E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  V12 Vergaser Motor
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Bartman69
registrierter Benutzer
Ottobrunn



BeitragVerfasst am: Do 02 Mai, 2019 18:06    Titel: V12 Vergaser Motor  

Hallo ich habe gerade meinen zweijährlichen TÜV Besuch hinter mir und bin durchgefallen mit folgenden Mängeln:
1. Scheibenwaschanlage ohne Funktion: Ich habe die Funktion gerade getestet, sie funktioniert.
2: Feststellbremse unter 50%: Im Oktober wurden Beläge und Scheiben an der Hinterachse gewechselt, hier vermute ich nur eine Einstellgeschichte, da die Handbremsbeläge an der Hinterachse neu sind.
3. Abgaswerte außerhalb der Limits: Bei der Abgasmessung wurden 5 % CO gemessen, das Haynes Manual sagt : Optimale Einstellung zwischen 4,5% und 6%, Der Prüfer sagt über 4 % ist für ihn nicht bestanden, was mache ich jetzt?
4 Umwelt: Tropfenbildung am Motor: Ich habe keinerlei Flecken unter dem Auto der Motor ist meiner Meinung nach nur leicht feucht, was mache ich jetzt wegen 3. und 4.

Ist zwar ein früher XJ12 Serie 2 aber mit dem Vergasermotor hatte ich mir mehr Hilfe in diesem Forum versprochen, das der V12 des E Types den gleichen Motor hat und ich hier somit wahrscheinlich mehr Hilfe finden kann.

Vielen Dank für Eure Unterstützung
Lars
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Do 02 Mai, 2019 18:25    Titel:  

Hallo,

1. Sagen es sei repariert
2. Einstellen
3. auf unter 4 % einstellen und nach dem TÜV auf optimalen Wert einstellen
4. sauber machen, danach möglichst wenig fahren
5. andere TÜV- oder Dekrastelle aufsuchen

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Fr 03 Mai, 2019 10:49    Titel:  

Hallo Lars,

ergänzend zu dem was Udo schon schrieb:

Beim Ölverlust handhabe ich das immer so, dass ich kurz vor dem Tüv-Termin motorsann und Getriebe mit Bremsenreiniger absprühe.
Also Sprühen (reichlich bis alles sauber ist) und dann gleich zum Tüv.

Wo warst du - das klingt für mich wie Werkstatt TÜV mit einem jungen frischen Prüfer ?

Ich fahre meine Oldis in der Zwischenzeit zum KÜS - da ist auch in Ottobrunn einer.

Zur Handbremse:
Die Jaguar Handbermse ist mit den sparaten Klötzen nicht besonders stark.
Wenn es wirklich zu wenig ist dann Nachstellen - geht an der Umlenkung links, etwa auf höhe des Fahrersitzes.

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
      
Bartman69
registrierter Benutzer
Ottobrunn



BeitragVerfasst am: Fr 03 Mai, 2019 18:24    Titel: V12 Vergaser Motor  

Halo,
vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich war beim KÜS in Ottobrunn und dort wurden diese Mängel festgestellt.
Heute war ich in der der Selbsthilfewerkstatt und wollte die Bremse richten.
Habe das Handbremsseil vorne ausgehängt und die Handbremshebel an der Hinterachse diverse Male betätigt bis es nicht mehr klickte, das Bremsverhalten war zunächst deutlich besser, bis sich beim Handdrehtest am rechten Hinterrad das Rad plötztlich wieder leichter bewegen ließ: Einer der beiden Handbremsbeläge hatte sich von der Metallplatte gelöst.
Jetzt habe ich nächsten Mittwoch einen Termin in der Werkstatt, wo die Mängel behoben werden.
An manchen Tagen läuft es nicht rund.

Viele Grüße
Lars
Wer liefert was?
      
Molarischi
registrierter Benutzer
Rothenburg



BeitragVerfasst am: Sa 04 Mai, 2019 15:36    Titel:  

Hallo,
gibt es diese Einstellmöglichkeit der Handbremse auf Höhe des Fahrersitzes auch beim ots S2?
viele Grüße
Hannes
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 04 Mai, 2019 21:16    Titel:  

Moin Lars,

habe ich schon des Öfteren die letzten vielen Jahre hier im Forum geschrieben, da ich das mit dem Lösen des Bremsbelages von der Trägerplatte auch schon hatte. Niemals die billigen Handbremsbeläge für 25€ benutzen, die taugen nichts. Meine ersten sind bei der HU gebrochen und die nächsten bei der Montage. Never ever! Kauf die originalen von Jaguar/ Ferodo für 100€. Gibt es bei Barratt und bei Schönborn.

Meinen EV12 messe ich in allen Lastbereichen mit dem Lambdamessgerät. Umgerechnet nach Bosch/ Brettschneider ist der CO-Wert im Leerlauf unter 4%, bei Teillast unter 0,5% und bei Volllast 5%. Also nach dem Motto: " so mager wie möglich und so fett wie nötig". Ohne die keilriemenbetriebene Luftpumpe für mehr Sauerstoff in den Abgasen und ohne Spätdose für eine höhere Verbrennungstemperatur im Leerlauf, natürlich nicht ganz so einfach einzustellen.

Na ja und mit Öl am Motor hilft wie bereits geschrieben die Dose Bremsenreiniger vor der Fahrt zur HU.

Damit man hier im Forum die Suchfunktion nutzen kann ist es ratsam mit einer kleinen Spende diese als "Sponsor" abzuschließen. ;-)

Gruß und viel Glück bei der HU.
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 9:29    Titel:  

Moin Rainer,

Ich habe meine Handbremsbeläge vor längerer Zeit bei sng gekauft. Jetzt steht der Einbau der HA an. Leider weiß ich nicht mehr, welche Qualität ich gekauft habe. Wenn die Dinger ihren Geist aufgeben, kann ich die Beläge bei eingebauter HA wechseln. (Serie 2 2+2). Kann ich die Qualität den Belägen ansehen?

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 10:37    Titel:  

Moin Udo,

nein mit eingebauter IRS kann man die Handbremsbeläge nicht wechseln. Die Billigen sind schwarz und grob in der Belagsmischung und kosten eben nur um 25€. Die originalen sind grau und in feiner Belagsmischung für um 90€.

Als ich das erste mal gerade noch bei 49% Handbrems-Bremsunterschied die HU bekam und ich meine billigen wieder ausbaute, kam mir auch gleich das ganze Gebrösel entgegen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 11:26    Titel:  

Danke Rainer,

ich habe doch noch was gefunden. Die Pads haben keine EUR 25 gekostet. SNG bietet nur 2 Varianten an: JLM1514 (93 EUR) und JLM1514# (45 EUR). Man sagte mit damal, sie seien von der Qualität gleich und ich habe die mit dem # gekauft. Bei SNG ist es wohl so, dass die Aftermarketprodukte mit einem * gekennzeichnet sind und mit # bzw. ohne was OEM bzw. von bessere Qualität sind.

Grüße Udo




Handbreak Pad.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jagnut
Sponsor 2019
Oberägeri / Schweiz



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 12:33    Titel: Handbrems Beläge  

Hallo

unbedingt die guten Beläge JLM1514# kaufen - das sind orginal Ferrodo. Der grosse Unterschied zu den billigen ist auch, dass nur die guten eine abgeschrägte Fläche (relativ zu den Rückseiten) haben, d.h. innen müssen die Beläge dünner sein als aussen an der Scheibe. Parallele Beläge werden niemals flächig auf die Bremsscheibe wirken.

Und ja, die Handbremsen können mit eingebauter IRS aus- und eingebaut werden; einfach die Handbremsen abschrauben und dann über die Scheiben nach hinten und unten ausfädeln. Ist beim ersten Mal etwas umständlich, aber wenn man das wie ich auch wegen billigen Belägen ein paar mal machen musste, wird's Routine. Tricky ist höchstens dann am Schluss die Spreizfeder wieder richtig einzuhängen.

Frohes schrauben wünscht
Uli




HB.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.


Verschiedene Bremsbelaege.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 13:06    Titel:  

Hallo,

danke, da bin ich erstmal beruhigt.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 18:28    Titel:  

Moin Uli,

Die Original Jaguar produziert von Ferodo sind aber die JLM1514 ohne Zeichen/ ohne Raute. Kann ja nicht beides Original sein ;-)

Als ich die Handbremsbeläge das letzte Mal vor ca. 3-4 Jahren wechselte gab's nur die mit dem Stern und die meist ausverkauften originalen ohne Zeichen. Ja, die mit dem Stern sind Müll. Die mit der Raute gab's damals noch nicht. Und die mit der Raute sind ok? Wenn sie gut sind, wäre Noname ja auch ok. Wie lange fährst Du die schon?

Hört sich interessant an, dass Du die im eingebauten Zustand wechseln konntest.

Heute war ich bei dem herrlichen Wetter mit viel Sonne, wenn auch nur 11 Grad, mit meinem EV12 unterwegs.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 19:36    Titel:  

Moin,

ich habe mir SNG über das Thema *, #, nix, upgraded etc. schon öfter gesprochen. Es scheint so zu sein, dass die #-Teile (z.T.) vom selben Hersteller kommen, wie die orignialen Jaguar-Teile und deshalb die gleiche Qualität haben, eben nur billiger. Das erscheint mir glaubhaft, da Jaguar z.B. Bremsbeläge nicht selbst herstellt, sondern produzieren läßt. Nachprüfen kann ich´s natürlich nicht.

Wie dem auch sei, meine Beläge sind abgeschrägt, nicht grob, eher anthrazit als schwarz und haben die Montage überlebt. Ich baue sie sein.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 06 Mai, 2019 13:45    Titel:  

Moin Udo,

hört sich gut an. Werden hoffentlich halten.

Von Jaguar Teilen kennen wir es ja schon. Leider weiß man heutzutage nie was man bekommt. Auf Grund des Hypes bei Oldis, insbesondere Porsche 911, gibt es gerade bei Boschteilen richtig Probleme. Da werden auch bei großen Teilehändlern Noname Teile aus China mit Bosch-Nummern bedruckt und in schicken Bosch-Kartons verkauft, und damit es nicht auffällt nur um 30% günstiger.

Aber auch die originalen Teile werden schlechter. Es gibt bei Porsche in Porschekartons und direkt vom Bremsbelagshersteller TEXTAR gerade massive Fertigungsprobleme mit den Bremsbelägen für die alten 911er. Die bröckeln sich ebenfalls von dem Bremsträger ab. Falsche Rezeptur oder falsch gebacken in einer Charge. Made in Romania. Ich hoffe meine halten im 911, sind auch die aus dem Osten.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 06 Mai, 2019 14:04    Titel:  

Moin,

am besten nicht bremsen, ist sowieso überbewertet.

Udo
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: