E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Lenkradflattern beim XK120
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Ede-Neersen
registrierter Benutzer
47906 Kempen



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 17:35    Titel: Lenkradflattern beim XK120  

Hallo,
ein altes Problem hat sich mal wieder gemeldet. Fahre ich mit dem rechten Vorderrad in ein Schlagloch, manchmal genügt auch nur ein tiefer liegender Kanaldeckel, fängt das Lenkrad an zu vibrieren und ist kaum noch zu beruhigen. Dies geschieht meist bei Geschwindigkeiten im 50km/h-Bereich. Gelenkköpfe habe ich schon mal erneuern lassen. Auch wurden die Speichenräder von einer bekannten Fachfirma nachgespannt. Doch sporadisch taucht immer mal wieder das Lenkradflattern auf. Ich hatte dieses Problem hier im Forum schon einmal angesprochen. Jetzt ist es wieder da.
Ich habe auch schon mal überlegt, ob ein Bergungsdämpfer helfen könnte. Doch gibt es so einen Nachrüstsatz für den XK120?
Bin momentan recht ratlos.
Grüße
Ede-Neersen
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 29 Okt, 2018 19:33    Titel:  

Moin Ede-Neersen,

ich tippe auf das untere Traggelenk. Böcke ihn auf und dann mit einem Kuhfuß etwas hebeln. Man merkt sofort wenn dort der Kugelkopf locker ist, also nur wegen der Schwerkraft aufliegt. Bei einer Unebenheit springt er dann ein paar Millimeter raus und das Rad läuft dann schief.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
brooklands
Sponsor 2018
Westmünsterland



BeitragVerfasst am: Di 30 Okt, 2018 8:42    Titel:  

Mein Tipp, Sturz und Spur der Vorderachse vermessen!

Grüße
Manfred
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: Di 30 Okt, 2018 13:33    Titel:  

Servus Ede-Neersen,

Traggelenk ist auch mein heisser Kandidat. Es gibt bisweilen das Phänomen, dass sich diese Sache verbessert, wenn die Spur auf maximalen Wert toe-in gebracht wird. Dann ist aber die Ursache dann nicht behoben, wenn nicht das Traggelenk ebenfalls gecheckt und bei Bedarf erneuert wurde.

Hat man bei den grossen Geländehobels immer gemacht, wenn dieses Lenkradwobbeln so stark wurde, dass es einem bei 80 das Radl aus der Hand gewuchtet hat. Entweder dickeren Dämpfer rein, der war immer nach 5tsd im Eimer oder Spur auf Schielekurs, dann hats einem an der Aussenseite die Reifen abgefressen. Trauen konnte man sich trotzdem nicht mehr schneller, aber egal, die Dicken haben auch bei langsamer Fahrt genug Sprit gesoffen...

Also, check beides und Du wirst fündig.

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Ede-Neersen
registrierter Benutzer
47906 Kempen



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 19:15    Titel: Lemkradflattern  

Hallo
vorerst einmal Danke für die Tipps. Ich werde euren Vermutungen nachgehen und dann berichten. Ich habe aber auf die Schnelle nicht die Möglichkeit, den Wagen auf eine Bühne zu bekommen. Daher bitte etwas Geduld um entsprechende Rückmeldung geben zu können.
Grüße
Ede-Neersen
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 04 Nov, 2018 15:10    Titel:  

das was "Rainer aus dem Süden" meint ist, dass bei defektem unterem Traggelenk sich die Spur / der Sturz bei starken Gullideckeleinschlägen meist vorne rechts ändert, weil er unten 1-2mm aus der Kugel versetzt. Bei Geradeauslauf rattert dann hörbar das Reifenprofil im Asphalt und nach ein paar Metern drückt sich das Traggelenk dann wieder wo es war. Das kenne ich auch von MKIIs und S-Types. Bei mehr Vorspur als Notlösung passiert das dann nicht, weil der Schlag dann nach innen und nicht nach außen geht. Besser das untere defekte Traggelenk wechseln. Und am besten gleich das mit Dauerschmierung vom XJ6 und von TRW oder noch besser von Lemförder zu nehmen. Die sind unten auch schmaler und die Bolzen stören nicht bei breiten Felgen. Die halten auch bei dem schweren 3.8 Motor / Achse ewig. Kennen auch alle mit der uralten S-Klasse.

Gruß
Rainer aus dem Norden
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: