E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Motorvorwärmung V12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Richard Meyer
Sponsor 2018
92334 Berching



BeitragVerfasst am: Mo 17 Dez, 2018 11:37    Titel: Motorvorwärmung V12  

Hallo Katzenfreunde,
In einer Beilage der Firma L ist eine Motorvorwärmung beschrieben. Da steht: Würde man einen Motor immer auf Temperatur halten, hielte er praktisch nahezu unbegrenzt. Hat schon jemand eine Motorvorwärmung in einen V12 eingebaut und ist das
für ein Frühjahr-/Sommerfahrzeug überhaupt sinnvoll?
Gruß Richard
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 17 Dez, 2018 13:08    Titel:  

Hallo,

ich hatte mal ein Auto mit Standheizung. Im Winter eine feine Sache. Die Motorvorwärmung ist eine einfachere Version, im Prinzip ein Tauchsieder der das Kühlwasser erwärmt. Die Warmfahrphase wird verkürzt und möglicherweise der Verschleiß verringert. Ob die Motorlebensdauer bei einem V12 der nur bei wärmeren Wetter bewegt wird meßbar verlängert wird? Eher Spekulation. Ich glaube artgerechte Bewegung und richtige Wartung bringen mehr. Der Nachteil ist, dass am die Motorvorwärmung an die Steckdose hängen muss. Das würde mich nerven.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mo 17 Dez, 2018 14:51    Titel:  

Hallo Richard,

würde ich nicht machen, ausser Du nutzt das Atuo in extrem kaltem Klima.
Wie Udo schon geschrieben hat braucht Du 220 V die dauernd (oder eben zumindest sehr rechtzeitig vorher) anliegen und alles aufwärmen. Mit etwas Zurückhaltung beim Warmfahren wirst Du den selben lebensverlängerenden Effekt haben.Zumal der 12-er soweiso für gut 200.000 km gut ist, also etwas Verschleißreserve hat. Dazu kommt, dass der 12-er mit seinen komplexen Kühlkreislauf und massiver Wassermenge vermutlich gar nicht gleichmäßig warm wird mit nur einem "Tauchsieder"
.
Wichtig ist aber: regelmäßige Wartung und Ölwechsel - bringt sicherlich mehr als Aufheizen auf Betriebstemparatur

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Mo 17 Dez, 2018 16:01    Titel:  

ich hatte schon alle Varianten. Die Luftheizungen lassen wir mal gleich weg, bleiben die Wasserheizungen elektrisch oder per Brennstoff.
Diese heizen zwar den inneren Kreislauf auf (55-60 GradC), bei großen Motoren kann das durchaus einige Zeit dauern - unter 60min dürfte beim V12 nichts gehen. Aber was nützt dies alles, wenn man eine halbwegs warmen Block hat und eiskaltes Öl in der Wanne? Gerade das zähe kalte Öl dürfte für den erhöhten Verscheliß verantwortlich sein.
Daher heizen die Jungs im Rennsport das Öl vor und haben ein pre-oil-system um den Motor vor dem Start mit Öl zu versorgen. Das macht alles Sinn bei speziellen Motoren, aber so Leid es mir tut, ein V12 ist eigentlich ein Wald-und- Wiesen Motor, deshalb hält er auch locker die 200Tkm. Ordentlich behandelt gibt es keinen zusätzlichen Handlungsbedarf.

Franz

p.s.
@Peter
die Skandinavier bauen zwei Tauchsieder in die V-Motoren ein, die ext. Versorgung ist technisch ausgereift jeder Notarztkarren und die Feuerwehr haben Systeme bei denen man einfach wegfahren kann, nur das Anstecken darf man danach nicht vergessen.....
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 17 Dez, 2018 21:38    Titel:  

Moin zusammen,

es gab in der Tat ein Tauchsieder für den EV12 und das passende Loch mit der fetten Schraube ist auch vorhanden. Siehe WHB. Wichtig ist, dass der Motor gleichmäßig warm wird und das dauert. Ich denke für den Winter bei Minusgraden nicht verkehrt wenn man den Motor eine Stunde vorher erwärmt, aber für Frühjahr bis Herbst lohnt es nicht. Wie lange soll der Motor denn noch halten ;-)

Bei 10 Grad erreicht mein EV12 in ca 10 min seine Betriebstemperatur. Finde ich bei der Größe beachtlich. Es dauert dann weitere 10 min, bis auch mein 10W60 Motoröl warm ist. Nur in der Warmlaufzeit hört man etwas die Ventile tickern.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Richard Meyer
Sponsor 2018
92334 Berching



BeitragVerfasst am: Di 18 Dez, 2018 16:34    Titel: Motorvorwärmung  

Hallo,
wie immer habt Ihr auf alles eine Antwort. Da meine Katze erst 60.000 km (keine Meilen) auf dem Buckel hat und ich nur in den warmen Monaten fahre, erübrigt sich eine Motorvorwärmung.
Gruß Richard
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: