E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Mitzuführende Ersatzteile, E-Typ S 2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



BeitragVerfasst am: Mo 22 Jul, 2019 13:53    Titel: Mitzuführende Ersatzteile, E-Typ S 2  

Hallo zusammen, ich plane gerade eine längere Fahrt und frage mich welche Ersatzteile man auf jeden Fall für eine Panne mitführen sollte, um den Wagen schnell wieder flott zu bekommen. Was sin die häufigsten Pannenursachen? Ich bin erst einmal liegen geblieben, als sich zerbrochenen Handbremsbeläge verkeilt hatten. Habe dann die Handbremse 'abgeklemmt' und konnte weiterfahren. Habe immer die Riemen für WAPU und LIMA dabei, einen Satz Zündkerzen, Lampen und Sicherungen. Was macht sonst noch Sinn? Benzinpumpe, Kondensator, Zündspule, Thermostat, Relais (welche),? Klar die Liste kann natürlich bis zum AT-Getriebe gehen, aber ich denke eher an die Kleinigkeiten die Probleme machen können, und die man eben bei den Inspektionen nicht einfach auf Verdacht austauscht. Der Platz zur Mitnahme ist ja auch begrenzt.
Vielen Dank für ein paar Tipps
Beste Grüsse
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Di 23 Jul, 2019 7:31    Titel:  

Aus der Erfahrung von vielen Jahren Ausfahrten mit mehreren Fahrzeugen(und entsprechenden - aber dennoch wenigen- Ausfällen):

Neben dem Standard (Keilriemen, Zündkerzen, falls vorhanden Unterbrecherkontakt,) würde ich eine Benzinpumpe empfehlen.
Ferner ein wenig Kabel und Verbinder (Flachstecker/Lucas Connectoren und die zugehörigen Verbinder).
Auch etwas Benzinschlauch in passender Dimension mit den zugehörigen Schellen hilft.
Benzinfilter wenn vorhanden macht auch Sinn.

Nicht vergessen: Kühlwasserschläuche - am Besten die universalen die auch der ADAC in den Pannenfahrzeugen mitführt und die dann auf passende Länge gekürzt werden können.
Relais je ein Wechsler und Schalter Relais (Ausnahme: XJ Serie 3 - da machen auch die entsprechenden Relais mit Diode zusätzlich Sinn)
Wenns ganz weit weg geht ein Satz Kohlen für die Lima bzw. Diodenpack für die Drehstrom Lima.

Die meisten aufgetretenen Pannen waren übrigens Lichtmaschine/Batterie und Benzinpumpe.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 25 Jul, 2019 9:38    Titel:  

Aldi-Filztasche voll gepackt, nebst anderem Krimskram, nebst Sicherheitsmaßnahmen. Bei einem Platten oder was größerem lasse ich mich nach Hause huckepack bringen.

- verbauter Notausschalter
- kleinen 700ml Schaumlöscher. Pulverschaden ist so teuer wie der eigentliche Brandschaden
- 1L Motoröl
- 1L Kühlflüssigkeit
- Benzinpumpe, ging mal kaputt
- Zündspule
- Verteilerkappe und -finger
- kleine 12V Prüflampe
- Sicherungen
- Vukanisierungsband
- Dirko Dichtmasse, mal einen Kühler provisorisch für immer repariert ;-)
- Benzinschlauch
- verschiedene Schlauchschellen
- Kabelbinder
- Flachstecker usw.
- Elektrokabel
- Isolierband
- kleinen Zoll-Knarrenkasten
- viele kleinere Gabel/Ringschlüssel
- verschiedenen Schraubenzieher
- Wasserpumpemzange usw.
- Taschenmesser
- Papierrolle und kleine Dose Bremsenreiniger
- Latexhandschuhe
- Decke
- Abschleppseil
- Überbrückungskabel
- Taschenlampe
- Ersatzschlauch für den Reifen
- aber dafür kein Reserverad

- bei der großen Fahrt den originalen mech. Verteiler, weil ich eine 123 verbaut habe
- Lichtmaschine
- alle Keilriemen
- Ersatzrad

Das ganze Zeug nebst Verbandskasten (müsste ich mal Datum prüfen) , Warndreieck und Warnweste liegt schon ewig so in der verschiedenen Karren. Je mehr man mit hat, desto weniger wird man brauchen, also hat man auch keine Panne ;-)

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Do 25 Jul, 2019 10:42    Titel:  

Hallo,

ziemlich genau dieses Arsenal fahre ich auch spazieren, eine Kleinigkeit würde ich ergänzen, Vergaserschwimmer (zumindest bei SU Vergasern).

Als Werkzeug habe ich mir einen günstigen Komplettkoffer besorgt, das Zeugt taugt für den Notfall, jeden Tag möchte man da nicht mit arbeiten, aber es ist schnell und sauber verstaut.

Gruß Michael
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Sa 27 Jul, 2019 9:04    Titel:  

Wer die originale Zündanlange fährt, sollte einen Zündkontakt, Zündkondensator Finger und Kappe dabei haben.
Die schon angesprochene Prüflampe und eine Fühlerlehre mit 0,35mm.
Das war bei mir schon Grundausstattung, als die meisten Autos noch damit fuhren.

Ein Zündkabel in der maximal benötigten Menge, sowie ein Kerzenstecker und ein Satz Kerzen sind nicht verkehrt.
Benzinpumpe sollte aus meiner Sicht dabei sein, etwas Kabel, damit man einen abkorrodierten Stecker oder ähnliches Reparieren kann.
Minimales Werkzeug sollte an Bord sein, falls sich mal etwas los rappelt.
Starthilfekabel ist klar.
Etwas Wasser, etwas Öl, Reservekanister, das wars dann auch schon.

Bei langen Urlaubsfahrten, passt auch eine Lima und ein Anlasser mit in den Kofferraum.

Wenn man damit nicht hinkommt, dann gehts wohl doch eher Huckepack heim, oder man lässt sich einen Werkstattwagen kommen.
Bei uns im Freundeskreis bin das dann immer ich mit meinem orangen Servicewagen, ein Opel Agila, hinten komplett leergemacht für Ladung, mit Warnmarkierungen und Rundumleuchte auf dem Dach. Genau das richtige um die Pannenstelle auch abzusichern.
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Sa 27 Jul, 2019 13:13    Titel: Saure Gurkenzeit??? Wie sind die bloß früher gefahren?  

Na ja, wenn man einen gepflegten Wagen ohne Wartungsstau fährt muss man das alles nicht dabei haben. Ansonsten würde ich einen Anhänger mit Ersatzmotor und Getriebe empfehlen, denn auch diese Dinge bekommt man nicht überall, oder noch besser man hat einen zweiten Wagen am Anhänger mit um dann einfach die Wagen zu tauschen um sicher wieder nach Hause zu kommen! Es gibt aber auch Club-Pannenhilfe von bis.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: