E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Auspressen einpressen von Lagerbuchsen
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
burli3d
Sponsor 2018
Starnberg



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 10:52    Titel: Auspressen einpressen von Lagerbuchsen  

Hallo,

zur Revisionierung meiner lahmen Handbremse am E-S III habe ich derzeit die Hinterachse draußen.

Bei der Gelegenheit möchte ich die Silents/Lagerbuchsen an den Stoßdämpfern und den Längsstreben ersetzen. Aus Gründen der Originalität habe ich mich für die originalen Gummilager entschieden.

Nun habe ich mit dem Auspressen des großen Lages an der Querstrebe begonnen und dabei das erste Presswerkzeug ruiniert.

Nachdem ich das Lager zuvor mit Caramba vorbereitet hatte, habe ich ein Zugwerkzeug angesetzt. Bei einer gewissen Spannung, die ich schon als "ordentlich" angesehen habe, hat sich dann nicht das Lager gelöst, sondern das Gewinde der Zugstange (M10) verabschiedet. Soweit die erste Lehrstunde.
(In welche Richtung zieht/drückt man das Lager am einfachsten heraus? Nach oben/unten Einbaurichtung?

Nachdem ich das Teil nun über Nacht auf Zug gelagert habe, tut sich weiterhin nichts.

Bei den Stoßdämpfer-Gummies sehe ich das Einpressen der neuen Gummis samt Metallbuchse als Herausforderung.
Presst ihr erst das Gummi in den Stoßdäpfer und dann anschließend die Metallhülse? Oder erst die Metallhülse ins Gummi und dann beides Gemeinsam in die Stoßdämpfraufnahme?

Über jegliche praxistauglich Tipps bin ich sehr dankbar. Welches Werkzeug bzw. Welche Apparatur habt ihr euch aufgebaut, um auszupressen bzw. einzupressen?

Schöne Grüße
Michael
Wer liefert was?
      
mmoedder
registrierter Benutzer
Köln



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 11:48    Titel:  

Hallo Michael,

Ich habe noch nie versucht solche Silentbüchsen auszupressen, Problem mit deinem Aufbau wird sein, das du die Kraft nicht auf die äußere Büchse übertragen kannst.
Mein Vorschlag ist die innere Büchse entfernen, dann den Gummi rauspfriemeln und den äußeren Metallring vorsichtig durchsägen. Sobald die Spannung weg ist, läßt der sich dann auch ganz einfach entfernen.
Einpressen dann auf einer Presse mit passendem Druckstück, läßt sich ja auf der Drehbank schnell machen, oder im Schraubstock falls keine Presse und Drehbank vorhanden.

Gruß Michael

PS: wenn du Zugriff zu einem Autogenbrenner hast, läßt sich der Gummi ganz schnell entfernen, ist allerdings etwas Stinkerei...
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2018
Mannheim



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 12:55    Titel:  

Hallo Michael,

ich denke, du meinst die Schubstrebe. Das große Lager bekommst du wie beschrieben raus, wenn du den Metallring des Lagers an einer Stelle durchschneidest und mit dem Meißel den Ring nach innen treibst. Ein Stabschleifer oder ein Dremel sind dafür geeignet. Das Lager geht nur nach unten raus. Wahrscheinlich geht es auch mit einer Hydraulikpresse, wenn man präszise gearbeitete Stücke zum Drücken und Gegenhalten hat. Wenn es festgerostet oder festgebacken ist, wird es aber sehr schwer rausgehen. Caramba etc. in m.E. wirkungslos.

Nach meinen Erfahrungen kann man das neue Lager nur mit einer Hydraulikpresse eindrücken. Ich habe dazu einige Tonnen benötigt obwohl die Lager vorher im Eisfach gelegen haben. Ein Schraubstock viel zu schwach. Das Druckstück zum Einpressen des Lagers muss so gefertig sein, dass es nur am äußeren Metallring ansetzt, nicht in der Mitte, sonst drückt man sich das Lager kaputt.

Alternativ kannst du dir überlegen gleich neue Schubstreben zu kaufen. Der Preisunterschied ist nicht so groß und man spart sich einiges an Arbeit, z.B. auch Strahlen und neu beschichten der Schubstreben.

Alle anderen Lager/Silents der Hinter- und Vorderachse bekommt man mit einem geeigneten Schraubstock rein und raus. Als Stücke zum Drücken und Gegenhalten sind verschieden große Nüsse geeignet. Für schwierige Fälle habe ich mir ein Druckstück mit einem Dorn in der Mitte als Führung angefertigt. Wenn du die Silents schmieren willst, kein Öl oder Schmierfett nehmen, sondern Silikonfett oder Teflonpaste.

Beim Reindrücken darauf achten, dass das Lager nicht verkantet; eventuell mehrmals ansetzen. Mit der Übung wird man immer besser.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Dombrowe
registrierter Benutzer
Ritterhude/Bremen



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 18:36    Titel:  

Hallo
ich habe das Gummi auch schon erneuert.
Wie zuvor beschrieben Gummi raus(geht auch mit einem12er Bohrer ins Gummi bohren) ,mit einer Eisensäge den Metallring durchsägen.
Das Eindrücken habe ich mit dem durchgesägten alten Ring und einem Schraubstock durchgeführt.
Die Schubstrebenbuchse habe ich vorher erwärmt.
Wichtig: nicht verkanten,lieber noch mal ansetzen,mit viel Gefühl eindrücken.
Gutes Gelingen wünscht
Eulli
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 21:06    Titel:  

bei den großen Gummilagern der Schubstreben unbedingt richtig rum diese rauspressen, da eine Seite innen einen Steg hat. Des Weiteren ist es einfacher den inneren Steg anzusägen, um den Druck rauszunehmen, aber eben nur die ca. 2mm sonst sägt man in den Steg. Dann einfach in der Hydraulikpresse rauspressen. Beim Einpressen der originalen Gummilager auf die richtige Einbaulage der beiden Schlitze im Gummi achten.

Bei den Gummilagern einfach komplett rauspressen.

Einfach ein paar alte Lagerschalen und Nüsse verwenden.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
burli3d
Sponsor 2018
Starnberg



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 18:24    Titel:  

Hallo,
vielen Dank soweit für die Tipps.
Das Aus/Einpressen der Buchsen an den Stoßdämpfern hat sehr gut funktioniert.
Die Schubstreben mache ich über den Winter...

Nachdem ich auch die 4 Lager für den Käfig der Hinterachse ersetzt habe, gibt es Probleme die Hinterachse wieder passend zu den Löchern im Käfig einzusetzen. Hierzu mache ich ein neues Thema auf...
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: