E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK8, XK-R, ab 2006   >>  XK Cabrio Aufblendlicht defeckt
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
wendli01
registrierter Benutzer
Beltheim



BeitragVerfasst am: Fr 12 Apr, 2019 22:57    Titel: XK Cabrio Aufblendlicht defeckt  

Hallo zusammen,

Bei meinem XK Cabrio 2007 ist links das Aufblendlicht defekt.
Kann mir einer sagen was ich tauschen muss?

Das Abblendlicht funktioniert noch.

Gruß

Armin
Wer liefert was?
      
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



BeitragVerfasst am: Sa 13 Apr, 2019 8:17    Titel:  

Hallo Armin,

da brauchst Du neue Xenonbrenner. Das Paar der original eingebauten Osram habe ich letztes Jahr für 70 € in der Bucht bekommen.. Zum Wechseln musst Du die Scheinwerfer ausbauen. Das geht im Motorraum, 2 Schrauben von oben und eine Schraube von hinten aus dem Radkasten. Dann kann man den Scheinwerfer raus ziehen und den Stecker abmachen. Das Gehäuse dann kurz erden.

Kaufe auch die speziellen Befestigungsringe aus Kunststoff für die Brenner abgestimmt auf die Scheinwerfer dazu. Bei mir waren Die schon sehr spröde und praktisch nicht mehr zu schliessen. Einer ist dann auch gebrochen.

Das wechseln ist aber kein Hexenwerk. Die Scheinwerfer sind schnell ausgebaut wenn man die Schraube im Radlauf erst mal gefunden hat und den richtigen Torx im Werkzeug hat.

Mit Grüssen aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
      
wendli01
registrierter Benutzer
Beltheim



BeitragVerfasst am: So 14 Apr, 2019 7:28    Titel:  

Hallo Peter,

Danke für Deine Schnelle Rückmeldung.
Leider löst sie das Problem nicht.
Mein XK hat BI Xenon Scheinwerfer. Somit nur ein Xenon Brenner je Seite.
Abblendlicht und Fernlicht werden mit dem selben Brenner erzeugt. Beim Umschalten wird nur eine Blende bewegt die einen Teil
des Lichtstrahls abdeckt. Bei meinem Fahrzeug funktionieren die Xenon Brenner. Aber die eine Blende bewegt sich beim Umschalten auf Fernlicht nicht mehr. Somit habe ich links immer Abblendlicht, was der TÜV nicht gut findet.
Gibt es hier im Forum Erfahrung mit solchen Problemen? Oder Adressen die Bi Xenonlicht Scheinwerfer zuverlässig reparieren?
Die Alternative neuer Scheinwerfer kostet 1500 Euronen, was äußerst ärgerlich währe.

Viele Grüße

Armin
Wer liefert was?
      
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



BeitragVerfasst am: So 14 Apr, 2019 9:53    Titel:  

Guten Morgen Armin,

auch mein XK hat natürlich nur einen Xenonbrenner je Seite. Allerdings wen ein Brenner den Geist auf gibt, dauert es nicht mehr lange, bis auch der Zweite hinüber ist.

Hast Du denn den Scheinwerfer schon mal ausgebaut?
Vielleicht ist. es ja nur ein Kontakt. Wenn der Scheinwerfer heraussen ist kannst Du ja das Kabel abziehen und kantakte kontrollieren.

Ich würde auch mal den Brenner raus nehmen. Dann siehst Du wenn Du den Scheinwerfer auf der Werkbank hast die Mechanik.

Ich glaube mich aber erinnern zu können, dass bei mir auch erst mal eine Funktion am Scheinwerfer rosa zu leuchten begann, bin mir aber nicht mehr sicher. ich würde es trotzdem mal mit einem neuen Brenner versuchen. Auch wenn der Aus- und Einbau mit den fummeligen Befestigungsringen nervig ist.

Grüsse aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
      
wendli01
registrierter Benutzer
Beltheim



BeitragVerfasst am: Fr 03 Mai, 2019 7:47    Titel:  

Hallo Peter,

ich möchte mich mit der finalen Lösung nochmal zurück melden.
Der Xenon Brenner war ok. Ein Austausch hat das Problem leider nicht gelöst.
Ich habe dann beschlossen den Scheinwerfer zu "zerlegen".
Dabei habe ich zu erst alle Leuchtmittel entfernt, die Steuergeräte für AFL und Xenon demontiert und die Reinigungsdüse abgebaut.
Dann hab ich die Klipse der Scheinwerferscheibe entfernt und eine kleine Schraube die, die Scheinwerferscheibe und das Gehäuse zusammenhält, rausgedreht. Um die Scheinwerferscheibe vom Gehäuse trennen zu können habe ich alles in den Backofen mit Umluft (10 min 80°C) gelegt. Danach ist der Kleber schön weich und ich konnte den Scheinwerfer öffnen.
Dann habe ich den Xenon Projektor sammt AFL Rahme ausgebaut. Nun kann man die Blende vom Abblendlicht gut sehen und von Hand betätigen. Mechanisch war hier alles leichtgängig und somit OK. Dann habe ich die Kabel geprüft. Hier ist mir aufgefallen das eines sehr leicht zu "biegen" war und direkt hinter dem Stecker gebrochen. Dieses Kabel geht an den Magneten der die Blende für Abblendlicht und Fernlicht betätigt.
Ich habe dann das Kabel durchtrennt und mit einem Lötverbinder diese Steckverbindung gebrückt.
Danach wieder alles zusammen gebaut und siehe da, das Fernlicht kann wieder geschaltet werden.
Ich hatte großen Respekt davor den Scheinwerfer zu öffnen, aber andererseits hatte ich ja auch nichts zu verlieren.
Am Ende war die Sache einfacher als befürchtet und vor allem erfolgreich.

Viele Grüße aus dem Hunsrück

Armin
Wer liefert was?
      
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



BeitragVerfasst am: Fr 03 Mai, 2019 8:24    Titel:  

Viele Dank Armin für Deine wirklich gute Beschreibung.

Mit Welchem Kleber hast Du den Scheinwerfer dann wieder zusammengebaut?

Mit Grüssen aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
      
wendli01
registrierter Benutzer
Beltheim



BeitragVerfasst am: So 12 Mai, 2019 8:05    Titel:  

Hallo Peter,

Ich habe keinen zusätzlichen Kleber aufgebracht.
Bei Raumtemperatur ist der Kleber gut mit den Fingern zu bearbeiten. Ich habe den Kleber dann mit den Fingern etwas in Form gebracht und dann die Scheibe und das Gehäuse leicht zusammen gedrückt. Erst nach dem erwärmen im Backofen wird der Kleber weich und klebrig. Dann kann man die Scheibe und das Gehäuse leicht zusammen drücken und die Klipse wieder anbringen. Um die Dichtheit zu testen hab ich den XK anschließend mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt und in die Sonne gestellt.
Ergebniss: alles dicht :)
Ich hatte auch große Bedenken bevor ich das Teil zerlegt hab. Aber ich hatte auch nichts zu verlieren.

Gruß

Armin
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: