E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XF (x260)  >>  Technik der Nebelschlussleuchte und des Rückfahrlichts
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
EqualizerCS
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Do 04 Jul, 2019 10:44    Titel: Technik der Nebelschlussleuchte und des Rückfahrlichts  

Hallo zusammen, da ich mich gerade eben erst in eurer Community angemeldet habe, nutze ich den erstellten Thread auch direkt zur kurzen Vorstellung. Mein Name ist Dennis, ich bin 33-Jahre alt und komme aus dem beschaulichen Ruhrgebiet. Mittlerweile bin ich seit ein paar Wochen als stiller Mitleser dabei, jedoch habe ich ein paar Fragen bezüglich der aktuellen XF Baureihe, diese ich mit Hilfe der bisher erstellten Threads nicht beantworten konnte.

Nach dem ich in den vergangenen 15 Jahren fast ausschließlich mit Leistungsstarken japanischen Sportwagen aus den 90ern und frühen 2000ern unterwegs gewesen bin, möchte ich mir gerne im Frühjahr nächsten Jahres meinen ersten Briten anschaffen. Die Wahl ist auf einen 2015-2016 XF-S 3.0 Supercharged mit Heckantrieb gefallen, da mich dieses Auto optisch abgeholt hat und mich vor allem mit seinem durchaus sportlichen Fahrverhalten sowie der sehr direkten Lenkung überzeugt hat.

Warum darf es eigentlich kein Diesel sein oder auch kein kleinerer Benziner sein? Angefangen hat meine mobile Karriere mit 169 Turbo-PS und 1,2 Tonnen Leergewicht in einem Sportcoupé mit Klappscheinwerfern. Über die Jahre hinweg habe ich mich nur noch im Raum 280 PS bis 360 Turbo-PS bei 1,4-1,7 Tonnen Leergewicht aufgehalten. Von meinem Alltagsfahrzeug erwarte ich vor allem Agilität, ein überzeugendes Durchzugsverhalten und mittlerweile vor allem auch ein wenig mehr Komfort, man wird älter und lernt es zu schätzen aber grundliegend müssen eben auch sportliche Gene vorhanden sein.

Da ich seit rund 9 Jahren fast ausschließlich rechtsgelenkte japanische Importfahrzeuge aus Großbritannien in meiner Garage stehen hatte und aktuell auch wieder habe, soll der Jaguar zu 90 % auch wieder ein Importfahrzeug werden. Natürlich gestaltet sich der Wiederverkauf etwas schwieriger und das Fahren auf der rechten Seite bringt hin und wieder ein paar kleinere Tücken mit sich aber grundsätzlich bekommt man Übersee bessere Gebrauchtfahrzeuge zu erschwinglicheren Summen als hier zu Lande. Da nimmt die genannten, für mich mittlerweile nur noch Kleinigkeiten, sehr gerne in Kauf.

Nun zu meinen Fragen zum Jaguar XF der Baureihe X260. Für die Zulassung im deutschen Straßenverkehr muss ich die vorderen Scheinwerfer umbauen, wenn Bi-Xenon oder im Falle von LED Scheinwerfern sogar komplett austauschen, dies ist auch alles kein großer Akt. Des Weiteren muss ich die Rückleuchten gegebenenfalls umbauen oder komplett austauschen und genau hierzu habe ich letztendlich auch vier Fragen an euch.

- Befinden sich im XF noch Glühbirnen für die Nebelschlussleuchte und das Rückfahrlicht oder ist hier bereits alles mit fest verbauter LED Technik ausgestattet?

- Ist das Rückfahrlicht nur einseitig oder bei Jaguar XF Modellen sogar beidseitig vorhanden?

- Ist die Nebelschlussleuchte nur einseitig oder bei Jaguar XF Modellen sogar beidseitig vorhanden?

- In welchen Rückleuchten Elementen befinden sich das Rückfahrlicht und die Nebelschlussleuchte, in den beiden Rückscheinwerfern in der Karosserie oder den beiden in der Heckklappe?

In der Anlage ein Foto wie ich es mir aktuell bei der Baureihe vorstelle, vielleicht liege ich damit ja bereits richtig.

Schon einmal herzlichen Dank im Voraus.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Fr 05 Jul, 2019 22:38    Titel:  

Hallo EqualizerCS,
hat etwas gedauert, da es erstmal dunkel werden mußte, also die Rückleuchten sind gesamt LED
Die Rückfahrscheinwerfer sind beidseitig in der Karrosserie.
Nebelleuchten sind beidseitig im Kofferraum.
Grüße aus Spanien
Armin
Falls Du noch Fragen hast, kein Problem!!
Wer liefert was?
      
EqualizerCS
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 14:43    Titel:  

Hallo Armin, erst einmal herzlichen Dank für deine Rückmeldung und kompletter Aufklärung meiner Fragen. Damit hast du mir wirklich sehr weitergeholfen, da ich nun endlich weiß, dass ich bei einem Import eines UK Modells nur die vorderen Scheinwerfer umbauen bzw, austauschen müsste und sonst nichts. Sollte ich noch Fragen haben, werde ich diese natürlich sehr gerne stellen.

Ich bin mir noch nicht so ganz im Klaren darüber ob ich einen X250 oder X260 in meiner Garage stehen haben möchte. Ich saß bisher in beiden Fahrzeugen und beide Modellreihen des XFs haben irgendwo ihre Reize. Als aktueller Subaru WRX STI und ehemaliger Mazda 6 MPS Besitzer suche ich ein Fahrzeug mit Seltenheitswert, Sportlichkeit, Platz, Komfort und eben wenigeren Assistenzsystemen. Eigentlich eine gesunde Mischung aus den beiden genanten Fahrzeugen aber das ist eben nicht so einfach.

Ich denke mit einem X260 R-Sport oder S wäre ich hier einfach am besten bedient, auch wenn mir die Karosserie der alten Baureihe weiterhin auch sehr zusagt. Das Problem ist da einfach das fehlende Raumgefühl, der deutlich schlechtere Kofferraum Zugang, die schwerere sowie weniger steife Karossiere und vor allem auch die fehlende sportliche Fahrwerksabstimmung. Das es das ältere Auto von beiden ist, stört mich eher weniger. Da lege ich einfach absolut keinen Wert drauf, ein Auto muss eben nur gefallen.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 17:18    Titel:  

Es mag sich schräg anhören... aber rückblickend.. ich hatte ja den X250 und den x260...
der x250 (der alte XF Facelift) war der "schönere und emotionalere".

Schlecht sind beide nicht..aber mein Herz hängt auch aufgrund des Innenraums am "alten" XF

VG Marcus
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Mi 10 Jul, 2019 18:00    Titel:  

Da kann ich mich Marcus anschließen. Ich hatte bis jetzt alle 3 XF und der letzte x250 war schon innen hochwertiger ausgeprägt, allerdings ist der X260 leichter und agiler, er fährt sich auch flotter, ja die Wahl ist schwierig.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
EqualizerCS
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Do 18 Jul, 2019 14:35    Titel:  

Wie sieht es eigentlich mit der grundlegenden Zuverlässigkeit des aktuellen XFs aus? Wenn ich mir die Erfahrungswerte in Amerika so durchlese, da bekommt man schon so ein wenig Angst bezüglich der Anschaffung. Jaguar stand in der Vergangenheit ja nicht unbedingt für die allerhöchste Zuverlässigkeit im Alltag und oftmals wird noch heute über die mangelnde Ersatzteile Versorgung geschimpft.

Leidet die aktuelle Baureihe des XFs häufig an Fehlern in der Board Elektronik oder gibt es gar bestimmte Sonderausstattungen, diese man aufgrund bestimmter Anfälligkeiten besser meiden sollte? Wie zum Beispiel das anfällige Schiebedach inklusive späteren Wassereinbruch beim X250.

Zu guter Letzt, gibt es viele Erfahrungswerte bezüglich der Standfestigkeit des 3.0 Liter Kompressors? Bei den Diesel Motoren liest man ja häufig von defekten Einspritzdüsen, einem kaputten AGR-Ventil, einer zerschlissenden Wasserpumpe, einer gebrochenen Kurbelwelle oder eben auch nur über gebrochene Kurbelwellenlager.

Geld für eventuelle Reparaturen auf der hohen Kante zu haben ist natürlich immer vom Vorteil aber das neue Auto sollte sich zu keinem Geldgrab entwickeln.
Wer liefert was?
      
Arminko
registrierter Benutzer
Spanien



BeitragVerfasst am: Do 18 Jul, 2019 18:58    Titel:  

Was mit dem 3,0l passieren könnte, liest Du ja unten. Ich habe bis jetzt alle XF gehabt. 2x 3,0l Diesel und jetzt den X260 mit 2,0l Ingenium Diesel. Die ersten Katzen haben mit mir immer gerne gesprochen, vor allem auf unebenen Straßen. Wir haben hier seitenweise Threads geschrieben, Türverkleidungen abbauen, Chromleisten befestigen und dies und das, da war ein ewiges Nachbessern mit Knarzen und Scheppern, lies Dir mal die langen Threads durch. Mein aktueller X260 ist welch Wunder, klapperfrei und sprachlos. Er ist für mich perfekt, natürlich sind 2,0l nicht 3l, aber es reicht, der Verbrauch ist max.5.5l Zum Glück hatte ich noch keine Reparaturen, eigentlich wechsle ich nach 3 Jahren,aber ich werde ihn noch behalten, da es keine Alternative für mich gibt.
Also ich bin im Moment zufrieden,toi,toi,toi, wie er von unten aus sieht,kannst Du ja darunter sehen, die sind gut verarbeitet, da rostet nichts.
Grüße
Armin
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: