E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  TÜV - Datenblatt für H-Abnahme, MWS- Felgen und Co
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 21:52    Titel: TÜV - Datenblatt für H-Abnahme, MWS- Felgen und Co  

Hallo zusammen,

Ich suche belegbare Angaben, um meinen S1 2+2 beim TÜV dieses Frühjahr endlich abnehmen bzw. zulassen zu können.

1966 S1, der TÜV sagt, man habe keinerlei eigene Unterlagen zu Felgen und Reifen. Ich müsste etwas beibringen.

Bei MWS sieht das schwierig aus, ich habe 2 Dokumente, die etwas mit dynamischen Test und Festigkeit zu tun haben, allerdings für 6.5“ und 6“, wenn ich es richtig verstehe, und auch noch aus der Zeit, in der man dort in dreistelligen Nummern beziffert hat, XW745 z.B., die heutige XW5745.

Ferner wäre es gut, ein allgemeines Datenblatt zu haben, mit Achsgewichten etc.

Hat jemand sowas hier ? Wenn der TÜV selber sagt, wir haben nix ?

Bin für jede Hilfe dankbar...

Carsten

P.S. nach der Wirksamkeit einer Briefkopie hab ich gefragt. Das sei nicht nachkontrollierbar, was da drin stehe, war die Antwort, aber die Gewichte etc. sollte man doch dort entnehmen können.

Macht es Sinn, mal Jaguar selber zu befragen, ob die was haben ?
Wer liefert was?
      
nefematic
Sponsor 2018




BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 7:54    Titel:  

Carsten,

am einfachsten und am schnellsten bekommst Du das Datenblatt bei:

Tüv Süd, Herr Gerst & Kollegen. Tel. 07042-3599-357
Kostet 110€, plus 55€ bei nicht orginalem Motor.
datenblatt@tuev-sued.de
https://www.youtube.com/watch?v=L1O2qmEYCaU

Jaguar hat mir seinerzeit auch ein Datenblatt angeboten für 400€ Und mehrere Wochen dafür angedroht.

Das Gerede mit Kopie vom Brief usw., ich kenne keinen einzigen Fall in dem das bei Vollabnahme weitergeholfen hat.

Martin
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 9:25    Titel:  

Hi,

Ich bin ganz ehrlich - die 110 Euro möchte ich lieber in Teile und ins Auto stecken.

Wenn also irgendwer das Datenblatt haben sollte, mit originalem Motor, bitte gern melden, ein kleinerer Obulus als Beteiligung wäre auch ok. Aber 110 Euro ?

Zumal mir der TÜV hier ja selber gesagt hat, dass in ihrem System zum 2+2 nix zu finden sei. Zum Coupe vielleicht schon, aber 2+2 nicht.

Carsten
Wer liefert was?
      
Facelvega
registrierter Benutzer
Kusel



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 14:56    Titel: Erfahrung mit TÜV Süd  

Hallo,

ich war vor 2 Jahren zur Vollabnahme eines De Tomaso Pantera beim zuständigen TÜV. Ich hatte eine Kopie eines deutschen Autos dabei, wo alle Werte enthalten waren.
Der TÜV Mann teilte mir aber mit, dass er zwingend ein Datenblatt des TÜV Süd, Herrn Gerst, zur Vollabnahme benötigt.

Ich habe diese bestellt, 150 € zuzügl. NN Gebühr bezahlt und stellte dann fest, dass exakt die gleichen Werte ( Gewicht, Hubraum, Leistung, Abmessung etc.) aufgeführt waren, die auch ich in der Kopie hatte.

Die Abzocke des TÜV ist bemerkenswert und woimmer ich den TÜV meiden kann, tue ich es.

Alfred
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 17:07    Titel:  

das ist das übliche Procedere dieser Abteilung. Man kann dies aber auch dazu benutzen dieser Institution etwas zu soufflieren....

Ich persönlich finde das Geschäftsgebahren des TÜV Süd schon bedenklich das Thema ist eigentlich alt, in der HotRod-Stene winkt schon jeder ab, es gipfelte 2017 in Fahrzeugbeschlagnahmungen und sogar einer Hausdurchsuchung.

Franz
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 19:30    Titel:  

Vermutlich täte es auch ein Blatt von einem S2 2+2 ?

Carsten
Wer liefert was?
      
nefematic
Sponsor 2018




BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 20:09    Titel:  

Carsten,
Der einzige der das sagen hat was eben fürs Gutachten ausreicht, oder auch nicht, ist der Ing. bei deiner persönlichen Abnahme. Wenn du vorher Ihn aufsuchst und freundlich fragst was er sehen will ist das jedenfalls gut angelegte Zeit. Ich hatte vor Jahren einen Mercedes 211 aus US importiert da war der Ing. sehr hilfsbereit bei der Datenrecherche (da ist bei moderneren Wagen nicht zu spassen). In Anbetracht der Sowiesokosten sind die genannten Kosten vom Tüv Süd Peanuts, weil um den TÜV kommst du eh nicht herum (hier im Süden hatten die anderen Prüffirmen keine Zulassung für die Abnahme von importierten KFZ). Ist ärgerlich das ganze Prozedere. Lass uns wissen wie es letztlich bei dir klappt. Was fehlt deinem Wagen noch zum Tüv, ausser Reifen? Wenn ich zurücküberlege sind es schon einige Datenblätter gewesen die ich benötigt habe, es hat immer perfekt zur Abnahme funktioniert und es war immer in kurzen Tagen auf dem Tisch:
S2 XJ6L (US) aus GB
MB E320 4-Matic aus US (über Tüv)
4.0 XJS Cabrio aus US
4.2 E-Type Cabrio aus US
911 G50 Targa aus US
6.0 XJS Cabrio aus US

Den E hab ich behalten :)

Ich kann jedenfalls nichts schlechtes über Datenblätter vom Tüv sagen, was die Anerkennung bei der Abnahme anbelangt. Ärgerlich ist wenn Sachen wie Vergaser, Räder oder Höchstgeschwindigkeiten für mich unglücklich dokumentiert sind, da sind die absolut unflexibel. Rechtssicher waren Sie aber immer, bis jetzt. Ich habe so oft versucht über ähnliche FZ-Briefe weiterkommen, ist mir letzlich nie gelungen.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 20:24    Titel:  

Carsten,
du hast eine pn. Nefematic hat es bereits gesagt, die 150 Knüppel sind weniger als der harte Gang durch die Behörden...

Gruß
Franz
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 23:47    Titel:  

Hallo Carsten,
könnte dir ein Datenblatt von Jaguar Deutschland und ein Heritage vom Serie1,5 2+2 schicken.

Grüße
Martin
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 6:54    Titel:  

... Du hast eine PN... der 1.5 hat ja nur die andere Nase und den etwas anderen Innenraum, der Rest wäre identisch...

Super, das müsste doch gehen...

Carsten
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 9:08    Titel:  

Das vom TÜV erstellte Datenblatt ist Fahrgestellnummer bezogen. Ein anderes oder allgemeines für den betreffenden oder einen ähnlichen Fahrzeugtyp bringt gar nichts. Wenn nicht die passende Fahrgestellnummer auf dem Datenblatt steht, funktioniert die Vollabnahme nicht.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 9:59    Titel:  

Hi,

Ich frage das mal beim TÜV nach. Ein bisschen Beziehungen habe ich da schon, vielleicht reicht es, um genau diese eine Klippe zu nehmen. Mal gucken.

Danke für den Hinweis !

Carsten
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2019
95643 Tirschenreuth



BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 14:16    Titel:  

Hallo Carsten Hallo Freunde
Meine Erfahrung mit den TÜV, es gibt solche und solche Prüfer,
die die Eintragungen machen dürfen, sind meist sehr freundlich und hilfsbereit.
Das wichtigste ist vorher den zuständigen Ing. fragen.
In meinem E S I habe ich die Bremsanlage eines XJ 12 eingebaut.
In Schein steht XJ 12 Bremsanlage mit angefertigten Lenkhebel.
Lenkhebel wurde selbst angefertigt, dem Prüfer gezeigt, und nach Einbau
eingetragen.
In meinem 190 SL habe ich einen 2,2 l Mercedes Motor Typ 115 geingebaut und
eingetragen.
Nur Mut sagt Karl
Wer liefert was?
      
nefematic
Sponsor 2018




BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 15:09    Titel:  

Hallo Karl,

hast du H-Kennzeichen bekommen?

Gruß, Martin
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2019
95643 Tirschenreuth



BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2019 17:24    Titel:  

Hallo Martin Hallo Freunde
selbstverständlich, der Mercedes Motor Typ 115 war zum Einbauzeitpunkt
30 Jahre alt, bei der XJ 12 Bremsanlage Innenbelüftet 4 Kolben hat niemand danach gefragt.
inzwischen aber auch über 30 Jahre alt.
Grüße sendet Karl
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 01 Feb, 2019 22:24    Titel:  

Moin Carsten,

wie Udo es richtig schrieb, ein TÜV-Datenblatt ist immer Fahrgestellnummer gebunden. Wenn man also alles online wie die FIN, Motortyp, alle Reifenangaben, Maße, Felgengrösse Dunlop = MWS und was sonst noch alles online abgefragt wird ausfüllt, füllt bzw. korrigiert der vom TÜV den Rest. Danach akzeptiert jeder TÜV das Datenblatt.

Irgend ein Datenblatt, dann kannst Du auch Bücher mit nehmen, bzw. dort alles rausschreiben für die Beantragung des Datenblattes. Ein fremdes Datenblatt hilft Dir zumindest bei allen Angaben. Letztendlich überprüft der regionale TÜV dann nur noch die Fahrgestellnummer, den Motortyp, die Felgennummer von MWS und die Reifengröße. Besser sind ZR- oder W-Reifen, sonst geht's bei 240Km/h meist schlechter. Mit VR wird es schon schwierig. Ob nun Original 2- oder 3-Fach interessiert niemanden, denn schließlich ist er so wie Deiner ja Original. ;-) Klar, wenn Du mit Weber kommst, geht's nur mit Einzelabnahme und Zusatzkosten. Mach das Paragraph 21 und 23 zusammen und Du sparst ca. 100€.

Mit den Felgen von MWS würde ich nie was beim TÜV sagen, Da Dunlop von MWS vor Jahrzehnten übernommen wurde braucht man auch keine spezielle Abnahme. Denn alles rund um ein Festigkeitsgutachten genau mit der Größe geht schief. Wichtig sind die richtige Größe, breite und Einpresstiefe aus der Literatur.

Beantrage mit allen Angaben ein TÜV Datenblatt und Du hast Deine Ruhe.

So sind meine Erfahrungen mit Büchern zum TÜV schleppen beim MKII und TÜV-Datenblatt beim 911. Letzteres geht viel besser, einfacher und schont die Netven und letztendlich auch den Geldbeutel, da in einem Rutsch.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: