingen



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 10:38    Titel:  

Also an meinen beiden S-Types funktioniert die Klimaautomatik einwandfrei. Das liegt vielleicht aber auch einfach daran, dass ich meine Autos in einem perfekten Zustand haben will. Wenn er nach deinen eigenen Aussagen "schlecht gewartet" ist und ein Jahr stand, dann muss man sich über solche Themen nicht wundern und der Klimaanlage bescheinigen, dass sie eine "Zumutung" wäre.
Auch die Komfortfunktion meiner beiden S-Types funktioniert wunderbar.

Ganz ehrlich, ich verstehe das nicht, dass sich Leute den S-Type für schmales Geld kaufen, für das man sonst kein Auto dieser Klasse bekommt und sich dann darüber aufregen, wenn der S-Type Macken infolge schlechter Wartung hat - nach 13 Jahren Autoleben.

Zitat: "Ja, aber das ist ein Forumsmitglied, das sich als Ziel gesetzt hat, den S-Type in den Neuwagenzustand zurückzuversetzen. Aus diesem Grund hat er sehr vieles machen lassen, ohne das wirklich ein Defekt vorlag.

Das ist wie bei der Restauration eines Klassikers: Ein Fass ohne Boden und wenn man fertig ist, fängt man wieder von vorn an :-)

Gruß
moellerr"

Wenn man alles gemacht hat verliebt man sich in ein anderes Auto und verkauft den hergerichteten Wagen. That's life ;-)
Wer liefert was?
      
DrSchlichting
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 12:53    Titel: Zufriedenheit  

Ich habe von meinen Erfahrungen mit meiner Klimaautomatik geschrieben. Das andere Anlagen gut funktionieren habe ich nie in Abrede gestellt. Wodurch die Fehlfunktion hervorgerufen wurde weiß ich nicht, ich habe aber deutlich geschrieben, dass mich dieser Mangel nicht stört und ich sehr zufrieden mit diesem Auto bin. Mir dann aber irgendeine Aufgeregtheit zu unterstellen, nur weil man sich meinen Bericht offensichtlich nicht richtig durchgelesen hat ist ein bisschen dreist.
Wer liefert was?
      
Martin80
registrierter Benutzer
Reutlingen



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 13:28    Titel:  

Es ist ja nett, dass du deine Erfahrung - die ich sehr wohl durchgelesen habe - hier schreibst, aber generelle Aussagen in einem Thema mit dem Titel: Kaufberatung, die da lauten: "die Klimaautomatik ist eine Zumutung" kommen einfach nicht als nur auf dein Auto bezogen rüber.

Als neuer User, der sich heute Angemeldet hat dann einen anderen User (der dir ausführlich in einem anderen Thema geantwortet hat) als dreist hinzustellen finde ich echt gut. Sowas bringt Symphatiepunkte. Vielleicht nicht gerade positive...
Wer liefert was?
      
DrSchlichting
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 13:46    Titel: Rückmeldung  

Das meine Wortwahl nicht ganz zum Thema gepasst bzw. missverständlich war hat sehe ich ein. Trotzdem möchte ich mir auch als neues Mitglied nicht unterstellen lassen, dass ich ein günstiges Auto gekauft habe und einen perfekten Zustand erwartet habe. Das habe ich so weder gemeint noch geschrieben.
Wer liefert was?
      
Martin80
registrierter Benutzer
Reutlingen



BeitragVerfasst am: Di 26 Jul, 2016 13:55    Titel:  

Okay, dann bist du mal ne positive Ausnahme. Find ich gut.
Meistens wird nämlich gerne geschimpft mit Sätzen wie "nie wieder Jaguar"

Beschreib mal deine Klimaprobleme in einem neuen Thema, ich habe mich sehr intensiv mit der Klimaanlage auseinander gesetzt und kann dir hoffentlich helfen.
Wer liefert was?
      
kbackes
registrierter Benutzer
Bexbach



BeitragVerfasst am: Do 28 Jul, 2016 14:53    Titel:  

Freut mich, daß du mit deinem S-Type im Großen und Ganzen zufrieden bist. BMW und Jaguar kann man nur sehr bedingt miteinander vergleichen (ich stamme auch aus dem BMW-Lager, bis ich zu Jaguar kam). Bei Jaguar liegen/lagen die Schwerpunkte einfach anders. Ich würde nicht mehr gegen BMW tauschen wollen.

Zur Klimaautomatik kann ich direkt nichts sagen, meine machte bisher keine Probleme. Aber es gibt hier einige Beiträge zu dem Thema, die dich vielleicht auf die richtige Spur bringen.

Zum Komfort-Ein-/Ausstieg. Da wären die ersten und einfachsten Fragen, hast du den Schalter unter dem Blinkerhebel auf "Auto" oder "Column" stehen? Hast du deine Sitzeinstellung auch gespeichert?

Gruß

Kai
Wer liefert was?
      
mcduck
registrierter Benutzer
Bochum



BeitragVerfasst am: Sa 30 Jul, 2016 17:27    Titel:  

Und jetzt mal wieder etwas zum eigentlichen Thementitel:

Da ich immer noch auf der Suche nach einem schönen STR bin und mir zwischenzeitlich noch einen V8 in anderer Ausstattung zulegen will, habe ich mir jetzt noch ein paar andere aus Langeweile angesehen:

Persönlich würde ich einen weiten Bogen um Fahrzeuge machen

* bei denen der Anbieter viele, viele Angaben zur (Standard-)Ausstattung machen kann, aber "zufällig" HU/AU Angaben unterdrückt
* oder wenn das Fahrzeug optisch und technisch in einem gepflegten Topzustand ist und dann angeblich nur ein wenige Euro kostendes Ersatzteil ("Kollege, gibt günstig bei eBay für nur 50€...") noch fehlt...
* Fahrzeuge kurz vor Ablauf de HU/AU ... wenn das Fahrzeug nämlich vorgeführt wurde und durchgefallen ist und man häufig diesen Umstand unterdrückt. Läßt sich oft mittels Identifikationsnummer oder aktueller Zulassung bei den üblichen großen Anbieterketten prüfen.
* Fahrzeuge, welche seit einigen Monaten abgemeldet in der Garage stehen und angeblich doch problemlos wieder angemeldet werden könnten...
* sehr spezifische Probleme in Internet-Foren, z.B. Hinterachse, diskutiert werden und dann solche Fahrzeuge Monate nach Themenerstellung bei den üblichen Internet-Angebotsportalen mit einem leicht übersehbaren Hinweis auf das mögliche Fehlerbild angeboten werden, wobei die Ursache nicht behoben wurde. Das ist echt schon sehr, sehr grenzwertig. Vor allem bei STRs.

Man kann ruhig Fahrzeugen der Serie1 eine Chance geben und muss sich nicht die Folgeprobleme der Serie2 mit Modellpflege hingeben, denn ein gepflegtes und nicht verheiztes Auto mit 16 Jahren kann weitaus mehr Freude bringen, als eine 8 Jahre alte aber erheblich verlebte Klapperkiste, bei der man nicht einmal ein vernünftiges Navi / Radio einbauen kann.

Was hier aktuell bei dem Autosucher und dem Mobilding und den Grossanzeigen zu finden ist, darf man bei einer Anzeigen"standzeit" von über 4 Wochen getrost als Resteverwertung bezeichnen.

Was mich in dem Zusammenhang mal interessieren würde:
Wie läßt sich ein Jaguar S-Type CCX V6/V8 ohne Zulassung denn vernünftig als potentieller Käufer testen, wenn man das Kätzchen nicht über einen längeren Zeitraum (mindestens 30 Minuten würde ich ansetzen, damit er warm wird) ausfahren kann?
Wer liefert was?
      
JoeMar
registrierter Benutzer
Bochum



BeitragVerfasst am: So 31 Jul, 2016 20:33    Titel:  

Hallo mcduck,
Du kannst gerne meinen Wagen kaufen.
Bei Interesse weiteres per PN.

Guß aus Bochum
Jörg
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2020
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug, 2016 21:10    Titel:  

Hallo Leute,
hier geht es um die Schwachpunkte des S-Types. Bitte beim Thema bleiben.
Dass ich für 4000.-€ ( Stand 2016) nur eine Gurke bekomme, sollte eigentlich jedem klar sein. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Keiner hat was zu verschenken, aber jeden Tag wacht ein Dummer auf :)

Hier geht es um typische Schwachstellen des S-Type ( wie es halt jedes Auto hat)

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
Graureiher
registrierter Benutzer
Rostock



BeitragVerfasst am: Do 04 Aug, 2016 7:42    Titel: Teure Katzen  

Liebe Gemeinde und S-Type-Interessenten,

die Erfahrungen scheinen auseinander zu gehen, daher ist man als Käufer eines S-Types wohl auf der sicheren Seite, wenn man genügend Budget für Wartung/Instandsetzung einplant.

Als "typisch" sind mir aus dem Forum Probleme rund um die Elektronik (oft aber durch leere Batterie hervorgerufen), Klimaanlage, Vibrationen am Lenkrad, Parkbremse sowie bei vereinzelt Automatikgetriebeprobleme (Schaltschieberkasten, Lurch) und bei Dieseln Probleme mit dem DPF im Gedächtnis geblieben. Es ist aber schwer, aus einem Problem-Forum generelle Aussagen zu treffen und zu quantifizieren.

Meine eigene Erfahrung: In den ersten zwei Jahren habe ich so 9-10 TEUR benötigt (S-Type R '02, 180 tkm), wirkt erstmal viel, setzt sich aber zusammen aus
- Behebung Wartungsstau vom Vorgänger (ca. 3,5)
- Anschaffung Verschleißteile, d.h. Pneus Sommer/Winter, neue Batterie (ca. 1,5)
- 2x normale Wartung/Inspetionen + Bremsscheiben/-beläge (ca. 2)
- Schönheitsreparaturen, Lackierarbeiten, kleine Entrostungen etc. (ca. 1,5)
- Unvorhergesehene kleinere Mängel wie CD-Spieler und Arbeiten an Türen während 2 Jahre Betrieb und ca. 25 tkm (ca. 1)

Ca. 1/4 bis 1/3der Gesamtaufwendungen ist Material, d.h. der S-Type ist eigentlich was für Selbstschrauber...
Gegenrechnen könnte man noch, dass wenig bis kein Wertverfall da ist, d.h. Subvention von Werkstattkosten mit 1,5-2 pro Jahr durch Vergleich mit neueren Fahrzeugen anderer Marken, die stark an Wert verlieren können.

Insgesamt ein toller Wagen, aber die Qualität ist m.E. nach nicht hochwertig. Wir haben in der Familie andere Fahrzeuge (Volumenmodelle, untere Mittelklasse), die bei höherem Alter in einem besseren Zustand sind. Aber die emotionale Seite und die Freude sind letztlich nicht recht mit gespartem Geld aufzuwiegen.

Gruß Graureiher

__
S-Type R '02
Wer liefert was?
      
aregel
registrierter Benutzer
Herne



BeitragVerfasst am: Di 30 Aug, 2016 13:26    Titel:  

Mir ist die Tage ein 4.2l S-Type mit Hagelschaden über den Weg gelaufen. super gepflegter Innenraum, Motorraum auch schön sauber und einige Leitungen blitzen noch wie geputztes Chrom.

Jetzt steht er hier und dabei mir wieder bewußt geworden, dass man heute selten noch Fahrzeuge zu fairen Preisen von Erstbesitzern direkt erhält.

So ist neben zweifelhaften Scheckheftstempeln (aus Scheckheft gepflegt wird dann oft "nach Herstellerangaben" von der Tanke um die Ecke...) und kaum vorhandener Wartungsvergangenheit dann oft auch gleich die Information zur Ausstattung bei den wechselnden Besitzern verloren gegangen.

Mein Tipp: Zusammenstellung welche Ausstattungsarten gibt es, was einem wichtig (Prio Preis und z.B. Vor- oder 1. Facelift sprich 2002 und älter oder eher Ausstattung/Qualität und 2. Mini-Facelift 2004 und jünger?) ist und dann in den Foren gezielt danach suchen, wie man die Funktion bestimmter Ausstattungsmerkmale herausfinden kann.

Beispiele:

* anklappbare Aussenspiegel waren sehr, sehr lange kostenpflichtige Extras. 1999 gab es noch einen Schalter, 2004 findet man es nur heraus, wenn man die Schalterbedienung dafür kennt.

* ein Mikrofon über dem Radio bedeutet nicht, dass tatsächlich das Telefonmodul eingebaut ist. Ein Mikrofon am Dachhimmel/Bedienkonsole bedeutet nur, dass ein Telefonmodul ODER ein Voice-Modul eingebaut ist. Aber nicht zwangsläufig beides.

* auch wenn das Fahrzeug keinen externen Telefonhörer in der Mittelkonsole hat oder die Ladeeinheit für das Motorola StarTac (beides so nutzlos wie veraltet...wer braucht noch 5v SIM-karten), so kann doch ein Bluetoothmodul eingebaut sein. Das Pairing geht wieder einmal mit einer Tastenkombination los.

Oftmals sind es ja keine offensichtlichen Details wie PDC vorne/hinten oder das automatische Sonnenschutzrollo am Heck. So eine Wundertüte S-Type kann auch schöne Überraschungen vorhalten!

Zweite oder Dritte Hand (Privat/Händler) kommt jetzt immer öfter beim S-Type vor und viele von denen wissen halt nicht, was wirklich drin ist.
Wer liefert was?
      
AlbertsJag
Sponsor 2020
Schönwald



BeitragVerfasst am: Mi 21 Sep, 2016 14:54    Titel: Kaufberatung Oldtimer Praxis 11/2016  

Hallo ihr alle :-)) , habe eine kleine Info für euch:

In der nächsten Oldtimer Praxis Nr. 11, welche am 13.10.2017 erscheint, ist euer S-Type zum Thema. Also den viel Spaß beim schmöckern,

LG Albert
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Di 04 Okt, 2016 13:02    Titel:  

Beitrag verfasst von

NobsDB
registrierter Benutzer
Saarland

BeitragVerfasst am: Di 04 Okt, 2016 10:39 Titel: Kaufberatung S-Type R
Hallo zusammen!

Mein Name ist Norbert, 48 Jahre alt, Technischer Leiter von Beruf und im Saarland wohnhaft.

Ich liebäugele seit Jahren mit dem Kauf eines S-Type R und möchte nun endlich zuschlagen. Der Markt ist hier leider nicht besonders groß, die angebotenen Fahrzeuge sind daher größtenteils aus dem ersten Baujahr 2002. Ist das ein größeres Problem? Oder sollte ich bewusst nach einem späteren Modell suchen? Könnt ihr mir allgemein noch ein paar Tipps geben, auf die ich achten sollte. Ich habe schon ordentlich recherchiert, ein paar aktuelle Hinweise und auch aufmunternde Worte kann ich gut gebrauchen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beitrag verfasst von
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden


BeitragVerfasst am: Di 04 Okt, 2016 11:01 Titel:
hallo Norbert

hier kannst du mal lesen, was die mitglieder in der letzten zeit so zusammengefasst haben

http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=39243

wie immer gilt: je mehr du hier liest, desto eher denkst du, was für kaputte autos sind das,
aber es ist eben ein reparatur forum - da ist das das hauptthema
aber die meisten sind doch sehr zufrieden - auch mit oder gerade wegen der älteren modelle

lies dich ein wenig ein, hier findest du genug infos
wenn du dann noch mehr benötigst, helfen - konkrete - fragen
grüssle
Mars

2001, 3,0 - V6 Ececutiv - und voll zufrieden damit

Die Beiträge wurden hierher kopiert, da ich der Meinung bin, wenn es schon einen "Kaufberatungsthread" gibt sollte dieser, zur besseren Übersicht, auch genutzt werden.

Grüße von Timmi (Mod)


Zuletzt bearbeitet von Timmi_1 am Fr 07 Okt, 2016 22:44, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
mcduck
registrierter Benutzer
Bochum



BeitragVerfasst am: Fr 07 Okt, 2016 20:22    Titel:  

Hallo Norbert,

ein S-Type R mit einem 4,2 V8 ist faszinierend, ein F-Type SVR aber ebenso. Gut gewartete Fahrzeuge kosten aber schon wenigstens 7 bis 8000€.Ich persönlich würde kein Fahrzeug mehr vor Modelljahr 2005 (2. Facelift, neuere Fahrzeuge aus Baujahr 2004, gut zu erkennen an der glatten Alu-Motorhaube ohne Höcker für Scheibenwischerflüssigkeitsstrahler) nehmen.

Ich habe mein Traumfahrzeug gefunden, hat aber lange gedauert. Man muss schon aufpassen, um keine verbastelte Forenkiste zu erwerben oder gar solche mit verschwiegenen Problemen, welche aber hier und in anderen Foren besprochen wurden! Ja, die gibt es! Und dreist dann noch ein unverschämt hoher Preis aufgerufen!

Hier mal eine Auflistung, welche Maßnahmen alle bei nicht durch Jaguar Vertragshändlern betreute Fahrzeugen wohl nicht bekommen haben dürften:

http://australiancar.reviews/reviews.php?_escaped_fragment_=content%3Drecalls%26make%3DJaguar%26model%3DS-Type%26gen%3D468#!content=recalls&make=Jaguar&model=S-Type&gen=468

Ach ja, an die englische Sprache darf man sich gleich gewöhnen. Viele übrig gebliebene Jaguarvertretungen kennen mittlerweile schon keinen S-Type mehr und seine Spezialschwächen aufgrund der US Ford-Einflussnahme. Auch Datenbanken und JITS & Co sind oftmals nur in englischer Sprache verfügbar. Und oftmals muss man auch andere Foren (US,GB) bemühen, weil sich da einfach mehr Lösungen und Problembeschreibungen finden lassen.

Verheizte und Problembehaftete STR aus 2002/2003 für um die 4000-6500 EUR gibt es viele, aber wenn man viel Zeit und Lust hat, kann man sich als Frührentner damit in einer Hobbywerkstatt mit Bühne gut über den Winter retten.

Und nicht vergessen: geht es um die pure Lust an der Motorkraft, dann läßt sich ein RS7 oder GTS trotzdem nicht schlagen, aber so ein Wagen bereitet trotzdem viel Spaß.
Wer liefert was?
      
Dienstleister76
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mi 26 Apr, 2017 1:10    Titel: Endlich auch dabei  

Moin, ich hab jetzt auch endlich nen S-Type
Wer liefert was?
      
SebJag
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 15:56    Titel:  

Hallo,

ich habe mir in der Vergangenheit insgesamt sechs Jaguar gekauft. Die letzten drei über www.mobile.de. Richtig zufrieden war ich erst mit dem letzten.
Auch ich würde jedem empfehlen nur ab BJ 2005 zu kaufen. Bei den Modellen davor hat man wirklich viel Arbeit.
Auch wenn die alten Modelle, die jetzt Oldtimer werden und sind, aber auch einige Youngtimer sind wirklich sehr schön.
Aber wenn man nicht gerade der Glückspilz in Person ist, dann muss man sich "günstig" einen Gebrauchten kaufen und selbst viel restaurieren oder man greift richtig tief in die Tasche und kauft einen restaurierten. Beide Varianten sind aber meist sehr kostspielig.

Sofern man das Fahrzeug nicht für den alltäglichen Gebrauch nutzt, empfehle ich jedem den V8er. Der macht richtig Spaß :)

Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen hiermit einen kleinen Tipp geben konnte.

Beste Grüße,
Seb
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 11:48    Titel:  

Turkmen36
registrierter Benutzer
Berlin

BeitragVerfasst am: Di 05 Sep, 2017 12:51 Titel: Kaufberatung zum VFL 3.0
Hi

Ich habe mich hier angemeldet da ich mich für den S type interessiere.
Ich habe einen gefunden der recht gepflegt aussieht.
Baujahr 12/2001
3.0 5 Gang
Executive
Preis 4000 €

Meine Frage:
Ich habe jetzt viel gelesen und es wird sehr negativ über das 5 Gang Automatikgetriebe berichtet.
Ist die Automatik wirklich zu meiden?
_________________________________________________________________________________

Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6


BeitragVerfasst am: Di 05 Sep, 2017 16:52 Titel:
ich fahre den 2001er V6
habe keine probleme mit dem getriebe
wenn man es gut pflegt, hälte es sicher genausolange wie der rest

das muss jeder selber wissen, ob er dem verkäufer traut
und ob er notfalls in die pflege investiert

Mars
__________________________________________________________________________________________

Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf


BeitragVerfasst am: Di 05 Sep, 2017 19:19 Titel:
Mir geht es mit meinem 2001er V6 ebenso wie Mars. Bislang alles OK mit dem Getriebe bei nunmehr 140tkm.

Gruss,

Ramón
__________________________________________________________________________________________________

Annasuitor
registrierter Benutzer
Düsseldorf


BeitragVerfasst am: Mi 06 Sep, 2017 15:16 Titel: Kaufberatung
Hallo,
auch ich fahre seit 16 Jahren einen S-Type Bj.2001 Automatik.Bei 260000 Km.wurden die Federn im
Schaltschieberkasten erneuert (Kosten ca.700 Euro) Jetzt hat mein Jaguar 390000 Km.runter.
Das Getriebe schaltet einwandfrei und bereitet keine Probleme,wie auch der Rest des Autos.
Grüße aus Düsseldorf
Bernd
___________________________________________________________________________________________

12enderauspuff
registrierter Benutzer
Bodensee


BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 7:37 Titel:
2001er V6 in 2. Hand mit jetzt 87000 km - kein Problem mit der Automatik.

Man muss sich ein bisschen auf die Charakteristik des Getriebes einstellen. Es eignet sich besser zum entspannten Cruisen als für sportliche Fahrweise und die PS des Wagens sind etwas in Watte gepackt. Wenn man mit dem Gasfuss nervös umgeht, neigt es dazu, hektisch hin- und herzuschalten. Insgesamt passt das spätere und feiner abgestufte 6-Gangggetriebe sicher besser zu dem Motor, aber ich kann auch mit dem 5-Ganggetriebe gut leben.

Ich fahre übrigens stets in S-Stellung und finde, dass die Abstimmung dann besser passt. Mehrverbrauch ist dadurch nicht feststellbar.

Einen Wartungssatz mit Dichtungen, Federn etc. habe ich im Keller liegen und werde so um die 100000 km einen Ölwechsel mit Tausch dieser Teile machen lassen. Eine ausgezeichnete Anleitung dazu gibt´s hier im Forum. Ich bin überzeugt, dass das Getriebe damit noch lange lebt.

Gruß 12enderauspuff
________________________________________________________________________________________________________

12enderauspuff
registrierter Benutzer
Bodensee


BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 8:17 Titel:
@Bernd:

390000 km - boa! Was hattest Du auf dieser Strecke an sonstigen Reparaturen? Einige der bei diesen Baujahren typischen Teile (Fahrwerk, Unterdruckschläuche etc.) müssen da doch fällig gewesen sein?

Gruß
________________________________________________________________________________________________________
Hallo

Zur besseren Übersicht habe ich den neu von Turkmen36 eröffneten "Kaufberatung" Thread in den extra dafür schon vor längerer Zeit oben angehängten Kaufberatungsthread kopiert.

Grüße von Timmi (Mod)
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jan, 2018 21:35    Titel: Nachfrage  

Eigentlich wollte ich meinen XF S ja abgeben und einen XJ suchen, aber ein Bekannter aus dem JEC hatte in unserer FB-Gruppe diesen gepostet - ein toller Text. Eigentlich will ich auch kein schwarz/schwarz, aber der hat was:
http://m.tutti.ch/zuerich/fahrzeuge/autos/angebote/jaguar-s-type-4.0l-v8-8-fach-bereift-_18004504.htm
Was seht Ihr schon auf den Fotos? Was könnte Ihr für Tipps geben?
Oder doch als Alternative für einen DailyDriver den Rover 75/MG ZT nehmen?

Freu mich über Rückmeldung
Beste Grüße
Björn
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: Sa 13 Jan, 2018 16:04    Titel: Probefahrt  

Hallo in die Runde,
Hab heut spontan eine Besichtigung und Probefahrt machen können.
Das gepostete Fahrzeug machte einen soliden Eindruck, aber das Alter war ihm doch anzusehen.
Oder war es doch mangelnde Pflege?
Überall kleine Kratzer im Lack, nichts schlimmes, sollte nur mal ordentlich aufpoliert werden.

Was mir alles auffiel ohne ihn jetzt auf der Bühne zu haben:
- Leichte Unwucht vorne bei der Fahrt, keine Ahnung, ob Winterreifen, Spur oder doch etwas Anderes
- Getriebe wollte nach Start nicht von P in R. Erst im dritten Anlauf und mit viel Kraft.
Danach funktionierte es
- Getriebe schaltete nicht so weich wie im XK, eine Getriebeölspülung ist das mindeste. Evtl. ja der
Standardfehler....
- Innere Radhausverkleidung vorne beide Seiten locker. Auf Cockpitseite irgendwie beide nach hinten "gedrückt"
- vorne rechts in Chromspange des Stossfängers Macke: entweder Unfall oder Alterserscheinung
- Dachhimmel fängt an, sich zu lösen, genauer auf der Beifahrerseite
- Navi-Bildschirm funktioniert nicht
- zu Kettenspannern keine Angabe möglich
- Sommerfelgen nur noch gut 5mm, teilweise ziemlich angefahren. Aber eingetragen!
- ESD nicht original, schon beim Start zu hören. Aber scheinbar nicht eingetragen, wobei der schon toll
Klingt, fasst wie ein "Serien-Mustang"
Hinzu kommt, dass linkes Endrohr weiter raussteht, das rechte dafür am Stoßfänger anstößt.....
- Holz hatte zwei Hitze-Risse, was ich nicht weiter schlimm finde, hatte mein jüngerer ML 500 auch.
- Lederlenkrad fühlte sich speckig an, war aber um die Speichen gut abgenutzt
- Fahrersitz war ohne Abschürfung der Wangen, aber muss auf Grund weißer Linien nachlocktest werden.
- Scheckheftgepflegt...eher nicht: von 2011 (100.000km) bis 2017 (161.000) kein Scheckhefteintrag.

Was die Verkäuferin rausgenommen hatte, war ein Duftbäumchen. So konnte ich nicht die Patina riechen.
Heute frisch gemacht die Abgasuntersuchung.

Was meint die Fachgemeinde dazu?

Freue mich über Meinungen und Ratschläge.

Gruaß
Björn
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: So 21 Jan, 2018 13:17    Titel: Kurze Info  

Moin Jungs,
Auch wenn leider keine Rückmeldung kam.
Meine Händler hat mir dringend abgeraten, den gefahrenen S-Type zu nehmen.
Damit fällt er raus. Ich fokussiere mich auf die andere postulierte Lösung.

Schöne Sunntig

Björn
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: So 21 Jan, 2018 15:34    Titel:  

Hallo Björn

Ich hab heute erst Deinen gestrigen Beitrag gelesen. Die Entscheidung finde ich richtig und hätte sie Dir gestern schon empfohlen. Was Du alles aufgeführt hast - dass so etwas zum Kauf angeboten wird, wahnsinn.
Wie ist das zu verstehen, dass Dein Händler Dir dringent vom Kauf abrät? Ist das nicht der Verkäufer?

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
Reihensechser
registrierter Benutzer
Schweiz



BeitragVerfasst am: So 28 Jan, 2018 13:37    Titel:  

Hoi Timmi,
Danke für die Rückmeldung. Kein Ding, mein Gefühl war auch nicht bei 100% - unabhängig vom Investitionsvolumen.

Schönen Sonntag

Gruß
Björn
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 06 Feb, 2018 21:14    Titel: Warum schreibt keiner was über abgefaulte Hinterachsträger  

Der Hauptverkaufsgrund für einen S-Type der ersten Jahre ist eigentlich sein nur noch rudimentär vorhandene Hinterachsträger.

Teuer aufwendig. Und nur auf der Hebebühne zu erkennen.

Kauft keinen S-Type der nicht auf der Bühne oder Grube war.
Wer liefert was?
      
stitch007
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mi 01 Aug, 2018 10:01    Titel: Es könnte auch ein S-Type werden...  

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mir jetzt den kompletten Thread durchgelesen. Sehr interessant und hilfreich fand ich auch die Verlinkung zu den Rückrufen und Servicemaßnahmen seitens Jaguar für die einzelnen Modelle.

Eigentlich bin ich zur Überlegung, mir einen S-Type R zuzulegen, mehr zufällig gekommen. Vor vielen Jahren bin ich gelegentlich einen S-Type 3.0 V6 gefahren, der mir aber zu sehr Ford (Schlüssel, Schalter, Hebelei an der Lenksäule) war und auch vom Fahrgefühl her eher schwammig daher kam. Das war noch ein Fahrzeug der ersten Serie. Für mich damit erledigt.

Nun, etwa 17 Jahre später, bin ich auf der Suche nach einem Spaßauto für den Sommer. Neben der Alltagsrußrakete für lange Strecken und dem Camperbus für die Wochenenden suche ich ein Auto für die gewissen Momente. Mehr als 2-3000km fahre ich damit sowieso nicht im Jahr. Von daher ist mir der Spritverbrauch vollkommen egal. Ich möchte das Grinsen im Gesicht haben, wenn ich einsteige.
Da ich selbst schraube und meine Ausrüstung immer mehr erweitere, sehe ich möglichen technischen Problemen mit diesem offensichtlich sehr kompetenten Forum in der Hinterhand, gelassen entgegen. Mal sehen, ob es im nächsten Jahr dann klappt.

Wie sind eigentlich gepflegte S-Type R mit höherer Laufleistung zu bewerten? Ich tendiere dazu eher Fahrzeuge mit mehr Kilometern in kürzerer Zeit zu favorisieren, da wahrscheinlich weniger Kaltstarts durchgeführt wurden. Habe ein augenscheinlich gepflegtes 2004er Fahrzeug mit etwas über 160tkm für rund 11k Euro entdeckt. Das wäre so mein interessantes Beuteschema. Verkaufen wollen würde ich das Auto eh eher nicht mehr, sofern es meine Erwartungen erfüllt. Und mein 69er Mustang muss eh weg. Es wird also ein Garagenplatz frei...

Beste Grüße und besten Dank auch für die vielen zusammengestellten Informationen.
Thomas
Wer liefert was?
      
skylark2001
registrierter Benutzer
Unner Frangn



BeitragVerfasst am: Mi 15 Aug, 2018 10:25    Titel: Alter S-Type  

Ich würde einiges hier im Thread geschriebene in Frage stellen wollen. Denn wie immer gilt: keine Regel ohne Ausnahme.

Ein S-Type ist immer so gut gewartet, wie es die Kombination aus Halter/Fahrer und Werkstatt zulässt. Zunächst einmal sind die ältesten S-Type in 2019 bereits 20 Jahre alt und repräsentieren den damaligen Stand der britisch/amerikanischen Automobiltechnik. Manch einer steht davon noch verdammt gut da. Sorgfältig gewartete und konservierte Fahrzeuge haben keine Probleme mit Rost - unser hat jedenfalls keine und der wird in 2019 20 Jahre alt.

Der Wagen kommt halt nur nicht auf den Markt, wir haben ihn jetzt bereits seit 10 Jahren.

Probleme mit der 5 Gang Automatik hat er auch nicht, wenn man sie so behandelt, wie sie eben behandelt werden muss (Stichwort Anwärmphase und leichtes Gasgeben kurz vor Einlegen der Fahrstufe), die Automatik fährt nur eben sehr amerikanisch und hat wohl auch keine Wandlerüberbrückungskupplung.

Das schwammige Fahrgefühl tut sein übriges, es hat sich auch nicht groß nach Austauch sämtlicher Querlenker und Koppelstangen geändert. Ich finde, genau diese Kombination macht den S-Type aus. Für alles andere haben wir andere Fahrzeuge.

Wenn ich nun beim S-Type wiederholt durchgescheuerte Leitungen bei Kühlung und Klimaanlage habe und feststelle, dass diese in einer Jaguarwerkstatt trotz anderslautender Einbauanleitung falsch eingebaut wurden oder bei einem vermeintlich defekten Fensterheber, die Türverkleidung selbst ausbaue und einfach feststelle, die von Jaguar (nicht feststellbar ob ab Werk oder ab Werkstatt) haben den Stopfen gar nicht eingebaut, der die Scheibe in der Mechanik festhält, dann frage ich mich, was ich von Jaguar Werkstätten halten soll (das gleiche gilt auch für die Werkstätten beliebiger deutscher Marken, wo ich nette Anekdoten liefern kann).

Von Getriebeölwechseln halte ich viel, von Getriebeölspülungen halte ich höchstens dann etwas, wenn sie mit Getriebeöl durchgeführt werden. Ein normaler Getriebeölwechsel alle 80-100TKM hat unseren Ältesten jetzt 415TKM alt werden lassen.

Freunde von großen Felgen und nicht serienmäßigen Auspuffanlagen sind mMn bei einem S-Type an der falschen Adresse. Der Wagen ist eine Reiselimousine und kein Sportwagen. Ein 5er BMW gleichen Baujahrs fährt Kreise um einen S-Type.

Als Fazit würde ich sagen, dass, wer einen S-Type kauft, stets guten Kontakt zu einer entsprechend versierten Werkstatt haben sollte, Teile in Großbritannien (britishparts z. B.)bestellen sollte und in den ersten Jahren mindestens 3.000€ als jährliches Wartungsbudget einplanen sollte. Wer einen S-Type hat, sollte sich vielleicht auch für die Vorabdiagnose ein Mongoose Kabel besorgen. Dieser Link ist auch sehr nutzbringend https://www.jaguarforum.com/showthread.php?t=108460

Gruß
Dirk
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: