E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Sturz Hinterachse E-Type Serie 2 2+2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 14 Jun, 2019 15:29    Titel: Sturz Hinterachse E-Type Serie 2 2+2  

Hallo,

Ich habe hinten etwas härtere Federn und verstellbare GAZ-Stoßdämfer drin. Vorne verstärkte Torsionbars. Die Werte aus dem Werkstatthandbuch (-3/4 +/- 1/4 bei Verwendung des Churchill-Tools) und die Vorgehensweise sind mir bekannt.

Da das Fahrwerk also nicht original, sondern etwas "sportlicher" ist, meine Frage nach dem Sturz der HA. Die Werte aus dem WHB übernehmen? Was sind die Erfahrungen / Empfehlungen? (Ich bin jetzt bei ca. -1,6 Grad auf beiden Seiten und habe keine Shims mehr)

Danke + Grüße Udo

P.S. Zwischenstand der Vollrestauration:
- Motor/Getriebe/Kardan gestern von unten mit mittelmäßigen Gewürge eingebaut
- Neuer Kabelbaum, Instrumente, Schalter etc. drin und zum größten Teil angeschlossen
- Innenausstattung zur 2/3 eingebaut
- Bremsen, Tank, Vorderachse, Lenkung eingebaut
- Noch zu tun: Hinterachse, Scheiben, Türen, Teppiche, Vordersitze, Motorperipherie, Kühlung, Heizung, Klima etc. einbauen und alles fertig anschließen

P.S. 2: Die von Klima Retroair war von Anfang an Defekt (Lüfterrad). Statt eines Austausches mit aufwändigem Verschicken und langem Warten habe ich das Ding in Absprache mit dem Lieferanten selbst repariert.


Zuletzt bearbeitet von Nichtschwimmer am Sa 15 Jun, 2019 18:16, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 15 Jun, 2019 16:25    Titel:  

Habe mir vor über 20 Jahren die verstärkten Drehstäbe vom Team CJ eingebaut. Hinten die Serienfedern gelassen, allerdings rund herum die GAZ eingebaut. Hinten die mit verstellbaren Federteller.
Die Hinterachse knapp 10mm höher gestellt über die verstellbaren Federteller und den Sturz auf Werksangabe. Bin sehr zufrieden mit der Kombination und Einstellung, fährt sich auch auf Kreisbahn und Handlingstrecke problemlos. Wichtig ist, die Gummies der Längslenker hinten richtig ein zu bauen, dann klappt es auch bei Lastwechseln vernünftig.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 15 Jun, 2019 21:07    Titel:  

Moin Udo,

ich habe es hier schon 1-2 mal geschrieben wie und wieviel ich den Sturz nach meiner IRS Restauration eingestellt habe. Einfach mal nach den Threads suchen.

Vorher lag meiner über 20mm zu tief. Als ich ihn dann höher schraubte hatte ich auf einer Seite 0 Grad und auf der anderen Seite +0,5 Grad. Ich habe ja auch vorne und hinten das in Härte und Höhe einstellbare GAZ-Gewindefahrwerk verbaut. Wichtig ist entweder weiche Federn und harte Dämpfer oder umgekehrt. Und vorne zu hinten gleich, denn die vordere Druckstufe muss zur gleichen Zeit zur hinteren Zugstufe und umgekehrt passen. Ob der Sturz passt ist mit der IRS sehr von der Höhe abhängig. 10mm tiefer und schon hat man zu viele Shims, bzw. 10mm höher und es muss eine wieder raus. Ich fahre nun 10mm Serie tief mit -1 Grad Serie mit halber Beladung/Tank. Ist ja keine Ohe-Raumlenkerhinterachse ;-) Das neue 2.88er Sperrdifferential sperrt 350Nm und die Karre liegt wie ein Brett.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 16 Jun, 2019 11:26    Titel:  

Moin,

danke, also werde ich wohl noch ein paar Shims bestellen und und den Sturz vor dem Einbau nach WHB einstellen. Wenn die Achse drin und die Höhe justiert ist, schau ich wie der Sturz ist und korrigiere ggf. noch mal.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 19 Jun, 2019 12:05    Titel:  

Moin Udo,

siehe hier:

Pro Shims sinds 0,25°. Pro 10mm Dämpferhöhe ändert sich der Sturz um ca. 0,5° gemessen an meiner IRS.

Nach überholen der ausgebauten IRS stellte ich die lichte Weite der Dämpferaugen auf 330mm ohne Dämpfer ein und korrigierte durch Herausnehmen von Shims den Sturz auf 3/4° negativ. Das sind bei einer 15" Felge gemessen mit einem Lot, also genau senkrecht ;-) 5,6mm Unterschied zwischen oberen und unteren Felgenhorn.


https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=43108&highlight=sturz

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 19 Jun, 2019 12:54    Titel:  

Moin, moin,

gut dass du noch mal schreibst. Die Stoßdämpfer sind nicht nicht eingebaut und eine Korrektur des Sturzes geht schnell. Deinen verlinkten Beitrag hatte ich nicht gefunden. Ich bin nach WHB vorgegangen und habe den Sturz unter Verwendung einer gebastelten Lehre beidseitig auf -0,8° eingestellt. Die Achse konnte ich genau waagerecht ausrichten.

Allerdings ist die lichte Weite zwischen den Dämpferaufnahmen 37,5 cm. Ich habe einen Serie 2. Ist bei deinem Serie 3 die Achse etwas anders?

So wie es aussieht, benötige ich für eine Einbau der 4 Lager der IRS jeweils 2 Unterlegplatten/Shims. Was ist zu beachten? Auf jede Seite des Längsträgers eine oder die Achse irgendwie mit den Shims justieren? (Ich weiss, du hattest mal was dazu geschrieben, aber ich finde es auch nicht).

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 20 Jun, 2019 18:28    Titel:  

Moin Udo,

prinzipiell sind die Achsen gleich, sie haben nur andere Breiten. Also die 54" IRS vom EV12 ist 4" breiter als die vom S1/S2. D.h. der Käfig ist breiter und auch die Antriebswellen. Beim XJ6/12 weitere 4" breiter. Inwieweit sich das auf die Höhe auswirkt weiß ich leider nicht. Möglich wäre also, dass Deiner dann mit Deiner lichten Dämpferhöhen von 375mm 45mm zu hoch steht. Von welchem Hersteller sind Deine Dämpfer? Es kommt immer auf die angeschweißte Halterung an den Dämpfer an, wie hoch dann beim Zusammenbau des MC-Pherson Federbeines später die Karre steht. Ich weiß, dass nicht alle Dämpfer gleich sind und einige E-Types plötzlich 30mm zu hoch standen, was man dann nicht mehr ändern kann. Der 2+2 hatte bei Auslieferung auch verstärkte Schraubenfedern. Ich habe damals den Sturz im eingebauten Zustand gemessen und im ausgebauten Zustand wie z.B. Andrew eingestellt. Rechnerisch lag er dann 5mm zu tief. Mit einer ganzen Umdrehung des Tellers schraubte ich das Gewindefahrwerk dann in ein paar Minuten höher.

Ich habe mit einem Laserpointer die Achse vorher und nachher gefluchtet. Dabei habe ich festgestellt, dass die 4 neuen Universal Silents für alle IRS vom großen L als Mist erwiesen, die dann nur zögerlich wieder zurückgenommen wurden. Mit denen passte die Montage und auch die Flucht nicht. Bei denen waren es 2 pro Silent, kann mich aber nicht mehr genau erinnern. Links und rechts pro Silent passte es genauso wenig wie 2 auf einer Seite. Sonst musst Du mal in diesem Jahrgang die Threads durchsuchen. Dann kaufte ich die Silents aus PU in Shore Härte 85 von Barratt. Kamen das gleiche wie aus Gummi bei Barratt. Die haben die originalen E-Type Maße und ich musste nur ein Shim pro Silent verwenden und die Flucht passte 100%. Nur wenn sie symmetrisch passen senkt sich später auf Grund des Gewichtes der Wagen auch gerade und die Silents drücken sich noch pro Gummi links/rechts je Silent ca 2mm zusammen.

Aber auch in den Schubstreben, kleines und großes Lager verbaute ich PU. Somit ist es mit der selbstlenkenden Hinterachse bei Volllast und Spurrillen beim Überholen auch vorbei. Für die Vorderachse habe ich noch PU liegen, kam aber noch nicht zum Einbau.

Alle Umbauten und PU Lager kann ich nach wie vor empfehlen. Er liegt und fährt noch so gut wie am ersten Tag des Umbaus.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: