E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  XK 140 Startproblem
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jodieda
registrierter Benutzer
94261 Kirchdorf i.Wald



BeitragVerfasst am: Sa 27 Okt, 2018 14:52    Titel: XK 140 Startproblem  

Hallo ,
vielleicht kennt sich jemand aus ?
Er springt einfach nicht an , ich bin schon verzweifelt . Es ist ein 3,8 Motor mit 2 HD 6 Vergasern mit Startvergaser . Düsenstöcke sind neu , Schwimmer richtig eingestellt . Zündzeitpunkt stimmt ,wurde auch nicht verstellt , da der Motor vor der Restaurierung normal ansprang und gut lief . Kompression auch nicht verändert . Zündspule und Zündkabel neu und auch richtig angeschlossen !
Zündfunke ist an allen Kerzen vorhanden ,vielleicht zu schwach ?
Was mich sehr irritiert ist , daß beim Zündung einschalten das Ampermeter fast 15 minus anzeigt , bei meinen E 4,2 ist da garkein Ausschlag . Wenn ich das Pluskabel von der Zündspule abklemme und die Zündung an ist , ist kein Stromverlust , auch sonst bleibt die Batterie immer voll .
Es ist sicher ein Kabelproblem , aber wo muß ich anfangen den Fehler zu finden ?

Ich wäre unheimlich dankbar für einen Tip der mich weiterbringt .
Liebe Schraubergrüße
von JO
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 8:36    Titel:  

Hallo JO,

Auch eine neue Zündspule kann einen Hau haben. Teste mal die alte. Auch würde ich mal eine direkte Leitung zur Spule legen, um zu sehen, ob es zwischen Schalter und Spule liegt. 15A finde ich nicht passend.

Viel Erfolg und beste Grüße
Rainer
Wer liefert was?
      
brooklands
Sponsor 2018
Westmünsterland



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 10:29    Titel:  

Zündkondensator? Ein Teil für ganz wenig Geld, heute qualitativ sehr schlecht gearbeitet, aber mit großer Wirkung auf die Zündung.

Grüße
Manfred .
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 10:29    Titel:  

wie Rainer schon schrieb sind 15A a bisserl viel.
Bitte nenne uns den Spannungswerte an folgenden Punkten:
Batterie + und - Polkopf bei eingeschalterer Zündung
an Klemme 15 (+) der Zündspule gegen Minuspol Batterie gemessen
an Klemme 1 (-) der Zündspule gegen Minuspol Batterie gemessen

ändert sich der Wert an Klemme 1 wenn der Anlasser den Motor dreht?
***********************************************************
bricht die Spannung an Klemme 15 bei anlaß-drehendem Motor ein? Falls ja Rainers Brutalverdrahtung kurzfristig ausprobieren, ACHTUNG Spule kann bei längerem stehen des Motors heiß werden!!!!

fröhliches Schrauben

Franz
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 12:02    Titel:  

Hallo Josef,
und nicht vergessen, auch mal Startpilot zu versuchen.

Gruß

Klaus
Wer liefert was?
      
jodieda
registrierter Benutzer
94261 Kirchdorf i.Wald



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 14:11    Titel:  

Danke erstmal für die Tips ,

werde mich morgen gleich dran machen und weiter checken .
Mit der alten Zündspule wars das gleiche , Startpilot hatte auch nichts gebracht , der Kondensator ist noch der alte direkt im Verteiler,den hatte ich auch schon im Verdacht und möchte ihn wechseln. Ich hab noch einen zum an die Zündspule anschließen ,kann ich den aus dem Verteiler einfach ausbauen oder kann man ihn auch zusätzlich so belassen ?
Wenn ich die Werte gemessen habe , melde ich mich .
Gruß JO
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: So 28 Okt, 2018 18:55    Titel:  

Hallo,
und wie siehts mit den Steuerzeiten aus?

Gruß

Klaus
Wer liefert was?
      
jodieda
registrierter Benutzer
94261 Kirchdorf i.Wald



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 17:45    Titel:  

Hallo Franz ,

Habe jetzt durchgemessen . Batterie 12,83 V

Batt. + u. - bei eingeschalteter Zündg. zeigt 12,43 V und fällt ganz langsam ab , auf 12,38 V

15 + an - Batt. mit Zündg. 11,24 V

Von Zündsp. - an Batt. - zeigt 0,66 V und geht langsam weiter runter

Spannung an Klemme 15 beim Starten 11,40 V geht aber schnell runter auf 9, 50 V

Ich denke da kann der Zündfunke nicht ausreichen .

Klaus ,
du meinst sicher die Verteilereinstellung , hier 10 o vor OT an Zilinder 6 , und Zündfolge 1 5 3 6 2 4
daran sollte es nicht liegen.

Ich werde wohl nicht umhin kommen nochmal die ganze Verkabelung hinter dem Armaturenbrett zu überprüfen , vielleicht hängt es mit der Warnblinkanlage zusammen .

Franz
wenn du noch eine Idee zu den Werten hast ......?

Grüße JO
Wer liefert was?
      
jodieda
registrierter Benutzer
94261 Kirchdorf i.Wald



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 17:51    Titel:  

Hallo Rainer ,

Hab noch vergessen mit direkter Leitung zu testen , werde ich noch machen !

Gruß JO
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 18:14    Titel:  

Hallo Jo

..er wird mit direkter Leitung anspringen.

Du hast Spannungsabfälle auf beiden Leitungen. Auf der Klemme 15 verlierst du schon stark 1 V und auf der Klemme 1 ist 0,66V auch nicht super, hängt aber vom U-Kontakt ab. Falls es eine elektronische Zündung ist dann erst recht zu viel.
Auch wenn mich original Fetischisten steinigen werden rate ich dir zu einer 123. Rainner-HH hilft dir sicher weiter. Kannst hier auch die div. threads durchlesen.

Also viel Erfolg
Franz
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 19:24    Titel:  

Hi,

auch immer mal wieder für ein Startproblem gut, wenn man versehentlich alles so zusammengebaut hat, dass der Funke nicht auf dem Arbeitstakt liegt, sondern auf dem Überschneidungspunkt.

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: