E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Type  >>  Neuer F Type mit BMW M5 Motor !
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Di 09 Okt, 2018 20:35    Titel: Neuer F Type mit BMW M5 Motor !  

Kaum zu fassen, aber laut dem Englischen Car Magazin hat der neue F Type in der Topversion wohl den BMW M5 Motor unter der Haube...

https://www.bimmertoday.de/2018/10/09/neuer-f-type-2020-erster-jaguar-mit-bmw-v8-motor/

https://www.carmagazine.co.uk/spy-shots/jaguar/neutered-cat-steps-out-four-cylinder-jaguar-f-type-spotted/
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 6:35    Titel:  

Warum nicht?

In einigen Mercedesmodellen sind auch Renaultmotoren.

Gruss,
Egon
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 10:25    Titel:  

Stand zu befürchten. Nichts gegen BMW-Motoren, aber mir fehlt die Authentizität. Kommt mir vor, wie eine teure mechanische Uhr mit ETA 2824-Werk.

Zuletzt bearbeitet von SovereignV8 am Mi 10 Okt, 2018 10:42, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 10:32    Titel:  

Wenn die eigenen Motoren wie bei Mercedes der Fall nichts taugen macht das ja Sinn, aber der 8 Zylinder von Jaguar war/ ist ja nicht schlecht und da der Motor ja in diversen Modellen bei Jaguar und Land Rover eingesetzt wird sollte sich doch eine Anpassung an kommende Abgasnormen rechnen.

Und so toll finde ich den M5 Motor jetzt nicht, da war beispielsweise der 8 Zylinder von Alpina mit dem Radialverdichter im B5 und B7 um einiges beeindruckender. Das Ansprechverhalten eines Turbos ist mit einem Kompressor oder einem Radialverdichter nicht zu vergleichen.

Zudem dämpfen die beiden Turbos den Sound dermaßen, dass dem Motor kaum ein vernünftiger Ton zu entlocken ist.

Wem es gefällt wenn sich den nächste F Type nach einem getuntem Fön anhört, ok, aber so ein Sound wie aktuell wird es mit einem BMW Motor nicht mehr geben, nicht mal im Ansatz...


Zuletzt bearbeitet von Jaguar2017 am Mi 10 Okt, 2018 10:33, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 10:33    Titel:  

naja... die bisherigen motoren kamen zum teil auch von psa... spannend das thema..

aber war eigentlich klar das wenn man 80% BMW Führungskräfte einkauft auch mal auf
deren Kontakte / Ressourcen zurück greift.. Schauen wir mal .. :)

Die Emissionsdebatte killt halt die großen Motoren der kleinen Hersteller.
Der alte 8Ender ist ja ein sexy Gerät.. aber halt was das Abgasverhalten angeht nunmal
4 Generationen hinterher.
Gut finde ich das JLR weiter einen 8Zylinder anbietet.. und naja.. warum nicht.

Ich bin ohnehin gespannt wie die ganzen 6dTemp Autos klingen werden.. Ein weiteres
Bauteil im Abgasstrang wird den Klang auf jeden Fall nochmal beeinflussen...
Aber machen wir uns nix vor.. die Welt dreht sich weiter.. und ob wir wollen oder nicht..
auch der Klang der Fahrzeuge wird sich weiter ändern....

VG Marcus
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 11:36    Titel:  

BTW: Vom Ingenium-Reihensechser hört bzw. liest man gar nichts mehr. Haben die Entwicklung wohl ad acta gelegt...
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 10 Okt, 2018 16:22    Titel:  

Glaube ich eigentlich auch nicht.. Die hat es - ähnlich wie die dt. Hersteller vermutlich einfach auf dem falschen Fuß erwischt..

Die 6dTemp Debatte... Umstellung aller auf dem Markt befindlichen Benziner auf "mit Partikelfilter" usw..
Das wird Jaguar einiges im Lineup durcheinander gebracht haben..
Da galt es sicher kurzfristig die Ressourcen hochzufahren um nicht wie Porsche komplett den Verkauf einstellen zu müssen....
Porsche kann sich das leisten.. JLR nicht so wirklich (denke ich)

Abgesehen davon ist der Prozess doch vorgegeben gewesen...
Die ersten neuen Motoren werden im Nachfolger des Evoque zum Einsatz kommen.. und das soll Frühjahr 2019 sein...

Insofern .. was sollte zu hören sein.. Von anderen Herstellern hört man auch wenig aus der Motorenentwicklung...
Wer liefert was?
      
hmueller
registrierter Benutzer
CH



BeitragVerfasst am: Do 11 Okt, 2018 8:59    Titel:  

Guten Tag

Ich fahre aktuell einen Jaguar XKR von 2009 mit V8 510PS und einen Alpina B5 G30 von 2018 mit V8 608PS.
Beides sind sehr schöne Motoren mit unterschiedlichen Charakteren.
Das Ansprechverhalten des Jaguar-Motors mit Kompressor ist spontaner und harmonischer als das des BMW-Bi-Turbo-Motors.
Der Sound das Alpina ist diskret und zurückhaltend was mir aber an diesem Fahrzeug sehr gut gefällt (understatement).

Gruss Heinz
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Do 11 Okt, 2018 22:52    Titel:  

Und genau deshalb passt der BMW 8 Zylinder auch nicht in den F Type.

Der Motor geht zwar wie die Seuche, ist aber von den Charakteristik her stinklangweilig.

Selbst Alpina findet den Motor richtig sch.....e und hätte lieber ihren alten Motor mit dem Radialverdichter behalten, aber Alpina blieb leider keine Wahl.

Der letzte gute 8 Zylinder von BMW war der M5 Motor im M5 E39 welcher auch im Z8 verbaut wurde und bist zuletzt selbst von Alpina im Rennsport ( Alpina B6 GT3 ) eingesetzt wurde.

Der Motor hatte noch Charakter und hätte perfekt in den F Type gepasst...

Der Zenit ist also erreicht und wer das Besondere sucht muss jetzt noch schnell zugreifen bevor die Zeiten ein für allemal vorbei sind !

Zum Abgewöhnen kommen jetzt also erst einmal BMW Motoren unter die Haube bevor dann der Elektromotor Einzug hält...
Wer liefert was?
      
andis_jag
registrierter Benutzer
südlich HH



BeitragVerfasst am: Fr 12 Okt, 2018 13:33    Titel:  

Jetzt geb ich auch nochmal meinen Senf dazu :-)

War am Sonntag auf den Performance Days im Heidepark. Einer der Instruktoren hat regelmäßig mit den Jungs von SVR zu tun. Der Kompressor wird im nächsten F-Type komplett raus fliegen und durch einen Turbolader ersetzt. Angeblich soll die Leistung des jetzigen R von 8 auf 6 Zylinder reduziert werden.

2020 wissen wir mehr - vom Sound her wirds auf jedan Fall nicht besser.

Zum Thema BMW Motor im F-Type, siehe auch Aston Martin Vantage:
Der Organspender von AMG hat vom Sound her nichts mehr mit Aston Martin zu tun.

Gruß
Andy


Zuletzt bearbeitet von andis_jag am Fr 12 Okt, 2018 18:25, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Wiesentaeler
registrierter Benutzer
Wehr



BeitragVerfasst am: Fr 12 Okt, 2018 14:03    Titel:  

Nie im Leben in diesem Auto einen V 8 BMW Motor , die göttliche Optik ist das EINE, das Andere
der übergeile V 8 mit diesem Sound. Retro halt, liegt vielleicht am Fahreralter, aber mein Sohn findet
es auch Endgeil.
Schlimme Zeiten werden kommen suuuum, suuuum, suuum, am besten 3 in die Garage stellen 2 zum ausschlachten,
, lach.
Wer liefert was?
      
F-driver
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 12 Okt, 2018 14:44    Titel:  

also lieber ein technisch ausgereifter mit Valvetronic ausgerüsteter BMW V8
als ein auf 6 Zylinder verlängerter Ingenium R4 mit UniAir System.
Sound ab Werk wird es in Zukunft mit Kat, Partikelfilter und was weis ich noch
sowieso nicht mehr geben, da bleibt eh nur noch der Weg zum Tuner.
Und die werden sich viel eher und intensiver um einen V8 von der M GmbH kümmern
als um einen Ingenium R6.
Darüberhinaus habe ich als Bayer deutlich mehr Vertrauen in die engineering Künste
aus München als aus England. Der V8 incl. der ganzen Motorperipherie wird der
Gesamtqualität des Fahrzeugs sicher zugute kommen.

Gruß
Uli
Wer liefert was?
      
Zettjag
registrierter Benutzer
Swisttal (Region Köln/Bonn)



BeitragVerfasst am: Sa 13 Okt, 2018 16:25    Titel:  

Also wenn der neue F-Type kein reiner Zweisitzer mehr wird und die Motorhaube wegen der zusätzlichen zwei albernen Notsitze noch kürzer wird, dann ist es mir egel was da für ein Motor reinkommt. Dann wäre der Nachfolger für mich uninteressant.

Sollte es bei einem reinen Zweisitzer bleiben, wäre der V8 aus dem M5 aus meiner Sicht sehr zu begrüßen. Und als 6-ender der inline-six aus dem Z4 G29 M40i bzw. M140i ist mit seinen 340 PS auch nicht von schlechten Eltern. Der bringt das Auto jedenfalls deutlich schneller vorwärts als der etwas behäbige Kompressor-V6 mit gleicher Leistung.

Viele Grüße
Rolf
Wer liefert was?
      
Chris_Aust
registrierter Benutzer
FFB



BeitragVerfasst am: Sa 13 Okt, 2018 17:55    Titel:  

BMW niemals, weder als Mini, noch als Rolls, und auch nicht in einem Jag.

Persönliche Abneigung die schon immer da war und auch immer da bleiben wird. Hat nichts mit Vernunft zu tun, auch wenn die Qualität stimmen mag, ... nie niemals nicht!
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Sa 13 Okt, 2018 23:21    Titel:  

Da Jaguar ein emotionales Auto ist gehört unter die Haube auch ein emotionaler Motor.

BMW konnte zwar gute und emotionale Saugmotoren bauen ( 6 Zylinder im M1 / M 635 CSi und später im M3 ( E36 ) / 8 Zylinder im M5 E39 ), die BMW Turbomotoren, egal ob 6 oder 8 Zylinder hingegen sind weitestgehend emotionsfrei.

Deshalb wär ich beim 8 Zylinder für ein AMG und beim 6 Zylinder für ein Maserati Triebwerk ( entwickelt und produziert wurde / wird der Maserti 6 Zylinder ja bei Ferrari ).

https://www.youtube.com/watch?v=9dsjE8b4Klg

https://www.youtube.com/watch?v=uyyI0X7nTeg
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 14 Okt, 2018 10:04    Titel:  

Und ich bleibe dabei: Da ein Jaguar ein Jaguar ist, gehört unter die Haube auch ein Jaguar-Motor. Die können gute und „emotionale“ Motoren bauen.

[Klar, German Engineering ist - auf jedem Gebiet, etwa auch in den Bereichen Fototechnik, Hifi, Unterhaltungselektronik, Bürotechnik - immer weit besser, als das Geflicke minderbegabter Nationen, dieses Naturgesetz kennt jedes kleine Kind, weltweit. Motoren von VW/Audi, BMW, Mercedes/AMG sind per se ausgereift, bärenstark und unverwüstlich. Und prinzipiell ohne jedes konstruktive Defizit, sowas gibt’s und gab‘s seit jeher nur bei den Zweite-Wahl-Eimern insbesondere von „British Elend“! Was für Gurken sind im Vergleich zu deutschen Prachtmaschinen der XK-Motor, der V12, der AJ16 usw! Bei den Achtzylindern, bs. AJ 26/27, kann es - ganz exclusiv, leistet sich weltweit allein Jaguar - zu Steuerkettenproblemen kommen! UniAir hat Schaeffler u.a. für die Proletenmarke Fiat entwickelt; das kann also nichts sein, da muss man Vorteile gegenüber der Nobel-Valvetronic gar nicht in den Blick nehmen und tut gut daran, gleich die ganze Ingenium-Motorenfamilie mit einem Satz in die Tonne zu hauen! Aufzählung könnte man unendlich fortsetzen.

Und trotzdem: Authentisch ist ein Premium-Fahrzeug nur mit hauseigenem Motor. Ich ziehe nochmal die Parallele zum Uhrenbau: Wenn Jaguar sich zukünftig darauf verlegt, Motoren zuzukaufen und allein die Plastikhülle drumrumzuzimmern, haben sie den Schritt von der Manufaktur zum Einschaler vollzogen und sich damit endgültig überflüssig gemacht. Dann gibt es gar nichts mehr, was mit „Premium“ zu tun hätte und verkaufszahlengenerierende Begehrlichkeiten wecken könnte. Autos, die ganz hübsch aussehen, bauen auch andere, dies sogar unter Einsatz hochwertiger/edler Materialien. Na ja, der Weg ist vorgezeichnet: Die Verkaufszahlen stürzen derzeit bereits ab - vielleicht hat das Trauerspiel ja bald ein Ende. Da nützt dem Hersteller mit dem einst so klangvollen Namen auch der unwürdige Versuch des Einkaufs guten Motoren-Images nichts mehr. Ein letztes Aufbäumen...

Der I-Pace hat übrigens auch allein ein Strohfeuer entfacht. Wartet mal, bis die guten Marken ihre Produkte bringen! Die Werbetrommel wird jetzt bereits gerührt: Der Audi e-tron und der Mercedes EQC haben der Insellösung in den Köpfen der Menschen doch längst bereits den Rang abgelaufen!]
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: So 14 Okt, 2018 10:22    Titel:  

Das ist klar, erklärtes Ziel muss sein eigene Motoren zu verwenden, sollte dies aber aus finanziellen oder sonstigen Möglichkeiten nicht darstellbar sein dann muss Jaguar wenigstens nach einer würdigen und emotionalen Alternative Ausschau halten.

Was den I Pace angeht so soll das ja technisch gar kein so schlechtes Auto sein, für mich persönlich aber ein no go ist das Design.

Warum muss Kiste denn nach Elektroauto oder nach Tesal ausschauen und sieht denn nicht wie ein Jaguar aus ?

Dem I Pace fehlt jegliche Eleganz.

Auch wenn man eine andere Plattform benötigt hat hätte man das Fahrzeug ja trotzdem nach F Pace ausschauen lassen können, dann wär der I Pace für mich eine ernsthafte Alternative zum F Pace gewesen...
Wer liefert was?
      
SovereignV8
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: So 14 Okt, 2018 13:33    Titel:  

Mit dem (guten) Ingenium-Motor haben sie den Weg zum „Modulmotor“ eingeschlagen. Wäre dumm, auf diesem nicht fortzuschreiten mit Sechs- und Achtzylindern. Man braucht allerdings Geld und den Willen, top Produkte zu bauen, die Begehrlichkeiten wecken und gerade deshalb gekauft werden..

Und verlässliche Rahmenbedingungen. Unsere kriminelle Vereinigung aus Niedersachsen/Bayern hat da einen Stein ins Rollen gebracht, von dem man nicht weiß, wo er landet (um im Bild zu bleiben). Die KDF- und Fünf-Nullen-Truppe kann auf blinde Abnehmerherden, staatlich ausgeklügelte Absatzunterstützung von „unserer“ Regierung (und womöglich unserem Geld) und Schützenhilfe von der vierten Gewalt bauen, egal, was kommt und wie es kommt. Das können Jaguar und andere leider nicht.

Und wenn dort dann noch der Geist „cheap sells“ gelebt und mit plastiklastigen Buchhaltermodellen auf „Flottenkunden“ geschielt wird... Dann sollen sie es für die letzten Jahre ihrer armseligen Existenz lieber machen, wie Abarth es mit seinem Mazda-Umbau vormacht: Sollen sie doch den nächsten BMW-Roadster gleich ganz hernehmen, eine Jaguar-Nase mit Katzenkopp dranpfriemeln und diesen als „was ganz Besonderes“ verkloppen. Als B(ayern)-Type.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: So 14 Okt, 2018 14:04    Titel:  

Hallo,
ich habe lange überlegt, ob ich hierzu etwas schreiben soll, aber letztendlich dann doch dafür entschieden!!

EIN PRODUKT AUS DEM HAUSE BMW KOMMT MIR NIE WIEDER IN DIE GARAGE !!!

Zu der Entscheidung bin ich vor einigen Jahren gekommen, nachdem ich mit der Marke AUSSCHLIESSLICH schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Von mir haben die genug Geld bekommen. Noch mehr Lehrgeld bezahle ICH nicht.

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Brummm
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Mo 15 Okt, 2018 13:05    Titel:  

Man kann darüber lange und breit diskutieren, an den Fakten ändert das allerdings nix:

1.) Der Auspuffsound zukünftiger F-Types wird sich durch den Partikelfilter so oder so (weiter) verschlechtern. Der herannahende Turbo ist daran erst in zweiter Linie schuld.
2.) Die BMW-Motoren sind qualitativ ordentlich bis (sehr) gut. Vor allem ein Ersatz der Jaguar-V6-Motoren kann die F-Types nur voranbringen.

Natürlich lässt sich das emotional anders sehen. Auch ich mag keine Turbomotoren, sondern viel eher (großvolumige) Sauger, zur Not mit Kompressor. Der Mehrheit der Autokäufer ist das aber wohl ziemlich egal, Hauptsache die "PS" stimmen. Und nicht wenige werden die Umstellung auf Turbomotoren sogar gut finden.

Die (noch) aktuellen F-Types werden jedenfalls akustisch ihren Nachfolgern voraus sein. ;)
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 15 Okt, 2018 15:01    Titel:  

Meint ihr nicht ihr mixt das gerade etwas viel....

Bestätigt ist....

JLR entwickelt EIGENE Inline SIX Diesel + Benzinmotoren... So jedenfalls mein Stand...

Neu ist...

JLR überlegt einen V8 zuzukaufen (BMW).

Das würde ja auch Sinn machen wenn die anderen Motoren alle Reihenmotoren sind.
So.. und wenn nur die Blöcke gekauft und selbst montiert werden ist das auch nicht der Untergang
des Abendlandes... Bedenkt man das die alten Dieselmotoren von Peugeot gebaut wurden ( und auch
in Mercedes Renault Motoren herumfahren)..

Also.. einfach ein bissl abwarten.. wird schon!... Das ein XK kommt habe ich übrigens auch schon
mehrfach gehört....
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 15 Okt, 2018 15:01    Titel:  

Meint ihr nicht ihr mixt das gerade etwas viel....

Bestätigt ist....

JLR entwickelt EIGENE Inline SIX Diesel + Benzinmotoren... So jedenfalls mein Stand...

Neu ist...

JLR überlegt einen V8 zuzukaufen (BMW).

Das würde ja auch Sinn machen wenn die anderen Motoren alle Reihenmotoren sind.
So.. und wenn nur die Blöcke gekauft und selbst montiert werden ist das auch nicht der Untergang
des Abendlandes... Bedenkt man das die alten Dieselmotoren von Peugeot gebaut wurden ( und auch
in Mercedes Renault Motoren herumfahren)..

Also.. einfach ein bissl abwarten.. wird schon!... Das ein XK kommt habe ich übrigens auch schon
mehrfach gehört....
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: