E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  s type - klima bläst nur heisse luft
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
kurtjag
registrierter Benutzer
Pfalzen



BeitragVerfasst am: Mi 01 Mai, 2019 16:11    Titel: s type - klima bläst nur heisse luft  

hallo zusammen, die klima beim stype bläst nur heisse luft. kann es sein dass der klimastellmotor defekt ist. was kannni h gun. wo befindet sich der stellmotor und hat jemand einen tip was man beim wechseln beachten sollte.danke für eure rückmeldungen lg kurtjag
Wer liefert was?
      
suparudi
registrierter Benutzer
Waiblingen



BeitragVerfasst am: Mi 01 Mai, 2019 19:57    Titel: Heizungsventil  

Hallo Kurt,

hier findest du die Lösung für dein Problem:

http://jaguarclimatecontrol.com/diagnose/

Viel Erfolg
Suparudi
Wer liefert was?
      
knuller
registrierter Benutzer
Baden-Württemberg



BeitragVerfasst am: So 05 Mai, 2019 15:58    Titel:  

Hallo Kurt,

bei mir war es der Magnetschalter am Klimakompressor.
Er hat bewirkt, dass bei jedem Start des Klimakompresssors die entsprechende Sicherung für das Heizungsventil durchgebrannt ist. Dann kam nur noch heiße Luft.
Die Fehlersuche hat mich viele Sicherungen gekostet. Aber die sind ja nicht so teuer.
Wenn die Sicherung durchgebrannt ist, Du diese tauschst, die Klimaanlage nicht einschaltest und dann keine heiße Luft mehr kommt, ist es wahrscheinlich die gleiche Ursache wie bei mir.

Viele Grüße,

knuller
Wer liefert was?
      
ADroste
Sponsor 2019
S-Type 2.7D Auto SE 2008 Main-Kinzig-Kreis



BeitragVerfasst am: Mo 06 Mai, 2019 16:24    Titel:  

Ich möchte dieses Thema mißbrauchen, denn auch bei meinem 2,7D kommt nur warme Luft aus den Düsen. Es wird gesagt, dass oft das „Dual Coolant Control Valve“ der Verursacher sei und habe daher das Ventil auch bereits getauscht. Es gab aber keine Besserung. Mangels Zeit und Werkzeug will ich im Moment keine aufwendige Fehlersuche starten. Stattdessen will ich Pin 2 des Ventilsteckers an Sicherung F32 im vorderen Sicherungskasten per Draht anschließen. Die Pins 1 und 3 sollen dann an Masse gelegt werden. Damit ist das Ventil dann beim laufenden Motor permanent aktiviert und die Kolben verhindern dann den Wasserfluß durch den Heizungswärmetauscher.

Soweit ist alles klar. Aber die Ventile ziehen jeweils 800mA. Also würden permanent 1,6A fließen. Bei 13,5V Bordspannung bedeutet das, dass 21,6 Watt Wärme erzeugt werden. Das ist enorm und führt zwangsläufig zu einer dramatischen Eigenerwärmung der metallischen Gehäuseteile. Ich habe dies an dem ausgebauten Heizungsregelventil verifiziert. Ein Ventilzylinder erwärmte sich auf 96°C der andere auf 103°C.

Das Heizungsregelventil ist ziemlich nahe an Kunststoffteilen verbaut. Wie zum Beispiel dem Waschwasserbehälter. Außerdem „sieht“ das Ventil kaum Fahrtwird. Andererseits ist die Temperatur des Wassers, das durch die Ports fließt auch bis zu 105°C heiß. Trotzdem bin ich unsicher, ob ich meinen „Quick and Dirty Fix“ wirklich anwenden sollte. Nicht dass ich am Ende noch mit einem Motorbrand konfrontiert werde.

Hat jemand eine solche Permanenterregung des DCCVs schon mal ausprobiert?

Gruß
Armin
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Di 07 Mai, 2019 1:27    Titel:  

Hallo Armin,

das stellt aus meiner Sicht kein Problem dar.

Gerade im Sommer bei heißen Außentemperaturen sind ja die Heizungsventile fast immer geschlossen und somit dauerhaft bestromt. Das sollte demnach ohne Folgen bleiben. Anders wäre dies, wenn Du einen V8 mit elektrischer Zusatzpumpe hättest, die dann permanent gegen die geschlossenen Ventile arbeiten müsste.
Ob dieser "Lösungsansatz" der richtige ist, steht allerdings auf einem anderen Blatt ;-)

By the way, wie wäre es statt dessen mit einer Schlauchklemme am Zulaufschlauch des dualen Heizungsventils. Diese Schlauchklemmen habe ich seinerzeit erfolgreich benutzt, um mein Heizungsventil ohne Entleerung des Systems sowie ohne nasse Füße wechseln zu können.
Diese Lösung würde Strom sparen, nicht unnötig heiß werden und wäre innerhalb von Sekunden rückbaubar.

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
ADroste
Sponsor 2019
S-Type 2.7D Auto SE 2008 Main-Kinzig-Kreis



BeitragVerfasst am: So 12 Mai, 2019 21:31    Titel:  

Hallo Moeller,

vielen Dank für deinen Hinweis auf die Schlauchklemmen. Aber bei dem 5-port Ventil in meinem Diesel wäre ich mir nicht sicher was passiert, wenn ich einen oder mehrere Ports einfach zuquetsche. Im Moment gibt es morgens noch Temperaturen um 4°C und der Diesel-Zuheizer schaltet sich ein.

Daher habe ich mein Fix-Konzept weiterverfolgt. Allerdings nicht so wie im vorigen Beitrag beschrieben. Da habe ich nämlich einen riesen Bock geschossen. F32 ist natürlich kein Zündungsplus, sondern führt permanent +12V – auch bei abgezogenem Zündschlüssel und 15 Minuten Abwarten.

Im Motorraum-Sicherungskasten gibt bei meinem Diesel anscheinend nur dreimal Zündungsplus: an F19, F20 und D1. Ich habe mich für F19 entschieden. Allerdings war mir der bis zu 2A zusätzliche Strom im Bereich Motorsteuerung nicht koscher genug. Ich habe daher ein Zusatzrelais verwendet. Die Schaltung sieht jetzt so aus.

Und sie funktioniert! Keine warme Luft mehr aus den Düsen. Bis zum Winter habe ich hoffentlich die eigentliche Störung beseitigt.

Gruß
Armin

P.S.: FPDB ist der Sicherungskasten im Motorraum
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 13 Mai, 2019 0:42    Titel:  

Hallo Armin,

prima, dass Du jetzt wieder gekühlt durch den Sommer kommen wirst.

Aber... ist Dir eigentlich klar, dass die Schaltung alles andere als jaguarlike ist, weil plus- und nicht massegesteuert?
Ob Dir die Katze jemals verzeihen wird, dass Du "gegen den Strom" arbeitest? ;-)

Bzgl. der Schlauchklemmen hast Du natürlich recht. Bei meinem V6 Benziner ist eine Schlauchklemme im Zulauf völlig ausreichend, aber beim Diesel müsste man erstmal analysieren, welche Funktion die 5 Anschlüsse konkret haben. Bei den 3 an meinem Duoventil erklärt sich das von selbst :-)

Für die eigentliche Reparatur vorm nächsten Winter würde ich die Leiterbahnen im Klimasteuergerät als erstes ins Visier nehmen (egal, ob bei Dir das CCM oder das RCCM verbaut ist), denn das Duoventil scheint ja korrekt zu arbeiten. Du wärst nicht der erste, bei dem es auf der Platine gekokelt hat.

Ganz ehrlich? In der Zeit, in der Du die Relaisschaltung geplant und umgesetzt hast, hättest Du das Steuergerät zweimal kontrollieren können. Irgendwann musst Du da ja ohnehin dran und jetzt kannst Du nicht mal mehr ohne Rückbau oder umständliche Messung an abgeklemmten Kabeln herausfinden, ob es tatsächlich an der Platine liegt.
Daher meine Aussage bzgl. des richtigen Lösungsansatzes in meinem letzten Post.

Versteh mich nicht falsch: Ich finde Deine Lösung praktikabel und gut umgesetzt, aber ich mag keine halben Sachen, die einem das Leben im Nachhinein unnötig erschweren.

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
ADroste
Sponsor 2019
S-Type 2.7D Auto SE 2008 Main-Kinzig-Kreis



BeitragVerfasst am: Mo 13 Mai, 2019 10:40    Titel:  

Zitat:
...Ganz ehrlich? In der Zeit, in der Du die Relaisschaltung geplant und umgesetzt hast, hättest Du das Steuergerät zweimal kontrollieren können. ..

Hallo moeller,
das ist genau der Punkt. Ich will nicht ins Detail gehen, aber im Moment schaffe ich es zwar mit Mühe mich unter eine aufgebockte Katze zu legen. Aber ich schaffe es körperlich einfach nicht, in den Fußraum zu krabbeln und dort Teile zu demontieren oder Fehlersuche zu betreiben. Die Messungen an der Box links neben dem Lenkrad habe ich natürlich schon durchgeführt. Sie brachten nur keine eindeutigen Ergebnisse.

Aber egal. Meine Frau braucht das Auto und hat schon gemault. ;-) Da mußte ich handeln - auch wenn ich normalerweise ebenfalls keine halbherzigen Sachen mag.

Gruß
Armin
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Di 14 Mai, 2019 0:58    Titel:  

Hallo Armin,

kein Frage, Gesundheit geht immer vor.

Als ich vor drei Jahren so furchtbar erkrankte, war ich zeitweise nicht mal mehr in der Lage den Ölstand zu messen. Das war eine bittere Erfahrung.

Lieben Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
tomtomkatze
Sponsor 2019
Gaggenau



BeitragVerfasst am: Fr 17 Mai, 2019 13:01    Titel:  

Servus Moeller

ich hab ne 2000er 4 Liter V8 Katze und hab letztes Winter das Heizungsventil ausgetauscht, weil keine Wärme kam.
Seither ist es immer schön warm in der Katze
jetzt, da der Sommer kommt, wollte ich auf Kühlen umstellen und nix passierte - es kam warm... wo fange ich da am besten beider Fehlersuche an ?
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Fr 17 Mai, 2019 19:08    Titel:  

Hallo tomtomkatze,

ich habe mich bislang nur mit den Komponenten und dem Aufbau des Heizsystems des Facelifts beschäftigt, denke aber, dass die Unterschiede nur marginal sind.

Da Dein Duoheizventil defekt war, gehe ich auch bei Dir erstmal von einer durchgebrannten Leiterbahn im Steuergerät aus. Hintergrund ist der, dass keine Sicherung zwischen Steuergerät und Duoventil geschaltet ist. Wenn die Ventile im Laufe der Zeit schwergängiger werden, ziehen sie immer mehr Strom. Im schlimmsten Fall gibt es einen Kurzschluss und das Duoventil verabschiedet sich. Mit etwas Glück bleibt die Platine dabei vom Folgefehler verschont. Wenn aber auch nach Austausch des Ventils keine kühle Luft kommt (die Ventile schließen, wenn sie bestromt werden), dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Fehler auf der Platine zu suchen, da dies die anfälligste - weil schwächste - Stelle des Leitungsweges ist.

Das Steuergerät befindet sich im Bedienteil in der Mittelkonsole. Ich würde es ausbauen, öffnen und alle Leiterbahnen darin genau unter die Lupe nehmen und bei Bedarf betroffene Leiterbahnen nachlöten bzw. brücken.

Gruß
moellerr

P.S. Als Schnelltest, ob wider Erwarten nicht doch ein Temperatursensor die Ursache ist, kann man auf beiden Seiten die Temperatur auf "Lo" herunterregeln. In dieser Einstellung werden alle Sensoren umgangen und maximal gekühlt. Kommt hier trotzdem nur warme Luft, kann man die verschiedenen Sensoren als Ursache ausschließen.
Wer liefert was?
      
tomtomkatze
Sponsor 2019
Gaggenau



BeitragVerfasst am: So 19 Mai, 2019 13:15    Titel:  

Hallo Moellerr

super Tipp mit dem Test "Lo" - es kommt kalt...endlich wirds kühl....hehe

ok demnach sind die Sensoren defekt - Richtig ? oder kanns noch was anderes sein ?

..noch ne Frage...da ich die Mittelkonsole ausgebaut habe, weil ich dachte, dort ist das Steuergerät- habe ich entdeckt, dass dort das Wurzelholzoptik- teil defekt ist - werde ich erneuern.

Wo bekomme ich das komplette Unterteil in Wurzelholz her ? - hab es mal auf einem Bild gesehen
oder kennst ud eine Firma, die Kunststoffteile mit diesem Epoxy Lack in Wurzelholzoptik überziehen kann ?

Danke Gruß
tomtom
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 20 Mai, 2019 2:51    Titel:  

Hallo tomtom,

tomtomkatze hat folgendes geschrieben:
...da ich die Mittelkonsole ausgebaut habe, weil ich dachte, dort ist das Steuergerät...

Ich schrieb, das Steuergerät "ist im Bedienteil in der Mittelkonsole" (also quasi direkt hinter den Bedientasten), nicht irgendwo in der Mittelkonsole versteckt ;-)

Na gut, hat sich ja jetzt erledigt, da das Duoventil bei Umgehung der Sensoren korrekt angesteuert wurde.

Als erstes würde ich nun kontrollieren, ob der Außentemperatursensor einwandfrei funktioniert. Dazu am Klimabedienteil auf EXT drücken und überprüfen, ob die tatsächliche Außentemperatur angezeigt wird. Der Außentemperatursensor sitzt unter dem Kühler hinter der Stoßstange und ist recht leicht selbst zu wechseln.

Ansonsten gibt es insgesamt fünf weitere Sensoren:
- Zwei Temperatursensoren sitzen am "Mittelkanal" und messen jeweils die Temperatur der linken und rechten Ausströmungsluft
- Ein Temperatursensor sitzt direkt am Verdampfer und misst dort die Temperatur
- Ein dualer Solarsensor sitzt oben auf dem Armaturenbrett und misst die Sonneneinstrahlung getrennt für recht und links
- Der Innenraumtemperatursensor misst dann die tatsächliche Temperatur (und Feuchtigkeit) im Innenraum. Dieser ist auch gern mal verdreckt und liefert deshalb falsche Werte. Also am besten auch mal das Gitter vor dem Sensor (über dem Zündschloss) abnehmen und mit Druckluft auspusten (notfalls mit dem Staubsauger rangehen).

Bzgl. Wechsel des einfachen Temperatursensors (NTC) gibt es hier im Forum bereits Erfahrungen. Bei Bedarf einfach mal die Beiträge nach den entsprechenden Stichwörtern durchsuchen. Für ein paar Cent kann man diese nämlich auch selbst reparieren.

Zum Thema Klimaanlage-Diagnose sei Dir diese Seite sehr ans Herz gelegt.

Was den Ersatz des Wurzelsholzes angeht, habe ich bislang keine Erfahrung gemacht. Im Zweifel hilft aber immer ein Blick bei ebay, dort wird so etwas regelmäßig eingestellt.

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
tomtomkatze
Sponsor 2019
Gaggenau



BeitragVerfasst am: Mo 20 Mai, 2019 9:49    Titel:  

Hallo moellerr

ich glaube es ist der temp sensor innenraum
der sieht nicht so aus, als wäre der funktional ok

[img]https://www.bilder-upload.eu/bild-ea2d09-1558342021.png.html[/img]
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 20 Mai, 2019 18:20    Titel:  

Hallo tomtom,

Dein Vorfacelift hat noch einen Innenraumsensor ohne integrierte Feuchtigkeitsmessung (XR82403).

Der neuere, im Facelift verbaute, sähe nämlich so aus:


Davon abgesehen sieht der Sensor bei Dir optisch gar nicht so schlimm aus, es scheint nur etwas Lack abgegangen zu sein, denn der ist normalerweise komplett schwarz (siehe Anhang).

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
tomtomkatze
Sponsor 2019
Gaggenau



BeitragVerfasst am: Mo 20 Mai, 2019 19:58    Titel:  

Servus Moeller

wie was facelift- ab welcher baureihe ist das ?

nun aber zum Sensor - also ich habe mir bei ebay den sensor bestellt- weil ich habe 2h gesucht - bin ja jetzt sponsor - eben zur besseren suche - gesucht nach dem thread wo der ntc steht- weil löten binich Profi - und so - hab als erstes Feingeräteelektroniker bei Siemens gelernt - daher ien Kinderspielt - bräuchte aber die Bezeichnung ....
hab nix gefunden - hab frustkauf bei ebay - den sensor gemacht

was muss ich alles ausbauen, um an den sensor (der ist ja nur von hinten angeschraubt) zum weg- und hin - schrauben zu kommen?

die mittelkonsole bei der handbremse ist komplett draussen - hehe... ich zerlege gerade anscheinend den Innenraum
aber egal
ich bleibe drann bis alles wieder funktioniert - langsam nervt die nicht funktionierende temp Automatik

gruß tomtom
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 20 Mai, 2019 23:00    Titel:  

Hallo tomtom,

das entsprechende Thema mit dem NTC habe ich Dir rausgesucht (steht am Ende dieses Threads). Dabei ging es jedoch um die drei weißen länglichen Temperatursensoren im "Heizkasten", nicht um den Innenraumtemperatursensor über dem Zündschloss.

Was man alles ausbauen muss, um an den dämlichen Sensor zu kommen, der eigentlich nur mit zwei Schrauben befestigt ist, vermag ich nicht sagen. Ich befürchte aber deutlich mehr, als Dir lieb ist :-(

Bezüglich des Facelifts zitiere ich mich mal selbst aus einem Thread von 2013

moellerr hat folgendes geschrieben:
Ich liste am besten mal kurz die wichtigsten Veränderungen auf

Facelift 2002 ab FIN M45255 (optisch):
- Außenspiegel (vorher: groß und eckig / nachher: kleiner und oval)
- Kühlergrill (vorher: Emblem auf der Motorhaube / nachher: Emblem im Grill)
- Heckscheibe (vorher: in die Scheibe eingebaute Radioantennen, sehr deutlich unten rechts und links sichtbar / nachher: die oberen drei Drahtreihen der Heckscheibe sind Antennen und gehören nicht zur Scheibenheizung, daher gefälligere Optik)
- neues Armaturenbrett
- komplett überarbeitete Mittelkonsole

Facelift 2002 ab FIN M45255 (technisch):
- neue ZF 6-Gang-Automatik (statt der anfälligeren 5-Gang-Automatik von Ford)
- neue Vorderachse
- überarbeitete Hinterachsaufhängung
- überarbeitete Bremsanlage
- überarbeitetes hochwertigeres Interieur
- überarbeitetes Wischergestänge (das alte rostete sehr stark, bis hin zum Totalausfall)
- überarbeitete Fensterheber (bei den alten ging regelmäßig die Plastikaufhängung kaputt, nicht teuer aber nervig)
- neues Multimediasystem mit Glasfaserkabeln (Lichtleiter)
- steifere Karosserie
- elektrische Feststellbremse serienmäßig
- DSC serienmäßig
- Kopfairbags vorne und hinten, Seitenairbags und Gurtstraffer hinten serienmäßig
- optional DVD-Navi für Europa (vorher gab es nur Deutschland auf 2 CDs)
- optional Xenon Scheinwerfer erhältlich

Facelift 2004 ab FIN N13089 (optisch):
- Scheibenwaschdüsen in den Scheibenwischern integriert (statt auf der Motorhaube)
- neue Tachoeinheit mit Alu-Umrandungen und 2-fach Display
- verbesserte Spaltmaße
- geänderte Chromleisten in den Stoßfängern (jetzt komplett schmal verlaufend)
- geänderte Frontstoßstange
- geänderte Nebelscheinwerfer (vorher: trapezförmig / nachher: rund)
- geänderte rundere Rückleuchten
- abgerundeteres Heck
- Chromkappen der Außenspiegel beim Executive ab Mai 2005 serienmäßig

Facelift 2004 ab FIN N13089 (technisch):
- Motorhaube aus Aluminium (geringeres Gewicht / bessere Gewichtsverteilung)
- nochmalige Überarbeitung des Fahrwerkes
- Tempomat serienmäßig
- PDC hinten beim Executive serienmäßig

Und danach gab es dann letztendlich auch noch die Final Edition im Jahr 2006 :-)

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: