E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ40 - XJ81 - X300  >>  X300 4,0 Wegfahrsperre ECU alte Katze retten
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 31 Okt, 2018 19:21    Titel: X300 4,0 Wegfahrsperre ECU alte Katze retten  

Hallo,

neuer Versuch.
Bei meinem X300 hatte die AU nicht geklappt, weil das Steuergerät die Lambdawerte nicht mehr erkannt hat (alles ander war ok).
Lt. dem sehr hilfsbereiten Freundlichen in HH Fehler EEProm, den Jaguar nicht beheben kann mangels neuer EEProms für diese alten Modelle.
Der XKStore in Austria hat dann neue EEProms gehabt und angeblich den Fehler behoben. Nach Wiedereinbau des ECU im April 2018 sprang die Katze nicht mehr an (Anlasser/Benzinppe. ohne Reaktion, alles andere funktioniert wie vorher, also auch "P", Beleuchtung, Schlüssel etc.).
Diagnose : Wegfahrsperre aktiv (also nicht das Schlüsselproblem, da funktioniert alles). Es soll wohl möglich sein, mit alten Geräten, die sie in HH nicht haben, das Problem softwareseitig zu beheben (Anlernen), nicht aber hardwareseitig durch Überbrücken Anlasser und Benzinppe. (und evtl. noch mehr).

Der Einbau eines gebrauchten ECU für diese Modelle, die ja zuhauf angeboten werden, soll nicht klappen, falls die Bezeichnung nicht absolut identisch ist (LNA 1410WC/311). Allerdings wär es evtl. egal, falls einige Nebenfunktionen nicht funktionieren sollten.
Oder soll ich es mal versuchen mit einem ähnlichen ECU?

Ich "tröste" mich zwar mit meinem X350 4,2, liebe aber den alten X300, weil er doch eine Spur eleganter aussieht und im Unterschied zum sehr sportiven und kernigen X350 so sagenhaft geschmeidig fährt.

Wie rette ich die alte Katze?

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Mi 31 Okt, 2018 20:53    Titel:  

kauf dir ein ecu vom xjs , damit ist das problem behoben oder schick mir dein ecu inkl security control module und schlüssel, dann programmiere ich es neu
aber die lösung mit dem xjs ecu ist einfacher und du hast auch in zukunft ruhe mit dem wegfahrsperren quatsch
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 31 Okt, 2018 22:37    Titel:  

Hi,

das wäre ja ein Ding. Diesen Tip hat mir noch niemand gegeben.
Allerdings frage ich mich, ob das wirklich klappt. Der XJS wurde zwar auch bis 1996 (Bauj. meines X300) gebaut, auch mit AJ-6-Motor, aber nur 222 PS (der X300 hat 241 PS), also evtl. etwas anders in der Steuerung. Oder gab es den XJS auch mit dem 241PS Motor?

Für welches Modell vom XJS soll ich mir denn das ECU besorgen? Auf ebay werden verschiedene angeboten.

Vorsorglich noch einmal: es geht nicht um die Schlüssel (transponder etc.).Die Schlüssel funktionieren ganz normal (Türen, sämtliche Kontrolllampen leuchten bei "Zündung ein" etc.).

Die Alternative wäre mir auch recht. Wo sitzt das security control modul, ist ja wohl nicht das body processor modul? Ggf. kann ich im Schaltplan (electric guide X300) nachsehen.

Hauptsache er läuft wieder.

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Do 01 Nov, 2018 20:08    Titel:  

xjs steuergerät für die xjs mit aj16 motor , also 95 u 96 modell ist gleich deinem für den x300 bis auf die sache mit der wfs

das security modul sitzt in etwa unterm tankdeckel innen im kofferraum

wenn dein schlüssel geht, bleibt bei zündung ein (stellung 2) die check engine lampe nach erlischen aller anderen als einzige an???
das ist wichtig zu wissen
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 02 Nov, 2018 18:19    Titel:  

Hallo,

danke für die Info. Mir ist schon klar, dass einige Funktionen nicht funktionieren (deshalb z.B. Motorkontrollampe etc.), wenn man das ECU ersetzt und die Sub-Nummern nicht exakt übereinstimmen, also auch bei den regulären LNA 1410...... für den X300.

Hauptsache er läuft erst mal mangels vorhandener WFS. Ob es dann mit AU funktionieren wird, steht auf einem späteren Blatt.

Nun habe ich gesucht, aber bisher nur ein einziges Angebot für ein DAC 11505 (das dürfte für den XJS 4,0 sein?) PdStlg 130,-- bei ebay Motors gefunden (für den 12er gibt es ja massenhaft ECUs, weil davon wohl kaum noch welche existieren bzw. die meisten geschlachtet wurden). Auf dem Foto ebay UK kann man die Steckerbuchsen sehen. Sind auch 2 wie beim X300, aber anders gesetzt (übereinander statt nebeneinander),was kein Problem wäre, wenn die beiden Stecker passen.

Da ich für die bisherige ECU Aktion inkl. neuer EEProms schon rd. 300 € investiert habe, möchte ich natürlich nicht ins Blaue hinein weiter investieren,ohne einigermaßen sicher zu sein, daß es mit dem XJS-ECU klappt und wenigstens der Motor wieder läuft.

Falls ich also an ein passendes XJS-ECU komme und die Stecker passen, muß ich am security modul noch nichts machen (Funktion der bisherigen Schlüssel ggf. nur noch rein mechanisch)?

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 14:30    Titel:  

nee, nee...du brauchst ein LHE1410, das sieht exakt genau so aus wie deines, ein roter und ein schwarzer stecker...die ganzen endziffern nach dem 1410 spielt keine wirkliche rolle, die laufen alle
und wie du deine exakten daten draufbekommst sag ich dir dann per pm
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 15:01    Titel:  

hab gerade mal selbst geschaut, die verfügbarkeit von xjs aj16 steuergeräten ist ebay etc recht bescheiden bzw hab ich gar keins gefunden....
alternativ kannste noch
lna 1410 de
oder
lnb1410 ad
nehmen, das sind ecu für x300 usa markt, der hat auch keine wfs
die gibts auf ebay.com öfter

die frage mit der check engine lampe war zu diagnose zwecken, evtl wurde dein problem ja nicht richtig diagnostiziert, das ist oft so wenn der wagen zb bei jaguar oder ähnlichen brit car spezialisten war, die sich damit nicht auskennen...

also: was passiert bei schlüssel auf stellung 2?

mfg Thorsten
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 18:32    Titel:  

Hallo,

ein Glück, dass ich noch nichts gekauft habe.
Ja, die 1410er gibt es häufiger. Es hiess aber immer, die Subs müssten völlig identisch sein, sonst liefe der Motor nicht.
Die ohne WFS wären natürlich ideal, weil die englischen Anbieter gebrauchter ECUs oft ehrlicherweise schreiben, dass man evtl. die WFS neu programmieren lassen müsse.
Hinsichtlich der Motorkontrolllampe hatte ich verstanden, dass diese bei Einbau eines anderen ECU evtl. nicht erlischt, obwohl der Motor ordentlich läuft (bei meinem X350 leuchtet die auch manchmal, obwohl der Motor praktisch einwandfrei läuft. Auslesen ergibt irgendetwas mit Drosselklappe, hab ich noch nicht genauer untersucht).

Nochmal kurz die history X300:
seit 2012 plötzlich erheblicher Verbrauch (30l), obwohl der Motor in allen Drehzahlbereichen korrekt lief.
Vor AU 2014 neue Lambdas, Kat, Endtöpfe + neuer Auspuffkrümmer.(der alte hatte deutliche Risse). Werte trotzdem schlecht (CO). Prüfer hat wegen der "erkennbaren Bemühungen" ein Auge zugedrückt. Verbrauch immer noch zu hoch, aber weniger als vorher (18l).
2016 CO bei 8; alle anderen Werte ok. Nix mit AU.
Dann zum Freundlichen in HH mit Spezi für ältere Katzen. Diagnose: Kennfeld verschoben; erkennt die Lambdawerte nicht; Anpassung versucht, aber nicht erfolgreich. Da Jaguar keine neuen EEProms mehr liefern kann, Reparatur nicht möglich.
Dann ECU zu XK-Store ,Austria. Neue EEProms (Fehler soll minimal gewesen sein)verbaut. Nach Wiedereinbau (bis heute) Motor springt nicht an,man vermutete wegen WFS. Danach kein richtiger Kontakt mehr zu XKStore.

Die Motorkontrollampe hatte noch nie geleuchtet (hat jetzt 330k auf dem Zähler). Jetzt springt er zwar nicht an, aber alle Kontrolllampen brennen korrekt und erlöschen dann auch, bis auf die, die erst nach dem Starten erlöschen. Alle sonstigen Funktionen regulär inkl. Wählhebel etc..

Also werde ich mich auf die Suche nach einem US-ECU machen

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Sa 03 Nov, 2018 21:45    Titel:  

das mit den eeproms hört sich meiner meinung nach etwas an den haaren herbeigezogen an...denke das wäre mit o2 sensor orientation per wds erledigt gewesen.....

wichtig bei der startsequenz ist folgendes:

schlüssel auf stellung 2, alle warnleuchten gehen an und alle wieder aus , ausser check engine, das muss anbleiben und geht erst aus wenn der motor an ist...
wenn check engine nicht anbleibt , nur dann ist wfs aktiv und der starter dreht nicht!
ist das so bei dir????
das ist jetzt erst mal am wichtigsten, die genaue antwort auf diese frage!

in diesem fall sollte einfach nur dein schlüssel (nicht der key fob) sondern der transponder im schlüssel angelernt werden, führt dies nicht zum erfolg, ist die nächste möglichkeit der tausch des ecus gegen eines ohne wfs ODER jemand der sich damit auskennt checkt das ding komplett per wds durch
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 04 Nov, 2018 16:35    Titel:  

Hallo Thorsten,

ich habe erst mal ein LNA 1410 gekauft. Wird im Luafe der Woche geliefert werden.

Das mit der check engine Lampe weiss ich nicht mehr genau, weil mein letzter Versuch im Juli war.
Ich werde das noch mal checken, nachdem das LNA geliefert sein wird.

Langsam habe ich auch das Gefühl, dass die professionellen Betriebe entweder keine wirkliche Ahnung haben oder geschäftstüchtig sind. All die Infos, die ich hier jetzt bekommen habe, habe ich von anderer Seite vorher nie gehört (auch nicht in diesem Forum oder anderen).

Der XK-Store hat mir später noch tolle Geschichten erzählt ("verstehe ich gar nicht") oder was man noch machen könnte ("leider alles sehr teuer"). Da bin ich dann misstrauisch geworden.

Krüll in HH machte allerdings einen seriösen Eindruck mit der Info, dass das Kennfeld "ausgewandert" sei und es für eine Lambda-Anpassung nicht gereicht habe. Die sollten ursprünglich die AU + TÜV machen, woran sie ja verdient hätten. Die ganze Diagnose hat man mir nicht berechnet.
Allerdings haben die auch erzählt, dass sie leider keine alten software-Geräte mehr hätten(? WDS?).

Ich habe auch noch Italiener, die kein OBD haben, was die meisten Werkstätten auch nicht wissen und von angeblichen Sensor-Defekten sprechen. Erst ein F-Profi hat es mir dann erkärt und die AU war völlig problemlos.
Also wie so oft, man muss jemanden kennen, der es weiss.

Über WDS verfüge ich nicht und ich kenne in meiner norddeutschen Ecke auch niemanden, der es hat (Ford nur für Ford, was aber für Jaguar nicht passt. IDS wahrscheinlich genau so).

Auch die beiden bekannten "Alleskönner"-Steuergeräte-Spezies in HH haben bei Jaguar sofort abgewunken.

Bin gespannt, wie es jetzt weitergehen wird.

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 04 Nov, 2018 16:36    Titel:  

Hallo Thorsten,

ich habe erst mal ein LNA 1410 gekauft. Wird im Luafe der Woche geliefert werden.

Das mit der check engine Lampe weiss ich nicht mehr genau, weil mein letzter Versuch im Juli war.
Ich werde das noch mal checken, nachdem das LNA geliefert sein wird.

Langsam habe ich auch das Gefühl, dass die professionellen Betriebe entweder keine wirkliche Ahnung haben oder geschäftstüchtig sind. All die Infos, die ich hier jetzt bekommen habe, habe ich von anderer Seite vorher nie gehört (auch nicht in diesem Forum oder anderen).

Der XK-Store hat mir später noch tolle Geschichten erzählt ("verstehe ich gar nicht") oder was man noch machen könnte ("leider alles sehr teuer"). Da bin ich dann misstrauisch geworden.

Krüll in HH machte allerdings einen seriösen Eindruck mit der Info, dass das Kennfeld "ausgewandert" sei und es für eine Lambda-Anpassung nicht gereicht habe. Die sollten ursprünglich die AU + TÜV machen, woran sie ja verdient hätten. Die ganze Diagnose hat man mir nicht berechnet.
Allerdings haben die auch erzählt, dass sie leider keine alten software-Geräte mehr hätten(? WDS?).

Ich habe auch noch Italiener, die kein OBD haben, was die meisten Werkstätten auch nicht wissen und von angeblichen Sensor-Defekten sprechen. Erst ein F-Profi hat es mir dann erkärt und die AU war völlig problemlos.
Also wie so oft, man muss jemanden kennen, der es weiss.

Über WDS verfüge ich nicht und ich kenne in meiner norddeutschen Ecke auch niemanden, der es hat (Ford nur für Ford, was aber für Jaguar nicht passt. IDS wahrscheinlich genau so).

Auch die beiden bekannten "Alleskönner"-Steuergeräte-Spezies in HH haben bei Jaguar sofort abgewunken.

Bin gespannt, wie es jetzt weitergehen wird.

Grüsse
Axel
Wer liefert was?
      
cumberland
registrierter Benutzer
Norddeutschland



BeitragVerfasst am: Mo 05 Nov, 2018 16:38    Titel:  

Moin Alex,

TÜV und AU dürften für die Werkstätten durchlaufende Posten sein, da verdienen die nichts dran.
Dass die Jaguar-Betriebe die alten Diagnose-Stationen nicht mehr haben, soll öfter vorkommen.
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 08 Dez, 2018 23:00    Titel: es geht weiter  

Hallo,

habe jetzt mit frischer Batterie für Wiederbelebung gesorgt.
Alle Kontrolllampen - auch check-engine - leuchten nach Zündung ein. Sie erlöschen regulär nach einigen Sekunden - allerdings auch check-engine, was ja auf einen Fehler hinweisen soll.
Alle Funktionen sind da, auch am Schalthebel.
Das Ersatz- LNA habe ich noch nicht montiert. Damit geht es dann weiter (hoffentlich springt die Katze dann endlich an ).

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 13:24    Titel:  

ich hoffe du hast ein LNA mit den weiter oben genannten Endziffern/ Buchstaben gekauft, denn das sind usa varianten , die keine WFS haben, mit einem gleichen LNA 1410 wird der Fehler fortbestehen!

Bevor ich das wechsle würde ich evtl doch mal jemanden mit nem funktionierenden wds an das Auto lassen, evtl lässt es sich neu anlernen, quasi der transponder vom Schlüssel auf das Security modul, macht es während des Anlernprozesses eine Fehlermeldung , könnte auch SCM defekt sein...in diesem Fall hilft aber dann auch der Tausch des LNA1410 auf USA Version....
Die EEproms aus deinem alten STG kannst du dann, wenn das Auto wieder anspringt zusatzlich in das neue 1410 transplantieren, dann sind auch deine individuellen Werte wieder da...Aber nur zum starten brauchst du das nicht.
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 18:09    Titel:  

Hi,

leider habe ich auf das Sub nicht geachtet. Habe ein LNA 1410 gf gekauft, wird also nicht funktionieren.
LNA 1410 de oder LNB 1410 ad habe ich bisher leider nichts gefunden, weder UK noch USA.
Könnte man den transponder im Schlüssel auch ohne das Fahrzeug nur mit ausgebautem SCM anlernen (vermutlich nicht)?

mfG
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 22:07    Titel:  

ja, das geht...
allerdings hatte ich mindestens 2 fälle in denen der schlüssel vom scm erkannt wurde, dieses ein signal ans ecm sendete und trotzdem nix ging, in diesen fällen bin ich dann dazu übergegangen diese geschichte mit ecm aus xjs oder usa x300 umzusetzen...
leider kommt immer häufiger exakt dieser fehler bei x300 vor, ich hatte zumindest in 2018 einige
ich hab so allmählich das gefühl , dass irgendeine komponente ihre lebenszeit nach über 20 jahren erreicht hat und diesen fehler auslöst.
meist kommt er nach längerer standzeit , und mindestens 3x in 2018 nachdem ein auto beim lackierer war, diese kausalität gilt es noch zu prüfen
wenn alle stricke reissen, kannste dich aber gerne bei mir melden, hab bisher jeden wieder zum leben erweckt...notfalls auch nur durch zuschicken von 1x schlüssel, scm, ecm
mfg Thorsten
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 12 Dez, 2018 13:31    Titel:  

Hallo,

ich stehe jetzt immer noch etwas "doof" da. Werkstätten,auch von Ford, scheinen kaum irgendetwas von Elektronik / wds Jaguar zu verstehen (wenn überhaupt, auch nicht Krüll,Hamburg). Leider, leider kenne ich auch keinen "Laien-Profi" in meiner Nähe.

Da bis auf das Starten alles funktioniert - auch Fernbedienung Schlüssel inkl. Speicherung Sitzposition - muss es irgendetwas mit dem Security Modul zu tun haben. Das baue ich noch mal aus und bearbeite die Kontakte.
Ein US-ECM ohne immobilizer habe ich leider noch nicht gefunden. Vielleicht kann es mir jemand leihen, damit die Katze endlich ihren TÜV bekommen kann.
Ursprünglich dachte ich, einfach den Anlasser und die Benzinppe. über deren Relais separat unabhängig vom ECM zu aktivieren. Beide funktionieren auch stand alone. Aber die provisorische Verkabelung war mir zu mühsam. Ausserdem wird das ja wohl auch nicht genügen, weil dann schon genügen würde, das Security Modul einfach still zu legen, was es ja nicht sein kann. Vermutlich muss das Security Modul dem ECM noch sagen, dass Anlasser und Benzinpumpe laufen, was es bei stand alone Verkabelung nicht kann
Der Schaltplan ist leider sehr schwer zu lesen, auch wegen der Seitenaufteilung.
Macht es Sinn, mit Schlüsseln und Security Modul zu Ford/jaguar (Krüll) zu gehen?

Gruß

Axel
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2018 8:14    Titel: PDU  

Hallo Axel,

ich kann zu Krüll nichts sagen. Ich habe alles Elektrische immer selbst geregelt, was beim XJ40/81 minimal einfacher ist. Ich habe ein PDU-System, MPA und OBD-Stecker. Die passende Diagnose-CD JTP627/8 habe ich auch.

Gerne können wir das mal angehen. Bitte schreibe mir per PN. Bin in HH.

Gruß
Guido


Zuletzt bearbeitet von newyankee am Do 13 Dez, 2018 21:27, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2018 9:59    Titel:  

kauf dieses hier, dann bist du für ca 125 euro deine sorgen los:

https://www.ebay.com/itm/1995-Jaguar-XJS-Convertible-ENGINE-COMPUTER-CONTROL-MODULE-UNIT-LHE1410-AE/273607838707?hash=item3fb44c4bf3:g:8DIAAOSwbX1cEVEy:rk:1:pf:0

denke das ist die einfachste und billigste lösung!
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2018 13:59    Titel:  

@ newyankee,

Du brauchst nur die PDU und das OBD-Kabel mit der MPA, plus die CD JTP 627/8.
Wenn noch Fragen offen sind, frag.


Viele Grüße, Manfred B. von: http://jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2018 15:17    Titel:  

Hallo,

ich wäre ja heilfroh, wenn ich ein ECU ohne WFS bekommen könnte.
ultrarare2 hatte zunächst mitgeteilt, dass die US-ECUS ohne WFS LNA 1410 DE oder LNB 1410 AE lauten.
Das aktuelle Angebot ist ein LHE 1410 AE (wohl XJS 4.0); auch ohne WFS??
Das Gerät sieht leider ziemlich rostig aus. Ich bin etwas misstrauisch, ob die Platine evtl. auch vergammelt sein könnte durch eingedrungene Feuchtigkeit wie bei manchen X300 wegen verstopfter Abläufe.

Es gibt ja auch noch das LNA 2665 (Schlüssel/transponder Lesemodul). Kann es auch daran liegen?

Gruß

Axel
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Do 13 Dez, 2018 21:17    Titel:  

Hallo Manfred,
schön, dass Du noch/wieder ein bisschen mitmachst.

PDU mit MPA und OBD-Kabel (wenn auch nie benutzt), JTP627/8 sind alle da. Axel hat sich noch nicht gemeldet. Evtl melde ich mich, wenn mit den Funktionen nicht weiter komme. Ich habe ja "nur" einen XJ81 und diese Probleme nicht.

HG
Guido




20180505_214746.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Fr 14 Dez, 2018 9:55    Titel:  

ja, das ist vom xjs , der ist generell ohne wfs
es sieht rostig aus , aber innen sind die meistens gut....es ist aber das einzigste das ich online finden konnte!
wenn du es kaufst musst du eh den deckel mit deinem vom x300 tauschen wegen den halterungen, dabei kannst du auch gleich die beiden eeproms umstecken
falls es defekt sein sollte reklamiere es einfach über ebay , dann wirst du bestimmt dein geld zurück bekommen
ich garantiere dir aber dass es funktionieren wird und dein auto wieder läuft, vorausgesetzt das ecm ist in ordnung
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 02 Jan, 2019 18:00    Titel:  

dem Rat folgend warte ich jetzt auf das ECU vom XJS aus den USA für rd. 170 USD inkl. Versand und Zoll (ich dachte Zoll/EUSt fallent gar nicht an bei einem Basispreis von 99 USD). Lieferung soll next week erfolgen. Werde dann berichten.

allen ein schönes neues Jahr

Axel
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 09 Feb, 2019 18:44    Titel: Katze noch nicht gerettet  

Hallo,

habe jetzt das ECM aus den USA ohne WFS eingebaut.
Hoffnungsvoll Zündung an. Alle Kontrolllampen leuchten und erlöschen dann - auch check engine ! - bis auf Öldruck (erlischt ja erst, wenn Motor läuft) und Batterie.
Dann der grosse Moment auf Start: Batterie leuchtet weiter und ABS Kontrolllampe geht an (statt Anlasser).
Ich höre auch nicht die Benzinpumpe laufen.
Da kann ich mir im Momente keinen Reim drauf machen, ob es an einer anderen Schaltung im ECM liegt oder Fehler im ECM (die Platinen sahen noch gut aus trotz Rost am Deckel).
Warum die Batteriekontrolle weiter leuchtet, erschliesst sich mir auch nicht. Wenn ich das alte ECM einbaue, erlischt die Batteriekontrolle (aber check engine leuchtet eben weiter).

Was meint der Fachmann?

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Sa 09 Feb, 2019 20:52    Titel:  

also die stg vom xjs sind gleich geschaltet und für gewöhnlich plug and play
dieses verhalten ist seltsam?
das batterie symbol wird direkt vom lima regler gesteuert und der anlasser vom zündschloss über das bpm zum starter relay, also sprich wenn vom stg ans bpm masse geschaltet wird erlischt dort die check engine und wenn dann übers zündschloss auch wieder masse am bpm ankommt schaltet dieses das starter relay
check mal die verkabelung unmittelbar an der lima und am starter relay und das bpm, sowie das zündschloss selbst...

pin 41am bpm auf masse sollte den anlasser drehen lassen, das ist das signal vom zündschloss
pin 33 auf masse sollte auch den anlasser drehen lassen, das ist dann das signal zum starter relay

entweder ist das stg vom xjs fehlerhaft oder aber es gibt noch nen weiteren fehler

muss jetzt weg , ich denke noch drüber nach....
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Sa 09 Feb, 2019 22:11    Titel:  

Hi,

Ich will ja kein Spielverderber sein, aber .......

ultrarare2 hat folgendes geschrieben:
also die stg vom xjs sind gleich geschaltet und für gewöhnlich plug and play
dieses verhalten ist seltsam?

plug and play ???

US-Ausführungen haben 4 KAT-Sonden (also zusätzlich je eine für "Nach-KAT")
und ausserdem haben US-Ausführungen ein AGR-Ventil
seltsam ???


Viele Grüße, Manfred B. von: http://jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 0:15    Titel:  

das stimmt zwar, aber darauf kommt es nicht an...das auto soll ja erstmal anspringen...wenn es das macht kann man die beiden eeproms umbasteln und die sache mit den 4 lambdas und egr ist auch erledigt...läuft und bringt keine fehlermeldungen

hab auf diese art schon einige reanimiert bei denen der fehler nicht in einer der komponenten scm, bpm, ecu oder deren verbindungen zueinander zu finden war...
die fahren alle noch irgendwo rum , und die besitzer waren froh mit dieser lösung

ist jedenfalls die wesentlich günstigere variante im vergleich zu einer kompletten überprüfung von allem was damit zu tun haben könnte
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 0:32    Titel:  

Hallo,

Batterie-Anzeige wie Öldruck-Anzeige erlöschen ja erst aus, wenn der Motor läuft.
Bleibt die Frage, warum beim Starten statt Anlasser (und B'pumpe) ausgerechnet das ABS-Warnlicht ausgelöst wird. Ein evtl. hinterlegter Fehler des ursprünglichen Fahrzeugs kann es wohl nicht sein, weil die Warnlampe zunächst korrekt erlischt (würde ja als vorhandener Fehler sonst nicht erlöschen) und erst beim Starten aufleuchtet. Wie kommt also eine Verbindung zwischen Signal vom Zündschloss zum Bremssystem zustande? Vom Zündschloss kommt ja ein Signal, geht aber nicht zum Anlasser/Relais. Muss noch mal im Schaltplan gucken, ob evtl. irgendein Zusammenhang des Relais zum Bremssystem möglich ist. Oder vom security modul.
Brücken des Anlassers/Relais über den body processor wird vermutlich nichts bringen, ausser dass der Anlasser läuft. Und ich höre ja auch die Benzinpumpe nicht

Ich gehe auch von plug & play aus, da gleiche Motoren XJS/X300. Alles andere wäre unlogisch.
Abweichungen bei den Kats und AGR dürften keinen Einfluss auf das Ansprechen des Anlassers haben.

Die Eeproms umzustecken scheint nicht möglich zu sein. Auf den beiden Platinen ist alles gelötet oder kann ich trotzdem da irgendetwas herausziehen?

Das ist echt ärgerlich, weil er vor Ersetzen der Eeproms "astrein" lief bis auf den zu hohen Verbrauch(CO2 level).Hätte ich doch nicht.......

Gruß

Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 10:26    Titel:  

doch , das ist möglich, da sind 2 kunststoffabdeckungen, mit lucas schriftzug, die kann man ausklipsen, darunter sitzt jeweils ein eeprom in einem sockel, diese kann man rausziehen und tauschen (das wird vermutlich auch der in österreich gemacht haben).
diese abs leuchte geht u.a auch dann an wenn das abs stg stromlos ist, das könnte hier der fall sein
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 15:06    Titel:  

Hallo,

dann werde ich es mit dem Umstecken noch mal probieren (da ist viel mit handschriftlichen Notizen auf den Platinen, wahrscheinlich vom XK-store).
Nach den Schaltplänen (X300 und XJS) finde ich keine Verbindung zwischen Bremsystem und Motorsteuerung inkl. body processor. Evtl. Radsensoren? Ich weiss nicht, ob der electric guide alle Verbindungen wirklich komplett darstellt.
In Stellung "Zündung ein" erlischt die ABS-Lampe korrekt.Stromlos würde dann bedeuten, dass ABS beim Starten stromlos geschaltet wird, was aber nach den Schaltplänen nicht sein kann. Es muss allerdings irgendeine Verbindung geben zwischen Motorsteuerung und ABS, sonst könnte die Kontrolleuchte nicht aufleuchten; der Impuls muss vom Zündsschloss kommen.
Da sich in beiden Konfigurationen nichts abspielt, denke ich noch an das Relais vorne rechts hinter den Scheinwerfern. Die habe ich aber schon umgesteckt. Könnte ja sein, dass es gar nicht um die WFS geht.
Ich habe noch ein 3. ECU 1410 (europäisch). Das habe ich noch nicht probiert. Probiere ich jetzt auch mal.
Dann gibt es noch das ECM-Relais. Wo sitzt das?
Die Batterien der Fernbedienung sind inzwischen leer, aber die FFB hat doch nichts mit der Motorsteuerung zu tun. Konnte früher auch mit leerer FFB starten.
Langsam ist das eine Denksportaufgabe.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 15:06    Titel:  

Hallo,

dann werde ich es mit dem Umstecken noch mal probieren (da ist viel mit handschriftlichen Notizen auf den Platinen, wahrscheinlich vom XK-store).
Nach den Schaltplänen (X300 und XJS) finde ich keine Verbindung zwischen Bremsystem und Motorsteuerung inkl. body processor. Evtl. Radsensoren? Ich weiss nicht, ob der electric guide alle Verbindungen wirklich komplett darstellt.
In Stellung "Zündung ein" erlischt die ABS-Lampe korrekt.Stromlos würde dann bedeuten, dass ABS beim Starten stromlos geschaltet wird, was aber nach den Schaltplänen nicht sein kann. Es muss allerdings irgendeine Verbindung geben zwischen Motorsteuerung und ABS, sonst könnte die Kontrolleuchte nicht aufleuchten; der Impuls muss vom Zündsschloss kommen.
Da sich in beiden Konfigurationen nichts abspielt, denke ich noch an das Relais vorne rechts hinter den Scheinwerfern. Die habe ich aber schon umgesteckt. Könnte ja sein, dass es gar nicht um die WFS geht.
Ich habe noch ein 3. ECU 1410 (europäisch). Das habe ich noch nicht probiert. Probiere ich jetzt auch mal.
Dann gibt es noch das ECM-Relais. Wo sitzt das?
Die Batterien der Fernbedienung sind inzwischen leer, aber die FFB hat doch nichts mit der Motorsteuerung zu tun. Konnte früher auch mit leerer FFB starten.
Langsam ist das eine Denksportaufgabe.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 15:06    Titel:  

Hallo,

dann werde ich es mit dem Umstecken noch mal probieren (da ist viel mit handschriftlichen Notizen auf den Platinen, wahrscheinlich vom XK-store).
Nach den Schaltplänen (X300 und XJS) finde ich keine Verbindung zwischen Bremsystem und Motorsteuerung inkl. body processor. Evtl. Radsensoren? Ich weiss nicht, ob der electric guide alle Verbindungen wirklich komplett darstellt.
In Stellung "Zündung ein" erlischt die ABS-Lampe korrekt.Stromlos würde dann bedeuten, dass ABS beim Starten stromlos geschaltet wird, was aber nach den Schaltplänen nicht sein kann. Es muss allerdings irgendeine Verbindung geben zwischen Motorsteuerung und ABS, sonst könnte die Kontrolleuchte nicht aufleuchten; der Impuls muss vom Zündsschloss kommen.
Da sich in beiden Konfigurationen nichts abspielt, denke ich noch an das Relais vorne rechts hinter den Scheinwerfern. Die habe ich aber schon umgesteckt. Könnte ja sein, dass es gar nicht um die WFS geht.
Ich habe noch ein 3. ECU 1410 (europäisch). Das habe ich noch nicht probiert. Probiere ich jetzt auch mal.
Dann gibt es noch das ECM-Relais. Wo sitzt das?
Die Batterien der Fernbedienung sind inzwischen leer, aber die FFB hat doch nichts mit der Motorsteuerung zu tun. Konnte früher auch mit leerer FFB starten.
Langsam ist das eine Denksportaufgabe.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 17:42    Titel:  

ffb hat damit nix zu tun
es könnte sein, jetzt ganz simpel ausgedrückt, dass mit dem xjs ecu das bpm jetzt da es das signal für check engine vom ecu bekommt und die schaltung starter inhibit jetzt auf inaktiv geht der stromkreislauf zum starter freigegeben wird, in dem moment wenn du auf zündung /starten gehst wird normalerweise eine masse vom zündschloss zu bpm geschaltet dieses schaltet dann das relay für den starter, ABER wenn jetzt dort am Anlasser oder der Lima was defekt ist könnte auch die batt warnung aktiviert werden, diese kabel dort gehen unmittelbar zur batterie im kofferraum bzw zu den sicherungen dort im kofferraum (die grossen Sicherungen vorm ersatzrad)
Was macht die Ladeanzeige in dem Moment wenn du auf starten gehst? also der Zeiger im Instrument?

Teste doch mal den anlasser direkt , übers Starter Relay, ob der überhaupt dreht und nicht Wicklung durch ist oder irgendwie fest ist!

Das ECM Relay sitzt vorne hinterm rechten Scheinwerfer, ist das ganz rechts
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 17:49    Titel:  

das anlasser relay sitzt hinter dem linken scheinwerfer...ich würds mal brücken und sehen ob der dreht...
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 10 Feb, 2019 21:25    Titel:  

Relais und direkte Funktionsprüfung Anlasser und B'ppe durch brücken hatte ich anfangs schon mal gemacht. Das hat auch funktioniert.
Das ABS-Modul ist doch mit dem body processor verbunden (pins 35 u. 16). Evtl. ist da beim XJS etwas anders geschaltet, aber dann wäre es ja nicht plug & play. Ich versuche noch mal zu prüfen, was bei Startstellung am BPM passiert (die pins zum Relais).

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Mo 11 Feb, 2019 8:58    Titel:  

Das Engine Control Module ist mit dem BPM ja nur über die hellgrün Schwarze leitung verbunden, welche dann auch für die Check Engine Lampe verantwortlich ist...diese Schaltung scheint ja zu funktionieren
Ich würde den Fehler im Bereich BPM zu Anlasser Relay, oder im BPM selbst suchen
Hab jetzt irgendwie gerade keinen Belegungsplan vom BPM gesamt vorliegen, immer nur Teile davon wie sie gerade für diverse Steuergeräte von Bedeutung sind, aber ich glaube die Verbindungen zu BPM vom ABS haben nix mit der spannungsversorgung vom ABS zu tun, dieses bekommt seine Stromversorgung über die Rücksitzbank Sicherungskästen Li + Re, über Zündung " gesteuerte Relays, von denen an vielen Orten so einige Sitzen

Wenn das Überbrücken am relay den Anlasser betätigt , wäre der nächste Test ob der entsprechende Pin am BPM auf Masse auch den Anlasser betätigt....
und falls nicht, leuchtet dann auch ABS und Batt auf?
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 12 Feb, 2019 0:04    Titel:  

nochmal zu den Kontrollleuchten.
Beim alten ECM leuchten bei "Zündung ein" erst mal alle. Dann erlöschen sie bis auf 3 :"check engine","Batterie" und "Öldruck".
Das ist lt. Handbuch auch ok (also auch leuchtende "check engine").
Erst wenn der Motor startet, erlöschen diese drei Kontrollleuchten (auch lt. Handbuch).

Beim US-ECM erlischt im Unterschied nach "Zündung ein" bevor der Motor startet auch "check engine" und leuchten nur noch 2: "Batterie" und "Öldruck". Für das US LHE ist das schlüssig, weil keine WFS vorhanden.

Werde jetzt umzustecken versuchen beim LHE, das 3.noch nicht benutzte ECM probieren und Relais und body processor prüfen. Dauert leider immer, weil die alte Katze nicht auf meinem Grundstück, sondern in der Werkstatt steht. Ausserdem modernisiere ich gerade meine (bescheuert konfigurierte) Fussbodenheizung mit 10 Kreisen im Erdgeschoss; ziemliche Fummelei mit den Schläuchen und Leitungen (aber wenigstens keine Elektronik-Probleme).

Gruß
Axel.
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: Di 12 Feb, 2019 9:18    Titel:  

hab ich jetzt irgendwas in dem gesamten verlauf überlesen? bei deinem alten ecm BLEIBT check engine an auf Zündung 2 ????
Ich ging die ganze Zeit davon aus das erlischt ?
Wenn es ja anbleibt , hast du damit auch kein Problem mit der WFS, Check engine geht erst aus wenn der Motor läuft
Das sollte auch beim USA ECM so sein, nur braucht dieses dafür kein signal vom scm, wie das europäische, da der XJS auch keinen transponder im Schlüssel hat.
die leuchtende check engine bis zum motorstart ist mit oder ohne wfs grundvoraussetzung zum motorstart, nur dann ist der anlasser "freigegeben".
Ich würde ja noch vorschlagen, du schickst mir beide ECM und ich teste sie hier und schick sie dann gleich wieder zurück, somit kannst du diese Komponente auch ausschliessen in der Fehlersuche?

Wenn bei deinem Original ECM tatsächlich die Check Engine anbleibt nach ERlöschen aller anderen (Ausnahme Öl,Batt) steht dem Starten eigentlich nur noch der Kontakt in der Schaltkulisse P+N im Weg, bin mir jetzt nicht sicher ob dieser Schliesskontakt bereits hier Erwähnung fand?
P in der Kulisse muss leuchten und Check Engine muss leuchten, dann ist erst ein Anlassen möglich...
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 14 Feb, 2019 1:49    Titel:  

Hallo,

war irgendein Mißverständnis mit der check engine Lampe.

Beim alten leuchtet check engine und geht nach Lampentest nicht aus,weil Motor ja nicht startet.

Beim LHE geht (komischerweise?) check-engine schon nach Lampentest aus. Bei Startstellung leuchtet dann ABS (statt Anlasser u. Bppe; check engine leuchtet nicht).

Ich check jetzt nochmal das Relais vorne rechts (ECM) und body processor, ob sich da was tut in Startstellung.

Falls nichts klappt, schicke ich dir gerne meine Sammlung.

Kennst du dich etwas mit dem V8 350 (meine "Ersatzkatze") aus? Der hat schon ewig bei ziemlich exakt 1400 rpm sehr kurze Aussetzer und schaltet dann gleichzeitig rauf und runter. In allen anderen Drehzahlbereichen darunter und darüber läuft der Motor einwandfrei; insofern stört das wenig. Denke an Temp-Sensor oder Drosselklappensensor.

Schaltkulisse ist ok. Leuchtet und klickt bei Tritt auf Bremse in Stellung P.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
erdesbach



BeitragVerfasst am: So 17 Feb, 2019 10:58    Titel:  

Das mit dem x350 hört sich eher nach ZF 6 HP Problematik an...hatte dieses Problem schon mit diversen X100 4.2

Aber um die Frage zu beantworten, der X350 gehört nicht so wirklich zu meinen Spezialgebieten

Ich mache im Grunde nur XJS und X300, X308 und X100...die Modelle davor und danach haben mich nie so interessiert...genausowenig wie die völlig verbauten X und S Types

Hatte aber bei ZF6HP schon Erfolg damit (falls gar keine Codes präsent sind) mit Reset der adaptiven Werte und Neuprogrammierung des TCM, evtl nutzt das auch beim X350 ...bei den X100 war auch immer ein unlogisches Schalten zwischen 1 und 2. Gang das Problem, manches Mal ein spürbarer Schlag beim Anhalten oder so eine Art Schlupf im Wandler bei bestimmten Drrehzahlen
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 17 Feb, 2019 23:38    Titel:  

habe den full ZF Getriebeservice mit Ölwechsel etc. erst letztes Jahr bei einem autorisierten Betrieb machen lassen. War alles i.O.
Die haben mir dann auch erzählt, dass es bei 1400 rpm diese kurzen Drehzahlhänger gebe (angeblich Motor), was ich ja wusste.
Ausserhalb dieses Drehzahlbereichs schaltet die ZF einwandfrei und "unnervös".

Ich fahre seit den sechzigern regelmässig Katzen (XJ u. E-Type). Hauptproblem neben Rost bei den XJ waren die Vergaserreinigung und -synchronisation ( nach Gehör mit Wasserschlauch am Ohr) und beim E-Type mit langer Übersetzung der Geradeauslauf bei hoher Geschwindigkeit. Der XJ 12 HE hat mich nicht so überzeugt, auch nicht leistungsmässig trotz 300 PS. Und der Verbrauch !! immer um die 20 l. Kerzenwechsel und Ventile einzustellen waren abschreckende Arbeiten und digital gab es auch einige Probleme (Zündmodul).
Die verkorksten S- und X-Modelle interessieren mich auch nicht und die neuen reisschüsselartigen XF etc. schon gar nicht.
Am besten gefällt mir immer noch der X300, alle Linien passen. Der X350 hat diese klaren Linien nicht mehr, aber doch noch dicht am X300. Gereizt hat mich allerdings der schöne, wenn auch fast zu sportliche V8, der ein bischen am cruisen hindert. Und die Alu-Karrosse überzeugt auch, weil praktisch kein Rostrisiko mehr.
Bisher musste ich nur typischerweise den undichten Ausgleichbehälter wechseln (rote Wassermangellampe), obwohl der Verlust nach ca. 2l aufhört, weil das Luftvolumen dann so groß ist, dass kein Wasser mehr aus der Naht gedrückt wird. 1/2 Std. fummeln und es ist erledigt. Der Reifenverschleiss hinten ist relativ hoch und bei Regen oder nur feuchter Fahrbahn schaltet sich schnell das ESP ein; das liegt aber an der Leistung, die sehr zügig einsetzt,wenn man das Gaspedal bedient.Der Verbrauch ist deutlich niedriger als beim X300.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
mad_max77
registrierter Benutzer
73054 Eislingen



BeitragVerfasst am: Mo 11 März, 2019 7:51    Titel:  

Wie ist hier der Stand? Läuft der X300 wieder?
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 11 März, 2019 16:35    Titel:  

leider noch nicht. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen, aber mir fehlt total die Zeit
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 10 Jun, 2019 19:10    Titel:  

bin leider immer nicht weiter, keine Zeit und fahre mit 3 Ecus im Bastelkoffer jeden Tag an der alten Katze vorbei.Plan ist immer noch, Benzinpumpen- und Anlasserrelais brücken, wenn es denn gar nicht die WFS sein sollte.
Wer liefert was?
      
mad_max77
registrierter Benutzer
73054 Eislingen



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 10:38    Titel:  

Läuft der Jaguar nun wieder?
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 11:21    Titel:  

Hallo,

habe jetzt endlich Laptop mit WDS bekommen für Jaguar. Muss da aber noch lernen (ob es z.B. mit Auslesen der VIN klappt etc.).
Werde am Wo'ende beide Katzen auslesen und versuchen, ob es mit einem der 3 ECUs (das ursprüngliche mit neuen EEproms, ein US ohne WFS und ein "normales" aus anderem X300 ) endlich klappt und ggf. brücken der Relais.

Der 350V8 hatte das Problem reduzierte Leistung, weil beide Bänke zu mager. Inzwischen läuft er seit ca. 300 km ganz normal und wieder mit richtig Dampf (MKL von selbst erloschen). Ich habe nichts gemacht, ausser dass ich seit ca 6 Wochen von Jet auf Aral umgestiegen bin und den Tankdeckel nicht mehr festschraube. Ob es damit zu tun hat , weiß ich nicht (das mit den Benzinsorten soll ja ein "Märchen" sein, aber wer weiß).
Jedenfalls möchte ich gerne wieder den sanften X300 wiederbeleben; der läuft ganz anders als der 350er.

Gruß
Axel
Wer liefert was?
      
cumberland
registrierter Benutzer
Norddeutschland



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 16:06    Titel:  

Ist der 350 V8 ein Direkteinspritzer?
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 17:01    Titel:  

nein, der hat saugrohreinspritzung.
Wer liefert was?
      
takesix
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 17:06    Titel:  

????
Wer liefert was?
      
cumberland
registrierter Benutzer
Norddeutschland



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 17:11    Titel:  

Dann spielen die Additive von Ultimate 102 keine entscheidende Rolle. Bei Direkteinspritzern geht es teilweise nicht ohne, weil Injektoren und Einlassventile zu Ablagerungen neigen.

Ist für diese Diskussion hier aber Off-Topic ;-)
Wer liefert was?
      
cumberland
registrierter Benutzer
Norddeutschland



BeitragVerfasst am: Di 02 Jul, 2019 18:55    Titel:  

@axel: Wenn Du das US-Steuergerät am Ende nicht brauchst, hätte ich ggf. Interesse.
Ich drücke die Daumen,dass der Wagen zum Laufen kommt...
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:

Jaguar Ersatzteile für XJ40, X300, XJ8