E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Rund um das Jaguar-Forum / Rand-Topic  >>  Der Jaguar, die Grünen - Hurz!
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Indigo
registrierter Benutzer
Oderland



BeitragVerfasst am: So 20 Jan, 2019 13:46    Titel: Der Jaguar, die Grünen - Hurz!  

Gestern aus Langeweile am Zeitschriftenstand „Oldtimer Praxis“ durchgeblättert. Ich hätte auch zu „Youngtimer“, „Auto, Motor, Sport“, „Auto Bild“, „Classics“ etc greifen können, egal – ich kaufe schon seit Jahren nichts mehr davon. Immer der gleiche Sermon, und eines fehlt immer: eine Stellungnahme gegen den Irrsinn der rotgrünen Autogegner. Auch in den einschlägigen Foren nichts, egal ob New oder Old Classics – kein Wort. Bei Licht betrachtet: Politik, Kirchen und assoziierte NGO haben offen und für jeden sichtbar die Abschaffung des Autos auf ihre Fahne geschrieben. Und wie ist die Antwort der Betroffenen, also die von Berufs wegen und/oder aus Hobby mit Blech und Schrauben zu tun haben? Null. Absolut null. Dabei könnte man ohne weiteres mehrere hunderttausend auf die Straße bringen: Mechaniker, Händler, Lackierer, Mechatroniker, Schrauber oder auch nur die Leser. Zu Fuß natürlich – wenn nicht früher oder später zwangsläufig , dann aber war es das.
Wer liefert was?
      
chris.p
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: So 20 Jan, 2019 17:59    Titel:  

Hallo Klaus,
völlig richtig. Da scheint Deutschland total schizophren zu sein, daß die Autofahrer, und das heißt, fast jeder im Lande, sich von Minderheiten, die sich durch naturwissenschaftliche Verblödung auszeichnen, und die keinerlei Zusammenhänge erfassen können (aka Namenstänzer), im Alltag beschränken lassen und sich die Arbeitsplätze wegzaubern lassen.
Gerade wir in Berlin leiden ja am meisten unter diesen Schwachsinnigen. Die Speditionen sollten hier einfach mal die Belieferung einstellen für eine Woche. Wenn dann Bionade und Veganfraß alle sind, und die unsägliche Verpestung durch die Amazon-Lieferfahrzeuge aufhört, wachen vielleicht zwei, drei von den Trotteln auf.
In Stuttgart fängt es langsam an.
Die Franzosen zeigen, wie es gehen kann - ich distanziere mich allerdings von gewaltsamen Maßnahmen! OK, die Aktionen gegen die Blitzer sind schon lustig...
Wann kommst du mal zum Stammtsich?
lg chris
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: So 20 Jan, 2019 21:57    Titel:  

Guten Tag,
es geht nichts über eine sachlich und fachlich fundierte Diskussion unter echten Fachleuten.
Gnade.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Mo 21 Jan, 2019 9:16    Titel:  

Hallo Rüdiger,
ein hochkomplexes Gebilde, in dem sehr viele Rädchen ineinandergreifen, aufzudröseln, würde einem Wunder gleichkommen.
Es wird ja schon schwierig, wie im vorliegenden Fall, wenn nur 3 "Welten/Rädchen" versuchen sich zu synchronisieren.
Gruss, Egon :-)
Wer liefert was?
      
Indigo
registrierter Benutzer
Oderland



BeitragVerfasst am: Mo 21 Jan, 2019 11:12    Titel:  

@ Chris,

so isses. Ich habe eine gelbe Weste in den Fond gehängt. Ein kleines Zeichen nur - jeder kann es tun oder lassen. Stammtisch mal sehen, vielliecht bei besserer Jahreszeit. Ich habe immerhin nu eine längere Strecke nach Berlin. We keep in touch.

@ Jagman

Bevor sich unser Faktotum wieder um Kopf und Kragen redet, sollte man ihn zu seinem eigenen Schutz nur im Nichtschwimmer halten (unter Aufsicht).

@ Egon

Das hast Du schön gesagt. Aufpassen: es drohen 4 Wochen sibirische Kälte. Das hat mit dem versiegenden Golfstrom zu tun - weiß Bärbel Höhn aus Homeland NRW.
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Mo 21 Jan, 2019 13:26    Titel:  

Zitat:
Aufpassen: es drohen 4 Wochen sibirische Kälte.

@Peter,

damit bekommt Frau Höhn jedenfalls mehr "Aufmersamkeit/Zuwendung", als wenn sie berichten würde, dass die Temperatur in NRW für 2-3 Tage auf - 2 bis -6 °C sinken würde.
Aber darin gründet sich das Problem, denn die Kunst im Lebens gesteht m.E. darin, die Balance zwischen Anpassung & Autonomie zu finden ... sich einerseits als Einzelwesen zurückzunehmen, um einer übergeordneten Sache zu dienen, anderseits darauf zu achten, dass ich die übergeordnete Sache nicht gegen mich selbst richte.
Mein Job ist daher alt zu werden, um viel Zeit zum Üben zu haben.
HERZliche Grüsse aus den Höhen des Teutoburger Waldes (z. Zt. -1°C),
Egon :-)
NS. In Sibirien sind es z.T. -20 bis -40°C, das könnte man schon eher als sibirische Kälte bezeichnen. :-)
Wer liefert was?
      
Indigo
registrierter Benutzer
Oderland



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 10:04    Titel:  

Wissen Sie was ein Kapo ist? Wikipedia definiert Kapo wie folgt: Kapo ist Mitarbeiter der Lagerleitung und muß andere Häftlinge beaufsichtigen.
Wenn Sie nun glauben, dass sei in Rückgriff in vergangene Zeiten, so irren Sie sich gewaltig. Kapos haben in Konjunktur. Jüngstes Beispiel die Ausgabe von Classic Dingsda (ich weigere mich, den Namen dieser Afterjournaille zu nennen, Gründe siehe oben)

Nun, laut anderer Zeitschriften, welche die aktuelle Interjektion dieser Classsic dingsda begierig aufgreifen, ist die abgedruckte Forderung des ASC, für alle Youngtimer der 80er und 90er Jahre den H-Status auszusetzen, weil: "Es kommt nicht gut, wenn der H-Kennzeichen-Diesel oder der kräftige V8 seine Abgase ungereinigt in die Luft bläst neben einem Euro-4- oder Euro-5-Diesel, der alsbald draußen bleiben muss". Beifall von der DUH. Und das in einer Zeitschrift für die Interessen der Liebhaber klassischer Automobile! Kapo in Reinkultur. Und schlimmer noch: die Schafsherde glotzt, schweigt und läßt geschehen (wie damals).
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 17:07    Titel:  

Mal zur dem ganzen Palaver mein Senf, ich diskutiere nicht mehr viel darüber, denn den Argumenten haben die meisten Medienjünger leider nichts entgegen zu setzen.
Lasst euch nicht täuschen, ich bin nicht so militant wie es scheint, es wird sich nie um endgültige Wahrheiten handeln, sondern es wird immer übergreifende Fakten geben und Umweltschutz ist wichtig, nur nicht so wie er betrieben wird.

Der ganze Quatsch zielt doch garnicht auf den Umweltschutz, denn den würde man nur erreichen, wenn man noch gute Altfahrzeuge behält.
Diese sind nämlich leichter, schmaler bereift und brauchen daher selbst mit veralterer Technik kaum mehr als die neuen.
Zudem noch der Anfall an Umweltschädigung durch die Produktion solcher neuen Fahrzeuge, die zu allem Überfluss auch keine Umweltschonende Reparatur ermöglichen. Bei den neuen müssen ja immer ganze Baugruppen gewechselt werden, z.B. Thermostatgehäuse mit Fühler komplett, ich Plaste versteht sich, anstatt eines einfachen zu 100% Receyclebaren Metallthermostat.

Unterm Strich, würde also für den Umweltschutz nur Sinn machen, Altfahrzeuge zu erhalten und evtl steuerlich begünstigt mit neuer Antriebstechnik auszurüsten.
Ziel der Aktion: Geld verdienen, bessere Gehälter von Vorstandsnebenjob durch entsprechendes Handeln als Politiker....

Punkt 2 an der Sache, Die Mineralöl-lüge.
Seit den 70ern redet man von Knappheit bei den Ölreserven, dabei ist wissenschaftlich belegt, dass Öl viel tiefer entsteht, als es abgebaut wird und sich durch Prozesse im Erdkern neues Öl bildet und in scheinbar ausgeschöpften Bohrstellen wieder füllt.
Natürlich muss man damit nicht rumaasen, aber verkneifen müssen wir uns das auch nicht.
Abgesehen davon, stelle ich in Frage, ob es richtig ist, wegen des Nachwachsens, wertvolle Lebensmittel wie Reis zu Sprit zu machen und damit innerhalb weniger Jahre den Reispreis zu verdoppeln.
Immerhin gibt es Entwicklungsländer, in denen trotz Hunger in den ärmeren Schichten Reis angebaut wird um ihn zu Sprit zu machen, während er als Lebensmittel kaum mehr zu bezahlen ist.

Der dritte Punkt, über den wir auch nachdenken sollten: Die CO2-Geschichte
Komisch, dass nachgewiesen ist, dass sich der CO2-Gehalt der Luft an Sonnenzyklen und Meereserwärmung dran hängt.
Nicht wie oft dargestellt, erst steigt das CO2 danach die Meere. Anders rum ist es der Fall.
Wenn die Meere sich erwärmen, speichern sie weniger CO2 ein und geben es an die Umwelt ab, mit ca 2 Jahren Verzögerung regiert das Klima darauf.
Wenn es also wieder ruhigere Sonnenzyklen gibt, die Meere sich wieder etwas abkühlen, wird es auch wieder weniger CO2.
Wärme und Kältewandel hat es immer gegeben, wird es auch immer geben, unser Handeln spielt in diesen Dimensionen nur eine eher geringe Rolle.
Natürlich sollten wir Umweltbewusster werden, aber bitte auch sinnvoll, anstatt uns von Regierungen und Lobby das Geld aus der Tasche leiern zu lassen. Wieder geht es nur um Geld, denn sinnvoller Umweltschutz hätte ganz andere Programmpunkte, welche dringen Notwendig wären, z.B. massive Eingrenzung von Kunststoffen insbesondere bei den Verpackungen.

Ganz am Rande erwähnt gibt es einen Fakt, den man beachten muss:
Die grössten 8 Containerschiffe der Welt produzieren alleine mehr CO2 als alle Autos der Welt zusammen.
Da sollte man ansetzen, dann kostet das Billigteil aus China eben 20 Cent mehr, aber die Pötte müssen unbedingt mal sauberer werden, denn es fahren tausende davon um den Globus.
Also wieso, werden wir Autofahrer so gemolken und die Logistikkonzerne nicht?
Solange Politiker, nicht für ihr handeln Haftbar gemacht werden können und ein vielfaches Ihrer Entlohnung im Staatsdienst durch Nebengehälter in der Wirtschaft verdienen, wird sich wohl nichts ändern. Wer greift sich schon selbst in die Tasche um andere zu schonen?
Ein Schelm wer böses dabei denkt.....
Wir Autofahrer sind ja so blöd und lassen es mit uns machen.
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 17:29    Titel:  

Zitat:
(wie damals)

Hallo Peter,
du willst diese "Oldtimergeschichte" jetzt aber nicht mit dem was "damals" geschah vergleichen?
HERZliche Grüsse, Egon
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
nicht mehr aktiv



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 18:26    Titel:  

Hi, warum nicht ?
Heute werden doch auch Menschen, die ihre (nicht-konforme) Meinung sagen,
mit denen in einen Topf geworfen, die den Tod von 6 Millionen Juden zu verantworten haben.

@ Thomas_Schmid 100% meine Worte
@ Indigo 100% Zustimmung
Manfred Bochum
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Mo 28 Jan, 2019 21:12    Titel:  

Guten Tag,
Ich kann mich nur wiederholen:

Es geht nichts über eine sachlich und fachlich fundierte Diskussion unter echten Fachleuten.
Pünktlich zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus mit 60 - 80 Millionen Toten (je nach Definition) führt dieser Indigo in Diskussion den Begriff Kapo ein, mit dem ein Funktionshäftling im Konzentrationslager in der Zeit des Nationalsozialismus bezeichnet wurde.
Herr, lass Hirn regnen.
Gute Nacht. Rüdiger
Wer liefert was?
      
Indigo
registrierter Benutzer
Oderland



BeitragVerfasst am: Di 29 Jan, 2019 10:45    Titel:  

@ Thomas Schmid
Der ganze Quatsch zielt doch garnicht auf den Umweltschutz

Natürlich nicht, dass ist es ja. Wohin die Reise geht, das hat ja neulich eine Barbara Dingsda von der DUH bei Plasberg in seltener Offenheit kundgetan: Ziel ist die Abschaffung des Individualverkehrs. Das Ideal: Umsatteln aufs Fahrrad und Bahn oder besser gleich zu Fuß.

Wohlgemerkt, es geht hier nicht um unser vermeintliches Spielzeug aus Blech und Schrauben und um das Verbot des desselben - nein, nach dem Willen der rotgrünen Ökos sollen wir allein durch die Erfüllung der "Klimaziele" selig werden, sprich: Verbot von Autos, Verbot von Fleisch, Verbot von billiger Energie, Verbot, Verbot, Verbot. Und dann sucht ausgerechnet die Classic Journaille den Schulterschluß mit diesen Extremisten und bieten sich als Kapos an, denunzieren ihre eigenen Reihen in der Absicht, ungeschoren davon zu kommen. Wenn sie sich da mal nicht geschnitten haben. Wie hieß es doch so schön bei den alten Griechen: Die Welt liebt den Verrat - aber nicht den Verräter.

Daher:Leute boykottiert die After-Journaille von Classic, Auto, Markt, Sport.

@ Egast
Egon, Du sprichst wie meine Mutter. Immerhin schon Ende der Achtzig weiß sie: "es ging uns noch nie so gut wie heute". Was soll man dazu sagen? Recht hat sie.

@ Manni
Die „Bild“ vermeldet, dass der Verkehrsexperte der Grünen im Europaparlament, Michael Cramer, in einem Interview mit dem Deutschlandfunk Folgendes gesagt haben soll: „Es gibt Leute, die leugnen den Klimawandel. Es gibt Leute, die leugnen den Holocaust. Es gibt Leute, die leugnen, dass Feinstaub und Feinstaubpartikel und CO₂ und Stickoxide gesundheitsschädlich sind – das gehört dazu.“

Man könnte gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte.
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Sa 02 Feb, 2019 9:42    Titel:  

Wenn der Individualverkehr geht, gehe auch ich.
Die spinnen die Politiker. Ich darf ja jetzt schon mit meinem Mopped nicht mehr durch alle Orte fahren, obwohl sie original ist.
Nur weil eben damals andere Vorschriften galten. Ich werde deshalb aber garantiert keinen Turbostaubsauger anschaffen, mit Kat und Flüstertüten, solange mein gutes Babe aus den 80ern gut läuft.
Man kann auch so in Ortschaften in hohem Gang fahren ohne stottern und nur ausserhalb aufdrehen.

Verbote...... Ich lasse mir nichts verbieten, was legal erworben ist, Tüv hat, versteuert ist, versichert ist und bauartgerecht erhalten ist.
Wer liefert was?
      
Zweitwagenmami
registrierter Benutzer
Südhessen



BeitragVerfasst am: Fr 01 März, 2019 19:30    Titel:  

was heisst HURZ
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Fr 01 März, 2019 21:24    Titel: Hurz...  

....

https://www.youtube.com/watch?v=iyGi5SEI9RI

;-)
Wer liefert was?
      
Zweitwagenmami
registrierter Benutzer
Südhessen



BeitragVerfasst am: Mo 18 März, 2019 7:00    Titel:  

Damit kann ich nichts anfangen, sorry.

Oder soll das witzig sein, in Zeiten wie Christchurch?
Wer liefert was?
      
derliebe76
registrierter Benutzer
Magdeburg / Beetzendorf



BeitragVerfasst am: Mo 18 März, 2019 8:02    Titel:  

Hallo Zweitwagenmami,
erstmal möchte ich sagen, dass das, was in Neuseeland passiert ist
,sehr sehr schlimm ist.

Aber, Dirk sein Posting ist vom 1.3.

Dann muss man mit Hapes Humor nicht's anfangen können,
ist aber für viele TV Kult und hat einen Hintergrund.
S.g. intellektuellen Menschen den Spiegel vorzuhalten, die nämlich versuchen,
jeden Blödsinn hoch wissenschaftlich zu interpretieren.
Beste Grüsse Christian
Wer liefert was?
      
Indigo
registrierter Benutzer
Oderland



BeitragVerfasst am: Mo 18 März, 2019 20:59    Titel:  

@ Zweitwagenmami,

ich kann Sie beruhigen, in NZ gibt es keine Wölfe. Also 1 dreifaches Hurz. Mal was anderes: Haben Sie überhaupt Abitur? Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber vielleicht sollten Sie in Zeiten wie jemanden Korrektur lesen lassen, bevor Sie etwas publizieren, und wenn es nur ein Zweizeiler ist.

@ liebe76
"erstmal möchte ich sagen, dass das, was in Neuseeland passiert ist
,sehr sehr schlimm ist. "

Ich setze noch einen drauf mit 1 dreifachen ,sehr sehr sehr schlimm!

Hurz!: Peter

[/b]
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: