E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Fehler P0301
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 02 Mai, 2018 18:59    Titel: Fehler P0301  

Hallo an alle,

in letzter Zeit läuft der Motor meines 3.0 V6 Bj 2001 im Leerlauf nicht immer rund, 2 Male strahlte mich die MKL an. Der unrunde Leerlauf ist mal mehr mal weniger.
Ich habe mit JTIS den FS ausgelesen, jedes Mal kam Error P0301, also Fehlzündungen Zyl. 1. Nun ist meine Frage in welche Richtung geschaut werden sollte.

Die Fakten:

Die NGK Zündspulen wurden vor 55 TKM ersetzt.
NGK Zündkerzen vor ca. 4000 Km, ebenso der Luftfilter.
Auto läuft sehr gut auf LPG, unrunder Leerlauf sowohl auf Benzin, als auch LPG. Beim Fahren selbst spürt man keine Probleme, aber die zweimalige MKL will mir ja etwas sagen. Diese habe ich beide Male gelöscht.
Das Abspritzen des Motors mit Bremsenreiniger hat keine Auffälligkeiten gezeigt.
Beim Service der Gasanlage vor 1 Woche sind lt. dem Betrieb keine Auffälligkeiten seitens der Gasanlage in diese Richtung festgestellt worden. Der Betrieb ist nicht der Umrüster der Anlage.

Mehr fällt mir zu dem Thema nicht ein. Freue mich über einen guten Rat, vielen Dank dafür schon Mal im Voraus,

Ramón

EDIT: Habe im englischen Jaguarforums.com etwas von IMT O rings gelesen. Diese sollen auch für das Problem verantwortlich sein können. Wie heissen die Dinger auf Deutsch?
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mi 02 Mai, 2018 20:11    Titel:  

Hi,

beim Fehler P0301 solltest du die zusammenfassung beim Fehler P0300 im JITS anschauen
dort wird weiter darauf eingegangen, was mit fehlzündung im (jeweiligen) zylinder noch angesprochen wird

aber wenn er sich speziell auf den ersten Zylinder einschiesst
und der fehler auch nach löschen immer 'genau dort' auftaucht
kann das natürlich auch mal an einer kerze oder spule liegen

eine möglichkeit wäre ein tausch zu zyl 2 oder 3, um zu sehen wo dann der fehler auftaucht
- bleibt er bei 1, wäre es eher die verkabelung oder etwas IM zylinder - was sich aber beim normalen lauf auch zeigen würde
- wandert der fehler zum anderen zylunder, kerze oder spule

grüssle

zu den o-ringen kann ich dir nichts sagen
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 02 Mai, 2018 20:46    Titel:  

Gasanlage gibts verschiedene, pauschal iss ganz schlecht.
Zündkerzen, oder als Folge die Zündspulen, himmelt bei Gasbetrieb schneller.
NGK als Kerze ist nicht die erste Wahl bei Gasbetrieb.

gruß Ralf
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 02 Mai, 2018 23:46    Titel:  

Danke schon mal für die Antworten. Es ist merkwürdig - der Wagen stand jetzt 1 Woche. Heute lief der Motor fast perfekt, ohne dass etwas gemacht wurde.

Natürlich ist das Wechseln der Kerze und Zündspule ist eine logische Vorgehensweise. Es ist halt durch das Abnehmen der Ansaugbrücke eine ziemlich riesige Geschichte...

Gute Nacht an alle.
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Do 03 Mai, 2018 18:33    Titel:  

Hallo,

zu den IMT O-Ringen hatte ich mal diesen Thread geschrieben.

Ich glaube allerdings nicht, dass es daran liegt, da der Motor durch defekte O-Ringe Falschluft zieht und typischerweise die Fehlercodes P0171 bzw. P0174 abgelegt werden (je nachdem, welche Zylinderbank betroffen ist), nicht aber Fehlzündungen in einem bestimmten Zylinder auftreten.

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 04 Mai, 2018 21:48    Titel:  

Guten Abend allerseits,

in den letzten Tagen lief der Motor gaanz schön, fast wie er sein soll. Heute den Wagen gestartet, rauher lAUF - Paar Augenblicke später - MKL. Bin heute ca 650 Km gefahren - im Leerlauf nicht astrein, sonst auf der Piste absolut OK. Ich frage mich woher diese unberechenbaren Unterschiede des Motorlaufs kommen....

Was mir noch aufgefallen ist - vorgestern roch die Katze im Innenraum stark nach verbranntem Öl. Auf der Fahrgeastraum-Seite des Motors hat es auch etwas Rauch gegeben. Ob es da irgendeine Verbindung gibt? Der Unterboden ist aber absolut trocken.

@Moellerr - das mit den O-Ringen stand mehrfach bei www.jaguarforums.com, wiez.B. hier: https://www.jaguarforums.com/forum/s-type-s-type-r-supercharged-v8-x200-15/codes-p0300-p0301-03-05-a-85776/

Hoffende Grüße,
R.
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Sa 05 Mai, 2018 1:57    Titel:  

Hallo Ramoncello,

mein Einwand hat den Hintergrund, dass jedes der beiden Luftregelventile die Luftzufuhr für eine Zylinderbank steuert. Somit bekommt - bei einer Undichtigkeit des O-Rings - die entsprechende Zylinderbank zu viel (Falsch)Luft und das Gemisch wird zu mager. In der Folge ist daher die ganze Zylinderbank mit allen drei Zylindern betroffen (oder eben alle Zylinder, wenn beide O-Ringe im Eimer sind).

Aus diesem Grund erscheint es mir unlogisch, dass stets nur an einem bestimmten Zylinder Fehlzündungen entdeckt werden, so dass ich die Ursache auch eher in Richtung Kerze, Spule oder Einspritzleiste vermute.

Gruß
moellerr

P.S. Andererseits spricht ein unrunder Leerlauf und ein gleichmäßiger Lauf bei Gasfuß schon für Falschluft als Ursache. Auch der Geruch nach verbranntem Öl ist bei defekten O-Ringen typisch (Öl tropft aus den Ventilen auf das Hitzeschutzblech des Krümmers - siehe meinen oben verlinkten Thread). Ich würde mal mit einem Küchentuch um die Regelventil herumwischen. Wenn sich dort Öl befindet, sind die Ventile undicht (siehe auch diesen Thread).
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: So 06 Mai, 2018 22:23    Titel:  

Danke für die Hinweise, lieber Moellerr! Ich werde das mit den O Ringen prüfen und berichten.

Eine schöne Woche allen,
Ramón
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 07 Mai, 2018 18:36    Titel:  

So, habe die beiden Luftregelventile überprüft. Der hintere ölt. Habe die Ringe bestellt und werde weiter berichten.

Schöne Grüße,
Ramón
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Sa 12 Mai, 2018 12:39    Titel:  

Hallo an alle,

hier ein Bericht des Fortgangs der Angelegenheit. Der O-Ring ist jetzt eingebaut - daraufhin ist die MKL von selbst ausgegangen. Bin jetzt ein paar Km gefahren - im Leerlauf läuft der Motor noch nicht 100% geschmeidig, es wurde im Verlauf der Fahrt aber besser. Morgen darf die Katze wieder auf Langstrecke. Ich werde berichten.

Ein schönes WE allen.
R.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 19:04    Titel:  

Guten Abend,

leider hat das Ersetzen des hinteren Dichtrings des Luftregelventils die Probleme des unbefriedigenden Motorlaufs im Leerlauf nicht gelöst. Mal läuft er gut und mal sägt er wie verrückt, samt MKL. Habe ihn heute wieder mit ausgelesen, zu P0301 kam P0174 hinzu. Es werden im IDS ja viele verschiedene Gründe für P0301 angeführt. Mir fällt es schwer zu glauben, dass es die Zündspule sein soll. Es sitzt eine NGK drin, welche vor 55Tkm gewechselt wurde, natürlich eine neue.

Ach ja, und P1000 wird auch immer gesetzt. Es ist mir klar was es bedeutet, aber nicht klar wie man es loswird.

Macht es Sinn zu probieren den MAF Sensor zu ersetzen? Immerhin steht er auch als mögliche Ursache für den Fehler.
Werde den Dichtring des anderen Luftregelventils ebenfalls ersetzen. Optisch sah er heute gut aus...
Grüße,
R.
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 20:34    Titel:  

Hast du den Ansaugtrakt mal mit Bremsenreiniger oder Startpilot abgesprüht?
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 20:43    Titel:  

hallo Ramoncello

ja, bei dem fehler steht einiges drin:

Motor Fehlzündung
Luftansaugleck zwischen MAF Sensor und Gashebel
Kraftstofffilter, Systemeinschränkung
Beschränkung der Kraftstoffeinspritzung
Ausfall des Kraftstoffdrucksensors (niedriger Kraftstoffdruck)
Niedrige Kraftstoffpumpenleistung
Verkabelung des HO2-Sensors (2/1, 2/2)
Fehler
Abgasleck (vor Katalysator)
PCM empfängt falsches Signal von einem oder mehreren von
die folgenden Komponenten: ECT oder CHT Sensor,
MAF-Sensor, IAT-Sensor, IP-Sensor, EFT-Sensor,
TP-Sensor (en), TACM

da gibt es also viele leck möglichkeiten

ausserdem folgt der verweis auf den Motor-test-zyklus auf seite 4 im JITS

hier heisst es :
MISFIRE-MONITOR-ANTRIEBSZYKLUS
1 Kraftstoffstand> 25%.
2 Den Motor starten und auf normale Betriebstemperatur> 82 ° C (180 ° F) bringen.
3 Fahren Sie das Fahrzeug auf einer ebenen Straße. Beschleunigen Sie bei 50% Gas bis 105 km / h (65 mph).
4 Gas los lassen und auf 80 km / h herunterrollen.
5 Der Fehlzündungsmonitor wird beendet, sobald die Beschleunigung wieder aufgenommen wird.

der P1000 ist ein anzeiger, wenn fehler gelöscht wurden
der geht von selber weg, wenn man ein weilchen fährt - und vermutlich keine weiteren fehler produziert die abgasrelevant sind

also wird dir der vermutlich noch ein weilchen bleiben

viel erfolg bei der suche
grüssle
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 21:30    Titel:  

@s-typeffm Ich habe den Ansaugtrakt mit Bremsenreiniger abgesprüht - keine besondere Reaktion.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 21:39    Titel:  

@Mars63 - na da steht mir ja ein Spaß bevor!

Wobei der eine oder andere Fehler wahrscheinlich von vornherein ausgeschlossen werden kann, weil ich auf LPG fahre. Egal ob auf Benzin oder Gas die Probleme bleiben die gleichen. Benzinpumpe wurde im Januar neu eingebaut.

Werde ersteinmal es mit einem neuen MAF-Sensor probieren. Und als nächstes doch die Zündspule, falls das erste nichts bringt.

Was Du über die Info Seite 4 JITS schreibst ist eigentlich vom Vorgang leicht zu verstehen. Aber was fange ich damit an? Lese ich es mit IDS aus?

Aber schon mal danke für die ausführliche Info.
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Di 22 Mai, 2018 21:55    Titel:  

hi

mit dem fehlermonitor sehe ich das so (nix mit auslesen, sondern mit TUN)
wenn der fehler mal da ist, sollte man diesen ablauf 'abfahren'
dann geht das monotoring wieder auf 'null'

... vermutlich allerdings solange bis es wieder fehl-zündet
dann kommt wieder eine fehlermeldung

und der P0301 / P0300 hat natürlich auch mehrer fehlerquellen
aber bezieht sich konkret auf den ersten zylinder
also muss man schon auch dort erst mal nach dem rechtn sehen

grüssle
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 25 Mai, 2018 19:09    Titel:  

Guten Abend!

Habe gestern die Zündspule auf Zyl. 1 ersetzt - P0301 ist weg. Merkwürdig - die Spule , welche drin war, hat nur 56Tkm gehalten. Aaaaber - jetzt setzt er ständig P0174. Mit IDS ausgelesen. Ich bin ca 10 Km auf Gas gefahren - P0174. Dann bin ich genau dieselbe Strecke auf Benzin gefahren - kein Fehler mehr.

Werde die Sache weiter beobachten und berichten.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 26 Nov, 2018 21:14    Titel:  

Hallo an alle,

nun ist ca ein halbes Jahr seit meinem letzten Post vergangen, P0301 bleibt mir bisher treu :-(.
Nachdem neue Zündspule & Kerzen nichts zu einer Verbesserung beigetragen haben habe ich heute Ansasugbrückendichtungen wechseln lassen. Dabei kam heraus, dass ein Rohr unter der Spinne gebrochen war. Es wurde natürlich in Ordnung gebracht. Die leuchtende MKL wurde gelöscht. Und..., trotzdem läuft er im Leerlauf bescheiden, wie schon gesagt sonst normal.
Kann es sein, dass das Motor STG Zeit braucht die neuen Werte zu lernen? Oder sollte es mit dem Löschen des Fehlers eigentlich sofort wieder rund laufen?
Mir kam noch der Kraftstoffdruckregler in den Sinn. Aber er sollte eigentlich keine Auswirkung auf den Motorlauf unter LPG haben, oder? Der Motor läuft unter Benzin wie LPG gleich.

So etwas macht keinen Spaß,,,,

Grüsse,
R.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Sa 08 Dez, 2018 21:01    Titel:  

Guten Abend,

meine P0301-Story geht weiter. Nachdem Falschluft, Zündkerzen & Spule praktisch ausgeschlossen sind habe ich es mit einem nagelneuen LMM probiert - auch dieser brachte keine Besserung.

Was ich bislang nicht in den Zusammenhang beachtet habe: das IDS zeigt immer wieder die Fehler B1676 (Batteriespannung außerhalb des Bereichs, Kurzschluss an Batterie-Spannung etc.) und U1262 (wiederum Kurzschluss an Batterie-Plusspannung etc.) an. Dabei lässt sich das B1676 nicht löschen. Auffällig ist, dass der Motor beim Kaltstart fürchterlich läuft - wenn ich nach den ersten paar 100 Meter bremsen muss, dann ist das Bremspedal ganz hart. Je wärmer der Motor wird, desto besser läuft er. Die Batterie ist ca. 10 Monate jung.

Was kann es für einen Zusammenhang geben? Für Ideen wie ich weiter vorgehen kann bin ich sehr dankbar.

Ramón
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 8:06    Titel:  

Bremse hart- Bremskraftverstärker hat kein Unterdruck. Schau dir mal den Verbindungsschlauch mal genauer an.

Unter der rechten Vorderradhausschale gibts ein +Sammelpunkt. Schau mal ob der nicht korrodiert ist.

gruß Ralf
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 12:27    Titel:  

@Ralf - Danke für die frühmorgendliche Antwort. Die harte Bremse ist nur am Anfang. Ich denke, dass dadurch dass der Motor am Anfang so unrund läuft der Unterdruck sich erst mit der Zeit aufbaut.

Ist dieser von Dir erwähnte +Punkt unter der Radschale nur für den Bremskraftverstärker zuständig oder kann es Auswirkungen auf die ganze Elektrik haben und letztlich auch für das P0301 verantwortlich sein?

Ich bin jetzt aus privaten Gründen sehr viel im Rhein-Main Gebiet. Kennst du eine kompetente Werkstatt hier in der Gegend, welche danach schauen könnte?

Einen schönen Sonntag,
Ramón
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 20:08    Titel:  

nabend Ramon,

Der Bremskraftverstärker hat mit dem Strom nix zu tun. Ich denke da sind zwei verschiedene Dinge die dir Sorge bereiten.

Einmal was mit Falschluft , welches nur kalt zu Problemen führt. Und was elektrisches. Die Steuerung vom Jag ist halt komplex, meist sind aber rein mechanische Probs für Fehler verwantdwortlich.

Werkstatt kenn ich leider nicht. Wenn du zu Unzeiten in Ffm bist kann ich aber auch mal drüberschauen. Da ich zu Zeiten meist nicht in Ffm bin.

Gruß Ralf
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: So 09 Dez, 2018 20:22    Titel:  

Guten Abend Ralf,

danke für Dein Angebot. Ich bin in der jetzt beginnenden Woche in der Gegend und zeitlich flexibel. Wenn Du mir sagst wann es Dir passt komme ich mit Freude vorbei.

Nochmals vielen Dank und einen schönen Abend,
Ramón
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 13 März, 2019 19:43    Titel:  

Guten Abend an alle,

nachdem mir vor einigen Tagen Forenmitglied Ralf s-typeffm auf der Jagd nach Luftundigkeiten und den damit verbundenen og. Problemen sehr gut weiter geholfen hat, der Motor aber immer noch die Fehler ausgeworfen hat, begab ich mich heute nochmal auf Fehlersuche und wurde fündig. Da ich es nicht hinbekommen habe ein Bild hier hochzuladen sende ich einen engl. Link.

https://www.jaguarforums.com/forum/s-type-s-type-r-supercharged-v8-x200-15/vacuum-leak-fix-pics-resolved-145384/

Kann mir jemand von Euch sagen wofür die Leitung mit dem runden Stecker da ist, welche auf dem 5. Bild von oben rechts in den rot gezeichneten Kreis reinragt, (an der das Isolierband klebt). Sie zieht kräftig Luft, wie ich es heute festgestellt habe. Habe sie notdürftig mit Isolierband abkleben können und schon läuft der V6 merklich ruhiger.

Danke im Voraus für den Hinweis.

R.
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 14 März, 2019 8:56    Titel:  

Das sind zwei kleine 3mm leitungen dran die eine geht zum Krafstoffdruckregler die andere geht warscheinlich zu einem Ventil.

Die waren aber drauf am Samstag. komisch.

gruß Ralf
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Sa 23 März, 2019 8:37    Titel:  

Guten Morgen an alle,

meine Katze läuft leider immer noch nicht so wie sie es soll. Die Verbesserung ist, dass der Fehler P0174 in letzter Zeit nicht mehr kommt. P0301 wird nur als sporadisch und nur nach dem Kaltstart angezeigt. Wenn man ihn löscht und länger fährt, dann kommt er bis zum nächsten Kaltstart nicht mehr. Mkl bleibt aus.

Was aber weiterhin nicht toll ist:
man muss oft relativ lange orgeln, bis er anspringt
Leerlauf sehr unruhig, auf Benzin etwa ruhiger als auf Gas, aber auch nicht gut
Und ganz schlecht - in der Aufwärmphase geht der Motor beim Gas Wegnehmen von selbst aus, besonders gern, in Kurven..

Meine Gedanken gehen jetzt, da er eigentlich keine Falschluft mehr ziehen sollte, in Richtung eines der Temperaturfühler. Für wie plausibel haltet Ihr den Gedanken in dem Zusammenhang?

Ein schönes Wochenende allen,
Ramón
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Sa 23 März, 2019 13:51    Titel:  

die Symptome deuten für mich auf nebenluft hin, und die nicht wenig, kann sein daß im Zusammengang mit dem gasbetrieb
wenigstens ein Auslaßventil verbrannt ist, also solltest du mal die Kompression püfen, kann mam angeblich an einem Tester auch
über die stromaufnahme des Anlassers machen.
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 24 März, 2019 15:33    Titel:  

Alles wieder runter aber mit Ventildeckeln.

Ventilspiel Prüfen
Kompri messen
Einspritzdüsenhalter gegen bessere austauschen.
Zündspulen durchmessen.

Es wäre aber von intresse wenn auch andere Gaspiloten von so einer Gummiteilealterung berichten könnten.

Bei anderen Fahrzeugen kenn ich das aber auch durchaus wenn der KWtemperaturgeber eine drifft nach oben hat solch unrunder Lauf nachsichziehen kann.

gruß Ralf.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: So 24 März, 2019 21:38    Titel:  

Vielen Dank für Eure Antworten.
Wenn ich mir alle Symptome anschaue, dann erscheinen sie mir widersprüchlich.
1. Fehlercode immer nur Zylinder 1, wobei jetzt nur noch sporadisch nach Kaltstart. Wenn man eine Weile gefahren ist und nochmal den FS ausliest, dann kommt der Fehler nicht mehr bis zum nächsten Kaltstart
2. Motor läuft im Leerlauf unrund und geht bei kalten Temperaturen beim Abbremsen ab und an aus, jetzt an den wärmeren Tagen aber nicht. Wenn er warm ist, nimmt er Gas ganz normal an und läuft zum Beispiel auf der Autobahn problemlos.

Wenn Kompression oder verbranntes Ventil die Ursache wären würde der Motor z. B. auf der Autobahn nicht auch irgendwelche Probleme machen?

Weiterhin vielen Dank Euch,
Ramón
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mo 25 März, 2019 8:51    Titel:  

hallo,

würde ich auch meinen.
dieser starke unterschied kalt /warm ist auffällig
evt kannst du mal die lamda-werte während der startphase und bei warmfahrt auslesen
dort sollte sich ja dann auch zeigen, ob die Regelung an ihre grenzen fährt … weil etwas 'weiter oben' nicht stimmt

grüssle
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 25 März, 2019 19:04    Titel:  

Seit gestern darf ich mich noch etwas mehr über meine Katze wundern.

Ausser P1000 wird gar kein Fehlercode mehr ausgeworfen. Der Motor ging aber trotzdem heute nach Kaltstart einmal aus, ich muss beim starten immer noch oft 3 - 4 Sekunden orgeln. Der unrunde Leerlauf ist mal ganz stark, mal wenig. Und P1000 ging gestern auch nach 200 Km Fahrt nicht weg.

Ich habe es sehr gern, dass die Technik funktioniert wie sie soll, würde die Probleme auch vorerst akzeptieren. Muss aber noch im März zur HU. Beschäftige mich mit dem Thema bereits seit Mai 2018....

Nochmal sei meine Frage in den Raum gestellt - wirft ein defekter Temperaturgeber zwingend einen Fehlercode aus?
Das Außentermometer zeigt immer etwa 5 Grad zuviel an. Denke nicht, dass die genannten Probleme damit etwas zu tun haben, oder?
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mo 25 März, 2019 19:25    Titel:  

hi,

weiter oben hab ich ja geschrieben:

der P1000 ist ein anzeiger, wenn fehler gelöscht wurden
der geht von selber weg, wenn man ein weilchen fährt - und vermutlich keine weiteren fehler produziert die abgasrelevant sind

also wird dir der vermutlich noch ein weilchen bleiben


…. weil du eben immer wieder fehler gelöscht hast,
oder eben das interne Monitoring nicht abgeschlossen wird, weil eben im abgasstrom irgendetwas nicht passt

mit dem P1000 der NICHT zum P1111 wird ist es sehr wahrscheinlich dass du die AU nicht bekommst
weil die eben auch sehen fehler sind gelöscht worden

dann würd ich doch mit deinem IDS die werte der lamdasonden mal anschauen

grüssle
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 25 März, 2019 19:32    Titel:  

Danke für die schnelle Antwort, Mars63.

Der Sachverhalt mit dem P1000 ist mir durchaus bewusst. Deswegen habe ich es auch erwähnt.

Habe heute versucht Deinem Rat zu folgen und die Lambdasonden mir anzuschauen, bin aber im IDS auf die Schwierigkeit gestoßen, dass man für den Test irgendwelche Pins abstecken soll. So weit reicht mein Wissen nicht, dass ich da alleine weiter komme. Muss damit wohl in eine Werkstatt. Aber werfen defekte Lambdas nicht auch einen DTC aus?

Einen schönen Abend an alle.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 29 März, 2019 10:23    Titel:  

Ich habe inzwischen dankenswerterweise von ManniBochum den Tipp bekommen den Unterdruckring des Brake Booster Vacuum als erstes zu tauschen. Das will ich auch machen. Mir ist jedoch nicht klar um welches Teil es sich genau handelt, Manfred ist momentan nicht erreichbar. Kann mir jemand von Euch sagen ob es eines der hier aufgeführten Teile ist?

https://www.jaguarclassicparts.com/de/s-type-teilen/bremsanlage/bremsvakuumsystem/unterdruckschlauche-v6

Oder ob es noch etwas anderes ist. Bin auch nach längerem eigenen Forschen nicht schlau geworden.

Danke im Voraus für die Antworten,
R.
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 29 März, 2019 13:52    Titel:  

Mittlerweile weiß ich durch einen sehr freundlichen Menschen, dass es sich um das Teil 5 (C2S15816) auf der Zeichnung handelt. Wo ich noch Hilfe benötige ist die Frage wo das Teil genau sitzt. Wahrscheinlich weiß es einer von Euch.

Danke,
R.
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Sa 30 März, 2019 18:11    Titel:  

Das ist die Gummimuffe die im Bremskraftverstärker sitzt und der Kunstoffschlauch draufsitzt.

kannst Prüfen mit etwas Deo wenn du keinen Bresenreiiger hast.

gruß Ralf
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: So 31 März, 2019 10:59    Titel:  

Danke Ralf. Meinst du den Anschluss , der halb versteckt hinter dem Ausgleichsbehälter auf der Vorderseite des Verstärkers ist?
Habe diese Stelle angespritzt, sie hat nicht reagiert.
So langsam wird die Angelegenheit nach fast einem Jahr der Suche nervig und ich verliere die Lust an dem Auto....

Gruß,
Ramón
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 12 Apr, 2019 11:20    Titel:  

Jetzt wurde die Kompression über Anlasserstrom gemessen. Zylinder 1 ganz schlecht, 3 so lala. Sieht wohl nach einem Abschied vom S Type aus... 1500 - 2000€ in eine Kopfrevision bei 216 Tkm zu stecken wohl unwirtschaftlich.

Wenn jemand noch eine Idee hat... Würde mich ungern von der Katze verabschieden.

Schöne Grüße,
R.
Wer liefert was?
      
Bingmaschine
Sponsor 2018
Greven



BeitragVerfasst am: Fr 12 Apr, 2019 18:01    Titel:  

Mach doch erstmal einen richtigen Kompressionstest, sprich wie hoch ist die Verdichtung !

Sollte sie mies sein,

kaufe dir doch 2 gebrauchte Zylinderköpfe,

die gibt es in der E Bucht für wenig Geld.

einfach mal schauen,

aber mach bitte den richtigen Kom Test.

Gruß

Manni H
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Fr 12 Apr, 2019 18:14    Titel:  

@Manni H - Danke für die Anregung. An die Version der gebrauchten Zylinderköpfe habe ich auch schon gedacht. Bin kein großer Kenner der Materie. Mir wurde aber von mehreren professionellen Seiten gesagt, dass man die Zylinderköpfe nicht einfach drauf machen kann, sondern dass da auch einiges an Vorarbeiten gemacht werden muss was die Kosten sehr hochtreibt.

Ich würde mich ungern von meiner Katze verabschieden, weil Karosserie, Getriebe, Innenraum im guten Zustand sind, neue Reifen sind drauf, einiges an neuen Teilen. Eine Gasanlage ist vorhanden. Außerdem fahre ich das Auto wirklich gerne. Deswegen habe ich mich nach verschiedenen Möglichkeiten umgeschaut und einen gebrauchten Motor (163 tkm, passend vom Baujahr und VIN) gefunden, der mich incl. Einbau 1000€ kosten wird. Für diese Möglichkeit habe ich mich entschieden.

Haltet mir bitte die Daumen, dass alles so klappt.
Ramón
Wer liefert was?
      
Ramoncello
registrierter Benutzer
Stahnsdorf



BeitragVerfasst am: Sa 13 Apr, 2019 11:52    Titel:  

Noch eine Frage. Der gebrauchte Motor, den ich im Visier habe, ist aus dem selben Baujahr und demselben FIN-Bereich wie meiner. Wenn ich ihn einbauen lasse habe ich keine Schwierigkeiten mit dem Motorsteuergerät zu erwarten?

Bin doch noch am Überlegen ob ich nicht einen gebrauchten Zylinderkopf einfach draufsetzen lasse inkl. planen. Was meint Ihr?

Danke im Voraus für die Antworten.
R.
Wer liefert was?
      
s-typeffm
registrierter Benutzer
Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 23 Apr, 2019 21:45    Titel:  

Ich hab noch Köpfe. Oder auch nur Ventile .
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: