E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ40 - XJ81 - X300  >>  Frage: Stoßdämpferdämpfungselement erneuern, was muss ausgebaut werden
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 12 Mai, 2019 16:21    Titel: Frage: Stoßdämpferdämpfungselement erneuern, was muss ausgebaut werden  

Hallo,

es steht eine neue Reparatur an - die "Stoßdämpferdämpfungselemente", also die gelben Gummis oberhalb und unterhalb der Befestigung des Stoßdämpfers am Dom haben sich zerbröselt und führen halt zu dem typischen, unschönen Geräusch bei kurzen Bodenunebenheiten. Ich denke, dass dies einfach alterungsbedingt und somit fällig ist.

Nun habe ich hierzu schon ein paar Beiträge gelesen und auch in die schlaue Literatur geschaut, jedoch ist mir noch nicht ganz klar, ob dafür der ganze Stoßdämpfer (der eigentlich noch gut zu sein scheint) ausgebaut werden muss, oder ob es möglich ist, die ganze Achse so abzusenken, dass der Stoßdämpfer mit dem oberen Ende durch die Befestigung passt und man die neuen Dämpferelemente aufsetzten kann?

Hat das schon jemand von Euch gemacht und wie ist der Aufwand einzuschätzen?

Grüße,

tjm
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: So 12 Mai, 2019 19:15    Titel: Vorne oder hinten?  

Es macht einen Unterschied, ob hinten oder vorne. Bitte präzisieren.
Gruß
Wer liefert was?
      
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 13 Mai, 2019 7:34    Titel:  

Huch, stimmt... wenn man so selbst im Thema vertieft ist...

Also, es handelt sich um die vorderen Stoßdämpferdämpfungselemente - zum Glück...

Die hintere Niveauregulierung scheint noch in Ordnung zu sein, es sind allerdings m. E. nach sogar noch die originalen Niveau-Dämpfer drin. Ich schätze mal, dass dies nur eine Frage der Zeit sein wird...

Interessant war halt bei den vorderen Stoßdämpferdämpfungselementen, dass wir zuerst gar nicht auf die Ursache des plötzlichen Schepperns gekommen sind. Es trat erst auf, nachdem wir ihn das erstemal auf der Bühne hatten. Wo bisher wohl alles noch schön über die 10 Jahre Standzeit gut und feset zusammengedrückt war, hat sich dann mit hängenden Reifen der pulverisierte Dämpferrest verabschiedet. Nun kann man auch das Spiel am Dom deutlich sehen.

Ein "Schraubernachbar" kam mit einer ganz verwegene Idee: Er hätte sich ersteinmal die Dämpfer aus eine Bauschutzmatte (diese Gummimatten in diversen Stärken zum unterlegen) oder aus einem alten Reifen als offenen Ring geschnitten und über die obere Dämpferstange eingeschoben, fester an der durchgeführten Gewindestange angezogen und fertig, nix ausbauen oder so.... Ich glaube, ich werde in keinen seiner Golf mehr ruhig einsteigen können ;-)

Grüße und einen schönen Start in eine sonnige Woche,

tjm
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Mo 13 Mai, 2019 7:52    Titel: Vorne  

Obere Befestigung im Motorraum lösen (kontern mir passendem Schlüssel nicht vergessen). Die Dämpfer lassen sich im ausgefederten Zustand (Hebebühne) problemlos weit genug zusammen drücken, so dass die Schaumstoff- oder Gummipuffer ausgetauscht werden können. Geht recht einfach und schnell.

Gruß
Wer liefert was?
      
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 6:44    Titel:  

Hallo newyankee,

so beschrieben hört sich das ja in der Tat überschaubar an...:-)

Bühne haben wir für diese Aktion diesmal leider nicht zur Verfügung, aber ich stelle den Wagen eigentlich immer fest und ausreichend hoch auf zwei Unterstellböcke - da sollten die Vorderräder eigentlich genug weit ausfedern können. Wobei, wenn die Reifen ab sind (um besser ran zu kommen), reicht dann das Gewicht der Aufhängung (= ausfedern) noch aus, um die Dämpfer zusammen zu drücken und nach unten durch zu schieben?

Und nur noch kurz zum Verständnis: Lösen der oberen Befestigung während der Wagen noch auf dem Boden steht, richtig?

Ich hatte eine Anleitung gesehen, wo mit einem Flaschenwagenheber der aufgebockte Wagen an den Aufhängungen unterstützt wurde, die obere Verschraubung gelöst und dann das Ausfedern langsam und kontrolliert durch ablassen des unterstützenden Wagenhebers erfolgte. Ist das Vorgehen auch sinnvoll?

Grüße,

tjm
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 9:38    Titel:  

Guten Tag,
ja, das ist auch sinnvoll.
Zuerst die oberen Befestigungen lösen, dann aufbocken.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
HerrSchade
registrierter Benutzer
Uetersen



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 9:55    Titel:  

Tagchen

Ich empfehle zur Sicherheit einen Federspanner zu setzen
Die feder hat mächtig Druck....
Man sollte nicht vergessen das der xj ein fast 2t Auto ist

Gruß Andreas
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 12:11    Titel:  

Guten Tag,
Widerspruch: die Feder wird davon überhaupt nicht berührt.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 15:47    Titel:  

Hallo, ich war nun auch etwas verwirrt... Vorne sitzt der Stoßdämpfer ja außerhalb der gebogenen Feder, nur hinten sitzt er ja innerhalb der Feder, richtig?

Grüße,

tjm
Wer liefert was?
      
HerrSchade
registrierter Benutzer
Uetersen



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 16:11    Titel:  

Ich meine mich zu erinnern das,als ich die VA überholte, die katze einen kleinen Satz machte bei der Demontage



Mir kommt es aber auch so vor, wenn ich Bilder betrachte,das meine katz ein wenig tiefer liegt
225/55R16
Wer liefert was?
      
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 16:20    Titel:  

So, nachdem ich mich quer durch das Internet geschaut habe, hier nun mein Arbeitsplan:

1. Wagen vorne aufbocken, auf Unterstellböcke unter den Wagenheberaufnahmen sicher platzieren.
2. Räder abnehmen
3. Flaschenwagenheber hinter den Bremsscheiben unter den unteren Befestigungspunkt des Stoßdämpfers ansetzen und leicht anheben, bis der Stoßdämpfer oben im Anschlaß an Spannung verloren hat. Also simulieren, dass der Wagen auf den Rädern steht.
4. Obere Befestigung lösen (vorher messen, wie weit die Befestigungsmutter original auf dem Gewinde saß, wegen der richtigen Position)
5. Flaschenwagenheber kontrolliert absenken, damit der Stoßdämpfer oben durch die Domöffnung durch kann
6. Dämpfer wechseln und unterseitig wieder aufstecken, dann Stoßdämpfer oben wieder durch die Öffnung in den Motorraum.
7. Flaschenwagenheber wieder anheben und alles wieder an Originalposition befestigen/kontern.
8. Reifen wieder dran, Wagen runter und fertig.

Zu einfach geplant? Ich glaube, ich mach mal ein Video (wenn es alle so geklappt hat ;-)

Grüße,

tjm
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 17:10    Titel:  

Guten Tag,
so geht es. Du kannst die Schrauben im Motorraum aber auch zuerst lösen und dann aufbocken, wechseln, ablassen und oben wieder festschrauben.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
wehrenberg
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 22:11    Titel:  

Beim XJ40 und auch XJS habe ich die alten Kautschuk Gummis der Federbeine VA - waren mit der Zeit weggebröselt - gegen Polyethylen Puffer getauscht. Dafür hatte ein leichtes Anheben der betroffenen VA Seite gereicht, der Rest ließ sich dann runterdrücken. Ist wirklich eine der kleinsten Dinge in der lange Liste von Reparaturen ;-)
Wer liefert was?
      
Zinkoxid
Sponsor 2018
Mauer



BeitragVerfasst am: Mi 15 Mai, 2019 20:06    Titel:  

Hi zusammen,

habe dies auch schon beim X300 durchgeführt.
Wenn ich mich recht erinnere, musste ich den Stossdämpfer komplett lösen (oben und unten) und herausnehmen, um die Puffer zu wechseln.
Aber im Grunde - wie einer meiner Vorredner schon erwähnte - keine grosse Sache.

Gruss, Oliver
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:

Jaguar Ersatzteile für XJ40, X300, XJ8